Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

26 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Chris80
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 1 Monat
Beigetreten: 23.07.2018 - 12:31
Beiträge: 6
San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
20.09.2018 bis 10.10.2018

Hallo zusammen,

wir sind gerade dabei, unsere USA-Reise zu planen, dabei bin ich auf dieses tolle Forum gestoßen und begeistert, wie viele Informationen hier zusammengetragen sind und mit wieviel Aufwand hier so viele User anderen helfen.

Ich würde unsere aktuelle Planung auch gerne mal vorstellen, um vielleicht ein paar Tipps und Hinweise zu bekommen.

Wir starten von San Francisco und wollen die folgende Route bereisen:

 

 

Also ein Gabelflug, starten in San Francisco, wo wir noch 2 Übernachtungen vor Übernahme des Campers planen.

Die geplanten Stationen sind dann (editiert mit taggenauer Planung):

 




19.09. San Francisco Sightseeing
20.09. San Francisco Sightseeing
21.09. San Francisco Sightseeing
22.09. San Francisco Übernahme Camper
23.09. Monterey Whale Watching
24.09. Yosemite Nationalpark Hiking, Sights
25.09. Yosemite Nationalpark Hiking, Sights
26.09. Yosemite Nationalpark Hiking, Sights
27.09. Death Valley Nationalpark Sights
28.09. Death Valley Nationalpark Sights
29.09. Lake Mead Baden, Sights
30.09. Grand Canyon Nationalpark Sights
01.10. Grand Canyon Nationalpark Sights
02.10. Antelope Canyon Nationalpark Tour, Sights
03.10. Zion Nationalpark Hiking, Sights
04.10. Zion Nationalpark Hiking, Sights
05.10. Zion Nationalpark Hiking, Sights
06.10. Las Vegas Sightseeing
07.10. Las Vegas Sightseeing, Rückgabe Camper
08.10. Las Vegas Sightseeing
09.10. Las Vegas Rückflug nach Deutschland

 

Damit haben wir 1.450 Google-Maps Meilen, wir rechnen eher mit 1800. Wir haben nach aktueller Planung 14 Tage den Camper, insgesamt wollen wir 21 Tage unterwegs sein, damit wir am Start und Ziel noch ein paar Hotel-Übernachtungen haben. Also kommen wir auf einen Durchschnitt von ca. 130 Meilen/Tag.

Jetzt stehen wir gerade vor der Detailplanung, also wie lange wollen wir wo sein, was muss man unbedingt sehen, was sind vielleicht noch interessante Stops auf der Route... welche Campgrounds... welche davon muss man vorreservieren etc.

Ich würde mich freuen über Einschätzung, ob unser Plan realistisch ist und sehr gerne auch Tipps, wo und was und wie.

Auch die folgenden Punkte stehen noch auf meiner To-Do-Liste, da werd ich mich aber diese Woche mal durch die Beiträge hier lesen. Aber wenn jemand auch dazu Tipps hat, bin ich natürlich auch dafür dankbar :)

* Kreditkarte für (kostenlose?) Bargeldabhebung
* Versorgung mit Internet und Hotspot auf der Reise mit ausreichend Datenvolumen
 

Ich freue mich auf Eure Antworten!

LG

Christian

kreyer23
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 25.01.2018 - 15:45
Beiträge: 34
RE: San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

Hallo Chris,

rein von den Daten her würde ich sagen bist du bei den meisten NP Campgrounds zu spät dran (EDIT: zumindest was die beliebtesten CG angeht die in den Valleys liegen). 

Am besten gleich noch bei www.recreation.gov anmelden und nach verfügbaren Plätzen schauen.

Hmm weiß nicht ob die Nennung einer Kreditkarte hier Werbung ist. Ich schreib dir am besten eine Nachricht, welche Karte ich verwende.

 

Wegen Versorgung mit Internet kannst du dir vorab schon eine SIM-Karte kaufen und zum Reisetermin aktivieren lassen. Oder eben vor Ort in jedem Walmart eine SIM-Karte kaufen. AT&T bietet für deine Reisegegend wohl das beste Netz.

 

Wegen der generellen Route und den 130 Meilen am Tag bin ich mir nicht sicher ob das doch ein wenig zu straff ist.

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 8 Stunden
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2197
RE: San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

Hallo Namensvetter,

auch von mir ein herzliches willkommen hier im Forum!

Zuerst solltet ihr - für uns bzw. für euch  - eine taggenaue Planung aufstellen, ihr seid schon ziemlich spät dran mit dem reservieren.

 


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 4 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

Hallo Chris,

willkommen im Forum. Wie oben schon geschrieben, seid Ihr sehr spät mit der Planung. Viele Campingplätze dürften schon gebucht sein. Wir waren schon später im Jahr dort unterwegs und hatten unerwartet viele Probleme, einen Platz zu bekommen.

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/beater/suche-nach-bunten-bla...

 

Wenn Ihr das Womo für 14 Tage gemietet habt, habt Ihr effektiv nur 12 Fahrtage. Am ersten Tag bekommt Ihr das Womo nicht vor Mittags, dann müsst Ihr noch einkaufen. Am letzten Tag müsst Ihr das Womo aber schon morgens zurückgeben. Diese beiden Tage fallen also weg.

Für die restlichen Tage wäre es schön, wenn Du uns mal eine taggenaue Aufstellung einstellen würdest. So könnten wir sehen, wie lange Du an Deinen Destinationen bleiben willst und was Du dort tun hast.

 

Fürs DV solltest Du Dich bei Deinem Womo-Vermieter erkundigen, ob Du zu Deiner Reisezeit dort schon durchfahren darfst.

Campgrounds findest Du oben in der Abenteuer-Map. Dort sind auch Beschreibungen und ob und wo man reservieren kann.

 

Kreditkarten gibts fast bei jeder Bank, kostenlos dürfte inzwischen keine mehr sein. Du brauchst aber trotzdem eine, denn sonst wirst Du das Womo gleich gar nicht übernehmen können. 

 

Beate

 

 

 

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 3 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2377
RE: San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

Hallo

Wie erwähnt, bestellst du dir deine Kreditkarte bei deiner Hausbank; eine für dich und eine für deine Frau(Partnerin)! Bargeld beziehen machst du wenn überhaupt an Automaten mit der Debit Karte, nicht KK! Noch besser, du nimmst etwas Cash von zu Hause mit!

SIM Karte, wieso, musst du denn um die Uhr erreichbar sein, resp. WIFI haben? Oft hast du eh kein Netz und wenn hast du dieses in den grösseren Einkaufszentren/Tourist Office/privaten CGs , Library/Mac etc., das hat uns seit x Jahren absolut genügt.

Hey, du bist in den Ferien.wink

 

Gruss

Shelby

DerDennis
Bild von DerDennis
Offline
Zuletzt online: vor 47 Minuten 24 Sekunden
Beigetreten: 24.07.2018 - 12:29
Beiträge: 29
RE: San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

Hallo Christian,

du hast ja bereits den Hinweis erhalten das zwingend mindestens eine Kreditkarte brauchst um das Wohnmobil übernehmen zu können, jedoch kann ich die hier geschriebenen Tipps dazu nicht so ganz nachvollziehen.

Karten bei der Hausbank sind häufig kostenpflichtig oder sogar teuer. In bekannten Vergleichsportalen wie check24 oder ähnlichen kannst du Kreditkarten vergleichen. Ja es gibt kostenlose Kreditkarten bei denen sowohl bezahlen als auch Geld abheben - auch in den USA- umsonst ist. Sozusagen "örtliche" Gebühren am Automaten kommen meist unabhängig von der Karte hinzu. Die Erstattung selbiger machen heute die wenigsten. Bei diesen Gebühren speziell in vegas aufmerksam sein und vorher informieren  Hier variieren diese sehr stark.

Grundsätzlich ist es zu empfehlen mit Blick auf das Kreditkartenlimit, die Kaution für den camper und sonstige Ausgaben (Verpflegung, hotel, Sprit, ..) zu überlegen ob eine Kreditkarte reicht. Mir würde eine alleine nicht reichen falls ich eine verliere o. Ä. aber andere haben lieber weniger karten etc. 

Bargeld bereits aus Deutschland mitnehmen würde ich auch empfehlen. Ich habe das einfach schon gerne "zur Not" dabei.

Internet/Hotspot ist die Frage was genau benötigt wird. Wirklich nur Datenvolumen? Bei eurer zeitlich recht kurzfristigen Planung könnte es sehr hilfreich sein Campingplätze (umsonst) anrufen zu können.

Ansonsten kann man sim Karten entweder bereits in Deutschland bestellen, am Flughafen sfo kaufen oder in Geschäften vor Ort. Ich empfehle die erste Variante. Das ist zwar meist die teuerste, aber die anderen sind mir zu stressig - auch weil ich "sofort" nach der Landung Internet für mein uber möchte. Auch das ist aber natürlich persönliche Präferenz.

Persönliche Präferenz ist übrigens auch die Route oder wie man diese füllt. Man könnte hier einiges an Tipps geben aber die Frage ist wie eure Wünsche so aussehen und wie "risikobereit" oder auch "preissensibel" ihr bei der Übernachtungswahl seid. Vielleicht kannst du nach dem sammeln weiterer Infos hier in dem forum eure Präferenzen etwas erweitern.

 

Vg 

Dennis smiley

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 4 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

Bargeld bereits aus Deutschland mitnehmen würde ich auch empfehlen. Ich habe das einfach schon gerne "zur Not" dabei.

Das ist allerdings die teuerste und unsicherste Variante.

Bargeld bekommt man ganz einfach nach der Ankunft aus jedem Bankautomat mit der EC-Karte. Und da ist der Umwechslungskurs wesentlich günstiger als Bargeld in Deutschland wechseln.

 

 

 

B1P
Bild von B1P
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 13 Stunden
Beigetreten: 04.01.2017 - 06:21
Beiträge: 99
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Shelby,

 

warum denn Bargeld nur mit Debitkarte beziehen? Welchen Sinn hätte das im Vergleich zur Kreditkarte, wo die Gebühren doch sicherlich deutlich niedrieger sein dürften?

 

Grüße

Sebastian

DerDennis
Bild von DerDennis
Offline
Zuletzt online: vor 47 Minuten 24 Sekunden
Beigetreten: 24.07.2018 - 12:29
Beiträge: 29
RE: San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

Bargeld aus Deutschland mitzunehmen ist natürlich nicht per se wesentlich teurer als es vor Ort zu wechseln. Schon gar nicht bei ein paar hundert Euro und "der ec Karte". 

Was daran die unsicherste Variante sein soll ist mir ebenfalls ein Rätsel. Mir geht's um die Anzahl der verfügbaren Zahlungsmittel und nicht um den Fall, dass ich überfallen werden könnte. Aber auch da wäre es mir lieber Bargeld geben zu können mal abgesehen davon, dass man auch schneller potenzielles Ziel ist wenn man sich als touri erstmal vor Ort gut sichtbar mit Geld eindeckt. Aber das kann natürlich jeder handhaben wie er möchte smiley

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 4 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

Bargeld aus Deutschland mitzunehmen ist natürlich nicht per se wesentlich teurer

Jedenfalls ist der Wechselkurs in Deutschland Euro/$ schlechter als in USA. Und der Wechselkurs für Bargeld ist immer schlechter als der Wechselkurs per Karte.(genannt: Geld/Brief-Kurs)

 

dass ich überfallen werden könnte

Nun ja, alle Karten kannst Du sofort sperren lassen, das Bargeld ist aber weg. Du musst ja nichteinmal überfallen werden, sondern kannst es auch ganz einfach verlieren.

 

gut sichtbar

Das machst Du ja daheim auch nicht, oder? Also weshalb solltest Du dann als Tourist Dich "gut sichtbar" mit Geld eindecken. Und allein das Geldholen aus dem Automaten outet Dich doch nicht als Tourist? Die Einheimischen holen doch auch Geld.

 

Beate

 

 

 

 

 

DerDennis
Bild von DerDennis
Offline
Zuletzt online: vor 47 Minuten 24 Sekunden
Beigetreten: 24.07.2018 - 12:29
Beiträge: 29
RE: Neuen Kommentar schreiben

Wäre bestimmt sinnvoller, wenn wir zum eigentlichen Thema zurück kämen...

Deswegen abschließend dazu: Natürlich sind Sortenkurse schlechter. Für mich wäre es trotzdem teurer 200 Dollar mit der ec Karte am Flughafen zu ziehen als die bei meiner Bank zu tauschen. 

Verlieren kann ich auch Karten. Verlieren kann man alles. Wenn mir das Bargeld geklaut wird und sie deswegen die Karten nicht nehmen wäre es mir das wert. Ist aber ne müßige Diskussion  Wie gesagt geht es mir um die Anzahl der Zahlungsmittel.

Gut sichtbar meint nicht die Menge an Geld, sondern den Weg zum/vom Automaten. Wenn du glaubst die meisten Touristen seien nicht auf 200 Meter gegen den Wind als solche zu erkennen bist du wohl eher etwas naiv. Du kannst das ja gerne so handhaben - für mich ist das ebenso wie ne sim karte vor Ort kaufen eben nichts - selbst dann nicht wenn ich dann ein paar euro sparen würde.

 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 4 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

Wäre bestimmt sinnvoller, wenn wir zum eigentlichen Thema zurück kämen...

Sind wir doch, denn es war ja eine der Fragen.

 

 

 

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 8 Stunden
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2197
RE: San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

Na ja, eigentich sind wir hier in der Routenplanung!

Das Thema Zahlungsmittel ist hier ausführlich behandelt: https://www.womo-abenteuer.de/forum/reisen-nordamerika/allgemeine-reisei...


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 3 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2377
RE: San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

@Sebastian

Nur noch kurz zu dem:

warum denn Bargeld nur mit Debitkarte beziehen? Welchen Sinn hätte das im Vergleich zur Kreditkarte, wo die Gebühren doch sicherlich deutlich niedrieger sein dürften?

Nun, bei uns in CH sind Bezüge mit der Debit Karte günstiger, als mit der KK.(Min. Sfr.10.--)

Logo, ist der Notenkurs immer etwas teurer als der Devisen/Brief Kurs. Aber was solls,wenn ich die Kosten für die ganze Reise betrachte, habe einfach gerne etwas Cash schon bei der Ankunft in USA/CN; habe im weiteren immer schon kleine Noten dabei, welche ich bei meiner Bank bestellen kann, auch für das Bezahlen der CG Fee!

Facit: Jeder soll das so gestalten wie ihm beliebt!

 

Gruss

Shelby

Chris80
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 1 Monat
Beigetreten: 23.07.2018 - 12:31
Beiträge: 6
RE: San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

Wow, vielen DAnk Euch allen für die vielen Antworten und Tipps.

Ich habe den Startbeitrag um eine Tabelle mit einer taggenauen Planung ergänzt.

Für die Parks würden wir uns an Blaupausen und Reiseführer halten, sind aber natürlich dankbar, wenn jemand einen Hinweis hat, was man auf der Route noch machen kann/sollte oder wo es sich länger/kürzer zu sein lohnt.

Viele Grüße

DerDennis
Bild von DerDennis
Offline
Zuletzt online: vor 47 Minuten 24 Sekunden
Beigetreten: 24.07.2018 - 12:29
Beiträge: 29
RE: San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

Hallo Chris,

an welchem Tag übernehmt ihr denn den camper? Bei Eingangs erwähnten 14 Tagen wäre es erst der 23. ? Falls dem so wäre halte ich das für nichtmal in ambitioniert schaffbar. Damit es da nicht zu Verwechslungen kommt am besten nochmal genau übernahme und Abgabedatum angeben.

Grundsätzlich sieht die Route OK aus. Ich würde aber an eurer Stelle Monterey überdenken. Das sind 140 Kilometer "Umweg" die ich mir sparen würde und lieber irgendwann auf einer Tour machen würde bei der man sich eh mehr von der Route 1 anguckt.

Wenn es natürlich der Herzenswunsch ist Wale zu sehen muss man das irgendwie einbauen. smiley Eine andere Frage bleibt natürlich ob ihr zb im yosemite noch frei Plätze bekommt oder bereits habt?

VG 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 4 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

Hallo Chris,

wenn Ihr das Womo am 23.9. übernehmt werdet Ihr an diesem Tag kaum mehr eine Whalewatching Tour in Monterey schaffen. Ihr kommt ja frühestens mittags vom Hof und müsst dann auch noch einkaufen.

Habt Ihr im Yosemite schon die Campingplätze reserviert? Ansonsten wirds eng.

An einem Tag vom Yosemite zum DV ist zu viel. Das sind vom Valley aus bis Furnace Creek schon mit dem PKW 7 Stunden reine Fahrzeit, ohne Pausen gerechnet. Mit dem Womo dauerts noch einiges länger. Der Tioga Pass ist eine kurvige Bergstrasse mit vielen Aussichtspunkten. Da kommt man nicht so schnell vorwärts.

Ich würde an diesem Tag allerhöchstens bis Lone Pine fahren, oder bereits vorher übernachten.

Habt Ihr mit dem Womo-Vermieter abgeklärt, ob Ihr überhaupt im September ins DV fahren dürft? Einige Vermieter verbieten es und einige erlauben es nur auf eigene Verantwortung.

Am Tag der Rückgabe des Womos sollter Ihr nahe an der Vermietstation übernachten. Der Zion ist dafür zu weit. Meistens muss man das Womo bis 10.30 zurückgegeben haben, geputzt, gedumpt und getankt.

 

Beate

 

 

 

 

Chris80
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 1 Monat
Beigetreten: 23.07.2018 - 12:31
Beiträge: 6
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Dennis,

den übernehmen wir am 22., da wollten wir uns dann gleich auf nach Monterey machen. Sind uns unsicher, ob wir ein Premium Start Paket nehmen sollen, bei dem wir den Camper bis 11 übernehmen könnne, oder normal, wo wir ihn scheinbar erst später bekommen würden. Meinst Du, dass unsere Strecke zu ambitioniert ist, im Sinne von Meilen/Tag?

Wale gucken ist schon ein Herzenswunsch, den Schlenker wollten wir auf jeden Fall machen. Gut, bevor es vollkommen in Stress ausartet, würden wir es lassen, aber zwei befreundete Paare mit Womo-Erfahrung sogar in der Gegend meinten unabhängig voneinenader, dass unsere Strecke ok und machbar wäre... :S

Chris80
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 1 Monat
Beigetreten: 23.07.2018 - 12:31
Beiträge: 6
RE: Neuen Kommentar schreiben

Danke für Deine Hinweise, Beate :)

wir übernehmen den Camper am 22. und übergeben ihn erst am 7., habe ich jetzt nochmal aktualisiert in der Tabelle.

Im Reisebüro haben wir nach der Durchfahrt durchs DV gefragt, die haben nachgeguckt und gesagt, dass es nicht verbote ist, nicht mal auf eigene Gefahr. Nur während des Burning Man sei das nicht erlaubt, bzw. nur mit einer unglaublich teuren Zusatzversicherung.

Die Fahrt von Yosemite zum DV planen wir dann wohl besser nochmal um.. ^^ Danke für den Hinweis!

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 4 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

Hallo Chris,

ok, dann passt das schon. Aber auf jeden Fall den CG für die erste Nacht ganz schnell reservieren. Und die anderen CG eigentllich noch schneller.

Welcher Womo-Vermieter ist es denn? Ich traue nämlich keinem Reisebüro und würde wg. DV lieber selber nochmal nachschauen.

 

Beate

 

 

Chris80
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 1 Monat
Beigetreten: 23.07.2018 - 12:31
Beiträge: 6
Dass man die so früh

Dass man die so früh reservieren muss, war mir auch nicht.

Musste ich beim Yosemite aber schon schmerzhaft feststellen, da gibt's nix reservierbares mehr. Also entweder first come first server oder private CG außerhalb, oder?

Vermieter hatten wir die Auswahl zwischen Mighty und El Monte, haben jetzt Mighty vorgebucht, weil etwas günstiger bei gleicher Leistung, wobei die ganze Reise erst kommenden Freitag fix wird. Bis dahin könnten wir noch umentscheiden.

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 4 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

Warum Mighty billig ist, ist schon klar: die übernehmen die alten ausgemusterten Womos von El Monte:

https://www.cu-camper.com/de/vermieter/usa/mighty-campers.html#start

 

d.h. wenn Du Pech hast bekommst Du ein 5 Jahres altes Teil (Model 2014 heisst Baujahr 2013). Im besten Fall ist das Womo 3 Jahre alt, also auch schon ziemlich heruntergekommen. Dies nur zum Bedenken.

Dazu kommt noch, das die heuer das erste Jahr in USA sind. Du kannst also davon ausgehen, dass die Abläufe alle noch nicht so rund laufen.

Schau Dir auch mal die Mietbedingungen an: Übernahme ist erst ab 13.00h, d.h. es wird 15.00 h bis Du loskommst.

Im September darfst Du nur auf eigenes Risiko durchs DV fahren.

https://www.cu-camper.com/api/contentfileapi.php/client-camper/GetDownlo...

 

Beate

 

 

 

 

Chris80
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 1 Monat
Beigetreten: 23.07.2018 - 12:31
Beiträge: 6
RE: San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

OK  dann überlegen wir uns das noch, dann nehmen wir eher El Monte..  

 

Ich muss sagen, ich bin heilfroh, dass ich dieses Forum gefunden habe, wer kann denn alle diese Infos überblicken  Fürchte  ich bin da etwas blauäugig an die Planung gegangen  :(

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 3 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2377
RE: San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

Hallo

Bedenke, dass die gleichen bedingungen w/ Befahren des DV gelten, wie bei Mighty.

Shelby

DerDennis
Bild von DerDennis
Offline
Zuletzt online: vor 47 Minuten 24 Sekunden
Beigetreten: 24.07.2018 - 12:29
Beiträge: 29
RE: San Francisco nach Las Vegas in ca. 21. Tagen

Huhu nochmal,

ich hab gerade leider nicht so viel Zeit wie ich wollte um zu antworten und am handy ist das ohnehin so umständlich. Nur soviel: Lass dich nicht unterkriegen. Bei unserer ersten womo Reise hatten wir nicht viel mehr Vorbereitungszeit als ihr jetzt noch habt und hatten dieses forum nichtmal. Wir haben es trotzdem überlebt und es war wunderbar und wir wollten am Ende sofort wieder obwohl wir natürlich die erste route auch unter der Prämisse "man ist ja nur einmal da" geplant haben :-D

Lies dich einfach weiter durch ein paar der Infos und stell konkrete Rückfragen falls dir etwas unklar ist. Das Umwerfen der Route oder einzelner Punkte gehört dazu smiley wichtig ist wie gesagt, dass ihr selber abschätzt was für euch vermutlich klappt und was eher nicht bezüglich Fahrzeiten, Komfort, preislich usw. smiley

VG 

family2u2
Bild von family2u2
Offline
Zuletzt online: vor 8 Monate 1 Woche
Beigetreten: 04.08.2016 - 21:55
Beiträge: 62
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo,

kurz vorm Yosemite ist ein guter CG. Der Summerdale Campground in Fish Camp.

Sebastian