Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Im September 3 Wochen unterwegs von Denver (Schwerpunkte: Yellowstone NP, Grand Teton, Moab, Rocky Mountain NP,...)

16 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Corinna-xxx
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 05.08.2019 - 22:42
Beiträge: 12
Im September 3 Wochen unterwegs von Denver (Schwerpunkte: Yellowstone NP, Grand Teton, Moab, Rocky Mountain NP,...)
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
05.09.2019 bis 28.09.2019

Hallo zusammen,
da wir bei der Planung und Vorbereitung unserer Reise schon viel in dieses Forum geschaut und zahlreiche gute Tipps gefunden haben, möchte ich heute unsere (momentane) Reiseplanung einstellen und ggf. anschließend einen Reisebericht schreiben. 

Mein Mann und ich reisen zu zweit, diesmal mit einem RV mit 25 Fuß von America Cruise.

Wir waren schon in den USA unterwegs (seinerzeit mit Mietwagen im Südwesten: San Francisco, Yosemite NP, Zion, Bryce Canyon, Grand Canyon, Page, Monument Valley, Moab mit Arches NP und Canyonland, Escalante, Las Vegas,...). Wohnmobilerfahrung haben wir bereits in Kanada und Norwegen gesammelt und wollen diesmal auch die USA mit dem Wohnmobil bereisen, weil es uns so gut gefallen hat, Stellplätze direkt in der Natur zu haben. Eigentlich hätten wir gern ein etwas kleineres Fahrzeug gebucht, aber die waren nicht mehr zu bekommen.

Unser Hauptziel für diese Tour ist der Yellowstone Park, und der Rest der Reise wurde darum herumgeplant. Sehr gern möchten wir anschließend aber auch wieder in die Region rund um Moab, weil uns der Arches NP, Canyonland etc. so gut gefallen haben, dass wir dort gern noch einmal hinmöchten.

Wir wandern gern und lieben die verschiedenen Farben in der Natur (mal rote Steine, mal Slot Canyons, mal weiße Steine, ...) und Seen, Flüsse etc.

Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass wir i.d.R. Campingplätze nicht so gern vorab reservieren, sondern gerade die Freiheit, die Entscheidung, ob wir weiterfahren oder noch bleiben, auch kurzfristig treffen zu können, sehr schätzen. Abhängig vom Wetter, möglichen Straßensperrungen oder wie gut es uns an einer Stelle gefällt. Allerdings sind die Strecken bei Ansteuerung des Yellowstone schon alle recht lang - also mal sehen, wie viel Spontaneität dann tatsächlich möglich sein wird. Bisher haben wir also lediglich das Hotel in Denver und die Campingplätze im Yellowstone vorreserviert und uns für die anderen möglichen Etappen einiges herausgesucht, wo wir dann ggf. einen oder zwei Tage vorher anrufen und reservieren würden. Da interessieren uns sehr eure Erfahrungen: War es im September bei euren Touren in den genannten Regionen schwierig, etwas zu finden? Oder habt ihr noch besondere Tipps für Campgrounds für die einzelnen Regionen? Auf jeden Fall werden wir da auch noch in der WoMo-Landkarte stöbern!

Die Route ist auch noch nicht ganz ausgefeilt, weil wir uns noch nicht entscheiden konnten, wie wir von Grand Teton aus fahren: Über Salt Lake City oder östlicher?

Die einzelnen Punkte, die ich dort eingetragen habe, sind also noch sehr variabel - vielleicht habt ihr da auch Tipps und Ideen, die ich beim Stöbern im Forum noch nicht entdeckt habe.

 

Tag

Datum

Start

Ziel

Mi/km

Mögliche Route

ÜN

1

Do 5.9.

HH

Denver

-

Flug von Hamburg 11.00 Uhr übre FFM nach Denver 15.35 Uhr

Hotel: Comfort Suites Near Denver Downtown

620 Federal Boulevard

2

Fr 6.9.

Denver

Ersteinkauf.

Danach etwa bis Cheyenne

 

ca. 91 mi = ca. 146 km

Übernahme WoMo ab 13 Uhr

Adresse: Cruise Amercia, 8950 North Federal Blvd.

Ersteinkauf

Weiterfahrt etwa bis Cheyenne

Camping in Cheyenne   Z.B.

AB Camping am 1503 W College Drive unweit der Travel Information an der I-25/I-80, http://www.campcheyenne.com

 

FE Warren Fam Camp

7805 Diamond Creek Way, Francis E. Warren https://www.funatwarren.com/fam-camp/

3

Sa 7.9.

Cheyenne

Richtung Badland NP

 weitere 181 mi = 291 km

 

Insg. ca. 278 mi = ca. 450 km

Abstecher: Scotts Bluff National Monument, Nebraska https://www.nps.gov/scbl/index.htm

Wanderung im Scotts Bluff (bis hier ca. 97 mi = 156 km)

 

Von Scotts Bluff weiter Richtung Badland National Park

Die Strecke sind nochmal ca. 180 mi = 290 km;

Event. nur teilw. fahren und vorher übernachten

Auf dem Weg nach Badlands oder schon im Badlands NP?

4

So 8.9.

Kurz vor Badlands oder schon dort

Badlands

Strecke im Park

Entweder schon dort übernachtet oder morgens den Rest zum Badlands National Park fahren.

Dort den ganzen Tag und eine (weitere) Übernachtung https://www.nps.gov/badl/index.htm

Badlands Campground:

The Cedar Pass Campground (96 sites), by Forever Resorts. (website or call 877-386-4383 for information)  

Additional information, questions about reservations:  Cedar Pass Lodge. Located near the Ben Reifel Visitor Center; 

5

Mo 9.9.

Badlands National Park

Custer State Park

1 zum Custer State Park: 68,7 mi = 111 km

 

2 zum Mount Rushmore: 11,5 mi = 18,5 km

 

3 zum Crazy Horse: 16,1 mi = 25,9 km

 

4 zum CG im Custer State Park: 10,2 mi

Von Badlands National Park über Custer State Park; dort vormittags CG suchen https://gfp.sd.gov/parks/detail/custer-state-park/

nach Mount Rushmore NM

Und Crazy Horse

 

Vom Custer State Park Scenic Drive zum Mount Rushmore  = ca. 11,5 mi Von Mount Rushmore zum Crazy Horse Memorial www.crazyhorsememorial.org = 16,1 mi = 25,9 km

 

Anschließend zurück zum Custer State Park = 10,2 mi = 16,4 km

 

CG im Custer State Park

6

Di 10.9.

Custer State Park

Buffalo

188 mi = 302 km

Vom Custer State Park bis Buffalo

Z.B. Ansehen:

Crazy Woman Canyon in den Big Horn Mountains

Buffalo

CG noch heraussuchen

7

Mi 11.9.

Buffalo

Yellowstone NP

? Google Maps gibt versch.Werte heraus

Von Buffalo zum Canyon Campground im Yellowstone

ÜN Canyon Campground; bereits reserviert

 

8

Do 12.9.

Yellowstone

Yellowstone

Meilen im Park

Yellowstone NP

ÜN Canyon Campground; bereits reserviert

9

Fr 13.9.

Yellowstone

Yellowstone

Meilen im Park

Wechsel zum Grant Village CG

 

 

ÜN Grant Village; bereits reserviert

10

Sa 14.9.

Yellowstone

Yellowstone

Meilen im Park

Vierte ÜN im Yellowstone NP, Grant Village

 

 

ÜN Grant Village; bereits reserviert

11

So 15.9.

Yellowstone

Grand Teton

29,5 mi = ca. 48 km

Vormittags noch im Yellowstone? Dann Weiterfahrt nach Grand Teton National Park

1 Tag im Grand Teton National Park;

100 Discovery Way

Moose, WY 83012

Camping im Grand Teton: https://www.nps.gov/grte/planyourvisit/camping.htm

The campgrounds operate on a first-come, first-served basis.

Reservations for the Colter Bay RV Park, and the Headwaters Campground & RV Sites at Flagg Ranch.

12

Mo 16.9.

Grand Teton

Bear Lake; Garden City

151 mi = 243 km

Von Grand Teton nach Süden, zum Beispiel zum Bear Lake

 

 

Garden City o.ä.; am Bear Lake

13

Di 17.9.

Bear Lake; Garden City

Salt Lake City

122 mi = 196 km

Von Garden City nach Salt Lake City

 

 

Salt Lake City oder Umgebung

14

Mi 18.9.

Salt Lake City

Sheep Creek Canyon

174 mi

Von Salt Lake City zum Sheep Creek Canyon

 

 

Sheep Creek Canyon

15

Do 19.9.

Sheep Creek Canyon

Flamingo Gorge Nat. Recreation Area

58,9 mi

Weiterfahrt auf der 44 zur Flamingo Gorge Nat. Recreation Area

Stop am Red Canyon Visitor Center.

 

Flamingo Gorge Nat. Recreation Area

16

Fr 20.9.

Flamingo Gorge Nat. Recreation Area

?

 

?

 

17

Sa 21.9.

Moab

Moab

 

Moab und Umgebung; Arches

Moab oder Umgebung

18

So 22.9.

Moab

Moab

 

Moab und Umgebung; Canyonland

Moab oder Umgebung

19

Mo 23.9.b

Moab

Moab

 

Moab

Wanderungen rund um Moab: https://www.discovermoab.com/hiking/

 

Moab oder Umgebung

20

Di 24.9.

Moab

Grand Junction

113 mi = ca. 182 km

Von Moab bis ca. Grand Junction

 

Grand Junction

21

Mi 25.9.

Etwa von Grand Junction

Dinosaur NM

110 mi = 177 km

etwa von Grand Junction aus bis Dinosaur Nat. Monument

4545 Hwy 40 

Dinosaur, CO 81610

Hiking-Trails sind beschrieben unter: https://www.nps.gov/dino/planyourvisit/hikingtrails.htm

Dinosaur Nat. Monument

 

Campgrounds: https://www.nps.gov/dino/planyourvisit/campgrounds.htm; es gibt 5 Campingplätze

Allg. Infos unter: https://www.nps.gov/dino/index.htm

22

Do 26.9.

Dinosaur NM

Rocky Mountain NP

182 mi = 293 km

Von Dinosaur NM zum Rocky Mountain NP   https://www.nps.gov/romo/index.htm

 

 

 

ÜN im Rocky Mountain NP => CG noch heraussuchen

23

Fr 27.9.

Rock Mountain NP

Rocky Mountain NP oder näher nach Denver?

 

Letzte Übernachtung in der Nähe von Denver;

event.nochmal im Rocky Mountain National Park. https://www.nps.gov/romo/index.htm

Nähe Denver; eventuell nochmal Rocky Mountain NP?

24

Sa 28.9.

Rocky Mountain NP oder Nähe Denver

Denver; Cruise America; 8950 North Federal Blvd.

Von RM NP ca. 60,8 mi = knapp 98 km

Fahrt vom letzten Stopp zur WoMo-Rückgabe; Rückgabe 9-11 Uhr

Cruise Amercia, 8950 North Federal Blvd

 

Fahrt von Cruise America zum Flughafen

Rückflug um 16.10 Uhr, Airport International (CO) Denver

Denver, Wo-Mo-Verleih: 8950 N Federal Boulevard

 

 

 

 

Danach: Flughafen

25

So 29.9.

 

 

 

Ankunft in HH - mittags

 

 

Wir freuen uns auf einen Austausch mit euch! Allen, die gerade unterwegs sind, eine gute Fahrt!

Viele Grüße 

Corinna

 

Corinna-xxx
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 05.08.2019 - 22:42
Beiträge: 12
RE: Im September 3 Wochen unterwegs von Denver (Schwerpunkte: Ye

Hallo noch einmal,

konkret wäre eine Frage, ob jemand von euch Erfahrungen damit gemacht hat, in der letzten Nacht vor der Rückgabe des Wohnmobils im Rocky Mountain National Park zu übernachten? Die Rückgabe muss bei Cruise America in Denver zwischen 9 und 11 Uhr erfolgen. Die Strecke wird uns mit knapp 61 Meilen angegeben.

Meint ihr, das ist an einem Samstag, Ende September stressfrei zu bewältigen? 

Viele Grüße

Corinna

Ef_von_Iks
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 23 Minuten
Beigetreten: 28.02.2019 - 13:17
Beiträge: 353
RE: Im September 3 Wochen unterwegs von Denver (Schwerpunkte: Ye

Hallo Corinna, 

Unterschätzt nicht die Zeit die ihr benötigt um den RV sauber zu machen, dumpen und zu tanken. Bei CA muss man glaube ich auch das Propan noch füllen. Viel kann man zwar am Abend vorher machen, aber für 60 meilen solltest du mal 1,5-2h Fahrzeit rechnen. 

Ob man dann noch von "stressfrei" reden kann ist fraglich. 

Gruß

Felix

__________________________________________________________________________________

Jedes große Abenteuer beginnt mit den Worten: Ich glaube ich kenn da 'ne Abkürzung.

 

Corinna-xxx
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 05.08.2019 - 22:42
Beiträge: 12
RE: Im September 3 Wochen unterwegs von Denver (Schwerpunkte: Ye

Hallo Felix,

ja, das ist genau mein Gedanke! Du bestärkst mich darin, dass wir doch dem Park am letzten Tag schon Adieu sagen werden und wohl noch näher nach Denver reinfahren. Vielen Dank für deine Einschätzung!

Hast du vielleicht einen Tipp für einen Campground in Stadtnähe (nördlich von Downtown)?

Viele Grüße

Corinna

 

Marcel
Bild von Marcel
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 23 Minuten
Beigetreten: 09.01.2017 - 14:47
Beiträge: 59
RE: Im September 3 Wochen unterwegs von Denver (Schwerpunkte: Ye

Moin moin Corinna,

Zu deiner Frage: ihr braucht minimum 2 bis 2,5 h über kurvenreiche Straßen, heißt spätestens um 7 on the road. Vielleicht ist es möglich, aber sehr risikoreich und auf keinen Fall stressfrei. Gerade CA kassiert bei verspäteter Abgabe ab. 

Zur Route: bis Yellowstone würde ich auch (wieder) so fahren. Dann täte dem Yellowstone noch eine zusätzliche Nacht gut. Danach wirds chaotisch irgendwie fährst du zick Zack. Das dinosaur NM liegt doch "neben" flaming gorge, dort würde ich vor moab hinfahren und über die I70 zum RMNP und auf der grand Mesa übernachten. Zudem würde ich salt lake city für den Yellowstone canceln. Eine Woche lässt sich dort locker aushalten und auch Puffer für schlechtes Wetter (Schnee).

Viele Grüße 

Marcel 

Corinna-xxx
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 05.08.2019 - 22:42
Beiträge: 12
RE: Im September 3 Wochen unterwegs von Denver (Schwerpunkte: Ye

Moin Marcel,

ja, der letzte Teil der Route fühlt sich für mich auch noch sehr chaotisch an ...  smiley Das haben wir noch nicht gut durchdacht, sondern eher nur Start (Yellowstone / Grand Teton) und Ziel (Moab) im Blick gehabt.

Danke für deinen Tipp wegen einer weiteren Nacht im Yellowstone NP. Vier Nächte kamen uns zunächst reichlich vor, vor allem weil wir wissen, dass wir noch viel Zeit für den Bereich rund um Moab haben wollen. Aber ich schau mir auch die Blaupause für den Park noch einmal genau an, vielleicht nehmen wir noch eine weitere Nacht dazu!

2 bis 2,5 Stunden früh morgens vor der Abgabe klingen wirklich nicht nach einem entspannten Urlaubsabschluss, und wir müssen ja nur in einen Stau geraten, und schon beginnt die Hektik - ich habe gerade schon auf der WoMo-Landkarte ein paar nähere Alternativen gefunden.  Da sind eure Erfahrungen bezüglich der Strecke und Fahrtzeit sehr hilfreich, vielen Dank!

Viele Grüße

Corinna

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: Im September 3 Wochen unterwegs von Denver (Schwerpunkte: Ye

Ein guter Rat: bucht Eure Campingplätze in Moab und Umgebung (Arches, Canyonlands) schnellstens. Falls Ihr überhaupt noch eine Chance habt.

Und ebenfalls den CG im Rocky Mountains auf eurer Rückreise. Da hat eigentlich nur noch der Moraine CG offen. Wir sind dort am 21-23 September und ich hatte schon bei der Buchung im März keine Chance mehr. Erst später konnte ich durch Zufall eine Stornierung sehen und diesen Platz buchen.

 

Beate

 

 

Corinna-xxx
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 05.08.2019 - 22:42
Beiträge: 12
RE: Im September 3 Wochen unterwegs von Denver (Schwerpunkte: Ye

Hallo Beate,

ups, vielen Dank für den Tipp!!

Rund um Moab gibt es sooo viele Campgrounds, dass wir eigentlich annahmen, das dürfte kein Problem sein. Beim Rocky Mountain NP ist das ja auf jeden Fall eine andere Situtation - dann schauen wir da mal so schnell wie möglich. 

Viele Grüße
Corinna

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: Im September 3 Wochen unterwegs von Denver (Schwerpunkte: Ye

Wenn Du den Arches NP besuchen willst, dann wird das schwierig, wenn Du ausserhalb stehst. Denn am Parkeingang ist schon morgens in aller Frühe eine Warteschlange von einigen hundert Metern. Bis Ihr dann in den NP kommt, ist kein Parkplatz mehr frei. Dasselbe gilt auch für den Canyonlands NP. 

Natürlich könnt Ihr am letzten Tag, also vor der Weiterfahrt, irgendwo anders stehen.

Marcel
Bild von Marcel
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 23 Minuten
Beigetreten: 09.01.2017 - 14:47
Beiträge: 59
RE: Im September 3 Wochen unterwegs von Denver (Schwerpunkte: Ye

Auch der campground vor Abgabe muss du unbedingt buchen, du wirst sehen, dass um Denver es nicht viele campgrounds gibt und die sind am Wochenende voll.

Aber moab ist essentiell, im arches wirst du vermutlich nix mehr bekommen. Du wirst dich vor Ort kaputt suchen. Eine spontane Lösung wäre die Sand flats rec. außerhalb von moab.

Meine persönliche Meinung streich slc und bear lake und fahr in 2 gewaltetappen nach moab mit Übernachtung am Flaming gorge und dinosaur nm. Die gewonnen Tage kannst du in moab (der arches verdient mehr als 1 Tag), Yellowstone und evtl im Custer state park (black hills etc) einsetzen

Viele Grüße 

Marcel 

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 39 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7228
RE: Im September 3 Wochen unterwegs von Denver (Schwerpunkte: Ye

Beate,

Denn am Parkeingang ist schon morgens in aller Frühe eine Warteschlange von einigen hundert Metern.

im Moment,Ortszeit 07:30, ist der Eingang leer.

https://www.nps.gov/arch/learn/photosmultimedia/webcams.htm

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: Im September 3 Wochen unterwegs von Denver (Schwerpunkte: Ye

im Moment,Ortszeit 07:30, ist der Eingang leer.

Sie schön für Alle, die dieses Glück haben. Aber die anderen Bilder erwähnst Du nicht:frown

https://www.nps.gov/arch/learn/photosmultimedia/webcams.htm

Und erwähnst auch nicht, dass letztes Jahr in der Nebensaison der Eingang ein paar mal für Stunden gesperrt worden ist, weil die Schlange bis raus zum Hwy. 191 stand und im NP kein Parkplatz mehr zu haben war.

 

 

 

 

 

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 39 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7228
RE: Im September 3 Wochen unterwegs von Denver (Schwerpunkte: Ye

Beate,

du schreibst:

Denn am Parkeingang ist schon morgens in aller Frühe eine Warteschlange von einigen hundert Metern

und das stimmt ja nun nachweislich nicht.

Warum soll ich erwähnen das es zu anderen Zeiten durchaus auch zu Wartezeiten kommen kann ?

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: Im September 3 Wochen unterwegs von Denver (Schwerpunkte: Ye

OMG angry

Du suchst also schon wieder mal Streit???

 

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 39 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7228
RE: Im September 3 Wochen unterwegs von Denver (Schwerpunkte: Ye

Beate,
ich korrigiere nur deine falschen Informationen.

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: Im September 3 Wochen unterwegs von Denver (Schwerpunkte: Ye

ich korrigiere nur deine falschen Informationen.

Darf ich fragen, WELCHE falschen Informationen????

Ich habe NICHT geschrieben, dass diese Warteschlangen jeden Tag sind. Ich habe auch NICHT geschrieben, dass HEUTE eine Warteschlange war/ist.

Vielleicht liest Du erst mal genauer, bevor Du hier Streit anfängst. Gerade Du als Scout solltest etwas vorsichtiger sein. Du verärgerst mit Deinem Ton nicht nur mich, sondern ich weiss auch von anderen Usern, dies ich zumindest sehr "wundern", weshalb ein Scout so aggressiv reagiert.

 

Und wenn das jetzt alles zu persönlich war, dann dürft Ihr gerne meine Post löschen.