Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Westkanada mit Großfamilie im Juli 2020

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
jakob123
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 02.12.2018 - 12:51
Beiträge: 2
Westkanada mit Großfamilie im Juli 2020
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Reisedauer: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 

Hallo,
wir planen gerade für Juli 2020 eine ausgedehnte Kanadareise. Ich weiß, da ist noch Zeit hin, aber wir reisen als Großfamilie mit Kindern von verschiedenen Städten aus und bei so vielen Personen in der Hochsaison braucht es Organisation (und möglichst viele Frühbucher-Aktionen wink).

 

Wir:
Familie 1: 2 Erwachsene + 3 Kinder (dann 9, 6 und 1)
Familie 2: 2 Erwachsene + 2 Kinder (dann 12 und 9)
Großmutter

-> insgesamt 10 Personen

 

Grobplanung der Gesamtreise:
Woche 1: Toronto + 1 Tag Niagara Falls (eventuell Ottawa)
Woche 2-4: Wohnmobilrundreise in BC/Alberta
Woche 5: Vancouver Island in einem Ferienhaus in Ucluelet

 

Was wollen wir während der Wohnmobilrundreise?
Natur erleben, wandern gehen, uns Sehenswürdigkeiten ansehen, die eine oder andere Aktivität buchen 
Das kleinste Kind läuft einfach mit oder wird getragen (beim Dritten macht man sich da nicht mehr so einen Kopf, Hauptsache die Großen sind abends müde smiley

 

Wohnmobile:
Wir mieten uns drei RV - wir haben uns gern, aber dabei soll es mit ein wenig Privatsphäre auch bleiben (in unterschiedlichen Größen aber nicht mehr als 25ft/Slide out - wenn es Familie 1 zu eng wird, kann ein Kind bei Oma Unterschlupf suchen) wink

 

Oneway:
Calgary -> Vancouver

 

Meine derzeit schon sehr aneinander angepassten Varianten:

  Plan 1 - Übernachtung in km Plan 2 - Übernachtung in km
Tag 1 Calgary   Calgary  
Tag 2 Anmietung RV -> Fort Macleod 200 Anmietung RV -> Fort Macleod 200
Tag 3 Waterton NP 144 Waterton NP 144
Tag 4 Waterton NP   Waterton NP  
Tag 5 Fort Steele 265 Kananaski Lake 270
Tag 6 Kootenay NP 170 Banff NP 100
Tag 7 Banff NP 100 Banff NP  
Tag 8 Banff NP   Lake Louise 58
Tag 9 Lake Louise 58 Lake Louise oder Yoho NP  
Tag 10 Lake Louise oder Yoho NP   Icefields Parkway 140
Tag 11 Icefields Parkway 140 Jasper NP 100
Tag 12 Jasper NP 100 Jasper NP  
Tag 13 Jasper NP   Jasper NP oder Robson PP 65
Tag 14 Robson PP 65 Robson PP  
Tag 15 Clearwater 250 Clearwater 250
Tag 16 Wells Gray PP 65 Wells Gray PP 65
Tag 17 Wells Gray PP   Wells Gray PP  
Tag 18  Cache Creek 300 Cache Creek 300
Tag 19 Whistler 216 Whistler 216
Tag 20 Porteau Cove oder Vancouver 80 Porteau Cove oder Vancouver 80
Tag 21 Rückgabe (+Fahrt nach Vancouver Island) 70 Rückgabe (+Fahrt nach Vancouver Island) 70
Gesamt   2223   2058

 

Meine ersten Fragen:

1.) Sind wir bei dem Plan auf der Flucht laugh oder ist das realistisch?

2.) Waterton NP kostet uns ordentlich Zeit, aber ich möchte auch Head-Smashed-In Buffalo Jump gerne sehen. Trotzdem hinterfrage ich den Umweg natürlich. Eure Erfahrungen?

3.) Plan 1 sieht einen Umweg zum Kootenay NP vor, Plan 2 einen Tag mehr in Jasper bzw. Robson PP. Was würdet ihr bevorzugen?

4.) Gibt es irgendein Argument gegen Oneway-Buchung (außer Mehrkosten und Koffermitnahme)?

5.) Beim Buchen kann ich immer nur eine Site pro CG gleichzeitig reservieren, oder? Also keine Sammelbuchung für 3 Sites? Das macht das ganze bei drei Fahrzeugen zu einer logistischen Herausforderung.

 

DANKE!

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 19 Stunden 17 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2159
RE: Westkanada mit Großfamilie im Juli 2020

Hallo Jakob!

heartlich willkommen im Forum!

Ich fange hier an, es kommt bestimmt später noch mehr dazu!

1.) Sind wir bei dem Plan auf der Flucht laugh oder ist das realistisch?

Auf der Flucht seid ihr nicht, aber kleine Änderungen wird die Route schon brauchen, da die z.B. Tage Nr. 2 - Womo-Übernahme + 200 km nicht klappt, zumal ihr mit 3 Womos unterwegs sein werdet, genauso der Tag 18 mit 300 km kann zu viel sein.

Nach der Womo-Übernahme, die in der Regel etwas länger dauert sodass ihr nicht vor 12 Uhr vom Hof weg kommt steht noch der erste Großeinkauf mit min. 2 Std. zur Buche.

2.) Waterton NP kostet uns ordentlich Zeit, aber ich möchte auch Head-Smashed-In Buffalo Jump gerne sehen. Trotzdem hinterfrage ich den Umweg natürlich. Eure Erfahrungen?

Der Buffalo Jump ist schon für alle einen Besuch Wert.

 

3.) Plan 1 sieht einen Umweg zum Kootenay NP vor, Plan 2 einen Tag mehr in Jasper bzw. Robson PP. Was würdet ihr bevorzugen

Ihr könntet von Jasper bis zum Robson PP fahren, das sind etwa 90 km, dort die Wanderung zum Kinney Lake machen, und auf einem schönen CG in der Nähe übernachten, oder noch ein Stück weiter fahren, umd die Strecke für den nächsten Tag zu entlasten. Schau mal in unsere wunderbare Campgrounds (CG) und Highlightsmap rein. Danach kann man schon sogar ohne ein Reiseführer-Buch seine Route planenwink

Es kommen bestimmt noch viel mehr Verbesserungsvorschläge.

 

4.) Gibt es irgendein Argument gegen Oneway-Buchung (außer Mehrkosten und Koffermitnahme)?

Eine One-way Buchung hat schon Vorteile, so würdet ihr mehr Zeit für versch. Aktivitäten haben.

 

5.) Beim Buchen kann ich immer nur eine Site pro CG gleichzeitig reservieren, oder? Also keine Sammelbuchung für 3 Sites? Das macht das ganze bei drei Fahrzeugen zu einer logistischen Herausforderung.

Die Sites an den CGs sind immer nur eine für 1 Womo. Du kannst aber noch einen PKW dorthin stellen. Das fällt mir in der Verbindung zu dem 3. Womo ein. Es ist nämlich nicht ersichtlich, wie oder wer das Womo fahren soll, bzw. ob es nicht besser wäre, einen PKW dazu zu mieten, anstatt 3 Womos. Der Aufwand immer in den Hotspots gleich 3 CG-Sites zu bekommen ist schon enorm.

Falls Du noch nicht die FAQs entdeckt hast, schaue mal rein, und auf jeden Fall in die CG / Highlightsmap auch. Dort sind die Tagesabschnitte der Reiseberichte von vielen Foris zum gezielten lesen direkt verlinkt.

Weiterhin viel Spaß beim Planen!smiley

 

 

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 47 Sekunden
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2349
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo

Würde jetzt die One-WayTour so sehen:

Airdrie-Canmore-Peter Lougheed-Waterton- Fort Steele-Kootenay-Banff-Lake Louise-Jcefield PKW-Jasper-Wells Gray-Green Lake-Nairn Falls PP-Hwy 99-Porteau Cove-Vancouver.

Kann dir leider die Runde nicht in Google Maps abbilden, weil gewisse Strecken Wintersperre haben.

Beim Waterton muss man sicher noch ein Fragezeichen setzen,im 2017 hat dort ein gewaltiges Fire gewütet; wie sich diese tolle Region dort positiv entwickelt, müsste man beobachten!

-Head-Smashed: ist IMHO nicht so der Reisser, schau dir Bilder an!

- bei eine one Way tour musst du auf gewisse Regionen in BC/AB verzichten, bei deiner verfügbaren Zeit

also in etwa so:

1.Airdrie WoMo Uebernahme/Einkauf bis P. Lougheed

2. Waterton

3. Fort Steele

4. Kootenay NP

5. Banff

6. Banff

6. LL

7. LL

8. Jcefield PKWY

9. Jasper

10.Jasper

11. Robson PP

12. Wells Gray

13. Wells Gray

14. Green/ Bridge Lake

15. Lilloeet/ Nairn Falls

16. W histler

17. Porteau Cove

18. VC Burnaby

19. VC

20. Reserve ev. für ein 2ter Tag Waterton oder Yoho oder nach Bedarf wo es gefällt

Das wärs einmal so in der Schnelle! Korrekturen sind immer noch möglich, Ausser Robson PP-Clearwater hst du keine langen Etappen dabei; auch dieser ist eigentlich locker zu schaffen.

 

Gruss

Shelby

 

PS: was du solltest, die möglichen CG reservieren, P.Lougheed/Banff/LL/Jasper/Waterton

jakob123
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 02.12.2018 - 12:51
Beiträge: 2
RE: Westkanada mit Großfamilie im Juli 2020

Hallo,

vielen Dank für Eure wertvollen Tipps.

 

Zum 3. Wohnmobil:
Das wird meine Mutter fahren. Ein ergänzender Mietwagen ist natürlich auch eine Idee - allerdings bezweifle ich bei fast drei Wochen, dass wir uns da wirklich wohlfühlen. Eine WoMo ist doch ein sehr beengter Platz und da sind 3 Kinder und 2 Erwachsene bzw. 2 Kinder und 2 Erwachsene schon genug - es ist aber auch unsere erste WoMo-Reise. Das Buchen der CG wird sicherlich sehr stressig werden - das ist mir leider schon nach den vielen Berichten hier im Forum klar.

 

Zum Tag der Übernahme:
Der erste Tag mit dem WoMo ist sichtlich zu ambitioniert. Ich werde es in der Planung berücksichtigen.

 

Zu Waterton:
Danke für den Hinweis. Da werde ich mal aufmerksam verfolgen wie es 2019 dort aussieht. Sind ja doch drei Tage, die wir in Summe dafür investieren (min An- und Abfahrt) - da soll sich der Umweg schon lohnen.

 

LG Jakob