Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Südwesttour USA im Oktober 2017 - SF bis SF

16 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Julia89
Bild von Julia89
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 4 Monate
Beigetreten: 07.09.2016 - 13:47
Beiträge: 67
Südwesttour USA im Oktober 2017 - SF bis SF
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
09.10.2017 bis 26.10.2017

Hallo liebe Foris,

nach unsere ersten Camper-Tour durch Kanada im letzten Jahr hat es uns gepackt, und wir fahren dieses Jahr in die USA laugh Schon bei der Planung unserer letzten Reise hat uns dieses Forum sehr geholfen, deshalb habe ich nun schon einige Reiseberichte gelesen und mal eine grobe Route erstellt. In einigen Punkten bin ich mir aber noch unsicher, deshalb würde ich mich sehr über Verbesserungsvorschläge, Tipps und Erfahrungen freuen smiley

Unsere Reisedaten:

  • Reisezeit: 9. - 26. Oktober 2017, 2 Nächte im Hotel in San Francisco
  • Camper:  11. - 26. Oktober 2017, ab/bis San Francisco, Star RV, 22-25ft

Was uns wichtig ist:

Wir mögen am Urlaub mit dem Camper vor allem die Flexibilität und sind in unseren einzelnen Etappen auch immer recht spontan...deshalb möchten wir keine CGs vorbuchen. Es macht uns auch nicht aus, wenn wir Abends noch etwas suchen müssen oder der Top-CG schon voll ist. Wir haben auch nichts gegen Boondocking (und freuen uns über Tipps hierzu für unsere Route). 

Ein reiner Fahrtag ist völlig ok, wenn wir dafür dann auch wieder einen gemütlichen Tag haben.

Tag Datum Etappe Aktivität Miles

Fahrzeit

1 Mo, 09.10.17 STR -> SF Ankunf SF gegen Abend x x
2 Di, 10.10.17 SF Sightseeing x x
3 Mi, 11.10.17 SF -> Anthony Ch.

SF, Übernahme, Einkaufen

20 1:00
4 Do, 12.10.17 Anthony Ch. -> Yosemity Tioga Rd 160 5:00
5 Fr, 13.10.17 Yosemity Tioga Rd und Wandern 60 2:30
6 Sa, 14.10.17 Yosemity -> Death Valley Mono Lake, Lone Pine 220 6:00
7 So, 15.10.17 Death Valley -> LV Badwater 150 5:00
8 Mo, 16.10.17 LV Sightseeing, evtl. Show x x
9 Di, 17.10.17 LV -> Mojave Hoover Damm, Route 66? 150 5:00
10 Mi, 18.10.17 Mojave -> Joshua Tree Mojave 120 4:00
11 Do, 19.10.17 Joshua Tree Wandern x x
12 Fr, 20.10.17 Joshua Tree -> LA LA 150 4:30
13 Sa, 21.10.17 LA Sightseeing x x
14 So, 22.10.17 LA -> El Capitan Venice Beach, Malibu 120 4:00
15 Mo, 23.10.17 El Capitan -> Monterey Bay Fahrtag 230 6:30
16 Di, 24.10.17 Monterey Bay Hw 1, Monterey x x
17 Mi, 25.10.17 Monterey Bay -> Richtung SF Santa Cruz, RedWood SP 70 2:30
18 Do, 26.10.17 nach SF Abgabe  40

1:30

 

Und nun meine Fragen:

  • Yosemity: Wir möchten keine CGs vorbuchen, hab nun aber schon oft gelesen, dass der Yosemity schon ausgebucht sei. Gilt das nur für die CG im Valley selbst oder für den ganzen Park? Uns haben die Berichte über die Menschenmassen dort etwas abgeschreckt, weshalb wir nicht ins Valley wollen, sondern "nur" über den Tioga Pass. Bekommen wir dort auch CG ohne vorbuchen? Falls dort tatsächlich schon alles voll sein sollte (oder der Pass schon gesperrt), würden wir stattedessen zum Sequoia und dann über die südliche Route ins DV.
  • LV - Mojave - JT: Habe hier ein paar toll Reiseberichte über die Mojave Wüste gelesen und finde sie würde schön in die Route passen. Eigentlich wollte ich total gerne ins VoF, aber die Strecke VoF -> JT ist denke ich zu lang (?). Meint ihr es ist machbar, von LV aus über den Hoover Damm, ein Stück über die Route 66 an einem Tag in die Mojave zu fahren?
  • Ein Wunschziel wäre eigentlich noch der Grand Canyon. Wenn wir den South Rim aber in die Route einbinden wollen, ist das ziemlich viel Gefahre, und wir sind nicht sicher, ob es uns das wert ist. Über die Rundflüge ab LV habe ich bisher nicht viel Gutes gelesen, hat hierzu jemand Erfahrungen?
  • Was die Fahrtrichtung angeht haben wir den Yosemity wegen der Schneewahrscheinlichkeit an den Anfang genommen, würden aber kurzfristig, je nach Wetterlage entscheiden, ob wir zuerst in die Berge oder zuerst an die Küste fahren.
  • Hat jemand Tipps für eine Reittour und/oder einer Quad-Tour?
  • Was haltet ihr von der Route? Denkt ihr, das ist in der Zeit gut machbar?

 

Im Voraus schon vielen Dank!smiley

Liebe grüße,

Julia

Julia89
Bild von Julia89
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 4 Monate
Beigetreten: 07.09.2016 - 13:47
Beiträge: 67
RE: Südwesttour USA im Oktober 2017 - SF bis SF
BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 1 Woche
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5740
RE: Südwesttour USA im Oktober 2017 - SF bis SF

Hallo Julia,

eine schöne gemütliche Runde habt Iht da gefunden. Und bis auf den Yosemite wird es auch wahrscheinlich keine Probleme mit dem Campingplatz geben. Aber den Yosemite würde ich trotzdem vorbuchen. Schau Dir mal die einzelnen Campingplätze an wie die Buchungssitution dort ist. Denn wenn Ihr wandern wollt wäre es schon angebracht, so nahe wie möglich im Valle zu übernachten.

Zu den Rundflügen ab LV zum GC: wenn dies Tagesausflüge sind, dann kannst Du davon ausgehen, dass diese nicht in den Grand Canyon NP gehen, sondern zum Westrim. Und das ist weder der Grand Canyon noch der Colorado, sondern nur ein Seitencanyon und nach übereinstimmender Meinung eine Touristenabzocke.

Wenn Ihr einen Flug findet der zum Grand Canyon Airport geht, dann passt es. Ein solcher Flug ist aber nicht mit dem Hubschrauber möglich (viel zu weit). Solche Flüge werden ab und zu als geführte Tour angeboten, sind aber sehr teuer.

Auch eine Busfahrt als Tagestour wird angeboten, lohnt aber auch nicht. Denn da sitzt man oneway schon 6 Stunden im Bus, hat also am Canyon selbst keine Zeit.

Also wenn Grand Canyon, dann hinfahren und mindestens einmal dort übernachten. Aber dafür müsstet ihr woanders kürzen. Aber wo?

LG

Beate

 

 

 

 

 

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 10 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8344
RE: Südwesttour USA im Oktober 2017 - SF bis SF

Hallo Julia,

herzlich willkommen hier im Forum.smiley

Eine schöne entspannte Tour habt Ihr geplant.

Was den Yosemite NP betrifft seit Ihr erst im Oktober dort und wenn Euer Ziel eh nicht das Valley ist sondern mehr die Fahrt zum Tioga Pass dann könnt Ihr Euer Glück dort oben bei den CG's versuchenwelche fcfs vergeben werden oder kurz nach verlassen des Parks auf der Ostseite auf einem der Forst-Campgrounds. Auf der Tioga Road solltet Ihr aber zu dieser Jahreszeit schon auf sehr kühle Temperaturen und ggf. Frost gefaßt sein unter umständen auch schon erste Schneefälle.

Vom Death Valley könntest Du auch anstelle direkt nach LV zu fahren ins VoF fahren und dort nächtigen. Am nächsten Tag dort den Tag verbringen und am Nachmittag nach Las Vegas rein fahren um Abends eine Show und den Strip zu besuchen und in Las Vegas nächtigen. So hättet Ihr zumindest einen ersten Eindruck vom VoF. Fahrtechn. hält sich dies in Grenzen.

Ja die Mojave ist eine schöne Wüstenlandschaft, als Tagesetappe ohne große Wanderungen schon fahrbar wobei ich Euch die Fahrt über Oatman (ab Kingman bis zum Hole in the Wall ein echtes Teilstück der alten Route 66) empfehlen würde.

 

Zum Thema Rundflüge zum GC hat Dir Beate schon einiges geschrieben was ich nur bestätigen kann. Also diesmal lieber weglassen und ein andermal einbauen, Ihr braucht ja auch Gründe um wieder zu kommen.

Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen und wünsche noch viel Spaß.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

ElWampo
Bild von ElWampo
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 5 Monate
Beigetreten: 26.07.2017 - 14:20
Beiträge: 5
RE: Südwesttour USA im Oktober 2017 - SF bis SF

Halli Hallo,

ich habe den Thread gesehen und wollte mich einfach einhängen. Wir haben am 11.10.17 mit Personen fast die gleiche Tour vor für 21 Tage :) Hier unsere Route (welche bei 21 Tagen sportlich ist aber wir wollen soviel sehen):

 

Uns stellt sich die gleiche Frage über die bestmöglichen Campgrounds und ob man alle im Vorraus buchen muss oder man bei den meisten kurzfristig was findet. Interessant ist hier auch ob es preislich was ausmacht. Wir haben statt den Mojave uns entschieden bisher dafür in den Joshua Tree zu fahren.

Gruß

MArcus

 

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 36 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7367
RE: Südwesttour USA im Oktober 2017 - SF bis SF

Hallo,

Goggle erlaubt keine Screenshots. Deshalb lösche ihn bitte und stelle, wie in den FaQs beschrieben, eine Karte ein.

Ausserdem ist es sinnvoll für den eigenen Urlaub auch eine eigene Routenplanung zu eröffnen.

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

 

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 11 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5162
RE: Südwesttour USA im Oktober 2017 - SF bis SF

Hallo Julia,

du machst es richtig, erst den Reisebericht fertig stellen und dann die neue Planung beginnen. yes

Eure Tour finde ich gut geplant, je nach Wetterlage würde ich sie dann ggf. noch etwas abändern. Den Yosemite solltet ihr auf jeden Fall vorbuchen, da wird es schon schwer sein noch einen Platz zu bekommen. Ich habe gerade mal nachgesehen, auf dem Upper Pines sind noch 2 Sites frei, da würde ich schnell zuschlagen. Notfalls, z. B. bei schlechtem Wetter müsst ihr stornieren, aber die Gebühr ist bestimmt gut zu verschmerzen. Wir waren im Oktober 2015 (auch so um den 10.10.) dort, ich verlinke dir mal den ersten Tag Yosemite aus meinem Reisebericht.

Das Valley of Fire würde ich mir offen halten, da könnt ihr ja eh nicht vorbuchen. Vielleicht reicht euch ja ein Abend in Las Vegas (oder im Yosemite liegt Schnee...)und ihr verbringt spontan eine Nacht dort, ich würde es so machen. Es reicht auch wenn ihr am späten Nachmittag dort ankommt, fahrt dann aber möglichst am Lake Mead vorbei über die Northshore Road, eine traumhafte Strecke.

Wenn ihr ein Stück Route 66 fahren möchtet würde ich von Las Vegas bis nach Oatman fahren und dann von dort z. B. in die Kelso Dunes. Das sind 231 Meilen, zum Teil Interstate, also gut zu schaffen. Für die Besichtigung von Oatman reichten 1 bis 2 Stunden. Ihr habt ja sonst recht entspannte Fahrtage und es lohnt sich wirklich.

Der Joshua Tree ist einer meiner Lieblingspark, es gibt dort so tolle Wandermöglichkeiten. Wir sind im letzten Jahr an 4 Tagen dort sehr viel gewandert, ich verlinke mal auf den ersten Tag dazu.

Den Grand Canyon würde ich für dieses Mal streichen. Ihr kommt bestimmt wieder, dann lieber eine Runde über das Colorado Plateau mit mindestens 2 Tagen Zeit für den Grand Canyon.

 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 57 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3518
RE: Südwesttour USA im Oktober 2017 - SF bis SF

Hallo Julia,

schöne Runde und gut zu fahren in den 15 Tagen.  Üblicherweise ist Tioga Road mitte Okt. offen, es sein denn, dass es gerade vorher bzw. die Nacht zuvor geschneit hat.   Der Tioga Pass ist nicht mit Passstraßen in den Alpen zu vergleichen.  Es geht zwar am Osteingang auf 3000m rauf aber die Strecke enthält keine Haarnadelkurven bzw. Kehren.  Der Hwy schlängelt sich meist durch lichten Baumbestand mit einigen schönen Viewpoints.  

Auf dem Weg liegt:

Tuolumne Grove
Yosemite National Park

Located on the Tioga Road just east of Crane Flat, the Tuolumne Grove has about two dozen mature giant sequoias. Sequoias are only visible after a one-mile hike with 500 feet of elevation loss. (The one-mile hike back to the parking lot gains 500 feet and is strenuous.) Water is not available; bring drinking water for everyone in your group who will be hiking this trail. The drive takes about 1.5 hours from South Entrance. Parking is limited.

Valley of Fire ist zu eurer Reisezeit besonders schön.  Hier gibt es viel zu entdecken und beim Trail laufen ist es nicht so heiß wie zu anderen Zeiten.

LA Sightseeing ist mit den RV kein Vergnügen.  Was hast Du dir für den einen Tag vorgenommen?   Ggf. ist zu überlegen:  Fahrt vom JT direkt nach Malibu ( knapp 200 mls und je nach Verkehrslage 4-6 Std. )    So könntest Du einen Tag einsparen.

 

 

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

Julia89
Bild von Julia89
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 4 Monate
Beigetreten: 07.09.2016 - 13:47
Beiträge: 67
RE: Südwesttour USA im Oktober 2017 - SF bis SF

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für das schnelle Feedback und die vielen tollen Tippsyesyesyes

Wie auch von euch geraten, werden wir den Grand Ganyon raus lassen, das macht wirklich nur Sinn, wenn wir auch für einen ganzen Tag hin fahren. Es gibt ja so viele andere tolle Dinge auf der Route, da heben wir ihn uns für einen zweiten Besuch aufwink Außer natürlich wir sind an einem Tag scheller durch den Yosemity (weil Wetter schlecht) und haben nach einer Nacht LV schon genug, dann hätten wir ja wieder 2 Nächte übrig...aber das wird wohl eine spontane Entscheidung.

Für den Yosemity haben wir uns jetzte mal "nur" die Tioga Rd vorgenommen, auch wenn uns Susannes Reisebericht aus dem Valley wirklich sehr gut gefallen hat (vor allem die Wanderungen mit Bären-Begleitung ist ja der Hammer!! laugh). Aber wir wollen uns lieber etwas mehr Zeit in den Wüsten und an der Küste lassen. Kommt aber natürlich auch auf das Wetter an... Vielen Dank Matthias für den Tipp mit dem Tuolumne Grove, das hört sich super an, vor allem, da wir sehr gerne Sequoias sehen würden yes

Falls die Tioga Rd nun tatsächlich schon gesperrt sein sollte, würden wir über Sequoia NF und Isabella Lake oder Red Rock Canyon ins Death Valley fahren. (Bzw. anders herum, wenn wir mit der Küste starten, falls dort schöneres Wetter ist)

Das VoF werden wir dann spontan einbauen, vielleicht sind wir ja irgendwo einen Tag schneller. wink

Der Tipp mit LV -> Mojave über Route 66/Oatman ist super, da schaffen wir dann an einem Tag Hoover Damm und Eselchen laugh

Zu Los Angeles: Wir waren beide noch nie da und würden deshalb ungern vorbei fahren, ohne nicht zumindest einen Tag dort verbracht zu haben. Mein Plan war eigentlich morgens im JT loszufahren und dann einen CG in LA zu finden, von dem man einigermaßen gut mit den Öffis in die Stadt kommt. Vorgenommen haben wir uns für den Tag: ein paar Sterne schauen, Santa Monica Pier/Venice Beach und das Griffith Observatory, ein bisschen durch Beverly Hills fahren wäre natürlich auch top. Am nächsten Tag würden wir dann über Malibu Richtung Santa Barabara. Habe jetzt aber schon einige CG-Bewertungen für LA gelesen und das mit den Öffis und dem Verkehr scheint nicht ganz so einfach zu sein...die Variante mit Auto mieten fällt für uns auch weg, da ich dann ja immernoch die parklatzsuche habe. Denkt ihr es würde Sinn machen, direkt nach dem JT einen CG Richtung Malibu zu suchen und dann für einen Tag einen Park&Ride Parkplatz anzusteuern (gibt es sowas dort?) und LA zu Fuß und mit den Öffis zu erkunden? Habe irgendwie die Befürchtung, dass ich mich da mit der Größe der Stadt etwas verschätze...

Liebe Grüße & vielen Dank,

Julia

 

 

 

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 10 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8344
RE: Südwesttour USA im Oktober 2017 - SF bis SF

Hallo Julia,

ja LA ist sehr groß, aber schau Dir mal hier den Beitrag zu den öffentlichen Verkehrsmitteln in LA und den Erfahrungsbericht von Torsten an. Es gibt auch noch die Option einer geführten Tour schau dazu in den Highlighteintrag LA und der Beitrag LA in einem Tag. Dort sind auch diverse Reiseberichte verlinkt in denen Du nachlesen kannst wie die LA Besuche unserer Foris so verlaufen sind. Ich hoffe dies hilft Dir bei Deiner Entscheidungsfindung weiter.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 11 Minuten
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 1241
RE: Südwesttour USA im Oktober 2017 - SF bis SF

Hallo Julia,

wir haben uns auf unserer Tour an einem Tag von dem Deutschen Günter und seiner amerikanischen Frau durch LA führen bzw. fahren lassen. Dafür haben wir morgens das Wohnmobil direkt am Santa Monika Pier geparkt, dort haben uns Günter und seine Frau dann mit ihrem Wagen abgeholt und sie haben uns ca. 7-8 Stunden durch LA gefahren. An den Hotspots hat uns die Ehefrau dann mit Günter rausgelassen und nachdem der uns dort dann vieles (auf Deutsch) erzählt hat, hat sie uns wieder eingesammelt. So haben wir innerhalb eines Tages wirklich wahnsinnig viele Highlights von LA gesehen, ohne Parkplätze zu suchen oder auf den Bus warten zu müssen und endlose Meilen zu laufen.

Am Nachmittag haben uns die zwei dann wieder am Santa Monika Pier abgesetzt und wir sind von dort weiter nach Pismo Beach gefahren. Wir waren von der Stadtführung super begeistert. So problemlos und in der Kürze der Zeit wird man sonst vermutlich nicht so viele Highlights von LA zu sehen bekommen.

Hier verlinke ich die mal unseren Bericht von dem Tag und hier die Website von Günter.

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie

 

Brigitte und Alfred
Bild von Brigitte und Alfred
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.06.2017 - 18:19
Beiträge: 71
RE: Südwesttour USA im Oktober 2017 - SF bis SF

Hallo Julia,

habe gerade Euren Thread gelesen. Mein Mann und ich sind fast zur gleichen Zeit im Südwesten unterwegs. Wir starten am 1.10 in München und beginnen mit 3 Nächte in SFO. Anschließend haben wir 21 Tage unser Womo. Du kannst Dir ja auch gerne unsere Planung ansehen (hoffe, dass ich die am Wochenende endgültig abschließen kann). Auch wir haben keine CG´s gebucht. Wir haben jetzt vor, dass wir nach DV zum Yosemite NP über Tioga Road fahren. Sollte uns das Wetter Ende Oktober einen Strich mit Schnee machen haben wir geplant, über den Lake Tahoe zurück nach SFO bzw. San Leandro zur Womo-Rückgabe zu fahren.

Wünsche Euch schon heute viel Spass und einen tollen Urlaub.

Gruß Brigitte

Gruß Brigitte

Julia89
Bild von Julia89
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 4 Monate
Beigetreten: 07.09.2016 - 13:47
Beiträge: 67
RE: Südwesttour USA im Oktober 2017 - SF bis SF

Hallo zusammen smiley

jetzt schaff ich es auch endlich mal wieder ins Forum...

Danke für die tollen Tipps zur LA-Besichtigung laughyes Das hört sich ja schon viel besser an, als ich befürchet hatte! Ich denke, da werden wir auf jeden Fall eine tolle Tour hinbekommen.

@Brigitte: Das ist ja sehr cool, da bin ich doch mal gespannt ob wir uns irgendwo mal über den Weg laufen (bzw. fahren) laugh Über den Lake Tahoe ist natürlich auch eine gute Idee, würdet ihr dann am Mono Lake weiter nach Norden?

Liebe Grüße aus dem Schwarzwald,

Julia 

Brigitte und Alfred
Bild von Brigitte und Alfred
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.06.2017 - 18:19
Beiträge: 71
RE: Südwesttour USA im Oktober 2017 - SF bis SF

Hallo Julia,

wäre schon toll, wenn wir uns mal über den Weg laufen laugh Sofern wir nicht in den Yosemite können, fahren wir - so ist mal der Plan - von Bishop über Bodie und Mono Lake nach Norden Richtung Lake Tahoe. Dort werden wir noch eine Nacht verbringen und anschließend über Sacramento nach San Leandro zur Womo-Rückgabe. Habe mittlerweile "gefühlte 1000 Varianten" unserer Tour ausprobiert. Hier im Forum haben wir echt nützliche Tipps und Anregungen erhalten, welche dann aber auch mit Streichung einiger Ziele einherging, da wir uns einfach zuviel vorgenommen hatten.

Werde versuchen, am Wochenende die endgültige Route (grin) festzulegen und stelle die dann mal wieder ein um vielleicht noch ein paar Tipps zu bekommen.

Liebe Grüße aus Niederbayern

Brigitte

Gruß Brigitte

Julia89
Bild von Julia89
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 4 Monate
Beigetreten: 07.09.2016 - 13:47
Beiträge: 67
RE: Südwesttour USA im Oktober 2017 - SF bis SF

Liebe Brigitte,

oh ja das kommt mir bekannt vor...meine Excel Mappe mit zig Routen-Varianten wird auch immer größer (Die Lake Tahoe Variante hab ich auch schon aufgenommen, Danke für den Tipp!). Aber die ganze Planerei macht ja auch wahnsinnig Spaß laugh

Allzulang ist es ja zum Glück auch nicht mehr, noch etwa eineinhalb Monate, dann gehts endlich loslaugh

Liebe Grüße & viel Spaß bei der Planung,

Julia

 

Brigitte und Alfred
Bild von Brigitte und Alfred
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.06.2017 - 18:19
Beiträge: 71
RE: Südwesttour USA im Oktober 2017 - SF bis SF

Liebe Julia,

ja es ist definitiv nicht mehr lange bis zur Abreise. Habe heute - so hoffe ich - die endgültige Route für uns gefunden. Habe Sie auch gerade in unseren Beitrag eingestellt. Wir bleiben jetzt bei der Lake Tahoe Variante und haben uns endgültig vom Yosemite verabschiedet.

Du hast Recht, die Planung macht echt viel Spaß, aber mein Mann hat schon gesagt, ich solle doch jetzt endlich mal "die Kirche beim Dorf" lassen und mich für eine Variante entscheiden. Er fährt dann so, wie ich es geplant habe. wink Hoffentlich geht das nicht in die Hose.

Auch ich wünsche Euch noch viel Spaß bei der Planung und eine supertolle Reise.

Liebe Grüße Brigitte

Gruß Brigitte