Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia - Highway 1 nach San Francisco

28 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Stefano
Offline
Beigetreten: 21.01.2018 - 18:15
Beiträge: 31
3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia - Highway 1 nach San Francisco
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
16.05.2019 bis 11.06.2019

Hallo,

 

unser erster USA-Urlaub mit dem Wohnmobil rückt näher (wir, das sind meine Frau und ich). Die Flüge und das Wohnmobil sind gebucht und wir werden vom 16.05. (Hinflug) bis zum 11.06.2019 (Rückflug) unterwegs sein.

 

Wir würden Euch gerne unsere Routenplanung vorstellen und freuen uns auf Rückmeldungen, Anregungen, usw.

Am meisten macht uns die Fahrt vom Grand Canyon Nationalpark nach Lee Vining Kopfzerbrechen. Wir haben die Tage 14-16 als Fahrtage geplant, wissen aber nicht so recht welche Etappen bzw. sehenswerte Zwischenhalte sich anbieten (Death Valley?). Hier wären wir Euch für Ratschläge sehr dankbar.

 

Tioga-Pass ist für den 01.06. geplant. Könnte der Pass um diese Zeit noch geschlossen sein?

 

Seit längerer Zeit lesen wir vieles im Forum und lassen die Infos in unsere Planung einfließen. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle, die für uns Newbies die vielfältigen und wertvollen Infos zur Verfügung stellen und im Forum Tipps und Ratschläge geben – tolles Forum!!!

 

CGs haben wir noch keine ausgewählt. Uns beschäftigt aber die grundsätzliche Frage, ob wir die CGs einfach anfahren können oder ob es sinnvoll ist, diese zu reservieren. Letzteres gibt zwar die Sicherheit einen Stellplatz zu bekommen, andererseits haben wir aber die Überlegung, ob wir durch Reservierungen unflexibel werden und kaum spontan reagieren können. Was meint ihr?

 

Gibt’s Empfehlungen für Campgrounds? Wir würden uns sonst größtenteils an den in der Womo-Abenteuer-Map aufgeführten CGs orientieren.

 

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe und allen ein gutes und gesundes neues Jahr 2019!

 

Schöne Grüße

Stefan






  Start Ziel  Miles Fahrzeit
1 Tag München Hinflug Las Vegas 0  
2 Tag  Las Vegas   0  
3 Tag  LV - Übernahme WoMo Valley of Fire 60 01:40
4 Tag Valley of Fire Zion Nationalpark 135 04:00
5 Tag Zion Nationalpark Zion Nationalpark 0  
6 Tag Zion Nationalpark Bryce Canyon 80 02:20
7 Tag Bryce Canyon Bryce Canyon 0  
8 Tag Bryce Canyon Kanab 80 02:20
9 Tag Kanab Page 75 02:10
10 Tag Page Page 0 00:20
11 Tag Page Grand Canyon Nationalpark 135 04:00
12 Tag Grand Canyon Nationalpark Grand Canyon Nationalpark 0  
13 Tag Grand Canyon Nationalpark Grand Canyon Nationalpark 0  
14 Tag Grand Canyon Nationalpark ??? 600 17:00
15 Tag ??? ??? ???  
16 Tag ??? Lee Vining ???  
17 Tag Lee Vining (über Tioga-Pass) Yosemite National Park 70 02:00
18 Tag Yosemite National Park Yosemite National Park  0  
19 Tag Yosemite National Park Yosemite National Park 0  
20 Tag Yosemite National Park Sequoia National Park 160 04:30
21 Tag Sequoia National Park Morro Bay 170 04:50
22 Tag Morro Bay Big Sur 110 03:10
23 Tag Big Sur Francis Beach CG 120 03:30
24 Tag Francis Beach CG SF - Abgabe Wohnmobil 35 01:00
25 Tag San Francisco San Francisco  0  
26 Tag San Francisco San Francisco  0  
27 Tag San Francisco Rückflug München    
    Gesamtstrecke 1830  


 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7444
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Hallo Stefan,

Tioga-Pass ist für den 01.06. geplant. Könnte der Pass um diese Zeit noch geschlossen sein?

ja, das könnte er. Schau mal hier die Öffnungszeiten der letzten Jahre. Ihr müsstet dann etwas nördlicher über den Sonora oder Ebbetts Pass fahren. Diese öffnen meist früher. Dies erfragt ihr selbstverständlich, bevor ihr euch auf den Weg nach Norden macht.

Gibt’s Empfehlungen für Campgrounds? Wir würden uns sonst größtenteils an den in der Womo-Abenteuer-Map aufgeführten CGs orientieren.

Genau das sind ja unsere Empfehlungen bzw. Erfahrungen, die euch bei der Planung helfen sollen wink.

CGs haben wir noch keine ausgewählt. Uns beschäftigt aber die grundsätzliche Frage, ob wir die CGs einfach anfahren können oder ob es sinnvoll ist, diese zu reservieren. Letzteres gibt zwar die Sicherheit einen Stellplatz zu bekommen, andererseits haben wir aber die Überlegung, ob wir durch Reservierungen unflexibel werden und kaum spontan reagieren können. Was meint ihr?

Hierzu lies bitte die FAQs, und zwar dies. Meine persönliche Meinung: Als Paar würde ich wohl nur die absolut notwendigen CGs vorbuchen. Ein besonderes Augenmerk solltet ihr auf Wochenenden allgemein und das Memorial Day Wochenende im Besonderen legen. Je nachdem, wo ihr dann seid, ist an diesen Tagen eine Reservierung sinnvoll.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3805
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Moin Stefan,

schön, dass ihr so viel Zeit für die Reise habt und  Doppel/ Dreifach Übernachtungen macht yes.

Relativ ungewöhnlich ist der Verlauf Yosemite, Sequoia, Morro Bay nach SF.  Auf dem Hwy 1 liegt der Pacific zwar "auf der falschen Seite" und ihr werdet Schweierigkeiten haben den einen oder anderen Pull out nutzen zu können.  Aber was solls, lieber von Süd nach Nord als gar nicht.

Eine andere spontane Idee wäre: nach Yosemite weiter nach Norden zu fahren und dann den PCH in Richtung Süden zu nehmen.  Bin dort selbst zwar noch nicht gewesen, aber Michael AC findet diesen unterschätzen Bereich mindest eben so schön.

Für nur eine Nacht in den Sequoia zu fahren, finde ich überdenkenswert.  Am Südausgang vom Yosemite liegt Mariposa Grove.  Auch hier stehen sehr viele Mammutbäume und hier kann man viele Stunden verbringen.

Zwischenstopp Kanab:  gibt es hierfür einen Grund?

 

 

 

Spontanvorschlag:

 

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Stefano
Offline
Beigetreten: 21.01.2018 - 18:15
Beiträge: 31
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Hallo,

erstmal ein gutes neues Jahr an alle und danke für die Rückmeldungen.

@-Elli
Als Paar würde ich wohl nur die absolut notwendigen CGs vorbuchen. Ein besonderes Augenmerk solltet ihr auf Wochenenden allgemein und das Memorial Day Wochenende im Besonderen legen. Je nachdem, wo ihr dann seid, ist an diesen Tagen eine Reservierung sinnvoll.

Vielen Dank für den Hinweis zum Memorial Day, daran haben wir nicht gedacht. Wir wollten eigentlich nur die CGs in den National Parks vorbuchen, haben jetzt aber festgestellt, dass viele Plätze schon nicht mehr buchbar sind sad
 

@-Matthias
Für nur eine Nacht in den Sequoia zu fahren, finde ich überdenkenswert.  Am Südausgang vom Yosemite liegt Mariposa Grove.  Auch hier stehen sehr viele Mammutbäume und hier kann man viele Stunden verbringen.

Zwischenstopp Kanab:  gibt es hierfür einen Grund?

Danke für die Hinweise. Meine Frau möchte unbedingt in den Sequoia fahren. Wir überlegen eine zweite Nacht im Sequoia zu bleiben und anderswo einen Tag "reinzuholen".
Kanab ist nicht unbedingt für eine Übernachtung zwingend gesetzt. Wir würden uns aber gerne die "Wave" anschauen.

Findet Ihr denn ansonsten unser geplante Route sinnvoll und machbar?

Liebe Grüße
Stefan

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7499
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Hallo Stefan,

der Sequoia gehört zu meinen Lieblingsparks. Um eine Vorstellung zu bekommen kannst du gerne in meinem RB nachlesen wie wir die Tage dort verbracht haben. Schau dann hier

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3805
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Moin Stefan,

Meine Frau möchte unbedingt in den Sequoia fahren. Wir überlegen eine zweite Nacht im Sequoia zu bleiben und anderswo einen Tag "reinzuholen".

Da findet sich bestimmt noch eine Nacht.  Ihr habt ja recht viele Urlaubstage zur Verfügung. 

 

 Wir würden uns aber gerne die "Wave" anschauen.

Das möchten sehr viele Leute. Deshalb gibt es schon seit sehr vielen Jahren ein Zugangsbegrenzung von max. 20 Pers./Tag.   Jeweils 10 Permits werden Monate zuvor über eine Lotterie vergeben und die Chance welche zu erhalten ist extrem klein. Ein 5er im Lotto ist da wahrscheinlicher crying.  Klick mal auf die Map und zoome in den Bereich der House Rock Valley Road hinein.  Neben der Wave gibt es noch ca. 20 sehr attraktive Ziel. Ich war in der Gegend bereits zweimal und habe noch längst nicht alles gesehen.

 

Das Permitgebiet Cottonwood Teepees, Coyote Buttes South, Arizona ist m.E. auch sehr schön und beeindruckend.  Permits von D aus zu erhalten ist jedoch einfacher möglich bzw. vor Ort.  Vor einigen Jahren sind wir im Rahmen einer Tagestour mit Guide dorthin gekommen und am Nachmittag haben wir noch die White Pockets gesehen.  Im Reisebericht kannst Du nachlesen was wir erlebt haben.   Die Tour wir immer noch angeboten und ist die 175$ pro P. wert.   Für mich einer der schönsten Orte der Welt.

 

Alternativ kannst Du den Peek A Boo Slot Canyon, Kanab, Utah  erkunden.   Bin dieses Jahr sebst mit einen 4x4 hingefahren und es ist ein großartiger Slot Canyon mit kaum Besuchern.  Eintritt frei, aber eine Tour für ca. 100$ pro Per. muss man buchen.  Nähere Infos im HL Eintrag.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Stefano
Offline
Beigetreten: 21.01.2018 - 18:15
Beiträge: 31
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Anregungen und Tipps. Wir sind fleißig dabei uns "durchzuarbeiten" und unsere persönlichen Highlights zu finden. Gar nicht so einfach wink

Wir wollten jetz für eine Nacht auf den "Crazy Horse RV Campark in Kanab" übernachten, finden aber keine Hompepage bzw. Reservierungsmöglichkeit.

@-Matthias
Habe in der WoMo-Abenteuer-Map zufällig gelesen, dass Du wohl letztes Jahr dort übernachtest hast. Kannst Du mir evtl. mitteilen wo wir reservieren können, oder ist es ein fcfs CG?

Danke im Voraus und schöne Grüße
Stefan

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3805
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Moin Stefan 

ich bin ohne Reservierung zum CG gefahren.  Denke auch nicht, das dies erforderlich wäre. Alternativ ist der andere CG in Kanab um die Ecke und notfalls den Ponderosa CG aufsuchen.

Ich mache es meist so:  Vor der Reise alle CGs die in Frage kommen können ( also auch Plan B und C) auf eine Liste und so ggf. die Alternativen anrufen/anfahren.

Mir ist immer noch nicht klar warum ihr nach kurzer Fahrt vom Bryce hier übernachten wollt?  

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Stefano
Offline
Beigetreten: 21.01.2018 - 18:15
Beiträge: 31
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Hallo Matthias,

irgendwie waren wir bisher immer der Überzeugung, dass Kanab für uns gesetzt ist. Wahrscheinlich haben uns beim Planungsstart die Bilder der Wave so fasziniert, wobei wir natürlich auch gelesen haben und uns bewusst ist, dass wir da keinen Permit kriegen werden. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt wink

Wir sind aber jetzt tatäschlich am überlegen, ob wir die Übernachtung in Kanab weglassen. Sicherlich können wir die "gewonnene" Zeit woanders bestens nutzen smiley

Danke für die schnelle Antwort.

LG
Stefan

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3805
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Hast du dir schon mal die Tipps aus post#6 genauer angeschaut? 

In der Gegend kann man Weltklasse Locations erleben wenn man möchte.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Stefano
Offline
Beigetreten: 21.01.2018 - 18:15
Beiträge: 31
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Servus Matthias,

ja, wir sind dabei uns die Vorschläge anzuschauen. Vor allem die Bilder in Deinem Reisebericht sind ja absolut umwerfend und beeindruckend.

Mal schauen wo wir landen und wohin´s uns verschlägt.

Liebe Grüße
Stefan

kirsten
Bild von kirsten
Offline
Beigetreten: 04.01.2019 - 10:48
Beiträge: 14
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Hallo,

um diese Zeit solltet ihr mit den CGs keine Probleme haben.

ABER Yos. NP UNBEDINGT vorher buchen. Alle GGS sind in etwa gleich gut auch von der Lage.

Wenn du den Sequoia mit besuchen möchtest----ein Muss der KingsCanyon NP. Beindruckende Natur!! Falls du Sequoias bereits kennst, sicher die besser Wahl.

 Der Azalea CG bester Tipp. Tolle sites auf first come first serve Basis. Der Lodgepole ist oft voll und wie wir finden auch nicht so schön.

LG

Kirsten

 

Stefano
Offline
Beigetreten: 21.01.2018 - 18:15
Beiträge: 31
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Guten Morgen,

war leider die letzten Tage mit einer Erkältung geplagt und deshalb offline.

Kirsten, vielen Dank für die Hinweise. Wir haben den KingsCanyon mit auf unsere Planung gesetzt.

Yosemite wollen wir auf jeden Fall buchen. Haben hier im Forum gelesen, dass wir sozusagen am 15.01. ab 16:00 Uhr mit dem Finger über dem Buchungsbutton sein müssen, da wohl die CGs ganz schnell weg sind. Hoffentlich klappt`s.

Noch so eine Frage am Rande: In den USA wird ja wohl vieles mit Kreditkarte bezahlt. Wir überlegen grade, wie viel Dollar wir umtauschen und mitnehmen sollen?

LG
Stefan

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Hallo Steffan,

Du kannst fast alles mit KK zahlen, das ist die gängigste Zahlungsart in USA. Nur manche Campingplätze verlangen Bargeld. Ich würde aber kein Geld hier oder in USA tauschen, sondern mit Deiner Bankkarte aus dem Geldautomaten ziehen. Da bekommst Du den besten Umrechnungskurs.

Beate

 

 

Stefano
Offline
Beigetreten: 21.01.2018 - 18:15
Beiträge: 31
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Hallo Beate,

danke für deine Antwort.

Wir kommen am Flughafen in Las Vegas an. Ich gehe mal davon aus, dass wir am Flughafen gleich einen Automaten finden und uns entsprechend mit Bargeld eindecken können.

LG
Stefan

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3805
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Moin Stefan,

Ich gehe mal davon aus, dass wir am Flughafen gleich einen Automaten finden und uns entsprechend mit Bargeld eindecken können.

Auf jeden Fall.   PS: tanken ist manchmal billiger, wenn man cash bezahlt.  Also nicht zu wenig Bargeld ziehen.

Stell doch bitte bei Gelegenheit eine aktualisierte Tabelle ein.  Dann können wir den geplanten Reiseablauf besser verfolgen.  

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Stefano
Offline
Beigetreten: 21.01.2018 - 18:15
Beiträge: 31
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Hallo miteinander,

Stell doch bitte bei Gelegenheit eine aktualisierte Tabelle ein.  Dann können wir den geplanten Reiseablauf besser verfolgen. 

... werd ich in den nächsten Tagen machen.

Heute pünktlich vor 16:00 Uhr waren wir an 2 PCs in den Startlöchern um einen CG für den Yosemite zu reservieren. Waren schon voller Glücksgefühle, dass wir auf jedem PC eine Site ergattert hatten und in den Warenkorb legen konnten. Dann kam die große Enttäuschung .... bekamen ständig die Mitteilung, dass unsere Eingabe der Telefonnummer falsch sei. Wir haben alle Varianten probiert (Handy, Festnetz, fiktive Nummer, div. Schreibweisen), leider erfolglos. Ich hatte die Telefonnummer bereits bei der Erstellung des Accounts angegeben. Das System hat die Nummer ohne Probleme übernommen und wir haben vor etlichen Tagen bereits 2 CGs genau auf diesem Weg ohne Probleme gebucht. Nach 15 Minuten waren dann die Sites im Warenkorb weg. Ich kann euch gar nicht sagen wie wir uns ärgern angrycrying

Schöner Gruß
Stefan

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3805
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Moin Stefan,

hoffe, Du ärgerst dich nicht mehr.  Aber ich kenn das......... Blick nach vor und finde eine Lösung.  PS:  Das mit den Tel. Nr. stand hier.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten: 

Ich drücke Dir die Daumen.  Wird schon............. yes  smiley 

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Stefano
Offline
Beigetreten: 21.01.2018 - 18:15
Beiträge: 31
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Hallo Matthias,

danke für die "tröstenden" und aufbauenden Worte. Schade dass wir das mit der Telefonnummer nicht wussten. Wieder etwas dazugelernt yes

Den Tipp mit der automatischen Suche werden wir auf jeden Fall mal probieren. Ein Versuch sollte es wert sein.

Noch einige Fragen von uns unerfahrenen Amerika-Neulingen:
Es gibt ja auch fcfs Plätze. Hat man da eine Chance?

Summerdale Campground wäre noch buchbar, ist aber leider ca. 1,5 Std. entfernt und kommt von der Bewertung in der Map nicht ganz so gut weg. Wir überlegen aber trotzdem den CG zu buchen. Wenn ich das richtig verstanden habe, kann man die Plätze ja auch wieder stornieren, falls sich doch noch eine andere Möglichkeit auftut, oder?

... und an dieser Stelle mal danke für die Tipps und Antworten auf Fragen, die vermutlich schon oft gestellt wurden. Wir finden´s super, dass wir hier soviel fragen dürfen und es Euch (hoffentlich) nicht nervt.

LG
Stefan

 

Stefano
Offline
Beigetreten: 21.01.2018 - 18:15
Beiträge: 31
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Hallo,

wir haben die letzten Wochen sehr viel im Forum gelesen und langsam steigt die Vorfreude, aber ehrlich gesagt, sind wir auch ein bisschen nervös vor unserem ersten Wohnmobilurlaub in den USA, na ja, wird schon alles klappen.

Große Veränderungen haben wir an unserer Routenplanung nicht mehr vorgenommen, werden aber den einen oder andernen Tip aufgreifen. Wir denken, dass die Route für uns einigermaßen stimmig ist und die Fahrstrecke in der uns zur Verfügung stehenden Zeit gut möglich sein müsste.

Etwas verunsichert  sind wir über die Wetterprognosen für den Tiogapass. Den wollten wir Ende Mai überqueren und haben jetzt gelesen, dass es wohl sehr unsicher ist, ob er aufgrund der Schneefälle in diesem Winter zu diesem Zeitpunkt bereits befahrbar ist. Gibts den von Euch noch Tips für Alternativrouten.

Großer Diskussionspunkt ist noch die Durchfahrt durch´s Death Valley. Meine Frau meint, dass muss nicht unbedingt sein, ich würde schon gerne durchfahren.

Für den Feinschliff der Route freuen wir uns natürlich gerne über weitere Anregungen.

@-Matthias

Es gibt verschiedene Möglichkeiten: 

Der Ratschlag der automatischen Such hat übrigens super geklappt. Über diesen Weg konnten wir noch einige CGs reservieren. Vielen Dank Matthias für diesen Tip.

Hier nun unsere aktuelle Routenplanung:








  Start Ziel  Miles Fahrzeit    
1 Tag München Hinflug Las Vegas 0   16. Mai  
2 Tag  Las Vegas   0   17. Mai  
3 Tag  LV - Übernahme WoMo Valley of Fire - keine CG Reservierung 60 02:00 18. Mai Samstag
4 Tag Valley of Fire Zion - Watchman CG 145 04:30 19. Mai Sonntag
5 Tag Zion Nationalpark Zion - Watchman CG 0   20. Mai  
6 Tag Zion Nationalpark Bryce Canyon - keine CG Reservierung 80 02:30 21. Mai  
7 Tag Bryce Canyon Bryce Canyon - keine CG Reservierung 0   22. Mai  
8 Tag Bryce Canyon Kanab - keine CG Reservierung 80 02:30 23. Mai  
9 Tag Kanab Page - Wahweap RV CG 75 02:30 24. Mai  
10 Tag Page - Wahweap RV CG Page - Wahweap RV CG 0   25. Mai Samstag
11 Tag Page - Wahweap RV CG Grand Canyon - TEN-X CG 150 04:30 26. Mai Sonntag
12 Tag Grand Canyon - TEN-X CG Grand Canyon - TEN-X CG 0   27. Mai Memorial D.
13 Tag Grand Canyon - TEN-X CG Grand Canyon - TEN-X CG 0   28. Mai  
14 Tag ??? ??? 700 18:00 29. Mai  
15 Tag ??? ???     30. Mai  
16 Tag ??? Yosemite National Park - North Pines     31. Mai  
17 Tag Yosemite National Park Yosemite National Park - North Pines 0   01. Jun Samstag
18 Tag Yosemite National Park Yosemite National Park - North Pines 0   02. Jun Sonntag
19 Tag Yosemite National Park Sequoia National Park - Lodepole  175 06:00 03. Jun  
20 Tag Sequoia National Park Sequoia National Park - Lodepole  0   04. Jun  
21 Tag Sequoia National Park Morro Bay - keine CG Reservierung 190 05:00 05. Jun  
22 Tag Morro Bay Monterey - keine CG Reservierung 125 04:00 06. Jun  
23 Tag Monterey San Francisco - Anthony Chabot 135 04:00 07. Jun  
24 Tag San Francisco - Anthony Chabot SF - Abgabe Wohnmobil 14 01:00 08. Jun Samstag
25 Tag San Francisco San Francisco - Hotel     09. Jun Sonntag
26 Tag San Francisco San Francisco - Hotel     10. Jun  
27 Tag San Francisco Rückflug München     11. Jun  
    Gesamtstrecke 1929      

 

Viele Grüße

Stefan

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3805
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Moin Stefan

du brauchst nicht nervös sein.  Es wird schon alles klappen. Lasst euch alles bei der Übergabe erklären, checkt ob Heizung / Kühlschrank / generator läuft.

Ten X bis Yosemite: 700 Meilen   Vorschlag:

1. Tag bis Needles fahren ca. 230 meilen, evtl. ab Kingman über Oatman.  In Needles gibt es 3 private CGs   siehe map.

2. Tag CG zwischen Bakerfield und Millerton Lake State Recreation Area, Campground, Friant, California  wählen.  Je nachdem wie weit ihr kommt

3. Tag gemütlich über den Südeingang in den Park fahren.  Ggf. in Oakhurst bei Vons einkaufen, Yosemite Mountain Sugar Pine Railroad, Fish Camp, California, ansehen,  Mariposa Grove, schauen ob Glacier Point erreichbar ist.

 

Freut mich für Dich, dass es mit http://reserve.wanderinglabs.com/  geklappt hat.

 

Hast Du schon geschrieben bei welchem Vermieter ihr übernehmt und wie lang das Womo ist?

PS: auf einen offenen Tioga Pass würde ich nicht wetten,  lieber unten rum oder die Lage in Needles checken.

 

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Stefano
Offline
Beigetreten: 21.01.2018 - 18:15
Beiträge: 31
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Hallo Matthias,

danke für die Hinweise.

Wir haben tatsächlich auch schon überlegt, dass die Fahrt "unten rum" wohl die sichere Variante sein wird. Der Gedanke vor Ort  nochmals die aktuelle Situation zu checken und dann erst definitiv zu entscheiden ist wohl am sinnvollsten. Ich bin auch nicht wirklich erpicht darauf, bei unserem ersten Womo-Urlaub in den USA bei evtl. winterlichen Straßenverhältnissen über den Tiogapass zu fahren. Dann müssen wir uns diese Route halt für einen zweiten Womo-Urlaub aufheben. wink

Von Needles nach Millerton sind es lt. Google maps ca. 400 Meilen. Kann man das mit Womo schaffen? Es stört uns sicherlich nicht, mal einen richtigen Fahrtag einzuplanen und Strecke zu machen. Im Forum wurde ja immer wieder darauf hingewiesen, die Strecken nicht zu unterschätzen und von einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 35-40 Meilen auszugehen. Ansonsten war unser Gedanke evtl. bis in die Nähe von Barstow zu fahren, das wären dann ca. 350 Meilen.

Wir übernehmen unser Womo in Las Vegas von Roadbear und haben C 22 - 24 gebucht. Sollte für zwei Personen ja locker ausreichen.

LG
Stefan

 

 

 

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3805
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Von Needles nach Millerton sind es lt. Google maps ca. 400 Meilen. Kann man das mit Womo schaffen?

Ist alles Geschmackssache.  Ich lege ganz gerne mal einen Fahrtag ein um Strecke zu machen.

Der Abschnitt ist viel Interstate und euer Schnitt wird eher bei 50 mph liegen.  60 mph kann man problemlos fahren.  Wenn ihr nicht erst um 11 Uhr loskommt sollte es kein Problem sein, da es auf der Strecke nicht viel zu sehen gibt.  Vorbuchen würde ich nichts und ihr entscheidet wie weit ihr kommt.  Du musst natürlich checken ob man auf dem CG am Millerton Lake  überhaupt eine Chance hat eine site zu erhalten.

Bis Barstow würde ich nur fahren wenn du nicht über Oatman fährst.

PS: unbedingt noch in AZ volltanken. Dort ist Gas deutlich billiger als in CA.

 

Wir übernehmen unser Womo in Las Vegas von Roadbear und haben C 22 - 24 gebucht. Sollte für zwei Personen ja locker ausreichen.

passt yes

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3805
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Der Gedanke vor Ort  nochmals die aktuelle Situation zu checken und dann erst definitiv zu entscheiden ist wohl am sinnvollsten.

Phone s.u.

 

Tioga Road (continuation of Hwy 120 through the park) and Glacier Point Road are closed. There is no estimate on reopening, but they usually reopen in late May or June. Check current road conditions/chain requirements by calling  209/372-0200 

 

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3805
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Moin Stefan

erlebnisreiche Reise gehabt?  Magst du bei Gelegenheit ein (kurzes ) Feedback geben?

Glück bei der Wave Lotterie gehabt? Bryce mit Schnee?

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Stefano
Offline
Beigetreten: 21.01.2018 - 18:15
Beiträge: 31
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Hallo,

erstmal eine gaaaanz großes „Sorry“, dass meine Rückmeldung solange gedauert hat.

Kurz nach unserem Urlaub gings arbeitstechnisch und privat hoch her und ich hatte einfach keine Zeit und Ruhe.

Aber jetzt einige Rückmeldungen zu unserem ersten USA-Womo-Urlaub.

Eigentlich kommt das Fazit zum Schluss, aber ich will es einfach gleich zu Beginn stellen: Es war schlicht und einfach ein wundervoller, erlebnisreicher und für uns sicherlich unvergesslicher Urlaub. Wir sind uns auch relativ sicher, dass wir uns wieder auf dem Weg in die USA machen werden.

An dieser Stelle auch gleich nochmal ein herzlicher Dank an alle die uns mit guten und so vielen wertvollen Tipps versorgt haben. Durch Euch war vieles für uns leichter und manches hätten wir wahrscheinlich gar nicht erlebt (z.B. die Fahrt über Oatman).

Wir waren fast 4 Wochen unterwegs und haben jeden Tag genossen und waren (und sind noch immer) ganz angetan mit dem Womo Urlaub zu machen.

Folgende Route sind wir letztendlich gefahren (16.05. – 11.06.2019):

Ankunft Las Vegas mit 2 Übernachtungen – muss man gesehen haben, aber nach zwei Übernachtungen waren wir auch ganz froh wieder von dem Trubel weg zu kommen.

Valley of Fire – bekamen einen wunderschönen Stellplatz im Atlatl Rock CG (1 Ü) und hatten ein erstes tolles Erlebnis bei der Wanderung zur Firewave.

Zion – hier erlebten wir am ersten Abend einen heftigen Hagelschauer (2 Ü), hatten bei der Ausfahrt über den EAST-Ausgang dann bei herrlichem Sonnenschein eine traumhafte Fahrt.

Bryce Canyon – tolle Wanderung ins Tal, allerdings waren „Winterklamotten“ angezeigt. Wir hatten alle Wettervariationen (Sonne, Wind, Schnee). Aufgrund von Schneefall und  Temperaturen um die ca. 0° (Vorhersage für die Nacht waren -5°) entschieden wir uns gegen eine Übernachtung und legten auf der Fahrt nach Kanab ein Übernachtung in Glendale (Bauer´s RV) ein.

Kanab/Page – hat uns nicht besonders gefallen, lag aber eher am Wetter (viel Regen und teilweise Schneeflocken, sehr kühle Temperaturen) (2 Ü – eine hätte völlig gereicht). Aufenthalt war dem ausdrücklichen Wunsch meiner Frau geschuldet, die auch der festen Überzeugung war, dass wir Lotterieglück (Wave) haben, was nicht der Fall war wink
 

Lake Powell (CG Wahweap – 2 Ü) – Wetter war plötzlich wieder herrlich warm und sonnig. Unvergesslicher Besuch im Antelope Canyon, Besichtigung Glen Dam und herrliche Spaziergänge am Lake Powell

Auf der Weiterfahrt besuchten wir den Horseshoe bend, Marble Canyon und Lees Ferry (Navajo Bridge). Einfahrt in den Grand Canyon über Desert View zum TEN-X CG (3 Ü). Wanderungen im Grand Canyon waren absolut beeindruckend und wir leisteten uns spontan und ungeplant einen Hubschrauberrundflug.

Dann legten wir einen langen Fahrtag ein, fuhren ein Stück die legendäre Route 66 mit einem kurzen Zwischenstopp in Seligman und über Oatman (danke für den Tipp, alleine wären wir wohl nicht auf die Idee gekommen diese Strecke zu fahren) und haben eine Übernachtung irgendwo auf der Strecke eingelegt.

Am nächsten Tag waren wir gegen Mittag am Lake Millerton. Hatten wunderbares, teilweise heißes Wetter und genoßen nach dem langen Fahrtag den „Ruhetag“. Auch hier DANKE für den Tipp, ohne den wir sicherlich nicht am Lake Millerton gelandet wären.

Frühzeitig gings am nächsten Tag weiter in den Yosemite (vorher Einkauf in Oakhurst – auch ein Tipp vom Forum!!!). Mittags hatten wir unsere Site im North Pines bezogen. Wir hatten 3 Ü gebucht und waren viel wandern. Absolut beeindruckend, hätten dort locker noch 1-2 Tage verbringen können und mögen.

Anschließend 2 Ü auf dem Lodepole CG im Sequoia NP. Von den riesigen Sequoias waren wir völlig geflasht. Bei sonnigen Wetter und warmen, aber nicht heißen, Temperaturen tolle Tageswanderungen durch den Sequoia.

Dann sind wir quer durchs Land nach Morro Bay gefahren und von dort den Highway 1 nach San Francisco. Noch eine Nacht auf dem Anthony Chabot mit Reinigung des Womos und dann zur Abgabe zu Roadbear.

Als Abschluss drei Nächte im Hotel in SFO. Wir hatten tolles Wetter und werden SFO als absolut sehenswerte Stadt in Erinnerung behalten.

Noch einige grundsätzliche Rückmeldungen:

Womo
Wir hatten ein RV C22-24. Für zwei Personen aus unserer Sicht völlig ausreichend und gut zu fahren. Haben uns damit sehr wohl gefühlt – einmal einräumen und gut ist´s. Womo hatte erst 6000 Meilen auf dem Tacho. Die Übernahme und Erklärung war in deutscher Sprache, was uns als Womo-Neulinge sehr entgegengekommen ist. Wir waren mit der Abwicklung und dem Womo von Roadbear absolut zufrieden.

Wetter
Überrascht hat uns, dass wir doch teilweise sehr wechselhaftes Wetter hatten und alle Variationen erlebt haben (Sonne pur, Sturm, Regen, Schneefall,). Wir hatten immer wieder mit Einheimischen über das Wetter gesprochen, die meinten, dass es für diese Jahreszeit eher ungewöhnlich kühl und niederschlagsreich war.

Land und Leute
Wir begegneten vielen netten und hilfsbereiten Menschen. Wenn wir länger als 1 Minute in den Stadtplan, aufs Handy o.ä. geschaut haben, dann wurden wir in den meisten Fällen von jemanden angesprochen und gefragt ob wir Hilfe benötigen.

Insgesamt waren wir doch etwas aufgeregt bei unserer ersten USA-Reise. Im Nachhinein hat alles bestens geklappt und wir haben diesen Urlaub in absolut positiver Erinnerung und zehren noch immer von den Erlebnissen und den beeindruckenden Landschaften usw.. Wir sind fest entschlossen, dass unser erster Womo-Urlaub nicht unser letzter war.

Viele Grüße und nachdem das neue Jahr noch nicht so alt ist auch allen die besten Wünsche für das Jahr 2020.

Stefan

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3805
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Moin Stefan

allerbesten Dank für deine Rückantwort ( hatte nicht mehr damit gerechnet).  Schön das euch Land/Leute und das Reisen mit dem Wohnmobil gefallen hat. Bei der Auswahl eines neuen Reisegebietes hat ihr ja große Auswahl.  Vielleicht wäre der Nordwesten ( WA & OR) etwas für euch.  Dort hat es uns auch gut gefallen.

 

Dann sind wir quer durchs Land nach Morro Bay gefahren und von dort den Highway 1 nach San Francisco.

War es schwierig Parkmöglichkeiten am Hwy1 zu finden bzw. auf die andere Straßenseite zu wechseln? 

 

 .....und haben eine Übernachtung irgendwo auf der Strecke eingelegt.

Am nächsten Tag waren wir gegen Mittag am Lake Millerton.

Wo habt ihr denn übernachtet und wieviele Meilen seit ihr am nächsten Tag gefahren?  Laut alter Planung wäre es ja ein ca. 400 Meilen Fahrtag geworden.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Stefano
Offline
Beigetreten: 21.01.2018 - 18:15
Beiträge: 31
RE: 3,5 Wochen von Las Vegas - Grand Canyon - Yosemite - Sequoia

Hallo Matthias,

War es schwierig Parkmöglichkeiten am Hwy1 zu finden bzw. auf die andere Straßenseite zu wechseln?

Wir hatten leider am ersten Stück vom Hwy 1 kein so gutes Wetter. Es war teilweise ziemlich nebelig und sehr frisch (mein Frau würde jetzt sagen, es war saukalt), so dass wir auf dem ersten Stück gar kein so großes Bedürfnis hatten oft anzuhalten. Dann änderte sich das Wetter völlig abrupt und wir hatten plötzlich Sonnenschein pur und blauen Himmel. Nach unserem Empfinden war es nicht besonders schwierig auf der anderen Straßenseite Parkmöglichkeiten zu finden. Sicherlich sind wir an dem einen oder andern Sightseeing Point vorbeigefahren, aber es gab so viele wunderschöne Haltemöglichkeiten, dass wir nicht das Gefühl hatten, etwas zu verpassen. Teilweise konnten wir sogar einfach auf die andere Straßenseite wechseln und parken, da die Verkehrsdichte gefühlt nicht stark war, zumindest hatten wir mit wesentlich mehr Verkehr gerechnet.

 

Wo habt ihr denn übernachtet und wieviele Meilen seit ihr am nächsten Tag gefahren?  Laut alter Planung wäre es ja ein ca. 400 Meilen Fahrtag geworden.

Sind am geplanten Fahrtag ziemlich früh aufgestanden und haben am Fahrtag richtig Meilen gemacht (ca. 450 Meilen) und sind vom Grand Canyon Richtung Yosemite gefahren. Am Abend sind wir ca. 70 Meilen nach Barstow von der Interstate abgefahren  und in einem kleinen Ort (California City) gelandet. Wir haben dort etwas gegessen und gefragt, ob wir auf dem Parkplatz mit unserem Womo eine Nacht stehen bleiben können, was kein Problem war. Den Ort selber muss man nicht gesehen haben.

Wir haben ja unsere Fahrstrecken, nicht zuletzt durch die Hinweise im Forum, immer so geplant, dass diese zeitlich gut zu bewältigen sind. Dieser lange Fahrtag hat uns deshalb nichts ausgemacht, im Gegenteil, irgendwie hat es auch Spaß gemacht.

Am nächsten Tag waren es dann noch ca. 210 Meilen bis zum Lake Millerton wo wir bei herrlichem Wetter und Sonnenschein pur Mittag angekommen sind und einen sehr entspannten "Faulenzernachmittag" eingelegt haben.

 

Was uns momentan für eine erneute Reise etwas irritiert ist die Diskussion über die Versicherungsbedingungen für das Womo. Ist ein anderes Thema und wird ausgiebig diskutiert. Auf jeden Fall waren wir froh, dass wir uns vor unserer ersten Reise darüber keine Gedanken gemacht haben und so die USA unbeschwert genießen konnten.

 

Liebe Grüße

Stefan