Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

60 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4776
Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
23.02.2018 bis 18.03.2018

Hallo zusammen,

da wir unsere Südwest-Tour im Mai leider absagen mussten, werden wir sie im nächsten Jahr etwas abgeändert nachholen. Gebucht haben wir einen Jeep+Trailer bei Best Time RV. Wir kennen die Gegend ganz gut und hätten auf jeden Fall zeitweise einen Jeep dazugebucht. Da wir aber nicht gerne getrennt fahren, ist das für uns ein ideales Angebot. Anscheinend ist die Kombi sehr gefragt, denn sie war nur noch auf Anfrage verfügbar. Der Preis ist auch sehr gut, zu der Jahreszeit vergleichbar mit einem RV und man hat den Jeep noch dazu.

Geplant haben wir eine kleine Runde, immer mehrere Tage an einem Ort. Ganz bestimmt werden wir länger im Death Valley bleiben, außerdem möchte ich unbedingt zu den Kelso Dunes, viellecht noch ein paar Tage in den Anza Borrego SP, viellecht Joshua Tree NP oder auch Organ Pipe NM.

Ich habe vor, keine genaue Routenplanung zu erstellen, sondern mir nur die Wandermöglichkeiten für jeden Park abzuspeichern und dann spontan, abhängig von einer eventuellen Wüstenblüte, zu entscheiden.

 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Nina
Bild von Nina
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 4 Minuten
Beigetreten: 20.01.2013 - 14:31
Beiträge: 592
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Susanne,

wir sind dann ja im April/Mai mit Jeep und Trailer unterwegs und sind schon gespannt, was ihr über das Gespann zu erzählen habt. Auch für uns ist das ein ideales Angebot

Alles wird gut smiley

Nina

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4776
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Nina,

wir werden bestimmt vor eurer Tour berichten. Wir sind ja ab dem 6. September noch in Kanada unterwegs, daher werde ich mich um die weitere Planung erst im Winter kümmern. Ich hätte auch noch gar nicht gebucht - aber als ich gesehen habe "nur noch auf Anfrage verfügbar" habe ich zugeschlagen.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Matze
Bild von Matze
Online
Zuletzt online: vor 14 Sekunden
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3073
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Susanne,

oh wie schade mit der ausgefallenen Tour.  Das hatte ich gar nicht mitbekommen.  Ich lese hier gerne mit, da auch ich schon eine Trailer Tour "Rund um den Zion" im Kopf habe.

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4776
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Matthias,

"Rund um den Zion" bzw. so ähnlich wie unsere abgesagte Tour wäre die erste Wahl gewesen. Das geht aber zu der Jahreszeit nicht und später können wir im nächsten Frühjahr nicht weg.

Ich war erstaunt, wie günstig die Kombi im Februar / März ist und es gefällt uns ja überall im Südwesten.

Aber jetzt geht es am 06. September erst mal nach Kanada.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4776
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo zusammen,

inzwischen habe ich eine Routenplanung erstellt und doch einige Campgrounds reserviert. Die Reservierungen habe ich vorsorglich gemacht, nachdem ich gesehen habe, wie voll es tatsächlich zu dieser Jahreszeit schon ist. Es kann aber durchaus sein, dass wir spontan einige Reservierungen stornieren. Leider fehlte mir bisher die Zeit, Wanderungen und Touren mit dem Jeep zu planen. Ein paar Reiseberichte und Routenplanungen habe ich mir abgespeichert und werde mich hoffentlich bald damit beschäftigen können.
@Bernhard: danke für deine Links zu Wanderungen im Death Valley, da ist bestimmt was für uns dabei!
Ich freue mich ansonsten über jeden Tipp zu unserer Tour, besonders aber über Tipps zu Wanderungen oder Touren mit dem Jeep.





Fr, 23.02. Las Vegas Lisa / North Las Vegas Flug / Mietwagen ab Flughafen
Sa, 24.02. Las Vegas Lisa  
So, 25.02. Las Vegas Lisa Wandern am Lake Mead oder Mt. Charleston
Mo, 26.02. Death Valley NP Furnace Creek CG res. Best Time RV frühe Übernahme
Di, 27.02. Death Valley NP Furnace Creek CG res.  
Mi, 28.02. Death Valley NP Furnace Creek CG res.  
Do, 01.03. Death Valley NP    
Fr, 02.03. Mojave Wüste Hole in the wall CG  
Sa, 03.03. Mojave Wüste Hole in the wall CG  
So, 04.03. Kelso Dunes boondocking  
Mo, 05.03. Joshua Tree NP Indian Cove res.  
Di, 06.03. Joshua Tree NP Indian Cove res. Boy Scout Trail noch einmal??
Mi, 07.03. Joshua Tree NP fcfs  
Do, 08.03. Anza Borrego res.  
Fr, 09.03. Anza Borrego Agua Caliente res.  
Sa, 10.03. Anza Borrego Agua Caliente res.  
So, 11.03. Anza Borrego Bow Valley fcfs  
Mo, 12.03. Buckskin Mountain res  
Di, 13.03. Lake Mead fcfs  
Mi, 14.03. Vof fcfs Little Finland
Do, 15.03. Vof fcfs  
Fr, 16.03. Lake Mead o. Lisa    
Sa, 17.03. Abgabe Womo/ Hotel am Strip    
So, 18.03. abends Rückflug    

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Zuletzt online: vor 4 Tage 37 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4924
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Susanne,

sehr interessiert lese ich Deine Planung, und auch sehr gespannt bin ich auf Eure Erfahrung mit Jeep+Trailer. 

Tja, ich muss ja in die Zukunft schauen.wink

Herzliche Grüsse Gisela

 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 49 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5578
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Susanne,

ich beneide Euch um diese so entspannte Tour.

Im Mojave Desert NM kann ich zwei schöne Wanderungen empfehlen: Rings Loop Trail und Teutonia Peak Trail:

https://www.nps.gov/moja/planyourvisit/-hiking.htm

 

Im Death Valley haben wir bisher alle "Easy Hikes" und "Moderate Hikes", die hier genannt sind, gemacht, und jeder trail war interessant:

https://www.nps.gov/deva/planyourvisit/hiking.htm

 

Beate

 

 

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 1 Tag
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2349
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo

Wie hoch ist bei euerem Gespann das Speed Limit, welches ihr fahren dürft?

 

Shelby

Comicman
Bild von Comicman
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 25 Minuten
Beigetreten: 04.01.2011 - 19:38
Beiträge: 281
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hey Shelby und Susanne,

da wir im Mai auch mit Gespann unterwegs sein werden, habe ich mir diese Frage auch schon gestellt und bin auf der AAA Seite fündig geworden. Hier gibt es eine gute Übersicht für alle Staaten??

http://drivinglaws.aaa.com/tag/trailer-speed-limits/

Grüße Jens

 

 

When preparing to travel,
lay out all your clothes and all your money.
Then take half the clothes and twice the money."
Susan Heller

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4776
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo zusammen,

@Gisela: ähnlich wie du und Peter mögen wir es nicht, mit 2 Fahrzeugen unterwegs zu sein. Ich hoffe, wir haben für den Südwesten die für uns ideale Lösung gefunden. In anderen Gegenden (wie Florida im November 2018) bevorzugen wir aber ein Wohnmobil. Ich werde berichten.

@Beate: danke für die Links, da sind bestimmt ein paar Wanderungen für uns dabei. Eine entspannte Tour war Voraussetzung für die Buchung des Gespanns, fand ich zunächst schwierig. Auch wenn wir schon oft rund um Las Vegas unterwegs waren, schwebten mir noch so viele Ziele im Kopf herum. Inzwischen bin ich aber richtig zufrieden mit meiner Planung.

@Shelby und Jens: ehrlich gesagt, haben wir uns über die Höchstgeschwindigkeit keine Gedanken gemacht. Wir sind auch mit einem Wohnmobil immer langsam unterwegs, höchstens 55 m/h. Aber trotzdem gut zu wissen, welche Geschwindigkeit man fahren darf.

@all: für die Planung Death Valley und Mojave Wüste haben ich  Fredys Reisebericht gefunden, das passt ziemlich genau auch für uns.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4776
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo zusammen,

bei uns geht es schon in weniger als 4 Wochen los und ich hinke mit der Planung etwas hinterher. Das hat u. a. den Grund, dass sich die Planung einer Tour mit Jeep und Trailer schwieriger gestaltet als gedacht. Im Gegensatz zu einer Wohnmobiltour sind viel mehr Dinge zu beachten.

So möchten wir den Trailer möglichst nur auf Campgrounds alleine stehen lassen, selbst mit Diebstahlsicherung erscheint es uns zu riskant, den Trailer einfach auf einem Parkplatz /Boondocking Platz hinzustellen. Da fehlen ja hier Erfahrungen im Forum, wenn jemand dazu eine Meinung hat, würde ich mich darüber sehr freuen.

Ähnlich sehen wir es mit Wanderungen, die auf dem Weg von einem Ziel zum anderen liegen. Dies werden wir aber (spontane Entscheidung) wohl gelegentlich machen, so wahrscheinlich auf dem Weg von den Kelso Dunes zum Joshua Tree die Wanderung auf den Amboy Crater.

Bezüglich der zu fahrenden Meilen habe ich mich etwas verkalkuliert… wir werden zwar mit Jeep und Trailer in den 19 Tagen gemeinsam nur ca. 1.100 Meilen fahren, aber es werden wohl noch ziemlich viele Meilen (alleine im Death Valley) hinzukommen, die wir nur mit dem Jeep fahren werden. Aber da sind wir ja flexibel, sollte es uns zu viel werden, dann streichen wir einfach ein paar Touren mit dem Jeep.

Ich stelle hier mal unsere Planung mit Wanderungen ein, über kritische Anmerkungen/Vorschläge zu Wanderungen/Einschätzung der zu fahrenden Meilen würde ich mich sehr freuen.






Tag Ziel Campground Unternehmungen mls
Fr, 23.02. Las Vegas Lisa / North Las Vegas Flug / Mietwagen ab Flughafen  
Sa, 24.02. Las Vegas Lisa Shoppen  
So, 25.02. Las Vegas Lisa Wandern am Lake Mead oder Mt. Charleston oder Red Rock Canyon, Ersteinkauf  
Mo, 26.02. Death Valley NP Furnace Creek CG res. Best Time RV frühe Übernahme, Mietwagen zurück, noch Kleinigkeiten einkaufen, 130
Di, 27.02. Death Valley NP Furnace Creek CG res. Titus Canyon Road, Mesquite Flat SD, Mosaic Canyon, Dantes View  
Mi, 28.02. Death Valley NP Furnace Creek CG res. Racetrack, South Pass, Panamint Springs (Wanderung Darwin Falls) zurück Furnace Creek  
Do, 01.03. Death Valley NP Texas Spring CG alternativ:Tecopa Hot Springs CG morgens Platz auf Texas Spring CG (gegenüber Furnace Creek) reservieren, alternativ: nachmittags weiter bis Tecopa HS West Side Road, Ashford Mill, Devils Golfe Course, Artist Drive?  
Fr, 02.03. Mojave Wüste Hole in the wall CG Zufahrt von Süden, Wanderungen vom CG aus (Ring Trail) , Mitchell Caverns 220
Sa, 03.03. Mojave Wüste Hole in the wall CG Offroad fahren / Wanderung Teutonia Peak  
So, 04.03. Mojave Wüste Kelso Dunes boondocking morgens Wanderung vom CG aus (rund um den Barber Peak 8 mls / 4 h) nachmittags:Wanderung auf die Dünen zum Sonnenuntergang 60
Mo, 05.03. Joshua Tree NP Indian Cove res. unterwegs: Wanderung auf den Amboy Crater 93
Di, 06.03. Joshua Tree NP Indian Cove res. Boy Scout Trail noch einmal??  
Mi, 07.03. Joshua Tree NP fcfs / Jumbo Rocks morgens CG reservieren Ryan Mountain oder den ganzen Loop zur Lost Horse Mine oder die Fourtynine Palm Oasis 40
Do, 08.03. Anza Borrego Borrego Palm Canyon CG res. Palm Canyon Trail 134
Fr, 09.03. Anza Borrego Agua Caliente res. verschiedene Trails aus dem Buch "Best easy day hikes Anza-Borrego" 45
Sa, 10.03. Anza Borrego Agua Caliente res. s.o.  
So, 11.03. Anza Borrego Bow Willow CG fcfs s.o. 12
Mo, 12.03. Lake Havasu Buckskin Mountain SP CG res   206
Di, 13.03. Lake Mead Boulder Beach CG fcfs   164
Mi, 14.03. Vof Arch Rock CG fcfs morgens reservieren Wanderung Fire Cave Arch-Thunderstorm Arch-Crazy Hill…von F.Zehrer und Striped Rock - Crazy Hill) 40
Do, 15.03. Vof Arch Rock CG Wanderungen im VoF(was gestern nicht geschafft) oder Bowl of Fire  
Fr, 16.03. Lisa   Wandern, später nachmittag zu Lisa, packen 50
Sa, 17.03. Abgabe Womo/ Hotel am Strip Hotel Mirage   35
So, 18.03. abends Rückflug   Ankunft Düsseldorf am Montag, 19.03. abends  

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Nina
Bild von Nina
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 4 Minuten
Beigetreten: 20.01.2013 - 14:31
Beiträge: 592
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Susanne,

zu Deiner geplanten Tour kann ich leider gar nichts beitragen. Nur, dass wir die so auch gerne fahren würdenyes.

Mit dem Stehenlassen geht/ging es eigentlich genauso. Der erste Gedanke war auch, hach, da können wir den Trailer einfach stehen lassen und dann mit dem Jeep weiterfahrensmiley. Aber ganz so einfach war es dann doch nichtsurprise. Geplant ist im Moment, dass wir immer erst auf einen Campground fahren und dort dann den Trailer stehenlassen, bevor es weitergeht. Auch wenn wir "Offroad" unterwegs sind und - so zumindest im Moment - noch Zeltübernachten angedacht sind, wird der Trailer immer auf einem Campground stehen.  Ein Visitor Center würden wir eventell tagsüber noch als "Abstellplatz" in Kauf nehmen. Und es hat ziemlich viel Planungszeit in Anspruch genommen, das alles so "auszutüfteln" dass nicht allzuviel Urlaubszeit draufgeht. Das ist auch alles dem Umstand geschuldet, dass es einfach noch keine Erfahrungswerte gibt.

Mit den Meilen ist es bei uns genauso: Mit Trailer haben wir etwa 1600 Meilen (und dafür wird wohl auch der hohe Spritverbraucht gelten), aber ohne Trailer werden wir wohl auch auf 1400 Meilen kommen (mit weniger Spritverbrauch hoffen wir). Und das ist das nächste Thema. Es gibt nämlich auch noch keine Erfahrungswerte für den Spritverbrauch, d.h. den muss man auch immer im Hinterkopf haben, vor allem wenn es "Offroad" geht.

Und mit Matze hatte ich heute noch ein ganz anderes Thema: Fehlende Netzabdeckung mit dem Handy, falls was passiert. Wir werden ein Satellitentelephon dabei haben.

Es gibt aber auch noch zu bedenken, dass man für "Offoad"-Fahrten auch etwas anders/besser ausgestattet sein sollte, wie für eine Womo-Tour: Tyre-Repair Set, Kompressor, um den Reifen wieder aufzupumpen, Reifenluftdruckmesser, Spaten, Sandmatten/-bleche,.... . Und auf was wir ganz arg gespannt sind: Gibt es einen Ersatzreifen? Wie "geländegängig" sind die Reifen grundsätzlich?

Eigentlich hätten wir alle zusammen (alle diejenigen, die mit dem Jeep und Trailer unterwegs sind)  einen Thread aufmachen können. Wir machen uns alle über dieselben Dinge Gedanken (Strom, Wasser, Trailer stehen lassen, was geht mit dem Jeep,.....) und all diese Gedanken sind nun auf vier oder fünf Threads verteilt. Mal schauen, vielleicht verlinke ich morgen bei meinem Beitrag mal auf all die anderen Planungen.

Euch noch viel Spass bei der Planung - ihr seid ja immerhin die erstensmiley,

 

 

 

Alles wird gut smiley

Nina

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4776
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Nina,

wir waren ziemlich begeistert von dem Angebot Jeep+Trailer, sind wir auch immer noch. Aber es ist wirklich nicht so einfach wie gedacht - bei mir kommt noch hinzu, dass ich gerade für diese Tour nur wenig Zeit für die Planung habe. Daher fehlt mir auch die Zeit, alle Beiträge zu Jeep+Trailer in einem Thread zu verlinken. Können wir ja noch machen, nachdem wir drei zurück sind.

Wenn auch aufwändiger bei der Planung, finde ich diese Tour besonders spannend, wir sind die Ersten und können unsere Erfahrungen weitergeben. Ich werde berichten, was wir für die offroad Fahrten dabei hatten. Was wir uns nicht bei der Gastmutter unserer Tochter leihen können, werden wir kaufen und für dich und Matze bei Best Time RV deponieren.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Ruedi51
Bild von Ruedi51
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 15.01.2018 - 20:06
Beiträge: 74
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Nina

Deine Bemerkungen der allfällig benötigen Zubehörteilen: "Tyre-Repair Set, Kompressor, um den Reifen wieder aufzupumpen, Reifenluftdruckmesser, Spaten, Sandmatten/-bleche,.."
lassen mich aufhorchen. So habe ich in den letzten Tagen mir genau solche Gedanken gemacht. Wo kriege ich solche Gegenstände und wo gebe ich solches Werkzeug zur weiteren Verwendung weiter. Nach meiner Ueberlegung wird ja der Vermieter solche Artikel nicht zur Verfügung stellen, da es ja nicht "vorgesehen" sein darf, die Zugfahrzeuge zu stark abseits der ausgetretenen Pfaden zu bewegen. Bin sehr an Eueren Ueberlegungen und dann an Eueren Erfahrungen (hoffentlich nur positive) interessiert. Meine Offroad-Fahrten, wenn man dem so sagen kann, werden sein:

- Grosvenor Arch (wird eine graveld-Road sein)
- Zufahrt Hole in the Rock zum Parking "Peek-a-boo"
- Monument Valley "Scenic Road"
- Shiprock-Zufahrt (könnte Sandpiste sein)
- Coal-Mine-Zufahrt (nur 500m)
- Ha Ho No Geh Canyon (Hopi-Land bei Coal-Mine; schwieriges Gelände)
- Stud Horse Point
- House Rock Valley Road (bis TH Wave/Wire-Pass) 

Was denkst Du kurz dazu ?

Herzlichen Dank und Grüsse: Ruedi

 

 

 


 

 

Neu im Womo. Camperferien 1992 + 1996 Neuseeland; 2011 Westkanada (Calgary/Vancouver). 2012 + 2015 USA Südwesten/Yellowstone;  2018 USA Südwesten

JoMel
Bild von JoMel
Offline
Zuletzt online: vor 7 Monate 6 Tage
Beigetreten: 12.01.2014 - 17:06
Beiträge: 1622
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Susanne,

am 27.02. werdet ihr etwas umplanen müssen. Dantes View ist leider wegen Renervierungsarbeiten geschlossen.

 

Viele Grüße, Jörg

 

Impressionen aus Nordamerika

Nina
Bild von Nina
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 4 Minuten
Beigetreten: 20.01.2013 - 14:31
Beiträge: 592
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Ruedi,

ich kenne jetzt nicht alle Zufahrten, versuche aber mal dort eine Einschätzung zu geben:

- Grosvenor Arch (wird eine graveld-Road sein) --> problemlos fahrbar
- Zufahrt Hole in the Rock zum Parking "Peek-a-boo" -->
sollte machbar sein
- Monument Valley "Scenic Road" --> an der Einfahrt, sozusagen als Abschreckung für selberfahrer soll es eine Stufe geben, die auf dere Rückfahrt nach oben zu fahren ist
- Shiprock-Zufahrt (könnte Sandpiste sein) --> kenne ich nicht
- Coal-Mine-Zufahrt (nur 500m) --> kenne ich nicht
- Ha Ho No Geh Canyon (Hopi-Land bei Coal-Mine; schwieriges Gelände) --> kenne ich nicht
- Stud Horse Point --> fahrbar
- House Rock Valley Road (bis TH Wave/Wire-Pass) --> kann problematisch sein am
Buckskin Wash (schau mal in einen von Ellis Reiseberichten)

wenn es regnet, kann das alles natürlich ganz anders aussehen

PS.: aber trotzdem kannst Du dort mal irgendwo liegenbleiben. Sei Dir bewusst, dass es keinen Netzempfang geben wird und du dann darauf angewiesen bist, dass andere Dir zu Hilfe kommen. Deshalb ist auch das Reserverad so wichtig.

Ich hoffe, ich konnte helfen

Alles wird gut smiley

Nina

Ruedi51
Bild von Ruedi51
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 15.01.2018 - 20:06
Beiträge: 74
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Nina, ganz herzlichen Dank für Dein Feedback und Deine realistischen Einschätzungen. Eine Schaufel scheint mir auch das Minimum an zusätzlicher Ausrüstung zu sein, welches wir selber anzuschaffen haben werden. Doch die Frage des Ersatzrades klärt sich leider erst mit den ersten Berichten der "Rückkehrer".

Eine vorgängige Frage an den Vermieter scheint mir wie schon erwähnt heikel, denn die Gegenfrage dürfte sein, weshalb das auf den normalen Strassen so wichtig sei. Also die Liste an Zubehörteilen wie: "Tyre-Repair Set, Kompressor, um den Reifen wieder aufzupumpen, Reifenluftdruckmesser, Spaten, Sandmatten/-bleche,.." scheint mir recht passend zu sein. Doch wollen wir den Teufel nicht an die Wand malen, sondern in einem Sandloch vergraben ... also eine Schaufel smiley
 
Liebe Grüsse aus dem nahen Süden
Ruedi

Neu im Womo. Camperferien 1992 + 1996 Neuseeland; 2011 Westkanada (Calgary/Vancouver). 2012 + 2015 USA Südwesten/Yellowstone;  2018 USA Südwesten

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 7 Stunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2046
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hi Susanne,

wollen wir den Bogen zu deiner Planung wieder finden.

Gerne möchte ich dich noch auf eine schöne Wanderung im Joshua Tree NP aufmerksam machen. Bevor ihr euch zum Amboy Krater aufmacht, wäre der ’Fourtynine Palm Oasis Trail’, mit 3 miles und 250 hm, eine schöne Sache. Wir haben dort einiges an Tieren erlebt und das Gezirpe der Vögel in den Baumwipfeln habe ich noch gut in Erinnerung. Ausserdem gehört dieser Trail nicht zu den stark frequentierten Hikes, Vielleicht sogar etwas unverständlich, da eine Oase inmitten einer Steinwüste durchaus seinen Reiz hat und gerade hier viele unterschiedliche Tiere anzutreffen sind.

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/beate-road-runner/52-tage-usa-doch-die-sehnsucht-bleibt-vom-wilden-westen-entlang-de-4

Kennst du im Vof den Pink Canyon http://www.synnatschke.de/vof/fire.html, ein kleines und hübsches, vor allem unterschätztes Highlight. Von dort lässt es sich auf kurzem Wege ebenfalls zur Fire Wave wandern, ohne Menschenmassen. Guckst du: https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/beate-road-runner/52-tage-usa-doch-die-sehnsucht-bleibt-vom-wilden-westen-entlang-de-

Überhaupt finde ich den Synnatschke Führer über das Vof sehr empfehlenswert, dort findet man noch einige verborgene Schätze. 

Ansonsten bin ich schon sehr gespannt auf euer Feedback über das Gespann Trailer/Jeep. Da der Wrangler sicherlich nicht mit Offroad Bereifung ausgestattet ist, hilft es sicher das Machbare im Blick zu behalten und nicht zu waghalsig zu planen. Dennoch, ein paar Holzbretter und ein Spaten gehören sicher zur Standardausrüstung.

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Zuletzt online: vor 4 Tage 37 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4924
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Ihr Abenteurer,

wir hatten bei unserer letzten Tour mit Womo+SUV für Gravelroads „nur“ einen Spaten und Holz dabei. Den unbenutzten Spaten haben wir bei Walmart zurückgegeben.

Bin sehr auf Eure Erfahrungen gespannt. Werde alles verfolgen........

Herzliche Grüsse Gisela

 

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4776
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für eure hilfreichen Kommentare!

@Beate, den Fourtynine Palm Oasis Trail hatte ich zwar in der Auswahl, aber das hört sich so toll an, wird wohl unsere 1. Wahl werden. Im Valley of Fire waren wir bereits 3 mal, bisher haben wir aber aufgrund der Hitze immer nur kurze Wanderungen unternommen. Deine Beschreibungen sind klasse, da werden wir einiges von erwandern.

@ Gisela, wir hatten ja schon mal einen Jeep zusätzlich zum Womo gemietet. Da hatten wir auch nur einen Spaten und Holz dabei. Genügend Wasser ist noch wichtig, ich glaube nicht, dass wir die anderen Dinge wie Kompressor mitnehmen werden. Mal sehen, was wir bei Lisa in Las Vegas ausleihen können.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 30 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13253
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hi Nina,

ich greife mal deinen Gedanken von oben auf:

Mal schauen, vielleicht verlinke ich morgen bei meinem Beitrag mal auf all die anderen Planungen.

Dazu kann ich dich nur ermuntern:  ihr Gespannfahrer wisst von einander -- mache doch einfach einen Sammel-Thread mit den Links zu den einzelen Planungen  auf (lässt sich ja dann auch noch mit Erfahrungen erweitern) .  Spezifische Themen kann man dann noch anfügen

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Susanne,

bei Übernahme des Gespanns auf jeden Fall den Ersatzreifen des Jeeps prüfen, ob ok und schauen, ob das Werkzeug für einen Reifenwechsel im Fahrzeug ist, um nicht in der Wildnis festzustellen, dass der Reifen nicht gewechselt werden kann.

Solltet Ihr einen Platten mit Reifenwechsel haben, nicht die Tour weiterfahren, sondern zurück, um den defekten Reifen reparieren oder austauschen zu lassen, denn ohne funktionstüchtigen Ersatzreifen würde ich keinen Meter weiter in die Wildnis hineinfahren.

Je nach Strecke den Luftdruck der Reifen anpassen.

Spaten, ein paar Bretter oder Fußmatten zum Unterlegen sowie ausreichend Getränke mitnehmen.

Wir sind schon sehr auf Eure Erfahrungen gespannt, sind wir doch auch an dem Gespann sehr interessiert.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

eagle eye
Bild von eagle eye
Online
Zuletzt online: vor 4 Minuten 14 Sekunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2288
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hi Susanne,

ich persönlich würde mir jetzt nicht soviele Gedanken machen und den Hänger auch abseits der CGs stehen lassen, so lange es jetzt nicht in einer größeren Stadt ist. Sicherheitshalber würde ich aber Pässe und Bargeld mitnehmen. Wir haben auch immer Gepäck im Zelt, im WoMo oder im PKW gehabt und es ist nie was passiert selbst wenn wir stundenlang unterwegs waren. Wichtig ist halt das persönliche Sicherheitsempfinden. Es macht ja keinen Sinn, wenn Du deine Hikes etc nicht genießen kannst, wenn Du dir Sorgen um den Hänger machst.

Bei zwei Nächten im Vof könntet ihr auch nach Little Finland fahren, wobei das auch 200 Miles Roundtrip sind. Übrigens ist das Fahren im SUV / Jeep ja deutlich entspannter und etwas flotter als im rappelnden WoMo. Auch da stören ein paar Meilen mehr auch nicht.

Zur Route kann ich sonst wenig beitragen, nur soviel: Das wird bestimmt ein toller Trip!

LG Mike

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4776
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo zusammen,

@Gabi: danke, deine Tipps werde wir natürlich befolgen, ohne Ersatzreifen werden wir keine offroad Strecken fahren. Etwas Erfahrung haben wir ja schon aus 2014.

@Mike: auch dir vielen Dank. Bisher haben wir uns mit dem Wohnmobil immer sicher gefühlt . Das Womo wurde am jeweiligen Trailhead geparkt und wir sind gewandert. Was wir nicht unbedingt möchten ist, den Trailer alleine an einem Boondocking Platz oder Parkplatz stehen zu lassen. Aber wahrscheinlich werden wir da manchmal nicht drum rum kommen - wir entscheiden spontan und werden Pässe, Geld etc. immer bei uns haben. Little Finnland war bis letzte Woche noch fest eingeplant. Mich stören die vielen Meilen, da wir eh schon sehr viel nur mit dem Jeep fahren. Müssen wir ja zum Glück noch nicht jetzt entscheiden.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Didi
Bild von Didi
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 3 Stunden
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:52
Beiträge: 6274
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Moin Susanne,

die Seite mit den Road Conditions kennst du bestimmt schon? Solltest du dir als Favorit abspeichern und unterwegs vor dem befahren der entsrpechenden Strassen abrufen.

Ansonsten gefällt mit gut, was du planst, könnte ich auch (fast) so übernehmen wink nur fehlt mir/uns aktuell die (Urlaubs-)Zeit für eine entsprechende Planung. Mal sehen was 2019 oder 2020 so bringt TOP

Liebe Grüße
   Didi
Scout & Webmaster Womo-Abenteuer.de

Man muss Träume auch mal in die Tat umsetzen, ansonsten bleiben es Träume

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4776
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Didi,

danke für den Link. Er betrifft zwar nur den Glen Canyon Bereich, aber dadurch bin ich auf die Idee gekommen, im Death Valley nach Road Conditions zu suchen und habe das gefunden.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Matze
Bild von Matze
Online
Zuletzt online: vor 14 Sekunden
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3073
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Beate,

Pink Canyon mit der Möglichkeit zur Fire Wave zu kommen hört sich interessant an.   Allerdings finde ich den TH vom Pink Canyon in keinen der links.  Habe ich etwas übersehen?     Und kann man am TH auch parken.  Beim 5. Dip soll es wohl sein.  Aus welcher Richung zählst Du  ( ab VC) ?

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 30 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6566
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hi Susanne,

Was wir nicht unbedingt möchten ist, den Trailer alleine an einem Boondocking Platz oder Parkplatz stehen zu lassen.

das bringt mich auf die Frage, wie denn der Trailer gesichert wird, wenn er abgestellt wird? Kann den theoretisch ein anderes Auto einfach ankoppeln und "mitnehmen"? Sorry für die dumme Frage, habe halt keine Erfahrung mit Wohnwägen. Interessieren würde mich das trotzdem.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 7 Stunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2046
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Matthias,

diesen Guide solltest du erwerben, dort ist alles beschrieben, ich habe Details, wie die Zählweise der Dips nicht mehr genau in Erinnerung. 

http://blog.synnatschke.de/usa/nevada/valley-of-fire-photography-our-eguide/

Beim Dip 5 gibt es wenig Parkraum, durch den Pink Canyon, dann links halten und den Berg hoch, dann kommt man von oben zur Fire Wave. In dem Guide sind auch weitere Schätze im Vof beschrieben.

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 7 Stunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2046
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4776
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Matthias,

ich habe genau den e-guide am Wochenende erworben, der ist sein Geld (4 €) wirklich wert. Muss ihn allerdings noch genauer lesen.

@ Elli: du schreibst:

das bringt mich auf die Frage, wie denn der Trailer gesichert wird, wenn er abgestellt wird? Kann den theoretisch ein anderes Auto einfach ankoppeln und "mitnehmen"?

Genau das ist unser Problem. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man vom Vermieter eine Diebstahlsicherung mitbekommt. Wir werden eventuell eine kaufen, Mitte/Ende März kann ich dann berichten.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Ruedi51
Bild von Ruedi51
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 15.01.2018 - 20:06
Beiträge: 74
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Salü Susanne

Heute morgen habe ich im Artikel "Best Time RV Best Time" von Nina die Antwort, welche ich diesbezüglich von BestTimeRV erhalten habe eingestellt., Diese ist sehr beruhigend wink

Hello Rudolf,
Thank you for choosing us to plan your next trip. We will provide you with a anit-theft device similar to the one you haven shown at the time of pick up. We will also, show you how to detach the trailer from the jeep.
If you have any questions, don’t hesitate to call or email. Thank you for choosing Best Time RV.

 

Wie Du aus dem obenerwähnten Artikel von Nina entnehmen kannst, ist von Matthias ein Link zu einem Artikel von Amazon zugefügt worden. Diesen habe ich BestTimeRV übermittelt. Also dürfte die Diebstahlsicherung im Sinne von Matthias kaum mehr ein Problem sein. Trotzdem werde ich sicherlich nicht Wertsachen im "unbewohnten" Trailer lassen. Durch die Abschlepp-sicherung ist ja das Einbruchrisiko nicht reduziert.

Herzliche Grüsse

Ruedi

 

 

 

Neu im Womo. Camperferien 1992 + 1996 Neuseeland; 2011 Westkanada (Calgary/Vancouver). 2012 + 2015 USA Südwesten/Yellowstone;  2018 USA Südwesten

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4776
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Ruedi,

ich danke dir, hört sich gut an!

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4776
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo zusammen,

ich habe im Joshua Tree den Jumbo Rocks für 3 Nächte reserviert und den Indian Cove storniert. Echt klasse, jetzt können wir den Shuttle nutzen bzw. haben keine lange Anfahrt.  Was mir erst dabei klar geworden ist, wir werden mindestens 6 Tage (nach dem Death Valley) kein Frischwasser und keine Dump Station haben. Mit einem Womo hatten wir das schon mal länger, bei 2 Personen und etwas Wasser sparen kein Problem. Da ich aber nicht weiß, wie groß der Tank bei dem Trailer ist, überlege ich schon. Es gibt eine Dump Station im Twentynine Palms RV Resort (teuer, 25 $) oder aber auf dem Black Rock CG (zu weit entfernt). Wer kennt die Gegend und hat noch eine andere Idee?


Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Matze
Bild von Matze
Online
Zuletzt online: vor 14 Sekunden
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3073
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hi Susanne,

auf die Schnelle:  guckst du hier: https://www.sanidumps.com/maps/index.php?id=18

 

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 20 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7194
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Moin Susanne

und wenn ihr vor dem "Jumbo Rocks" noch im "Black Rock" dumpt ?

https://www.allstays.com/Campgrounds/California-am-dump.htm#Mapp

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

 

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4776
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Matze und Volker,

@Matze, danke für den Link, werde ich mir merken, auch wenn für die Gegend Joshua Tree für uns nichts dabei ist.

@Volker, wenn wir wirklich dringend dumpen müssen werden wir es so machen, ist halt ein nicht zu kleiner Umweg.

Wahrscheinlich werden wir einfach die 25 $ im Twentynine Palms RV Resort zahlen.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Susanne,

auch Ihr werdet wohl so langsam schon am Koffer packen sein.

Ich wünsche Euch eine tolle Tour, die Ziele würden mir auf jedenfall alle gefallen. Jetzt drücke ich Euch die Daumen dass sich die Wetterprognose noch verbessert und Ihr etwas Frühlingsluft geniesen könnt.

Sehr gespannt bin ich schon was Ihr von Eurem Gespann berichten werdet, ist das doch eine Option die uns auch sehr gut gefallen würde.

Somit wünsche ich weiter noch fröhliches packen und einen guten Flug.smiley

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4776
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Liebe Gabi,

danke für deine guten Wünsche. Koffer sind (fast) gepackt, ich muss Donnerstag noch arbeiten und Freitag morgen geht es los. Ich kann es kaum abwarten und wir freuen uns so darauf Las Vegas und unsere liebe Lisa (Gastmutter unserer Tochter Nina) wiederzusehen.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 30 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6566
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hi Susanne,

ich wünsch euch auch eine superschöne Reise. Hoffentlich werdet ihr von Kälteeinbrüchen weitgehend verschont und könnt eure geplanten Ziele anfahren, sowie das Camperleben voll auskosten.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4776
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Liebe Elli,

auch dir vielen Dank,  ich nehme auf jeden Fall meine Kanada erprobte Daunenjacke mit, das wird wohl reichen. Für eine Flasche Jagertee war auch noch im Koffer Platz....

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 30 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6566
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hi Susanne,

Für eine Flasche Jagertee war auch noch im Koffer Platz....

ja dann mach ich mir ja keine Sorgen mehr devil.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 40 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1990
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Liebe Susanne,

auch wir wuenschen euch eine super Reise und vor allem viel Spass mit dem neuen Gespann! Wir sind ja schon so neugierig, was ihr uns hinterher berichten koennt. Habt eine wundervolle Zeit und lasst es euch gut gehen! Das Wetter... och, das werdet ihr schon meistern!

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 30 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13253
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hi Susanne,

dann wünsche ich mal Dir und Volker eine gute Reise !!

Du kannst ja mal hier schreiben, ob wir auch (mindestens wink ) eine dicke Jacke mitnehmen sollen.

Herzlichen GRuß

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Chris
Bild von Chris
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 8 Minuten
Beigetreten: 05.02.2011 - 19:27
Beiträge: 1966
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hi Susanne,

wir wünschen Euch eine schöne Reise. Bin gespannt wie es Euch so mit Jeep und Trailer gefällt. Sicher werdet Ihr ganz neue Ecken kennenlernen, die man mit dem Wohnmobil nicht fahren kann. Unser Reisefieber steigt jetzt auch von Tag zu Tag. In drei Wochen sind wir bereits unterwegs. Auf das Ihr mit allem viel Glück habt.

Liebe Grüsse

Christine
Scout Womo-Abenteuer.de

Senf
Bild von Senf
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 7 Minuten
Beigetreten: 04.02.2010 - 15:50
Beiträge: 2819
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Susanne,

guten Flug und viel Spass mit Jeep + Trailer. Ich bin auch gespannt auf deine Erfahrungen mit dem Gespann.

Und beim Treffen in HH vermissen wir euch jetzt schon wink

Viele Grüße
Knut

Scout Womo-Abenteuer.de

Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.
DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 3 Minuten
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 1147
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Moin Susanne,

auch wir wünschen euch eine ganz tolle Reise mit vielen Abenteuern, kommt gesund heim!

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie

 

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 4 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5654
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Moin Susanne,

...einen schöööönen Urlaub wünsche ich Euch smiley!

 

 

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7309
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Liebe Susanne,

ich würde glatt mit euch tauschen 😅 . So ein Urlaub, der sicher abenteuerlich wird, würde mir jetzt gut gefallen. Ich drücke die Daumen dass ihr auch milde Abende am Lagerfeuer genießen könnt 🔥

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4776
RE: Im März mit Jeep+Trailer durch die Wüste

Hallo Bine, Bernhard, Christine, Knut, Stephie, Kochi und Sonja,

bei so vielen guten Wünschen kann ja nicht mehr viel schief gehen! Wir haben eben von Best Time RV erfahren, dass unser Trailer morgen in Las Vegas ankommt. Also ein ganz neuer Trailer, wir sind sooo gespannt. Ich werde hier mal kurz berichten, wenn wir Wlan haben.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)