Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Navajo National Monument, Kayenta, Arizona

18 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 21 Sekunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13203
Navajo National Monument, Kayenta, Arizona
Details

Ähnlich dem Mesa Verde National Park, nur viel kleiner, befinden sich hier im Navajo National Monument drei kleinere Cliff Dwellings in einem bewaldeten Canyon.

Zufahrt (9,5 Meilen) über die Straße #564, die, kurz südlich des  Kohle-Förderbandes aus der Black Mesa, vom Hwy-160 nach rechts abbiegt.

Visitor Center, Museum, 3 self-guided Trails sowie im Sommer ab Mai auch Ranger geführte Wanderungen in den Canyon (ohne Führung nicht möglich) bringen die Geschichte der "Ancient People" dem Besucher nahe.

"Sandal Trail" an den Rand des Canyons mit Blick zur Betatakin Ruin.

Website des NPS: https://www.nps.gov/nava/index.htm

------------------------------------------------------------------------------------------------------

2 kleine, ruhige, kostenfreie, nicht-reservierbare Campgrounds:

Sunset View CG   http://womo-abenteuer.de/node/92):  und

Canyon View CG  https://www.nps.gov/nava/index.htm


Ort

Navajo National Monument Arizona
Hwy-160 AZ-SR-564
86054 Shonto , AZ
Vereinigte Staaten
36° 40' 50.916" N, 110° 32' 40.2324" W
Arizona US

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 21 Sekunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13203
Bilder von Besuch August 2005

Betatakin Ruin

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5631
Zeitbedarf?

Hi ZUsammen!

Wieviel Zeit sollte man mindestens für dieses (kleine?) Highlight ansetzen?

Wir fahren am 23.04.11 vom Needles District zum Monument Valley und würde sich ein Stop hier doch anbietenWink!?

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 21 Sekunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13203
kleines Highlight

Hallo Kochi,

wie immer: es hängt davon ab, wieviel du einsetzen willst: der kleine befestigte Fußweg ("Sandal Trail")  bis zum Overlook dauert keine 10 Minuten vom (kleinen) Visitor Center -- von dort schaust du über den Canyon zur Betatakin Ruin -- siehe die Bilder oben)

Als wir dort waren, bot uns der Ranger gegen 10 Uhr eine mehrstündige Wanderung an, was uns aber nicht in unseren (straffen) Plan passte.

http://www.nps.gov/nava/planyourvisit/guidedtours.htm

http://www.nps.gov/nava/planyourvisit/loader.cfm?csModule=security/getfi...

Fazit: 1-2 Stunden zum Entspannen, Frühstück oder Mittagessen -- oder: 1 ganzer Tag mit Ranger-begleiteter Wanderung in den Canyon.

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5631
Dabke für die Info

Hi Bernhard!

...ich denke, wir werden dann (auch) diese Variante wählen:

Fazit: 1-2 Stunden zum Entspannen

...dann mit Mittagessen Wink.

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 14 Stunden 8 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8369
Orientierungslos

bin ich im Moment ein wenig.

Kochi,
wenn Ihr aus Norden kommt und zum Monument Valley wollt, dann müsst ihr wohl zuerst am MV vorbei, denn dieses Monument liegt südlich.Oder peile ich hier was nicht?

Wir waren im August endlich mal dort, weil die Jahre vorher immer vorbeigefahren. Wir haben übernachtet (kostenlos) und den Platz sehr genossen. Kann ich auch sehr empfehlen.

Wenigstens den gut befestigten Sandal Trail gehen. Mit Pause am Aussichtspunkt max. 30min.

 

LG Richard

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 21 Sekunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13203
du hast Recht

Hallo Richard,

du hast natürlich Recht, Navajo NM liegt südwestlich von MV.

Wie man an den Fotos sieht, fuhren mindestens wir beide gleichzeitig durchs Land ! Laughing

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5631
...oops...Orientierung wieder gefunden!

Hi Richard!

...Du hast natürlich recht. Am 24.04. geht es vom MV  Richtung Page. Vielen Dank für die Infos und die Fotos!

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Karin
Bild von Karin
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 4 Tage
Beigetreten: 21.08.2009 - 19:06
Beiträge: 1335
Schnee

Hi,

nur eine kleine Planungshilfe:

Der Campground und eigentlich auch das NM selber waren bei uns im Frühjahr vor 10+ Jahren Ziel.

Mitte März gab es noch so viel Schnee auf den Wegen, dass man gerade eine winzige Strecke bis zum Overlook freigeschaufelt hatte.

Im April kann es dann ganz anders aussehen, aber wahrscheinlich ist es nicht sehr warm, Kochi.

Viele Grüße

Karin

Gerlinde
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 5 Monate
Beigetreten: 07.09.2010 - 20:12
Beiträge: 396
ein wenig Vorsicht bei "unter der Hand" angebotenen Führungen

Hallo zusammen,

wir waren noch nicht dort. Ein sehr RV-erfahrener Canadier (2 Jahrzehnte mit WoMo immer wieder in USA unterwegs) warnte uns davor, im "Großraum" des Monuments sich anbietenden Führern zu vertrauen, die preisgünstig "very special places" zeigen wollen, indem sie sich im WoMo mitnehmen lassen, um zu der abgelegenen Attraktion zu führen. Es ist ihm passiert, dass einer der Führer auf dem Beifahrersitz den "good guy" gab, während der zweite hinten im WoMo Schrank- und Kühlschrankinhalte inspizierte und auszuräumen begann. Unserem Canadier gelang es durch sehr energisches Auftreten, die beiden rauszuwerfen. Er wurde von dem "good guy" angewiesen, zügig ohne stop umzudrehen und das Gebiet zu verlassen... Das sei die einzige kritische Situation auf vielen USA-Canada-WoMo-Reisen des Canadiers gewesen, sagte er.

Wir kamen im Gespräch drauf, weil wir erzählten, dass wir uns im Canyon de Chelly NP nicht so gut aufgehoben gefühlt hatten wie in den anderen NPs, da wir nur dort an den Parkplätzen Schilder gesehen hatten, man solle keine Wertsachen im Auto lassen. Nicht so ganz einfach, wenn man im WoMo unterwegs ist...

Ich wollts nur mal weiter geben... Ein wenig Vorsicht schadet sicher nicht.

Viele Grüße

Gerlinde

 

 

Groovy
Bild von Groovy
Online
Zuletzt online: vor 4 Minuten 39 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7120
Keine Probleme

Hallo,

ich war schon zweimal auf dem Campground des Navajo National Monument und hatte keinerlei Probleme Wink

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de