Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Nordwesten USA Mai 2016 - Von Seattle zum Yellowstone und zurück

1 Beitrag / 0 neu
daniii_el
Bild von daniii_el
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 11.04.2018 - 09:13
Beiträge: 16
Nordwesten USA Mai 2016 - Von Seattle zum Yellowstone und zurück
Eckdaten zum Reisebericht
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 

Da ich seit geraumer Zeit immer wieder in den Reiseberichten reinschaue, bekam ich Lust unsere Reise im Frühling 2016 auch noch auf «Papier» zu bringen. Da es schon etwas länger her ist, kann ich nicht mehr ins kleinste Detail gehen und einige Menüs müssen übersprungen werden.

Wer Lust hat, darf aber gerne mitlesen und natürlich auch Feedback zur Reise und Route abgeben. Freue mich auch über Rückmeldungen zum Lesefluss und ob es nicht zu ausführlich ist. Ich neige dazu zu viel zu schreiben J

Unsere Reisen verlaufen jeweils etwas anders als die meisten hier im Forum. Ein striktes Reiseprogramm gibt es nicht und wir informieren uns auch nicht bis ins kleinste Detail, was man in der Region so machen kann. Dafür lassen wir wahrscheinlich auch vieles schöne Flecken aus. Für uns passt es, aber für eine Blaupause ist es sicher falsch.

Nun gut zuerst zu unserer Reiseplanung. Wie wir auf Amerika gekommen sind, weiss ich eigentlich gar nicht mehr so genau. Es sollte einfach wieder einmal ein neuer Kontinent sein und nicht nur Hotelferien in irgendeinem Resort. Da wir beide wirklich keine Ahnung von den vereinigten Staaten, von Wohnmobilreisen usw. hatten, war für uns klar, dass wir es nicht alleine buchen. Nach einigen Recherchen stossen wir auf die Homepage von canusa. Die elektronische Kontaktanfrage ging raus und nach kurzer Zeit hat eine super Mitarbeiterin aus dem Büro in Hamburg mit mir Kontakt aufgenommen. Wir wollten nicht nach Kalifornien, weil da jeder hingeht, hatten 5 Wochen Zeit und die Aufteilung soll Wohnmobil und kurze Badeferien sein. Es wurde uns sofort eine Offerte ausgestellt und wir fühlten uns stets super beraten und vor allem trotz unseres Alters wirklich ernstgenommen. Dies kann man leider nicht immer behaupten.

Nach einigem hin und her haben wir uns für folgende Eckpunkte entschieden:

- Wohnmobilübernahme und Rückgabe bei RoadBearRV in Seattle

- Hotel auf Maui inkl. Mietwagen

- Las Vegas als Zwischenstopp auf der Heimreise

Die Routenplanung der 18tägigen Wohnmobilreise entstand eher nach Gefühl und war am Anfang natürlich viel zu lang. Aufgrund einer Dokumentation wurde der Yellowstone National Park zu unserem Hauptziel erklärt. Irgendwie mussten wir dahin kommen und auch wieder zurück. Et Voila unsere Route war fertig. laugh Von Canusa bekamen wir noch einen Reiseführer von VistaPoint geschenkt. Dadurch haben wir noch den Crater Lake in Oregon und die Fahrt über die North Cascades in unserer Route eingebaut.