Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Olympic National Park, Washington

Ort

12 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Canyonlover
Offline
Zuletzt online: vor 7 Jahre 9 Monate
Beigetreten: 19.09.2009 - 08:51
Beiträge: 44
Olympic National Park, Washington
Details

Der nördlichst gelegene Regenwald Amerikas auf einer großem Halbinsel mit wilder, zerklüfteter Küste. Vorsicht: Regenjacke einpacken.

Der Olympic-Nationalpark (engl. Olympic National Park) wurde 1938 gegründet und liegt im westlichen Teil des US-Bundesstaates Washington auf der Olympic-Halbinsel.

Seit 1976 ist der Nationalpark auch als Biosphärenreservat der UNESCO ausgewiesen. 1981 erklärte ihn die UNESCO zum Weltnaturerbe.

Der Nationalpark besteht aus drei von einander getrennten Teilen:  Die Küste ist stark zerklüftet und oft in Nebel eingehüllt. Landeinwärts schließt sich direkt an die Strände der Wald an, was oft dazu führt, dass umgefallene Baumstämme quer über den Strand liegen. Der zweite Teil des Parks ist die Gebirgsregion Olympic Mountains, die von vielen alten Gletschern bedeckt ist. Der dritte Teil des Parks ist gemäßigter Regenwald, hier liegt (abgesehen von Hawaii) der regenreichste Punkt der USA. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Olympic_National_Park

Website

Campgrounds

Bilder von:
Lake Quinault /July Creek
Beaches  (Ruby Beach+Kalaloch)
Hoh Rain Forrest
Lake Crescent /Moments in Time Trail

Hurricane Ridge


03/2016 OK-ri


 

Ort

Olympic-Nationalpark
WA
Vereinigte Staaten
47° 41' 37.0284" N, 123° 36' 55.5012" W
Washington US
Karin
Bild von Karin
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 21.08.2009 - 19:06
Beiträge: 1332
Twilight Bücher

Hi,

mein Beitrag ist sehr profan  Wink , ich weiß, aber vielleicht interessiert es ja doch den ein oder anderen höchstwahrscheinlich weiblichen Womobilisten: EmbarassedWink

Ich habe vor einigen Monaten die Twilight Bücher gelesen (verschlungen).

Die Bücher spielen größtenteils auf der Olympic Halbinsel in Forks, Strand bei La Push und in Port Angeles. Es hat mir Spaß gemacht, die Landschaftsbeschreibungen zu lesen, ich war überrascht, wie oft sich meine Erinnerungen von vor ein paar Jahren mit den Beschreibungen der Bücher deckten, obwohl es bei uns hochsommerlich und sonnig war (keine Lagerfeuer erlaubt wegen Waldbrandgefahr und pulvertrockene Flechten im Rain Forest) Cool

Also, ich will jetzt keine Buchkritik schreiben und "pro und kontra-Diskussionen" zum Thema Werwolfbücher provozieren, aber wer eh überlegt, diese auf Rundreisen selten gewählte Halbinsel anzusteuern und zufällig Twilight-Bücher liest, da gibt es einen Zusammenhang.... Wink

Tschüß

Karin

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 11 Minuten 34 Sekunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 11029
Reiseberichte über Olympic National Park

Hi zusammen,

ich sammle hier mal die Reiseberichte über den Olympic National Park:

von MichaH: http://www.womo-abenteuer.de/node/5114

... to be continued ..

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 11 Minuten 34 Sekunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 11029
RE: Olympic National Park, Washington

Hi 

ich hole mal den Highlight-Eintrag des Olympic NP nach oben, weil hier noch einige Bilder fehlen. Ich denke, dass es doch bei uns noch möglich sein sollte, ein paar eigene Bilder einzustellen .... Und vielleicht auch den obigen Beitrag mit Links zum Jeweiligen Reisebericht zu ergänzen.

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Mobbel
Bild von Mobbel
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 8 Stunden
Beigetreten: 21.06.2011 - 17:21
Beiträge: 1532
am Lake Quinault - bei der July Creek Picnic Area

Bilder aus 2013 - siehe auch Reisebericht: http://www.womo-abenteuer.de/node/2725

Lg Mobbel

Mobbel
Bild von Mobbel
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 8 Stunden
Beigetreten: 21.06.2011 - 17:21
Beiträge: 1532
Beaches im Olympic NP

Rialto Beach:

 

Kalaloch Beach:

 

 

Ruby Beach:

Lg Mobbel

Mobbel
Bild von Mobbel
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 8 Stunden
Beigetreten: 21.06.2011 - 17:21
Beiträge: 1532
Hoh Rain Forest

Lg Mobbel

Mobbel
Bild von Mobbel
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 8 Stunden
Beigetreten: 21.06.2011 - 17:21
Beiträge: 1532
Moments in Time Trail am Lake Crescent

 

Lg Mobbel

Mobbel
Bild von Mobbel
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 8 Stunden
Beigetreten: 21.06.2011 - 17:21
Beiträge: 1532
Hurricane Ridge Juli 2013

 

Lg Mobbel

Werner Krüsmann
Bild von Werner Krüsmann
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 56 Minuten
Beigetreten: 19.08.2010 - 07:31
Beiträge: 1214
RE: Olympic National Park, Washington

Liebe Foris

ein toller National Park. Leider macht er dem Namen Rain Forrest nur zu oft alle Ehre. Bei unserem Besuch hat es aus Kübeln gegossen, dennoch hatten wir einige tolle Ausblicke!

Liebe Grüße

Werner

Eine Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer etwas Gewinn und Verlust dabei - meist von der unerwarteten Seite.“ (Goethe)

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 49 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 6197
Winter Damage Will Limit Access this Summer

Spring is just around the corner, but Olympic National Park is still dealing with damage from one of the wettest, stormiest winters on record, leaving roads inaccessible and keeping some campgrounds closed for the summer.

While areas throughout the western Washington park were impacted, the Elwha Valley took the brunt of the damage. From November through February, the Elwha River experienced a 25-year flood, a 10-year flood, two 5-year floods and one 2-year flood. Precipitation measured 138 percent of normal, making this winter the fourth-wettest in the 75-year record at the Elwha Ranger Station.

The result: Olympic Hot Springs Road is closed to all motor vehicles at the Madison Falls parking lot, just inside the park boundary, as about 90 feet of road was washed out and additional sections were eroded and damaged by flood waters. In addition, both the Elwha and Altair campgrounds are closed indefinitely and not expected to open this summer, as they sustained extensive damage and loss of facilities. The road, however, is open to pedestrians, bicycles and horse riders, with a small, temporary bridge spanning the washout. Park staff is working to restore vehicle access, with plans to install a one-lane bridge this summer, though no timeline is set.

“It was a tough winter for park roads and facilities, and we are doing our best to repair and reopen areas that were damaged by floods and storms,” Olympic Superintendent Sarah Creachbaum said in a release. “It's still wintry at the park's higher elevations, and no matter the elevation, visitors should always be prepared for changing conditions, as rain and even snow are possible at any time of year.”

The Hurricane Ridge Visitor Center will be open on weekends beginning May 7, with daily staffing beginning June 20. Hurricane Ridge Road is open as weather and staffing allow. Hurricane Hill Road, the 1.5-mile of road that leads past the visitor center to the Hurricane Ridge picnic area and Hurricane Hill trailhead, and Obstruction Point Road are expected to open by mid-June.

Roads and campgrounds at Sol Duc Valley, Hoh Rain Forest, and three coastal destinations – Kalaloch, Mora and Ozette – are open. An exception is the Beach Four parking area and trail, which are closed due to erosion damage.

At Quinault Rain Forest, the North Shore Road has reopened after a washout last year, but Graves Creek Road is only open for the first four miles after sustaining severe storm and flood damage. Because of limited turnaround space, Graves Creek Road is closed to RVs and trailers. Where vehicle access ends, an interim trailhead has been established. Hikers accessing the East Fork Quinault Trail and Enchanted Valley will have an extra two miles of walking before reaching the regular trailhead. Horse and stock trailers must be parked at the intersection of Graves Creek Road and South Shore Road, adding six miles to the standard trip. Park crews expect to begin repair work to the Graves Creek Road late this summer, once river flows have dropped.

In Queets Valley, Lower Queets Road is closed about a half-mile below Matheny Creek (one mile before the end of the road) due to damage.

The Dosewallips Road remains closed due to a washout outside the park boundaries in Olympic National Forest, so access to the campground requires a 5.5-mile hike.

Several feet of snow remains on the ground at elevations above 3,000 feet. Even at low elevations, hikers are reminded to use caution and be aware of downed trees, trail damage, high and swift creek crossings, and changing weather conditions.

Although work wouldn’t begin until next year, the park is planning to improve two roads, including U.S. Highway 101, near Lake Crescent.

http://www.nationalparkstraveler.com/2016/04/winter-damage-will-limit-access-olympic-national-park-summer

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

»Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind!« – Charles Bukowski