Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 02 Calgary - Drumheller - Calgary

1 Beitrag / 0 neu
Kruemel28
Bild von Kruemel28
Offline
Beigetreten: 02.09.2016 - 10:36
Beiträge: 105
Tag 02 Calgary - Drumheller - Calgary
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
19.05.2018
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen
Fazit: 
Toller Tag in den Badlands, nicht nur für Dinosaurierfans toll

Heute fahren wir mit unserer Familie nach Drummheller zu den Badlands. Zuerst besichtigen wir den Horseshoe Canyon. Dieser wunderschöne Canyon liegt plötzlich wie ein Naturwunder vor uns. Man darf sogar hinunter in den Canyon laufen, was mich doch etwas verwundert. Zerstört man dabei nicht zu viel? Die Neugier vertreibt meine Zweifel und ich wage mich mit den anderen hinunter in den Canyon.

Es ist total trocken, etwas steil und doch auch manchmal recht rutschig. Hier kann man sich wirklich vorstellen, wie vor Millionen von Jahren die Dinosaurier gelebt haben. Nach unserem Spaziergang fahren wir weiter nach Drummheller. Am Ortsschild machen wir ein Erinnerungsfoto und machen uns einen Scherz, indem wir einige Buchstaben zugestellt haben, steht dort nur noch "Welcome to Hell" devil

Am Royal Tyrell Museum ist es bereits sehr voll, da dieses Wochenende Victoriaday-Longweekend ist und ganz Kanada unterwegs ist. Wir hatten gehofft, dass die meisten die Campingsaison eröffnen und hier kein übermäßiger Andrang herrscht. Schon Parkplätze für unsere zwei Autos zu finden, ist eine Herausforderung. Nachdem wir endlich bis zur Kasse vorgedrungen sind, zahlen wir 18 $ Eintritt pro Person, die sich aber wirklich lohnen. Die Ausstellung ist sehr beeindruckend und interessant gestaltet, auch die Menschenmassen verlaufen sich ganz gut in den großen Hallen. Wir beide sind keine Dinofans, aber es hat uns sehr gut gefallen. Für Familien mit Kindern, besonders Schulkindern, ein Muss, wenn man in der Nähe von Calgary ist. Aber seht selbst:

Am Infoschalter fragten wir nach den Hoodoos, die sich hier in der Gegend befinden sollen. Die Entfernung beträgt ca. 25 km und so beschließen wir nun auch noch dorthin zu fahren. Selbst unsere Familie kannte die Hoodoos noch nicht und so machen wir uns auf den Weg. Auch dieser Umweg ist es wert, denn die Hoodoos liegen direkt an der Straße und sind ganz einfach zu erreichen. Wunderschöne Gebilde umsäumen eine tolle Landschaft. Ein wahrer Naturspielplatz für die Kinder, denn wieder darf man darin klettern und rumspazieren. Wir bleiben auf den Wegen, denn mir ist die Natur dafür zu schade.

Gut, dass ich im Reiseführer und im Forum darüber gelesen hatte, denn so konnten wir den Kanadiern auch mal was zeigenwink