Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Erstrundreise 4 Wochen Las Vegas, Grand Canyon, Mesa Verde, Arches, Yellowstone, Las Vegas und vieles dazwischen

17 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Claudia123
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 22.02.2017 - 19:05
Beiträge: 9
Erstrundreise 4 Wochen Las Vegas, Grand Canyon, Mesa Verde, Arches, Yellowstone, Las Vegas und vieles dazwischen
Eckdaten zur Routenplanung
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
13.05.2017 bis 09.06.2017

Hallo, ich habe in letzter Zeit schon viele Tipps und Anregungen bei euch gefunden und bedanke mich dafür schon mal herzlich.

Wir sind ein Paar über 50 mit unseren erwachsenen Töchtern (25 und 23) und fahren das erste Mal mit einem C30 all inclusive Wohnmobil, das wir von Road Bear über den ADAC gemietet haben. Unsere Planung ist mittlerweile schon recht weit fortgeschritten und ich hoffe sehr, dass sie einigermaßen realistisch ist. Bei einigen Punkten habe ich trotz Recherche noch keine befriedigende Antwort bzw. Lösung gefunden und hoffe auf ein bißchen Hilfestellung auch zu "blöden" Fragen. Wir wandern gerne und wollen uns eigentlich keine Städte außer Las Vegas anschauen, aber vielleicht doch etwas (Wander-kleidung, etc) shoppen, da vieles doch sehr viel günstiger sein muss. Einiges haben wir bereits gebucht, uns aber einige flexible Tage gelassen. Ich würde mich sehr über Anregungen, Tipps, etc. freuen.

 

Claudia

 

Hier wieder im Wesentlichen der ursprüngliche Plan, den überarbeiteten habe ich nach unten gestellt.

 

 

Route
Datum   Meilen Übernachtung
Sa.13.5.17 Las Vegas     Hotel Hampton Inn Tropicana
14.5.17 Shoppen, 14.00 Rundflug Flugzeug zum West Rim    
Mo.15.5.

Übernahme (12.30, 12.00 oder sogar schon früher möglich?? Wie machen wir das am besten? Wir würden gerne vor der Rushhour aus L.V. sein. Die Checkliste ist schon ausgedruckt).

Einkaufen

Fahrt nach Death Valley Junction

120 bis 100

besser über die 95 oder 160?

Wir haben vorsichtshalber 2 Reservierungen: in Furnace Creek und in Death Valley Junction, Longstreet Inn und Casino; Furnace Creek ist zu weit!
Di. 16.6 Death Valley, Sonnenaufgang am Zabriskie Point mind. 140 evtl. wieder bei Death Valley Junction oder bei Pahrump
Mi. 17.6 Weiterfahrt Richtung Grand Canyon 360 je nachdem  
Do. 18.6 Grand Canyon South Rim, Shuttle Bus   Mather´s  Campground
Fr. 19.6 langsam bis Desert View über Horseshoe Bend Richtung Page , 140 bei Page 2 Nächte, noch nichts reserviert
Sa. 20.6

Lower Antelope Canyon 8.50, dann Upper Antelope Canyon 12.00 (Sonnenhöchststand ist in Phoenix 12.30 - ich hoffe sehr, das gilt da auch),

Toadstool Hoodos, falls wir sie finden

80 Kanab
So 21.6 Dreamland Tour (Wave oder South Coyote Butte und/oder White Pocket)   Kanab
Mo. 22.5 zum Monument Valley 200 Monument Valley
Di. 23.5

Mesa Verde über Gooseneck nach Mesa Verde NP, in Cortez schon Tickets für nächsten Tag holen: Spruce Tree House ist leider zu und Cliff Palace macht erst am 26.5. auf. Dafür muss der Sternenhimmel toll sein. Wann ist eine gute Zeit für Balcony House, wenn man die Runden in Ruhe machen will?
 

200 Morefield Campground
Mi 24.5 Mesa Verde  

Morefield CG

Do 25.5 Richtung Moab, gleich in Arches NP nach Einchecken 150 im Archview Campground Site Nr. 45 2 Nächte
 
Fr. 26.5 sehr früh Canyonlands NP, Dead Horse Point    
Sa. 27.5 sehr früh nochmals Arches NP   noch nichts gebucht
So. 28.5 zum Dinosaur NP 230 noch nichts gebucht
Mo. 29.5 Fossil Butte gut 200 noch nichts gebucht
Di. 30.5      
Mi. 31.5 Teton   noch nichts reserviertColter Bay CG
Do. 1.6 Yellowstone NP, 80 Canyon Campground
Fr. 2.6 Yellowstone NP 70 Madison Campground
Sa. 3.6 Richtung Bryce Canyon ca. 260 noch nichts gebucht
So. 4.6 Richtung Bryce Canyon 330 Ruby´s Inn, Bryce Canyon 3 Nächte
Mo. 5.6 Bryce Canyon 80  
Di. 6.6 Bryce Canyon    
Mi. 7.6 Zion   Watchman Campground, Zion NP gebucht, aber Zion NP müssen wir dann wohl weglassen
 
Do. 8.6 Über Valley of Fire nach Las Vegas 230 Mardi Gras Hotel

Fr. 9.6

 

Rückgabe RV, abends Flug    

 

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 55 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5968
RE: Erstrundreise 4 Wochen Las Vegas, Grand Canyon, Mesa Verde,

Hallo Claudia,

herzlich Willkommen bei uns. smiley

Hast du schon unsere FAQ's entdeckt? Da findest du viele Tipps rund um den WomoUrlaub und diese Seite. 

Hab mir gerade mal eure Tour angeschaut, finde ich ehrlich gesagt noch nicht so rund. Schreib doch am besten mal in eure Planung jeweils die Meilen dazu, da siehst du wieviel ihr unterwegs sein werdet, das hilft euch bei der Planung ganz gut.

Yellowstone und Grand Teton sind zwei tolle Nationalparks aber leider auch weit entlegen. Ich finde es sehr schade, dass ihr diese lange Strecke für gerade mal 1 Tag Grand Teton und 2 Tage Yellowstone auf euch nehmt. Um den riesigen Yellowstone Park auch nur einigermaßen zu erkunden braucht es eher 4 oder 5 Nächte, gerade wenn ihr auch mal etwas abseits des Trubels wandern wollt. 

3 Nächte im Bryce Canyon braucht es hingegen nicht, plant lieber eine Doppelübernachtung im Zion. Die braucht ihr dort,wenn ihr mit dem Shuttle in den Park reinfährt um z.B. wandern zu gehen. 

Und in 2 Tagen vom Yellowstone zum Bryce ist schon extrem sportlich...

Den Schlenker zu den Goblins würde ich weg lassen, das ist sicher ganz nett dort, aber im Vergleich zu den vielen anderen Parks auch nicht das große Highlight, zumindest nicht, wenn man nicht ausreichend Zeit dafür hat.

Am Monument Valley haben wir die Jeep Tour abends gemacht zum Sonnenuntergang, das war toll. Kannst du gern in unserem Reisebericht von 2014 nachlesen, haben wir direkt vor Ort gebucht. 

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 55 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5968
RE: Erstrundreise 4 Wochen Las Vegas, Grand Canyon, Mesa Verde,

Hallo Claudia,

noch eine Frage - bei wem habt ihr gemietet? Wenn ihr erst mittags übernehmen könnt, sind 120-150 Meilen auch (zu) viel für den Übernahmetag. Rechne mal damit, dass ihr erst gegen 14 Uhr vom Hof kommt, dann noch 2-3 Stunden Ersteinkauf, da bleibt nicht mehr so viel Zeit für die Fahrt. Und bedenkt das Jetlag, am ersten Tag ist man noch ganz schön platt. 

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 12 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: Erstrundreise 4 Wochen Las Vegas, Grand Canyon, Mesa Verde,

Hallo Claudia,

herzlich Willkommen bei den Womo-Abenteurern.

Da Du Anregungen und Tipps haben möchtest hier die erste Bemerkung: Die Route ist zwar sehr schön, aber im vorgesehenen Zeitfenster nicht sinnvoll fahrbar.

Roadbear bietet keine Frühübernahme an. Wenn das Womo, das Ihr bekommen sollt, schon am Vortag (und nicht wie üblich erst am Übernahmetag bis 10:30) abgegeben wurde, dann kann man bei Anreise zur Vermietstation in Eigenregie (also kein Transfer) eventuell das Womo schon morgens übernehmen. Das ist aber erst 1...2 Tage vor Übernahme telefonisch mit der Anmietstation abzuklären. Wenn das nicht geht beginnt die Übernahme ab 13:00. Seid Ihr die ersten/einzigen Übernehmer, könnt Ihr nach ca. 2h für Papierkram und Fahrzeugeinweisung vom Hof fahren. Dann noch den Ersteinkauf (ca. 2h wenn Ihr Euch auskennt) und Ihr könnt in Richtung DV losfahren. Für die 140 Meilen bis zum DV seid Ihr 4h unterwegs. Ankunft DV gegen 21:00.

Am Folgetag wollt Ihr nach kurzem Aufenthalt weiter zum GC. Was wollt Ihr in 3...4h im DV sehen? Der superkurze Ausflug lohnt nicht.

Am GC sieht es ähnlich aus. Ihr kommt am Anreisetag gegen 12:00 dort an und wollt am Folgetag weiter nach Page. Ihr habt vielleicht 5h Zeit Euch das Loch anzusehen. Das rechtfertigt kaum die lange Anreise.

In Page habt Ihr auch nur einen Kurzaufenthalt, den Nachmittags geht´s schon weiter nach Kanab. Der Tag in Kanab mit der Ausflugstour ist ja OK. Auch der Aufenthalt im MV ist OK. Nur die unglückliche Fahrerei im Zickzack ist etwas störend.

Mesa Verde ist OK und für Moab und Umgebung habt Ihr ausreichend Zeit eingeplant. Die Fahrt zum Goblin Valley und weiter nach Green River ist auch eine Zick-Zack Strecke.

Nun folgen zwei Fahrtage mit je 200ml / 6h reine Fahrzeit zum Dinosaur und Fossil Butte. Viel Zeit zur Besichtigung habt Ihr nicht. Essen/Trinken Pinkelpausen, Einkaufen, Tanken erfordern auch Zeit. Siteseeing vielleicht 2h. Was soll das?

Aber am Schlimmsten finde ich die Aufenthaltszeit im Teton und Yellowstone. Wenn man so eine weite Reise macht, dann muss sie sich auch lohnen. Die Meisten Foris verbringen mindestens 4 volle Tage im Yellowstone und 1...2 Tage im Teton. Der Park ist so weiträumig das Ihr in 2 Tagen Yellowstone und 1 Tag Teton so gut wie garnichts von den Parks sehen werdet.

Und dann die Rückfahrt zum Bryce. Das sind 360 ml. Dafür werdet Ihr ca. 9h im Womo sitzen. In 1 Tag ist das nicht machbar. § Nächte im Bryce sind sehr komfortabel, dafür habt Ihr mit nur 1 Nacht im Zion nicht sehr viel von diesem schönen Park.

Die Weiterfahrt nach LV ist OK.

Ich glaube Du unterschätzt die Entfrnungen in den USA und überschätzt die Geschwindigkeit mit der man im Womo durch die Botanik rauschen kann. Ein Womo hat ca. 5...7t Gewicht und ist demnach sehr träge. Beschleunigen, Abbremsen, langsme Kurvenfahrten brauchen viel Zeit. Als Durchschnittsgeschwindigkeit rechne mal mit 35 mph, dann weisst Du wie lange Du für die jeweilige Strecke benötigst.

Ich kann Dir nur empfehlen Route entsprechend anzupassen, damit Ihr Urlaub habt und nicht nur mit dem Womofahren beschäftigt seid. Den Yellowstone mit Teton kannst Du nach meiner Meinung total vergessen. Das lohnt nicht. Steck die Zeit dafür lieber in die Restroute und gestalte etwas was man auch sinnvoll fahren kann.

Diese Antwort ist sicherlich nicht schön, aber ehrlich gemeint. Ich bin mir sicher, dass andere Foris das ebenso sehen.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

tanni
Bild von tanni
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 40 Minuten
Beigetreten: 10.11.2012 - 01:07
Beiträge: 1096
RE: Erstrundreise 4 Wochen Las Vegas, Grand Canyon, Mesa Verde,

Hallo Claudia,

tut mir leid, aber ich stimme Werner voll und ganz zu.

Genau auf ihn habe ich gehofft, als ich zum ersten Mal deine Route überflogen habe.

Mir war gleich bewußt, daß das ein richtiger Zick-Zack-Kurs ist, wußte aber nicht, wo ich anfangen sollte.

Werner findet da doch immer wieder die passenden Worte.

Schau dir deine Strecke doch selbst mal auf Google maps an, dann siehst du, was hier gemeint ist.

Rechne mal damit, erst im Laufe des späten Nachmittags in Vegas wegzukommen, dann wollt ihr noch gut 120 Meilen ins Death Valley fahren. Und dann???

Was habt ihr dort gesehen?

Ihr müsst eure Koffer noch auspacken, die Einkäufe verstauen, euch erstmal einrichten und es ist schon später Abend.

Am nächsten Morgen müsst ihr zeitig raus.um die fast 400 Meilen zum Grand Canyon in Angriff zu nehmen.

OK, ihr habt einen "Flextag" drinne, aber den braucht ihr eh.Einen Abstecher zum Petrified Forest würden nochmals rund 200 Meilen reine Meilen, ohne Besichtigung, mehr bedeuten und ist einfach nicht zu schaffen.

Als nächstes verstehe ich den Abstecher nach Kanab nicht.

Ihr kommt von Page, fahrt weiter nach Kanab, um mit Dreamland eine Tour zur CBS oder White Pocket zu machen, um den kleinen Ort dann wieder über Page Richtung Monument Valley zu verlassen.

Warum bleibt ihr nicht gleich im Großraum Page, z.B. Lone Rock CG, Wahweap CG oder Paria Guest Ranch, und macht die Tour mit den Paria Outfitters.Ich glaube nicht, daß Dreamlands so viel billiger ist, daß sich der Umweg lohnt.

Denn von Kanab werdet ihr eh nichts haben und ihr spart euch mindestens 80 Meilen.

Die Planung vom Grand Teton und Yellowstone geht dann leider überhaupt nicht mehr.

Ihr habt ellenlange Anfahrtswege für eine kurze Stipvisite.

Ich möchte dir die Vorfreude bestimmt nicht nehmen, aber schau dir deine Planung mal selbst auf Google Maps an und du wirst verstehen, was ich meine.

Wollt ihr den Yellowstone auf alle Fälle im Programm lassen, was ich persönlich verstehen könnte, dann muss als aller erstes das Death Valley raus, denn dafür habt ihr ja sowiso keine Zeit.

So wärt ihr am 2. Tag am GC, könntet ohne große Wanderung, sondern nur mit Abfahren der Viewpoints, bereits am 3. Tag abends im Raum  Page sein, und hättet dafür für die nördliche Ecke mehr Spielraum.

Dazu noch den Mesa Verde raus, gibt euch nochmals Luft.Aber entspannt und ausreichend könnte man es wohl immer noch nicht nennen.

 

Jetzt habt ihr so viel Zeit,  mehr, als viele von uns das hier beruflich können, dann wäre es doch einfach schade, die Route nur unter Druck zu fahren,

um mal vorbei zu schauen.

Teilt eure Strecke besser auf, streicht notgedrungen ein paar Ziele und gönnt euch einen erholsamen und trotzdem unvergesslichen Familienurlaub.

 

 

Liebe Grüße, Tanni

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 10 Minuten
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2222
RE: Erstrundreise 4 Wochen Las Vegas, Grand Canyon, Mesa Verde,

Hallo Claudia,

auch von mir ein herzliches willkommen hier im Forum!

Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen, eure geplante Route schaut nicht nach einem gemütlichen Camper - Urlaub aus, sondern erinnert eher an 4 Personen auf der Flucht.

Lasst den Schlenker zum Yellowstone weg und ihr könnt an den 24 Tagen ( Übernahme/Abgabetag zählen nicht mit) eine entspannte Route rund um Las Vegas fahren. In den Reiseberichte gibt es viele Beispiele dazu, z.B. unsere Tour aus 2011


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Claudia123
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 22.02.2017 - 19:05
Beiträge: 9
RE: Erstrundreise 4 Wochen Las Vegas, Grand Canyon, Mesa Verde,

Vielen Dank für die vielen ausführlichen Hinweise. Ich sehe schon, da muss ich noch viel überarbeiten, auch wenn es durchaus anstrengend werden darf, gerade weil es wohl die letzte solche Gelegenheit für uns zusammen ist.

Leider haben wir auch schon einiges fest gebucht, aber vielleicht kann ich das noch ändern. Manches war nur vorsichtshalber, weil es doch schnell voll wird.

Dummerweise sind Death Valley und Yellowstone ganz oben auf der Liste meiner Familie. Ich war schon mal im Yellowstone NP, auch wenn es schon lange her ist.

Die Übernachtung in Death Valley Junction wäre dann immerhin eine Stunde Fahrt weniger. Wir wollten schon den Tag im Death Valley verbringen und nur außerhalb übernachten. Wäre es besser, die nächste Nacht in Furnace Creek zu reservieren und mittwochs so nahe wie möglich an den Grand Canyon zu fahren? Aber ich verhandle noch mit meiner Familie, ob wir Death Valley, wie von euch vorgeschlagen, ganz streichen können. Petrified Forest ist gestrichen. Im Grand Canyon wollen wir nicht wandern, da es dort wohl sehr voll ist, sondern die Viewpoints abfahren.

Ich würde auch gerne früher dort sein, aber ich dachte, es gibt ein Problem mit den Parkplätzen und wir können erst ab 12.00 auf den Campground. Es gab auch die Nacht davor schon keinen Platz für den RV mehr, aber ich kann nochmals anfragen.

Ich habe den Reiseführer Faszination Südwesten, der die Combi-Tour White Pocket/C.B.South empfahl. Die wird nur von Dreamlands angeboten. So kam das zustande und ist nun schon gebucht.

Ohne Schlenker über Capitol Reef und Goblin Valley wären es gut 200 MeiIen weniger.

Cleveland Lloyd Dinosaur Quarry ist kein Muss, sondern nur als Unterbrechung gedacht (Visitor Center). Das Gleiche gilt für Fossil Butte, aber das möchte ich auf jeden Fall sehen.

Bei 35 mph wären das  immer noch 16 Std. Fahrtzeit, aber auf 3Tage. Im Yellowstone wollten wir schon 3 ganze Tage verbringen und dann außerhalb des Parksübernachten.Ich weiß, dass das knapp ist. Wir haben da gleich letzten Sommer noch vor jeder Planung reserviert, um Übernachtungsplätze zu haben.

Auf der I 15 N wären das auch noch 500 m, wir kommen also sicher erst am 5.6. an. Es war uns schon klar, dass der "Abstecher" viel Zeit und Kraft kosten wird.

Wir sind uns noch nicht sicher, ob Zion NP überhaupt sein muss, da er doch eher wie hier bei uns in den Alpen sein soll. Und alles geht nicht.

Nochmals vielen Dank für die sehr hilfreichen Kommentare und eure Mühe.

Ich finde es sehr gut, dass ihr eure Meinung direkt sagt. Ich muss jetzt halt mit meiner Familie verhandeln. Wenn man anfängt zu planen, entdeckt man

dauernd irgendetwas Zusätzliches, das man dann auch noch sehen will - geht aber nicht.

 

Viele liebe Grüße

Claudia

 

 

 

 

 

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 12 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: Erstrundreise 4 Wochen Las Vegas, Grand Canyon, Mesa Verde,

Hallo Claudia,

vielleicht ist dieser Routenvorschlag die Lösung Eures Zeitproblems:

Map 1:

Map: 2

Und die zugehörige Tagestabelle:

Tag       von   ->   nach       Meilen       Fahrzeit ohne Pausen

15.5.     LV (Womo-Übern.+Einkauf) -> Pahrump     65ml     2h

16.        Pahrump -> Furnace Creek (DV)     60ml     2h

17.        DV -> Valley of Fire     180ml     5h

18.        VoF -> Zion     140ml     3,5h

19.        Zion

20.        Nachmittags: Zion -> Kanab     45ml     1,5h

21.        Kanab  (Dreamland Tour)  nach Tourende -> zum GCN?

22.        Kanab -> Grand Canyon North Rim     75ml     2h

23.        GCN

24.        GCN -> Page     150ml     4h

25.        Page

26.        Page -> Monument Valley     120ml     3,5h

27.        MV -> Moab      150ml     4h

28.        Moab

29.        Moab -> Dinosaur NM     210ml     6h

30.        Dinosaur NM -> Fossil Butte NM     180ml     5h

31.5.     Fossil Butte NM -> Yellowstone (West Thumb)     230ml     6,5h

1.6.       Yellowstone

2.          Yellowstone

3.          Yellowstone

4.          Yellowstone -> Grand Teton (Signal Mountain CG)     85ml     2,5h

5.          Grand Teton -> Evanston     230ml     6,5h (normaler Hwy) (hier gibt es einen RV Park)

6.          Evanston -> Bryce     330ml     7h (ca. 75% Interstate)

7.          Bryce

8.          Bryce -> LV     260ml    6h  (ca.80% Interstate)

9.6.       LV (Womo-Abg.)

Mehr Yellowstone und Teton ist nicht drin. Wobei der Teton ähnlich der Alpen ist, während der Zion damit nicht vergleichbar ist.

Jetzt komm bitte nicht mit dem Argument die CG´s sind zum grossen Teil schon reserviert. Wenn Du erst planst und reservierst und danach hier um Rat fragst musst Du damit rechnen dass wir Deine Planung umkrempeln. Auf Eure Dreamland Tour habe ich Rücksicht genommen. Sie braucht terminlich nicht geändert werden. Aber bei reservierten CG´s habe ich eine andere Meinung. Sie sind stornierbar. Du bekommst Dein Geld bis auf eine kleine Reservierungsgebühr wieder zurück. Und das kannst Du als Lehrgeld für Deine etwas unglückliche Vorgehensweise (erst buchen und dann fragen) verbuchen. Im Vergleich zu den Gesamtkosten dieser Reise sind es die berühmten Peanuts wink.

Vielleicht gefällt Dir mein Routenvorschlag. Etwas mehr Yellowstone habe ich ja herausgeholt, aber der Fahraufwand ist in etwa geblieben.

Viel Spass und eine glückliche Hand bei den weiteren Überlegungen.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

Claudia123
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 22.02.2017 - 19:05
Beiträge: 9
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Ulli,

ich schaue nun seit Stunden euren Reisebericht an und bin begeistert.

Irre Photos!

Die Sunset-Tour soll es sein. Habt ihr direkt vor dem Visitorcenter gebucht? Würdet ihr wieder einen offenen Wagen nehmen?

Irgendwie hatte ich die Tour zu Coyote Buttes South und White Pocket nicht bei Paria Outpost gefunden, nur von Kanab aus.

Goblins habe ich auf deine Anregung hin gestrichen, will wegen eurer Bilder aber dafür den Dead Horse Point State Park sehen.

 

Liebe Grüße

 

Claudia

 

 

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 55 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5968
RE: Erstrundreise 4 Wochen Las Vegas, Grand Canyon, Mesa Verde,

Hallo Claudia,

freut mich, dass dir unser Bericht gefällt. smiley Du siehst, man kann auch gut 24 Tage bei den roten Steinen ohne den Yellowstone verbringen. Aber ich versteh euch, dass euch der Yellowstone reizt. Dort waren wir 2015 (hier)

Für die CBS braucht ihr pro Person ein Permit. Schau mal hier:

https://www.blm.gov/az/paria/obtainpermits.cfm?usearea=CB

Ich glaub, die Permits werden 4 Monate im Voraus vergeben, immer ab 1. für den ganzen Monat. Und nach wenigen Minuten sind sie weg. So war es zumindest 2014. 

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Claudia123
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 22.02.2017 - 19:05
Beiträge: 9
RE: Neuen Kommentar schreiben

Lieber Werner,

 

vielen Dank für die viele Arbeit und die tollen Tipps.

Natürlich habe ich kein Problem damit, reservierte Campgrounds aufzugeben oder umzureservieren, eher noch welche reservieren zu können.

Yellowstone und Teton habe ich schon letzten Herbst gebucht, gleich nach unserem Entschluss zu fahren. Leider wussten wir vorher nicht, dass wir tatsächlich zusammen Zeit haben würden. Die Planungen wurden dann leider durch private Gründe etwas hinausgeschoben und vielleicht haben wir auch mit zu unwesentlichen Punkten zu lange herumgetrödelt. Womo habe ich dann erst im Lauf gefunden.

Ich lese mich gerade durch die Reiseberichte. Für Death Valley wird selten mehr als einen Tag eingeplant. Dante´s View und Artists Drive gehen nicht, da unser Womo zu lang ist. Wir würden gerne sehr früh hineinfahren, weil es dann noch kühler ist und wir vielleicht am Zabriskie Point zum Sonnenaufgang sein können. Die 30 Meilen weiter nach D.V. Junction lohnen sich deshalb vielleicht doch, auch wenn es hart wird.

Bzgl.  Yellowstone N.P.wollten wir am 31.5 von  Coulter Bay über West Thumb Geysir und  Mud Volcano zum Canyon CG (ca. 80 Meilen) Mammoth Hot Springs wollten wir auslassen und daher am nächsten Tag über Norris Geysir zum Madison CG, am Nachmittag Grand Prismatic Spring und am nächsten Tag über Old Faithful, dann irgendwann wieder Richtung Süden. Du empfiehlst, wieder über Teton zu fahren und im Signal Mountain CG zu übernachten. Das wäre sicher eine gute Idee. Oder einfach so weit man kommt? Ein paar heftige Fahrtage sind schon o.k.. Das war uns klar.

Über deine weiteren Vorschläge muss ich erst in Ruhe nachdenken.

Nochmals vielen Dank und liebe Grüße

Claudia

 

 

Claudia123
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 22.02.2017 - 19:05
Beiträge: 9
RE: Erstrundreise 4 Wochen Las Vegas, Grand Canyon, Mesa Verde,

Liebe Ulli, lieber Werner, lieber Christian und liebe Tanni,

nochmals vielen Dank für die nette Begrüßung und die vielen Anregungen und Tipps, für die ich mich sehr bedanke.

 Ich habe deshalb die Route nochmals überarbeitet; das hat auch den Vorteil, dass wir nochmals an der Lotterie und dem Ergattern der Permits teilnehmen können. Leider muss der Zion NP herausfallen. Ich habe eure Berichte angeschaut und wollte eigentlich sehr gerne hin, aber es soll der South Rim beim Grand Canyon sein. Ich weiß, dass da noch einige heftige Fahrtage enthalten sind, aber meine Familie ist findet das o.k. Ist das jetzt sinnvoller?

Liebe Grüße

Claudia

 

Route
Datum   Meilen Übernachtung
Sa.13.5.17 Las Vegas     Hotel Hampton Inn Tropicana
14.5.17 Shoppen, 14.00 Rundflug Flugzeug zum West Rim    
Mo.15.5.

Übernahme (12.30, 12.00 oder sogar schon früher möglich?? Wie machen wir das am besten? Wir würden gerne vor der Rushhour aus L.V. sein. Die Checkliste ist schon ausgedruckt).

Einkaufen

Fahrt nach Death Valley Junction

120 bis 100

besser über die 95 oder 160?

Wir haben vorsichtshalber 2 Reservierungen: in Furnace Creek und in Death Valley Junction, Longstreet Inn und Casino; Furnace Creek ist zu weit!
Di. 16.6 Death Valley, Sonnenaufgang am Zabriskie Point mind. 140 evtl. wieder bei Death Valley Junction oder bei Pahrump
Mi. 17.6 Weiterfahrt Richtung Grand Canyon 360 Mather CG  
Do. 18.6 Grand Canyon South Rim, Shuttle Bus   Mather CG
Fr. 19.6 langsam bis Desert View über Horseshoe Bend Richtung Page 140 bei Page 2 Nächte, noch nichts reserviert
Sa. 20.6

Lower Antelope Canyon 8.50, dann Upper Antelope Canyon 12.00 (Sonnenhöchststand ist in Phoenix 12.30 - ich hoffe sehr, das gilt da auch),

Toadstool Hoodos, falls wir sie finden

   
So 21.6 Monument Valley, Sunset Jeeptour 125 Monument Valley
Mo. 22.5 über Gooseneck nach Mesa Verde NP, in Cortez schon Tickets für nächsten Tag holen: Spruce Tree House ist leider zu und Cliff Palace macht erst am 26.5. auf. Dafür muss der Sternenhimmel toll sein. Wann ist eine gute Zeit für Balcony House, wenn man die Runden in Ruhe machen will?
 
200 Morefield CG 2N
Di. 23.5

Mesa Verde

  Morefield CG
Mi 24.5 Richtung Moab, gleich in Arches NP nach Einchecken 150

im Archview CampG Site Nr. 45 

(3) Nächte

 

Do 25.5 sehr früh Canyonlands NP    
Fr. 26.5 sehr früh nochmals Arches NP, Dead Horse Point    
Sa. 27.5 Dinosaur NM 230 noch nichts gebucht
So. 28.5 Fossil Butte, vielleicht Sage Ghost Town (lohnt sich das?) gut 200 noch nichts gebucht
Mo. 29.5 bis Teton
 
  noch nichts gebucht
Di. 30.5 Yellowstone NP   Bridge Bay CG
Mi. 31.5 Yellowstone NP   Bridge Bay CG
Do. 1.6 Yellowstone NP, 80 Canyon Campground
Fr. 2.6 Yellowstone NP 70 Madison Campground
Sa. 3.6 Richtung Bryce Canyon, möglichst Evanston ca. 260 noch nichts gebucht
So. 4.6  Richtung Bryce Canyon 330 Ruby´s Inn, Bryce Canyon
Mo. 5.6 Bryce Canyon   Ruby´s Inn
Di. 6.6   80 Kanab
Mi. 7.6 Combitour Coyote Buttes South/ White Pocket   Watchman Campground, Zion NP gebucht, aber Zion NP müssen wir dann wohl weglassen.
Kanab
Do. 8.6 (Über Valley of Fire) nach Las Vegas 200 Mardi Gras Hotel

Fr. 9.6

 

 

 

Rückgabe RV, abends Flug
JoMel
Bild von JoMel
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 1 Woche
Beigetreten: 12.01.2014 - 17:06
Beiträge: 1621
RE: Erstrundreise 4 Wochen Las Vegas, Grand Canyon, Mesa Verde,

Hallo Claudia,

wenn du den Schlenker zum Mesa Vered NP ausläßt hast du auf dem Rückweg doch noch 2 Tage Zeit für den Zion.

Bei der Rückfahrt vom Yellowstone könntest du statt dem direkten Weg auch über den Mirror Lake Scenic Byway fahren. Das sind etwa 20mi und 2h Umweg aber dafür durch eine sehr schöne Landschaft statt triste Autobahn.

 

Viele Grüße, Jörg

 

Impressionen aus Nordamerika

Claudia123
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 22.02.2017 - 19:05
Beiträge: 9
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hi Jörg,

vielen Dank für den Tipp. Das hängt wohl sehr vom Wetter ab:

"Der Scenic Byway durchquert unterschiedliche Vegetations- und Klimazonen. Höchster Punkt entlang der Strecke ist der 3.246 Meter hohe Bald Mountain Pass zu Füßen des 3.630 Meter hohen Bald Mountain. Hier oben rund um die Seen Trial Lake, Crystal Lake, Washington Lake, Lost Lake und Mirror Lake herrscht alpines Klima mit kühlen Sommern und schneereichen Wintern. Daher ist die Straße in der Regel erst ab Ende Mai befahrbar. Die höher gelegenen Campingplätze öffnen meist erst Mitte/Ende Juni, wenn alle Seen schnee- und eisfrei sind". Die Straße schaut auf dem Bild, das sie in ihrem Reiseführer hat, auch sehr schmal aus.

Mesa Verde ist eines unserer Muss.s. Noch früherer will ich eigentlich nicht in den Yellowstone. Ich habe gerade noch zwei Nächte in Bridge Bay CG bekommen.

Viele Grüße

Claudia

 

 

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 55 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5968
RE: Erstrundreise 4 Wochen Las Vegas, Grand Canyon, Mesa Verde,

Hallo Claudia,

noch eine Frage zum letztem Abend. Gibt es einen bestimmten Grund, warum ihr ins Hotel geht? Da ihr das Womo noch habt und dieses ja an dem Abend auch aufräumen und putzen müsst, würde ich nicht ins Hotel gehen, sondern z,B. auf den Oasis CG in LV. Dann könntet ihr auch noch den Swimmingpool Pool nutzen und günstiger als ein Hotel ist es vermutlich auch. 

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Claudia123
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 22.02.2017 - 19:05
Beiträge: 9
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Ulli,

der Flug ist erst um ca. 21.00 Uhr. Das Hotel ist nicht teuer und so können wir dort mit dem Womo parken und in Ruhe packen, saubermachen, etc. und das Gepäck dalassen.

Am nächsten Tag nach der Abgabe wollen wir den Shuttle von Roadbear nehmen und noch etwas in L.V. herumbummeln, bevor wir das Hotelshuttle zum Flugplatz nehmen. Soweit ich nämlich weiß, kann man das Gepäck dort nicht länger am Flughafen lassen. Wir würden sonst sehr lange mit den Sachen herumsitzen.

Liebe Grüße

Claudia

Claudia123
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 22.02.2017 - 19:05
Beiträge: 9
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Ulli,

in der  Lotterie für die Wave habe ich wieder kein Glück gehabt,

aber diesmal habe ich das Anmelden für die C.B. South nicht vertrödelt und Glück gehabt.

Vielen Dank für den Hinweis, dass man wirklich ganz schnell sein muss.

 

Wie macht ihr denn das, wenn euer Flug erst abends geht?  Bei uns hat das das Reisebüro so vorgeschlagen.

 

Liebe Grüße

Claudia