Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Wiederholungstäter im Nordwesten

50 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
Wiederholungstäter im Nordwesten
Eckdaten zur Routenplanung
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
02.07.2019

Liebe Foris,

nachdem für diesen Sommer eigentlich ein Urlaub in den Alpen geplant war haben wir nun doch erneut ziemlich spontan Füge in die USA und zwar von und nach Seattel vom 2.7-30.7 reserviert.

Bis Ende der Woche (Samstag)  muss ich die Flüge bestätigen. 4 Wochen Reisezeit sind gesetzt, bei den Daten sind wir nicht so richtig flexibel, da es sich um Prämienflüge handelt. Allenfalls könnten wir von SFO zurück fliegen.

Das Wo-Mo (Britz) vom 3-30.7 habe ich diemal über CU Camper angefragt, der Preis schien mir sehr günstig (unter 3500 Euro). Lt Homepage ist das WoMo verfügbar, die Bestätigung steht noch aus.

Da die Reservierungsfenster für einige CGs bald aufgehen (oder teils schon offen sind?) bin ich leider ein wenig unter Druck, möglichst bald eine Route auszuarbeiten. Hier mal meine Ideen mit der bitte um Eure Einschätzung, Tipps und ggf Hinweise zu konkreten RB (viele habe ich bestimmt schon gelesen, aber ich bin halt auch nicht mehr der Jüngstesurprise.

Was wir wollen:

- wildromatische Küsten

- erlebnisreiche Hikes

- Whalewatching, am liebsten mit einm Zodiac, haben aber noch eine "normale" kostenlose Tour vom letzten Urlaub offen

- (See-) Kajaktour (eventuell eine Mehrtagestour, aber die wird uns wohl zu teuersad

- Besteigung des Mt St Helens

- Rafting

- Höhlenerkundung (Lava Tubes - zb Lava Beds NM od ggf Tropfsteinhöhle )

- Bademöglichkeiten

- Sommerurlaub - dh auch mal Sonne und Wärme, nicht nur "Grün", deswegen ein paar Tage östlich der Cascaden zb um Bend 

- Keine überfüllten Highlights, an denen es schon morgens keine Parkplätze mehr gibt (wie schätzt ihr da Banff, Jasper und Co ein?)

- Ausritt

- andere Unternehmungen

Über konkrete Tipps zu einem oder mehreren Punkten, würde ich mich sehr freuen. 

 

Anbei die groben Routenoptionen:

1. ggf über North Cascades nach Canada bis hoch nach Banff / Jasper , zurück über die Sunshine Coast nach Vancouver Island, Olympic, ggf etwas Oregon und zurück über den Mt St Helens 

2. Sunshine Coast BC, Vanyouver Island, US-Küste (Olympic, Washington, Oregon) bis zum Redwood NP, östlich der Cascaden zurück, ggf auch als "acht" fahrbar 

Im Endeffekt geht es um die Frage, wieviel Zeit wir in Kanda verbringen und wie weit wir nach Norden fahren. Wirklich gerne würde wir auf US Seite zum Redwood NP und den Oregon Dunes, aber dies geht nicht, wenn wir nach Banff und Jasper fahren. Gesetzt ist eigentlich Vancouver Island, weil ich seit 1999 darüber nachdenke und die Region jedes Mal dem Rotstift zum Opfer gefallen ist.

Sitze  schon an der taggenauen Tabelle, aber wichtig ist halt die Entscheidung, wie weit wir nach Norden bzw Süden fahren.

Ach ja, eine Frage noch: In Kanadas Westen  gab es ja vorletztes Jahr schwere Waldbrände. Würden deren Folgen unsere gelante Route betreffen?

Vielen Dank schon mal, und liebe Grüße.

 

PS.: es könnte sein, dass sich das Schreiben meines aktellen RBs etwas verzögertblush    

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 28 Minuten 56 Sekunden
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 2944
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Moin Mike

echt krass, schon wieder ein Trip über den großen Teich 😜

Wenn VI schon öfters rausgefallen ist, dann setzte doch hier den Reiseschwerpunkt und ergänze die anderen Ziele je nach Entfernung.  Dann wäre die Region Bend sicherlich der südlichste Punkt 🤔

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 7 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2338
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo

Kleine Anmerkung zu dem:

 

Keine überfüllten Highlights, an denen es schon morgens keine Parkplätze mehr gibt (wie schätzt ihr da Banff, Jasper und Co ein?)

Ueberfüllte Highlight/Parkplätze; das hast du natürlich auch in den Rockies zu deiner Zeit!!! Und eine Runde Seattle-North Cascades-Calgary-Jcefield PKW-Jasper-Wells Gray-Whistler-VI, kostet dich schon deine ganze Reisezeit. Da ist nix mehr mit Olympic/Oregon etc.no Das würde dich ca. 4000km kosten, je nach Routenfolge.

Und Wildfire, diese sind seit einigen Jahren fast immer irgendwo aktiv; rechne also auch damit; auch dieses Jahr waren wieder einige grössere aktiv.!

 

Gruss

Shelby

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 14 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5553
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hi Mike,

oh, wie cool. Ihr plant schon wieder wink . Da hat euch aber der Nordamerika-Virus echt fest im Griff...

Spontan erscheint mir die Runde mit VI, Nordwest USA + kanadische Rockies auch zu groß. Haben wir zwar 2013 auch so gemacht, hatten ja aber einen Inlandsflug dazwischen und die Rockies auch geführt mit Zelt damals erkundet (also auch recht langen Fahretappen - zweimal Icefield parkway an jeweils nur einem Tag).

Zur Idee mit der Kayaktour. Michael's Reisebericht dazu kennst du? Ansonsten hier nochmal der Link:

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/michaelac/nordwesten-2017-04...

 

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Zuletzt online: vor 23 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 240
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Lieber Mike,

das ist ja beneidenswert, großartig!

Zu Washington und Oregon kann ich leider erst in zwei Jahren was sagen. Aber Vancouver Island ist natürlich ein großartiges Ziel (wo Ihr übrigens fast alle Deiner Wunschaktivitäten auch machen könntet, es gibt Höhlen (Horne Lake PP), es gibt Kayakverleih und -touren z B in Campbell River, North Saanich, Ucluelet und auch im Norden der Insel, tolle Hikes...). Da müsstest Du mal dazuschreiben, wo auf VI Ihr hinfahren wollen würdet.

Ich hatte es ja schon in meinem Bericht geschrieben: wenn man nur wenige Tage auf VI verbringen möchte, würde ich diese im Süden investieren. Mit Victoria, (plus evtl East Sooke, das ist ein bisschen so ähnlich wie Ucluelet), Sooke Potholes und Mystic Beach hättest Du so ein bisschen Vancouver Island in a nutshell.

Wenn Du -wie beinahe alle, ich ja auch- auch zum Pacific Rim fahren möchtest, dann befass Dich doch mal mit dem Lone Cone Hike, da muss man von Tofino mit dem Wassertaxi rüber nach Meares Island fahren, den hätte ich eigentlich gerne gemacht; der Vargas Cone-Hike, den wir gemacht haben, ist nur eine absolute Minivariante davon. Dafür bräuchte man aber schon möglichst gutes Wetter, es geht auch um Aussicht.

Die Sunshine Coast würde ich bei knappen Zeitbudget eher weglassen. Außer natürlich, Du planst dort eine Mehrtageskanutour im Desolation Sound oder so. Ich würde sagen, ich hab bei der Sunshine Coast rausgeholt, was ging -so sensationell wie unsere erste VI-Woche war es aber bei weitem nicht.

Angeblich soll im November der Grundmann Kanada Südwest-USA Nordwest rauskommen. Das soll er allerdings schon seit zwei Jahren immer mal wieder, aber vielleicht ist es ja jetzt wirklich so weit.

 

Schöne Grüße, Janina*.

 

mauscha
Bild von mauscha
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 1 Tag
Beigetreten: 13.09.2016 - 21:22
Beiträge: 69
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hi Mike, 

ja was für eine Überraschung!! Aber um ehrlich zu sein, hab mir schon fast so etws gedacht. Wir probieren auch seit 2 Jahren von den USA und dem Womo weg zu kommen, aber es gelingt einfach nicht. Den nächsten Versuch machen wir dann 2020... wink

Nun zu euren Plänen: wir waren 2015 in Kanada (Calgary - Banff - Jasper -  Mt. Robson - Wells Gray - Vancouver - südlich über Kelowna - Glacier NP - Yoho NP - Calgary). Für knapp über 3 Wochen war diese Route optimal, länger hätte sie nicht sein sollen. Wir hatten weder in Banff noch in Jasper Parkprobleme. Wobei wir auch die Hotspots ausgelassen haben: Johnston Canyon und Malgine Lake hab ich mal vor 20 Jahren erlebt und wollte die Erinnerung so beibehalten. Lake Louise war sehr grenzwertig...liegt wunderschön in der Landschaft, aber die Menschenmassen trüben das Bild extrem.

Kann mich auch noch gut erinnern, dass ich ziemlich im Stress war mit dem CG Buchungen, manche Buchungsfenster öffnen schon 9 Monate im Voraus!  Bademöglichkeiten gab es unzählige. Kanada hat unglaublich viele Seen, fast jeder lädt zum Baden ein. Gerade der südliche Teil zurück nach Calgary war sehr warm. VI soll ja auch total schön sein, da haben wir allerdings noch keine Erfahrungen. Auch die Küste nördlich zu Vanouver würde mich sehr reizen, ich glaube die ist ziemlich einsam. Ich glaube, es wäre gut, wenn ihr euch möglichst schnell auf einen Teil festlegt. 

Bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht! Bis dahin ganz viel Spaß beim Planen!

LG Silvia

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Silvia,

Johnston Canyon und Malgine Lake hab ich mal vor 20 Jahren erlebt 

bei uns liegt es 15 bzw 19 Jahre zurück, damals noch völlig planlos und reserviert hatten wir damals (mit Zelt - brrr, nicht nur nachts war es zeimlich frisch) gar nichts...

Danke für Dein Feedback, das hilft mir schon weiter. Der Fokus auf VI scheint und etwas Washington sowie ggf Oregon scheint sich zu festigen. 

 

ja was für eine Überraschung!! Aber um ehrlich zu sein, hab mir schon fast so etws gedacht. Wir probieren auch seit 2 Jahren von den USA und dem Womo weg zu kommen ...

Ja ja, der Virus.... Wir hatten es aber wirklich anders geplant - Ehrenwortwink

LG, MIke 

 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Janina,

danke für die tollen Tipps. Aus deinem RB hatte ich schon zahlreiche Anregungen entnommen und habe eben nochmals genauer reingeschaut.

Tubing ist gesetzt, Mystic Beach und die Tofino Ecke auch, besonders mit dem Lone Cone - sieht toll aus ( wenn das Wetter mitspielt). Die CGs werden wir ua auch nach Bademöglichkeiten auswählen. Wo wir dann ein Kajak mieten schauen wir, wenn das Grundgerüst steht. Scheint ja einiges an Auswahl zu geben.

Wie schnell kommt man denn auf VI voran? Ist das eher wie ein Wüstenhighway oder so wie der Highway 1 in Californien (25-30mph), nur damit ich die Fahrtzeiten besser einschätzen kann?

Die Sunshine Coast lassen wir dann wohl eher aus...

LG, MIke 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Ulli,

danke für Deinen Hinweis auf Michaels RB, den habe ich gestern auch nochmal gelesen. Die Mehrtagestour wird uns wohl zu kostspielig, zumal das WoMo zwischenzeitlich bestätigt wurde. Der Anbieter hat aber auch Tagestouren im Angeboot oder Kombinationen mit klettern, das habe ich auf alle Fälle auf dem Schirm. Euren RB werde ich auch nochmal lesen, wobei die Rockies tatsächlich eher rausfallen werden...

LG, Mike 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Matze,

Wenn VI schon öfters rausgefallen ist, dann setzte doch hier den Reiseschwerpunkt und ergänze die anderen Ziele je nach Entfernung.  Dann wäre die Region Bend sicherlich der südlichste Punkt 🤔

Ich denke, darauf läuft es hinaus. yes

echt krass, schon wieder ein Trip über den großen Teich 😜

War definitiv anders geplant. Beim Schreiben des letzten RBs hat es uns dann aber gepackt - und als Anja es dann ausgesprochen hatte war der Urlaub im Nu gebucht...

Solltest Du auch probieren - klasse Trickwink

LG, Mike

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hi Shelby,

danke für deine Anmerkungen. Dass es entweder die Rockies oder bis Oregon geht steht fest. Wir haben 2700 Meilen im Paket, mehr soll es nicht werden zumal wir mit den Unternehmungen eher weniger Zeit zum Fahren haben werden.

Und Wildfire, diese sind seit einigen Jahren fast immer irgendwo aktiv; rechne also auch damit; auch dieses Jahr waren wieder einige grössere aktiv.!

Das ist schon klar, aber ich will vermeiden etwas einzuplanen wie Teile der Columbia River Gorge, die aufgrund der Feuer wohl immer noch gesperrt ist....

LG, Mike

 

Flo
Bild von Flo
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 9 Stunden
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 484
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hej Mike

Jetzt warst du sogar noch schneller mit dem Posten der Planung wink - toll, dass es bereits nächstes Jahr wieder rüber geht. Wir hatten bereits gebucht, bevor die diesjährige Reise überhaupt stattgefunden hatte - auch bei uns ist der Virus momentan zu stark....

Janina hat dir ja bereits einige Tipps zu VI gegeben, wir waren vorletztes Jahr für 10 Tage auf VI und der Sunshine Coast und ich möchte dir zusätzlich vor allem den Strathcona PP wärmstens empfehlen. Im Gegensatz zu den anderen Gebieten auf VI etwas abseits der Touristenströme. Vielleicht kennst du schon meinen Reisebericht.

Ob die Sunshine Coast ausgelassen werden soll, hängt natürlich vom Zeitbudget ab, ich persönlich war trotz durchzogenem Wetter begeistert, vor allem von den Fährfahrten.

Viel Spass beim Planen!

Flo

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 37 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2143
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Mike!

Ich schließe mich Flo an, der Strathcona PP ist, glaube ich, noch ein geheim Tipp, da es etwas abseits liegt.

Wenn Du die Autobahn fährst, dann kommst Du relativ schnell voran, aber abseits natürlich langsamer, da meistens ziemlich kurvenreich, und auch geht es oft rauf und runter. Außerdem sind unterwegs viele Viewpoints, (wie auf dem Kalifornischen Hwy#1), die den Durchschnitt von kmh nochmals nach unten drücken.

Weiterhin viel Spaß beim Planen, aber schreibe bitte auch deinen RB weiter smiley! Ich glaube, nicht nur ich freue mich weiter mit euch zu reisen wink

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Flo, Hallo Jindra,

vielen Dank für den Tipp mit dem Strathcona PP, der sieht wirklich toll und ganz nach unserem Geschmack aus. Wenn wir nicht nur im Süden der Insel bleiben sind hier 2 Tage gesetzt. 

@ Flo: danke für den Link zu deinem RB, Teile kannte ich schon - insbesonder die Horrorstories vom Buchungswahnsinn - das ist ja schlimmer als im Yosemite! Werde mir den Rest in Ruhe in den nächsten Tagen durchlesen, insbesondere auch die Anreise über die Sunshine Coast.

@ Jindra: 

Weiterhin viel Spaß beim Planen, aber schreibe bitte auch deinen RB weiter smiley! Ich glaube, nicht nur ich freue mich weiter mit euch zu reisen wink

Vielen Dankblush ! Sobald das Grundgerüst der Nordwestrunde steht und ich mir keine Sorgen um die CG Buchungen machen muss geht es weiter, versprochen!

LG, Mike 

Leamon
Bild von Leamon
Offline
Zuletzt online: vor 15 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 30.03.2015 - 22:42
Beiträge: 301
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Mike,

wir waren grade in den Alpen und ich muss sagen, das hat uns gut gefallen :-D! Aber ja, ich kann verstehen, dass Kanada euch mehr reizt! Wie schön, dass ihr euch dazu entschieden habt.

2007 war ich mit meinen Eltern von Vancouver aus in Kanada. Wir waren etwas nördlich(?) von Mount Robsen reiten. Das war wunderschön und wir sind während des Rittes abgestiegen und zu einem Wasserfall runter gelaufen. Außerdem haben wir vom Pferd aus Bären gesehen! Ingsesamt also eine tolle Gegend für Ausritte. Die Ranche hatte außerdem ein Restaurant, in dem wir abends gut gegessen haben und Womo-Stellplätze, die aber eher beengt waren. In der Womo-Map ist sie nicht, auch sonst finde ich sie grade leider nicht, wer weiß ob es sie nach 10 Jahren überhaupt noch gibt.. Ich werde meine Mutter aber beim nächsten Telefonat bitten das mal raus zu suchen. Vielleicht wäre das was für euch, zumindest, wenn ihr beschließt so weit nördlich zu reisen. 

Vancouver Island hab ich ebenfalls als wunderschön in Erinnerung. Wir haben damals bei unserer Waltour (ich meine von Tofino aus) zwar keine Wale gesehen, die Bootstour durch die tolle Inselwelt ist aber so oder so zu empfehlen. 

Viel Spaß bei eurer weiteren Planung und natürlich freuen wir uns, wenn danach der Reisebereicht der letzten Reise weiter geht wink.

Viele Grüße

Lea

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Lea,

vielen Dank für den Hinweis auf die Reittour. Noch sind wir unentschlossen ob wir abgesehen von VI Richtung Banff / Jasper oder nach Oregon fahren . Falls es der Norden wird hört sich die Gegend um den Mt Robson toll zum Reiten an!

In Tofino werden wir dann wohl unbedingt aufs Boot steigen, mal sehen welche Variante es wird. Muss nur noch das Wetter mitspielen.

Nachdem bei Euch ja jetzt betreffend der Flug- und Womobuchung und der Resieplanung alles in trockenen Tüchern zu sein scheint drücke ich Euch die Daumen, dass ihr die Schwangerschaft genießen könnt! Ich glaube es ist gut, dass ihr dann vor der Reise nur noch wenig planen müsst.   

Ganz liebe Grüße, Mike

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1257
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Mike

 

Echt jetzt.surprise.. gerade wollte ich Euch anbieten, uns in den ALPEN zu besuchen.....nun aufgeschoben ist nicht aufgehoben....Grüssli Esther aus den Bergen

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Esther,

oh, das wäre natürlich toll gewesen😀🤗 Aber Du hast Recht,  aufgeschoben ist nicht aufgehoben yes

LG Mike 

Leamon
Bild von Leamon
Offline
Zuletzt online: vor 15 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 30.03.2015 - 22:42
Beiträge: 301
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Mike,

dank fürs Daumendrücken smiley. Das werden spannende Monate bei uns.

Solltet ihr nach Norden fahren: Meine Mama konnte sich an mehr erinnern als ich: Die Farm, auf der wir reiten waren liegt an der Zufahrt zum Walls Grey PP, nördlich vorn Clearwater (nördlich vom Mount Robsen war Quatsch.. das hatte ich wohl falsch in Erinnerung. Aber ich war damals auch noch 16 wink ). Damals gehörte sie Schweizern. Ich hab nun mal gegoogelt und finde die Helmcken Falls Lodge, auf der es RV-Plätze, ein Restaurant und die Möglichkeit zum Reiten gibt. Da der Helmcken Falls nur gut 10 km entfernt ist und ich mich an den tollen Wasserfall erinnern kann, zu dem wir geritten sind, sollte es das sein.

Den RV Platz findet man auch in der Womo-Abenteuer-Map:

https://www.womo-abenteuer.de/campground/helmcken-falls-lodge-rv-park-ca...

Wie es da gut 10 Jahre später nun so ist, weiß ich nicht, aber die Gegend habe ich wirlich als toll in Erinnerung smiley.

Also weiterhin viel Spaß beim Planen und sicherlich wird es egal ob Oregon oder Banf eine tolle Tour!

Lea

 

 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Lea,

toll, dass sich Deine Mutter noch erinnern konnte und danke, dass Du die Lodge sogar noch gegoogelt hast. Hört sich perfekt an und würde super auf der Kanda-Route passen. Neben dem Ausritt wäre auch das angebotenen Raften sehr interessant - und der Wasserfall sieht ja spektakulär aus. 

Derzeit sammele ich reichlich Ideen und werde hoffentlich bald 2 Routen haben, zwischen wir dann wählen werden.

LG, Mike 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5440
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Mike,

 

- Keine überfüllten Highlights, an denen es schon morgens keine Parkplätze mehr gibt (wie schätzt ihr da Banff, Jasper und Co ein?)

 

Das wird sich bei Deiner Routenplanung aber nicht vermeiden lassen. Gerade in Banff und Jasper gehts im Sommer zu wie auf dem Oktoberfest. Dazu kommt, dass der grösste CG in Jasper, der Whistlers, das gesamte 2019 geschlossen ist. Das gibt bestimmt grosse Probleme.

Wir sind gerade zurück von 4 Wochen NW (ab und bis Seattle, ein Kreis über die Krater zum Yellowstone und zurück an der Küste) und ich war total entsetzt über den Wahnsinns-Verkehr auf allen grösseren Strassen. Im Raum Seattle und Portland war es einfach nur furchterregend. Und als langsamfahrender Urlauber sind wir sogar einige Male böse angehupt worden.

Die Oregon Dunes wollte ich auch unbedingt sehen, war dann aber total enttäuscht. Von der Strasse/Parkplatz/kürzeren Wanderungen aus sieht man fast nichts. Und ein paar Stunden im tiefen Sand zu laufen, das geht leider bei mir nicht. Und auch da hätte man nur kleine Kiefernwälder auf kleinen (Sand-)-Hügeln gesehen. Die Küste selbst ist aber sehr schön, wobei sie zwischen Eureka und San Francisco wilder war als im nördlichen Teil.

Ich würde an Deiner Stelle den Schwerpunkt auf VI legen und wenn noch Zeit übrig bleibt, vielleicht ganz im Westen Kanadas (99,97,16) noch etwas hochfahren. Oder/und das Cariboo näher erkunden. Dort ist noch nicht so viel los.

 

Auf jeden Fall mal viel Spass beim Planen.

 

Beate

 

 

 

 

 

 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo allerseits,

nach mehreren Planungsdurchläufen haben wir  jetzt eine erste Route für den Nordwesten. Die kanadischen Rockies haben wir gestrichen, dafür wollen wir neben Vancouver Island insbesondere bis zum Redwood NP nach Süden. Hier liegt auch schon mein Problem, die Route ergibt so an 28 WoMo-Tagen realistische 3100 Meilen, dh ca 110 Meilen / Tag. Zugunsten "kürzerer" Tagesetappen haben wir nur 3 Doppelübenachtungen, was uns nicht so stört, da man an unseren Zielen das WoMo ja ohnehin täglich bewegen muss. 

Ich habe das Gefühl, dass wir fast überall (VI, Bend, Olympic NP, Oregon Coast, Zeit fürs Whale-Watching) mehr Zeit gebrauchen könnten, aber streichen ließe sich eigentlich nur der Schlenker zu den Redwoods - aber gerade dort war meine Familie noch nie. Eigentlich wollen wir auch unbedingt nochmal zum Shi-Shi Beach. Extra wegen den Gezeiten fahren wir die Runde wie unten beschrieben und nehmen den jahreszeitlich frühen Aufenthalte im Mt Rainier NP und am Mt St Helens in Kauf.

Meine Fragen:

1. Was denkt Ihr, ist die Route so fahrbar oder kann mich jemand davon überzeugen, auf die Redwoods (und damit auch Crater Lake, mit dem wir auch noch eine Rechnung offen haben) zu verzichten? 

2. Eine andere Kürzungsmöglichkeit (1 Tag, 150 Meilen) wäre dann doch der Shi-Shi Beach, aber da mache ich mir keine Freunde in der Familie. Was denkt ihr?

3. Zum Tag der Abgabe: Vom Bay View CG im Norden Seattles zu Britz / Road Bear sind es 80 Meilen, der Flieger geht um 13.50 dh wir müssen spätestens um 11.00 am Flughafen sein. Ist das realistisch machbar und wie schlimm ist der Verkehr morgens von Norden nach Seattle?

4. Kennt jamnd den Climber's Bivac CG für den Aufstieg zum Mt St Helens? Eigentlich ist der CG wohl nur für Zelte, aber kann man da ggf Boondocken oder ist zumindest die Zufahrt für WoMos machbar. Ansonsten muss es wohl die "Winter Route" vom Sno Park sein aber die ofizielle Beschreibung sagt auch nur "Motorhomes and travel trailers please park at Marble Mountain Sno Park"

5. Welche Anregungen / Anmerkungen habt ihr sonst zur Route?

Vielen Dank und LG, Mike







Tag Datum Ab Zielort Mls Highlights Übernachtung
1 Dienstag, 2. Juli 2019 Frankfurt Seattle 0 Flug Hotel
2 Mittwoch, 3. Juli 2019 Seattle Silver Spings CG 70 Übernahme
Ersteinkauf
Silver Springs CG
od.
Ohanapecosh CG
3 Donnerstag, 4. Juli 2019 Silver Spings CG Iron Creek CG 100 Hike Mt Rainier (Sunrises Area) Iron Creek CG
4 Freitag, 5. Juli 2019 Iron Creek CG Mt St Helens 85 Hike Mt Rainier
Spirit Lake
Windy Ridge
Climber's Bivac
5 Samstag, 6. Juli 2019 Mt St Helens Moss Creek 80 Hike Mt St Helens Moss Creek CG
6 Sonntag, 7. Juli 2019 Moss Creek Champoeg State Heritage Area, CG 140 Rafting, Outlet Shopping Champoeg State Heritage Area, CG
7 Montag, 8. Juli 2019 Champoeg State Heritage Area, CG Beachside State Recreation Site 120 Higway 1, Strand Beachside State Recreation Site
(zb. Site 37)
8 Dienstag, 9. Juli 2019 Beachside State Recreation Site Bullards Beach od Waxmyrtle CG 105 Highway 1, Oregon Dunes Bullards Beach State Park, CG
9 Mittwoch, 10. Juli 2019 Bullards Beach od Waxmyrtle CG Elk Prairie CG 150 ??? Elk Prairie CG
10 Donnerstag, 11. Juli 2019 Elk Prairie CG Elk Prairie CG 10 Redwood NP Elk Prairie CG
11 Freitag, 12. Juli 2019 Elk Prairie CG Joseph H. Stewart State Park, CG 170 ??? Joseph H. Stewart State Park, CG
12 Samstag, 13. Juli 2019 Joseph H. Stewart State Park, CG Newberry NM 150 Crater Lake Paulina Lake CG
13 Sonntag, 14. Juli 2019 Newberry NM Newberry NM 20 Newberry NM Paulina Lake CG
14 Montag, 15. Juli 2019 Newberry NM Cove Palisades 100 Klettern im Smith Rock SP Deschutes CG (Cove Palisades SP)
alt: Cold Spring CG, Site 16 od 19
15 Dienstag, 16. Juli 2019 Cove Palisades Riverside at Detroit CG 120 Dee Wright Observatory
(Obsidian Trail, Proxy Falls Loop)
Riverside at Detroit CG
16 Mittwoch, 17. Juli 2019 Riverside at Detroit CG Cape Lookout 150 Cape Lookout Area Cape Lookout
(zb Tentsite A 40)
17 Donnerstag, 18. Juli 2019 Cape Lookout Cape Disappointment 120 Cape Disappointment Area Cape Disappointmet
18 Freitag, 19. Juli 2019 Cape Disappointment Kalaloch CG 150 Cape Disappointment Area,
Kalaloch Beach
Kalaloch SO
alt: Pacific Beach State Park CG
19 Samstag, 20. Juli 2019 Kalaloch CG Nea Bay 160 Shi Shi Beach Hobuck Beach Resort
20 Sonntag, 21. Juli 2019 Nea Bay Hoh rain Forest 120 Hoh Rain Forest Hoh CG
21 Montag, 22. Juli 2019 Hoh rain Forest Salt Creek CG 110 Second or Third Beach Salt Creek CG
22 Dienstag, 23. Juli 2019 Salt Creek CG China Beach 90 Überfahrt VI, China Beach China Beach CG
23 Mittwoch, 24. Juli 2019 China Beach Englishmen River Falls 140 Tubing Englishmen River Falls CG
24 Donnerstag, 25. Juli 2019 Englishmen River Falls Pacific Rim NP 120 Div. Highlights auf dem Weg zum Pacific Rim NP Green Point CG
25 Freitag, 26. Juli 2019 Pacific Rim NP Pacific Rim NP 40 Lone Cone Hike, Meares Island Green Point CG
26 Samstag, 27. Juli 2019 Pacific Rim NP Stamp River PP 100 Pacific Rim NP Stamp River PP
27 Sonntag, 28. Juli 2019 Stamp River PP Rathrevor Beach 80 Horne Lake Caves Rathrevor Beach
28 Montag, 29. Juli 2019 Rathrevor Beach Seattle 140 Kayak Tour Anacortes Bay View CG
29 Dienstag, 30. Juli 2019 Seattle Frankfurt 80 Rückflug  
30 Mittwoch, 31. Juli 2019 Frankfurt        
      Total: 3020 Miles per day: 108
mauscha
Bild von mauscha
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 1 Tag
Beigetreten: 13.09.2016 - 21:22
Beiträge: 69
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Mike, 

na da kommt mir doch vieles sehr bekannt vor. smiley

Wir sind 2017 - als wir uns das erste Mal trafen - von Seattle bis zum Crater Lake gefahren und wieder im Landesinneren zurück. Der Crater Lake war nett, nochmal müssten wir nicht hin. War auch ein bisschen problematisch, da die Ring - road rundherum nicht befahrbar war. Der eine Teil war wegen Schnee noch gesperrt und der befahrbare Teil war Baustelle. Zu dem von uns lange geplanten und ausgesuchten Trail im Pinnacles Valley kamen wir somit gar nicht. Wizard island haben wir aufgrund von Menschenmassen gleich gecancelled.

Vom Mazama CG aus haben wir den Anne Creek Canyon trail gemacht. War auch nicht ganz einfach, denn der Tral war eigentlich gesperrt. Wir konnten uns nicht erklären warum und sind mal drauf losmarschiert. Unter angekommen war alles klar: Bauarbeiten! Es gab keinen Steg über den Bach. Also Schuhe aus, rein ins eiskalte Wasser und drüben ging es dann problemlos weiter. Dieser Trail war sehr schön mit jeder Menge Wildblumen. 

Von Shi Shi beach hast du damals schon so geschwärmt, ich glaub das wäre schade es zu cancelln.

Für uns war Bend ein absolutes highlight und wenn wir es schaffen, dort nochmals hinzukommen, dann müssten wir unbedingt eine Fahrt mit einem Reifen auf dem Deschutes River unternehmen. 

Ein weiteres Highlight für uns war der Cape lookout SP mit dem Ocean beachside trail. Zuerst gehts durch einen Tunnel zum nächsten beach, dann gibts eine kleine Klettereinlage zum nächsten beach und dann kommt eine ganz genial Höhle - Achtung nur bei Ebbe zu begehen. Menschenleer bei uns und einfach genial! 

Am letzten Tag waren wir am Lake Pleasant RV Park. Das ist jetzt nichts Besonderes, viele Dauercamper rund um einen See, der nicht zum Baden geeignet ist. Doch zum Packen und für die Rückgabe am nächsten Tag sehr praktisch. 

Hoffentlich ist was für euch dabei!

Liebe Grüße

Silvia

 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Silvia,

vielen Dank für Deine Anmerkungen. Tubing steht auf dem Plan, entweder bei Bend oder auf VI, auch der Hike am Cape Lookout.

Deine Bedenken zum Crater Lake teile ich jetzt wo du es schreibst. Es hängt wohl sehr von Schneemengen ab, wahrscheinlich wird Mitte Juli noch viel gesperrt sein. Selbst wenn ich die Redwods doch noch streiche liegt der Crater Lake halt genau auf dem Weg von der Küste Richtung Bend...

Ich habe gestern mal vorsichtig bei meiner Familie angefragt wegen der Streichung des Shi Shi Beaches .... Freunde habe ich mir da wirklich nicht gemachtsurprise

LG, Mike 

Alantheras
Offline
Zuletzt online: vor 17 Stunden 56 Minuten
Beigetreten: 03.09.2013 - 21:23
Beiträge: 110
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Mike,

Deine Reiseberichte habe ich immer mit Begeisterung gelesen, vor allem die Mischung aus Natur und Events für die Kinder finde ich gut!
Selbst habe ich mir (nachdem wir 2014 auf längerer Tour im Südwesten unterwegs waren) auch eine grobe Planung für den Nordwesten zusammen geschrieben, auch wenn es bisher nicht mit einer zweiten Reise nach USA geklappt hat - und ich lese gerne Planungen für den Nordwesen um mir Anregungen für eine hoffentlich irgendwann kommende Tour dorthin zu holen.

Deine aktuelle Planung kommt mir ehrlich gesagt etwas zu voll vor - ich selbst hatte ähnliches überlegt: sowohl Nordwesten bis zu den Redwoods/Crater Lake und auch VI - aber in 4 Wochen wäre mir persönlich das zu viel --> ich würde lieber VI weglassen (und das dann in einer eigenen Reise machen) und etwas mehr Ruhe und weniger Meilen in den restlichen Teil bringen; nur das Weglassen des ShiShiBeach würde doch nur einen Tag bringen?

Viel Spaß weiter bei der Planung und natürlich dann bei der Reise!

Frank

Alantheras - Frank

maggus
Bild von maggus
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 23.10.2011 - 13:11
Beiträge: 403
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Mike ,

hab gerade deine Planung gefunden.

Wir sind voraussichtlich auch am 12/13.7 im Crater Lake NP, wenn´s Wetter mitspielt...wollen auf dem Mazama CG stehen.

Danach geht es für uns aber südlich zum Lassen Volcanic. Im Bereich Paulina Lake / Smith Rock sind wir wohl kurz vor Dir.

See you...

greetings Markus

 

Wollte ich mich für andere verbiegen, wäre ich Büroklammer geworden!

http://www.inci-auth.de/ ;

Cheyenne
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 7 Minuten
Beigetreten: 25.02.2018 - 21:21
Beiträge: 76
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Mike,

eine sehr ähnliche Tour haben wir diesen Sommer gemacht, nur ohne Vancouver Island. Zu deinen Überlegungen zum Crater Lake: wir waren um den 25. Juli dort und haben nur ganz wenig Schnee gesehen, nur ein paar winzige Fleckchen unten im Crater an geschützten Stellen. Kommt natürlich drauf an, wieviel es geschneit hat. Für uns war der Crater Lake ein echtes Highlight. Besonders gut hat uns die Wizard Island Tour gefallen: morgens fast allein zur Cleetwood Cove runtergelaufen (nachmittags wieder hoch glich es dann leider eher einer Völkerwanderung), mit dem Boot zur Insel gefahren, den Minivulkan bestiegen und dessen Krater umrundet, dann wieder runter und mit dem Boot weiter über den See. War echt toll, auch die Kinder waren total begeistert. 

Noch ein Tipp zu den Redwoods: wir haben im Jedediah Smith SP genächtigt, der hat uns etwas besser gefallen als Elk Prairie. Über eine kleine Brücke gelangt man zur Stout Grove, im Fluss kann man baden und mit etwas Glück Otter sehen.

Und noch was: Windy Ridge ist wunderschön, die Straße ist es nicht (auch dann weiter nach Süden, erst nach der Ape Cave wurde es besser). Also fahrt vorsichtig.

Viele Grüße,

Cheyenne

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Frank,

Deine aktuelle Planung kommt mir ehrlich gesagt etwas zu voll vor - ich selbst hatte ähnliches überlegt: sowohl Nordwesten bis zu den Redwoods/Crater Lake und auch VI - aber in 4 Wochen wäre mir persönlich das zu viel --> ich würde lieber VI weglassen (und das dann in einer eigenen Reise machen) und etwas mehr Ruhe und weniger Meilen in den restlichen Teil bringen; nur das Weglassen des ShiShiBeach würde doch nur einen Tag bringen?

Das Gefühl habe ich auch, ich brauchte wohl jemanden, der mir das bestätigt. Allerdings kommt weglassen von VI nicht inf Frage, da das nun gerade die Ecke (abgesehen von den North Cascades) im Nordwesten ist, wo wir noch nicht waren. Das Streichen des Shi Shi Beaches ist wohl vom Tisch, nachdem meine Kids ganz böse reagiert habenwink.

Aber du hast schon recht - weniger ist mehr. Ich werde wohl tatsächlich die Redwoods streichen müssencrying

LG, Mike 

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Zuletzt online: vor 23 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 240
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Mike, 

ich sag mal nur was zu dem VI-Teil, für den USA Nordwestteil bist du ja selber Experte...

Das ist natürlich eine tighte Kiste, die du da planst, mit viel Fahrerei, aber du bist ja ein alter Hase, das müsste dir also klar sein...

Ich finde es schade, dass du den Goldstream CG auslässt und in der Folge auch den Sooke Potholes PP -das sind zwei Weltklassebadestellen. 

Wir hatten danach an dieser Stelle zwei Doppelübernachtungen, das war eigentlich unnötig, aber was wir zuviel hatten, sieht mir bei euch nach zu wenig aus. Würde ich es nochmal machen, würde ich eine Nacht Goldstream CG, morgens Sooke Potholes, nächste China CG, morgens Miniteilstück Juan de Fuca Hike, eine boondocking oder Stoltz Pool CG, morgens tubing und dann Englishman machen- wären natürlich zwei Nächte mehr. Kommt mir aber nicht so durchgehetzt vor, aber du kennst euer Reisetempo am Besten.

Tubing ist eine sehr chillige Angelegenheit, es so zwischen zwei Fahrstrecken reinzuquetschen ist entweder uncool oder genial, irgendwie extrem, ich kann mich gar nicht entscheiden smiley.

Der Stamp River Falls CG ist ein richtig schöner campground -aber mehr ist da eigentlich auch nicht, die Falls sind gleich am CG, der Stamp long river trail ist eben genau das, ein langer und eher unaufregender trail an einem Fluss ohne einen natürlichen Höhepunkt. So wunderschön dieser CG ist, ich würde ihn wohl ehesten streichen, du hast ja scheinbar nicht so Angst vor langen Fahrtagen. Wenn Du ihn aber drinlässt, gibt es zwischen dem Stamp River Falls und Rathtrevor noch einen tollen Hike am Cameron Lake mit einem Wahnsinnsausblick, Wesley Ridge, der wär glaub ich was für euch. 

Schöne Grüße, Janina*.

 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Janina,

ein ganz großes Dankeschön für deine ausführlichen Anregungen.yes

Ich bin schon dabei den Redwood NP zu streichencrying, wodurch wir zwei weitere Nächte gewinnen. Mindestens eine davon werde ich auf VI einbauen, die zweite entweder bei den Oregon Dunes, in Port Angeles oder ganz am Ende vor Seattle (dort oder bei Port Angeles hätten wir noch ne kostenlose Whale Watching Tour offen...).

 Angst vor langen Fahrtagen

... habe ich schon, oder zumindest Respekt. Deswegen versuche ich in der Regel schon, nicht deutlich über 100 Meilen am Tag zu fahren. Soll ja Urlaub sein....

Die Aufteilung der Tage in VI stammt noch aus der Zeit, als ich die Strecke genau anders rum fahren wollte - da muss ich mir die genauere Tagesplanung wohl noch mal anschauen. Ich denke aber, ich unterschätze ggf die Entfernungen / Geschwindigkeiten auf VI. Im großen und ganzen sind wir ja meistens auf Wüstenhighways unterwegs und da kommt man recht zügig voran.

Zur Detailplanung auf VI: Eigentlich wollten wir

1. früh mit der Fähre nach VI übersetzen und dann über die Soothe Potholes zum China Beach. Dann stünden 

2. morgens knapp 2 Fahrt bis zum Tuben und dann 1,5 Stunden zum Englishmen CG an. Ich gebe zu, das wird wohl eng, wenn wir am China Beach oder Port Renfrew noch was unternehmen wollen. So spät wollen wir ja auch nicht beim Tuben sein....wink

3. / 4. dann Treffen wir am Pacific Rim NP an. Hier kommen mir die zwei Nächte eigentlich auch zu kurz vorsurprise, zumal wir ja einen Tag auf Meares Island verbringen wollen und da wenig anderes unterbringen werden

5. auf dem Weg zum Stamp River CG werden wir morgens dann zumindest noch etwas am Pacific Rim unternehmen, die Badestelle am Wally Creek mitnehmen und dann den CG nur zum übernachten nutzen.

6. Der Tag zum Ratherovor CG ist definitiv auch viel zu voll. Mit dem von dir vorgeschlagenen, toll klingendem aber ausgedehneten Hike am Cameron Lake habe ich jetzt folgende Stopps auf dem Zettel:
1. Cathedral Grove (Cathedral Grove kurzer Rundweg)
2. Hole in the Wall (Wasserfall bei Port Alberni)
3. Little Qualicum Provincial Park Upper and Lower Falls
4. Hike am Cameron Lake mit einem Wahnsinnsausblick, Wesley Ridge
5. Horne Lake Caves / 3HR. MULTI-CAVE SPELUNKING ADVENTURE

das geht so nicht....

Ich werde also in mich gehen und erstmal die 2 gewonnen Tage unterbringen und dann weitersehen.

 

Eine große Frage hätte ich noch: Wie aufwendig ist den die Einreise nach Kanada für uns Europäer bzw die Rückreise in die USA jeweils mit der Fähre. Muss man da besonders früh am Hafen sein oder wird alles auf der Fähre erledigt?

 

Vielen Dank und liebe Grüße,

Mike 

 

   

 

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Zuletzt online: vor 23 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 240
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Mike, nur kurz: zu der Bank hoch mit dem Ausblick oben auf der Wesley Ridge braucht man wohl etwa eine Stunde, ziemlich steil, relativ querfeldein / trampelpfadig; auf der Ridge weiterzulaufen ist möglich, aber es ist eh ein hike, wo man hin und zurück den gleichen Weg läuft, ich wäre nach der Bank umgekehrt. 

Hole in the wall ist mehr ein Kurzstop als ein Hike, und das war Cathedral Grove für uns auch.

Horne Lake Caves ist aber natürlich eine andere Nummer, auch wg der Anfahrt über gravel braucht man dafür Zeit. Hatte ich übersehen, dass du das für den Tag geplant hattest.

Gute Nacht,

Janina*.

 

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 7 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2338
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo

Ferrys:

Wenn reserviert, genügt ca. 1 Std. vorher am Terminal sein; wenn nicht 2 Stunden

Noch was zu deiner VI Detailplanung auf VI Post 30:

Kommt mir alles sehr stressig daher; nimms etwas lockerer; du weisst ja selber, meistens kommt es anders als man denkt!! Das hat sich jetzt bei uns bei den vielen Reisen oft bewahrheitet!

 

Shelby

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hi Cheyenne,

danke für deine Anmerkungen. Den Crater Lake fanden wir 2011 auch super schon, leider konnten wir im damals im Juli kaum was machen, weil noch zu viel Schnee lag. Auch in diesem Jahr scheint er aus der Planung zu fliegen. Gleiches gilt für den Redwood NP, aber deine Alternative zum Elk Prairie CG werde ich mir merken, irgendwann gibt es bestimmt nochmal eine Nord Californien Tour....

Hi Markus,

also, Crater lake klappt wohl nicht bei uns, aber vielleicht laufen wir uns vr irgendwo über den Weg...

LG, Mike

Bialloschnecke
Bild von Bialloschnecke
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 4 Tage
Beigetreten: 02.06.2013 - 08:52
Beiträge: 220
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hi Mike, hi Silvia

Noch etwas zum letztem Platz vor der Abgabe. 80 Meilen sind rund um Seattle, wenn man pünktlich (Zielzeit spätestens 9:30 Uhr) bei Road Baer sein muss, ein Risiko.
Wir haben für die letzten 20 Meilen bis zur Road Bear Station bei unserer letzten Reise im Sommer 2016 auch 2 Stunden gebraucht (Ortszeit 14:00 Uhr).

80 Meilen und quer durch die Stadt, da wäre mir das Risiko zu gross. Der Platz am Lake Pleasant liegt viel näher und wenn Silvia gute Erfahrungen gemacht hat, dann würde ich an Deiner Stelle bis zum diesem Platz fahren. Wir haben jedoch auch hier von baesch (lLukas) diesem Sommer eher eine negative Meinung zu den Fahrzeiten vom Lake Pleasant bekommen.

Hier die Antwort von baesch von diesem Sommer:

Hi Antje

wir hatten wirklich so lange aber es war glaube ich auch noch ein Unfall...

Als letzten Platz wäre ich etwas vorsichtig, da der Verkehr rund um Seattle die Hölle sein muss - wie uns auch noch ein paar Einheimische gesagt haben.

Für die Abgabe seid ihr auch noch in der Rush Hour. Ich würde daher den KOA oder das Vasa Resort vorziehen.

Oder du fragst bei Road Bear nach, was sie empfehlen.

Gruss Lukas

 

Viele Grüsse Antje

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo,

ich habe versucht, Eure Anmerkungen aufzunehmen und zumindest den Redwood NP gestrichen und eine Nacht auf VI ergänzt. Auch  vor der Übergabe haben wir eine Nacht mehr vor Seattle. Die einzelnen Tagesetappen habe ich an die geplanten Aktivitäten angepasst und daher auch einzelne CGs angepasst. Gerne hätte ich noch eine Nacht mehr auf VI gehabt, aber ich wüßte nicht, wo ich die hernehmen sollte.

Derzeit komme ich auf einigermaßen realistische 2700 Meilen an 28 Tagen. Folgende Fragen habe ich noch:

1. Tag 27: Wie ist die Zufahrt zu den Horn Lake Caves auf VI  einzuschätzen bzw. ist die 12km lange Anfahrt auch gut für RVs machbar? Wenn Janina das nicht angesprochen hätte, wäre ich vor Ort von der Gravelroad überrascht worden!

2. Tag 10: Derr Crater Lake ist doch wieder in die Planung hereingerutscht, da er praktisch auf der Strecke liegt. Falls uns der Besuch zu viel wird oder noch zuviel Schnee liegt, könnten wir ihn spontan streichen und (mit Rim-Drive) 70 Meilen sparen und hätten so recht entspannte 120 Meilen zum Paulina Lake. Hier haben wir eine Doppelübernachtung und die einzige Möglichkeit, das RV auch mal einen Tag stehen zu lassen. So wäre im Fall der Fälle der lange Tag davor auch verkraftbar. Was denkt ihr?

3. Gibt es noch andere Anmerkungen?

Mein nächster Schritt wäre die CG Verfügbarkeit zu prüfen und mit dem Buchen zu beginnen, da ja einige Fenster schon geöffnet sein dürften. 

 







Tag Datum Ab Zielort Mls Highlights Übernachtung
1 Dienstag, 2. Juli 2019 Frankfurt Seattle 0 Flug Hotel
2 Mittwoch, 3. Juli 2019 Seattle Silver Spings CG 70 Übernahme
Ersteinkauf
Silver Springs CG
3 Donnerstag, 4. Juli 2019 Silver Spings CG Iron Creek CG 100 Hike Mt Rainier (Sunrises Area falls geöffnet) Iron Creek CG
4 Freitag, 5. Juli 2019 Iron Creek CG Mt St Helens 85 Hike Mt Rainier
Spirit Lake
Windy Ridge
Climber's Bivac
alt:
Lone Fir Resort, CG
alt Swift Forest A08
5 Samstag, 6. Juli 2019 Mt St Helens Moss Creek 90 Hike Mt St Helens Moss Creek CG
6 Sonntag, 7. Juli 2019 Moss Creek Champoeg State Heritage Area, CG 140 Rafting, Outlet Shopping Champoeg State Heritage Area, CG
7 Montag, 8. Juli 2019 Champoeg State Heritage Area, CG Beachside State Recreation Site 120 Higway 1, Strand Beachside State Recreation Site
(zb. Site 37)
8 Dienstag, 9. Juli 2019 Beachside State Recreation Site Jessie M. Honeyman State Park, CG 40 Highway 1, Oregon Dunes Jessie M. Honeyman SP, CG
9 Mittwoch, 10. Juli 2019 Jessie M. Honeyman State Park, CG Susan Creek CG
alt Bogus Creek CG
alt: Horseshoe Bend CG
alt: Eagle Rock CG
130 Clearwox Lake
Siltoos Beach (Southern)
Susan Creek CG,
alt : noch ein paar Meilen weiter
10 Donnerstag, 11. Juli 2019 Susan Creek CG
alt Bogus Creek CG
alt: Horseshoe Bend CG
alt: Eagle Rock CG
Newberry NM 190 ggf. Crater Lake Paulina Lake CG
11 Freitag, 12. Juli 2019 Newberry NM Newberry NM 30 Newberry NM Paulina Lake CG
12 Samstag, 13. Juli 2019 Newberry NM Cove Palisades 100 Klettern im Smith Rock SP Deschutes CG (Cove Palisades SP)
alt: Cold Spring CG, Site 16 od 19
13 Sonntag, 14. Juli 2019 Cove Palisades Limberlost CG 80 Dee Wright Observatory
(Obsidian Trail, Proxy Falls Loop)
Limberlost CG
14 Montag, 15. Juli 2019 Limberlost CG Fishermens Bend 100 Proxy Falls Loop
Blue Pool
Fishermens Bend
15 Dienstag, 16. Juli 2019 Fishermens Bend Cape Lookout 125 Cape Lookout Area Cape Lookout
(zb Tentsite A 40)
16 Mittwoch, 17. Juli 2019 Cape Lookout Cape Disappointment 125 Cape Disappointment Area Cape Disappointmet
17 Donnerstag, 18. Juli 2019 Cape Disappointment Kalaloch CG 150 Cape Disappointment Area,
Kalaloch Beach
Kalaloch SO
alt: Pacific Beach State Park CG
18 Freitag, 19. Juli 2019 Kalaloch CG Neah Bay 120 Second / Third Beach
alt: Hoh Rainforest
ggf Cape Flattery
Hobuck Beach Resort
19 Samstag, 20. Juli 2019 Neah Bay Salt Creek CG 70 Shi Shi Beach Salt Creek
20 Sonntag, 21. Juli 2019 Salt Creek CG Goldstream CG 80 Hike Hurrican Ridge
alt: Whale Watching
späte Überfahrt VI
Goldstream CG
21 Montag, 22. Juli 2019 Goldstream CG Gordon Bay 105 Baden Soothe Potholes
Hike Mystic Beach
Gordon Bay CG
22 Dienstag, 23. Juli 2019 Gordon Bay Little Qualicum Falls PP CG 90 Tubing Little Qualicum Falls PP CG
23 Mittwoch, 24. Juli 2019 Little Qualicum Falls PP CG Pacific Rim NP 110 Div. Highlights auf dem Weg zum Pacific Rim NP Green Point CG
24 Donnerstag, 25. Juli 2019 Pacific Rim NP Pacific Rim NP 40 Lone Cone Hike, Meares Island Green Point CG
25 Freitag, 26. Juli 2019 Pacific Rim NP Stamp River PP 90 Pacific Rim NP Stamp River PP
26 Samstag, 27. Juli 2019 Stamp River PP Rathrevor Beach 85 Horne Lake Caves
kleinere Hikes auf der Strecke
Rathrevor Beach
27 Sonntag, 28. Juli 2019 Rathrevor Beach Birch Bay CG 70 Rathrevor Beach
Mittags Fähre
ggf Lynn Canyon
 Birch Bay CG
28 Montag, 29. Juli 2019 Birch Bay CG Lake Pleasant RV Park 130 Kayak od Whale Watching Anacortes Lake Pleasant RV Park, CG
29 Dienstag, 30. Juli 2019 Lake Pleasant RV Park Frankfurt 35 Rückflug  
30 Mittwoch, 31. Juli 2019 Frankfurt        
  2700 MLS/Tag: 96

 

Liebe Grüße, Mike

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Antje,

danke für den Hinweis. Parallel zu deiner Anmerkung habe ich mich schon an Seattle angenähert und den Lake Pleasant ausgewählt. Dachte, gute 30 mls sollten machbar sein, aber da schaue ich dann doch nochmal, zumal unser Flug kurz vor 14.00 startet und wir da ja nicht soviel Puffer haben. 

 

Hi Shelby,

Noch was zu deiner VI Detailplanung auf VI Post 30:

Kommt mir alles sehr stressig daher; nimms etwas lockerer; du weisst ja selber, meistens kommt es anders als man denkt!! Das hat sich jetzt bei uns bei den vielen Reisen oft bewahrheitet!

Vielen Dankdafür, dass Du es ausgesprochen hast. Oft hat man ja das Gefühl, kann sich aber nicht zum "weniger ist mehr" durchringen, selbst mit WoMo-Erfahrung. Denkst Du, so ist das jetzt besser machbar, oder ist das immer noch zu gehetzt und wo könnte man dann noch streichen? 

LG, Mike

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Zuletzt online: vor 23 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 240
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hey Mike, 

Ingo hat vor kurzem in einem Reisebericht geschrieben, dass er in den Höhlen war, vielleicht fragst du mal in seinem Tagesbeitrag nach, wie die Straße tatsächlich war. Ich hatte die Höhlen nur als schlecht Wetter Plan B und war selber nicht da. Ich hatte allerdings gehört, dass es ziemlich rumpelig sein soll.

Schöne Grüße, Janina*.

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

HI Janina,

danke für deine Einschätzung. Aus Ingos Bericht hatte ich auch die Idee für die Höhlen und habe ihn mal angeschrieben. Zur Not haben wir an dem Tag ja auch genügend Alternativen, aber es wäre halt mal was ganz anderes.

LG, Mike 

Bialloschnecke
Bild von Bialloschnecke
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 4 Tage
Beigetreten: 02.06.2013 - 08:52
Beiträge: 220
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Mike

Ist deine Planung noch aktuell?
Wir würden uns dann am 20.07. am Salt Creek sehen.

Viele Grüsse Antje

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hi Antje,

bei uns ist es weitgehend bei der Planung geblieben, nur um die Entscheidung für die letzte Nacht drücke ich mich noch...

Am 20.7 stehen wir auf dem Salt Creek auf Site 63 und würden uns sehr über einen Besuch oder ein gemeinsames Grillen freuen. Aber zieht Euch war an... Vor 2 Jahren wurde es am  Pazifik empfindlich kalt sobald die Sonne weg war. Aber Ihr kennt das ja...

LG, MIke

Cheyenne
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 7 Minuten
Beigetreten: 25.02.2018 - 21:21
Beiträge: 76
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Mike,

nur um die Entscheidung für die letzte Nacht drücke ich mich noch...

wenn du noch eine Anregung brauchst: wir haben im letzten Jahr die letzte Nacht im Dash Point SP verbracht. Das war dann morgens vom Verkehr her ok. Die Fahrt am Nachmittag davor quer durch Seattle war dagegen ein echter Alptraum.

Viele Grüße,

Cheyenne

Bialloschnecke
Bild von Bialloschnecke
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 4 Tage
Beigetreten: 02.06.2013 - 08:52
Beiträge: 220
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Mike

Wir stehen auf Site 66 und 67. Das trifft sich doch prima.

Zu der letzten Nacht in Seattle kann ich nicht so viel beitragen. Erst wollten wir auch auf den Lake Pleasant RV haben uns dann aber umentschieden. Ausschlaggebend war das stattfindende Baseball-spiel der Seattle Mariners an diesem Abend. Also werden wir die 30 Meilen noch durchfahren und das Wohnmobil bereits am Nachmittag abgeben. Wir haben dann für die letzte Nacht ein Hotel am Flughafen gebucht. Das hat vor 3 Jahren einigermaßen gut geklappt. 

Viele Grüsse Antje

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo allerseits,

nachdem ich in den letzten 2 Monaten den Reservierungswahnsinn mitgemacht habe sind jetzt zumindest die Übernachtungen weitgehend fix.

Die CG Buchungen im Südwesten sind ja nichts im Vergleich zu VI! Da habe ich teils erst "im Nachfassen" schon vergebene Rückläufer ergattert, teils musste ich auf andere als die geplanten CGs ausweichen. Zum Glück alles halb so wild.

Eine kleinere Änderung gab es am Mt St Helens, weil die 100 Permits pro Tag ebenfalls schneller weg waren als mein Wlan. Mit viel Glück habe ich noch Permits für einen Tag später als geplant bekommen, obwohl die wohl schon bei jemand anderen im Einkaufswagen gelegen haben und plötzlich wieder verfügbar waren. 

Hierdurch überlege ich jetzt nach der Besteigung des Mt St Helens (wenn wir das wirklich machen sollten - Schwitz!) nicht zur Champoeg State Heritage Area sondern noch bis ans Meer zum Nehalem Bay State Park zu fahren. Der Tag wird zwar wirklich heftig, allerdings könnten wir den dann abends schon am Strand ausklingen lassen und wären morgens gleich am Meer.  Wie seht ihr das?

Google will mich da über Portland und die 26 lotsen, Die 30 am Columbia River bis Astoria und dann die 101 scheint mir bei einer fast gleichen Fahrzeit aber attraktiver. Gibt es hierzu Meinungen bzw. kennt jemand die Strecken?

Meine zweite Frage bezieht sich über die Fährfahrt von VI aufs Festland. Wir kommen vom Englishmen River PP und fragen uns, ob wir von

1. Departure Bay zur Horseshoe Bay fahren um dann durch Vancouver mit einem möglichen Stopp am Lynn Canyon zurück in die USA zum Birch Bay CG fahren oder die Fähre vom 

2. Duke Point nach Tsawwassen nehmen sollten.

Nach Selbys Hinweis zu den Fähren möchte ich die dann auch bald buchen.

Ansonsten beginnen jetzt die Detailplanungen und ich merke wie von euch prophezeit schon jetzt, dass mal wieder an allen Ecken und Enden Zeit fehlt. Besonders die Oregon Küste scheint ja gespickt mit lohnesnwerten Stopps und Hikes. Da wird die Auswahl nicht leicht.

Lohnt sich die kurze Whale Watching Tour von Depoe Bay bzw wie nah fahren die Boote da an die Wale ran?

Derzeit fragen wir uns, ob wir an einem langen Tag den Crater lake mitnehmen sollen. Wenn, dann würden wir auf Wizard Island fahren wollen. Lohnt sich das, bzw ist es dort sehr voll. Wie lange braucht man dort wenn man den Kegel besteigen will und vielleicht noch mal ins Wasser hüpfen will (oder ist das zu kalt)?








Tag Datum Ab Zielort Mls Highlights Übernachtung
1 Dienstag, 2. Juli 2019 Frankfurt Seattle 0 Flug Hotel
2 Mittwoch, 3. Juli 2019 Seattle Silver Spings CG 70 Übernahme
Ersteinkauf
Silver Springs CG, Sit 35 res
3 Donnerstag, 4. Juli 2019 Silver Spings CG Iron Creek CG 100 Hike Mt Rainier (Sunrises Area falls geöffnet) Iron Creek CG, Site 75 res
4 Freitag, 5. Juli 2019 Iron Creek CG Moss Creek 130 Hike Mt Rainier
Loowit Falls trail (14 km, 300 hm)
Alt: Nur Spirit Lake
Windy Ridge
Moss Creek Site 3 res (Move to 13 if possible fcfs)
5 Samstag, 6. Juli 2019 Moss Creek Mt. St Helens 115 Zollers Rafting Boondocking Climber's Bivac
(alt: Lone Fir Resort)
6 Sonntag, 7. Juli 2019 Mt. St Helens Cnehalem Bay State Park
od
Champoeg State Heritage Area, CG
150 MT ST HELENS HIKE!!!! Champoeg State Heritage Area, CG res Site 12
alt:
Nehalem Bay State Park, D41 res
7 Montag, 8. Juli 2019 Cnehalem Bay State Park
od
Champoeg State Heritage Area, CG
Beachside State Recreation Site 125 Higway 1, Strand Beachside State Rec Site
Res Site 71
8 Dienstag, 9. Juli 2019 Beachside State Recreation Site Jessie M. Honeyman State Park, CG 40 Highway 1, Oregon Dunes Jessie M. Honeyman SP, CG, Res Site 408
9 Mittwoch, 10. Juli 2019 Jessie M. Honeyman State Park, CG Susan Creek CG 130 Clearwox Lake
Siltoos Beach (Southern)
Susan Creek CG Site 26 res
10 Donnerstag, 11. Juli 2019 Susan Creek CG Newberry NM 200 ggf. Crater Lake Paulina Lake CG, Site 20 res
11 Freitag, 12. Juli 2019 Newberry NM Newberry NM 30 Newberry NM Paulina Lake CG, Site 20 res
12 Samstag, 13. Juli 2019 Newberry NM Cove Palisades 100 Klettern im Smith Rock SP Deschutes CG (Cove Palisades SP) C 05 res
13 Sonntag, 14. Juli 2019 Cove Palisades Limberlost CG 80 Dee Wright Observatory
(Obsidian Trail, Proxy Falls Loop)
Limberlost CG, Site 9 res
14 Montag, 15. Juli 2019 Limberlost CG Fishermens Bend 100 Proxy Falls Loop
Blue Pool
Fishermens Bend, Site C 17 res
15 Dienstag, 16. Juli 2019 Fishermens Bend Cape Lookout 125 Cape Lookout Area Cape Lookout
Res B23
16 Mittwoch, 17. Juli 2019 Cape Lookout Cape Disappointment 125 Cape Disappointment Area Cape Disappointmet
17 Donnerstag, 18. Juli 2019 Cape Disappointment Kalaloch CG 150 Cape Disappointment Area,
Kalaloch Beach
Kalaloch, Res A 24
18 Freitag, 19. Juli 2019 Kalaloch CG Neah Bay 120 Second / Third Beach
alt: Hoh Rainforest
ggf Cape Flattery
Hobuck Beach Resort
19 Samstag, 20. Juli 2019 Neah Bay Salt Creek CG 70 Shi Shi Beach Salt Creek, Site 63 res
20 Sonntag, 21. Juli 2019 Salt Creek CG Goldstream CG 80 Hike Hurrican Ridge
alt: Whale Watching
späte Überfahrt VI
Goldstream CG, Site 72 res
21 Montag, 22. Juli 2019 Goldstream CG Gordon Bay 105 Baden Soothe Potholes
Hike Mystic Beach
Gordon Bay CG
22 Dienstag, 23. Juli 2019 Gordon Bay Little Qualicum Falls PP CG 90 Tubing rathrevor Beach CG Site 27 res
23 Mittwoch, 24. Juli 2019 Little Qualicum Falls PP CG Pacific Rim NP 110 Div. Highlights auf dem Weg zum Pacific Rim NP Green Point CG, Site 91 res
24 Donnerstag, 25. Juli 2019 Pacific Rim NP Pacific Rim NP 40 Lone Cone Hike, Meares Island Green Point CG, Site 61!!! Res
25 Freitag, 26. Juli 2019 Pacific Rim NP Stamp River PP 90 Pacific Rim NP Stamp River PP, Site 15
26 Samstag, 27. Juli 2019 Stamp River PP Englishmen River Falls CG 85 Horne Lake Caves
kleinere Hikes auf der Strecke
Englishmen CG Site 25 res
27 Sonntag, 28. Juli 2019 Englishmen River Falls CG Birch Bay CG 70 Rathrevor Beach
Mittags Fähre
ggf Lynn Canyon
 Birch Bay CG, Site 24 res
28 Montag, 29. Juli 2019 Birch Bay CG Lake Pleasant RV Park 130 Kayak od Whale Watching Anacortes Lake Pleasant RV Park, CG, Site 20 res
29 Dienstag, 30. Juli 2019 Lake Pleasant RV Park Frankfurt 35 Rückflug  
30 Mittwoch, 31. Juli 2019 Frankfurt        
  2795 MLS/Tag: 100

 

@ Cheyenne: Danke für den Tipp mit dem Dash Point. Da wir aber von Norden kommen habe ich jetzt doch den Lake Pleasant gebucht. Er ist genauso weit entfernt, auch die Fahrzeit zumindest lt Google ist vergleichbar. Wir werden aber sehr früh aufbrechen, damit uns der Berufsverkehr nicht böse erwischt.

@ Antje: Wir sehen uns dann am Salt Creek

Vielen Dank für alle Hinweise und LG,

Mike

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5440
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Google will mich da über Portland und die 26 lotsen, Die 30 am Columbia River bis Astoria und dann die 101 scheint mir bei einer fast gleichen Fahrzeit aber attraktiver. Gibt es hierzu Meinungen bzw. kennt jemand die Strecken?

 

So ganz verstehe ich die Frage nicht: Klar, die 30 am Columbia River ist schön. Aber Du musst doch auf jeden Fall durch Portland durch und auf die 26, um nach Astoria zu kommen.

Aber vielleicht haperts daran, dass mir nicht ganz klar ist, von wo Ihr eigentlich kommt? 

Beate

 

 

 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hi Beate,

wir kommen vom Climbers Bivaque auf der Südseite des Mt St Helens bei Cougar.

Man könnte auch südlich von Caste Rock bei Longview über den Fluss und dort erst auf die 30 fahren.

Anbei der Link zur Karte.

LG, Mike

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5440
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Ach sooooo blush

Also dieser Teil des Hwy. 30 ist dann ja nicht im Columbia River Gorge. Trotzdem würde ich erst bei Longview über den Fluss und damit Portland umfahren. Der Verkehr rund um Portland war absolut nervig. 

Beate

 

 

 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hi Beate,

danke. Das hatte ich auch vermutet. Hätte ja sein können, dass sich Google was dabei gedacht hatwink

LG, Mike

Cheyenne
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 7 Minuten
Beigetreten: 25.02.2018 - 21:21
Beiträge: 76
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hallo Mike,

Derzeit fragen wir uns, ob wir an einem langen Tag den Crater lake mitnehmen sollen. Wenn, dann würden wir auf Wizard Island fahren wollen. Lohnt sich das, bzw ist es dort sehr voll. Wie lange braucht man dort wenn man den Kegel besteigen will und vielleicht noch mal ins Wasser hüpfen will (oder ist das zu kalt)?

Für uns war der Crater Lake und die Tour nach Wizard Island das Highlight unseres Urlaubs. Das ist wirklich absolut empfehlenswert. Aber: du hast an dem Tag eine lange Fahrstrecke, das könnte echt stressig werden. Da müsst ihr sehr früh los und werdet auch erst abends am Paulina Lake eintreffen.

Wir hatten die normale Wizard Island Tour, d.h. die normale Crater Lake Bootstour und dazwischen 3 Stunden Aufenthalt auf der Insel. Abfahrt war 9:30 Uhr, Rückkehr 15 Uhr. Den Weg vom Parkplatz zum See runter und wieder zurück musst du noch dazu rechnen. Die zweite Tour startete irgendwann mittags und es gab auch die Möglichkeit, auf direktem Weg zur Insel und zurück zu gelangen. Genaueres findest du hier.

Wenn ihr euch für Wizard Island entscheidet, solltet ihr euch schlau machen, wann das Buchungsfenster öffnet. Letztes Jahr waren die Touren ganz schnell ausgebucht. Es wird auch ein Teil der Tickets vor Ort verkauft, keine Ahnung, wie da die Erfolgsaussichten sind.

Übrigens war es auf der Insel nicht voll und oben auf dem Gipfel schon gar nicht. Die Boote sind ja nicht groß und den schweißtreibenden Aufstieg hat nur ein Teil der Leute gewagt. Für den Aufstieg haben wir eine knappe Stunde benötigt. Oben kann man den Krater umrunden. Wenn man nicht so viel fotografiert wie wir, hat man nach dem Abstieg auch noch Zeit, um ins Wasser zu gehen. Mir wär's zu kalt gewesen, es waren aber etliche Leute drin.

Viele Grüße,

Cheyenne

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hi Cheyenne,

vielen Dank für deine detailierte Beschreibung. Die gibt dann den Ausschlag dafür, dass wir es versuchen. Den Weg zur Anlegestelle kennen wir noch von 2013, leider war da im Juli noch fast alles gesperrt und für die bootstour waren wir auch ein paar Tage zu früh.

Wir werden wegen der Anfahrt wohl das späte Shuttle hin und das mittlere zurück nehmen. So hätten wir auch 3h auf der Insel und könnten anschließend den hoffentlich freien Rimdrive fahren.

Oder würdest Du unbedingt zu einer normalen bootstour raten?

Mal viel fahren muss dann halt mal sein. Am Paulina Lake bekommt das Womo und wir dann einen Ruhetag.

Vielen Dank mit dem Hinweis wegen der Buchung. Die Buchungsseite funktioniert aktuell nicht, werde also mal dort anrufen.

Vielen Dank nochmal und LG

Mike 

Cheyenne
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 7 Minuten
Beigetreten: 25.02.2018 - 21:21
Beiträge: 76
RE: Wiederholungstäter im Nordwesten

Hi Mike,

Oder würdest Du unbedingt zu einer normalen bootstour raten?

Da fehlt mir der Vergleich. Ich fand die Erklärungen auf dem Boot sehr interessant. Man fährt auch zum Phantom Ship und zu dem senkrecht im Wasser treibenden Baumstamm. Das hast du beim Shuttle vermutlich nicht, da wird es eher auf direktem Weg hin und zurück gehen. Aber auch dabei wirst du sicher einen guten Eindruck vom See bekommen. Letztlich hast du ja zeitlich auch keine große Wahl, zumal du spätestens eine Stunde vor Abfahrt am Parkplatz sein und dich anmelden musst.

Wegen der Buchung hab ich grad mal nachgesehen: die war letztes Jahr ab 7.5. möglich. Wir hatten eine Site auf dem Mazama Campground reserviert gehabt und an dem Tag kam die Info, dass ab sofort Buchungen für die Bootstouren möglich sind.

Viele Grüße,

Cheyenne