Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

3 Wochen Südwesten mit 2 Kids

14 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
HeinziSchmolke
Offline
Beigetreten: 03.03.2024 - 23:34
Beiträge: 5
3 Wochen Südwesten mit 2 Kids
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
13.07.2024 bis 03.08.2024

Hallo Gemeinde,

meine Frau und ich werden im Sommer mit unseren Kindern (7 und 10) einen kleinen Roadtrip machen. Wir sind beide Wiederholungstäter und wollen die Faszination an unsere Kinder weitergeben. Nachdem ich schon ein wenig hier im Forum "mitgelesen" habe, von euren Tips und Campground-Empfehlungen profitiert habe, möchte ich auch etwas beittragen.

Wir fliegen am 13.07.2024 mit Condor von FRA nach SFO und am 03.08.2024 wieder zurück. Die ersten beiden Tage haben wir ein Hotel (Hilton Parc S5) in San Francisco gebucht und wir übernehmen am 15.07. unser RV (C28 large) bei El Monte in Dublin. Wir haben den Aufpreis für eine frühe Übernahme gebuchtt, damit wir den Tag gut nutzen können. Danach fahren wir eine vermutlich vielen Hier im Forum bekannte Route. Gerne hätten wir noch mehr gemacht (Sequoia NP, The Crater, Petrified Forest, The Corner Winslow, Sedona... es gibt so viel!), aber irgendetwas müssen wir uns ja für den nächsten Trip aufheben.

Besonders freuen wir uns auf den Yosemite Park, den Grand Canyon, Arches und auf den Antelope Canyon.

Für uns ist der Weg das Ziel. WIr erkunden gerne mit dem RV und freuen uns auf neue Eindrücke! Dementsprechend ist die Strecke eher "fahrlastig", was für uns ok ist. Man hat so viel an der Strecke zu entdecken, dass wir während der Fahrt viele Pausen machen.

Unten habe ich mal unsere Reiseplanung angehängt. Derzeit noch offen ist der Watchman CG in Zion. Musste kurzfristig ein wenig die Route umdisponieren und hab dort nix mehr bekommen. Spekuliere auf einen kurzfristig freiwerdenden Platz. Del Valle/Anthony Chabot am letzten Tag vor der Übergabe muss auch noch gebucht werden. Der ist erst 12 Wochen im voraus buchbar.

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Grüße, Fabian!

Datum Start Ziel Fahrstrecke (Meilen) Fahrzeit (ca) Campingplatz/Hotel
Samstag, Juli 13, 2024 SFO SFO     Hilton Parc S5
Sonntag, Juli 14, 2024 SFO SFO     Hilton Parc S5
Montag, Juli 15, 2024 SFO Yosemite 158 3,16 Upper Pines
Dienstag, Juli 16, 2024 Yosemite Yosemite     Upper Pines
Mittwoch, Juli 17, 2024 Yosemite Benton Hot Springs 120 4 The Inn at Benton Hot Springs
Donnerstag, Juli 18, 2024 Benton Hot Springs Las Vegas 309 6,18 Bellagio
Freitag, Juli 19, 2024 Las Vegas Las Vegas     Bellagio
Samstag, Juli 20, 2024 Las Vegas Zion 163 3,26 Zion Canyon Campground
Sonntag, Juli 21, 2024 Zion Bryce Canyon 86 43 North Campground
Montag, Juli 22, 2024 Bryce Canyon Bryce Canyon     North Campground
Dienstag, Juli 23, 2024 Bryce Canyon The Arches 264 5,28 Devils Garden
Mittwoch, Juli 24, 2024 The Arches The Arches     Devils Garden
Donnerstag, Juli 25, 2024 The Arches Monument Valley 171 3,42 Gouldings Lodge RV Park
Freitag, Juli 26, 2024 Monument Valley Page 132 3,3 Wahweap
Samstag, Juli 27, 2024 Page Grand Canyon 144 3,6 Mather Campground
Sonntag, Juli 28, 2024 Grand Canyon Grand Canyon     Mather Campground
Montag, Juli 29, 2024 Grand Canyon Ehrenberg / Colorado River 285 5,7 Arizona Oasis RV Resort
Dienstag, Juli 30, 2024 Ehrenberg / Colorado River Malibu (Rocky Beach) 282 5,64 Leo Carillo State Park
Mittwoch, Juli 31, 2024 Malibu (Rocky Beach) Highway 1 136 2,72 Jalama Beach
Donnerstag, August 01, 2024 Highway 1 Big Sur 157 3,14 Kirk Creek
Freitag, August 02, 2024 Big Sur Del Valle oder Anthony Chabot 268 5,36  
Samstag, August 03, 2024 Del Valle oder Anthony Chabot Abgabe SFO      
    Total Miles 2675    
    Avg mls/day 140,8    

 

eagle eye
Bild von eagle eye
Online
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 3373
RE: 3 Wochen Südwesten mit 2 Kids

Hallo ?,

stimmt, eure Route ist sehr fahrlastig und ihr werdet auf einzelnen Etappen deutlich länger als in der Tabelle angegeben unterwegs sein. Vielleicht gleicht ihr die Fahrzeiten mal mit dem Planer vom ADAC ab, bei dem ihr angeben könnt, dass ihr mit dem RV unterwegs seid.

Da eure Route nun aber mehr oder weniger festzustehen scheint müsst ihr da wohl durch...

Im Zion gibt es noch noch den South CG, dessen Buchungsfenster deutlich kürzer ist als das des Watchman CGs. Habt ihr auf recreation.gov den Buchungsaltert für den atchman gesetzt? Wenn ihr da einigermeaßen zeitnah auf eingehende Benachrichtigungen reagiert schätzte ich die Chancen auch ganz gut ein, auf dem Watchman noch unterzukommen.

Übrigens würde ich tatsächlich eher im Zion als im Bryce die Doppelübernachtung verbringen. Hängt natürlich von eurer Tagesplanung ab....

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 8289
RE: 3 Wochen Südwesten mit 2 Kids

Hallo Fabian,

herzlich willkommen hier bei uns im Womo-Abenteuer-Forum.

Ihr plant die klassische Banane, die sich mit dem PKW sicher ganz gut in der kurzen Zeit fahren lässt. Für einen Roadtrip mit dem Wohnmobil ist das sicher etwas knapp auf Kante genäht, auch wenn ihr sehr gerne sehr lange im Auto sitzt. Kann natürlich trotzdem sein, dass das für euch passt. Wenn ihr mit ein wenig schauen glücklich seid, ist das in Ordnung. Sobald ihr jedoch wirklich in die Natur eintauchen, sie erleben wollt und das möglichst ohne die Massen an Touristen, die ihr an den Hotspots antrefft, wird es zeitlich zu knapp. 

Zur "Relativierung" deiner durchschnittlichen Meilen pro Tag: Du fährst (reine Strecke von A nach B) 2675 Meilen. Erfahrungsgemäß solltest du einen Zuschlag von rund 20% draufpacken, denn du fährst auch an manchen Tagen etwas hin und her, musst mal zum Einkaufen, verfährst dich vielleicht mal...  Mit Zuschlag kommst du schon auf  3210 Meilen. Lass uns einfach mal mit 3000 Meilen weiter rechnen. Ihr habt ein paar Doppelübernachtungen, an denen ihr nicht viel Strecke macht, d.h., die meiste Strecke verteilt sich auf weniger Fahrtage. Ich habe 14 Fahrtage gezählt, so sind das nicht 140 Meilen im Durchschnitt, sondern ihr müsst an euren Fahrtagen im Schnitt über 200 Meilen fahren, und das an 14 von 19 Wohnmobiltagen! Wollt ihr das wirklich?? Denn das kann je nach Streckenprofil und kurzen Stopps unterwegs bedeuten, den ganzen Tag unterwegs zu sein. Da bleibt nicht viel Raum für Erlebnisse.

Du hast als bekennender "Der Weg ist das Ziel" - Fahrer nicht den Highway #12 vom Bryce Canyon zum Devils Garden Campground eingeplant. Das solltest du aber unbedingt machen, denn das ist mal wirklich eine tolle Strecke. Die ist aber in keinem Fall an einem Tag zu schaffen, da solltet ihr im Capitol Reef NP oder in Torrey eine Übernachtung vorsehen. 

Übrigens in der "Weg" manchmal nicht wirklich das Ziel, sondern einfach nur lange und ätzend und wenig abwechslungsreich. Außerdem für die Kids, die hinten sitzen, auch elend heiß im Sommer. Von der Klimaanlage vorn bekommen die hinten Sitzenden nichts mit. Da müsstet ihr während der Fahrt den Generator betreiben, dass ihr die Dachklimaanlage nutzen könnt. Von der Aussicht vorn bekommen die Hinteren leider oft auch nichts mit, denn bei manchen RV-Modellen kann man von der Dinette hinten nicht wirklich gut raus schauen. Da ist oft der Alkoven im Weg.

Ich will nicht madig machen, aber es sind schon einige Punkte, die ihr abwägen solltet und ob das  so wirklich euer Wunsch für euren Urlaub ist.

Da Start und Ziel eher schwierig zu ändern ist, schlage ich als Alternative vor, alles östlich des Grand Canyons auszulassen und für eine spätere Reise aufzuheben. Ist organisatorisch nun natürlich nicht ganz ohne, wenn alle CGs schon gebucht sind, was ich aus deinem Text nun herauslese (hab ich das vorher überlesen, tsstss...??).

Ohne Arches NP und Monument Valley bekommt ihr für Zion NP, Page, Yosemite NP und den Highway#1 (sofern bis dahin wieder befahrbar) den notwenigen Spielraum. Auch könnte ich mir gut vorstellen, anstatt nach Ehrenberg, über Lake Havasu (Bademöglichkeit) in den Joshua Tree NP zu fahren. Ja, dort ist es heiß im Juli, in Ehrenberg aber auch. Aber: Für Kids ist es ein wahres Paradies, dort in den Felsen rumzuklettern, von der grandiosen Landschaft und dem nicht minder grandiosen Sternenhimmel mal abgesehen. Außerdem kühlt es nachts besser ab, als das zum Beispiel in Page der Fall ist. So unsere Erfahrung. Aktivitäten natürlich eher für den ganz frühen Morgen oder den Abend einplanen. Tagsüber ist es schon sehr heiß, das bremst einen gewaltig aus.

Mit deiner Google maps können wir leider nicht arbeiten, da du sie mit Google my maps erstellt hast. Wenn du die Muße hast, sie erneut darzustellen und einzubinden wie in unseren FAQs erklärt, wäre das eine große Vereinfachung für alle Helfer.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

HeinziSchmolke
Offline
Beigetreten: 03.03.2024 - 23:34
Beiträge: 5
RE: 3 Wochen Südwesten mit 2 Kids

Hallo Mike,

da ist mir doch glatt beim copy/paste die Grußformel verloren gegangen und ich war ungewollt anonym unterwegs.

Das mit dem Planer vom ADAC ist ein guter Tipp. Da werd ich später mal draufschauen. Kann auch gern nochmal ein Update auf die Tabelle nachreichen. Was die Distanzen anbelangt, so haben wir das viel vor der eigentlichen Planung diskutiert. Unsere letzte RV Tour im Südwesten war mit 3500 Meilen in 25 Tagen in einer ähnlichen Gangart. Das war für uns unproblematisch. "Müssen wir durch" klingt so negativ. Zumindest wir machen das gern.

Buchungsalert für den Watchman bei recreation.gov ist gesetzt. Der South Campground scheint zwecks Renovierung für die komplette Saison 2024 geschlossen zu sein: https://www.recreation.gov/camping/campgrounds/272266. Die Idee mit 2 Tagen im Zion behalte ich mal im Hinterkopf. Letztendlich hängt das davon ab, ob wir nochwas auf dem Watchman bekommen.

Grüße,
Fabian.

Karli
Bild von Karli
Offline
Beigetreten: 20.08.2022 - 15:20
Beiträge: 72
RE: 3 Wochen Südwesten mit 2 Kids

Hi Fabian

bist Du sicher dass die Kinder hier was davon haben? Hinten im RV ists heiss und oft sieht man nicht einmal richtig raus. Vielleicht sind Deine anders, aber meine schwärmen nie von der Autofahrt durch den Westen oder der schönen Landschaft, sondern vom coolen Slotcanyonabenteuer, vom Indianermuseum, von den roten Dünen die sie runtergepurzelt sind, vom schönen Badesee…. Dafür habt ihr nicht genug Zeit. Nur meine 2 Cent..

Freundliche Grüsse

Karli

AnnSchi
Bild von AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 1041
RE: 3 Wochen Südwesten mit 2 Kids

Hi Fabian

Das hörst Du jetzt bestimmt nicht gerne. Aber ich muss "leider" meinen Vorrednern Recht geben...das ist schon ganz schön viel Fahrerei. Wenn Du erst mal mit dem ADAC Routenplaner die ganze Route nochmal anschaust, wirst Du vermutlich bei der ein oder anderen Strecke selbst ins Grübeln geraten, ob das wirklich eine so gute Idee ist.

Unsere letzte RV Tour im Südwesten war mit 3500 Meilen in 25 Tagen in einer ähnlichen Gangart. Das war für uns unproblematisch. "Müssen wir durch" klingt so negativ

Ohne Kids nehme ich an (so wie Du euch vorgestellt hast)? Dazu hat Elli ja schon geschrieben, dass es nicht ganz so angenehm ist hinten im RV mitzufahren wie vorne in der Führerkabine...schon gar nicht bei sommerlicher Hitze. Welches Jahr denn und um welche Jahreszeit? Camping in Nordamerika boomt massiv die letzten Jahre und im Hochsommer wimmelts überall von Touristen...und das wird Tempo rausnehmen, ob ihr das wollt oder nicht - damit meine ich nicht (nur) auf der Strasse sondern vielmehr Sachen wie die Parkplatzsuche, Sightseeing, Warten auf Shuttles usw. 

Eure Kids sind im selben Alter wie unsere 2022 als wir im Südwesten waren. Ich verlinke Dir deshalb mal hier unseren Reisebericht ab San Francisco - Las Vegas, wo wir sehr viele von Euren Zielen besucht haben (vielleicht kennst Du ihn ja auch schon). Wir hatten einen komplett anderen Ansatz als ihr - nämlich möglichst wenig fahren dafür gaaaanz viel Zeit in der Natur und Wandern...wir sind gefühlt mehr gewandert als gefahrenwink  Einfach mal als Anregung was man ausser Fahren noch so erleben könnte auf dieser wunderbaren Streckewink Grad für Kinder in Eurem Alter gäbe es echt tolle Erlebnisse/Wanderungen, die richtig viel Spass machen und ich behaupte mal selbst Wandermuffeln gefallen würdenwink

Und jetzt noch ein paar konkrete Tipps zur Route:

Jalama Beach ist toll - aber für nur eine einzige Nacht würde ich dort nicht hin fahren - schon gar nicht bei ohnehin knappem Zeitbudget. Konntest Du den überhaupt reservieren für nur eine Nacht (ich meine die haben eine 2-Nacht Minimumstay dort)? Oder hoffst Du auf einen FCFS Platz dort (das wäre mir persönlich bei der langen Anfahrt und mitten in der Hochsaison viel zu riskant)?

Was den Zion/Bryce betrifft bin ich bei Mike - würde auch eher zwei Nächte im Zion bleiben (obwohl ich den Bryce liebe...ein wunderschöner Park). Die Wanderung durch die Narrows würde ich mit Euren Kids unbedingt machen - das war für unsere ein Heidenspass und in der sommerlichen Hitze in der ihr unterwegs seid natürlich nochmal eine besonders coole Art der Freizeitbeschäftigung. Wir fanden auch Angels Landing fantastisch mit den Kids...aber das ist sicher nicht jedermanns Sache.

Besonders freuen wir uns auf den Yosemite Park, den Grand Canyon, Arches und auf den Antelope Canyon

Und gerade darum ist es schade, dass ihr da teilweise so wenig Zeit verbringt. Yosemite habt ihr am Anreisetag sicher 4 Stunden zu fahren - vorher noch Übernahme/Einkauf/Einräumen da bleibt schon mal nix übrig von dem Tag um den Yosemite zu erleben. Dann habt ihr einen vollen Tag und danach geht's schon weiter wieder mit einer mindestens 4-stündigen Fahrt...und am Tag darauf dann gleich eine Monsterstrecke von Benton Hot Springs nach Vegas von 6.5-7h Fahrt. Dasselbe Problem beim Arches. Bryce bis zum Arches an einem Tag sind rund 6.5h Fahrt - und zwar nicht über die tolle 12. Will heissen, wenn ihr das überhaupt schafft (s. auch Ellis Kommentar dazu), dann habt ihr A kaum was von der sensationellen Strecke (wenn ihr denn doch die 12 nehmen würdet) und B schon gar keine Zeit im Arches noch was anzuschauen. Bleibt also dann wieder ein einziger Tag im Arches und am nächsten Tag stehen wieder 4h Fahrt ins Monument Valley an. 

Gerne hätten wir noch mehr gemacht (Sequoia NP, The Crater, Petrified Forest, The Corner Winslow, Sedona... es gibt so viel!), aber irgendetwas müssen wir uns ja für den nächsten Trip aufheben.

Guter Ansatz einiges zu streichen. Getreu diesem Motto würde ich wie ebenfalls an anderer Stelle schon empfohlen den Arches-Schlenker inkl. Monument Valley rauszuschmeissen...im Wissen das das natürlich einiges en Umbucherei mit sich bringen würde...aber ich denke nicht unmöglich wäre. Wenn ihr nicht umbuchen wollt/könnt (um z.B. im Yosemite noch eine Nacht dran zu hängen), könnte man so wenigstens einiges an Meilen/Fahrerei sparen. Dann könntet ihr z.B. vom Bryce in die  Coral Pink Sanddunes fahren (Snowboarden/Schlitteln auf Sanddünen und ein wirklich schöner Campgroundwink) und von dort dann nach Page und auf der Fahrt von Page zum Grand Canyon wäre ein Übernachtungs-Stopp bei Lees Ferry (inkl. Bademöglichkeit im Colorado River) möglich (der CG dort ist allerdings nur FCFS) und ihr hättet mit dem Cathedral Wash sogar noch eine tolle "Kletter"-Wanderung für die Kids mit Ende am Colorado River dabei. So hättet ihr alle 3 Nächte, die ihr mit dem rausschmeissen von Arches/Monument Valley gewinnt sicher gut ausgefüllt, müsstet nichts an den bereits gebuchten CG ändern und spart richtig viele Meilen trotz der zusätzlichen Abstecher Coral Pinks Sanddunes und Lees Ferry. 

So jetzt lass ich Dich aber damit in Ruhe. Vielleicht magst Du den ein oder anderen Tipp den Du hier bekommen hast noch umsetzen und vielleicht stimmt das ja tatsächlich so für Euch und ihr seid happy so.

Liebe Grüsse

AnnSchi


TRAVELING, it leaves you speechless, then turns you into a STORYTELLER.

HeinziSchmolke
Offline
Beigetreten: 03.03.2024 - 23:34
Beiträge: 5
RE: 3 Wochen Südwesten mit 2 Kids

Hallo Zusammen,

zunächst mal vielen Dank, dass ihr euch so viel Zeit nehmt und euch mit unserer Strecke auseinandersetzt. Das ist nicht selbstverständlich und ich nehme den konstruktiven Teil eurer Kritik gerne auf. Letztendlich gibt es ja auch noch andere Familienmitglieder und ich entscheide ja auch nicht alleine über die Route.

Grüße,
Fabian.

Oeyni79
Offline
Beigetreten: 21.01.2024 - 22:19
Beiträge: 38
RE: 3 Wochen Südwesten mit 2 Kids

Hi Fabian,

das klingt sehr ähnlich zu unserer Route - zurück fliegen wir am selben Tag, aber mit Lufthansa, Anreise SFO ab FFM am 10.07. Kids sind 8 und 10 Jahre.

Ich habe schon einiges an Ideen aus dem Forum mitgenommen, war aber auch nicht mehr so richtig flexibel, da ich einiges gebucht hatte und wir auch bestimmte Vorstellungen haben und durch lange Fahrten in Neuseeland auch einiges gewohnt sind.

Die Narrows haben wir nun dank der vielen Empfehlungen auch eingeplant, dazu die Coral Pink Sanddunes. Wir lassen Arches aus und machen 2x Zion, dann 2x Bryce, von dort nach Page (2 Nächte), dann Monument Valley 1 Nacht und dann auch zum Grand Canyon. Gerade in dem Dreieck Zion, Bryce, Page sind die Strecken halbwegs überschaubar und man kann auf den Wegen, wenn man früh aufsteht, nettes Programm einbauen. Wir machen jetzt ATV Tour auf dem Weg von Zion nach Bryce, auch wenn es ein kleiner Umweg ist und auf dem Weg von Bryce nach Page eine Canyoneering Tour . Dann wird die Fahrerei hoffentlich abwechslungsreich(er).

Weiter viel Spaß bei der Planung, leider seid Ihr uns auf den CPs immer ein bis zwei Tage hinterher.

VG, Regina

 

eagle eye
Bild von eagle eye
Online
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 3373
RE: 3 Wochen Südwesten mit 2 Kids

Hallo Fabian,

tatsächlich war meine Äußerung als Kritik an der Länge der Route gedacht, insbesondere wenn man bedenkt, dass ihr mit Kids unterwegs seid. Du hast aber sehr genau beschrieben, dass ihr wisst, auf was ihr euch einlasst und das auch so wollt.

Ich bin mir sicher, dass ihr dennoch eine tolle Reise haben werdet und mit vielen Eindrücken aus dem Urlaub nach Hause kommen werdet.

Da die Vorlieben und die Menschen unterschiedlich sind und du ansonsten wenig zu euren Interessen im Urlaub geschrieben hast, habe ich sonst nichts näheres zur Route geschrieben. Ansonsten hätte ich genau wie Elli argumentiert und vorgeschlagen, die Route zu kürzen, aber wie gesagt für mich erscheint es so, als ob die Planung weitgehend steht und ich kann nachvollziehen, dass nach Buchung der inzwischen bestimmt oft ausgebuchten CGs eine Umplanung einiges an Überwindung kosten würde oder gar nicht gewollt ist. Daher gab es nur einige Tipps zu den CGs im Zion - sorry, die Schließung des South CGs hatte ich nicht auf dem Schirm - und zu den Fahrtzeiten. Hier ist eine realistische Einschätzung sicher wünschenswert, dem im Dunkeln sollte man in den USA eher nicht unterwegs sein, da die Gefahr von Wildunfällen steigt.

Der Highway 1 soll übrigens Ende des Frühlings wieder befahrbar sein - zumindest wurde das im Dezember gepostet. Seit dem gab es aber unweit der Sperrung weitere (anscheinend kleinere) Landslides. Nichtsdesto trotz scheinen die Chancen gut, das er im Sommer wieder befahrbar ist. Dennoch würde ich empfehlen, mich diesbezüglich auf dem Laufenden zu halten.

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

HeinziSchmolke
Offline
Beigetreten: 03.03.2024 - 23:34
Beiträge: 5
RE: 3 Wochen Südwesten mit 2 Kids

So, mit eurem Feedback (nochmal Vielen Dank!) habe ich Version 2 der Route erstellt. The Arches sind rausgeflogen, dafür ist eine Nacht im Zion hinzugekommen und auf Wunsch meiner Töchter eine weitere Nacht im Grand Canyon. Bryce werde ich versuchen kurzfristig noch etwas auf dem Sunset CG für 2 Tage zu bekommen oder spekuliere noch auf eine Absage am North CG. Ruby ist als Backup gebucht.

Die Situation am Hwy 1 ist für mich nach wie vor unübersichtlich. Scheinbar gibt es bei "Regent's Slide" über den Mai hinaus noch weitere Arbeiten an der Straße und etwas weiter nördlich bei "Rocky Creek" gab es vor ein paar Tagen weitere Erdrutsche: https://www.sfgate.com/centralcoast/article/highway-1-reopening-19376207... und https://www.readymontereycounty.org/emergency/rocky-creek-slide

Meine Kinder wollen unbedingt Justus, Peter und Bob am Rocky Beach "Hallo" sagen. Aber ab dem 31.7. ist für mich in der Tourplanung noch ein Fragezeichen. Ein Plan B mus her. 








Datum Start Ziel Fahrstrecke (Meilen) Fahrstrecke (km) Fahrzeit (ca) Campingplatz/Hotel
Samstag, Juli 13, 2024 SFO SFO       Hilton Parc S5
Sonntag, Juli 14, 2024 SFO SFO       Hilton Parc S5
Montag, Juli 15, 2024 SFO Yosemite 158 252,8 04:00 Upper Pines
Dienstag, Juli 16, 2024 Yosemite Yosemite       Upper Pines
Mittwoch, Juli 17, 2024 Yosemite Benton Hot Springs 120 192 04:00 The Inn at Benton Hot Springs
Donnerstag, Juli 18, 2024 Benton Hot Springs Las Vegas 309 494,4 06:38 Bellagio
Freitag, Juli 19, 2024 Las Vegas Las Vegas       Bellagio
Samstag, Juli 20, 2024 Las Vegas Zion 163 260,8 03:43 Watchman
Sonntag, Juli 21, 2024 Zion Zion       Watchman
Montag, Juli 22, 2024 Zion Bryce Canyon 86 137,6 02:10 North Campground
Dienstag, Juli 23, 2024 Bryce Canyon Bryce Canyon       Ruby's Inn
Mittwoch, Juli 24, 2024 Bryce Canyon Page 149 238,4 03:17 Wahweap
Donnerstag, Juli 25, 2024 Page Monument Valley 132 211,2 02:43 Gouldings Lodge RV Park
Freitag, Juli 26, 2024 Monument Valley Grand Canyon 179 286,4 04:10 Mather Campground
Samstag, Juli 27, 2024 Grand Canyon Grand Canyon       Mather Campground
Sonntag, Juli 28, 2024 Grand Canyon Grand Canyon       Mather Campground
Montag, Juli 29, 2024 Grand Canyon Ehrenberg / Colorado River 285 456 06:30 Arizona Oasis RV Resort
Dienstag, Juli 30, 2024 Ehrenberg / Colorado River Malibu (Rocky Beach) 282 451,2 05:52 Leo Carillo State Park
Mittwoch, Juli 31, 2024 Malibu (Rocky Beach) Highway 1 136 217,6 02:53 Jalama Beach
Donnerstag, August 01, 2024 Highway 1 Big Sur 157 251,2 03:51 Kirk Creek
Freitag, August 02, 2024 Big Sur Del Valle oder Anthony Chabot 268 428,8    
Samstag, August 03, 2024 Del Valle oder Anthony Chabot Abgabe SFO        
    Total Miles 2424      
    Avg mls/day 127,6      
Oeyni79
Offline
Beigetreten: 21.01.2024 - 22:19
Beiträge: 38
RE: 3 Wochen Südwesten mit 2 Kids

Hallo Fabian,

ich sehe, dass Ihr vom Yosemite die nördliche Route via Benton nehmt - wir planen derzeit via Lone Pine (also unten rum via 395). Was spricht für Euch für die von Euch gewählte Variante? Gibt es auf der Route nach Las Vegas nette Stops um die lange Fahrt erträglich zu machen? Die Strecke ab Lone Pine ist ähnlich lang. Davor graust es mir ein wenig, aber wir bekommen keinen weiteren Stop unter - insofern ist der Weg das Ziel und in Neuseeland haben wir gute Erfahrungen mit mehreren kurzweiligen Stops gemacht - da bin ich nur noch nicht so richtig fündig geworden.

Edit: eben den CP angeschaut und direkt umgeplant. wink der gefält mir mega gut.

VG, Regina

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 8289
RE: 3 Wochen Südwesten mit 2 Kids

Hi Fabian,

Meine Kinder wollen unbedingt Justus, Peter und Bob am Rocky Beach "Hallo" sagen. Aber ab dem 31.7. ist für mich in der Tourplanung noch ein Fragezeichen. Ein Plan B mus her. 

wo würden deine Kids denn Rocky Beach vermuten? Die Angaben hierzu sind eher widersprüchlich wink... 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

HeinziSchmolke
Offline
Beigetreten: 03.03.2024 - 23:34
Beiträge: 5
RE: 3 Wochen Südwesten mit 2 Kids

Hallo Regina,
mir graust es eher vor dem Rückweg vom Grand Canyon zum Hwy 1. Wir werden zur Not Spotify anmachen und uns Hörspiele reinziehen.

Was unseren Weg nach Vegas anbelangt, so bin ich noch unentschieden, ob über Big Pine oder über den Extraterrestrial Highway nach Vegas. Das entscheide ich mit der Familie spontan - vielleicht sogar am Abend davor. Eventuell hilft bei der Auswahl die Lekture jenes Reiseführers von Herrn Grundmann, den ich seit unserer letzten Tour in 2009 mit Nichtbeachtung gestraft habe. Wer weiss das schon.

Hallo Elli,
das ist eine fast schon religiöse Frage. Meine Kinder wissen, dass Rocky Beach ein fiktiver Ort ist - irgendwo zwischen Malibu und Santa Barbara. Für mich passt Topanga Beach auf die Beschreibung. Aber ich habe auch kein Problem, wenn jemand sein ??? Mekka an einem anderen Ort gefunden hat. Es geht ja auch darum, dass die ganzen real existierenden Schauplätze aus den Büchern mit Leben gefüllt werden.

Grüße,
Fabian.

Oeyni79
Offline
Beigetreten: 21.01.2024 - 22:19
Beiträge: 38
RE: 3 Wochen Südwesten mit 2 Kids

Hi Fabian,

danke für den Hinweis zu den beiden Möglichkeiten nach Vegas, ich denke, da schauen wir auch spontan. Da wir vor Euch dran sind, kann ich gern berichten smiley

Was die Tour vom Grand Canyon nach LA angeht: stimmt, die ist auch heftig. Wir haben nun den https://azstateparks.com/cattail-cove/camping-and-rvs/rv-and-tent-camping gebucht - ist aber auch jeweils ein ordentlicher Ritt. In LA sind wir dann auf dem https://www.maliburv.com/ - von dort ist es nicht weit bis zur Road Bear Station am nächsten Morgen. Euer Ziel zum Zwischenstopp sieht aber auch sehr nett aus.

WIr wechseln in LA auf einen Mietwagen, aber was und wie man den Highway 1 bereisen kann ist ja noch eher unklar - für Ende Juli habe ich aber eine gewisse Hoffnung, dass man wieder an der Küste entlang fahren kann.

Viel Spaß weiterhin beom Planen!

VG, Regina