Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Kanada/Alaska September 2016

77 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
I-n-a
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 22.11.2015 - 11:07
Beiträge: 126
Kanada/Alaska September 2016
Eckdaten zur Routenplanung
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
04.09.2016 bis 02.10.2016

Hallo zusammen!

Ich lese hier bereits seit einiger Zeit (heimlich) mit und habe mir schon viele gute Campground-Tipps geholt. Herzlichen Dank dafür! Die CG-Datenbank ist echt Gold wert.

Wir (Paar mittleren Alters) haben uns bei unserer ersten USA-Südwest-Tour 2008 den 'USA-Virus' und vor allem den 'Rote-Steine-Virus' eingefangen. Die ersten beiden Touren sind wir mit dem Wohnmobil unterwegs gewesen, danach 3 x mit Zelt und SUV, um Ziele abseits der geteerten Wege besuchen zu können. Nach unserem diesjährigen Urlaub auf dem Colorado Plateau gehen uns doch langsam die Highlights in dieser Ecke aus. Unabhängig davon, wollten wir auch immer mal nach Kanada. Das soll nun 2016 geschehen. Und wieder mit dem Wohnmobil! Unser Focus soll dabei auf Tierbeobachtungen und Natur liegen. Zudem wandern wir sehr gerne. Die erste Überlegung war von Vancouver nach Calgary (oder umgekehrt). Dann kam der Yukon mit ins Spiel, nachdem ich davon in einigen Reiseberichten gelesen habe. Also nächste Überlegung: Whitehorse - Calgary. Mittlerweile habe ich mich aber in die 'Acht' von Yukon/Alaska verguckt, die ich momentan als Route bevorzuge. Allerdings kommt für uns berufsbedingt eigentlich nur der September als Reisemonat in Frage. Zusätzlich habe ich bei der Arbeit in den ersten Werktagen eines Monats Anwesenheitspflicht, so dass sich unser Zeitrahmen auf den 07.09. bis 01.10.16 beläuft.

Nun zu meinen Fragen:

Die meisten von Euch sind ja im Herbst schon ein wenig früher unterwegs. Zudem habe ich gesehen, dass um den 25. September die Fähren und Ausflugsboote ihren Dienst einstellen. Es empfiehlt sich aber wohl bei unserem Reisebeginn die 'Acht' gegen den Uhrzeigersinn zu fahren, oder? Sind wir also für die 'Acht' in Yukon/Alaska zu spät dran? Kann es in der letzten September-Woche auch schon wettertechnisch kritisch werden? (Also doch lieber Whitehorse - Calgary?) Ich weiß, Ihr habt keine Glaskugel, aber vielleicht Erfahrungswerte?

Wie ich oben schon erwähnt hatte, wandern wir sehr gerne. Uns ist klar, dass es eher ein Road-Trip wird. Trotzdem würden wir uns hin und wieder gerne die Füße vertreten. In Euren Yukon-/Alaska-Reiseberichten wird ja eher wenig von Wanderungen berichtet. Wie kommt das? Ist es zu gefährlich wegen der Tiere? Oder kommt man einfach nicht dazu, weil man viel Strecke machen muss?

Wir haben uns schon mal die Flugpreise angeschaut. Die liegen aktuell mit ca. 1.200 Euro aufwärts auf einem sehr hohen Level. Hier ist also warten angesagt, oder? Einzig für den Hinflug mit Condor werden aktuell 400 Euro aufgerufen. Dann müssten wir allerdings am 04.09. fliegen. Das würde ich arbeitstechnisch hoffentlich noch hinkriegen. Hier stellt sich allerdings die Frage, ob es klug ist, dort kurz vor dem Labor Day anzukommen. Der Rückflug wäre dann nicht mehr mit Condor, weil die am 22.09. letztmalig zurück fliegen.

Als Wohnmobil haben wir den Truck-Camper (von Fraserway) im Auge. Es kann nicht schaden, wenn man ein geländegängiges Fahrzeug hat, oder?

Habt Ihr noch Tipps bzgl. Literatur? 'The Milepost' habe ich mir bereits notiert. Da kommt die nächste Ausgabe ja im März heraus. Ist der 'Grundmann' zu empfehlen?

Ich danke Euch schon mal für Eure Mühen!

Gruß, Ina

 

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1802
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina,

der Yukon ist fantastisch, Alaska ist gigantisch und der Herbst ist m.E. dort oben die schönste Jahreszeit. Denn grün ist es auch bei uns, aber die Herbstfarben nördlich des 60. Breitengrades sind sensationell. Aber Achtung: wird ganz schön "frisch" sein!

Muss ich noch mehr schwärmen?

Ja die Sache mit dem Wetter!

Von Whitehorse aus sind wir Ende August zuerst Richtung Dawson City/Dempster/Top of the World gefahren. Dies war nicht unbedingt so geplant, sondern dem Wetterbericht geschuldet. Und so wird es vielen gehen, welche in Whitehorse starten. Deshalb Plan B vorbereiten. (z.B. Skagway/Haines!)

Am 30. Aug. 2012 sind wir über den Top of the World gefahren, der dann zwei Wochen später wegen Schnee nicht mehr befahrbar war. (i.d.R. wird erst Ende September dicht gemacht)

Bei unseren beiden Reisen von Whitehorse aus sind wir an CONDOR auch nicht vorbeigekommen. Alleine schon der Direktflugverbindung wegen und natürlich auch die Flugkosten spielten eine Rolle.

Wegen des Labor Days muss Du dir dort oben keine Gedanken machen. Wir waren über den Labor Day im vielbesuchten Denali N.P., der bei uns überhaupt nicht viel besucht war. Vielleicht hat das Wetter, was bei uns gar nicht so schlecht war, die Besucher abgehalten. Uns war dieser Umstand nur recht.

Die liebste aller Ehefrauen und ich sind keine Wanderer, und die 8 läßt m.E. in ca. drei Reisewochen auch keine zeitintensiven Wanderung zu, aber es gibt sie natürlich. Siehe auch Grundmann-RF, welchen auch wir bisher für unsere Nord-/Nordwestreisen verwandt haben.

Schadet dort oben ein TruckCamper ? Sicherlich nicht!  Wir haben bei den von uns gefahrenen Strecken keinen gebraucht.

Und "The Milepost": haben wir nicht gekauft, sondern aus dem Intnet kostenlos kopiert bzw. ausgedruckt. War voll ausreichend für uns.

Zwei unserer Reisen decken deine Überlegungen/Planungen auch jahreszeitlich ab:

HIER Yukon und Alaskas

HIER Yukon und Calgary

Anstehende Fragen beantworte ich gerne!

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

 

Angelika
Bild von Angelika
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 31 Minuten
Beigetreten: 22.02.2011 - 16:28
Beiträge: 1586
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina,

diese Gegend ist einfach wunderschön, wir sind ja auch, nachdem wir 2014 dort waren, dieses Jahr direkt noch einmal gefahren. Wir wandern auch sehr gerne, doch ist es dort nicht immer so möglich, erstens wegen dem Wetter, und zweitens sind manche Trails gesperrt, wenn dort Bärenaktivität besteht. Ist uns dieses sowie auch letztes Jahr passiert.

Zum Wetter, tja, wir sind den Top of the World am 28.08.15 gefahren, und hatten kurz vor der Grenze nach Alaska schon Schneetreiben!

Letztes Jahr im August war der Denali Hwy schon verschneit.....also man kann es nicht vorhersehen.

Wir haben uns die Milepost schon hier in D gekauft, und ich finde sie einfach genial. Auch zum Truck Camper kann ich nur sagen, genial. Man hat zwar keinen Durchgang vom Fahrzeug in die Kabine, aber deshalb hört man ja auch das scheppern während der Fahrt nichtwink. Nach dem Labor Day schließen schon viele Museen und andere Sehenswürdigkeiten, die CG`S haben meistens bis zum 15.09. geöffnet.

Hier mal unser Fazit

Hier unser RB

liebe Grüße,

Angelika

Josef
Bild von Josef
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 06.11.2011 - 11:33
Beiträge: 1034
RE: Kanada/Alaska September 2016

Edit by Josef: Beitrag obsolet.

Mit freundlichem Gruß

Josef

mole4
Bild von mole4
Offline
Zuletzt online: vor 4 Jahre 2 Monate
Beigetreten: 18.10.2014 - 21:40
Beiträge: 68
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hi Ina,

Auch mal von mir n paar dürre Worte...

In Whitehorse angekommen solltet Ihr gleich zur Touristinfo gehen und Euch Infos zum TOW und auch zu den Fährzeiten holen.

Wäre ja ärgerlich wenn Ihr die 500 Km von Dawson wieder zurückfahren müsstet.

Wir waren 2013 vom 24.9. bis 8.10. im Yukon und AK, da wurde es am Ende der Reise schon ein wenig frisch. Ich kann mich noch gut erinnern, dass wir am letzten Abend am Lake Laberge CG gesessen haben und alles verbrannt was zu verbrennen geht, um überhaupt noch draussen beim Absacker zu sitzen. Der CG hat natürlich offiziell schon geschlossen, die Schranke ist aber oben, man hat nur kein Service. Ist bei vielen CGs so.

Wir hatten auch ein TC als Diesel von Fraserway und wir würden es jedenfalls zu der Jahreszeit nicht wieder machen. Aus folgendem Grund: Der Wohnwürfel war sowas von kalt und klamm währen der Fahrt geworden, dass wir abends keine Freude hatten(trotz aufgerissener Heizung) und Nachts hat die Heizung es nicht geschafft die Klamotten trocken zu bekommen.

Und da man kein Allrad für die Strassen oben braucht, kann man auch gleich ein Womo nehmen, was die gleiche Grösse hat. Der Vorteil hier durch die Fahrt kommt ja ganz viel Wärme von vorne nach hinten.

Angelika hat Recht wenn sie sagt, dass das Geschirr klappert. Wir versuchen es durch zwischengelegtes Zewa zu minimieren.

Natürlich kann man auch in Anchorage ein Womo anmieten, es ist nur meistens viel teurer. Wenn ich zB. eine Tour plane 2 Wochen von Anchorage mit GO North ist das teurer als 3 Wochen von Whitehorse. Deutlich teurer. 

Mit Wandern ist es oben im Norden nicht so dolle bestellt, es müssen ja auch die entsprechenden Trails angelegt werden. Das sind eindeutig im BC mehr Angebote vorhanden.

Und nun viel Spass bei der weiteren Planung wünscht

Harald

 

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1802
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Josef,

besser geht´s kaum.

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2573
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina

zu deinen Fragen:

Reisebeginn anfangs Sept. ist schon reichlich spät; zu spät seid ihr nicht dran; aber du kannst u.U. schon recht in den Winterbeginn rutschen. d.h. sehr kalte Nächte, d.h. auch wenn es regnet kommt das Nass in Flocken herunter.

Du kannst aber auch Glück haben und einen tollen Indian Sommer erleben! Also, wir haben schon viele Gesichter von AK/Yukon erlebt.

Du musst auch auf die Schliessung der Gov. CG's achten, meist mitte Sept.; manchmal sind die Gates (noch) offen manchmal nicht.

Du hast richtig erkannt; das gilt auch für den ToW, auch dort machen die Zoll-Officer je nach Wetter Verhälnissen ab ca. mitte Sept den Border dicht.

Grundsätzlich gehört der Klondike South und der Haines Hwy inkl. Fähre Skagway-Haines einfach dazu, diese haben ja ihren Betrieb bis Ende Sept noch geöffnet.

Bezeichnete Trails hat es in AK/Yukon sehr wenige. z.B. in den Chugach Mts/Sp oder Kluane NP, ein paar im Denali NP. Die Shuttle Busse fahren aber nur bis zum 17.Sept.!

Wenn du also sehr gerne wanderst, hast du  bedeutend mehr Auswahl in BC/AB, da hat es sensationelle Trails.

Ob die Flugpreise noch günstiger werden, das wage ich zu bezweifeln. 

One Way Whitehorse-Calgary bietet Fraserway nicht an; da must du auf CanaDream ausweichen.

Wir wählen im Yukon/Ak auch immer den TC 10, obschon er für die übliche 8 nicht notwendig wäre.

Grundman und die Milepost deckt wirklich viel ab und kann ich wirklich empfehlen.

 

MfG

Shelby

 
I-n-a
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 22.11.2015 - 11:07
Beiträge: 126
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo zusammen!

Danke für Eure schnellen, zahlreichen und tollen Feedbacks sowie Links!!

@Hans und Angelika: Eure Reiseberichte kenne ich bereits und habe schon einiges darin gestöbert. Ihr seid es ja auch 'schuld', dass ich so gerne nach Yukon/Alaska möchte. wink

@Josef: Ebenfalls Glückauf. (Darf ich fragen, wo Du herkommst? Ich z.B. habe gestern Abend bei einem Bundesliga-Spiel noch das Steigerlied mitgesungen.) Aha, mit Anchorage bringst Du eine weitere Alternative ins Spiel.

@Harald: Euer Truck-Camper war kalt und klamm? Meinst Du denn, dass das grundsätzlich in dieser Jahreszeit so ist? Oder habt Ihr einfach Pech mit dem Wagen gehabt? Ich hätte jetzt gedacht, dass man die 'kleine Kugel' gerade schnell warm bekommt.

@Shelby: Also bzgl. Wandern eher BC/AB. Whitehorse-Calgary gibt's bei Fraserway nicht? Das hatte ich nicht auf dem Schirm.

Ich sehe schon: Die Entscheidung, ob Yukon/Alaska oder doch Whitehorse-Calgary und welcher Camper, können wir wohl nicht auf die Schnelle treffen. Ich würde halt gerne den Denali NP mit drin haben, und dann ist die Reise bis nach Calgary sicherlich nicht mehr in vernünftiger Weise machbar. Das Wandern würde dabei aber etwas in den Hintergrund treten. Bei unseren WoMo-Reisen haben wir uns in einem klassischen Wohnmobil sehr wohl gefühlt. Wenn Ihr einheitlich der Meinung seid, dass ein allradbetriebendes Fahrzeug nicht notwendig ist, dann müssen wir das vielleicht auch noch mal überdenken. Wir fanden es ganz schön, dass Fahrer- und Wohnkabine eine Einheit sind. Andererseits sollte es doch besser sein, mit einem Truck-Camper unterwegs zu sein, wenn es schneit.

Okay, ich habe noch einiges zu lesen und freue mich über den weiteren Austausch mit Euch!

LG, Ina

 

mole4
Bild von mole4
Offline
Zuletzt online: vor 4 Jahre 2 Monate
Beigetreten: 18.10.2014 - 21:40
Beiträge: 68
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina,

also der TC war von Fraserway und in top Zustand. Nun kann natürlich eine Gummilippe der hinteren Tür nicht 100 Prozentig angelegen haben...

Nun waren wir ja schon ein wenig später dran  in der Jahreszeit, und wenn man dann offt mehrere Stunden bei Schneetreiben und Temperaturen so um den Gefrierpunkt fährt, dann ist der Würfel ausgekühlt. Wenn Du dir einige TCs vom Grundriss anschaust, sind sie verschieden aufgeteilt. Wir hatten einen wo der Kühlschrank und der Kleiderschrank gegenüber angeordnet war, und somit war der Zugang zur Schlafecke sehr schmal. Vielleicht ist das ungünstig für die Zirkulation?

Ich weiß es nicht, woran es letztendlich lag.

Eine schöne Tour wird gerade bei CRD.de zu Eurer Zeit angeboten, von Anchorage nach Seatle vom 7.9 bis 28.9 für ca. 2500.- bei unbegrenzten Km. Auch ne schöne Aufgabe, wobei da der Denali gut zu integrieren ist.

Gruss,  Harald

 

Josef
Bild von Josef
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 06.11.2011 - 11:33
Beiträge: 1034
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina,

Ein Fraserway TC-RV oneway Whitehorse->Calgary wird von "CU-Camper" angeboten. Fahrzeug auf Anfrage!

 

Mit freundlichem Gruß

Josef

Lindis
Bild von Lindis
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 11 Stunden
Beigetreten: 25.02.2013 - 16:18
Beiträge: 771
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina,

wir waren dieses und letztes Jahr mit einem TC-S von Fraserway unterwegs.Das erstemal Calgary-Calgary.Das zweitemal Whitehorse-Whitehorse.

 

Zur Frage Womo oder TC würde ich sagen es kommt darauf an welche Strecken du fahren möchtest.

Im Yukon/Alaska sind wir dieses Jahr z.B die Hatcher Pass Road,den Denali Hwy und die South Canol Road gefahren.Diese Strecken waren zumindest als wir unterwegs waren mit einem Womo nicht zu empfehlen.Bei den anderen Strecken wirst du keine Probleme mit einem Womo haben.

In den USA hatten wir mehrmals ein Womo von Road Bear.Fanden wir auch ganz toll.Aber auch dort waren wir ab und zu auf Gravel unterwegs.Ich fand das geklappert ziemlich nervig.Und dachte das jeden moment ein Schrank abfällt!So richtig entspannend fand ich das nicht.

Im TC bekommst du davon nichts mit.Vom Fahrgefühl ist es so als ob du in einem Auto sitzt.

Allrad haben wir bisher in USA/Kanada nicht gebraucht.Aber wir waren jahrelang in Australien unterwegs,auf wirklich einsamen Pisten wie z.B. der Canning Stock Route.Das ist natürlich nicht mit Alaska oder Canada(zumindest nicht bei den Strecken die ein normaler Tourist fährt)zu vergleichen.Aber Aufgrund dieser Erfahrungen  finden wir es beruhigend das wir Allrad haben falls mal was wäre.

2014 hatten wir Anfang September wirklich eisige Temperaturen.Nachts bis -10 Grad.Tagsüber um 0 Grad.

Unsere Heizung funktionierte super und unser Camper wurde sehr schnell mollig warm.

Lediglich bei den -10 Grad merkte man Nachts das im Alkoven etwas Kälte von unten kam.

 

 

 

 

Liebe Grüße

Lindi


Lindi's Reiseberichte 

 

caba
Bild von caba
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 8 Monate
Beigetreten: 11.10.2015 - 17:12
Beiträge: 46
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina

Wir waren 2013 von Mitte August bis Mitte September mit einem C-Medium Womo von Fraserway in der Yukon/Alaska Region unterwegs. Und wir waren damit auf vielen Gravel-Roads (z.B. Denali Hwy, Dempster Hwy) unterwegs und hatten überhaupt keine Probleme. Sicher kommt es auch auf die Wettersituation an und es kann auch mal ein bisschen scheppern aber das störte uns nicht und dagegen kann man ja auch was unternehmen. Da wir immer auf staatlichen CG oder wild gecampt haben fanden wir natürlich auch die grössere Douche von Vorteil und bei schlechtem/kaltem Wetter den Druchgang zum Wohnraum und ein bisschen mehr Platz um sich auszubreiten. Wir haben die Entscheidung für ein Womo nie bereut, aber das muss natürlich jeder für sich entscheiden. Und übrigns…was für eine Reise im September im hohen Norden auch noch spricht…sind die Northern Lights. Bin immerwieder fasziniert wenn ich sie sehe.

Gruss, Carmen

I-n-a
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 22.11.2015 - 11:07
Beiträge: 126
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo zusammen!

Danke für die weiteren Kommentare, Tipps etc.!

@Harald: Anchorage - Seattle hört sich auch nicht schlecht an.

@Josef: Grüße in meine Heimatstadt.

@Lindi: Ich würde schon gerne Strecken wie den Denali Hwy fahren. Und natürlich für entsprechende Wetterlagen gerüstet sein. Aber das, was Harald berichtet hat, hört sich ja nicht so prickelnd an. Aber wir müssen uns eh erst über die Route einig sein. Und danach wird entschieden, mit welchem Gefährt wir unterwegs sein wollen.

@Carmen: Nordlichter? Die würde ich auch gerne mal sehen. Habt Ihr die eher gegen Ende der Reise gesehen? Die sollen ja mehr im Winter auftreten, wenn ich richtig informiert bin.

Ich war heute im Buchladen und habe mal den 'Grundmann' durchgeblättert. Scheint mir ganz brauchbar zu sein.

 

Bis dann!

Grüße, Ina

 

caba
Bild von caba
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 8 Monate
Beigetreten: 11.10.2015 - 17:12
Beiträge: 46
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina

Die Nordlichter sahen wir drei Mal gegen Ende unserer Reise so ab dem 10. September. 1x in Dawson City als wir auf dem Midnight Dome übernachtet haben und 2x auf dem Dempster Hwy. Die beste Vorraussetzung ist ein dunkler Ort ohne Lichtquellen, ein wolkenfreier Himmel, Geduld und die Lust auch mal um 3 Uhr Nachts aus dem warmen Bett zu steigen. Wenn ich nun sehe das die Aussichten gut sind stelle ich mir auch schonmal mitten in der Nacht den Wecker und schaue kurz aus Fenster. Aber eigentlich können Nordlichter das ganze Jahr über entstehen, jedoch ist es im Sommer durch die Mitternachtssonne zu hell um diese zu sehen aber ab Semptember sind die Chancen wieder gut. Drück dir die Daumen das ihr auch in den Genuss kommt.

Liebe Grüsse

Carmen

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2573
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina

 

Vielleicht wäre auch so eine Route ewas für dich:

https://goo.gl/maps/cZvpoRMPf9t

Da  hättest du die Bären am Fish Creek, Lachse am Bulkley River, toller CG am Medzadin Lake, Natives Siedlungen in Kitwanga etc.

Am Yellowhaead Smithers den Mt Robson PP und, und....!

Bei vertiefteren Fragen. melde dich.

 

MfG

Shelby

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1802
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Shelby,

dein letzter Vorschlag hat aber wenig mit der gewünschten Yukon/Alaska-8 zu tun.

Und bei deiner google-map möchte ich hinweisen, dass die Hin-und Rückfahrt auf dem Yellowhead Hyw. # 16 landschaftlich nicht so prickelnd ist.

Dann gleich Whitehorse/Alaska-/Cassiar-/Yellowhead Hyw. bis Jasper/Calgary oder alternativ nach Vancouver, des Rückflugs wegen. Ist in drei Wochen easy zu fahren.

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2573
RE: Kanada/Alaska September 2016

@Hans

Vielleicht wäre auch so eine Route ewas für dich:

Ist richtig, hat mit der 8 nicht viel zu tun, habe aber  ja geschrieben " könnte eine weitere Variante  für sie sein"!

Ev. passt sowas der Thread-Stellerin auch?

Der Yellowhead ist sicher nicht überall so bewunderswert; hat  aber doch einige tolle CG's und Besuchsmöglichkeiten unterwegs.

(z.B. Babine Lake/Hazelton) Auch im Yukon hat es Strecken welche landschaftlich  verschmerzbar sind.

 

Gruss

Shelby

 

I-n-a
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 22.11.2015 - 11:07
Beiträge: 126
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ihr drei!

@Carmen: Danke für die Info.

@Shelby, Hans: Wir haben uns jetzt darauf geeinigt, dass wir höchstwahrscheinlich die Route Whitehorse - Calgary machen. Also leider keine 8, kein Denali NP und nur ein bisschen Alaska... Aber zum einen sind wir vielleicht ein bisschen zu spät dran und zum anderen möchten wir auch gerne ein wenig wandern. Und das ist wohl in den südlicheren Gefilden besser, ne? Ich bin aber trotzdem für jeden Input dankbar und nehme mal alles auf. An die Feinplanung muss ich mich dann bald mal machen. Der 'Grundmann' ist bereits gekauft, und hier werde ich mir auch noch einiges durchlesen. Möglicherweise stehen uns auch knapp 4 Wochen zur Verfügung (04.09. Ankunft, 01.10. Abflug). Das muss ich noch abchecken. Da sollte doch eine schöne Route inkl. Alaska machbar sein, oder?

LG, Ina

Josef
Bild von Josef
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 06.11.2011 - 11:33
Beiträge: 1034
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina,

"höchstwahrscheinlich ... Whitehorse-Calgary", dass kann ein schöne und abwechslungsreiche Tour werden. Wenn ihr das RV / Flüge gebucht habt, bin ich gerne bereit einige Tipps zur Route einzustellen.

 

Mit freundlichem Gruß

Josef

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1802
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina,

bei der Strecke Whitehorse - Calgary ist 2x Alaska möglich.

1. Whitehorse - Skagway und zurück = zusätzlich 350km und 1 1/2 - 2 Tage

2. Cassiar Hyw./Meziadin Jct. - Hyder und zurück = zusätzlich 150km und 1 Tag

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2573
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina

Also wenn du schon bis Skagway fährst(South Klondike) dann gehört IMHO auch die Fähre dazu inkl. die Rückfahrt via den super, tollen Haines Hwy via Haines Jct bis Whitehorse.

Wenn du das willst, dann fahr aber im Gegenuhrzeiger dann könntesttdu ab Carcross auch die Tagish Road nehmen Richtung Süden.

Klar sind das ca. 1100km, aber jeden Liter Benzin Wert; nebst den super, schönen CG's auf der Strecke,

Diese beiden Hwy gehören zum Besten, was du im Yukon fahren kannst!!

Nimm dir diese Zeit und verzichte lieber auf irgenwas anderes. Hyder ist zwar AK, aber ein totes "Kaff" ohne Scharm; nur der Fish Creek zieht jährlich tausende Touris und Fotografen an den Fluss w/ den Bären. Aber auch diese Destination verliert von Jahr zu Jahr an Interesse, weil sich w/ den Menschenmassen  die Bären immer mehr zurückziehen.

Das war vor 20 Jahren noch anders.

MfG

Shelby

mole4
Bild von mole4
Offline
Zuletzt online: vor 4 Jahre 2 Monate
Beigetreten: 18.10.2014 - 21:40
Beiträge: 68
RE: Kanada/Alaska September 2016

Tja Ina,

durch die Veränderung Deiner Urlaubstage könntet Ihr nun auch die, zuerst von Euch angedachte, 8 fahren. Terminlich würde alles passen, der TOW und der Denali haben noch geöffnet.

Eure Entscheidung: Die gewaltige Natur Alaskas sich anzusehen hat schon was. Auf der anderen Seite mögt Ihr gerne wandern, was im Süden einfach besser zu realisieren ist. Und es ist ja auch ein Megaerlebnis im  Jasper und Banff NP auf tollen Hikes unterwegs zu sein.

Bei Canadream ist mir aufgefallen, dass sie einen Neuen oder veränderten Maxi Travel TCA haben. Der Grundriss gefällt mir, da das Schlafteil weit geöffnet ist und die Luft bestimmt besser zirkulieren kann. Bilder hat CRD.de ganz gut getroffen.

Der Hasenzahn kostet aber auch 3800,- zu Eurer Zeit, die Run of Fleet Angebote würde ich auslassen.

Die Seite albertawow.com ist überaus hilfreich in Bezug auf Hikes aber auch Campgrounds, vor allem weil bei vielen CGs und Wanderwegen, ganz viele Bilder hinterlegt sind.

Auf die Routenführung kann man ja später eingehen.

Damit wünsch ich Dir/Euch noch n schönen Tag

Harald

I-n-a
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 22.11.2015 - 11:07
Beiträge: 126
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hi zusammen,

ich sehe schon, ich habe noch viel zu lesen. Aber wie schon erwähnt, ballert mich ruhig mit Links und anderen Infos zu. Ich sammele und werde dann hinterher sehen, was uns besonders gefällt und ob es machbar ist (mit Eurer Hilfe).

Also, die Runde Whitehorse - Skagway - Haines - Haines Junction - Whitehorse gefällt mir sehr gut. Zwei Fragen dazu: @Shelby, wie kommst Du dabei auf 1.100 km? Laut google sind das 600 km. Kann man in Skagway oder Haines auch eine tolle Wal-/Gletscher-Tour buchen? Das würden wir auch gerne machen. Oder 'muss' man dazu nach Valdez? Bis dahin könnte ich mir auch noch vorstellen zu fahren, aber ist wirklich die ganze 8 machbar? Ich bin ja noch nicht wirklich weit mit der Detailplanung, aber die Reise soll nicht in Stress ausarten. Und es soll ja kein ausschließlicher Roadtrip werden. Wenn wir hier und da wandern wollen, würde ich auch gerne mal zwei Nächte an einem Ort bleiben.

Wie lange ich Urlaub bekomme, kann ich zur Zeit leider noch nicht abklären. Bis dahin müssen wir logischerweise noch mit Flug- und WoMo-Buchungen warten, obwohl ich das am liebsten schon sofort machen würde. smiley

Bis dann.

LG, Ina

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2573
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo

Die Runde Klondike South/ Haines Hwy sind wirklich nur 610 km; da hat bei der Google- Berrechnung etwas nicht gepasst !

Für das solltest du mindestens 3-4 Tage investieren. Für eine Gletscher Tour musst du nach Valdez oder nach Seward. Seward wäre mein Favorit.

Augfrund deinen Aeusserungen ist demnach noch nicht klar, ob du

 - die 8

-  One-Way Whitehorse-Cagary

- eine BC/AB Tour  machen willst, mit den grössten Wander-Möglichkeiten.

Wieviel Ferien zu bekommen kannst, spielt für eine Planung eine wichtige Rolle.

 

Gruss

Shelby

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1802
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina,

nichts für ungut, aber wenn "frau" (noch) nicht weiss, wohin, wann, wie lange, WoMo/Truck, wie hin und wie zurück, hat eine Streckenplanung wenig Sinn. Reine Zeitverschwendung für alle Beteiligten.

Wenn Du gesicherte Daten hast, dann gerne!

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

I-n-a
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 22.11.2015 - 11:07
Beiträge: 126
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo zusammen!

Erst einmal ein gesundes, neues Jahr mit vielen schönen Reisen!

'Frau' weiß jetzt ein wenig mehr, zwar noch immer nicht alles, aber bevor es ins Detail geht, habe ich noch ein paar Fragen.

Der Urlaub ist genehmigt: Vom 05.09. (Mo.) bis zum 30.09. (Fr.) Wir können also am 04.09. mit Condor nach Whitehorse fliegen und am 02.10. zurück von Calgary. Heißt, wir haben uns für die Tour Yukon/Alaska/BC/AB entschieden und haben vier Wochen Zeit.

Für Yukon/Alaska habe ich mal (knapp) zwei Wochen geplant, für die Fahrt nach Alberta eine (knappe) Woche und für Jasper/Banff/Yoho NPs eine (gute) Woche. Mir schwebt als Yukon/Alaska-Route vor: Whitehorse-Skagway-Haines-Haines Junction-Valdez (wegen Wal-/Gletschertour)-Dawson-Dempster Highway (bis North Fork Pass) und dann nach Süden über Watson Lake. Meint Ihr, das ist einigermaßen ohne Stress in zwei Wochen machbar oder zu ambitioniert? Wir wollen nichts vorbuchen (höchstens von unterwegs aus), werden also relativ flexibel sein. Und wenn etwas nicht machbar ist, dann fällt es eben flach. Allerdings möchte ich Haines und Valdez doch gerne drin haben.

Ich tendiere mittlerweile zum WoMo anstatt zum Truck-Camper. Aber was da an Preisen für Wohnmobile für die Strecke Whitehorse-Calgary aufgerufen wird... Wirklich heftig. Und das, obwohl wir in der Nachsaison unterwegs sind. Ich bin ja wirklich kein Pfennigfuchser, aber ich hätte etwa 100 Euro pro Tag für einen akzeptablen Preis gehalten. Aber das klappt ja auch beim Truck-Camper nicht. Ich muss mich wohl erst an die kanadischen Preise gewöhnen. wink Weiß jemand, ob es regelmäßig Überführungsangebote gibt? Aber setzen kann man nicht darauf, oder? Ab wann gibt es die etwa?

Vorab wieder allerherzlichsten Dank für Eure Hilfe.

 

Gruß, Ina

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 50 Minuten
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8344
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina,

also ich hab mal etwas gegoogelt weil ich von CanaDream letztes Jahr noch so ein Herbstspezial im Kopf hatte und da hat es tatsächlich bei Start ab 15.9. ein Einwegspezial Whitehorse - Calgary für max. 15 Tage für 59$ pro Nacht plus Steuer gegeben. Hab jetzt auch noch bei camperboerse nachgesehen und da sind die wirklich günstigen Preise ab Whitehorse erst ab dem 12.9. verfügbar, zu Eurer Startzeit sind die Preise zwar günstiger als in der Hochsaison aber auch noch keine echten Schnäpchen. Aber probier es doch einfach mal selber bei Camperboerse oder trans-canada-touristik.

Die 14 Tage für Yukon und Alaska wären mir für die gewünschte Route zu knapp bemessen würde dafür mind. 3 Wochen ansetzen.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 18 Sekunden
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5958
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina,

ich hab gerade mal im Internet geschaut (bei trans-canada-tourstik) wegen der Womo-Preise. Wann genau wollt ihr übernehmen und wann abgeben?

Der 05.09.16 ist ein Feiertag (Laborday), da geht bei vielen Vermietern keine Übernahme. Ähnliches gilt für die Abgabe am Wochenende (01.10. oder 02.10.). 

Fraserway, bei denen die Tagesrate schon unter 100 liegt, bietet aber anscheinend keine Einwegfahrten Whitehorse / Calgary an.

Deutlich billiger als Whitehorse/Calgary oder Whitehorse/Whitehorse ist Calgary/Calgary. Vielleicht doch diesmal eine andere Tour?

 

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1802
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina,

im April 2014 bin ich über eine von Trans Canada Touristik / Canadream angebotene "Überführung" gestolpert.

HIER mein Beitrag dazu.

Im Frühjahr 2015 gab es dieses Angebot aber nicht. Und für 2016???

Bei der Preisfindung für dein WoMo solltest du auch mal zwei Anmietungszeiträume durchrechnen.

z.B. die 1. Anmietung für den Zeitraum 4.9. bis 15.9. für die Yukon/Alaska-Tour (Whitehorse-Whitehorse mit 2.500km) und für den 2. Zeitraum 15.9. bis 1.Okt. für die Fahrt Whitehorse-Calgary 3.000km.

Bei meiner heutigen Berechnung kam ich dadurch auf eine Ersparniss von einigen hundert Euro, sogar mit einem TC von Fraserway für die Runde Whitehorse-Whitehorse. In Whitehorse bekommst du auf Nachfrag auch am Ankunftstag ein WoMo, wodurch du zwei Tage "gewinnst". 

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

 

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 18 Sekunden
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5958
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Hans, hallo Ina,

In Whitehorse bekommst du auf Nachfrag auch am Ankunftstag ein WoMo, wodurch du zwei Tage "gewinnst". 

Die Abholung am gleichen Tag geht zumindest nicht mehr, wenn man mit Condor anreist. Leider wurden die Flugzeiten nach hinten geschoben, der Frankfurter Flug kommt erst nach 16 Uhr in Kanada an und deshalb wird die Übernahme am Sonntag nicht mehr angeboten.

Zumindest ist es das, was man uns gesagt hat und ich hab es auch schon von dem einen oder anderen hier gehört/gelesen.

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1802
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina, hallo Ulli,

Canadream/Whitehorse wirbt derzeit noch mit folgenden Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten unserer Niederlassung 14. April bis 30. April
Montag bis Samstag 08:00 bis 17:00 Uhr
1. Mai bis 27. September
Montag bis Sonntag 08:00 bis 18:00 Uhr

Ich habe aufgrund des Hinweises von Ulli eine Anfrage bei Canadream betr. Condorflug/Ankunft 16.05 Uhr/4.09.16 Uhr gestellt.

Nach unseren bisherigen Erfahrungen in Whitehorse müsste bei pünktlichem Flug eine Ankunft bei der Vermietstation bis 17 Uhr kein Problem sein. Unsere letzte Einreise dauerte incl. Koffer keine halbe Stunde. Der Transfer zur Station ca. 15 Minuten.

Melde mich wieder, wenn ich eine Antwort erhalten habe.

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2573
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo

Du schreibst von 4 Wochen, diese hast du aber nicht, sondern nur ca. 24 Tage-

Was willst du denn von AK sehen ?

Uebernahme am Ankunftstag mit Condor geht nicht mehr; du kommst um ca. 16.00 Uhr an, die Fraserway Station schliesst aber schon um 17.00.; falls diese überhaupt in Frage kommt.

Eine Anmietung CanaDream Whitehorse-Whitehorse und Whitehorse Calgary kosten dich total ca. Euro 4000.--.

Das ist aber die Run of Fleet 4 Variante, bei welcher nicht weisst, was du für ein RV bekommst.

Fraserway bietet keine One-Way mieten Whitehorse-Calgary resp.VC an.

 

Gruss

Shelby      

Lindis
Bild von Lindis
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 11 Stunden
Beigetreten: 25.02.2013 - 16:18
Beiträge: 771
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo zusammen,

da wir auch erst vor hatten Sonntags in Whitehorse  bei Fraserway zu übernehmen hatten wir im November direkt in Whitehorse bei Fraserway nach gefragt.Hier die Antwort die wir bekommen haben:

Grundsätzlich werden wir die Übernahmen und Rückgaben auch 2016 am Sonntag erlauben, allerdings wird es kleine Aenderungen geben aufgrund des neuen Flugplanes von Condor (mit neuer Ankunft um 16.05 Uhr):

·         Oeffnungszeiten: Unsere  Oeffnungszeiten am Sonntag ändern auf 10.30 am – 7 pm

·         Uebernahmen: Maximal 10 Partien können am Sonntag Abend abholen (weil wir personell nicht mehr handhaben können, da alle zur gleichen Zeit eintreffen)

·         Rueckgaben: Die Kunden werden höchstwahrscheinlich eine fixe Uhrzeit bekommen wann sie das Fahrzeug zurückbringen müssen und kein offenes Zeitfenster wie bisher (dies wird nötig sein aufgrund der neuen Oeffnungszeiten um zu verhindern, dass alle zur gleichen Zeit kommen).
 

Liebe Grüße

Lindi


Lindi's Reiseberichte 

 

I-n-a
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 22.11.2015 - 11:07
Beiträge: 126
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo zusammen!

Danke für Eure Antworten und die Mühen, die Ihr Euch macht.

Interessante Variante bzgl. der WoMo-Miete in zwei Teilen. Damit könnte man die günstigeren Preise ab Mitte September bekommen, von der Gabi spricht. Das geht halt ein wenig auf Kosten der Flexibilität. Aber ohne Kompromisse geht es wohl nicht, außer wir greifen tief in die Tasche.

@Ulli: Übernehmen würden wir gerne direkt am 04.09. (Ankunftstag). Die Aussagen dazu sind ja jetzt ein wenig widersprüchlich. Und abgeben am 01.10., was klappen sollte, wenn ich das richtig recherchiert habe. Über CU-Camper werden Einwegmieten von Fraserway für Whitehorse-Calgary angeboten. Und bei den Angeboten 'unter 100 € pro Tag' ist ja sonst nichts dabei. Das hört sich erst mal gut an, wird dann aber inkl. km-Buchung etc. nicht wirklich günstig.

@Hans: Danke für den Link zu Deinem Beitrag mit dem Überführungsspecial. Ich hatte zwar schon gelesen, dass Ihr so etwas schon mal in Anpruch genommen habt, habe den Beitrag aber irgendwie überlesen. Das ist wahrscheinlich immer so, dass man bei diesen Specials sich für eine Kategorie entscheiden muss, aber nicht genau weiß, welches Gefährt man bekommt, oder? Und danke für Deine Nachfrage bei CanaDream wegen der Übernahme am Ankunftstag. Das ist ja super, dass Du das machst.

@Shelby: In Alaska würden wir gerne Haines mit seinen Bären sehen und eine Wal-/Gletschertour machen (also Valdez). Mehr geht ja wohl in zwei Wochen nicht, wenn überhaupt.

Alles nicht so einfach...

 

Grüße, Ina

 

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2573
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo

Nach meinen Unterlagen, bietet Fraserway keine Einwegmieten an Whitehorse-VC, obwohl das bei CU angeboten wird. Daher wäre es interessant zu wissen, was jetzt stimmt. (Trans-Canada/Camperbörse hat auch kein Angebot Whitehorse-Calgary)

Die Ueberführungfahrten hat Fraserway im 2016 auch nicht mehr dabei, ausser VC-Whitehorse im Frühling in 14 Tagen.

Ist möglich, dass Fraserway die Uebernahmezeit etwas verlängert;; trotzdem wirst du kaum noch an diesem Abend  fahren wollen inkl. Einkauf.

Da machst du empfohlener Weise die Uebernahme inkl. Einkauf relaxter am folgenden morgen!

 

Gruss

Shelby

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1802
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina,

ging schnell. Habe von Canadream folgende Antwort erhalten:

Unsere Wohnmobilabholzeiten liegen zwischen 13.00 und 16.00 Uhr.

Wenn Ihr Flug um 16:04 Uhr ankommt wird es zu spät sein, um das Wohnmobil noch am gleichen Tag abzuholen.

Daher würde ich vorschlagen, dass Sie ihr Wohnmobil am 5. September abholen.

Weiss hier die linke Hand nicht, was die rechte im Internet als Öffnungszeiten veröffentlicht?

Bei solch einem Durcheinander stellt sich mir die Frage, ob die Aussage zum 5. Sept. (Labor Day) zutreffend ist !

Solltest du vor der Buchung schriftlich abklären!

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2573
RE: Kanada/Alaska September 2016

@Hans

Ich weiss nicht, was du an der Mitteilung von CanaDream falsch siehst!

Die Uebernahmezeiten/Abholzeiten sind ab 13.00-16.00

Du erwähnst aber die Oeffungszeiten, diese sind selbsverständlich anders. Am 5.9., Labor Day haben sie, das schreiben sie bei all meinen Unterlagen offen, klar, das muss nicht heissen, dass auch eine Uebernahme möglich ist.

Ist schon nicht ganz klar umschrieben!sad Da muss man nochmals nachhaken.

 

Shelby

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1802
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina und alle welche heuer mit CONDOR Whitehorse anfliegen!

Nachfragen hilft manchmal, so auch bei diesem Sachverhalt.

Nach der 1. Auskunft von CanaDream (Zentrale) habe ich diese auf ihre unterschiedlichen Aussagen/Darstellungen zu den Öffnungs/Abholzeiten in Whitehorse hingewiesen und um eine verbindliche Auskunft gebeten.

Hier jetzt die reviderte verbindliche Auskunft von CanaDream/Zentrale+Station Whitehorse:

....... ich habe mich mit der Whitehorste-Station in Verbindung gesetzt und gerne können wir eine Abholung des Wohnmobils für Sie am 4. September organisieren.

Unser Büro ist bis 18.00 Uhr geöffnet, die Wohnmobilabholzeiten liegen jedoch normalerweise zwischen 13.00-16.00 Uhr. Wenn wir jedoch im Voraus wissen, wie in Ihrem Fall, dass Sie später eintreffen werden, warten wir natürlich. Somit können Sie eine Abholung am 4. September planen.

Im Sommer sind wir sogar an Feiertagen geöffnet, somit ebenfalls am Labor Day

Trotz dieser Mitteilung würde ich im Rahmen der Buchung mir schriftlich die Übergabe am Anreisetag bestätigen lassen.

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

 

 

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1802
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ulli,

auch wir haben bei unseren zwei WoMo-Übernahmen in Whitehorse den nächsten Tag gewählt, aber nur, weil uns die Übernahmemöglichkeit am Sonntag nicht bekannt war.

Ich glaube aber, dass bei Inas-Tourenplan jeder Tag zählt.

Es macht zwar nicht viel bei den Gesamtkosten der Reise aus, aber ein (gutes) Hotel ist in Whitehorse ist i.d.R. teurer als ein WoMo+Campground/Boondocking. Und ein Einkauf ist alleine schon wenigen des Hinausschiebens der Jetlagerscheinungen am Abend durchaus noch möglich/zweckmäßig.

So hat man auch ein günstiges/kostenloses "Early Pickup" wenn der Jetlag am nächsten Morgen zuschlägt. Abfahrt mit Beginn der Dämmerung somit möglich. 

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

I-n-a
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 22.11.2015 - 11:07
Beiträge: 126
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Hans,

DANKE für Deine Nachfragen!

Genau so sehen wir das auch: Direkte Übernahme, danach noch mit dem ersten Großeinkauf wachhalten. Und dann kann man am nächsten Tag nach dem Einräumen relativ zeitig los. Das wäre ideal.

Tja, jetzt stellt sich die Frage, ob wir bis zum Frühjahr auf eventuelle Überführungsspecials warten. Ich muss die Preise am Wochenende noch mal checken.

Ciao, Ina

I-n-a
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 22.11.2015 - 11:07
Beiträge: 126
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo zusammen,

kurzes Update: Wir haben gebucht. Und zwar ein Motorhome C19 von Fraserway von Whitehorse nach Calgary für 28 Tage/27 Nächte. Ebenso den Hinflug mit Condor. Eigentlich hatten wir uns wegen des Preises schon für einen Truck-Camper entschieden. Der war dann aber für unseren Reisezeitraum nicht mehr verfügbar, sondern nur noch ein C19. Das wurde zwar wieder etwas teurer, aber was soll's. Ich hatte ja sowieso zu einem WoMo tendiert. Also alles gut. wink

Ich werde dann mal versuchen, hier in nächster Zeit eine grobe Routenplanung einzustellen.

Ciao, Ina

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2573
RE: Kanada/Alaska September 2016

@Ina

Wäre interessant zu wissen, welches Reisebüro/Vermittler dir eine One-Way Miete von Fraserway Whitehorse-Calgary angeboten hat!

Nach meinen Unterlagen/Recherchen hat Fraserway nur ein Angebot im Frühling VC-Whitehorse.

MfG

Shelby

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1802
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Shelby,

ich bin sicher, dass es zwischen Himmel und Erde Sachen gibt, die dir nicht bekannt sind.

Glaube einfach dass Ina die Tour so gebucht hat wie sie schreibt! Oder willst du im Herbst die gleiche Strecke fahren?

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

I-n-a
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 22.11.2015 - 11:07
Beiträge: 126
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hi Shelby,

wie von Josef anfangs erwähnt, kann man diese Tour über CU-Camper buchen. Aber auch CANUSA hatte das angeboten.

Gruß, Ina

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2573
RE: Kanada/Alaska September 2016

@Hans

Wäre interessant zu wissen, welches Reisebüro/Vermittler dir eine One-Way Miete von Fraserway Whitehorse-Calgary angeboten hat!

Das war eine simple Frage an Ina; sowas soll ja legitim sein, nur, wieso du dich wieder hier einmischst, ist mir nicht klar! Ina ist sicher Frau genug, mir die Antwort selber zu geben.

Gruss

Shelby

Edit: Ina, war etwas früher mit der Antwort, hat sich nun erledigt.

Josef
Bild von Josef
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 06.11.2011 - 11:33
Beiträge: 1034
RE: Kanada/Alaska September 2016

Glückauf Ina,

es freut mich, dass Du ggf. durch meinen Tipp, ein passendes RV gefunden hast.

Mit freundlichem Gruß

Josef

I-n-a
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 22.11.2015 - 11:07
Beiträge: 126
RE: Kanada/Alaska September 2016

Glückauf Josef,

ja, genau, danke für Deinen Tipp. Da bin ich ja mal gespannt, wie Deine Idee aussieht. Ich habe aktuell leider nur wenig Zeit, deshalb werde ich die Route wohl erst in ein paar Tagen bzw. am kommenden Wochenende einstellen.

VG, Ina

coupe-54
Bild von coupe-54
Offline
Zuletzt online: vor 10 Monate 1 Tag
Beigetreten: 19.10.2013 - 10:20
Beiträge: 332
RE: Kanada/Alaska September 2016

Das ist ja interessant mit der Übernahme. Ich habe mich jetzt durch verschiedene Online Reisebüros Bedingungen für die Übernahme von Fraserway in Whitehorse gelesen. Die einen schreiben, geht am Ankunftstag die anderen schreiben geht nicht. Wohlgemerkt alle für Fraserway. Die Uhrzeitfraget wäre dann noch zu klären, da Condor erst um 16,05Uhr landet

Ich habe jetzt Fraserway direkt angemailt, mal sehen was die antworten. Ein Zusatztag wäre super, selbt wenn man nicht fährt, sonder zum Einkaufen usw.

 

 

Gruß Wolfgang

1993 USA-Canada- West, 1995 USA- Süd, 2004 Canada- West, 2008 Canada-West,2010 Canada VI,2014 USA- Südwest, 2015 Canada-Ost, 2016 Alaska/Yukon , 2017 Rockys

I-n-a
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 22.11.2015 - 11:07
Beiträge: 126
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Wolfgang,

ja, das finde ich auch gut, dass man am Ankunftstag übernehmen kann. Wir haben über CU-Camper anfragen lassen, und es wurde uns so bestätigt. Hoffentlich hat unser Flieger keine Verspätung. Genau, weit fahren steht auch bei uns nicht auf dem Plan, aber einkaufen oder schon mal etwas einräumen. Dann kann man am nächsten Tag relativ zeitig starten.

Grüße, Ina

I-n-a
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 22.11.2015 - 11:07
Beiträge: 126
Routen-Vorstellung Whitehorse-Calgary September 2016

Hallo zusammen,

hier unsere Routenplanung:

Datum von bis km Aktivitäten Übernachtung
So., 04.09.16 Frankfurt Whitehorse 10 Flug, Übernahme C19 bei Fraserway, Einkauf HI Country RV Park
Mo., 05.09.16 Whitehorse Haines 180 Fahrt auf dem Klondike Hwy, Emerald Lake, Skagway: Fähre nach Haines Chilkoot Lake CG
Di., 06.09.16 Haines Chilkat SP 60 Mud Bay Road, Mount Riley Trail Chilkoot Lake CG
Mi., 07.09.16 Haines Kluane NP 340 Fahrt auf der Haines Road, Wandern (z.B. King's Throne) Congdon Creek CG
Do., 08.09.16 Kluane NP Northway Junction 290 Sheep Creek Trail Lakeview CG
Fr., 09.09.16 Northway Junction Blueberry Lake 450 Fahrt auf dem Richardson Hwy, Worthington Glacier Blueberry Lake CG
Sa., 10.09.16 Blueberry Lake Valdez 60 Wal-/Gletschertour Valdez Glacier CG
So., 11.09.16 Valdez Tok 440 Fahrt auf dem Richardson Hwy Moon Lake CG
Mo., 12.09.16 Tok Dawson City 330 Fahrt auf dem Top of the World Hwy Yukon River CG
Di., 13.09.16 Dawson City Tombstone Territorial Park 140 Goldwaschen?, Fahrt auf dem Dempster Hwy bis North Fork Pass, Wandern (Goldensides oder Grizzly Ridge) Tombstone Mountain CG
Mi., 14.09.16 Tombstone Territorial Park Tatchun Lake 360 Fahrt auf dem Klondike Hwy, Five Finger Rapids Tatchun Lake CG
Do., 15.09.16 Tatchun Lake Squanga Lake 310 über Whitehorse, Wandern Squanga Lake CG
Fr., 16.09.16 Squanga Lake Watson Lake 370 Fahrt auf dem Alaska Hwy, kurzer Abstecher auf South Canol Road?, Sign Post, Forest, Northern Lights Centre Watson Lake CG
Sa., 17.09.16       Puffertag  
So., 18.09.16 Watson Lake Muncho Lake PP 275 Fahrt auf dem Alaska Hwy, Smith River Falls, Wandern Northern Rockies Lodge RV Park
Mo., 19.09.16 Muncho Lake PP Buckinghorse River Wayside PP 425 Fahrt auf dem Alaska Hwy, Wandern? Buckinghorse River Wayside CG
Di., 20.09.16 Buckinghorse River Wayside PP Grande Cache 590 Fahrtag Grande Cache Municipal CG
Mi., 21.09.16 Grande Cache Jasper NP 240 Punchbowl Falls, Jasper Skytram Whistler's CG
Do., 22.09.16 Jasper NP Jasper NP 110 Maligne Lake, Bald oder Opal Hills Trail, Medicine Lake, Maligne Canyon Whistler's CG
Fr., 23.09.16 Jasper NP Jasper NP 200 Mount Robson PP: Kinney Lake (Wandern) Whistler's CG
Sa., 24.09.16 Jasper NP Icefield Parkway 105 Icefield Parkway, Valley of Five Lakes Trail, Athabasca Falls, Wilcox Pass Wilcox CG
So., 25.09.16 Icefield Parkway Icefield Parkway 100 Gletscherwanderung, Mistaya Canyon, Peyto Lake, Bow Lake Mosquito Creek CG
Mo., 26.09.16 Icefield Parkway Yoho NP 80 Iceline Trail oder Emerald Lake und Umgebung Kicking Horse CG
Di., 27.09.16 Yoho NP Yoho NP 40 Alpine Circuit Trail / Lake O'Hara (permit) Kicking Horse CG
Mi., 28.09.16 Yoho NP Lake Louise 50 Lake Moraine (Rockpile Trail, Lower Consolation Lake), Lake Louise Lake Louise CG
Do., 29.09.16 Lake Louise Banff 80 Lake Agnes Trail, Lake Minnewanka Two Jack Lakeside CG
Fr., 30.09.16 Banff Peter Lougheed PP 100 Wandern Interlakes CG
Sa., 01.10.16 Peter Lougheed PP Airdrie 160 Abgabe C19 bei Fraserway, Calgary Stadtbesichtigung Hotel ?
So., 02.10.16 Calgary     Rückflug  

Das machen nach dieser Rechnung ca. 5.900 km. Wenn man noch 10% drauf rechnet, kommt man auf knapp 6.500 km. Ja, das ist ziemlich viel. Aber zum einen war es uns von Anfang an klar, dass es zu einem Großteil ein Road Trip wird, zum anderen haben wir diese Anzahl an km auch schon mal in den USA in 3 Wochen gemacht.

Wie Ihr seht, habe ich mich dazu entschieden, den ersten Abschnitt Yukon/Alaska mit dem Uhrzeigersinn zu fahren. Das hängt natürlich auch vom Wetter ab. Wir wollen nichts von zu Hause vorbuchen (nur versuchen, permits für den Lake O'Hara zu bekommen). Von daher wollen wir flexibel bleiben. Das heißt, dass wir vielleicht kurzfristig entscheiden, doch gegen den Uhrzeigersinn zu starten. Außerdem müssen wir mal sehen, wie die geplanten Routen machbar sind. Es kann also gut sein, dass wir hier und da verkürzen, aber vielleicht auch mal länger fahren. In dem Zusammenhang: Haben wir Eurer Meinung nach irgendwelche Tage zu voll gepackt?

Ich habe jetzt mal an jedem Tag auf dem Plan, einen Campground anzusteuern. Wir werden aber sicherlich kein Problem damit haben, auch mal Boondocking zu machen, wenn es sich anbietet. Das haben wir mit dem Zelt auch schon gemacht. Was muss man denn eigentlich grundsätzlich beim Boondocking in Canada beachten? Wie in den USA einen gewissen Abstand zu Straßen und Gewässern?

Da wir gerne wandern, bin ich für jeden Tipp diesbezüglich dankbar. Vor allem als kleline Auflockerung auf einer Fahrstrecke. Weiß jemand, ob man die Straße, die zum Trailhead zum Iceline Trail (Yoho NP) führt, mit einem kleinen RV befahrbar ist? Irgendwo habe ich gelesen, dass dort RVs verboten sind.

Ich bin gespannt auf Eure Kommentare!

Ciao, Ina

(die weiß, dass es immer anders kommt als geplant) wink

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 18 Sekunden
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5958
RE: Kanada/Alaska September 2016

Hallo Ina,

zur Auffahrt zum Iceline-Trailhead im Yoho steht einiges bei uns im RB, insbesondere unten in den Kommentaren von Hans und Jindra.

hier

Wir selbst sind damals ohne WoMo, dafür mit einem Tourenbus (13 Plätze) vorwärts und ohne weitere Probleme hochgefahren. Das Warnschild fanden wir aber schon beeindruckend wink

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de