Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

22 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Kat
Offline
Beigetreten: 29.05.2013 - 12:55
Beiträge: 464
5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reisezeit: 

Liebe Foris,

nach - nein - STATT der Reise (Corona sei Dank wurde nix aus dem lang geplanten Südwesten im Mai) ist VOR der Reise! Gutschein erhalten, CGs mehr oder weniger erfolgreich storniert, spukt und rattert es in meinem Kopf schon wieder...

Ab jetzt werden lange Womo-Reisen bei uns wie bei den meisten nur mehr in den Sommermonaten/Schulferien möglich sein sprich Juli/August. Daher landet meine lange und liebevoll bis ins letzte Detail geplante Planung für den Südwesten im Mistkübel (bzw. bleibt sie hier bestehen und andere Foris können eure vielen Tipps und Infos daraus entnehmen) und wir wenden uns anderen Destinationen zu, wie es aussieht dem Nordwesten, der auch immer schon am Plan war. Sehr viel konkreter steht es tatsächlich heute noch nicht um meine neue "Routenplanung" (verzeiht!), ich werde auch keineswegs vor Herbst neu buchen, da ja keiner weiss, wie es weitergeht (neue Welle, Insolvenzen, etc.)...

Doch träumen (und ein bisschen planen) darf man auch jetzt schon, oder?

Daher unsere einzigen relativ fixen Eckpunkte: Wir reisen zu dritt (Eltern und dann 7-Jährige), +/- 5 Wochen im Juli und/oder August, als Start/Ziel schweben mir Denver und Seattle vor. Hier kommen auch schon die ersten Fragen auf: In welche Richtung fährt es sich besser? Und welcher Monat eignet sich wohl besser?

Wie ihr seht, ich kann nicht anders. Vorfreude ist die größte Freude! Jetzt geht das große Lesen eurer Routenplanungen und Reiseberichte los bzw. weiter. Im Reiseführer stecke ich wie immer schon mitten drin.

Und wie immer freue mich bereits jetzt auf eure Tipps, Anregungen, Routenvorschläge, Warnungen, etc.! 

Herzlichen Dank!

Lg Kathi

"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben." Kurt Tucholsky (angeblich)

Südwesten (Juni 1999) --- Miami - NYC (Juni 2013) --- Nordflorida (April 2018) --- Südwesten (Mai 2020)

Bea
Bild von Bea
Offline
Beigetreten: 23.05.2018 - 05:39
Beiträge: 82
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Liebe Kathi
 

Es tut mir sehr leid, dass Eure Reise (wie so viele andere auch) dem Coronavirus zum Opfer gefallen ist. Umso schöner, dass Ihr bereits wieder am Träumen und Planen seid. Darf ich fragen, wieso Ihr die Reise in den Nordwesten verlagert und nicht beim Südwesten bleiben wollt?
 

Wir waren im Sommer 2018 im Südwesten uns sind nun ebenfalls an der Planung fürs 2021. Bei uns wird es wohl eine Rundreise ab Denver geben. Mit der konkreten Planung müssen wir aber noch etwas zuwarten, da es von Urlaubsgesuchen abhängt, wie lange wir wirklich mit unseren beiden Jungs (dann 16 und in der Ausbildung und 14 und im Gymnasium) verreisen können.

Schöne Grüsse aus der Schweiz
Bea

Kat
Offline
Beigetreten: 29.05.2013 - 12:55
Beiträge: 464
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Liebe Bea,

wir werden wie gesagt im Juli oder August reisen und da wird es an vielen Orten im Südwesten einfach zu heiss. Ich war 1999 im Juni dort unterwegs und kann mich noch heute an die Hitze erinnern (LV, etc.). Das DV kann nicht befahren werden, etc. Wir mögen es warm, aber eben nicht unsagbar heiss. Daher der Nordwesten UND weil der auch schon für 2020 als Überlegung im Raum stand.

Mein Mann fotografiert sehr gerne, da war der Südwesten natürlich ein Anreiz, aber der Yellowstone nicht weniger. Ausserdem kenne ich SFO und L.A. bereits, während mich Denver und Seattle sehr interessieren würden.

Habt ihr eine ungefähre Planung für eure Rundreise um Denver?

Lg Kathi

"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben." Kurt Tucholsky (angeblich)

Südwesten (Juni 1999) --- Miami - NYC (Juni 2013) --- Nordflorida (April 2018) --- Südwesten (Mai 2020)

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2509
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Hallo Kathi,

auch wenn ich selbst noch nicht so weit bin in eine erneute Planung für die USA einzusteigen, so könnte ich mir bei euerm Zeitpolster dennoch eine klasse Colorado Runde mit RMNP, unter Einbeziehung des Yellowstone NP sehr gut vorstellen. 

Unsere erste WoMo Tour führte uns vor vielen Jahren ebenfalls im August nach Denver, fand es eine tolle Reisezeit. Bis auf einen heftigen Murenabgang am Million Dollar Highway 3 Autos vor uns. 🤭

Solltet ihr den Yellowstone im Blick haben, wäre wahrscheinlich der Juli der etwas weniger touristische Monat. Wobei vor allem die Nativs dann auch schon unterwegs sind....

Natürlich wäre bei 5 Wochen auch eine One way Tour von Denver bis Seattle mit Schwerpunkt, Wyoming, Montana, Washington drin. 
Meine persönliche Referenz, läge allerdings mehr auf Colorado und den Prärien von Wyoming und Montana, zumal ihr mit Kind unterwegs seid. Du weisst ja, weniger ist mehr....

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

JoMel
Bild von JoMel
Offline
Beigetreten: 12.01.2014 - 17:06
Beiträge: 1764
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Hallo Kathi,

bei den beiden genannten Ausgangspunkten und 5 Wochen Zeit fallen mir spontan gleich mehrere reizvolle Alternativen ein.

Bei Start von Seattle:

  • entweder immer mehr oder weniger der Küste entlang über den Olympic NP bis nach San Francisco oder LA. Dazwischen bieten sich auch immer wieder Abstecher ins Landesinnere an, z.B. Mount St. Helens, Crater Lake oder Lassen Volcanic NP
  • oder von dort nach Osten Richtung Yellowstone und weiter bis Denver.

Bei Start von Denver:

  • über den Rocky Mountain NP in Richtung  Yellowstone und dann nach Seattle. Dazwischen finden sich noch jede Menge Highlights die sich lohnen.
  • oder  eine Rundtour über Mt. Rushmore und die Badlands.

Das sind jetzt nur mal jeweils 2 Routen die mir spontan einfallen würden. aber gerade auch im Gebiet nördlich von Denver  bis rüber nach Seattle sind so viele (große) Sehenswürdigkeiten dass euch bestimmt nicht langweilig dabei wird.

 

Viele Grüße, Jörg

 

Impressionen aus Nordamerika

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2548
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Hi Kathi,

 

ich habe gerade recht viel zu tun, daher geht es auch mit dem letzten RB von 2019 nicht weiter, wo wir einen Runde Sea-Sea gedreht haben.

 

Unsere Route von 2017 war sehr gelungen und ich kann sie so empfehlen. Die Fahrt vom Grand-Teton/ Yellowstone nach Denver ist recht Highlight arm. Ggf gibt es hier optimierungsmöglichkeiten. (Flaming Gorge, Arches/Canyonlands, Colorado NM) Dafür hat uns aber die Zeit gefehlt, da die Küste und der Olympic für uns immer ein muss sind. Aber ihr habt ja ggf ein paar Tage mehr.

 

Die Strecke / Richtung macht wenig Unterschied, wir sind da rein nach dem Preis gegangen. Da war Sea-Den deutlich günstiger.

 

Ich denke, eine Rückgabe in Denver ist ggf sinnvoller. Die bisherigen Flugzeiten (Den-Fra gegen 17.00 Uhr) sind optimal und entspannt machbar. Den Verkehr dort haben wir nie als schlimm erlebt. Eine Anfahrt mit einer guten Stunde zb vom Rocky Mountain NP war problemlos möglich. In Seattle ist der Berufsverkehr teilweise wohl echt Horror und wenig vorhersehbar.

 

Einzige Einschränkung, was gegen Seattle als Startpunkt spricht, dass in den Bergen (zb Mt Rainier oft noch Schee liegt und einige Trails noch Schnee haben oder sogar zu sind. Mit Kind könnte das aber eher ein Vorteil sein! Einige Straßen machen auch mal erst Anfang Juli auf. Aber so ab dem 10.7 war wohl immer alles fahrbar (es sei denn es ist mal eine ganze Straße wegen Schäden nicht passierbar. Dass trifft dann aber selten essentielle Straßen, die man unbedingt fahren muss).

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

Kat
Offline
Beigetreten: 29.05.2013 - 12:55
Beiträge: 464
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Liebe Beate, lieber Jörg,

vielen Dank für euren Input und die Routenvorschläge! Da gilt es in der Tat einiges abzuwägen. Ich tendiere momentan nach wie vor zur Strecke Denver-Seattle (oder umgekehrt) via Yellowstone, etc.... Frage mich aber natürlich, ob das dann doch zu viele Meilen in den 5 Wochen werden. Da werde ich noch mehr ins Detail gehen müssen, auch um zu sehen, was wir unterwegs alles mitnehmen möchten. SEA-LA, wie von dir Jörg vorgeschlagen, hatten wir auch schon im Kopf, sind aber wieder davon weg gekommen, denke der Yellowstone hat unser Interesse dann mehr ins Inland "gezogen". :)

 

Lieber Mike,

danke für die ausführliche Rückmeldung zu meiner Frage zu eurer Route! Dein Reisebericht hat es mir wirklich angetan, insb. da wir ja auch mit Kind reisen, die Küstengebiete sehr mögen, etc. Werde noch weiter die einzelnen Stationen von euch durchgehen und evtl. dann wieder mit Fragen auf dich zukommen ;)

 

Danke!

Lg Kathi

"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben." Kurt Tucholsky (angeblich)

Südwesten (Juni 1999) --- Miami - NYC (Juni 2013) --- Nordflorida (April 2018) --- Südwesten (Mai 2020)

Bea
Bild von Bea
Offline
Beigetreten: 23.05.2018 - 05:39
Beiträge: 82
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Liebe Kathi
Das verstehe ich sehr gut. Wir (bzw. vor allem ich) mögen es auch nicht gerne so heiss. Da wir aber schon lange vom Südwesten geträumt hatten, haben wir es im 2018 trotzdem (im Juli/August) gewagt. Und nicht bereutwink

Zu unserer Route: angedacht ist wie bereits erwähnt eine Rundreise ab Denver mit RMNP, Dinosaur NM, Flaming Gorge, Grand Teton, Yellowstone, Cody, Badlands etc. Eine ungefähre Planung gibt es noch nicht, da ich eben sehr unsicher bin, ob wir nicht vielleicht doch SEA-DEN (oder umgekehrt) machen sollen. Du hast nicht zufälligerweise schon eine Entscheidungsmatrix erstellt, oderwink?? 

Schöne Grüsse
Bea

 

Kat
Offline
Beigetreten: 29.05.2013 - 12:55
Beiträge: 464
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Liebe Bea, 

nein, für eine Entscheidung ist es in unserem Fall noch viiiiiiel zu früh, aus gegebenem Anlass, aber auch aus verschiedenen anderen Gründen. Vor Herbst (frühestens) wird sich hier nichts tun, auch wenn sich bis dahin bestimmt eine Route herauskristallisiert haben wird.

Wie gesagt tendiere ich sehr zu SEA-DEN oder eben andersrum, aufgrund der Vielfältigkeit. Also einer Route ähnlich wie der von Mike, allerdings würde ich wohl weniger Tage in den Kaskaden oder direkt an der Küste einplanen und dafür versuchen, noch ein Stück Montana mit zu nehmen oder wie auch von dir geplant Dinosaur NM oder Flaming Gorge. Muss mich aber zu allen diesen Punkten noch viel besser einlesen, um zu sehen was wirklich interessiert bzw. wo auch Umwege bzw. mehr Meilen lohnen.

Gegen eine Rundreise um DEN spricht momentan zb, dass mir dort einfach der Nordwesten (rund um SEA) abgehen würde und mich zb Mt. Rushmore etc. weniger interessiert.

Lass mich wissen, wie es bei eurer Entscheidungsfidung weitergeht. :)

Lg Kathi

"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben." Kurt Tucholsky (angeblich)

Südwesten (Juni 1999) --- Miami - NYC (Juni 2013) --- Nordflorida (April 2018) --- Südwesten (Mai 2020)

JoMel
Bild von JoMel
Offline
Beigetreten: 12.01.2014 - 17:06
Beiträge: 1764
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Hallo Kathi,

wir sind 2016 auch von Denver zum Yellowstone gefahren, haben dann aber einen südlichen Schlenker zurück gemacht. Dabei sind wir allerdings nicht die Hauptroute gefahren wie die meisten hier. Du kannst ja mal schauen ob das so ähnlich evtl. auch für dich interessant wäre. Vielleicht findest du da auch die eine oder andere Anregung die du in deine Tour mit aufnehmen kannst

Viele Grüße, Jörg

 

Impressionen aus Nordamerika

Kat
Offline
Beigetreten: 29.05.2013 - 12:55
Beiträge: 464
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Liebe Foris,

ich habe mir gerade auf der Basis einiger Reiseberichte sowie unserer Reiseführer eine sehr, sehr grobe Strecke zusammengebastelt, die ich mir vorstellen könnte und möchte gerne nach euren Meinungen dazu bitten.

Meine Fragen:

1. Tun wir uns viel zu viel an bzgl. der Meilen?

2. Machen die Strecken so Sinn? Oder verpassen wir besonders schöne Dinge entlang dieser Route? (Ich musste mich zb zw. Süd- und Osteinfahrt in den Yellowstone entscheiden, etc.) Sollten längere/kürzere Stopps eingeplant werden?

3. Welche Zwischenstopps machen zw. dem Yellowstone und Seattle evtl. mehr Sinn?

Ich bitte auf die Meilenangaben weniger Acht zu geben, da es noch eine sehr grobe Streckenführung ist, würde genauere hier wenig bringen. Und ich muss dazu sagen, dass eine ganz andere Route (DEN/DEN, etc.) momentan ja auch noch im Raum steht.

Danke!
 

Lg Kathi





Tag Datum Von Nach Meilen
1   Wien Denver  
2   Denver Denver  
3   Denver Rocky Mountain NP 67
4   Rocky Mountain NP Rocky Mountain NP  
5   Rocky Mountain NP Dinosaur NM 182
6   Dinosaur NM Dinosaur NM  
7   Dinosaur NM Flaming Gorge NM 50
8   Flaming Gorge NM Flaming Gorge NM  
9   Flaming Gorge NM Jackson 250
10   Jackson/Grand Teton Grand Teton  
11   Grand Teton  Yellowstone 115
12   Yellowstone Yellowstone  
13   Yellowstone Yellowstone  
14   Yellowstone Yellowstone  
15   Yellowstone Virgina City 125
16   Virginia City Missoula 190
17   Missoula Spokane 200
18   Spokane    
19        
20     Mt Rainier  
21   Mt Rainier Mt Rainier  
22   Mt Rainier Olympia/Tacoma 60
23   Olympia/Tacoma Olympia/Tacoma  
24   Olympia/Tacoma Olympic Peninsula 170
25   Olympic Peninsula Olympic Peninsula  
26   Olympic Peninsula Olympic Peninsula  
27   Olympic Peninsula Olympic Peninsula  
28   Olympic Peninsula Seattle 60
29   Seattle Seattle  
30   Seattle Wien  

"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben." Kurt Tucholsky (angeblich)

Südwesten (Juni 1999) --- Miami - NYC (Juni 2013) --- Nordflorida (April 2018) --- Südwesten (Mai 2020)

JoMel
Bild von JoMel
Offline
Beigetreten: 12.01.2014 - 17:06
Beiträge: 1764
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Hallo Kathi,

die Strecke über Missoula und Spokane ist zwar durch die Interstate 90 gut und schnell zu befahren aber dafür gibt es unterwegs nur wenig zu sehen. Wenn ihr schnell zum Mt. Rainier kommen wollt ist das sicher ok aber interessant?

Wie wäre es denn wenn ihr stattdessen wieder über die Südausfahrt rausfahren würdet. Auch da könnt ihr wenn ihr schnell sein wollt über die Interstate fahren, habt aber am Rande viel mehr Möglichkeiten für Stopps. Ohne viel mehr Meilen zu fahren könnt ihr kleine Abstecher machen wie z. B. Craters of the Moon, Hells Canyon Scenic Byway und andere mehr. Die Strecke ist jedenfalls deutlich interessanter als die ursprünglich geplante.

Viele Grüße, Jörg

 

Impressionen aus Nordamerika

Kat
Offline
Beigetreten: 29.05.2013 - 12:55
Beiträge: 464
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Hallo Jörg, 

die Überlegung werde ich noch durchgehen, danke! Ich dachte an die Nord/Westausfahrt, da wir egtl. sehr gerne ein Stück Montana mitnehmen wollten und in einer Routenempfehlung (https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/michaelac/nordwesten-seattle...) an anderer Stelle von MichaelAC der Scenic Hwy 12 empfohlen wird, zusammen mit dem Lake Roosevelt.

Also mehr Zwischenstopps, dafür nicht nur I-90. Dazu stelle ich aber noch eine 2. Planung hier ein, also die obere leicht abgeändert. 

Was denkst du? 

Lg Kathi

"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben." Kurt Tucholsky (angeblich)

Südwesten (Juni 1999) --- Miami - NYC (Juni 2013) --- Nordflorida (April 2018) --- Südwesten (Mai 2020)

Kat
Offline
Beigetreten: 29.05.2013 - 12:55
Beiträge: 464
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Hier nun die Route einmal anders rum und etwas abgeändert (angepasst an die Routenempfehlung von MichaelAC, s. oben), noch ohne Meilenangaben: 

Lg Kathi



Tag Datum Von Nach
1   Wien Seattle 
2   Seattle Seattle 
3   Seattle Olympic Peninsula
4   Olympic Peninsula Olympic Peninsula
5   Olympic Peninsula Olympic Peninsula
6   Olympic Peninsula Olympic Peninsula
7   Olympic Peninsula Tacoma
8   Tacoma Tacoma
9   Tacoma Mt Rainier NP
10   Mt Rainier NP Mt Rainier NP
11   Mt Rainier NP Lake Roosevelt
12   Lake Roosevelt Hwy 12
13   Hwy 12 Hwy 12
14   Hwy 12 Hwy 12
15   Hwy 12 Big Hole Ntl Battlefield
16   Big Hole Ntl Battlefield Alder
17   Alder Alder
18   Alder Yellowstone NP
19   Yellowstone NP Yellowstone NP
20   Yellowstone NP Yellowstone NP
21   Yellowstone NP Yellowstone NP
22   Yellowstone NP Grand Teton
23   Grand Teton Grand Teton
24   Grand Teton Flaming Gorge NM
25   Flaming Gorge NM Dinosaur NM
26   Dinosaur NM Dinosaur NM
27   Dinosaur NM Rocky Mountain NP
28   Rocky Mountain NP Rocky Mountain NP
29   Rocky Mountain NP Denver
30   Denver Denver
31   Denver Wien

"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben." Kurt Tucholsky (angeblich)

Südwesten (Juni 1999) --- Miami - NYC (Juni 2013) --- Nordflorida (April 2018) --- Südwesten (Mai 2020)

Kat
Offline
Beigetreten: 29.05.2013 - 12:55
Beiträge: 464
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Da die Route nicht ganz stimmig für mich war (noch immer nicht ist, aber ich habe Zeit...), habe ich sie noch etwas weiter angepasst.  Natürlich in beide Richtungen möglich (DEN/SEA, SEA/DEN) und der Reisezeitrahmen ist auch noch ungefähr. 

Gibt es Feedback dazu? Zu viele Meilen an manchen Tagen? Bessere Zwischenstopps?

Danke!

Lg Kathi




Tag Datum Von Nach Meilen
1   Wien Seattle   
2   Seattle Seattle   
3   Seattle Fay Bainbridge SP 25
4   Fay Bainbridge SP Forks 160
5   Forks Forks  
6   Forks Kalaloch 35
7   Kalaloch Mt Rainier NP 200
8   Mt Rainier NP Mt Rainier NP  
9   Mt Rainier NP Ellensburg KOA 130
10   Ellensburg KOA Spokane 180
11   Spokane Spokane  
12   Spokane Missoula 200
13   Missoula Missoula  
14   Missoula    
15        
16     Yellowstone NP  
17   Yellowstone NP Yellowstone NP  
18   Yellowstone NP Yellowstone NP  
19   Yellowstone NP Yellowstone NP  
20   Yellowstone NP Yellowstone NP  
21   Yellowstone NP Grand Teton  
22   Grand Teton Grand Teton  
23   Grand Teton Flaming Gorge NRA 250
24   Flaming Gorge NRA Vernal 110
25   Dinosaur NM Dinosaur NM  
26   Vernal Steamboat Springs KOA 160
27   Steamboat Springs KOA Estes Park 180
28   Rocky Mountain NP Rocky Mountain NP  
29   Estes Park Denver 70
30   Denver Denver  
31   Denver Wien  

"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben." Kurt Tucholsky (angeblich)

Südwesten (Juni 1999) --- Miami - NYC (Juni 2013) --- Nordflorida (April 2018) --- Südwesten (Mai 2020)

Marcel
Offline
Beigetreten: 09.01.2017 - 14:47
Beiträge: 109
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Hi Kathi,

Ich kenne mich zwar nur etwas ab dem Yellowstoneteil aus, aber ich finde das sieht doch ganz gut aus, vor allem habt  ihr viel Zeit.

Vielleicht wäre eine Karte zur Orientierung hilfreicher.

Meinst du mit Forks den Olympc NP? Falls ja täte da vielleicht noch eine weitere Nacht gut

Und was man in Spokane und Missoula solange sehen und machen will, weiß ich nicht auf Anhieb, aber ihr werdet euch bestimmt was überlegt haben.

Ich hab hier mal was über die Geisterstadt Virginia City gelesen, ich glaube dir liegt relativ auf der Strecke.

Und vielleicht wäre Three Folks noch was für euch, die "Quelle" des Missouri River, hatte ich mir mal rausgesucht, als kleine Pause vielleicht ganz sehenswert.

Viele Grüße

Marcel

Kat
Offline
Beigetreten: 29.05.2013 - 12:55
Beiträge: 464
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Hallo Marcel,

vielen Dank für deine Antwort!

Ja, Forks im Olympic NP. Wo würdest du dort eine weitere Nacht empfehlen? Bisher hab ich 1 ÜB gleich am Anfang nach der Fähre, dann 2 ÜB in Forks und 1 ÜB in Kalaloch. Dachte evtl. noch an 1 ÜB in/um Port Angeles.

Viel überlegt zu Spokane und Missoula hab ich mir ehrlich gesagt noch nicht. ;) Wir reisen mit Kind und brauchen einfach Stopps auf so langen Strecken und da passen Doppel-ÜB auf netten CGs mit Pool oder See oft am besten, ohne viel Sightseeing rundherum. Aber sicher bin ich mir nicht, hab erstmal versucht die Strecke zw. Mt Rainier und dem Yellowstone NP irgendwie aufzuteilen..

Virginia City hatte ich auch am Plan bzw. in einer der oberen Routenplanungen, hab dann aber einige RB gelesen und die Gegend kam nicht so gut weg bzw. es klang, als könnte man das weg lassen.

Unsicher bin ich noch etwas bei der Strecke zw. Denver und dem Yellowstone, da sind doch auch einige weite Etappen drin und ich frag mich ob der "Umweg" über das Dinosaur NM und Flaming Gorge wirklich lohnt?

Danke!
 

Lg Kathi

"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben." Kurt Tucholsky (angeblich)

Südwesten (Juni 1999) --- Miami - NYC (Juni 2013) --- Nordflorida (April 2018) --- Südwesten (Mai 2020)

Marcel
Offline
Beigetreten: 09.01.2017 - 14:47
Beiträge: 109
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Ich kenn mich da nicht aus, habe nur mal auf der Karte grob überschlagen, um zu sehen wie ihr fahren wollt. Aber Port Angeles würde ich jetzt spontan auch als weitere Übernachtung wählen, aber bestimmt können andere dich da besser beraten.

ob der "Umweg" über das Dinosaur NM und Flaming Gorge wirklich lohnt

Ob sich das für euch lohnt, kann ich dir natürlich nicht sagen, aber am Flaming Gorge könntet ihr auch nochmal eine Doppelübernachtung einbauen und baden oder ein Boot mieten.

Und im Dinosaur NM könnte evtl. ein Umweg zum Harpers Corner von 60 Meilen noch lohnen. Uns hat die Wanderung dort sehr gut gefallen, allerdings war es bei uns Ende September noch ganz schön warm, das könnte bei euch noch extremer sein.

Ist es Absicht, dass ihr von Steamboat direkt nach Estes Park durchfahrt und dann in den RMNP? Ich würde eine Nacht auf der Ost- und eine auf der Westseite verbringen.

Weiterhin viel Spaß und viele Grüße

Marcel

Kat
Offline
Beigetreten: 29.05.2013 - 12:55
Beiträge: 464
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Hallo Marcel!
 

Nochmal danke! ;) Die ÜN in Port Angeles und evtl weitere ÜN in Flaming Gorge versuche ich einzubauen (mein Mann lacht schon nur mehr, weil ich anstatt Dinge zu streichen/ersetzen, einfach hinten noch Tage dran hänge, bin jetzt schon bei Tag 33, haha!).

Bzgl Estes Park hast du natürlich recht. Ich war da noch nicht so ins Detail gegangen und bei der Erstplanung hatte ich Start in Denver, daher Etappe bis Estes Park, eine 2. Nacht wäre dann natürlich am Ende des RMNP viel sinnvoller. Konkrete CGs habe ich auch noch keine raus gesucht, weil ich eben erstmal eine ungefähre Route erstellen möchte.

Danke!
 

Lg Kathi

"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben." Kurt Tucholsky (angeblich)

Südwesten (Juni 1999) --- Miami - NYC (Juni 2013) --- Nordflorida (April 2018) --- Südwesten (Mai 2020)

Marcel
Offline
Beigetreten: 09.01.2017 - 14:47
Beiträge: 109
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Hi Kathi,

mein Mann lacht schon nur mehr, weil ich anstatt Dinge zu streichen/ersetzen, einfach hinten noch Tage dran hänge, bin jetzt schon bei Tag 33, haha!

Das ist doch normal😅. Du kannst ja einfach mal sammeln und am Ende entscheiden was sich lohnt. 

Aber allgemein würde ich die Strecke vom Mt Rainer zum Yellowstone einfach so kurz wie möglich halten.

VieleGrüße 

Marcel 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2548
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Hi Kathi,

ich würde tatsächlich wie Marcel andeutet überlegen, was es entlang der Route für Euch so zu unternehmen gibt und was der Zeitbefarf dafür ist. Davon würde ich dann abhängig machen, ob ich Einfach- oder mehrfachübernachten plane. Badepausen (Achtung, einige Ecken auf der Route so zb um den Rocky Mountain NP sind zu kalt zum baden) oder eine Zwischenübernachtung lassen sich dann immer noch einbauen. Dazu würde ich aus all den RBs sammeln, was Euch am meisten anspricht.

Das Problem rund um den Yellowstone ist, dass die Highlight-Dichte halt nicht so hoch ist. Auf dem Weg nach Osten kenne ich nur unser Route von 2017. Der Craters of the Moon ist sensationell und auch in die Ecke um Bend haben wir uns verliebt. Zur Nord-Route kann ich nichts sagen. 

Vorsicht, vom Rocky Mountain NP zur Dinosuar Ausstellung sind es je nach Startpunkt mindesten 250 Meilen und dazu wenig spannend. Zum Baden war es 2013? aufgrund der Höhe auch zu kalt (bei Steamboat). Es gibt noch andere Teile des Dinosaur NM, aber da müsstet ihr schauen, ob das was für Euch ist. Anonsten lohnt die Ausstellung, aber ein Tag Dinosaur reicht eigentlich zumal der CG auch nicht so besonders ist und man zumindest direkt vom CG kaum an den Fluss kommt. Dann eher an der Flaming Gorge die doppelübernachtung (aber die kenne ich nicht persönlich).

So richtig weiß ich nicht, was die Doppelübernachtungen bei den Städten wie Olympia, Missoula, Spokane, Forks usw. sollen. Die würde ich dann eher bei den Highlights draufpacken bzw dort, wo es wirklich was für einen ganzen Tag zu unternehmen gibt.

Im Olympic würde ich ggf definitiv die Hurricane Ridge, den Regenwald und mindestens einen oder eher 2 der sensationellen Strände besuchen. Daneben gibt es noch viele andere nette Ziele. Forks selber ist aber zb eher wenig anziehend.

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

Kat
Offline
Beigetreten: 29.05.2013 - 12:55
Beiträge: 464
RE: 5 Wochen durch den zentralen Nordwesten im Sommer 2021?

Hallo Marcel & Mike,

danke! :) Die Doppel-ÜN an vielen Orten sind einfach deshalb drin, weil wir (meine Familie) das Ankommen am NM/Abend und wieder abfahren am nächsten Morgen erfahrungsgemäß nicht mögen. Auch an weniger aufregenden Orten liegt uns ein Zwischenzeit, einfach um anzukommen, rum zu laufen, mit Leuten zu quatschen etc. 

Dennoch werde ich die ein oder andere 2. ÜN wohl noch rausnehmen, zb war Olympia in meiner aktuellen Planung (s. oben) bereits nicht mehr drin. Würden von Kalaloch direkt zum Mt. Rainier fahren. Forks deshalb 2 Nächte, weil ich von dort aus die Strände in der Umgebung am Zwischentag angefahren hätte und nicht nur am Hinweg von Port Angeles oder nach Kalaloch. Macht diese Überlegung Sinn?

Mike, wie würdest du die Nächte auf der Olympic Peninsula (es kann gern eine Nacht weniger oder mehr sein) am sinnvollsten verteilen? Hurricane Ridge, Hoh Rainforest und ein paar Strände sollten dabei sein, Sol Duc und Neah Bay müssen nicht sein. Habe mir auch die Blaupause von Richard angeschaut bzw. verwendet, allerdings ist die "nur" auf 3 Tage ausgelegt.

Danke!

Lg Kathi

"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben." Kurt Tucholsky (angeblich)

Südwesten (Juni 1999) --- Miami - NYC (Juni 2013) --- Nordflorida (April 2018) --- Südwesten (Mai 2020)