Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Suedwesten mit Kleinkindern - Last Minute Nov/Dez 2017

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Maj-Britt
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 2 Wochen
Beigetreten: 28.08.2017 - 18:05
Beiträge: 2
Suedwesten mit Kleinkindern - Last Minute Nov/Dez 2017
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Reisedauer: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
15.11.2017 bis 15.12.2017

Guten Tage liebe WoMo-Experten,

Wir sind etwas verrueckt, werden aber eine Last Minute-Tour starten, da wir kurzfristig von der US-Ostkueste zurueck nach Deutschland ziehen werden und vorher noch einige Touri-Must Sees in den USA abhaken wollen. (Jedem seine Meinung, aber bitte keine "macht das nicht mit kleinen Kindern"-Kommentare - wir haben super Reisekinder (3 und 1), die 3-stuendige Autofahrten gut mitmachen und halbwegs zelterprobt sind und glauben, dass sie das gut mitmachen werden. Danke fuer euer Verstaendnis wink)

Neben tollen Eindruecken freuen wir uns auch auf Familienzeit im WoMo (wir sind bisher beide berufstaetig) und planen daher eine eher kurze Route - Yosemite & Co. machen wir lieber in ein paar Jahren im Sommer und wenn die beiden selbst laengere Strecken wandern koennen. Wir wissen, dass wir in LA ankommen wollen, da wir von dort nach Hawaii weiterfliegen. Camperboerse.de-Testsuchen in den letzten Tagen zeigen, dass RVs noch halbwegs guenstig ab Phoenix, LV oder Denver zu haben sind.

Nu die grosse Frage: Lohnt es sich in Denver und mit Kurzabstecher in die Rockies zu starten, oder sollen wir das lieber mit groesseren Kindern und im Sommer/Herbst machen? Wenn wir uns tagsueber mal warm anziehen muessen oder nachts in die Schalfsaecke kriechen muessen, kein Problem, aber im Schneckentempo durch Schnee kriechen oder Megaumwege wg geschlossener Paesse macht keinen Sinn. Wenn wir Denver und Rockies eher auslassen, sollten wir dann von Las Vegas oder Phoenix starten? (Ich tendiere zu ersterem). Welche Stops auf der Suedroute sind ein Muss, wenn man bedenkt dass grosse Wanderungen oder horeback riding mit unseren Kindern nicht drin ist?

Eine Route in Tabellenform folgt, sobald mehr Parameter stehen, aber die folgenden Stops sind (bisher) ein Muss:

Grand Canyon

Hoover Dam (Mann ist Ingenieur..)

Zion

Bryce

Monument Valley

Santa Fe

Albuquerque (der oestlichste Punkt unserer Reise, ab da suedlich zuerueck - ich MUSS eine Breaking Bad-Locationtour machen!!)

?

?

?

?

Joshua Tree

.. Route/Stops tbc ..

1-2 Naechte Relaxen in Cali - San Diego oder Santa Barbara, dann Abgabe in LA und ab auf die Inseln...

Zeitlich sind wir flexibel und denken an eine Dauer von 21 bis 28 Tagen.

Vielen Dank im Voraus fuer euren Input, dieses Forum ist der Knaller und zeigt, warum Deutschland in punkto Gruendlichkeit, Detailplanung - und Urlaubstagen smiley) Weltklasse ist!

Herzliche Gruesse aus New York,

Maj-Britt

 

 

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 52 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2184
RE: Suedwesten mit Kleinkindern - Last Minute Nov/Dez 2017

Hallo Maj-Britt!

Es kommen noch mehr Kommentare, aber nur für den Anfang so viel:

Die Womos haben keine Winterreifen, (ich glaube neulich gelesen zu haben dass diese Allwetter-Reifen haben).

Zu dieser Jahreszeit werden die Womos unter Umständen schon im "Winter-Modus" sein, d.h. wenn es mehrere Nächte (auch Tage) Temperaturen umter Null Grad gibt, könntet ihr die Annähmligkeiten, welche ein Womo bietet, nicht benutzen.  (Wasser-Leitung ->Einfrierungsgefahr).

Deshalb ist ein Start im Süden wärmstens empfehlenstwert!

Zumindest der Bryce Can. und der Grand Can. liegen über 2000 m hoch. das ist für November viel zu spät.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 41 Minuten
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3786
RE: Suedwesten mit Kleinkindern - Last Minute Nov/Dez 2017

Hallo Maj-Britt,

du kennst sicher accuweather.com und dort schau dir mal die Durchschnittstemperaturen (Month 2016) der jeweiligen Orte an. Da Jindra  vollkommen Recht hat, würde ich mir einen Plan B erarbeiten. Start Vegas kann ja bleiben und wenn es eben doch schon kalt ist, Hoover Dam und Grand Canyon mitnehmen und dann südlich halten.

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 5 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8409
RE: Suedwesten mit Kleinkindern - Last Minute Nov/Dez 2017

Hallo Maj-Britt,

das ist definitiv Winter-Campen und somit nicht gerade die Top-Disziplin amerikanischer Wohnmobile, welche schlecht isoliert daherkommen und dann winterized sind d.h. ihr könnt das Wasser/Abwassersystem im WoMo nicht nutzen. Welchen Sinn sollte dann das Campen machen?

Ich sehe das so: Entweder ihr verabschiedet euch von einigen locations und weicht in den warmen Süden von AZ, CA und NV aus oder ihr erwägt eine Autoreise mit Motels.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 32 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6730
RE: Suedwesten mit Kleinkindern - Last Minute Nov/Dez 2017

Hallo Maj-Britt,

ich habe deinen ursprünglichen Forumsbeitrag hier in eine Routenplanung konvertiert und den anderen Beitrag gelöscht.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Maj-Britt
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 2 Wochen
Beigetreten: 28.08.2017 - 18:05
Beiträge: 2
RE: Neuen Kommentar schreiben

DAnke Richard (und alle) fuer den Input! Wann bekommt man denn einen Camper "winterized" - automatisch ab nem bestimmten Datum, oder je nach Anmietort?

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 37 Minuten 19 Sekunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13288
RE: Suedwesten mit Kleinkindern - Last Minute Nov/Dez 2017

Hallo May-Britt,

es ist von beidem abhängig. ZUsätzlich musst dimmer die Höhhenlage deines Ziels berücksichtigen.

ich habe hier das Formular für Winterizing bei Road Bear gefunden:

http://www.roadbearrv.com/SiteCollectionDocuments/PDFs/german/winterizat...

In DEN und NYC werden zwischen dem 01.November und dem 31.03. die Fahrzeuge winterized übergeben.

Es kann aber sein, dass andere Vermieter dies anders handhaben.

Wenn ihr jedoch vernünftig und realistisch mit eurer Reisezeit an die Buchung geht, sollte meiner Meinung nach, vor allem mit den Kindern, der deutliche südliche Bereich  (südlich der I-40 bis zur mexikanischen Grenze) für euch Priorität haben.  Somit käme am ehesten LV oder Phoenix infrage  -- oder auch LAS oder San Diego.

Wenn du willst, kannst du ja mal in meinen Reisebericht vom März/April 2017 ab Los Angeles schauen (er ist leider noch nicht ganz fertig):

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/bernhard/fruehjahr-durch-sue... -- die Blumen werden zwar verblüht sein

Wir kamen in Höhe Albuquerque / Santa Fe in eine Kaltfront und mussten zur Rückfahrt nach LAS den Bereich um die I-40 streichen zugunsten der Region weiter südlich.

Es gibt für alle Städte Aufstellungen der Durchschnittstemperaturen, hier von Albuquerque

Besondere Grüße nach New York !!

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)