Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Phoenix - San Francisco - 3 Wochen Nationalparks One Way Familienurlaub Aug / Sept 2019p

16 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
womo_neuling
Offline
Beigetreten: 05.04.2019 - 20:25
Beiträge: 7
Phoenix - San Francisco - 3 Wochen Nationalparks One Way Familienurlaub Aug / Sept 2019p
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
14.08.2019 bis 04.09.2019

Hallo wir sind eine Familie mt drei Kindern (18,16,12) und zum ersten Mal mit dem Wohnmobil unterwegs. Nach drei Tagen NY freuen wir uns diesen Sommer auf traumhafte drei Wochen mit dem Womo, danach noch drei Tage San Francisco.

 

Wir haben uns viel vorgenommen:

Wir freuen uns über Ideen aus dem Forum !





Spalte1 Route Anschauen Miles
Mi. 14.8.2019 Cruise America – Apache Trail / Apache Junction Gold Field Ghost Town 30
Do. 15.8.2019 Gold Field Ghost Town – Pine Flat Campground, Sedona Sliding Rock State Park 170
Fr. 16.8.2019 Pine Flat Campground  – Mather Campground Grand Canyon Grand Canyon 100
Sa. 17.8.2019 Grand Canyon    
So. 18.8.2019 Grand Canyon - Lees Ferry CG oder Page  Navajo Bridge / Horseshoe Bend ? 140
Mo 19.8.2019 Lees Ferry Campground - Goulding's RV and Campground Lower Antilope Canyonn / Monument Valley 50
       
Di. 20.8.2019 Monument Valley – Mesa Verde Morefield CG Gooseneck SP, Bluff Historic Site ? 155
Mi 21.8.2019 Mesa Verde -> Arches Devil's Garden Arches NP 240
Do 22.8.2019 Arches – Devil's Garden à Dead Horse SP (oder Kayenta CG) – abends zum Übernachten   65
Fr. 23.8.2019 Dead Horse - Capitol Reef Fruita CG Canyonlands – Island in the Sky 210
Sa 24.8.2019 Capitol Reef Capitol Reef  
So. 25.8.2019 Capitol Reef à Bryce NP (Sunset CG) Highway 12 ! 122
    Escalante Canyons  
    Mossy Cave mit Wasser  
Mo 26.8.2019 Bryce NP (Sunset CG)    
Die 27.8.2019 Bryce NP à Zion (Watchman CG) Red Canyon 195
Mi 28.8.2019 Las Vegas – RV bei Circus Circus   160
Do. 29.8.2019 Las Vegas – Mono Lake   320
  (evtl. in Benton Ortsmitte Boondocking oder Mono Lake oder Lower Lee Vining Campground – Geisterstadt Bodie ?)    
Fr. 29.8.2019 Mono Lake – Yosemite über Tioga Pass (3000 Meter)   80
Sa. 30.8.2019 Yosemite    
So. 31.8.2019 Yosemite - Lake Tahoe   190
Mo. 1.9.2019 Lake Tahoe - Lassen NP   210
Die 2.9.2109 Lassen NP – Humbold Redwood (Albee Creek Campground / Burlington Campground)   290
Mi 3.9.2019 Sonoma Coast State Park, Wright's Beach  Westport Union Landing State Beach 120
Mittwoch, 4. September 2019 Rückgabe: Newark 4.9.2019    

 

737 Meilen

1057 Meilen

914 Meilen (mit Napa Valle 22 Meilen und eine Stunde mehr)

edit: Textformatierung angepasst - elli

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: Phoenix - San Francisco - 3 Wochen Nationalparks One Way Fam

Hallo,

erstmal herzlich Willkommen im Forum.

Leider können wir Dir (noch) nicht helfen, da Dein Beitrag leider total unleserlich ist. Vielleicht kannst Du das noch ändern?

 

Beate

 

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7435
RE: Phoenix - San Francisco - 3 Wochen Nationalparks One Way Fam

Hallo,

herzlich willkommen hier bei uns im Womo-Abenteuer-Forum.

Ich habe deinen unleserlichen Text formatiert (da hattest du irgendeine Einstellung (?) verändert und es war nur HTML zu sehen).

Es wäre nett, wenn du dir für ein persönlicheres Miteinander hier bei uns einen Vornamen einfallen lassen würdest oder deinen eigenen verrätst.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

womo_neuling
Offline
Beigetreten: 05.04.2019 - 20:25
Beiträge: 7
RE: Phoenix - San Francisco - 3 Wochen Nationalparks One Way Fam

Hallo Elli,

vielen Dank für die Unterstützung! Es ist gestern Abend dann doch spät geworden - Google Routenplanung kann zeitlich nicht versetzt werden, darum fehlt der Weg über den Tioga Pass - und statt des letzten Schliffs wurde dann offenbar das falsche gespeichert.

Unterwegs sind wir mit einem 30ft Wohnwagen von Cruise America.

So ein paar konkrete Fragen sind auch schon aufgetaucht:

1) Sollen wir lieber in Page übernachten statt in Lees Ferry?

2) Canyonlands unterer Teil war mal angedacht, dann aber wieder rausgestrichen. Lohnt sich Islands in the Sky oder sollen wir lieber in einem anderen NP / Highway 12 noch was dranhängen. Soll ja auch immens heiss sein in Arches / Canyonlands.

3) Las Vegas bis Mono Lake ist eine sehr große Strecke, Die zwei NPs Sequoia/Kings lassen wir bewusst links liegen (zumal man ja einen großen Bogen bräuchte). Als alternative Übernachtung zwischendrin fand sich nur ein Kommentar über Boondocking in Benton. Gibt es da noch Ideen?

4) Lake Tahoe haben wir auch noch keine klare Anlaufstelle. Hat sich mehr als Zwischenstelle zum Lassen aufgedrängt.

5) Am Schluss ein bisschen Baden wäre auch nett - wo ist da eine gute Stelle?

6) Am letzten Stück könnte man noch durchs Nappa Valley und den California Old Faithful anschauen - aber lohnt das bei den Gebühren?

7) Reservieren würden wir die NPs bis vor Las Vegas und dann noch Yosemite (was bei der Familie auch schon auf Stirnrunzeln stösst, da man ja gerne etwas flexibler unterwegs wäre) den Rest würden wir spontan versuchen  (bis auf den vor der Abgabe) und dadurch etwas mehr nach Gusto operieren. Realistisch?

Soviel einmal an Fragen zum doch schon seit Wochen rechercherierten ...

Vorlieben: nationalparks, Wandern aber wo sich Wasser bietet gerne auch baden/erfrischen.

Viele Grüße,

Joachim

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2564
RE: Phoenix - San Francisco - 3 Wochen Nationalparks One Way Fam

Hi Joachim,

willkommen im Forum. 

Ich denke, ihr mutet euch zu viel zu. So ein Womo ist eine laute, schwerfällige Wackelkiste. Gerade mit 3 Jügendlichen braucht alles auch mal etwas länger wss bedeutet, dass ihr aufgrund der vielen langen Etappen wenig Zeit haben werdet, die Parks auch zu erleben.

Eine nachr mehr bräuchter ihr in Page zum baden, ggf Kajak fahren.

Baden geht zumindest am meer nicht, weil es zu kalt ist. Am lake Tahoe ginge das gut, aber der wäre für mich wie der ganze Schlenker am ende nach Norden ein Streichkandidat.

Einen Tag mehr braucht ihr unbedingt il Zion für die Narrows . Mit 12 kann man mit Reife und Trittsicherheit ggf auch schon Angels Landing machen.

Die Canyons ins Escalante kann man imho nicht mit dem RV machen, von dürfen ganz zu schweigen. Gibt aber viele tolle Alternativen in der Ecke mit Bademöglichkeiten. Schau mal über meine Signatur in meine RBs aus der Ecke.

Oder ihr mietet euch nen tueren SUV vor Ort oder gönnt euch nen Guide. Beides lohnt sich, verlangt aber nach einer Nacht mehr.

Die Zeit im Mesa Verde wird auch knapp. Vom CG zu den Touren fahrt ihr alleine eine Stunde einfache Strecke.

Auf dem Weg zum Capitol Reef kann man im Goblin Valley übernachten oder zumindestvstoppen. Ein Besuch des Little Wild horse Canyon lohnt unbedingt! 

Auf dem Weg nach Vegas sollte man das VOF. nicht auslassen, neben dem CG im Arches ist das einer der schönsten CGs im Südwesten überhaupt. 

Das bringt mich zum buchen, was hier durchaus kontrovers diskutiert wird. Bei einem so engen plan würde ich möglichst viele CGs reservieren da ihr oft spät ankomnen werdet und dann oft keine Site mehr bekommen werdet.

Äusterst Kritisch sind zumindest 

Yosemite

Arches

Zion 

Dead horse Point .

Vermutlich seid ihr da schon zu spät. 

Zu fünft mit Kids würde ich die strecke auf nicht deutlich mehr als 100 mls pro tag im Schnitt kürzen, es sei denn ihr wollt nur sagen können, dass ihr mal bei den Highlights gewesen seid und nen Haken dran machen. Für Urlaub, CG feeling, Lagerfeuer und Erlebnisse vor Ort bleibt wenig Zeit. Meine Kids würden das nicht mitmachen.

LG, Mike 

 

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

dieehrlis
Bild von dieehrlis
Offline
Beigetreten: 01.02.2017 - 11:55
Beiträge: 553
RE: Phoenix - San Francisco - 3 Wochen Nationalparks One Way Fam

Hallo Joachim,

Ihr seid in der absoluten Hauptsaison unterwegs.  Ihr solltet die Campgrounds vorreservieren. Ansonsten geht euch jedes mal einige Zeit wegen der Suche verloren. Noch dazu wird es zu dieser Zeit schwer etwas spohtan zu finden. Falls Ihr den mather Campground und die Campgrounds in den beliebten Nationalparks noch nicht reserviert habt werdet ihr dort sehr sehr schwer noch etwas bekommen. 

Eigentlich dachte ich wir wären mit 2500 geplanten und dann 2800 gefahrenen Meilen schon sehr viel unterwegs in 3 Wochen aber ihr habt ja schon 2.900 Meilen geplant . Das werden dann sicher 3200 Meilen. Ich würde etwas kürzen . Das ist schon sehr sehr viel für 3 Wochen.

Liebe Grüße

Nicole

Tigerjanosch
Offline
Beigetreten: 11.07.2016 - 15:00
Beiträge: 76
RE: Phoenix - San Francisco - 3 Wochen Nationalparks One Way Fam

Guten Morgen Joachim,

wir waren vor 2 Jahren mit 2 Kindern (15 und 12 Jahren) im Südwesten unterwegs und vielleicht sind ja in meinem Fazit ein paar Ideen  für Eure Kids dabei. 

Was ich auf alle Fälle machen würde ist so viel wie möglich vorzureservieren, im Yosemite seid ihr am Labour Day Wochenende, da wird spontan nix zu finden sein. Also am besten am 15 April um 16 Uhr mit allen Familienmitgliedern um alle PC's und Laptops setzen und versuchen einen Platz zu bekommen smiley

Im Zion würde ich mindestens 2 Nächte bleiben, wir sind die Narrows gelaufen und Angels Landing, hatten aber auch genügend Zeit im River zu baden und irgendwann merkt man bei den Kids, dass sie mal einfach nix brauchen.

Lees Ferry oder Page kann ich nicht sagen, in Page gibt es auf dem Wahweap RV CG halt Strom, sprich Klimaanlage. Wir haben uns spontan damals dafür entschieden (ohne Vorreservierung , da es uns einfach vieeel zu heiß war um wie geplant auf dem Lone Rock CG zu übernachten.  Am nächsten Tag sind wir dann zum Horseshoe Bend und haben bei Lees Ferry die Wanderung zum Lower Cathedral Wash runter zum Colorado River gemacht. Eigentlich war es uns auch viel zu heiß und beinahe wären wir weitergefahren, aber das wurde zu einem unserer Tophighlights des Urlaubs.

Las Vegas bis zum Yosemite ist denke ich kein Problem , wir sind von Bishop bis Las Vegas auf einen Rutsch über Oasis, Lida und Beatty durchgefahren, ich glaube nach 6 Stunden waren wir da, das geht schon mal. Ihr könntet vielleicht bis zum June Lake fahren (Oh Ridge CG), da waren wir nur für einen Badestopp, aber das war richtig klasse, glasklares und eiskaltes Gebirgswasser .

Insgesamt wäre mir eure Strecke zu lang, ein paar Vielfahrtage sind okay, aber viel Zeit vor Ort zum wandern etc. bleibt so nicht. Wir hatten uns damals schweren Herzen gegen  den Schlenker ab Page über Arches /Capitol Reef entschieden und als Bonbon sind wir die Bryce NP bis Escalante doppelt gefahren und haben uns in Escalante für einen Tag einen Jeep gemietet und noch den wunderschönen Kodachrome Basin SP besucht. 

Auch eure letzten paar Tage (Lake Tahoe und Lassen NP) sind sehr fahrintensiv, ich glaube da würde ich mich lieber für 2 Tage in Santa Cruz z.B. auf dem New Brighton State Beach einquartieren und einen Tag in Santa Cruz verbringen. Ich war letzten Dezember mit meiner Tochter nochmal mit dem Auto in der Gegend und wir fanden Santa Cruz einfach toll, selbst im Dezember sind Hunderte von Menschen mit ihren Surfboards im Wasser gelegen, vielleicht ist das ja was für eure Kids. Das Womo würde ich allerdings im Sommer  lieber stehen lassen und mit dem Bus reinfahren. 

Grundsätzlich verstehe ich das mit dem flexibel bleiben schon, aber mitten in der Hochsaison mit einem 30 Fuß Wohnmobil und 3 Kindern würde ich mir das wirklich überlegen, wieviel Spontanität gut ist. Für uns alle war es immer gut zu wissen, egal wie spät es wird, da ist unser vorreserviertes Plätzchen, dann konnte man den Tag spontaner gestalten.

Wir hatten immer mal wieder zwischendrin nichts reserviert, das war gut so, deshalb konnten wir eine Nacht im Bryce NP verlängern weil uns Page zu heiß war und sind am Ende vom Grand Canyon relativ zügig nach San Diego durchgefahren, weil wir nach 3 1/2 Wochen einfach "durch"waren mit unseren Eindrücken, irgendwann gibt es den Overflow.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Planen und auch beim Spontan sein und einen unvergesslichen Urlaub.

 

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/tigerjanosch/fazit-unserer-e...

Liebe Grüße Claudia 

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3804
RE: Phoenix - San Francisco - 3 Wochen Nationalparks One Way Fam

Moin Joachim,

mein dringender Rat damit es ein erholsamer unvergesslicher Urlaub wird:  fahrt weniger Meilen um überhaupt etwas in den Parks zu sehen und um keinen Steß zu haben.

schon gelesen:  Wie viele Meilen darf/kann/soll/will man fahren?

Mit 5 Personen dauert alles viel länger.  Es beginnt schon am Morgen. Frühstücken, Womo fertigmachen, Toi Gang / Duschen, viel öfters dumpen usw.

Gut wären 100 mls an einem Tag wobei es auch mal Fahrtage mit 200-250 mls geben kann.

Mein Tipp auf die Schnelle: vom Yosemite direkt nach SF und die gewonnen Tage nutzen um die Reise entspannter durchzuführen.

Wir sind vor einigen Jahren eine ähnliche Tour gefahren:  LA - GC - Utah - LV - Yosemite - SF.  Vielleicht magst Du mal reinschauen wie unsere Tage so verlaufen sind.

PS: je länger man unterwegs ist umso weniger möchte man am Ende pro Tag fahren.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

womo_neuling
Offline
Beigetreten: 05.04.2019 - 20:25
Beiträge: 7
RE: Phoenix - San Francisco - 3 Wochen Nationalparks One Way Fam

Hallo Mike, Nicole, Claudia, Matthias,

vielen Dank für Eure vielen Tipps, die dann der Reihe nach durchdacht werden. Insbesondere den vorderen Teil zu reservieren hat dann wohl Eile. Mather hat noch Plätze, der ist ja aber auch recht groß, heute gleich mal schauen, wie es sonst so aussieht.

Den Schlenker nach Lassen wollten wir machen, um noch ein paar Mud Holes, Geysire etc. zu sehen und ein bisschen Redwoods hätten wir halt auch noch gehabt, aber ich denke auch wir planen jetzt erst einmal hinten anders und verteilen die 3-4 Tage andersweitig um weniger zu fahren.

Angels Landing habe ich dann gleich mal ein Video angeschaut - ja ich denke das ist ein Highlight, Narrows sowieso. Weiß gar nicht wie ich da nur auf einen Tag kam. Eigentlich sogar interessanter als Yosemite - zumal wenn die Wasserfälle im Sommer wenig sprudeln.

Falls der Lower Cathedral Wash von der Navajo Bridge ausgeht, haben wir das so halb auf dem Radar. Little Horse Canyon sieht auch toll aus.

Mit der Hitze - nachts müsste es ja doch irgendwie mal abkühlen bei Lees Ferry eher als bei Page? Lt. Reiseführer sollen Canyonlands + Arches recht heiss sein. Vermutlich würde man hinterher vieles alles anders machen ...

Paddeln fand ich noch einen guten Hinweis. Wo wäre denn noch eine schluchtige Kajaktour also eher nicht See mehr solider Anfängerfluss ?

Puuh, jetzt also mal ein paar Eckpunkte festzurren, Engpässe reservieren... und vielleicht auch noch ein bisschen Luft lassen für die spontane Verlängerung im Bryce...

 

Viele Grüße und Danke,

 

Joachim

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2263
RE: Phoenix - San Francisco - 3 Wochen Nationalparks One Way Fam

Hallo Joachim,

nachts müsste es ja doch irgendwie mal abkühlen bei Lees Ferry eher als bei Page?

Definitiv nein, da Lees Ferry in einem Talkessel liegt, in den den ganzen Tag die Sonne brennt ( der Vergleich mit einem Römertopf ist sehr passend) wink


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3804
RE: Phoenix - San Francisco - 3 Wochen Nationalparks One Way Fam

Moin Joachim,

Fori Mortiz ( Reise-Mo )  hat ich anfangs auch sehr viel vorgenommen und fährt eine ähnliche Strecke.   Schau mal ein seine Routenplanung und lies was Elli in post#7 und #15 geschrieben hat.   Könnte auch eine Hilfe für Dich sein.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

womo_neuling
Offline
Beigetreten: 05.04.2019 - 20:25
Beiträge: 7
RE: Phoenix - San Francisco - 3 Wochen Nationalparks One Way Fam

Hallo Matthias,

danke für den Link - hat sich auch scon wegen alltrails.com gelohnt... auch die Diskussion ob sich der Yosemite lohnt - schwierig... Wir sind noch am umplanen, der Schlenker am Ende wird wohl wegfallen.

Und danke Christian - das müsste man wohl echt mal vorher ausprobieren, um sich die Temperaturen besser vorzustellen.

Hat noch jemand einen guten Kajak-Schluchten-Tipp?

Viele Grüße und danke,

Joachim

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3804
RE: Phoenix - San Francisco - 3 Wochen Nationalparks One Way Fam

Moin Joachim

Hat noch jemand einen guten Kajak-Schluchten-Tipp?

Schau mal was Mike & Family letztes Jahr auf dem Lake Powell tolles erlebt hat. 

 

Hast Du schon die Planung überarbeitet? Ihr braucht m.E. unbedingt Doppelübernachtungen.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

womo_neuling
Offline
Beigetreten: 05.04.2019 - 20:25
Beiträge: 7
RE: Phoenix - San Francisco - 3 Wochen Nationalparks One Way Fam





Datum Route Anschauen Miles Spalte8
Mi. 14.8.2019 Cruise America – Apache Trail / Apache Junction Gold Field Ghost Town 30  
Do. 15.8.2019 Gold Field Ghost Town – Pine Flat Campground, Sedona Sliding Rock State Park 170  
Fr. 16.8.2019 Pine Flat Campground  – Mather Campground Grand Canyon Grand Canyon 100  
Sa. 17.8.2019 Grand Canyon      
So. 18.8.2019 Grand Canyon - Lees Ferry CG oder Page Navajo Bridge / Horseshoe Bend ? 140 Lees Ferry: fcfs,  Wahweap falls zu heiß
Mo 19.8.2019 Lees Ferry Campground - Monument Valley - Goulding's RV and Campground Lower Antilope Canyonn / Monument Valley 50 wird reserviert
Di. 20.8.2019 Monument Valley – Mesa Verde Morefield CG Gooseneck SP, Bluff Historic Site ? 155 reserviert
Mi 21.8.2019 Mesa Verde -> Kayenta CG Evtl. Canyonlands / Corona Arch / Canyonlands – Island in the Sky 240 reserviert
Do 22.8.2019 Dead Horse State Park (Kayenta CG)  Arches NP 65 reserviert
Fr. 23.8.2019 Dead Horse - Capitol Reef Fruita CG evtl. Abstecher Little White Horse / Goblin State Park 210 reserviert
Sa 24.8.2019 Capitol Reef Capitol Reef   reserviert
So. 25.8.2019 Capitol Reef à Bryce NP (Sunset CG) Highway 12, evtl. Mossy Cave 122 fcfs
Mo 26.8.2019 Bryce NP (Sunset CG)     fcfs
Die 27.8.2019 Bryce NP à Zion (Watchman CG) Red Canyon 195 reserviert
Mi 28.8.2019 Zion (Watchman CG) Wanderung Narrows und/oder Angels Landing   reserviert
Do. 29.8.2019 Zion --> Las Vegas – RV bei Circus Circus   160  
Fr. 30.8.2019 Las Vegas – Mono Lake   320  
Sa 31.8.2019 Mono Lake – Yosemite über Tioga Pass - FCFS Campground evtl. Bodie 80 fcfs
So 1.9.2019 Yosemite     fcfs
Mo 2.9.2019 Yosemite - Küste z.B. Santa Cruz  / Carmel   190  
Di 3.9.2019 Santa Cruz - Anthony Chabot Regional Park   70  Reserviert (Buchungsfenster öffnet 12 Wochen vorher 8.30 am)
Mittwoch, 4. September 2019 Rückgabe: Newark 4.9.2019 9.00 - 11.00 Uhr   25  

 

Hallo Matthias,

danke für den Paddeltipp am Lake Tahoe - sieht cool aus. Mal die Details auskundschaften...

Zum Status: Die Schleife am Schluss haben wir rausgenommen und sparen dadurch kräftig Kilometer.

Eher dann noch an die Küste oder den Tag noch "vorziehen". Dadurch gab es einige Doppelübernachtungen mehr.

Die meisten Campground konnten wir reservieren. Arches und Yosemite waren aber chancenlos. Für Arches sind wir nun im Kayenta reserviert, für Yosemite werden wir die abgelegeneren FCFS ansteuern. Ab Las Vegas sind wir damit ohne Reservierung.

Ein Problem ist auch noch der Mather Campground: Für 30 Feet gibt es dort nichts mehr.

Der ganze Aspen loop ist "unavailable" und nicht reserved - warum das eigentlich? Konnte keinen Grund finden.

Kann man da 27 Feet reservieren und sich trotzdem mit 30 Feet hinstellen ...?

Es bleibt spannend!

 

Viele Grüße,

 

Joachim

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3804
RE: Phoenix - San Francisco - 3 Wochen Nationalparks One Way Fam

Moin Joachim,

melde mich heute nur kurz ( müde ).  Wegen der fehlenden CG z.B. im Yosemite.  Schau mal auf die Tabelle und klicke den Geheimtipp an.  Hat schon bei vielen Foris geklappt.    Yosemite National Park, California

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

womo_neuling
Offline
Beigetreten: 05.04.2019 - 20:25
Beiträge: 7
RE: Phoenix - San Francisco - 3 Wochen Nationalparks One Way Fam

Hallo Matze,

na das nenne ich mal einen Geheimtipp - ist ja echt super. Habe ich gleich mal eingerichtet.

Ist dann wahrscheinlich wie Weihnachten wenn es klappt smiley

Zum Thema keine verfügbaren Plätze mit 30 Feet habe ich jetzt gelesen:

RV and trailer length listed for each campsite indicate the maximum length of an RV and/or trailer the campsite can easily accommodate. In many cases, the maximum lengths for RVs and trailers are different because the campsites are not pull-through sites. Factors limiting RV/trailer length include access roads into some campgrounds and the turning radius required to maneuver into the site. In any case, if you reserve a campsite for an RV or trailer that is longer than specified for the campsite and can park all of your RV's or trailer's wheels onto the parking pad without obstructing traffic, you can use the campsite. However, we do not recommend taking this risk. If you're unable to get your RV or trailer into the campsite, we won't be able to find another campsite for you.

Das klingt ja dann erstmal als ob man das auch riskieren könnte. 3 Feet sind ja nur knapp ein Meter.