Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Fazit: 34 unvergessliche Tage im Südwesten, Herbst 2014

11 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3780
Fazit: 34 unvergessliche Tage im Südwesten, Herbst 2014
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
3395 Meilen
Fazit: 
Der Virus hat uns befallen. Wir kommen bald wieder!

 

Fazit unserer Reise durch den Südwesten im Herbst 2014

Gabi und ich haben unseren 5 wöchigen Urlaub sehr genossen.  So lange hatten wir noch nie frei und es war wunderschön.  Noch nie war Gabi in den USA und zu ihrem runden Geburtstag im Dezember 2013 habe ich ihr meine Planung geschenkt.  Campingerfahrung hatten wir in Europa gesammelt, da wir seit Jahren kürzere und längere Urlaube mit dem Wohnwagen gemacht hatten.  Ich selbst, bin im Sommer 1983 mit meinen Eltern im Womo 6000 Meilen im Südwesten unterwegs gewesen und hatte div. NP noch gut in Erinnerung.

 

Wer ist wann gereist:

Gabi und Matthias vom 19.09.14 ab Los Angeles                  Ziel: San Francisco bis 23.10.14

Sohn Timo ( 16 )   vom 10.10.14 ab Las Vegas                      Ziel: San Francisco bis 23.10.14

 

Wohnmobil:

c-class E-23 von Moturis, gebucht im Dez. 13 über CRD Reisen Hamburg für 34 Tage

 

Reiseplanung:

Ein Jahr vor Reisestart habe ich mit der Planung begonnen.  Zunächst recht grob mit Hilfe von Straßenkarten der Südwest Staaten und dann genauer mit google maps und die Meilen zwischen den Zeilen zu bestimmen.  Reiseführer wurden gelesen und irgendwann stieß ich auf dieses informative Forum.  Da entdeckte ich kleinere Highlights die ich nicht kannte.  Meine Planung stellte ich im Mai 14 hier ein und habe noch weitere Tipps erhalten.  Allen Foris nochmals besten Dank für die Unterstützung. Wir sind die geplante Route mit einer Änderung auch so gefahren.  Ursprünglich war die Fahrt über den Dollar Highway von Durango, CO zum Colorado NM drin.  Auf Grund von angesagten mehrtägigen Regenfällen in den Rockys haben wir dann die Tour zu Gunsten von Canyonlands NP       ( Needles District ) geändert.  Genug der Worte, hier ist die grobe Strecke.  Die Tagesetappen seht ihr im Reisebericht.

 

 

 

Der Farbwechsel zeigt die Fahrstrecken pro Woche an.  Für den letzten Abschnitt ( LAS - SF ) benötigten wir 10 Tage.

Detailkarte Colorado Plateau:

 

 

Flüge:

Lufthansa Frankfurt – Los Angeles  / San Francisco – Frankfurt  gebucht Dez. 13 direkt bei LH

 

Gefahrene Meilen:

Laut google maps 2.850,  geplant hatte ich 3.300 entspricht 100 mls pro Tag.  Dies hatte ich auch vorab als Meilenpaket gebucht.  Insgesamt sind wir dann 3.395 gefahren. Davon  50 mls gravel road.  An 5 Tagen haben wir das Womo nicht bewegt und an weiteren 5 Tagen sind wir weniger als 33 mls pro Tag gefahren.  Längster Fahrtag: 265 mls

 

Besuchte Ziele:   am eindrucksvollsten fanden wir die hervorgehobenen Parks / Gebiete sowie     Glacier Point im Yosemite NP und den Hwy1 südlich von Carmel by the Sea, CA.

 

National Parks:

 

Weitere Ziele:

 

Joshua Tree Natinal Park                           Bildershow: klicke auf das erste Bild !!

 

Prescott und Sedona

 

Grand Canyon National Park

 

Lake Powell und Toadstool Hoodoos

 

Coyote Buttes South und White Pocket im Vermilion Cliffs National Monument

 

Horseshoe Bend und Lower Antelope Canyon

 

Monument Valley

 

Mesa Verde National Park

 

Canyonlands National Park

 

Corona Arch außerhalb des Arches National Parks

 

Arches National Park

 

Capitol Reef National Park

 

Utah Scenic Highway 12

 

Devils Garden im Grand Staircase Escalante National Monument

 

Kodachchrome Basin State Park

 

Willis Creek im Grand Staircase Escalante National Monument

 

Bryce Canyon National Park

 

Zion National Park

 

Valley of Fire State Park

 

Las Vegas

 

Death Valley National Park

 

Mono Lake

 

Bodie State Historic Park

 

Yosemite National Park

 

Carmel by the Sea und Highway No.1

 

Sunset State Beach

 

San Francisco

 

 

 

Campgrounds:

  • 18 Nächte staatliche CG
  • 13 Nächte private CG
  •  2 Nächte  auf dem Privatgrundstück der Paria Outpost

Die schönsten Plätze waren diese:

 

The View,  Monument Valley                               Squaw Flat,  Canyonlands National Park

 

Devils Garden, Arches National Park                   Kodachchrome State Park                                                                              

 

Atlatl Rock, Valley of Fire State Park                      Sunset State Beach

 

 

Doppelübernachtungen hatten wir bei den Dodsens ( Paria Outpost ), Squaw Flat CG, Arches, Bryce, Zion, Vegas, Yosemite und in SF. 

 

Haben die 4,5 Wochen für die Strecke gereicht?

Im Prinzip ja, wir waren nie im Stress.  Allerdings wäre es noch schöner gewesen, wenn wir an folgenden Ziele eine zusätzliche 2. Nacht gehabt hätten:   Joshua Tree, Grand Canyon, Canyonlands, Capitol Reef, Lake Powell und am Hwy1 bei Carmel.

 

Reisezeit und Wetter:

Bewusst habe ich Mitte September bis Ende Oktober als Reisezeit gewählt.  Tagsüber hatten wir meist Temperaturen zwischen 20°C und 30°C. Unser Sommer wurde somit verlängert und für die Wanderungen waren diese Grade für uns okay.  Nachts ging es häufig unter 10°C was uns nicht störte.  Wir haben vom Vermieter ohne Probleme 2 Decken pro Person erhalten.  Allerdings konnten wir morgens nicht oft draußen frühstücken.  Die Tage sind im Herbst kürzer.  Wir empfanden dies jedoch als Vorteil.  Sunrise war nicht um 5 Uhr morgens ( meist gegen 7 Uhr ) und wir konnten schöne Fotos machen.  Sunset war meist gegen 19 Uhr, da hätte es an manchen Tagen gerne mal ne Stunde später sein dürfen.  Herrlich war auch die Laubverfärbung  Anfang Oktober auf dem Colorado Plateau.

In den 5 Wochen hatten wir fast immer strahlend blauen Himmel, manchmal mit ein paar Wolken.  An 2 Tagen hat es mehr oder weniger geregnet und an 4 Tagen war es bedeckt.  Bei den Temperaturen war alles dabei:  von 4°C am Morgen im Bryce Canyon bis zu 39°C in Blythe, CA

 

Kosten:

Knapp 10.000,-- € bei einem durchschnittlichem Dollarkurs von 1,25$. Im Einzelnen sieht das so aus:

 

Hier endet nun mein erster Reisebericht und ich danke allen Foris die uns begleitet haben.  Es hat Spaß gemacht, den Bericht zu schreiben und das Erlebte mit den anderen Mitgliedern zu teilen.  Ich / wir freue mich schon auf unseren nächsten Urlaub der in wenigen Wochen beginnt.

Hier klicken und der Reisebericht beginnt mit Tag 1.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13949
RE: Reisebericht: Fazit: 34 unvergessliche Tage im Südwesten, He

Hallo Matze,

ein sehr feines und ausführliches Fazit, das alle Gessichtspunkte - von den schönsten Campgrounds bis zu den Kosten - beleuchtet.

Vielen Dank hierfür und für den gesamten Reisebericht mit den tollen Bildern !

Diese lange, aber langsame Reise wird euch in eurem Gedächtnis bleiben !

Freundliche Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2548
RE: Reisebericht: Fazit: 34 unvergessliche Tage im Südwesten, He

Hallo Matthias,

tolles Fazit! Insbesondere die vielen genialen Bilder machen Lust, Deinen Bericht noch mal zu lesen - vor allem die Teile, die mir in der letzten Woche urlaubsbedingt durch die Lappen gegangen sind und die ich nur kurz überfliegen konnte.

LG, Mike

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3780
RE: Reisebericht: Fazit: 34 unvergessliche Tage im Südwesten, He

Hallo Bernhard, hallo Mike,

freut mich, dass euch RB und Fazit Freude gemacht hat und Danke für die Blümchen........ Letzten Sommer hat sich das Schreiben arg hingezogen, aber bis Jahresende wollte ich fertig sein. Das Prozedere mit Text, Bildern, Quellen nachschlagen etc. dauert doch länger als gedacht.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5371
RE: Reisebericht: Fazit: 34 unvergessliche Tage im Südwesten, He

Hallo Matthias,

ich war auch gerne mit dabei und finde dein Fazit sehr gelungen. Vielen Dank für den schönenen Reisebericht, der mich in viele bekannte Ecken geführt hat.

Ja, so ein Bericht ist schon sehr viel Arbeit, vor allem wenn er noch viele Informationen enthält, die der Leser für die eigenen Planung verwerten kann. Das stelle ich gerade selber mal wieder fest.

Aus deiner aktuellen Planung kann ich einige Anregungen für unsere Überführung entnehmen, schade, dass wir uns knapp verpassen. Einige von mir geplanten Wanderungen (z. B. in den Guadalupe Mountains) werdet ihr ja kurz vor uns durchführen.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 462
RE: Reisebericht: Fazit: 34 unvergessliche Tage im Südwesten, He

Hi Matze,

da ich weiß, wieviel Arbeit in deinem Bericht steckt: Hut ab und vielen Dank! Schön am Bericht-schreiben ist ja, dass man seine Reise noch einmal erleben darf. Hoffentlich ist es dir auch so ergangen. Ihr werdet bestimmt gerne an diese tolle, lange Reise zurückdenken. Und eine neue ist ja schon in Planung....!

Viele Grüße,

Inga

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3780
RE: Reisebericht: Fazit: 34 unvergessliche Tage im Südwesten, He

Hallo Susanne, hallo Inga,

ja eine ganze Menge Zeit habe ich schon gebraucht um den Bericht zu schreiben.   Aber es ist auch schön, sich nochmal so intensiv mit dem Reiseablauf zu beschäftigen. Die Erinnerungen leben auf und die grandiose Landschaft habe ich nochmals auf den Bildern erlegt. Das kennt ihr ja wink

@Susanne: habe in deine Planung geschaut.  Wir verfehlen uns im Guadalupe NP um ca. 2 Wochen.  Wenn das Wetter gut ist, wollen wir auf den Peak (ca. 6 Std. retour ).

 

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Tikimi
Bild von Tikimi
Offline
Beigetreten: 04.01.2015 - 15:40
Beiträge: 238
RE: Reisebericht: Fazit: 34 unvergessliche Tage im Südwesten, He

Hallo Matze,
Ich bin begeistert von euren tollen Bildern, ich werd immer ganz hibbelig und wehmütig.....an vielen Orten waren wir,wie du weißt,auch und alles ist noch so präsent.auch nach über einem halben Jahr noch. So einen langen Urlaub wie ihr mit so einer grandiosen Tour möchte ich auch unbedingt irgendwann einmal machen,da kann man sicher auch lange davon zehren.
Wobei ihr sicher schon mitten in der Vorfreude auf den nächsten Urlaub steckt smiley

 

Liebe Grüße Tina

 

I´d rather have a passport full of stamps than a house full of stuff !

susiri
Offline
Beigetreten: 19.01.2016 - 19:55
Beiträge: 7
RE: Reisebericht: Fazit: 34 unvergessliche Tage im Südwesten, He

Hallo Matthias,

habe mich erst vor ein paar Tagen in diesem Forum angemeldet und bin als erstes über deinen Reisebericht "gestolpert". Da ich mit meiner Freundin heuer im Herbst das erste Mal mit WoMo eine ähnliche Reise wie ihr machen werde, habe ich mich auf deinen Bericht gestürzt. 

Tolle Bilder, sehr hilfreiche Beschreibungen und Tips. Habe jede Menge Fakten aufgeschrieben und werde versuchen, diese in unserer Rundreise unterzubringen.

Auch dein Fazit mit Aufschlüsselung der Kosten finde ich Klasse.

Vielen Dank für den Reisebericht und die Mühe, die du dir gemacht hast.

Grüße aus München sendet Irene.

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7416
RE: Reisebericht: Fazit: 34 unvergessliche Tage im Südwesten, He

Hi Matthias,

auch von mir ein herzliches Dankeschön für deinen wunderbaren Bericht und dein tolles, informatives Fazit mit noch einmal wunderschönen Bildern.

Mir geht es wie Mike, ich hab auch Lust bekommen, den ganzen Bericht noch einmal am Stück zu lesen. Ich werde auch nicht vergessen, wie du das alles als Überraschnung für deine Frau arrangiert hast. Wir Frauen stehen auf sowassmiley, aber das weißt du ja anscheinend.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3780
RE: Reisebericht: Fazit: 34 unvergessliche Tage im Südwesten, He

Hallo zusammen und besten Dank für die netten Worte smiley.

@Tina: geht mir genauso wie Dir.  Sobald ich Bilder oder TV Dokos vom Südwesten sehen denke ich an die schöne Zeit zurück und bin so dankbar, dass ich schon zwei mal da war.  Vielleicht klappt es bei Euch irgendwann mit einem Langzeiturlaub.

@Irene: Herzlich willkommen im Forum. Herbsturlaub im Südwesten ist wunderbar.  Nicht zu heiß und gegen Kälte kannst Du dich ja warm anziehen.  Stellst Du eine Routenplanung im Forum ein?   Wir können Dir dann Tipps geben.

@Elli: Ich bin vor einigen Wochen auch von Gabi überrascht worden.  Anläßlich meines Geburtstags bekam ich eine Kurzreise an die Nordsee geschenkt inkl. Flug mit einem Sportflugzeug über die Ostfriesischen Inseln.  Da freue ich mich drauf.  Bei der Aufmachung des Fazits habe ich mich an dich und Ulli orientiert.  Durch die Bilder und links bekommt man einen Überblick vom Südwesten.  Zumindest von den Orte an denen wir waren.  Insgesamt waren dies 25 und da könnte man auch schon mehrere Urlaube draus machen.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014