Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

12. Tag: Weiterfahrt zum Zion N.P. und Chillen am Virgin River

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Jani
Offline
Beigetreten: 22.06.2015 - 09:27
Beiträge: 525
12. Tag: Weiterfahrt zum Zion N.P. und Chillen am Virgin River
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
09.07.2019
Gefahrene Meilen: 
85 Meilen
Besuchte Highlights: 
Fazit: 

Auch heute hält sich die Fahrerei wieder in Grenzen, müssen wir doch nur die kurzen 85 Meilen vom Bryce Canyon zum Zion NP hinter uns bringen. Unsere Freunde folgen uns auch fpr dei nächsten beiden Nächte, bevor sich unsere Wege dann wieder trennen. Allerdings wollen sie erst noch Wäsche waschen im Bryce Canyon Village, so dass wir verabreden, un erst im Zion an unseren vorgebuchten und benachbarten Campsites wieder zu treffen.

Wir machen uns also gemütlich auf den Weg, halten in Orderville bei der Forscher German Bakery, um völlig überteuerte Backwaren einzukaufen und uns einen Kaffee/ Cappucino zu gönnen. Ein wenig ist der Zwischenstopp auch der Tatsache geschuldet, dass ich hier bei unserer ersten Womo-Tour telefonisch die Zusage für meinen jetzigen Job bei einer Lufthansa-Tochter bekommen hatte und somit beste Erinnerungen an die Bäckerei habe, da wir seitdem dem Reisen noch flexibler und ausgiebiger fröhnen können. wink

In Orderville legen wir dann auch gleich noch einen Stopp im lokalen Dollar Store ein, irgendetwas findet man hier schließlich immer...

Dann geht es über die Osteinfahrt in den Zion NP hinein. Diese Strecke sind wir damals auch gefahren und sie ist wirklich wunderschön. So macht Fahren Spaß, man kann sich gar nicht satt sehen an der tollen Natur.

Bevor wir auf den Campground fahren, wollen wir nochschnell in Springdale in den Supermarkt Sol, um den Kühlschrank wieder aufzufüllen. Die Auswahl ist ziemlich gut, aber die Preise natürlich auch nicht gerade günstig. Der Avocado-Dip ist allerdings auch Weltklasse. laugh

Rechtzeitig zur Öffnung des Buchungsfensters hatte ich uns die Sites B44 und B42 direkt am Virgin River gesichert. So konnten wir den Nachmittag direkt nutzen, um den bei Walmart erstandenen Schwimmreif zu testen. Leider habe ich den Tiefgang des Reifens nicht so richtig berechnet, wenn ich mit zwei Kindern gleichzeitig den Fluß hinuntersause bzw. hätte ich nicht gedacht, dass die Steine so spitz und so dicht unter der Wasseroberläche lauern. Oder waren es doch zu viele Burger vom Grill in diesem Urlaub? Mein Steißbein wird mich auf jeden Fall noch mindestens zwei Wochen an diese Reifenfahrten erinnern.wink Spaß hat es aber trotzdem gemacht. Während ich also meine körperliche Unversehrtheit aufs Spiel setze, läuft mein Mann nochmal zu den Zion Outfitters und leiht Wasser-Wanderschuhe für uns alle aus.

Von unserem Platz haben wir auch einen tollen Blick auf den Watchman, der bereits wunderschön von der Nachmittagssonne angestrahlt wird.

Den Abend lassen wir wiederum mit einem gemeinsamen Lagerfeuer ausklingen und mein Mann und die Kinder testen das Zelt, welches wir eigentlich für eine Wanderung in den Grand Canyon gelauft hatten. Mein mann hat sich quasi geopfert, weil die Kinder unbedingt zum ersten Mal in ihrem Leben im Zelt übernachten wollten und wir uns ziemlich sicher waren, dass sie alleine keine halbe Stunde aushalten würden.wink

So hatte ich das ganze Wohnmobil für mich allein. Ganz ungewohnt...Ausschlafeb war aber eh nicht angesagt, da wir am nächsten Tag sehr früh los wollten, um vor den Menschenmassen in den Narrows zu sein.

LG, Jani

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2708
RE: 12. Tag: Weiterfahrt zum Zion N.P. und Chillen am Virgin Riv

Hey,

zwei Riversites auf einen Streich, das habe ich auch noch nicht gehört. Da hast du beim Buchen einiges richtig gemacht. 

Dann geht es über die Osteinfahrt in den Zion NP hinein. Diese Strecke sind wir damals auch gefahren und sie ist wirklich wunderschön. So macht Fahren Spaß, man kann sich gar nicht satt sehen an der tollen Natur.

Diese Strecke im Osten des Zion NPs ist für mich vielleicht sogar die schönste Strecke in den USA überhaupt.  Man ist wie in einer anderen Welt...

Ich hoffe, die Blessuren vom Wassersport im Virgin River sind mittlerweile verheilt. Die Kinder hatten sicherlich einen riesen Spaß yes

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 6272
RE: 12. Tag: Weiterfahrt zum Zion N.P. und Chillen am Virgin Riv

Hi Jani,

Dann geht es über die Osteinfahrt in den Zion NP hinein. Diese Strecke sind wir damals auch gefahren und sie ist wirklich wunderschön. So macht Fahren Spaß, man kann sich gar nicht satt sehen an der tollen Natur.

Ohja, da kommt man direkt wieder ins träumen heart!

Ein wenig ist der Zwischenstopp auch der Tatsache geschuldet, dass ich hier bei unserer ersten Womo-Tour telefonisch die Zusage für meinen jetzigen Job bei einer Lufthansa-Tochter bekommen hatte und somit beste Erinnerungen an die Bäckerei habe, da wir seitdem dem Reisen noch flexibler und ausgiebiger fröhnen können.

Eine Jobzusage im Urlaub, auch nicht schlecht wink!

Ich bin ja mal gespannt, wie es Deinem Mann und den Kindern im Zelt ergangen ist laugh...,

...und ich freue mich schon auf die Narrows!

 

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de