Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

12. Tag sportliches Montreal

1 Beitrag / 0 neu
Gast (nicht überprüft)
12. Tag sportliches Montreal
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
02.08.2013
Gefahrene Meilen: 
35 Meilen
Besuchte Highlights: 
Fazit: 

Wenn wir an Montreal denken, denken wir direkt auch an die Formel 1. Da wir zuhause quasi den Nürburgring dirket vor der Haustür haben, musste auch der Circuit Gilles Villeneuve auf der Île Notre-Dame besucht werden. Das ging  verhältnismäßig einfach. Nachdem wir wieder zu unserer Lieblingsmetrostation gefahren sind, konnten wir bereits die nächste Station auf der Île Sainte-Hélène aussteigen. Diese Insel haben wir leider sehr vernachlässigt, obwohl sie einen Freizeitpark, eine Biosphere und einen Stadtpark beherbergt. Stattdessen sind wir mit einem öffentlichen Bus über die Rennstrecke gefahren. Offensichtlich ist sie an "normalen" Tagen eine frei zugängliche Straße und für den Auto-, Rad- und Fußverkehr geöffnet. Hätten wir unsere Badensachen dabei gehabt, hätten wir in dem See auf der Insel schwimmen können. Zwar hat die Runde mehrere Minuten gedauert, dennoch waren wir zeitig wieder an unserem Ausgangspunkt.

Ein weiteres sportliches Großereignis waren die olympischen Spiele 1976. Also ging es zum Olympiastadion, welches durch einen Turm ünerragt wird. Von dort hat man ein sehr guten Überblick über das Olympiagelände, die Vororte Montreals und auf Downtown.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da im ehemaligen Velodrome (Bild oben) heute ein Biodome existiert, sind wir kurzerhand da rein. Teilweise sehr exotische, uns völlig unbekannte Tiere, können dort besichtigt werden, aber auch viele aus unseren heimisichen Zoos bekannten tierarten sind dort anzutreffen. Nachdem wir durch verschiedene Klimazonen (u. a. Tropen, Polarregionen) gewandert sind, ging es zurück nach Downtown.

Übrigens, hab ich eigentlich schon erwähnt wie speziell die U-Bahn"züge" sind? Sie fahren nicht auf Schienen und besitzen Gummireifen, quasi ein unterirdischer Bus mit eigenen Straßen.

Heute (Freitag) war auch wesentlich mehr Betrieb in den Straßen. Am Rathaus wurde sogar ein Film gedreht, aber leider konnten wir nicht erfahren was für einer bzw. wann man ihn hätte wo sehen können. Wir sind noch ein wenig gemütlich durch die Starßen geschlendert bevor es zurück zum Campingplatz ging.

Nachdem der erste Eindruck von Montreal nicht besonders war, hat uns die Stadt aber letzendlich doch gut gefallen und überzeugt.

Viele Grüße

Marcel