Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Do, 12.09.19 - Just to the next hill...

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Knaschti
Offline
Beigetreten: 05.11.2017 - 18:42
Beiträge: 163
Do, 12.09.19 - Just to the next hill...
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
12.09.2019
Gefahrene Meilen: 
58 Meilen
Fazit: 

Endlich war der Tag gekommen, an dem ich mein persönliches Yellowstone-Highlight sehen würde: die Grand Prismatic Spring!

Früh morgens fuhren wir deshalb zum Midway Geyser Basin, auch wenn wir wussten, dass der Zeitpunkt nicht ideal war. Es hatte fast keine Leute, allerdings sahen wir aufgrund des vielen Dampfes nicht ganz so viel von der grossen Quelle. Wir dachten uns aber, lieber sehen wir sie so, als gar nicht! smiley

 

 

 

 

Nach dem Rundgang fuhren wir zum Fountain Paint Pot, einem grossen, blubbernden Dreckloch. Dort hatte es dann schon bedeutend mehr Leute, als wir auf dem Rückweg zum Parkplatz waren, standen schon 3 oder 4 Reisecars dort. Früh sein lohnt sich hier im Park also sehr!

 

 

 

 

Da Firehole Canyon Drive und Firehole Lake Drive für uns nicht's waren (RV's verboten...), fuhren wir zum Old Faithful Visitor Center, um uns für Wanderungen beraten zu lassen, bei welchen wir den Menschenmassen entfliehen konnten. Die Rangerin empfahl uns ein paar Trails und wir entschlossen uns, den Trail zu den Fairy Falls in Angriff zu nehmen. Das Gute daran war, dass auf diesem Weg auch der Overlook über die Grand Prismatic Spring lag, wo wir sowieso hin wollten.

Der Parkplatz dort war nicht für RV's gestattet, so parkten wir am Strassenrand. Kurze Zeit später schon hatte sich hinter uns eine ganze Reihe parkender RV's gebildet smiley Wir machten uns wanderbereit und marschierten los. Natürlich stiegen wir zuerst den Weg zum Overlook hinauf, und ja, es hat sich gelohnt. Von hier oben hatten wir einen tollen Blick auf die Thermalquelle.

 

 

Die Wanderung führte uns durch Wälder zu den Wasserfällen, welche echt schön waren. Dort machten wir einen Halt und assen eine Kleinigkeit, bevor wir den Trail zum Imperial Geyser weiter gingen. Der Geysir sprühte sehr oft Wasser raus und war schön anzuschauen. Direkt daneben graste ein Bison. Auf der gegenüber liegenden Seite des Geysirs ging ein Weg steil den Hügel hinauf, Dimi wollte natürlich unbedingt dort rauf. Also los, raufgekämpft! Der Schluss des Weges ging gefühlt senkrecht hinauf. Von oben hatten wir dann einen sensationellen Blick auf den Geysir.

 

 

 

 

 

Wir sahen, dass ein Trampelpfad oben noch weiter in die Hügellandschaft führte, so gingen wir mal drauf los. Schon auf dem nächsten Hügel konnten wir schön über einen Teil des Parkes blicken, auch die Fairy Falls sahen wir. Dimi war aber gedanklich schon beim nächsten Hügel, also wanderten wir dorthin. Auch von dort war der Blick fantastisch, aber der wirklich exklusive Blick sollte erst von Hügel Nummer drei folgen: unter uns sahen wir die Ebene, im Hintergrund die Berge. Das Panorama war einmalig und wir durften diese Aussicht mutterseelenalleine geniessen. Wahnsinn! Auch ein kleines Dampfloch gab's dort oben, sowie so etwas, das aussah, als sei es früher einmal ausgebrochen (überall lagen Lavastein-Brocken rum).

 

 

 

 

Als wir uns dann an der Aussicht sattgesehen hatten (falls das überhaupt möglich war), stiegen wir den steilen Weg wieder hinab und machten uns auf den Rückweg, diesmal einen anderen Weg, der durch die Ebene führte und scheinbar endlos lang war. Da wir beiden Schlaumeier keine Sonnencreme eingeschmiert hatten, hatten wir beide am Ende des Tages einen roten Kopf smileyAuch der Rückweg führte uns wieder am Grand Prismatic Spring Overlook vorbei, natürlich mussten wir nochmals ein paar Fotos schiessen. Wir waren dann froh, wieder bei Shawn zu sein, die Wanderung war doch noch weit.

 

 

 

 

Da wir nochmals zum Old Faithful wollten und somit irgendwie wenden mussten, dachten wir, wir könnten doch zum Grand Prismatic Parkplatz fahren und, wenn es noch Platz hätte, dort nochmals schauen. Es war das reinste Chaos, aber siehe da, ein RV-Platz war tatsächlich frei! So liefen wir nochmals zur Quelle, bevor wir beim Old Faithful zufälligerweise nochmals einen Ausbruch miterleben konnten.

 

 

 

Nachdem wir noch im Giftshop waren und die bereits geschriebenen Postkarten auf ihren Weg sendeten, machten wir uns auf den Weg zurück zum Madison Campground. Unterwegs machten wir noch einen Abstecher den Fountain Flat Drive hinauf, wo wir nochmals viele Bisons begutachten konnten. Zurück auf dem Campground kümmerte sich Dimi um das Abendessen, während ich Haushaltspflichten erfüllte.

 

 

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2282
RE: Do, 12.09.19 - Just to the next hill...

na also, geht doch. Tolles Bild vom Grand Prismatic Spring 

Liebe Grüße  

Micha

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14054
RE: Do, 12.09.19 - Just to the next hill...

Hi,

da kann ich mich nach dem gestrigen Tag nur MIcha anschließen. Was so in Teilen blauer Himmel doch ausmacht !

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)