Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

02 Campgrounds

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 7318
02 Campgrounds
Eckdaten zum Reiseabschnitt

Insgesamt waren wir zufrieden mit den Campgrounds, bis auf den Yampa River SP.

Aber so ein - spontanes und auch nachhaltiges - Wooowwww wie auf vielen Campgrounds des Südwestens (Arches, Great Sanddunes, Jumbo Rock, Grand Canyon North Rim, oder auch in New Mexico an den Stauseen) hatten wir nirgendwo. Ordentliches, oberes Mittelmaß also zwischen 3 und 4 Lagerfeuerchen, vielleicht mit Ausnahme des Red Fleet SP wegen der geruhsamen Atmosphäre und des Freizeitwerts.

Damit kein Missverständnis aufkommt: Gute Campgrounds, wir waren (sehr) zufrieden - nur das "once-in-a-lifetime-Wow" war halt nirgendwo. Im Gegensatz zu den Landschaften und Naturerlebnissen - da war immer wieder dieses "Wow".

Rawlins KOA, Campground, Rawlins, Wyoming
- Sauber, günstig als Zwischenübernachtung, sonst nix. 2 Sterne

Popo Agie Campground, Sinks Canyon State Park, Lander, Wyoming
- Interessante Geologie, Visitor Center nett, schöne Wanderung
- Tolle Sites am Popo Agie River. 4 Sterne

Fountain Of Youth RV Park, Campground, Thermopolis, Wyoming
- Recht günstig für einen privaten Platz. Strom, Wasser, auf den engen Sites auch Abwasser.
- Sehr schön die Hot Pools. Deswegen 4 Sterne.

Wood River Campground, Shoshoni National Forest, Meeteetse, Wyoming
- Einsam, nix los außer Natur
- Aber die Natur und die Elche ... 4 Sterne

Ponderosa Campground, Cody, Wyoming
- Stadt, eng, sauber, kein Pool
- Aber wenn man in Cody ist, ideal weil man das Womo stehen lassen kann.
- Deshalb und wegen der netten Leute dort: 4 Sterne

Soda Butte Campground, Gallatin National Forest, Cooke City, Montana
- Natur, ein bisschen Aussicht, sonst nix. Aber nah am Yellowstone. 3 Sterne

Rocky Mountain RV Park, Yellowstone National Park, Gardiner, Montana
- Wie der Ponderosa CG: Lage ist alles, sonst halt sauber, eng.
- Wegen der Nähe zum Yellowstone und zu guten Restaurants: 4 Sterne wink

Madison Campground, Yellowstone National Park, Wyoming
- 2006 fanden wir den toll, diesmal keine schöne Site, proppevoll, nur 2 Sterne

Grant Village Campground, Yellowstone National Park, Wyoming
- Schön im Wald, Site großzügig und einige am See, 4 Sterne

Colter Bay Campground, Colter Bay Village, Grand Teton National Park, Wyoming
- Schöne Sites im Wald, nahe zu Strand und Visitor Center, 4 Sterne

Lucerne Valley Campground, Flaming Gorge National Recreation Area, Manila, Utah
- Baden, Ausspannen, Boot mieten, im Sommer sehr heiß
- Uns hat's gefallen, 4 Sterne

Red Fleet State Park, Campground, Vernal, Utah
- Baden, Kayaks, Dinosaur Tracks, tolle Landschaft
- Deswegen und weil es eine schöne familiäre Atmosphäre ist: 5 Sterne

Vernal KOA, Campground, Vernal, Utah
- Standard-KOA, kleiner Pool, gut für eine Zwischenübernachtung

Green River Campground, Dinosaur National Monument, Jensen, Utah
- Nix besonderes, normale NP-Qualität, 3 Sterne
- Aber die Gegend ist Besuch wert: Dinosaur Quarry und mehr noch die Landschaft im NM (nicht so sehr beim CG)

Yampa River State Park, Campground, Hayden, Colorado
- Große Wiese, kaum Schatten, man kann eigentlich nix machen hier
- Wegen Sauberkeit und netten Visitor Center: 2 Sterne

Steamboat Lake State Park, Campground, Steamboat Springs, Colorado
- Schöne alpine Landschaft, schöne Sites, Baden, Wandern: 4 Sterne

Bockman Campground, State Forest State Park, Walden, Colorado
- Einsam, auf 3000m Höhe, Elche+Biber kann man oft sehen
- Uns hat's gefallen, 3 Sterne

Fort Collins / Poudre Canyon KOA Campground, Laporte, Colorado
- KOA-Standard: sauber, eng, Pool, große Mülltonnen
- Also genau richtig für den Abend vor der Rückgabe. 3 Sterne

 

Reserviert hatten wir 
- Cody, Ponderosa
- Gardiner, Rocky Mtn RV Park
- Madison
- Grant
- Ft. Collins KOA
==> War erforderlich, schon morgens alles voll.

Außerdem 
- Lucerne und Red Fleet SP (es war Feiertag in Utah)
- Dinosaur, Green River (nach der Raftingtour wollten wir keinen Suchstress haben)
==> War nicht erforderlich, genügend frei.

Der Rest war kein Problem, bis auf
- Yellowstone, Pebble Creek: Trout-Season, über Wochen wg. Anglern ausgebucht --> Soda Butte CG
- Steamboat Lake SP: Wochenende --> Wir kamen auf die Warteliste, hatten Glück.

 


Natürlich - trotz Verbot - das Dach  m.u.s.s  inspiziert werden wink

 

 

Diesmal haben wir uns einen Schwenkgrill gekauft - der seine Dienste topp erfüllt hat: Rechts ist kein Grillunfall, sondern der Lachs wurde absichtlich auf der Hautseite solange gegrillt, bis er auf den Punkt fertig war.

 

 
Regen hatten wir auch - aber nur 2x, im Yellowstone: Lamar Valley und Grant

 

 
So bleibt man fit wink

 

 

Campmobile unserer Nachbarn
- Links der Camphost vom Sinks Canyon: umgebauter Schulbus und ein spezieller Chauffeur
- Rechts im Bockman CG: umgebauter Dodge von 1949.

--------------

Die Wow-Campgrounds waren diesmal auf der Rafting-Tour, naturgemäß eher schwer mit dem Womo erreichbar wink 

Campsite "Pot Creek #2": Am Strand sind Küche und Speisesaal aufgebaut, unter den Bäumen weiter an Land die Sites.

 

 

Unsere Sites

 

Big Island, ein Traumplatz unter knorrigen Fremont Cottonwoods

 

 

Wohn- und Badezimmer wink

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2396
RE: 02 Campgrounds

Hallo Michael!

Wird die Ausrüstung zu dem Rafting - Trip auch gestellt, oder habt ihr alles selbst mitgebracht? (Das will ich nämlich nicht ganz glauben).

Den Fotos entnommen, war da auch noch genug Zeit zum Chillencool!

Dann bis zur nächsten Folge,

liebe Grüße, Jindra.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 7318
RE: 02 Campgrounds

Hi Jindra.

Zum Rafting schreibe ich noch einen ausführlichen Reiseabschnitt.

Aber schnell zu deiner Frage: doch, wir haben alles selbst mitgebracht, hatten ja schon alles von der Grand Canyon Rim-to-Rim-Wanderung. Gestellt wird jedem lediglich je ein wasserdichter 25-Liter- und 10-Liter-Sack.

Man kann aber für 40$ p.P. Zelt, Schlafsack und Isomatte leihen. Ein Zelt haben wir uns spontan dazu gemietet, als wir hörten, dass keiner zu viert in einem Zelt schläft.

Da wir bei Icelandair jeder 2 Koffer à 23 kg frei hatten, haben wir einen Extrakoffer mit dem ganzen Kram gepackt. Wenn wir den Extrakoffer hätten bezahlen müssen, dann wäre Leihen wohl billiger gewesen.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann