Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Mai 2023 von Las Vegas durch Utah über Lake Tahoe nach San Francisco

10 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
munterunterwegs
Offline
Beigetreten: 09.01.2023 - 09:39
Beiträge: 8
Mai 2023 von Las Vegas durch Utah über Lake Tahoe nach San Francisco
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
02.05.2023 bis 18.05.2023

Hallo! Ich bin Peter, noch keine 60 (aber knapp davor), und meine Frau und ich stellen gerade einen Womo-Urlaub (nur für uns beide) in die USA zusammen. Wir freuen uns sehr darauf, sind USA-erfahren (mit Mietwagen), aber Neulinge im WoMo-Bereich. Gottseidank haben wir nette Bekannte, die uns schon ausführlich beraten haben und die ähnliches schon mal gemacht haben - und vor allem haben wir schon Stunden in den FAQ-Bereichen dieses wunderbaren Forums verbracht, um uns die Basics nahezubringen. 

Insofern hoffen wir, dass unsere Route machbar und schön ist - denn beides soll sie sein!

Wichtig zu wissen: Wir starten in Las Vegas und geben das Womo dann in San Francisco ab - dort bleiben wir ein paar Tage, um dann von dort aus mit dem Mietwagen (kennen wir ja schon ... wink) ganz gemütlich den Highway #1 runter nach Los Angeles zu fahren (mit einigen Zwischenstopps), um von LA aus wieder zurück zu fliegen.

Dennoch wollen wir ja mit dem Womo von Las Vegas nach San Francisco kommen, aber den Highway #1 wollen wir dafür aus obigem Grunde dafür nicht nutzen. Auch wollen wie bewußt nicht in die Yosemite und Sequoia/Kings Canyon NPs - die heben wir uns für ein anderes Mal auf. 

Unsere Planung sieht zur Zeit so aus:

  Datum Sights Campground   Meilen Meilen total
Di 2.5.2023 Übernahme Womo in Las Vegas von Cruise America, Einkauf Walmart, Interstate nach Overton Overton   75 75
Mi 3.5.2023 Zion NP (Zwei Übernachtungen) Springdale   119 194
Fr 5.5.2023 Bryce Canyon (Zwei Übernachtungen) Ruby's Inn   83 277
So 7.5.2023 Escalante Canyons of Escalante   47 324
Mo 8.5.2023 Kodachrome Basin SP State Park CG   41 365
Di 9.5.2023 Coral Pink Sand Dunes SP State Park CG   95 460
Mi 10.5.2023 Valley of Fire SP State Park CG oder Poverty Flats    146 606
Do 11.5.2023 Death Valley NP (Alternative "B", mehr unten!) Furnace Creek CG   175 781
Fr 12.5.2023 Weiterfahrt über Beatty und Lida nach Big Pine (Alternative "B", mehr unten!) CG in /bei Big Pine    175 956
Sa 13.5.2023 Nach Lee Vining / Mono Lake CG in / bei Lee Vining   80 1036
So 14.5.2023 Lake Tahoe (zwei Übernachtungen) Camp Richardson CG am Lake Tahoe   109 1145
Di 16.5.2023 Sonoma Valley (Fahrt hauptsächlich auf Interstates 50 und 80) Sugarloaf Ridge State Park CG    190 1335
Mi 17.5.2023 Weiterfahrt nach San Francisco Athony Chabot oder anderer stadtnaher CG   75 1410
Do  18.5.2023 Abgabe WoMo Cruise America Fremont   27 1437
             
             

 

Die Tabelle hat für einen für uns kniffeligen Punkt die Alternative "B" aus der folgenden ausführlicheren Beschreibung aufgeführt. Da geht es ums Death Valley. Mehr hier ab dem Eintrag zum 11. Mai.

Ausführlicher: 

  • 2. Mai: Übernahme Womo von Cruise America (C25) in Las Vegas, Einkaufen, Sortieren, Übernachten in einfachem RV-Park in Las Vegas (Tipps?), ggf. auch schon - gute oder schlechte Idee? - kurze Fahrt nach Overton (75 Meilen, das meiste davon Interstate) und Übernachtung dort in einem einfachen RV-Park.
     
  • 3. Mai-5.Mai: Fahrt zum Zion NP (171 Meilen von Mietstation, 119 von Overton) - gebucht bereits ein Campground in Springdale für zwei Tage für entspannten Besuch des Zion NP
     
  • 5. Mai-7. Mai: Langsame Fahrt zum Bryce Canyon NP (83 Meilen) - hier ebenso bereits zwei Nächte gebucht bei Eingang des NP, damit ein Tag im NP gewandert werden kann.
     
  • 7. Mai: Langsame Schaufahrt die schöne #12 entlang über Escalante nach Boulder, evtl. Stop Lower Calf Creek Falls (ist ja Sonntag - zu voll?) oder bei einer anderen Wanderroute entlang der Strecke; nachmittags/früher Abend Rückfahrt zu Escalante, dort eine Übernachtung auf CG. 108 Meilen auf der 12 (inkl. Hin- und Zurück Escalante-Boulder) maximal, es muss aber nicht unbedingt bis  Boulder gehen.
     
  • 8. Mai: Gaaanz langsame Weiterfahrt zum Kodachrome Basin State Park (41 Meilen), dort eine Übernachtung auf CG & etwas wandern.
     
  • 9. Mai: Weiterfahrt zum Coral Pink Sand Dunes State Park (95 Meilen), dort eine Übernachtung auf CG, den ATVs auf den Dünen zuschauen und etwas wandern..
     
  • 10. Mai: Weiterfahrt zum Valley of Fire State Park (146 Meilen) - dort im CG Atlatl Rock (nicht reservierbar) unterzukommen ist wahrscheinlich schwierig, aber Alternativen bei Overton (Poverty Flats z.B.) für die geplante Übernachtung sind schon im Auge.

So weit, so gut. Eine ganz knifflige Stelle kommt jetzt, bei der wir noch ziemlich unsicher sind. Denn irgendwie wollen wir vom Valley of Fire nach Lee Vining am Mono Lake kommen, und ob - wir haben immer noch die erste Mai-Hälfte - eine Fahrt durchs Death Valley da wirklich möglich und/oder eine gute Idee ist, ist je nach Fahrzeugzustand (man liest ja, dass Cruise America schon manchmal alte Möhren im Angebot hat) und Außentemperaturen ja durchaus fraglich. Aber fragen kann man ja mal! Insofern hier drei Alternativen ab dem 11. Mai:

  • Alternative A "Augen auf und durch": Vom Valley of Fire nach Furnace Creek (175 Meilen), Übernachtung dort, dann am nächsten Tag die berüchtigte 190 West - mit ihren tollen Steigungen - über Stovepipe Wells und Panamint nach Lone Pine, und dann ab nach Lee Vining für die nächste Übernachtung (220 Meilen) - der Teil auf der 395 von Lone Pine nach Lee Vining macht mir da keine Kopfschmerzen, die Meilen bis dahin dagegen schon. Unser Reiseführer meint, diese 220 Meilen-Strecke sei unproblematisch, aber ob das für eine C25-Wohnmobil Mitte Mai so gilt? Uns wären die Basics schon klar: Alles checken vorher, Genug Wasser bunkern, Klimanlage besser auslassen, notfalls Heizung aufdrehen etc. um den Motor zu kühlen (gibt ja viele Infos zum Thema hier im Forum) - fragt sich, ob es dann noch Spaß macht ... Eventuell würden wir auch "nur" die 98 Meilen bis Lone Pine fahren, dort übernachten, und dann gemütlich am nächsten Tag nach Lee Vining (122 Meilen) weiter.
     
  • Alternative B "Reinschnuppern und elegant wieder rausfahren" (wie oben in der Tabelle eingetragen): Einfahrt ins Death Valley nach Furnace Creek wie in Alternative A, aber dann die 190 nach Nordosten nehmen und bei Beatty wieder aus dem NP rauskommen; dann geht es nördlich vom Death Valley über Bonnie Claire und dann westlich über Lida (266/168) nach Big Pine, wobei letzterer Routenteil auch beträchtlichte Steigungen hat, die Alternative A in nichts nachstehen - aber bei hoffentlich gemäßigteren Temperaturen. Von Big Pine dann weiter auf der 395 nach Lee Vining wie zuvor. Macht 255 Meilen. An einem Tag vielleicht gerade so zu schaffen. Zwischenübernachtung vielleicht in Big Pine ratsam? Von dort aus wären es dann noch  80 Meilen nach Lee Vining.
     
  • Alternative C: Wir lassen es ganz mit dem Death Valley und auch mit der Bergfahrt von Alternative B und fahren vom Valley of Fire nach Beatty, Goldfield oder Tonopah (Min. 152, max. 242 Meilen, dort Übernachtung) und dann mit der 95 über Tonopah nach Lee Vining (je nach Route ab Tonopah zwischen 149 (bergig) oder 165 Meilen (flacher), von Beatty/Goldfield entsprechend bis zu 94 Meilen länger). Eine wahrscheinlich sichere, aber eher nicht ganz so spannende und auch sehr lange Route. Aber darf ja ggf. auch mal sein zwischendurch.

Da noch nicht ganz klar ist, ob wie die Strecke vom Valley of Fire nach Lee Vining in zwei oder drei Tagen schaffen (wollen/können), gehen wir erstmal vorsichtig von drei Tagen aus.

Danach würde es wieder einfacher:

  • 14. Mai: Nach Übernachtung in Lee Vining gemütlich weiter zum Lake Tahoe (109 Meilen), dort zwei Tage Erholung im Camp Richardson CG. smiley
     
  • 16. Mai: Fahrt (fast nur Interstate 50/80) zum Sonoma Valley (190 Meilen), Übernachtung dort in schönem Wald-Campground im Sugarloaf Ridge State Park.
     
  • 17. Mai: Fahrt nach San Francisco (75 Meilen), Übernachtung in einfachem Campground mit Gelegenheit zum Saubermachen und Packen (vermutlich Anthony Chabot - aufgrund eines Tipp aus einer der Antworten hier!)
     
  • 18. Mai: Abgabe WoMo in San Francisco.

Soweit unsere Planung; für die erste Hälfte in Utah ist schon einiges vorgebucht, für die zweite haben wir jeweils CG's im Auge, sind aber noch offen.

Insofern freue ich mich auf euer Feedback - zu allen Punkten, ganz besonders natürlich zu der für uns sehr kniffeligen "Death Vally ganz / ein bisschen / gar nicht"-Frage, smiley

Bin gespannt & schon mal vorab herzlichen Dank: Peter

Edit: Campgrounds aktualisiert am 12.1.2023

 

munterunterwegs
Offline
Beigetreten: 09.01.2023 - 09:39
Beiträge: 8
RE: Mai 2023 von Las Vegas durch Utah über Lake Tahoe nach San F

Hier noch die Maps, mit der "Alternative B" für den Death Valley-Abschnitt im Teil 2.

Teil 1: Las Vegas - Overton - Springdale / Zion NP - Bryce Canyon NP - Escalante - Kodachrome Basin SP - Coral Sand Dunes SP - Valley of Fire SP:

 

Teil 2 (mit "Alternative B", was das Death Valley angeht): Valley of Fire SP - Furnace Creek im Death Valley NP - über Beatty / Lida nach Big Pine - Lee Vining/Mono Lake:

 

Teil 3: Von Lee Vining nach Lake Tahoe - Sonoma Valley - San Franciso - Fremont:

 

Edit by Chris (Hey.Baby): Karten-Screenshots gelöscht

Edit by Peter (munterunterwegs): Inline-Frames eingefügt

 

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1909
RE: Mai 2023 von Las Vegas durch Utah über Lake Tahoe nach San F

Hallo Peter,

zunächst einmal ein herzliches Willkommen in diesem Forum.
Ihr habt ja mit Eurer Routenplanung schon gute "Vorarbeiten" geleistet und ich bin mir sicher, dass Ihr hier noch den ein oder anderen guten Tipp bekommen werdet.

In Deinem Post #2 hast Du Karten-Screenshots eingefügt. Dies ist aus Gründen des Google-Copyrights nicht erlaubt und muss von uns gelöscht werden.

Wie geht es richtig?

Liebe Grüße

Chris
Scout Womo-Abenteuer.de

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 3109
RE: Mai 2023 von Las Vegas durch Utah über Lake Tahoe nach San F

Servus Peter,

 

dann machen ich mal den Anfang:

2. Mai: Übernahme Womo von Cruise America (C25) in Las Vegas, Einkaufen, Sortieren, Übernachten in einfachem RV-Park in Las Vegas (Tipps?), ggf. auch schon - gute oder schlechte Idee? - kurze Fahrt nach Overton (75 Meilen, das meiste davon Interstate) und Übernachtung dort in einem einfachen RV-Park.

Verstehe ich nicht, warum Overton? Ich würde ins VoF fahren (kann man auch während einer Reise durchaus 2x machen). Falls nichts frei ist, Boondockingmöglichkeiten außerhalb des Parks (siehe Map, Häkchen setzen bei Boondocking). Alternativen bei Hurricane (Snow Canyon, Red Cliffs etc.), müssten aber reserviert werden.

 

7. Mai: Langsame Schaufahrt die schöne #12 entlang über Escalante nach Boulder, evtl. Stop Lower Calf Creek Falls (ist ja Sonntag - zu voll?)

Mit einiger Sicherheit. Alternative Burr Trail asphaltierter Teil.

 

8. Mai: Gaaanz langsame Weiterfahrt zum Kodachrome Basin State Park (41 Meilen), dort eine Übernachtung auf CG & etwas wandern.

Wie muss ich mir das vorstellen, Schrittgeschwindigkeit?? Sorry, musste sein. Kodachrome reserviert? Wenn nicht -> https://wanderinglabs.com

 

10. Mai: Weiterfahrt zum Valley of Fire State Park (146 Meilen) - dort im CG Atlatl Rock (nicht reservierbar) unterzukommen ist wahrscheinlich schwierig, aber Alternativen bei Overton (Poverty Flats z.B.) für die geplante Übernachtung sind schon im Auge.

siehe hier

 

17. Mai: Fahrt nach San Francisco (75 Meilen), Übernachtung in einfachem Campground mit Gelegenheit zum Saubermachen und Packen

Meine Empfehlung: https://www.womo-abenteuer.de/campground/anthony-chabot-regional-park-ca...

 

 

 


 

Liebe Grüße  

Micha

Scout Womo-Abenteuer.de

 

Meine Reiseberichte

munterunterwegs
Offline
Beigetreten: 09.01.2023 - 09:39
Beiträge: 8
RE: Mai 2023 von Las Vegas durch Utah über Lake Tahoe nach San F

Lieber Chris, 

sorry mit den illegalen Google-Maps und danke für den Link auf die Beschreibung, wie es richtig geht. Ich habe jetzt hoffentlich alles korrekt gemacht!

Lieber Micha,

vielen Dank für deine Einschätzungen und Hinweise.

Zum 2. Mai: Wir wollten erstmal einen "safe" erreichbaren Platz haben (da ja nicht ganz klar ist, wann genau wir mit dem WoMo losfahren können) am ersten "Unterwegstag "(alternativ hätten wir uns auch in Las Vegas nochmal irgendwo hingestellt). Aber der Tipp, dass das Valley of Fire auch zwei Besuche wert ist, ist prima - am Morgen des 3. Mai können wir auf jeden Fall schon mal vorbeischauen, denke ich! Danke dafür. 

Ebenso danke für den Alternativ-Tipp für den 7. Mai (Wandertrail).

8. Mai: Die Strecke ist sehr kurz, deshalb wollten wir uns schon Zeit lassen (oder doch noch mal zu den Lower Creek Falls, ist dann ja Montag) bzw. irgendwo auf der Strecke mal schauen, wo es sich wandern lässt. Kodachrome Basin ist bereits erfolgreich reserviert. smiley

Super auch die Tipps, dass der Valley of Fire State Park vielleicht demnächst reservierbar ist (momentan noch nicht, gerade mal gecheckt, soll ja im Laufe von 2023 ausgerollt werden) und für den CG am letzten Tag in SF.

Alles sehr hilfreich!

Beste Grüße

Peter

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 3109
RE: Mai 2023 von Las Vegas durch Utah über Lake Tahoe nach San F

Servus Peter,

zu 2: Die Strecke bis Springdale würde ich so angehen. Wenn Atlatl fest gebucht, dann sowieso alles klar.

Da CA eh schon so südlich in Las Vegas liegt, unbedingt die schöne 167 bis zum Boondockingplatz

https://www.womo-abenteuer.de/campground/boondocking-stewarts-point-lake...

oder weiter zum

https://www.womo-abenteuer.de/campground/arch-rock-campground-valley-fir...

Sollte wirklich nichts frei sein, dann 

https://www.womo-abenteuer.de/campground/boondocking-poverty-flats-overt...

Da findet sich sicher was. So kommt ihr gleich richtig bei den roten Steinen an und könnt am nächsten Vormittag gleich eine kleine Wanderung zur Fire Wave oder White Dome Trail machen. In Springdale habt ihr ja reserviert, es besteht also keine Eile.

Sind praktisch keine Mehrmeilen, campen ist deutlich günstiger als auf Privaten und Overton ist nicht wirklich sehenswert.

Liebe Grüße  

Micha

Scout Womo-Abenteuer.de

 

Meine Reiseberichte

munterunterwegs
Offline
Beigetreten: 09.01.2023 - 09:39
Beiträge: 8
RE: Mai 2023 von Las Vegas durch Utah über Lake Tahoe nach San F

Lieber Micha,

super, danke für die Vorschläge! Die 167 nehmen wir mal genau ins Auge, und die von dir vorgeschlagenen CGs nehmen wir auch in nähere Betrachtung. 

Die Möglichkeiten sind ja echt endlos - so kommt es einem als Newbie schon vor ... smiley

Beste Grüße

Peter

Reni
Bild von Reni
Offline
Beigetreten: 01.09.2009 - 11:35
Beiträge: 28
RE: Mai 2023 von Las Vegas durch Utah über Lake Tahoe nach San F

Hallo Peter,

unser erster CG nach der Übernahme in Las Vegas war bisher immer das Valley of Fire und wird es auch in diesem Jahr sein. Das ist eine kurze Entfernung und man hat dann noch Zeit alles in Ruhe einzuräumen usw.

Für den Lake Tahoe könnte ich dir noch das Zephyr Cove RV Resort empfehlen. Wir waren zweimal dort, sehr schön im Wald gelegen und nur über die Straße zum See. Viel Spaß weiterhin beim Planen!

Viele Grüße Reni

munterunterwegs
Offline
Beigetreten: 09.01.2023 - 09:39
Beiträge: 8
RE: Mai 2023 von Las Vegas durch Utah über Lake Tahoe nach San F

Hallo, Reni! 

Danke für deine Info! Habt ihr da wirklich am ersten Tag was bekommen? Man ist doch recht spät unterwegs nach Übernahme des WoMo und dem notwendigen Ersteinkauf - und die Valley of Fire CGs sind ja first come first served (wenn sie nicht noch im Laufe der nächsten Wochen reservierbar werden). Aber ein Versuch ist es sicherlich wert. 

Danke auch für deine Empfehlung für den Zephyr Campground. Da hatten wir auch schon mal geschaut, aber das was vor wenigen Tagen noch frei war, war ziemlich teuer (mit allen Steuern und Gebühren über 100 Dollar pro Nacht). Wir haben statt dessen im Camp Richardson CG reserviert und so etwas mehr als 50 Dollar für die zwei Tage gespart. Der sieht auch nicht soo schlecht aus, glaube ich. 

Beste Grüße

Peter

Reni
Bild von Reni
Offline
Beigetreten: 01.09.2009 - 11:35
Beiträge: 28
RE: Mai 2023 von Las Vegas durch Utah über Lake Tahoe nach San F

Hallo Peter,

entschuldige, ich habe jetzt erst wieder hier reingeschaut. Ja, wir sind also schon dreimal nach Las Vegas dort gewesen und bekamen immer problemlos einen Platz, sogar mit hookup. Wir bemühen uns immer um eine frühe Womo-Übernahme (Anfahrt zu Road Bear mit Taxi)  und sind dann meist zwischen 15:00 und 16:00 Uhr am Alatl Rock CG.

Meine Güte, der Zephyr Cove ist aber teuer geworden!sadDa schaut man natürlich schon nach Alternativen. Wir werden uns wahrscheinlich sowieso wundern, wie die Preise gestiegen sind.

Viele Grüße Reni