Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Infiziert: 2023 Westkanada jetzt super spontan von Denver nach Seattle mit 4 Kindern

18 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
stefaniedenzel
Offline
Beigetreten: 23.01.2023 - 15:20
Beiträge: 22
Infiziert: 2023 Westkanada jetzt super spontan von Denver nach Seattle mit 4 Kindern
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
27.07.2024 bis 25.08.2024

Hallo zusammen,

wir planen extrem spontan unsere zweite Womoreise und würden uns riesig über Eure Tipps und Unterstützung freuen!! Im vergangenen Sommer haben wir das 2monatige Sabbatical eines Mannes genutzt und sind 7 Wochen durch Westkanada getourt und haben am Schluss noch ein paar Tage an der Ostküste am Meer verbracht. Der Reisebericht ist fast fertig... Euch allen vielen herzlichen Dank für die wunderbaren Tipps und Ideen, ohne die diese Reise, die wir alle nie vergessen werden, so sicher nicht möglich gewesen wäre!

Eigentlich wollten wir diesen Sommer in Europa bleiben, Geld und Urlaubstage sparen und dann mit viel Planungszeit und voller Vorfreude in 2025 die nächste große Tour machen. Aber nach dem Sommertraum 2023 konnte einfach kein anderes Ziel mithalten und wir haben extrem kurzfristig vor genau einer Woche entschieden, es doch schon diesen Sommer zu wiederholen. Da wir schon so spät dran sind, mussten wir uns super schnell für eine Destination entscheiden. Der Yellowstone sollte unbedingt dabei sein. Da es kaum noch Flüge gab, musste ich nehmen, was verfügbar war: wir fliegen nach Denver, fahren bis Seattle und fliegen von dort wieder nach Hause. Leider waren die Wunschtermine nicht mehr verfügbar, aber die Daten sind nicht schlecht und ich denke, damit kann man arbeiten.

Kurz zu unserer Situation und den Interessen: wir reisen wieder mit vier Kindern zwischen 6 und 14 Jahren. Schon aufgrund dieser Konstellation sind die Interessen sehr unterschiedlich. Mein Mann Uli fotografiert für sein leben gerne, der Große will am liebsten ganz viel raften, die anderen wollen unbedingt Tuben, sehr viel schwimmen, im Fluss baden und Kanu fahren. Ich (falls ich überhaupt gefragt werde) würde am liebsten ganz viel wandern. Letztes Jahr sind wir tatsächlich sehr viel gewandert, natürlich nicht mega weite Trails, aber immerhin sehr häufig und alle haben gut mitgemacht. Was alle aber am allermeisten interessiert, sind Tiere. Natürlich am Interessantesten sind Bären, Wölfe und Wale. Deshalb hätten wir gerne so viel wie möglich Zeit im Yellowstone und würden am Ende noch gerne von Seattle aus eine oder zwei Waltouren machen.

Soweit es in der kurzen Zeit möglich war, habe ich in den letzten Tagen (besser Nächten) Reiseberichte gelesen und versucht, etwas zu basteln. Leider ist es mit nicht so ganz gelungen. Einerseits würde ich gerne 8 Tage im Yellowstone machen. Andererseits gibt es dann auf dem Weg nach Seattle so unglaublich viele tolle Dinge zu sehen, dass ich hin und hergerissen bin.

Wichtig für unseren Kleinsten ist, dass wir am Ende der Reise noch 5 Tage in der Nähe von Seattle an einem Ort bleiben. Wir wollten uns dafür irgendwo einmieten und könnten von dort aus noch den einen oder anderen Ausflug Richtung Olympic machen. Aber das hat sich für uns das letzte mal sehr bewährt und das wollen wir wieder machen.

Da wir leider nur Samstag einen Hinflug bekommen haben und das WoMo nur Montags bekommen, ergibt sich, dass wir nur 23 (allerhöchstens 24) WoMo Tage haben. Das ist nicht viel für diese Mega Strecke. Ich habe versucht, einen Rückflug aus Salt Lake City zu bekommen oder auch überlegt, eine Tour Calgary-Yellowstone-Calgary zu machen, aber den Flug aus Salt Lake raus bzw. dorthin habe ich nicht mehr bekommen und in Calgary bekommen wir kein ausreichend großes WoMo. Fraserway hat leider die Class A Flotte gestrichen. Ich habe - bisher noch gebucht von Denver bis Denver, hoffentlich klappt das noch, das umzubuchen - bei CU Camper mal ein ElMonte RV gebucht.

So, jetzt aber mal den noch sehr rudimentären Reiseplan mit der Bitte um Tipps!!! Ich habe mich einfach mal entschieden, südlich zu fahren und zuerst den Yellowstone zu machen, dann Grand Teton, anschließend Caters of the Moon und dann langsam nach Seattle. Aber da sind viel zu viele Stopps, die müssen noch total eingedampft werden. Es fehlen ganze 5 Tage... ich weiss nur nicht, wo ich kürzen soll. Orientiert haben wir uns an Mikes Tour 2017.

Oder doch lieber andersherum, zuerst Grand Teton, dann Yellowstone und nördlich über Missoula, Spokane... zurück???

Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe, ich freue mich auf Ideen und Tipps!!!

Liebe Grüße

Steffi

 

stefaniedenzel
Offline
Beigetreten: 23.01.2023 - 15:20
Beiträge: 22
RE: Infiziert: 2023 Westkanada jetzt super spontan von Denver na

Wochentag

Datum

Ort

Campground

Was machen wir da?

Meilen

Fahrzeit

Samstag

7/27/2024

Denver

       

Sonntag

7/28/2024

Denver

       

Montag

7/29/2024

         

Dienstag

7/30/2024

         

Mittwoch

7/31/2024

 

Upper Sunshine Reservoir CG

     

Donnerstag

8/1/2024

Cody/

North Folk CG

     

Freitag

8/2/2024

Yellowstone

Pebble Creek

     

Samstag

8/3/2024

Yellowstone

Indian Creek

     

Sonntag

8/4/2024

Yellowstone

Madison

     

Montag

8/5/2024

Yellowstone

Madison

     

Dienstag

8/6/2024

Yellowstone

Madison

     

Mittwoch

8/7/2024

Yellowstone

Grant

     

Donnerstag

8/8/2024

Grand Teton

Colter Bay / Signal Mountain

     

Freitag

8/9/2024

Grand Teton

Colter Bay / Signal Mountain

     

Samstag

8/10/2024

 

Lava Flow CG

     

Sonntag

8/11/2024

 

Hayspur Hatchery CG

Craters of the Moon

   

Montag

8/12/2024

 

Broken Wheel CG

Bruneau Sand Dunes

   

Dienstag

8/13/2024

Austin

Little Fork CG

     

Mittwoch

8/14/2024

 

Burnt Ranch Campground

     

Donnerstag

8/15/2024

 

Haystack Reservoir CG

     

Freitag

1/16/2024

 

Little Crater CG

Newberry National VolcanicMonument

   

Samstag

1/17/2024

 

Coldwater CoveCampground

     

Sonntag

1/18/2024

 

Trillium CG

     

Montag

1/19/2024

 

Moss Creek CG

     

Dienstag

1/20/2024

 

Swift Forest CG

     

Mittwoch

1/21/2024

 

Iron Creek CG

     

Donnerstag

1/22/2024

 

Cougar Rock

     

Freitag

1/23/2024

         

Samstag

1/24/2024

Seattle

       

Sonntag

1/25/2024

       

 

stefaniedenzel
Offline
Beigetreten: 23.01.2023 - 15:20
Beiträge: 22
RE: Infiziert: 2023 Westkanada jetzt super spontan von Denver na

tut mir leid, man kann es nicht gut lesen, aber ich bekomme einfach die Schrift nicht weiß... Kann jemand helfen?

herzlichen Dank!!!

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 2650
RE: Infiziert: 2023 Westkanada jetzt super spontan von Denver na

Hallo Steffi,

Kann jemand helfen?

Ja, war aber nicht ganz einfach. Mit welchem Programm hast Du die Tabelle erstellt?

Und vielleicht hilft Dir diese Anleitung weiter 😉

Liebe Grüße

Chris
Scout Womo-Abenteuer.de

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

Knaschti
Offline
Beigetreten: 05.11.2017 - 18:42
Beiträge: 178
RE: Infiziert: 2023 Westkanada jetzt super spontan von Denver na

Hallo Steffi

Wir waren im Herbst 2019 auch von Denver nach Seattle unterwegs, in etwa der selben Zeit wie ihr (allerdings nur zu zweit). Hier findest du unseren Reisebericht, vielleicht hilft dir das ja trotzdem ein bisschen weiter smiley

Bezüglich Bären haben wir im Yellowstone keinen einzigen gesehen, dafür im Mount Rainier auf einer Wanderung ganze 5 Stück.

Den Olympic National Park kann ich euch wärmstens empfehlen, weiss aber nicht, wie praktikabel es ist, von Seattle Ausflüge dorthin zu machen. Gemäss Google Maps sind es von Seattle z.B. in den Hoh Rain Forest über 200 Meilen...

Weiterhin viel Spass bei der Planung!

Liebe Grüsse

Michelle

stefaniedenzel
Offline
Beigetreten: 23.01.2023 - 15:20
Beiträge: 22
RE: Infiziert: 2023 Westkanada jetzt super spontan von Denver na

Hallo Chris,

vielen Dank, das ist super! Ich habe gerade gar kein Programm, sondern musste mir mit einem kostenlosen Onlineprogramm helfen. Deshalb ist das so stümperhaft…

🙏🙏🙏

stefaniedenzel
Offline
Beigetreten: 23.01.2023 - 15:20
Beiträge: 22
RE: Infiziert: 2023 Westkanada jetzt super spontan von Denver na

Hallo Michelle,

danke für die Tipps und die Verlinkungen, schaue ich mir auf alle Fälle an. Und das mit Olympic müssen wir dann tatsächlich nochmals überlegen. Vielleicht eine extra Reise nur Küste Washington und Oregon…

liebe Grüße steffi

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 916
RE: Infiziert: 2023 Westkanada jetzt super spontan von Denver na

Hallo Steffi,

ich weiss nur nicht, wo ich kürzen soll.

Wir hatten seinerzeit ein ähnliches Zeitproblem und uns entschieden, die Anreise zum YS zu komprimieren. Wenn ihr in Denver schon vorher einkaufen würdet (Sonntags sind manche Supermärkte geöffnet) und montags zeitig in Denver wegkommt, könnt ihr es gut bis Laramie schaffen (z.B. 1. Ü. im  Curt Gowdy SP CG), dann weiter am 2. Tag bis Lander und am 3. Tag wärt ihr am frühen Nachmittag im Grand Teton. Die Strecke von Lander zum Grand Teton fanden wir übrigens sehr schön. So hättet ihr am Anfang etwas Zeit gewonnen. Im YS reichen m.M. 4-5 Tage + 2 Tage Grand Teton, wenn ihr wandern wollt.

Viel Spass beim Routentüfteln...

Irma

 

2012 Südwesten  2015 Yellowstone/Badlands/RMNP   Herbstfahrer's Reiseberichte

 

 

 

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 2650
RE: Infiziert: 2023 Westkanada jetzt super spontan von Denver na

Hallo Steffi

Ich habe gerade gar kein Programm

Du kannst ganz einfach die Tabellenfunktion in diesem Editor nutzen. 2. Icon rechts neben Tx.

Dann hast Du auch keine Probleme mit der Formatierung 😉

Liebe Grüße

Chris
Scout Womo-Abenteuer.de

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 7140
RE: Infiziert: 2023 Westkanada jetzt super spontan von Denver na

Hallo Steffi,

da fällt mir doch spontan der Bericht von Mike (Eagle eye) ein - Reise von Seattle nach Denver, mit Yellowstone und jeder Menge Action & Abenteuer. Sie waren mit zwei Kindern unterwegs. 

vielleicht findest du ja einige Anregungen für euch 😊.

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/eagle-eye/vier-wasserratten-...

 

Wir hatten übrigens bei unserer Reise 2015 in Denver auch das Problem, dass wir den Camper aufgrund eines Feiertagwochenendes erst nach 3 Tagen übernehmen konnten. Hatten deshalb einen Mietwagen und neben netten Ausflügen einen Großteil des Ersteinkaufs vorher erledigt.

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 3363
RE: Infiziert: 2023 Westkanada jetzt super spontan von Denver na

Hallo,

freut mich, dass unsere Tour als Inspiration für euren Urlaub dient. Ich würde die Route für mich auch nochmal so planen (wenn ich sie nicht bereits kennen würde). Mit eurer kürzeren Zeit würde ich gewisse Teile durchaus überdenken, vielleicht kommt dann auch eine ganz andere Route dabei raus.

Aber erst mal zum WoMo. Einige deutsche Vermittler fragen eure Daten immer ganz genau nach deinen Vorgaben in den USA an bis sie euch bescheid geben können, was es gibt. Da verliert ihr Zeit und vielleicht gehen euch auch WoMos durch die Lappen, weil sie nicht exakt zur Suchanfrage passen.

Um das zu beschleunigen kannst du auch direkt beim Vermieter in den USA anrufen, ihnen deine Daten sagen und fragen, ob überhaupt ein WoMO zur Verfügung steht. Genau dieses kannst du dann über deinen deutschen Vermittler anfragen und buchen.

Zur Route:

Zunächst könnt ihr die Hayspur Hatchery definitiv rauslassen, da wir die nur gewählt haben um früh am Lava Flow CG zu sein, um sicher eine Site zu ergattern. Damit habt ihr schon mal eine Nacht gewonnen.

Alternativ zu den Bruneau Dunes bietet sich für euch ggf eine Route über die Sawtooth Montains an. Mehr dazu unten. Rückblickend ist die Strecke Bruneau - Bend jetzt auch nicht so spannend, auch wenn einige im Forum das John Day NM toll finden. 

Zum Burnt Ranch CG zuckelt ihr recht lange über eine Gravel Road, die ihr mit dem WoMo zumindest offizeille nicht fahren dürft. Wenn ihr zu den Painted Hills wollt gibt es in der Nähe des Highways auch Alternativen, die euch nicht soviel Zeit kosten, wenn diese knapp ist.

Den Moss Creek CG könnt ihr auch rauslassen. Erstens ist der nur für kleine WoMos geeignet (welche Größe habt ihr gebucht?), zweitens waren wir dort, um in der Nähe zu raften. Bei der engen Zeit könntet ihr das ggf auch in Maupin (war 2015 komerziell, aber gut und ging vergleichsweise schnell) machen, oder ihr fahrt vom Crators of the Moon über die Sawtooth Region, wo man auch raften kann (planen wir für diesen Sommer). 

Der Swfit Forest CG liegt vielleicht auch nicht optimal (und so toll fand ich den See nicht, auch wenn es eine Möglichkeit ist, die KIds zu wässern), es sei denn ihr wollt zur Ape Cave und in diese Ecke. Eine vergleichbare Lava Tube habt ihr aber auch bei Bend und nach dem Crators of the Moon könnte man auf die Ape Cave durchaus verzichten. Eine Alternative für Moss Creek und Swift Forest wäre lt. unsere Map der Paradise Creek Campground.

Tuben ließe sich in eurer Reiseregion in Boise (machen wir im Sommer zwei Wochen bevor ihr da langkämt, daher habe ich da noch keine Erfahrungen) oder in Bend. Bei euch läge Boise auf dem Weg, wenn ihr über Sawtooth fahrt.

Ggf müsstet ihr auch etwas am Yellowstone streichen, um für den Rest etwas mehr Zeit zu haben. Nur Einzelübernachtungen finde ich schon etwas stressig. 

Auch ja, Meilenangaben in der Tabelle wären auch nicht schlecht um zu schauen, wo man Tage rausholen kann, oder wo es zuviel Fahrerei ist.

Soviel fürs erste.

Ach ja, in unserer 2019er Tour gibt es auch eine Alternative Route von Bend nach Seattle, auch mit Wasserfällen und Bademöglichkeiten. Über den Silver Falls SP ließe sich die Route ggf auch verkürzen... Solange die Rahmenbedingungen nicht fix sind, sind die Möglichkeiten noch sehr vielfältig. Klar ist, jeder WoMo Tag mehr hilft euch.

So viel erst mal für heute.

 

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

AnnSchi
Bild von AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 992
RE: Infiziert: 2023 Westkanada jetzt super spontan von Denver na

Hi Steffi

Einerseits würde ich gerne 8 Tage im Yellowstone machen.

Ich nehme an meinen Reisebericht zum Yellowstone kennst Du? wink Die 8 Nächte kommen mir so bekannt vorwink Ich würde aber auch sagen, dass es auch weniger Nächte tun, wenn das Zeitbudget knapp ist - lieber unterwegs noch ein paar Doppelübernachtungen einplanen - auch wenn ich ja ein riiiiesen Fan vom Yellowstone bin.

Wie es der Zufall will, planen wir für diesen Sommer eine Route ab Seattlewink Einige deiner Wunschziele steuern wir auch an. Hier gehts zur Planung. Ich kann also nicht aus konkreter Erfahrung zur möglichen Routenführung ab Yellowstone/Grand Teton berichten, aber vielleicht findest Du trotzdem nützliche Inputs.

Folgendes: Cougar Rock ist tricky zum reservieren  - vor allem mit einem grossen Womo (ich glaub ist maximal 35ft - wie gross ist den so eine A-Klasse? - ich hab null Planwink)- also sei pünktlich bereit für die Buchung und denk dran der Mount Rainier NP erfordert neu eine Reservation falls Du keine Übernachtung auf dem Cougar Rock bekommst - schau hier im Eingangsnode. Das der Campground etwas schwer zu reservieren ist, liegt wohl auch daran, dass viele Sites erst 7 Tage (manche glaube ich sogar 1 Tag) vorher reservierbar sind.

Auch sonst würde ich schaun, dass Du möglichst rasch die Route zusammen hast und buchen kannst. Ich hab in Oregon/Washington die letzten Wochen reserviert und es war an einigen Orten schon ganz schön tricky - vor allem weil wir fürs Gespann möglichst grosse Plätze brauchten bzw. wollten (ist nie so klar ob die Vehicle length jetzt mit oder ohne Tow Vehicle ist) - und ihr werdet mit der A-Klasse ja auch die grossen Plätze brauchen. Little Crater Campground und Tillium Lake waren auch sehr begehrt - wobei Trillium Lake bei uns übers 4th July Weekend ist das machte es dann sicher nicht einfacher.  

Den Olympic National Park kann ich euch wärmstens empfehlen, weiss aber nicht, wie praktikabel es ist, von Seattle Ausflüge dorthin zu machen. 

Ich würde da Michelle zustimmen....denke das ist nicht so praktikabel...aber vielleicht irre ich mich ja auch. Vielleicht könntet ihr Euch ja auch gleich irgendwo in der Nähe vom Olympic stationieren - also auf der Halbinsel irgendwo - statt in Seattle? Seattle selber lassen wir praktisch aus - einfach weil wir nicht so Städte interessiert sind. Wir werden uns dort wohl mehr oder weniger nur das Museum of Flights und die Spaceneedle und diesen Pike Place Market  ansehen.

Falls ihr doch via Spokane fahren solltet - wir planen dort einen Besuch des Silverwood Themeparks  - den Kindern zu liebe - Achterbahnen und Wasserpark - vielleicht auch was für Euch wenn ihr einfach ne schnelle Route ohne grosse Stopps fahren wollt von Yellowstone nach Washington/Oregon und trotzdem noch nen kindergerechten Stopp einlegen wollt ohne wandernwink

 

Liebe Grüsse

AnnSchi


TRAVELING, it leaves you speechless, then turns you into a STORYTELLER.

Vera
Offline
Beigetreten: 04.05.2015 - 19:01
Beiträge: 428
RE: Infiziert: 2023 Westkanada jetzt super spontan von Denver na

Hallo Steffi,

den Umweg Cold Water Cove und Ranch würde ich so weglassen, lieber Zeit in Bend zum Tuben  (auch am Tumalo SP möglich) verwenden und für etwas Vulkan / Lava südlich von Bend. Sieht schon toll aus, auch so ne dunkle Lava Röhre ist was Neues. Ihr müsst ja nicht weit reingehen, wenn die Kinder Angst haben. 

Da ihr bisher wenig Doppelübernachtungen habt, solltet ihr überlegen, auf Mount St Helens zu verzichten. Diesen Sommer waren einige Zufahrten und Straßen gesperrt, so dass wir nur für die Ape Cave und einen schönen Berg sehr viel langsame Fahrstrecke aufgewendet haben. Kennst du meinen Reisebericht schon? Die Straßen sind sehr schlecht und kurvig. Vom Mount Rainier aus kann man ihn übrigens gut sehen, wenn man ein Fernglas mitnimmt. Die Stellplätze im Cougar Rock sind sehr eng, da solltet ihr mit der maximalgröße auf jeden Fall aufpassen beim buchen.

 

Viele Grüße

Vera

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/vera

Reiseberichte SW 2015 + NW 2023

 

stefaniedenzel
Offline
Beigetreten: 23.01.2023 - 15:20
Beiträge: 22
RE: Infiziert: 2023 Westkanada jetzt super spontan von Denver na

Hallo alles zusammen,

Ihr seid alle so toll, ich weiß gar nicht, wie ich für diese wertvollen Tipps danken soll!!! Einfach klasse!! Heute wird geplant und gebastelt und heute Abend, spätestens morgen muss die Route stehen. Mike, Du hast Dir so viel Mühe gegeben, extra Danke!!!
 

Ich hatte gar nicht auf dem Schirm, dass außer Yellowstone schon Buchungsfenster offen haben, danach werde ich jetzt als erstes schauen. Hatte mir das sechs- und das viermonatiges-Fenster notiert und das erste würde dann übermorgen für die erste Nacht nach Denver aufgehen. Jetzt werde ich mit Hochdruck dran gehen.

Camper hat geklappt, konnte umbuchen von Denver nach Seattle. Länger der Class A ist ca 30ft, da brauchen wir richtig Platz.

Das hat es auch echt schwer gemacht, im yellowstone noch was zu finden, habe jetzt aber was bekommen, indem ich Einzelplätze gebucht habe.

Weiß jemand zufällig, ob da auch die Gefahr besteht, dass die folgenden Tage wegfallen, wenn man am ersten Tag nicht erscheint? Buchung lautet immer einzeln, jeden Tag eine neue Buchung und jeden Tag total Unterschiedliche Sites. Kann also auch problemlos dann einzelne Tage wieder stornieren. 
 

So, jetzt Würfel ich am besten, ob wir die Nord- oder Südroute nehmen. Davor lese ich aber erstmal Eure tollen Berichte und Planungen!

Tausend dank nochmals, 

liebe Grüße Steffi 

AnnSchi
Bild von AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 992
RE: Infiziert: 2023 Westkanada jetzt super spontan von Denver na

Hi Steffi

Das hat es auch echt schwer gemacht, im yellowstone noch was zu finden, habe jetzt aber was bekommen, indem ich Einzelplätze gebucht habe.

Nicht alle Plätze im Yellowstone werden über Xanterra (über ein Jahr im voraus) gebucht. Einige sind über recreation.gov und dort gilt das 6-Monats(ifenster - der Mammoth hat allerdings noch keine Daten veröffentlich - aber Indian Creek und Slough Creek haben auch ein paar wenige Plätze für 30ft Womos (habs mal grad gefiltert) und da habt ihr das Buchungsfenster noch nicht verpasst.

Liebe Grüsse

AnnSchi


TRAVELING, it leaves you speechless, then turns you into a STORYTELLER.

AnnSchi
Bild von AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 992
RE: Infiziert: 2023 Westkanada jetzt super spontan von Denver na

Weiß jemand zufällig, ob da auch die Gefahr besteht, dass die folgenden Tage wegfallen, wenn man am ersten Tag nicht erscheint? 

Bei recreation.gov meine ich das der Platz in der Regel bis zum nächsten Tag morgens um 10/11 oder so gehalten wird (und ich glaube auch State Parks kennen so ähnliche Regeln) - aber das müsstest Du in den Bedingungen von Xanterra mal kurz checken. So was kann ja auch immer mal wieder ändern. Unter dem Titel No Shows solltest Du das vermutlich finden.

Liebe Grüsse

AnnSchi


TRAVELING, it leaves you speechless, then turns you into a STORYTELLER.

Die Wiener
Offline
Beigetreten: 15.01.2023 - 14:17
Beiträge: 5
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Steffi,

wir planen eine sehr ähnliche Reise (Denver - Seattle) wie du und sind fast gleichzeitig (wir starten 2 Wochen vor euch) unterwegs. Siehe unsere Routenplanung unter "Die Wiener". Dort findest du auch unsere Route und alle CGs, die wir ausgewählt / gebucht haben.

LG

Peter

 

 

Jensflorian
Bild von Jensflorian
Offline
Beigetreten: 29.07.2019 - 20:31
Beiträge: 58
RE: Infiziert: 2023 Westkanada jetzt super spontan von Denver na

Hallo,

falls es mit der Buchung des Cougar Rock nicht klappt, muss man sich dieses Jahr um ein timed entry permit bemühen um am Mt Rainier den Paradise Corridor nutzen zu können.

Am Newberry National Monument übrigens für die Zufahrt zur Lava River Cave auch nötig: https://www.recreation.gov/timed-entry/10089508

Gruß

-jensflorian