Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Vegas mit vielen NP

75 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Vegas mit vielen NP
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
06.07.2019 bis 29.07.2019
timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Hallo zusammen
Wir sind an unserer Planung für unsere 3-wöchige USA-Südwesten-Rundreise mit unserer Familie mit 3 Kids im Teenager-Alter im Juli 2019. Leider ist es uns nicht möglich in einer anderen Jahreszeit für 3 Wochen zu verreisen, obwohl uns das natürlich lieber gewesen wäre. Es ist unsere 1. Wohnmobil-Rundreise dieser Art und alles ist Neuland. Privat haben wir einen Wohnwagen, mit dem wir sonst unseren Urlaub verbringen, aber nie auf Durchreise.
Unsere Flüge nach Las Vegas und das Wohnmobil (Mighty M28, 27-29 FT) sind gebucht und das Hotel für die 1. Nacht in Las Vegas ebenfalls.
Mit Hilfe der vielen Reiseberichten hier, habe ich eine Routenplanung zusammengestellt. Diese würde ich gerne zeigen, um folgende Inputs zu bekommen:
1. Ist die Route gut möglich oder haben wir uns zu viel vorgenommen?
2. Habt ihr uns wertvolle Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Campgrounds etc. auf unserer Route?
Wir möchten natürlich vieles sehen und erleben können, aber doch in Ruhe. Am meisten interessiert es uns, die Natur zu erleben. Längere Wanderungen sind allerdings nicht geplant, weil es dafür im Juli wohl auch zu heiss ist.

Beste Grüsse
timanfaya








WT

Date

Route

Sehenswürdigkeiten+Diverses

Übernachtung

ML

Zeit

Sa

6.

13.00 Abflug Zürich

16.00 Ankunft Las Vegas

Shuttle-Service zu Hotel

Las Vegas

Hotel reserviert

0

 

So

7.

Hover Dam

Kingman

Seligman

Williams

Early Pick up WOMO-Übernahme

Hover Dam

Einkauf Walmart

Seligman

Railside RV Ranch, Campground, Williams - Reservieren!

122

3

Mo

8.

Williams

Grand Canyon South Rim

Bearizona Wild Life Park, Williams

Grand Canyon

Mather Campground - Reservieren! (Site 11 schön!)

59

1,5

Di

9.

Cameron

Page, Lake Powell

Grand Canyon

Waterholes Canyon

Lone Rock Campground

137

3,25

Mi

10.

Rund um Lake Powell

Horseshoe Bend

Glen Canyon Overlook

Antelope Canyon X

Lake Powell

Lone Rock Campground

 

-

 

Do

11.

Big Water

Kanab

Glendale

Panguitch

Toad Stool Hoodoos

The Rimrocks

The Nautilus Wave

Catstair Canyon West

Red Canyon Campground, Pangguitch

 

141

2,5

Fr

12.

Bryce Canyon

 

Red Canyon Campground, Panguitch

-

 

Sa

13.

Zion NP

 

 

Glendale

Stewards Point

Canyon Overlook Trail

Silver Reef Gost Town

Red Cliffs

Quail Creek State Parkbucht
Virgin River Gorge

Stewards Point Recreation Area

208

5,25

So

14.

Valley of Fire

 

 

 

 

Winston Arch

Fire Cave

White Doms

Rainbow Visits

Elephant Rock

 

Atlatl Rock Campground, Valley of Fire State Park

 

 

 

Mo

15.

Northshoe Road

Durchfahrt Las Vegas

Red Rock Canyon, Las Vegas

Bowls of Fire

 

Red Rock Canyon, Las Vegas

CG im Red Rock Canyon bei Las Vegas?

 

 

oder weiter bis ca. Baker?

90

2.25

Di

16.

Baker

Barstow

Mojave

Red Rock Canyon

 

Outlet Center Tanger, Barstow

 

Red Rock Canyon State Park bei Freeman

Red Rock Canyon: Riccardo Campground

250

6.25

Mi

17.

Freeman

Lake Isabella

Bakersfield

Visalia

Squaw Valley

 

Sequia NP – Kings Canyon

Lodgepole CG

260

6.5

Do

18.

Sequoia NP – Kings Canyon

evtl. Richtung Fresno

Sequoia NP – Kings Canyon

Lodgepole CG oder schon Richtung Fresno

-

 

Fr

19.

Fresno

San Francisco

 

Marine RV Park

272

7

Sa

20.

San Francisco

Fishermans Warf

Cable Cars

Marine RV Park

0

 

So

21.

Ana Nuevo State Parkbucht

Pigeon Lite Station

Watsonville

Seelöwen

Seelöwen

Watsonville: Sunset State Beach CG

107

2.75

Mo

22.

Monterey

 

Nementhe, Big Sur

Pfeiffer Beach

 

Lucia

Whale Watching:

17-Miles-Drive

Point Lobos

Aussichtspunkt

Pfeiffer Big Sur State Parkbucht

Mac Way Falls

Sand Dollar Beach

Lucia: Kirk Creek Campground

60+17

2

Di

23.

Piedras Blancas

Morro Bay

See-Elefanten

Pismo Beach

Morro Stand State Park CG oder

Islay Creek CG, Los Osos

167

4.25

Mi

24.

Santa Barbara

Ventura

 

 

 

ca. Santa Barbara/Ventura

153

4

Do

25.

Palm Springs

Indio

oder

Joshua Tree NP Nordeingang

Indian Canyon

The Living Desert Zoo & Garden

oder gleich zum

Joshua Tree NP Nordeingang?

Übernachtung um Palm Springs?

 

Oder

Indian Cove Campground

175

4.5

Fr

26.

Joshua Tree NP

 

evtl. Richtung Amboy

 

Indian Cove Campground

oder

schon um Amboy

80

2

Sa

27.

Amboy

durch Mojave-Wüste

Chima

Las Vegas

 

 

 

Las Vegas RV Park

Arizona Charlies Boulder

 

Reservieren!

193

5

So

28.

WOMO-Abgabe

Transfer zum Flughafen

 

Abflug 19.55

 

 

 

Mo

29.

Rückflug

15.55 Ankunft Zürich

 

2491

 

edit: Tabelle lesbar gemacht - elli

timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

So, nun hat es geklappt mit dem Einstellen unseres Routenplans. Wir sind dankbar um eure Inputs!

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 11 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Hallo Timanfaya,

auf Deiner Tour ist mir einiges nicht so ganz klar. Z.B.

Warum wollt Ihr im Red Rock Canyon übernachten, um den Bryce Canyon zu sehen. Das ist eine Menge unnötige Fahrerei hin und zurück. Meilen kosten Geld!

Für den Zion braucht Ihr realistisch 2 Nächte, also einen vollen Tag, um den NP wirklich zu sehen. Versucht doch, einen der Campigpläze in Springdale zu bekommen (Abenteuer Map, oben)

Der Indian Cove Campground im Joshua Tree ist zwar schön, aber Ihr habt dort keinen direkten Zugang zum NP. Also besser einen der CG direkt im NP aussuchen, dort könnt Ihr abends oder am nächsten Morgen noch etwas den NP erkunden.

Du hast auch einige sehr lange Strecken dabei. Alles was über 250 Meilen ist, ist eigentlich zu viel. Schau mal, ob sich da noch was ändern lässt.

 

Beate

 

 

 

 

 

 

 

timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Besten Dank, Beate, für deine Rückmeldungen!

Zum Red Rock Canyon: Da habe ich hier in einem Reisebericht folgendes gelesen: "Irgendwie habe ich den Eindruck, wie wenn alle schnurstracks zum Bryce durchfahren wollen und dieses Kleinod übersehen. Deswegen mein eindeutiger Apell hier eine Übernachtung einzulegen und am nächsten Morgen erst in den Bryce zu fahren, sind nur ein paar Meilen."
So habe ich gedacht, dass wir Abends von Glendale herkommend, dort übernachten und hier einen Spazierganzg machen. Am nächsten Morgen fahren wir mit dem Womo zur Parking Shuttle Station am Eingang vom Brice Canyon und nehmen dort den Shuttle Bus durch den Bryce Canyon. Abends gehts wieder raus zum Red Canyon CG, nochmals übernachten und am nächsten Morgen weiter Richtung Zion. So ist eigentlich kein Weg doppelt gefahren... 
Den Zion möchten wir eigentlich nur mehr oder weniger quer durchfahren, hier nur den Canyon Overlook Trail machen.
Mache ich wirklich einen Überlegungsfehler?
Gerne werde ich deine Inputs noch genauer anschauen und gegebenenfalls anpassen! Danke dafür!

Beim Joshua Tree NP gehe ich nochmals über die Bücher. Habe gedacht, der Indian Cove CG sei im Park.

Ja, mit den drei grossen Meilenzahlen in der Reisemitte bin ich auch noch unglücklich. Ich werde versuchen, dies anders verteilen zu können.

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 11 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Hallo Timanfaya,

wir haben auch schon im Red Rock Canyon übernachtet. Der CG an sich sich wirklich schön. Und es gibt auch einige Möglichkeiten für schöne Wanderungen dort durch die Felsen. Aber:

Ihr seid in der Hochsaison unterwegs. Und Ihr habt von dort aus 12 Meilen zu fahren bis zum Bryce Canyon. d.h. bis Ihr dort ankommt, sind alle Parkplätze besetzt. Und jede Meile kostet Geld. Deshalb mein Vorschlag, einen CG im Bryce NP zu wählen, da könnt Ihr das Womo stehen lassen und zu Fuss zum Shuttle gehen.

Interessiert Dich der Zion NP überhaupt nicht? Dann ist es ja ok. Aber Du wirst Probleme haben, am Parkplatz zum Zion Overlook Trail eine Platz zu bekommen. Wir hatten sogar im November Pech.

Und ja, der Indian Cove CG ist IM Nationalpark. Aber Du hast von dort keinen direkten Zugang zum NP. Du musst erst nach Norden raus zum Hwy. 62, dann nach Osten um dann nach 10 Meilen von Norden in den Joshua Tree NP einfahren zu können. Dann sind es nochmal ca. 15 Meilen bis zu den interessanten Stellen im NP.

 

Beate

 

 

 

timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Daaanke!

Okay, dann schaue ich nach einem CG im Bryce NP. Kannst du einen speziell empfehlen? Aber dann könnten wir evtl. für die 2. Nacht nach dem Bryce-Besuch noch auf den Red Rock Canyon CG wechseln?

Noch eine Frage generell wegen den CGs: Ich sehe, dass ich uns relativ viele CGs ohne Hook-up ausgesucht habe. Wohl weil die oft als "sehr schön" angepriesen werden? Geht das überhaupt, vorallem im Juli? Oder müsste man an mindestens jedem zweiten Tag Hook-Up haben?

Zion: Ich war vor über 20 Jahren mal im Südwesten USA, aber auf eine andere Art gereist. Damals fand ich den Zion nicht so eindrücklich wie andere NP. Von daher dachte ich, dass wir diesen kurz halten. Grundsätzlich interessiert uns alles, aber wir können ja leider nicht alles. Siehst du Möglichkeiten, wo man anderes kürzen oder gar ganz weglassen könnte, um mehr Zeit für Zion oder anderes zu gewinnen? 

Für den Joshua Tree NP habe ich nun mal den Hidden Valley CG notiert.

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 11 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Hallo,

egal welchen CG in Bryce, die sind beide genauso gut, aber halt auch beide fcfs. Du solltest also nicht allzu spät dort ankommen und dann die erste mögliche Site besetzen. Natürlich kannst Du, wenn Du willst, für den zweiten Tag zum Red Rock wechseln, es spricht nichts dagegen.

Wenn Du sicher gehen willst im Bryce einen CG zu bekommen, dann kannst Du beim Ruby's Inn CG buchen. Der liegt auch sehr gut. 

Hast Du eigentlich schon mal oben in der Abenteuer--Map geschaut. Da sind alle CG mit Bildern und Beschreibung drin.

Zum hook-up: wir sind jedes Jahr für ein paar Wochen in USA und Kanada unterwegs. Und wir stehen niemals an einem hook-up. Wir brauchen das nicht. Du hast ja alles im Womo: Wasser, Herd, Dusche. Und die Batterie hält leicht 2 Tage durch und lädt sich beim Fahren dann wieder auf. Allerdings sind wir nie in der Hochsaison unterwegs. Wenn Du also Klimaanlage, Toaster, Fön, Mikrowelle brauchst, dann brauchst Du hook-up.

 

Beate

 

 

 

 

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 32 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3171
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Hallo Timanfaya ( = Nationalpark auf Lanzarote )   

in deiner Planung gibt es noch einige Baustellen zu beseitigen, danit es ein unvergesslicher und erholsamer Urlaub wird.  Viele deiner Fragen werden in den  FAQ´s beantwortet.  z.B.

Wie erstelle ich eine Routenplanung?

Welche Campgrounds soll ich buchen? Private or public?

 

Beim Joshua Tree NP gehe ich nochmals über die Bücher

Bücher sind nützlich, aber du kannst auch hier aus dem Forum unglaubliche viele Infos erhalten. Hast Du schon unsere Womo-Abenteuer-Map entdeckt?  Zoome in das gewünschte Zielgebiet ( hier Oregon) hinein und es werden dir Highlights ( Stern ) und Campgrounds ( CG ) angezeigt.  Klicke für weitere Infos das Icon an und ein neues Fenster öffnet sich.  Hier erhältst Du viele Infos ( Lage, öffungszeiten, Preise etc.)  und was andere Mitglieder hier erlebt haben.  Auf der linken Seite:  Verlinkungen zu Reiseberichten.  Es wird in den Berichten der Tagesablauf wiedergegeben und das Ziel wurde in der Reise besucht. 

 

Am meisten interessiert es uns, die Natur zu erleben.

Das geht nur wenn man relativ wenige Meilen fährt und Doppelübernachtungen einplant. Ihr habt das Womo 20 ganze Tage und den Übernahme und Rückgabe Tag dazu an denen man fast nichts machen kann. Du kommst auf knapp 2500 mls und am Ende sind es ca. 15% mehr.  Das sehr viel Fahrerei pro Tag und die AC im Womo kühlt nur die Fahrerkabine.  Auf den hinteren Plätzen kommt kaum etwas an sad.  Hinzu kommt, dass ihr zu fünft unterwegs seid und da dauert es bis zur Abfahrt gewöhnlich länger als zu zweit.   Auch hier Infos bei den FAQs:

Wie viele Meilen darf/kann/soll/will man fahren?

 

Mein Tipp: Tourlänge auf max. 2000 mls begrenzen und die nächsten Wochen zum Lesen nutzen.  Besser gut geplant als später gehetzt durch die USA fahren smiley 

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 11 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Zoome in das gewünschte Zielgebiet ( hier Oregon) hinein

 

Hahaha, da warst Du wohl noch in meinem Reisebericht unterwegs??

 

Beate

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 32 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3171
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Hallo Timanfaya

es gibt auch den button Routenplanungen und verschiedene Möglichkeiten der Abgrenzung ( z.B. Südwesten / Sommer ).  Hier kannst Du nachlesen was andere Foris planen und welche Tipps schon gegeben wurden.  Zwei Planungen habe ich mal rausgesucht:

 

3 Wochen mit 3 Kindern im WoMo durch den Südwesten der USA von Tobias.  Er ist auch mit drei Kindern unterwegs und fährt 17 ganze Tage. Ein straffe Rundreise inkl. der weit auseinander liegenden HLs  Grand Canyon und SF.

 

26 Tage Südwesten ab Las Vegas von einem anderen Tobis. Die Gruppe ist zwar einige Tage länger unterwegs besucht aber auch den GC und SF.  21 Miettage = ganze Tage

 

Viel Spaß bei der weiteren Planung.

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Ich weiss, weniger wäre manchmal mehr, aber es ist soooo schwierig, wieder etwas aus der Route rauszustreichen. sad Wir machen einen solchen Urlaub mit allen unseren Kindern zum ersten - und wohl auch zum letzten Mal - bevor sie "ausfliegen". So möchte man halt gerne möglichst viel Verschiedenes sehen und ich möchte ihnen auch irgendwie alles zeigen, was ich von damals toll in Erinnerung habe. Ein Dilemma...

Ich hab schon viel auf dieser Seite gelesen, aber halt nicht so strukturiert, mehr, wie mich Google immer wieder auf diese Seite geführt hat, direkt in die Reiseberichte.
Die Womo-Abenteuer-App habe ich aber auch schon studiert. So ist schlussendlich auch der erste Entwurf des Routenplans entstanden. Dass er noch nicht optimal ist, habe ich gemerkt und ihn darum auch hier reingestellt. Ich bin froh um eure Hinweise!

Die Route ist auch auf einer Basis von Bekannten von uns entstanden, die in nur 15 Tagen 2200 Meilen gefahren sind und dies überhaupt nicht als viel empfunden haben. Hier habe ich dann schon gelesen, dass es pro Tag 110-150 Meilen sein sollten, ausnahmsweise mal 200 bis maximal 250 Meilen. Aber die Route war schon etwas im Kopf...
Das "über die Bücher gehen" meinte ich schon virtuell. wink Dann werde ich mich nun nochmals dahintermachen.

timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Wäre es allenfalls sinnnvoller, die Route anders zu führen für die 21 Tage? Hättet ihr einen besseren Vorschlag, mit Start und Ziel Las Vegas, um sicher folgende Orte zu sehen: Grand Canyon, Page, Bryce, Valley of fire, Joshua Tree, Highway 1, San Francisco (und allenfalls Sequoia, Zion, Red Rock Canyon).

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 11 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Wir haben auf unserer allerersten Tour im SW auch alle Deine Ziele in 21 Tagen abgefahren. ABER: das war mit einem PKW und vor 30 Jahren. Damals war es noch möglich, abends um 17.00 h anzukommen und ohne Buchung ein Zimmer zu bekommen. Heute würde ich diese Strecke auch mit einem PKW nicht mehr machen. (Ist vielleicht altersbediingt?) laugh

Muss SF unbedingt sein? Vor allem, weil es bei Eurer Tour immer mitten in der Strecke ist, ist es doch recht umständlich. Und Ihr braucht allein für die Stadt schon 2 Tage.

Ansonsten: egal in welcher Richtung Du die Strecke rund um LV fährst, fahr den Hwy.1 auf jeden Fall von Nord nach Süd. Damit habt Ihr die Aussichtspunkte auf Eurer Strassenseite. Denn gerade mit dem Womo kannst Du nicht so leicht die Strasse überqueren zum Parkplatz. Und einfach mal stehenbleiben geht auch nicht.

Vielleicht schreibst Du eine neue Routenplanung für die andere Richtung. Mal schauen, was dann dabei rauskommt.

 

Beate

 

 

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 32 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3171
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

fahr den Hwy.1 auf jeden Fall von Nord nach Süd

Vielleicht schreibst Du eine neue Routenplanung für die andere Richtung.

 

@Beate: laut Tabelle wird von Nord nach Süd auf dem Hwy1 / PCH gefahren

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 11 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

laut Tabelle wird von Nord nach Süd auf dem Hwy1 / PCH gefahren

Ja, laut Tabelle. Aber Timanfaya trägt sich ja mit dem Gedanken, die Route umzudrehen:

Joshua Tree, Highway 1, San Francisco 

 

laughlaughlaugh

 

Beate

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 32 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3171
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Hallo Timanfaya,

deine Tabelle mal in Kartenform:

 

 

Teil 2:

 

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 32 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3171
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Im Juli ist es im Valley of Fire und im Joshua Tree sehr heiß.  Laufen / Wandern geht m.E. gar nicht.  Vielleicht diese Ziele aus der Planung streichen um mehr Zeit für andere Orte zu haben.

Ventura nach JT: entweder durch LA mit seeeehr viel Verkehr und Staus oder nördlich umfahren, braucht aber auch seine Zeit.

GC South Rim kann man machen und der Blick in die Schlucht ist von dort sicherlich am schönsten.  Bedenke jedoch über 90% aller Besucher fahren die South Rim an und entsprechend voll ist es dort.  Eine Alternative wäre die North Rim.  Nicht ganz so spektalukär aber auch sehr schön.  Ich habe beides schon gesehen.

VoF würde ich zu Gunsten dieses kühleren CG tauschen: Hilltop Campground, Spring Mountains NRA, Las Vegas, Nevada

Du planst bestimmt den Lodgepole CG im Sequoia von Süden anzufahren. Dies ist jedoch mit eurem langen Womo nicht möglich.  Dies bedeutet einen Umweg und mehr Meilen.   Sequoia National Park : Verbot von Fahrzeugen > 22 ft wg. Bauarbeiten auf Südzufahrt (CA-SR-198)


Hier mal die Alternative inkl. North Rim und Hilltop CG bei LV:

 

 

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Herzlichen Dank, ich werde mir alles überlegen.

Beim Sequoia war schon eingeplant, von Nord her ein- und wieder auszufahren. Wenn man den Sequoia weglassen würde, wäre eine sehr lange Strecke (von Las Vegas bis SF) ohne grosse Sehenswürdigkeit (ausser Red Rock Canyon State Park), darum fände ich es schon ein gutes Zwischenziel. Oder habe ich ausser direkt im Sequoia NP weiter südlich auch schon die Möglichkeit solche Mamutbäume zu sehen? Der National Forrest geht ja weit runter. Evtl. auf Höhe Lake Isabella?

Die Variante North Rim scheint mir den Nachteil zu haben, dass man einen grossen Teil der Strecke hin- und zurück den gleichen Weg fährt?

Nach dem VoF hatte ich ja eigentlich geplant direkt am Lake Mead zu übernachten (Stewards Point) und dann dem Lake Mead entlang nach Las Vegas zu fahren, die Northshoe Road mit Bowls of Fire. Macht das nicht viel Sinn?

Angenommen, wir würden JT weglassen. Wie würde man dann nach Las Vegas fahren, um unterwegs doch noch das eine oder andere Schöne zu sehen? Irgendwie Richtung I40 und dann quer durch die Mojave-Wüste (Cima) nach Las Vegas hoch?

Hat vielleicht nochmals jemand eine allgemeine Meinung zum Hook-up? Geht es im Juli überhaupt ohne? Von wegen Klimaanlage/Schlafen in der Nacht?

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 11 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve


(von Las Vegas bis SF)

 

Willst Du also den Hwy. 1 von Süd nach Nord fahren? Vielleicht ist mein Beitrag # 14 "untergegangen"? Vielleicht verstehe ich auch etwas falsch? Denn ich kenne mich momentan nicht mehr aus, was Du jetzt vorhast laugh

 

Beate

 

 

 

timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Nein, den Hwy 1 wollen wir von Nord nach Süd fahren und die Route im Grossen und Ganzen so lassen wie geplant, aber wenn möglich irgendetwas rauskürzen. Die Frage ist im Moment noch "Was?".

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 10 Minuten 42 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6713
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Hallo,

ich habe oben deine Tabelle besser lesbar gemacht.

Du solltest deine Meilenangaben nochmals überprüfen. Bereits am ersten Womo-Tag hast du nur 122 Meilen eingetragen. Jedoch sind es von Las Vegas nach Williams 232 Meilen. Mit dem Ersteinkauf, der Besichtigung des Hoover Dam und diversen Stopps (Seligman, evtl. zuvor Hackberry an der Route #66) wird das verdammt eng. Ihr habt frühe Übernahme und mit ganz viel Glück kann es klappen, aber es wird anstrengend und ihr müsst evtl. auf eure Stopps verzichten.

Dies nur zum ersten Tag. Für den weiteren Verlauf würde ich direkt die CGs in den Parks, die ihr auch besuchen wollt, anfahren. Wenn es die Zeit erlaubt, könnt ihr ja Zwischenstopps und kleine Hikes an den "kleineren" Highlights machen.

Zion: Ich war vor über 20 Jahren mal im Südwesten USA, aber auf eine andere Art gereist. Damals fand ich den Zion nicht so eindrücklich wie andere NP. Von daher dachte ich, dass wir diesen kurz halten.

Der Zion hatte es bei unserem ersten Besuch auch unheimlich schwer. Der Funke sprang nicht über. Mittlerweile ist es einer unserer Lieblingsparks, es ist einfach herrlich dort. Durchfahren werdet ihr sowieso, sinnvoll kürzen kann man da nicht. Ich würde ihm eine zweite Chance geben.

Oder habe ich ausser direkt im Sequoia NP weiter südlich auch schon die Möglichkeit solche Mamutbäume zu sehen? Der National Forrest geht ja weit runter. Evtl. auf Höhe Lake Isabella?

Nein, die riesigen Mammutbäume siehst du so weit südlich und im Tal nicht.

Nach dem VoF hatte ich ja eigentlich geplant direkt am Lake Mead zu übernachten (Stewards Point) und dann dem Lake Mead entlang nach Las Vegas zu fahren, die Northshoe Road mit Bowls of Fire. Macht das nicht viel Sinn?

Angesichts eurer knappen Zeit würde ich das nicht machen und mehr Strecke unter die Räder nehmen nach dem Valley of fire. Bowl of fire kannst du im Hochsommer getrost vergessen, würde ich sagen. Das wird ein Glutofen sein. Aber vielleicht täusche ich mich auch. Valley of fire ist ja auch nicht gerade ein kühler Ort im Hochsommerwink. Da finde ich den Joshua Tree NP fast noch angenehemer, weil es nachts dort gut abkühlt.

Hat vielleicht nochmals jemand eine allgemeine Meinung zum Hook-up? Geht es im Juli überhaupt ohne? Von wegen Klimaanlage/Schlafen in der Nacht?

Wir können mit Klimaanlage nur selten gut schlafen, weil es meistens zu laut ist oder zieht. Ohne dann allerdings auch nicht. Pest oder Cholera, da würde ich dann lieber den CG ohne hook-up vorziehen, wenn der schöner gelegen ist.

Speziell am Lone Rock CG kann es schon übel heiß sein. Da würde ich im Hochsommer doch ggf. auf den Wahweap RV Park ausweichen. Dann könnt ihr wenigstens vor dem Schlafengehen etwas herunterkühlen, auch wenn es nicht sehr viel bringen wird. Mit Generator ginge das zwar auch am Lone Rock Beach, aber der Generator nervt, finde ich. Und er nervt nicht nur die Nachbarn.

Zu eurer Strecke kann ich im Moment wenig sagen, weil mir jetzt die Zeit fehlt, da etwas Sinnvolles auszuknobeln. Ihr wollt in Ruhe die Highlights erleben, das wird schwierig, denn so viel Ruhe könnt ihr euch nicht gönnen. Da fehlt es einfach an der Zeit.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Danke, Elli!
Ja, bei der ersten Meilenzahl scheine ich mich vertippt zu haben. Wahrscheinlich habe ich 122 statt 222 geschrieben. Ziemlich relevanter Unterschied! Ich werde dann alle nochmals prüfen!

Dann denke ich, streichen wir VoF aus dem Programm und gewinnen so etwas Zeit. Allenfalls noch SF streichen, dann können wir vom Sequoia über Fresno nach Watsonville.
Dann würde es mit der Gesamtmeilenzahl wohl besser aufgehen.

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 33 Minuten
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2314
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Hallo T. (würde hier gerne einen Vornamen benutzen, habe ich aber icht gefundenwink),

ich würde unbedingt dazu raten, die Strecke etwas zu kürzen und die Meilenzahl zu checken. Elli hat Dich schon auf den ersten Tag (so nicht machbaren Tag aufmerksam gemacht aber auch sonst hast Du Tage ohne Meilen, an denen du lange im WoMo sitzen wirst. Auch wenn ihr Camping-Erfahrung habt und eure Kids schon älter sind, dauert alles (Einkaufen, Essensstopps, morgens das WoMo und Euch abfahrbereit zu machen) zu fünft recht lange. 110 Meilen würde ich im Südwesten mit der Dichte an Highlights eher als Obergrenze sehen, 150 meilen wären uns ganz klar zu viel. Sicher hängt das auch davon ab, ob ihr die Sehenswürdigkeiten auch erkunden und erleben wollt oder ob euch kurze Stopps an den Viewpoints reichen. Bei der Menge Eurer Notizen und Ideen denke ich, dass ihr schon auch was unternehmen und nicht nur fahren wollt...

Zur Strecke: Die oben dikutierten Mehrmeilen beim Stopp am Red Canyon kann ich so nicht nachvollziehen, Ihr müsst die Strecke ja eh fahren. Dafür hättet ihr einen reservierbaren CG und müsstet nicht abends noch zum Bryce hetzen. Mit der von euch geplanten Doppelübernachtung habt hr einen relaxten Tag mit nur rund 30 meilen und viel Zeit am Bryce - nur solltet ihr ggf wirklich nicht so spät kommen, falls jemand die angespannte Parkplatzsituation dort bestätigen kann. Es wird dann aber wohl auch nichts mit einem Sonnenauf- oder Untergang im Bryce....

Den Waterholes canyon kann man glaube ich mittlerweile nur noch mit Guide machen. Wenn ihr eh den Canyon X drin habt oer ggf noch einen der Antelope Canyons reicht das eigentlich. 

Die Nautilus war für uns eher eine Enttäuschung, würde ich streichen.

Im Zion würde ich auch unbedingt eine Doppelübernachtung einlegen und dann in die Narrows und ggf zb auf Angels Landing gehen (wenn der Hike dann wider offen ist). Gerade für Teenager ist das ein wirklich unvergessliches Erlebnis. Da werden sie in 20 jahren noch von erzählen, versprochen!

Das Vof kann man schon drin lassen. Ein Streichen bringt meilentechnisch kaum etwas. Allerdings ist das da so heiß, dass ihr allenfalls am frühen abend einen kurzen Hike (zb White Domes oder Fire Wave) machen solttet und dann früh am Morgen noch einen Zweiten. Spätesten um 10-11.00  Uhr solltet ihr dann aber aufbrechen.

Mir wird es gerade zu spät, aber vielleicht ließen sich ein paar Meilen sparen, wenn ihr durch den Yosemite (Achtung, gut besucht!) fahrt und den Sequoia rauslasst. Ggf würde ich auch SFO sreichen, denn im Endeffekt bestimmen Eure äußeren Ziele (SFO, Highway 1 im (Nord-) westen und Bryce im Osten die Meilen und nur dort könnt ihr sinnvoll Meilen sparen.

LG, Mike   

Ybbot
Bild von Ybbot
Offline
Zuletzt online: vor 46 Minuten 45 Sekunden
Beigetreten: 20.01.2018 - 23:01
Beiträge: 458
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Hallo timanfaya,

wir waren dieses Jahr im September im Südwesten unterwegs, allerdings nicht in Kalifornien. Wir haben auch außerhalb des Bryce Canyon übernachtet (Kodachrome Basin SP). Wir waren gegen 9:30 Uhr auf dem Parkplatz am Shuttle und es waren jede Menge Parkplätze auch für Womos frei. Und dass, obwohl es der Samstag des Labour Day Weekends war. Auch bei unserer Rückkehr am frühen Nachmittag hätte man einen Parkplatz gefunden.

Vielleicht hast du ja Lust, mal in meinen RB  zu gucken. Wir waren allerdings ohne Kinder unterwegs. 

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/ybbot/1780-meilen-durch-rote-steine-wiedersehen-abschied

 

Herzliche Grüße
Irma
Südwesten 2018
 

timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Hallo Mike, danke für deine Inputs!
Ich habe mit deinen Vorschlag, den Sequoia rauszulassen und durch den Yosemite zu fahren, gerade genauer angeschaut. Dann fahre ich also von Las Vegas bis zum Mono-Lake und dann westlich durch den Yosemite und dann Richtung San Francisco? Bei Google Map gibt es mir vom Mono-Lake immer nur den Weg über Lake Tahoe-Sacramento an. Ich bin darum verwirrt. Ist beides möglich?

Ybbot
Bild von Ybbot
Offline
Zuletzt online: vor 46 Minuten 45 Sekunden
Beigetreten: 20.01.2018 - 23:01
Beiträge: 458
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Hallo timanfaya,

das liegt daran, dass die Straße über den Tioga Pass jetzt im Winter gesperrt ist. Deshalb wird sie bei google maps nicht angezeigt.

Herzliche Grüße
Irma
Südwesten 2018
 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 11 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Wenn Du bei Google unter "jetzt starten" den Fahrtag eingeben. Wenn Du dann ein Datum im Sommer eingibst kommt die richtige Route.

Zum übernachten im Bryce oder Kodachrome Valley: da war mein Gedanke auch, dass es zu Eurer Reisezeit im Bryce NP selbst nachts bestimmt angenehmer ist. Dort bist Du höher, also ist es nicht so heiss.

 

Beate

 

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 32 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3171
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Hallo Timanfaya

Ich habe mit deinen Vorschlag, den Sequoia rauszulassen und durch den Yosemite zu fahren, gerade genauer angeschaut. Dann fahre ich also von Las Vegas bis zum Mono-Lake und dann westlich durch den Yosemite und dann Richtung San Francisco?

ich komme nochmal auf die Routenplanung von topitoni zurück ( siehe post#11 ). Hast Du da mal rein geschaut?  Tobias hatte sich am Anfang auch sehr viel vorgenommen und dann ein wenig abgespeckt.  Er fährt nämlich von LV via Mono Lake & Tiogapass nach zu dem nicht so überlaufenden Teil des Yosemite NP ( Tuolomne Meadows ) und dann weiter nach SF. Er hat auch nur 18 Miettage aber 5 Doppelübernachtungen.  Diese sind wirklich zu empfehlen.    Vielleicht findest du in der Planung die für dich nützlich sind.

 

Zum übernachten im Bryce oder Kodachrome Valley: da war mein Gedanke auch, dass es zu Eurer Reisezeit im Bryce NP selbst nachts bestimmt angenehmer ist. Dort bist Du höher, also ist es nicht so heiss.

Ich bin der selben Meinung wie Beate. Gerade im Hochsommer ist es von Vorteil, höher gelegende locations zum übernachten zu wählen. 

 

Oder habe ich ausser direkt im Sequoia NP weiter südlich auch schon die Möglichkeit solche Mamutbäume zu sehen? Der National Forrest geht ja weit runter. Evtl. auf Höhe Lake Isabella?

Ja, ist in der Womo-Abenteuer-Map eingetragen: Trail of a Hundred Giants, Giant Sequoia National Monument, Sequoia National Forest, California

 

 Die Variante North Rim scheint mir den Nachteil zu haben, dass man einen grossen Teil der Strecke hin- und zurück den gleichen Weg fährt?

Das ist so. Man kommt aber auf dem Interstate Teilstück flott voran. Unter dem HL Eintrag North Rim findest Du weitere Info und der CG dort ist sehr schön.

 

 Angenommen, wir würden JT weglassen. Wie würde man dann nach Las Vegas fahren, um unterwegs doch noch das eine oder andere Schöne zu sehen? Irgendwie Richtung I40 und dann quer durch die Mojave-Wüste (Cima) nach Las Vegas hoch?

Ich würde in diesem Fall von Ventura über die Interstate in einem Rutsch zu letzten CG vor der Abgabe in LV durchfahren.  Dadurch sparst Du lt.deiner Tabelle 2 Tage die du gut an anderer Stelle einsetzen kannst.  Dies wäre einen Zwischenstopp für die Tagestour: Calico Ghost Town, Yermo, California

 

Bin gespannt wie überarbeitete Planung bei dir ausschaut.  Bitte dann eine neue Tabelle einfügen, damit wir dazu Stellung nehmen können. 

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Ich habe nun einiges weggelassen: VoF, Sequoia und SF und die Route durch den Yosemite gelegt. Leider fügt es mir die Tabelle (Excel) immer so klein ein. Wie kann ich das ändern?

edit: Tabelle markieren -> im  Editor T x  anklicken -> fertig

elli

Juli WT Abfahrt Ankunft mi CG Aktivität
6 Sa ZRH Las Vegas   Hotel Shuttle-Service zu Hotel, Las Vegas
7 So Las Vegas Seligman 177 Seligman KOA CG WOMO-Übernahme Early Pick up, Hoover Dam, Einkauf
8 Mo Seligman Grand Canyon 100 Mather CG Bearizona Wildlifepark Williams, Grand Canyon
9 Di       Mather CG Grand Canyon
10 Mi Grand Canyon Page 146 Lone Rock CG oder Wahehap CG Waterholes Canyon-Tour
11 Do       Lone Rock CG oder Wahehap CG Horseshoe Bend, Glen Canyon Overlook, Antelope Canyon X
12 Fr Page Bryce Canon 146 Ruby Inn CG Toad Stool Hoodoos, The Rimrocks, Catstair Canyon West
13 Sa Bryce Canyon Panguitch 12 Abends Wechsel zu Red Canyon CG Tag: Bryce Canyon: Navajo Trail/Abend im Red Canyon: Buckhorn Trail
14 So Panguitch vor St.George 110 Quail Creek State Park Zion-Durchfahrt: Canyon Overlook Trail 1h, Silver Reef Gost Town, Red Cliffs
15 Mo St.George Spring Mountain 163 Hilltop Campground, Spring Mountains NRA Virgin River Gorge
16 Di Spring Mountain Beatty 110+40 Bailey's Hot Springs RV-Park Red Rock Canyon Scenic Drive
17 Mi Beatty Mono-Lake 206 Mono Vista RV Park, Site 40-46  
18 Do Mono-Lake Groveland 90 Yosemite Pines RV Resort Yosemite-Durchfahrt
19 Fr Groveland Watsonville 184 Sunset State Beach CG Seelöwen
20 Sa Watsonvillle Lucia 90 Kirk Creek CG Monterey Whale Watching, 17-Miles-Drive, Point Lobos, Nementhe Big Sur, Pfeiffer Beach, Mac Way Falls, , Sand Dollar Beach
21 So Lucia Morro Bay 60 oder 75 Morro Stand State Park SG oder Islay Creek CG, Los Osos See-Elefanten, Pismo-Beach
22 Mo Morro Bay Red Rock Canyon State Park 200 Riccardo Campground Red Rock Canyon State Park
23 Di Red Rock Canyon Barstow 100 Barstow / Calico KOA Outlet-Center Tanger
24 Mi Barstow Joshua Tree 105 Hidden Valley CG  
25 Do       Hidden Valley CG Joshua Tree
26 Fr Joshua Tree Las Vegas 200 Las Vegas RV Park Arizona Charlies Boluder durch Mojave-Wüste
27 Sa Tag übrig        
28 So Las Vegas Rückflug 20 Uhr   WOMO-Abgabe, Flug  
29 Mo   ZRH      
             
      Routenlänge 2240    
      Tageschnitt  107    
      Schnitt pro Fahrtag 124    

1. Was meint ihr grundsätzlich zum neuen Vorschlag?

2. Ich habe nun noch einen Tag übrig. Wo würdet ihr diesen investieren? Irgendwo eine Strecke halbieren oder an einem bestimmten Ort eine Übernachtung anhängen?

3. Ich würde eigentlich gerne bei Las Vegas den Scenic Loop Drive im Red Rock Canyon machen. Ich habe diesen nun für den Morgen nach dem Hilltop CG eingeplant, bevor es nach Beatty - Monolake geht. Passt das? Es wären dann Morgens die 40 Meilen zusätzlich. Oder seht ihr einen besseren Platz um diesen einzuplanen?

4. Wie fährt man die Strecke von Groveland nach Watsonville am besten? Ich denke, der Google Map Vorschlag durch San Jose ist eventuell nicht so ideal? Würde mir jemand den Kartenausschnitt zeigen?

5. Ist der ganze Tag im JT zuviel? (Weil es heiss ist.) Würde auch der Ankunftsabend und Abreisemorgen reichen?

6. Gibts noch Campgrounds, die ihr ändern würdet?

timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

...

timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Teil 2:

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 10 Minuten 42 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6713
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Hallo,

kurze Stellungnahme: erster Tag mit Besichtigung Hoover Dam, Einkauf, knapp 200 Meilen wird sehr anstrengend. Bedenke, dass ihr jetlagbedingt am Nachmittag in ein Tief rutscht. Aber ihr könnt euch das ja auch offen lassen und schauen, wie weit ihr kommt.

Bearizona: hatte ich auf dem Schirm, dass das eher Familien mit kleinen Kindern machen. Eine Art Zoo zum Durchfahren. Ich mag mich täuschen, denn ich kenne das nur aus Berichten.

Ich würde im Bryce Canyon übernachten. Sonnenauf- und Untergang ist unvergesslich. Vom Rubys fährt um die Zeit kein Shuttle, soweit ich weiß.

Quail Creek ist madig zum Baden. Außerdem auch nachts sehr heiß. Bleibt im Zion, da ist es viel schöner und vielleicht könnt ihr am Nachmittag noch durch die Narrows wandern. Macht sicher auch den Teenies Spaß und ist herrlich bei Hitze. Nachts ist es, da direkt am Fluss, angenehm.

Ob der Red Rock Canyon bei Las Vegas das Valley of fire toppt, weiß ich nicht, kann es mir nur schwer vorstellen.

Übernachtung eher am June Lake als am Mono Lake im RV Park, Mono lake am Folgetag anschauen.

Warum nur Durchfahrt durch Yosemite? Wenn ihr den Trubel nicht wollt, bleibt doch bei Tuloumne Meadows. Südlicher im Mariposa Grove könnt ihr Mammutbäume anschauen, nicht so spektakulär wie im Sequoia, aber sehenswert.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Vielen Dank, Elli!

Hier meine Überlegungen:

Wir haben ja Early Pick up und die ersten 177 Meilen sind auf guten Strassen, da stelle ich mir vor, dass es nicht so ein Problem wäre. Aber ich denke, Punkt 1 und 2 (CG Seligman und Bearizona) können wir noch offen lassen. Wichtig ist, dass wir wissen, wann wir im Grand Canyon sind, um den Mather CG reservieren zu können. (Ich bin noch dankbar um andere Meinungen zum Bearizona.)

Ruby Inn könnten wir reservieren und im Bryce selber nicht, darum habe ich auf Ersteres gesetzt. Meinst du, es hat Platz IM Brice (im Juli), wenn wir ja erst Abends ankommen? 

Wenn wir im Zion übernachten, muss ich nochmals einen Tag mehr einplanen, weil sonst der nächste Tag zu lang wird. Könnte ich aber machen mit dem überzähligen Tag.

Vom VoF wurde mir hier eher abgeraten und wir bräuchtne nochmals 1 Tag mehr Zeit, aber eine Übernachtung sei dort auch zu heiss. Darum der Red Rock Canyon Scenic Drive, den kann man einfach als Durchfahrt machen. Gerne wäre ich ins VoF gegangen, wenn wir mehr Zeit hätten und die Hitze nicht wäre.

Den Tipp mit dem JuneLake setze ich gerne um.

Yosemite nur Durchfahrt, vorallem weil wir nicht genug Zeit haben, respektive sonst wieder grössere Strecken fahren müssten. Oder wo siehst du die Möglichkeit zum Abzwacken, damit eine Nacht Yosemite bleibt? Evtl. die Doppelnacht im JT? Obwohl, nur 1 zusätzliche Nacht für Yosemite würde wohl nicht reichen, weil wir dann am nächsten Tag nicht direkt bis Watsonville kommen und dazwischen nochmals eine Übernachtung einplanen müssten.

timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

.

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 11 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Also ich kenne den Red Rock Canyon und das VoF. OK, der Red Rock Canyon Scenic drive ist ganz gut. Aber eigentlich kann man den Red Rock Canyon nur richtig geniessen, wenn man dort wandert. Nur die Durchfahrt ist ok, mehr nicht.

Dagegen ist das Vof auch schon bei der Durchfahrt ein Wow nach dem anderen. Und klar, es ist heiss, aber das ist es im Red Rock Canyon auch, auch im Joshua Tree und einigen anderen Punkten. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es im VoF abends abkühlt, denn es ist ja immerhin Wüste. Aber dazu möchte ich lieber nichts sagen, da ich im Juli noch nicht dort war blush

 

Beate

 

timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Danke, das ist interessant! Dann könnten wir einfach von Glendale aus durchs VoF fahren und weiter unterhalb wieder auf die I15 einbiegen? Ohne Übernachtung? Mit wieviel Zeit muss ich da rechnen?

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 11 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Ja, könntet Ihr. Aber da Ihr einen Tag frei habt, würde ich doch in Springdale übernachten. Denn sonst wird die Zeit zu knapp.

Ihr wollt ja ausserdem im Zion den Canyon Overlook trail machen. Da habe ich ja schon geschrieben, das Ihr wahrscheinlich keine Chance habt. Am trail head ist nur ein kleiner Parkplatz, der ist auf jeden Fall voll wenn Ihr hinkommt. Wenn Ihr aber in Springdale übernachten würdet, dann hättet Ihr nachmittags noch Zeit, den einen oder anderen Trail im Valley zu machen. Z.B. würde sich bei der Hitze anbieten, mal in die Narrows ein Stück reinzulaufen.

Dann hättet Ihr am nächsten Tag auch Zeit, durchs VoF zu fahren. Aber wenn Ihr das macht, fahrt nicht auf der direkten Strecke durch, sondern fahrt bis zum Visitor-Center und biegt dann in die White Dome Road nach Norden ab. Dort gibts die tollsten Farben. Wieder zurück zum Visitor-center und dann die Hauptstrasse weiter, dann kommt Ihr am Lake Mead (Stewards Point) raus und könnt, wenn Ihr dort nicht übernachtet, zumindest die Nordshore Road entlang nach LV fahren.

 

Beate

 

timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Danke, Beate. Dann wäre der neue Plan so:

Juli WT Abfahrt Ankunft mi CG Aktivität
6 Sa ZRH Las Vegas   Hotel Shuttle-Service zu Hotel, Las Vegas
7 So Las Vegas Seligman 177 Seligman KOA CG WOMO-Übernahme Early Pick up, Hoover Dam, Einkauf
8 Mo Seligman Grand Canyon 100 Mather CG Bearizona Wildlifepark Williams, Grand Canyon
9 Di       Mather CG oder Trailer Village CG Grand Canyon
10 Mi Grand Canyon Page 146 Lone Rock CG oder Wahehap CG Waterholes Canyon-Tour
11 Do       Lone Rock CG oder Wahehap CG Horseshoe Bend, Glen Canyon Overlook, Antelope Canyon X
12 Fr Page Bryce Canon 146 Ruby Inn CG oder direkt in Bryce? Toad Stool Hoodoos, The Rimrocks, Catstair Canyon West
13 Sa Bryce Canyon Panguitch 12 Abends Wechsel zu Red Canyon CG Tag: Bryce Canyon: Navajo Trail/Abend im Red Canyon: Buckhorn Trail
14 So Panguitch Zion 73 Watchmen CG Zion: Narrows
15 Mo Zion Valley of Fire 133 Atlatl Rock Campground Silver Reef Gost Town, Red Cliffs, Valley of Fire: White Dome Road!
16 Di Valley of Fire Spring Mountain 104 Hilltop Campground, Spring Mountains NRA Northshore Road
17 Mi Spring Mountain Beatty 110+40 Bailey's Hot Springs RV-Park Red Rock Canyon Scenic Drive
18 Do Beatty June-Lake 199 Pine Cliff Resort  
19 Fr June-Lake Wawona 103 Wawona CG Mono-Lake, Tuolumne Meadows, Mariposa Grove, Grizzly Giant
20 Sa Wawona Watsonville 192 Sunset State Beach CG oder Seacliff State Beach, Aptos oder Santa Cruz / Monterey Bay KOA Seelöwen
21 So Watsonvillle Lucia 90 Kirk Creek CG Monterey Whale Watching, 17-Miles-Drive, Point Lobos, Nementhe Big Sur, Pfeiffer Beach, Mac Way Falls, , Sand Dollar Beach
22 Mo Lucia Morro Bay 60 oder 75 Morro Stand State Park SG oder Islay Creek CG, Los Osos See-Elefanten, Pismo-Beach
23 Di Morro Bay Red Rock Canyon State Park 226 Riccardo Campground Red Rock Canyon State Park
24 Mi Red Rock Canyon Barstow 100 Barstow / Calico KOA Outlet-Center Tanger
25 Do Barstow Joshua Tree 105 Hidden Valley CG  
26 Fr       Hidden Valley CG Joshua Tree
27 Sa Joshua Tree Las Vegas 200 Las Vegas RV Park Arizona Charlies Boulder durch Mojave-Wüste
28 So Las Vegas Rückflug 20 Uhr   WOMO-Abgabe, Flug  
29 Mo   ZRH      
             
      Routenlänge 2316    
      Tageschnitt  115    
      Schnitt pro Fahrtag 136    
timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Ich habe noch eine Idee. Würde das funktionieren, dass wir vom June-Lake bis zum Wawona CG fahren. Dort noch einen Trail machen. Und am nächsten Tag von dort über Oakhurst nach Watsonville?

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2373
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Hallo

Klar geht das, rechne mal mit 4 Std. Netto, ohne Pausen! Aber nach ca. 4-5 Std. inkl. Stopps etc. wird kaum noch ein Hike drin liegen!

 

Shelby

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 33 Minuten
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2314
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Hallo,

ich möchte alle Ellis Anmerkungen nachdrücklich unterstreichen!

Schön, dass du zumindest eine Nacht im Zion hast. 2 Wären natürlich besser, aber woher nehmen?!

Auf den winzigen offiziellen Parkplatz zum Zion Overlook darfst und gar nicht und und kämst von Osten kommen gar nicht drauf, weil man direkt vor dem Tunnel gar nicht links abbiegen kann (Sperre). Von Osten kommend gibt es vor dem Tunnel wenige kleine Parkbuchten wo Du auch mit dem WoMo stehen könntest, die Chance auf einen freien Platz werden aber sehr gering sein, also frühzeitig genau schauen und lieber zu früh parken, als vorbei zu fahren.

Der Watchman CG ist deutlich schöner als der South CG. Versucht taggenau eine Riversite zu bekommen. Ohnehin solltest du dir die Buchungsenster für die CGs genau anschauen und an den Hotspots (Küste, Grand Canyon, Zion, Yosemite,...) gleich bei Öffnung der Buchungsfenster Sites buchen.

Dann würde ich wirklich im Vof übernachten. Die CGs dort gehören zu den  Schönsten überhaupt. Wenn ihr gegen 17.00 auf dem CG ankommt solltet ihr noch eine Electric Site bekommen und könnt dann zu einem Hike am Abend bei tollem Licht nochmals aufbrechen.

Eigentlich könnte man dann auch gleich von hier zb Richtung Beatty fahren und eine Nacht einsparen falls die woanders gebraucht wird. Ich kenne aber die Spring Mt. NRA nicht und weiß nicht, was ihr dort plant. 

Wawona geht schon, aber es wird etwas stressig. Im Yosemite kommt ihr nur mit 30 mph voran und es gibt viel zu sehen. Falls ihr eine Nacht mehr auf der Ostseite zb bei Tolumne Meadows hättet wäre das schon hilfreich. Vom June Lake kommend braucht ihr Zeit für den Mono Lake, den Olmstead Point, ggf eine badepause im eisklaten tenaya lake und etwas Bewegung zb ein Hike zum lembert Dome. Am nächsten tag hättet ihr dann Zeit für ein paar  Sequoias (im Yosemite) und vielleicht sogar fürs Yosemite Valley (auch wenn es da noch voller sein wird, als du das schon kennst).

LG, MIke

 

timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Danke Mike, den Watchmen habe ich nun eingefügt und den Atlatl im VoF.

Vom VoF direkt bis Beatty wären es mehr als 200 Meilen?

Yosemite noch 1 Tag mehr wär super, aber woher nehmen? Ich habe immer noch im Hinterkopf, ob ich dafür eventuell die Doppelübernachtung im Joshua Tree streichen könnte?

Wenn der Plan steht, werde ich versuchen, möglichst viele CGs buchen.

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 32 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3171
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Wenn euch die extreme Hitze im VoF nicht stört könnt ihr dort übernachten und am nächsten Tag bis Beatty oder noch besser Big Pine durchfahren. Auf der Strecke machen Stopps wenig Sinn, da es kaum etwas zu sehen gibt.  

Schon wieder eine Tag gewonnen 😀.

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 10 Minuten 42 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6713
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Hallo zusammen,

Wenn euch die extreme Hitze im VoF nicht stört

fairerweise muss man sagen, dass sich die extreme Hitze bei der Tour des TO im Sommer nicht auf das Vof beschränken wird. Die Hitze in Page, im Joshua Tree, bei den Toadstool Hoodoos, Rimrocks, im Red Rock Canyon SP und in Las Vegas wird mehr oder weniger gleich sein. Ist halt Hochsommer. Das wäre jetzt für mich überhaupt kein Ausschlusskriterium fürs Vof. Dann dürfte man viele der anderen Ziele auch nicht anfahren. Wandern ist auch im Bryce Canyon im Hochsommer grenzwertig, ebenso wie am Grand Canyon. Hier hat man "nur" den Vorteil, dass die Nächte angenehm sind.

Also, TO ohne Namen: Es wird heiß sein, manchmal sehr heiß. Manches wird machbar sein, anderes anstrengend oder gar nicht möglich. Lasst es auf euch zukommen und macht das Beste draus.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Auf dem Atlatl Rock CG hätten wir wenigstens Full Hook-up, im Gegensatz zu Stewards Point, von daher könnte man es ja versuchen.

Auf der Weiterfahrt würden wir ja dann aber die Northshore Road fahren. Da gäbe es schon noch was zu sehen, oder? Und bis Beatty wärens 200 Meilen. (Ohne Northshore Road 30 Meilen weniger.). Schon etwas viel, nicht? Bis Big Pine gar 325 Meilen, das geht gar nicht.

Danke. Gaby is my Name.

timanfaya
Bild von timanfaya
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.12.2018 - 11:36
Beiträge: 111
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Nochmals wegen dem Bryce. Ich würde statt Ruby Inn schon gerne direkt rein, aber geht denn das, wenn man nicht reservieren kann? Wir kommen ja erst Abends an.

Wie ist es denn mit diesen Reservationen auf den CGs in den NPs? Zahlt man da schon im Voraus? Oder was ist, wenn man reserviert und dann doch nicht kommt? Kann man etwa auf dem Ruby Inn reservieren, damit man etwa auf sicher hat und dann spontan schauen, ob man doch noch einen Platz im Bryce findet und wenn nicht, wieder zurück zum Ruby Inn?

Danke für die Beratung an uns Neulinge - sie ist sehr wertvoll!
Gaby

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 11 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Klar kannst Du es versuchen, vielleicht ergatterst Du eine Site mit Strom. 

Was mich aber hier im Forum immer wieder wundert: da schreiben so viele User, dass sie die Heizung lieber nicht anmachen, da sie zu laut wäre. Aber die Klimaanlage ist genauso laut und da hat niemand Bedenken?

Auf der Northshore Road gibts schon einiges zu sehen. Und vor allem die 30 Meilen mehr machen ja wirklich nichts mehr aus. Ist jedefalls wesentlich angenehmer als sich durch den Verkehr in LV zu quälen.

 

Beate

 

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 32 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3171
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Hi Gaby

Northshore Road bin ich im Mai vom VoF bis LV gefahren. Meine Meinung: langweilig und vom Lake Mead sieht man während der Fahrt nichts. 

Natürlich kann man auch mal 300 mls fahren. Ist hat ein Fahrtag und man gewinnt Zeit für Orte an denen man etwas ansehen möchte. Bis Big Pine lohnt kein Stopp für sightseeing da es nichts zu sehen gibt.

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 10 Minuten 42 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6713
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

Hi Gaby,

Full hookup habt ihr nicht, aber einen Strom- und Wasseranschluss (full hookup wäre noch mit Abwasseranschluss, ist aber total überflüssig). CGs mit Stromanschluss gibt es am Lone Rock, im Red Rock Canyon SP, Joshua Tree z. B. nicht. Und man bekommt das trotzdem geregelt und kommt zurecht. Klar ist es angenehmer, wenn man nicht direkt im Hochsommer dort umherreist, aber es geht halt manchmal nicht anders. 

Die Northshore Road ist unsere favorisierte Strecke vom Valley of fire nach Las Vegas (oder anders herum). Ob ich einen Umweg in Kauf nehmen würde, um auf der Northshore Road zu fahren, weiß ich aber nicht. Eher nein, würde ich sagen. Sooo spektakulär ist die Strecke dann auch wieder nicht. Vor allem, wenn ihr einen längeren Streckenabschnitt vor euch habt, ist es manchmal angenehmer, nicht jeden schönen Umweg mitzunehmen, sondern möglichst schnell am Ziel anzukommen.

Etappen von 300+ Meilen gehen mal als Ausnahme, wenn viel Interstate dabei ist. Ansonsten sind wir auf anderen Strecken auch schon mal 270Meilen (oder auch etwas mehr) an einem Tag gefahren. Früh starten, unterwegs ein paar Stopps einplanen (Essen, Sehenswürdigkeit, Einkauf), dann klappt das auch. Ist manchmal besser so, als kürzere Etappen und keine Doppelübernachtung.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 32 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3171
RE: Las Vegas - Lake Powell - San Francisco - Highway 1 - Las Ve

@ Beate: am Ende der Northshore Road muss es ja weiter gehen. Und zwar nach Beatty, somit einmal Quer durch LV.  Wenn man vom VoF auf die Interstate fährt kommt man nur durch North LV und biegt dann nach Westen ab.

Bei der AC bin ich ganz deiner Meinung. Bei dem Geräuschpegel können wir überhaupt nicht schlafen.

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford