Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 12 Von Moab zum Capitol Reef National Park & Tandemsprung über Moab

15 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 2075
Tag 12 Von Moab zum Capitol Reef National Park & Tandemsprung über Moab
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Montag, 17. April 2023
Gefahrene Meilen: 
175 Meilen
Fazit: 
Das Leben ist eine Reise, aber Fallschirmspringen ist ein Abenteuer...

Nach einer sehr stillen und erholsamen Nacht auf diesem wunderschönen Fleckchen Erde müssen wir bereits um 7 Uhr morgens aufbrechen.

Die frühe Abfahrt war nötig, denn heute löst Marco sein Geburtstagsgeschenk auf dem Flughafen von Moab ein. Die Kinder und ich haben ihm im März einen Gutschein für einen Tandem-Sprung mit Skydive Moab geschenkt und der Flug soll bereits um 8 Uhr stattfinden. Die Vorfreude ist groß und der Flughafen bereits nach knapp 50 Minuten Fahrt erreicht. Da die Einweisung und das Briefing etwas dauern, können die Jungs noch eine Runde auf dem Parkplatz im Camper schlafen und stoßen erst zu uns, als Marcos Flug bereits abgehoben hat. Pünktlich zur Landung stehen wir drei am Landeplatz und beobachten, wie die bunte Truppe der Fallschirmspringer laut johlend (und mit einem Wahnsinnstempo…) wieder landen. Marco und sein Sprungpartner Craig landen auch wohlbehalten und Marco ist trotz Übelkeit aufgrund der vielen rasant geflogenen Kurven schwer begeistert und voller Adrenalin. Ich sag mal so, zum Glück hatte er nichts gefrühstückt…

Auch wenn der Sprung noch so toll und unvergesslich war, hat Marco den Rest des Tages mit Ohren- und Kopfschmerzen zu kämpfen und auch die Übelkeit lässt erst zum Abend hin nach. So ein Sprung ist schon eine ziemliche Belastung für den Körper. Deswegen verbringt er den restlichen Tag komplett im Bett, während ich uns an allen eigentlich geplanten Tagesaktivitäten vorbei zum nächsten Übernachtungsstop nach Torrey fahre.

In Green River gibt es trotzdem einen kleinen Zwischenstop mit einem abzuhakenden Bingopunkt, es gibt für die Jungs Pizza bei „Little Ceasars“. Außerdem bin ich hier auf der Suche nach der „World Largest Watermelon“, die wir dann unverhofft an einer anderen Stelle finden, als sie eigentlich stehen sollte.

Weitere kurze Fotopausen gibt es bei „Carls Critter Garden“ und bei der „Wolverton Mill“. Bei einem Abbiege- und Bremsmanöver fliegt Luca heute leider einmal komplett aus dem Badezimmer bis in die Fahrerkabine und landet auf dem Rücken, dabei prellt er sich ziemlich die Hand. Wir alle sind mittlerweile ziemlich unvorsichtig geworden, stehen während der Fahrt regelmäßig auf und laufen kurz durch den Wohnraum. Dieser zum Glück glimpflich ausgegangene Vorfall mahnt uns wieder zur Vorsicht und ab nun läuft niemand mehr während der Fahrt umher.

Kurz hinter Green River lotst uns Google Maps auf eine nicht für unser RV geeignete Strecke, so dass wir lieber umdrehen…

Durch den wunderschönen „Capitol Reef Nationalpark“ fahren wir später am Tage leider nur durch, die dort geplante Wanderung fällt aufgrund der angeschlagenen Family aus.

Am Thousand Lakes Campground angekommen sind zum Glück alle Familienmitglieder wieder einigermaßen fit und wir können die wunderschöne Landschaft genießen. Am Nachmittag kaufen wir uns im Shop ein paar leckere Banana-Muffins und zu Abend essen wir heute im Torrey BBQ. Chef Peter gibt uns eine Kostprobe seines Spezial-Rubs mit nach Hause und erzählt viel von seiner Karriere, die er mit einer 90 Stunden Woche im bekannten U-Hotel auf der Fifth Avenue gestartet hat. Vom Deutschen Wolfgang hat er hier seine Fleischkunst erlernt. Die Ribs und das Hühnchen sind wahrlich köstlich und zergehen auf der Zunge. Wer hier vorbeikommt, sollte das Chuck-Waggon Dinner unbedingt probieren.

Da für die Nacht nicht nur Sturm, sondern auch wieder Frost angesagt ist, trennen wir die Citywater-Connection und spendieren Ellie in alle Abflüsse und Tanks einen Schluck Frostschutz.

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 3045
RE: Tag 11 Von Moab zum Capitol Reef National Park & Tandemsprun

Hallo Stephie,

was für ein ereignisreicher Tag..

Da dürft ihr wohl im Nachgang noch ein Kerzlein entzünden für soviel Glück, auch mit dem Sturz eures Sohnes. 
Ich vermute mal, dein Mann hat sich beim Sprung höchstwahrscheinlich ein Barotrauma zugezogen. Zum Glück ist ja noch mal alles gut gegangen.
Mir selbst ist dies bei einem Landeanflug, mit einer abklingenden Erkältung und schlechtem Druckausgleich in der Kabine auch schon passiert. 

https://www.usz.ch/krankheit/barotrauma/

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 15765
RE: Tag 11 Von Moab zum Capitol Reef National Park & Tandemsprun

HI Stephie,

auch Urlauben ist nicht ungefährlich .... aber da habt ihr nochmal Glück gehabt.  Ihr seid sicher nicht die Einzigen, die mal übermütig mit dem Aufstehen (Toilette, Kühlschrank ...) werden, aber es ist sicherer, für eine PP mal kurz anzuhalten.

Die Strecke von Moab bis Torrey mus halt irgendwann später nochmals eingeplant werden.

Viele Grüße

Bernhard

 

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 3364
RE: Tag 11 Von Moab zum Capitol Reef National Park & Tandemsprun

Hi Stephie,

na das ist ja mal ein unvergessliches Geburtstagsgeschenk! Auch wenn der Rest des Tages zumindest für Marco weniger erfreulich war, habt ihr ja noch das Beste draus gemacht.

Den Essenstipp in Torrey werde ich mir merken, da kommten wir bestimmt mal wieder hin.

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 2075
RE: Tag 11 Von Moab zum Capitol Reef National Park & Tandemsprun

Moin Beate,

wir hatten wirklich einen großen Schutzengel, das hätte ganz anders ausgehen können. Dafür sind wir mehr als dankbar!!!

Das mit dem Barotrauma nach dem Fallschirmsprung ist natürlich möglich, davon hatte ich vorher noch nie etwas gehört. Ist dir das damals bei eurem Hinflug passiert und du konntest trotzdem den Rückflug antreten? Oder passierte das auf dem Rückflug?

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie
Scout Womo-Abenteuer.de

 

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 2075
RE: Tag 11 Von Moab zum Capitol Reef National Park & Tandemsprun

Hey Bernhard,

am Anfang jeder WoMo-Reise sind wir immer diszipliniert was das Aufstehen angeht, aber wir erwischen uns jedes Mal dabei, dass man im Laufe der Reise leichtsinniger wird. Ich hoffe sehr, dass wir uns in Zukunft immer an diesen glimpflich abgegangenen Schreckmoment erinnern werden und uns selber zu Vorsicht mahnen.

Die Strecke von Moab bis Torrey mus halt irgendwann später nochmals eingeplant werden.

Da hast du absolut recht, man muss ja "Gründe" für eine neue Reise haben cheeky.

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie
Scout Womo-Abenteuer.de

 

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 2075
RE: Tag 11 Von Moab zum Capitol Reef National Park & Tandemsprun

Moin Mike,

Peters Fleisch müsst ihr wirklich unbedingt probieren, wenn ihr wieder einmal auf der Route unterwegs seid. Die Karte ist übersichtlich, aber jedes Gericht sehr lecker.

Das Geburtstagsgeschenk war eines von zwei Möglichkeiten, zur Auswahl stand noch ein SkyJump vom Stratosphere Tower in Las Vegas. Auch wenn es Marco später nicht so gut ging, würde er den Sprung immer wieder machen und bereut es absolut nicht.

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 15765
RE: Tag 11 Von Moab zum Capitol Reef National Park & Tandemsprun

HI Stephie,

wenn ich noch in dem Alter für so einen Sprung wäre, würde ich Moab auch unbedingt vorziehen. Oder etwas langsamer eine Ballonfahrt

Viele Grüße an den "Leidtragenden" smiley

Viele Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 2075
RE: Tag 11 Von Moab zum Capitol Reef National Park & Tandemsprun

Hey Bernhard,

die Grüße richte ich gerne aus. So eine Ballonfahrt steht auch noch auf unserer Wunschliste, mal schauen, ob und wenn wo wir dies mal realisieren werden.

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 922
RE: Tag 11 Von Moab zum Capitol Reef National Park & Tandemsprun

Liebe Stephie,

und mit einem Wahnsinnstempo…

Das war vermutlich der Grund für das Barotrauma deines Mannes, wie Beate auch geschrieben hat. Bei fehlendem oder unvollständigen Druckausgleich vor dem Abflug - vor allem wenn es schnell gehen soll und alle gleichzeitig unterwegs sein wollen - passiert das. Ich kenne das vom Tauchen, mir ist so etwas ganz ähnlich beim zu schnellen Abtauchen passiert. Die Symptome waren wie bei deinem Mann, ich hatte zudem noch Hörverlust. Die Therapie ist Pausieren. Danach ist man dann schlauer...frown

Liebe Grüße,  Irma

 

2012 Südwesten  2015 Yellowstone/Badlands/RMNP   Herbstfahrer's Reiseberichte

 

 

 

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 2075
RE: Tag 11 Von Moab zum Capitol Reef National Park & Tandemsprun

Liebe Irma,

wie gemein, dass du so etwas auch schon beim Abtauchen erlebt hast. Vom nötigen Druckausgleich hat meinem Mann vor dem Sprung niemand etwas gesagt und auch wenn es logisch ist, hat er selber auch nicht daran gedacht. Wie du schriebst, hinterher ist man schlauer. Wir sind gar nicht auf die Idee gekommen, dass er sich ein Trauma zugezogen haben könnte, wir dachten, die Ohren- und Kopfschmerzen kämen vom kalten (Fall)Wind und die Übelkeit vom Trudeln. Da hat er ja wirklich Glück gehabt, dass es ihm am nächsten Tag schon besser ging.

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie
Scout Womo-Abenteuer.de

 

SusanW
Bild von SusanW
Offline
Beigetreten: 15.02.2019 - 10:45
Beiträge: 582
RE: Tag 12 Von Moab zum Capitol Reef National Park & Tandemsprun

Hallo Stephie,

schade, dass das tolle Geschenk dann solche Nebenwirkungen hatte. Und gut, dass der kleine Unfall halbwegs glimpflich ausgegangen ist.

Das Essen des Torrey BBQ schaut ja lecker aus, das hätten wir der Holzhütte so nicht zugetraut.

Liebe Grüße Susan

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 3045
RE: Tag 12 Von Moab zum Capitol Reef National Park & Tandemsprun

Hallo Stephie,

Das mit dem Barotrauma nach dem Fallschirmsprung ist natürlich möglich, davon hatte ich vorher noch nie etwas gehört. Ist dir das damals bei eurem Hinflug passiert und du konntest trotzdem den Rückflug antreten? Oder passierte das auf dem Rückflug?

Oh, als mir ‚das’ passiert ist, Ende der 70 ziger waren die Flieger noch aus Holz….
Spass beiseite, dass war damals irgendwo in Asien und ja, ich hatte nachher Probleme mit dem Innenohr und musste zu Hause behandelt werden.

Als mein Sohn im Allgäu vor ein paar Jahren seinen Tandem Sprung machte, ist er ausdrücklich auf den Druckausgleich hingewiesen worden. 

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Pauline
Bild von Pauline
Offline
Beigetreten: 01.04.2013 - 15:20
Beiträge: 319
RE: Tag 12 Von Moab zum Capitol Reef National Park & Tandemsprun

Hey Stephie,

grade sehe ich, das ich euch wieder ein Stück hinterher reisen kann smiley

Man, da habt ihr ja Sachen erlebt… Aus Flugzeugen springen hat mich noch nie gereizt, und jetzt weiß ich noch einen Grund mehr warum. Aber gut, dass es Marco dann doch schnell wieder gut ging und es nicht tagelang anhielt. Ich wäre dann auch eher Team Ballonfahrt…

Und wie gut, das der Schutzengel an Bord war und Deinen Sohn aufgefangen hat. Das hätte ja ganz anders ausgehen können. Ich hab jedes Mal geschimpft wenn die Kinder hinten meinten an den Keks-Schrank gehen zu müssen…da war mir gar nicht wohl bei.

Das BBQ hatte damals als wir dort waren leider geschlossen, im Oktober war glaub nur noch am Wochenende oder so geöffnet. Da haben wir wohl was leckeres verpasst…

Grüße von Pauline

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 2075
RE: Tag 12 Von Moab zum Capitol Reef National Park & Tandemsprun

Moin Pauline,

ja, ein kleines Stückchen geht es noch weiter, aber bald ist unsere kleine aber feine Frühlingsreise auch schon wieder vorbei. Ich hoffe, dass ich spätestens am Wochenende den ganzen Bericht fertig habe, damit ich den Kopf frei für die Detailplanung von Alaska habe.

Sowohl mit den Folgen des Tandemsprungs als auch mit dem Sturz beim Bremsmanöver hatten wir wirklich sehr viel Glück, unser Schutzengel hatte an dem Tag viel zu tun.

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie
Scout Womo-Abenteuer.de