Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Zum Schluss das Fazit

18 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 687
Zum Schluss das Fazit
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen

Das war sie – unsere unvergessliche, einmalige, sensationelle Traumreise! An dieser Stelle der Versuch das Erlebte in einem Fazit in Worte zu fassen.

Die Flüge: Der Direktflug mit Edelweiss Air ab Zürich war für uns der bisher teuerste. Sehr angenehm fanden wir die Sitzanordnung mit 2 – 4 – 2 und im hinteren Bereich (wo wir sassen) sogar nur 2 – 3 – 2. Ansonsten können wir keinen grossen Unterschied zu Air Canada oder BA feststellen, würden einen Direktflug nach unserer unfreiwilligen Strandung in London vor drei Jahren aber immer vorziehen.

Das Wetter: Zum Wetter muss nichts mehr gesagt werden, wir hatten absolutes Traumwetter, tagein, tagaus Sonnenschein pur, perfekte Bedingungen zum Wandern und Fotografieren. Einziger Wermutstropfen waren die starken Winde in der Mitte und am Ende der Reise.

Das Womo: Gebucht haben wir über ein Jahr im Voraus das Modell Minnie Winnie von Best Time. Nach zwei Mal Fraserway waren wir auch mit Best Time sehr zufrieden, sowohl was Service, die Station in Las Vegas als auch den Zustand der Fahrzeuge anbelangt.

Positiv ist uns folgendes aufgefallen:

  • Wie bei Fraserway super Bettzeugs (Duvets und nicht nur Decken), nur etwas gross und unhandlich
  • Sehr gute Küchenaustattung, vor allem die Pfannen waren top, zum ersten Mal mussten wir keine zusätzliche Pfanne kaufen
  • Die persönliche Ausstattung ist rudimentär, es gab z.B. pro Person genau 1 Gabel, 1 Messer etc.
  • Sehr gute Wohnraumbatterie, wir hatten nie Probleme mit Strom, Heizung etc. trotz meist fehlendem Stromanschluss
  • Riesiger Kühlschrank und Gefrierfach

Was wir hingegen als störend empfanden:

  • Rundsitzgruppe; dadurch konnten nicht beide Kinder vorwärtsgerichtet fahren
  • Das Bett im hinteren Bereich ist sehr hoch angebracht und es hat keinen Trennvorhang
  • Wenig Stauraum für Esswaren (nur über der Sitzgruppe)

Dank des guten Wetters haben wir den Slideout nicht vermisst, trotzdem freuen uns wieder auf das Modell von Fraserway im kommenden Herbst, denn als vierköpfige Familie ist eine solche Wohnraumvergrösserung schon super!

Die Route: Auch dieses Mal blieben wir unserem Motto ‘weniger ist mehr’ treu und sind in 19 Womo-Tagen rund 1'500 Meilen gefahren. Dies entspricht einen Schnitt von 80 Meilen/Tag. Obwohl es etwas mehr Meilen waren als auf unserer letztjährigen Reise durch Ontario, war die Tour viel entspannter. Dank vielen Doppelübernachtungen und zwischendurch immer wieder kurzen Tagesetappen konnten wir unterwegs häufig anhalten und kurze Hikes unternehmen, und am Ende blieb trotzdem immer genügend Zeit zum Relaxen auf den Campgrounds.

Die Route war für diese Zeitdauer genau richtig und bis auf wenige Kleinigkeiten würde ich wieder fast alles genauso planen. Persönlich hätte ich gerne mehr Wanderungen gemacht. Aber wenn man mit einer Familie mit Teenagern unterwegs ist, muss man immer wieder Kompromisse eingehen.

Unsere High- und Lowlights:  Im Gegensatz zum Osten Kanadas ist der Südwesten gespickt mit Highlights auf engstem Raum. So sind wir jeden Tag aufs Neue nicht mehr aus dem Staunen herausgekommen, das Wort ‘Wahnsinn’ wurde richtiggehend inflationär gebraucht. Absolut herausragend war der Tag mit Steve in den Coyote Buttes South, von diesem Tag werden wir noch sehr, sehr lange zehren.

Überraschend auf Platz 2 ist der Zion NP gelandet. Fast schon in der ersten Planungsphase herausgeflogen und auf unserer Tour vor 25 Jahren auch stiefmütterlich behandelt, ist dieser Park zu meinem absoluten Lieblingspark (zumindest im Südwesten) mutiert. Ich bastle in meinem Kopf bereits an einer Südwesten 3.0 Tour herum, in der der Zion NP die Hauptrolle spielen würde.

Des Weiteren haben uns Kodachrome, Red Canyon, Capitol Reef und Natural Bridges sehr gut gefallen, Parks eher abseits des Mainstreams, aber Kleinode der Sonderklasse. Positiv überrascht haben uns trotz Rummel das Monument Valley und der Lower Antelope Canyon. Dafür ist der Funke beim Besuch des Grand Canyons nicht wirklich rüber gesprungen. Dies mag sicher am ‘Crash’ gelegen haben, der uns den Aufenthalt und die Stimmung vermiest hat. Vielleicht lag es aber auch an den anderen Top-Highlights wie der Besuch des CBS kurz zuvor. Unsere Kinder fanden den Grand Canyon auf jeden Fall nicht sonderlich spektakulär…. Ebenso nicht so prickelnd fanden wir die Gegend rund um Page, für unseren Geschmack zu touristisch.

Die Campgrounds: Auch auf dieser Reise haben wir im Vorfeld fast alle Campgrounds reserviert. Dies war absolut notwendig, denn mit wenigen Ausnahmen (z.B. Wahweap) waren alle CG full. Die meisten Campgrounds liegen landschaftlich einmalig schön, wenn wir die einzelnen Sites hingegen betrachten, fanden zumindest unsere Kinder die CGs in Kanada schöner.

Hier unser persönliches Campground-Rating:

Ganz klar die Nase vorn hat der Watchman CG, die schönste Site aller bisherigen Reisen!

Gefolgt von den CGs

  • Natural Bridges CG (klein, aber fein, sehr idyllisch)
  • Atlas Rock CG im VoF (vor allem die Felsen zum Klettern…)
  • Kodachrome CG (nebst der Lage speziell die Duschen ….)
  • Fruita (die Lage im grünen Tal, die Hirsche und die Obstplantagen….)
  • North Rim CG

Ganz in Ordnung waren:

  • Escalante Petrified Forest CG
  • The View CG
  • Wahweap CG
  • Coral Pink CG

Und nicht gefallen hat uns der Goblin Valley CG.

Sehr entspannend hingegen unsere zwei Nächte vor Paria Outpost, wir fühlten uns beim abendlichen Sitzen auf der Veranda fast wie in einem Western.

Zu guter Letzt hier noch unsere Top 5 Wanderungen:

  • Little Wild Horse Canyon
  • Angels Landing im Zion
  • Angels Palace Trail im Kodachrome
  • Buckhorn Trail im Red Canyon
  • Cohab Canyon Trail im Capitol Reef

Und weil es so schön war, nochmals ein kurzer Querschnitt

An dieser Stelle möchte ich mich für all die Hilfe und Tipps bei der Planung (insbesondere bei Matthias, Mike, Elli, Kathi und Yvonne) aber auch bei allen RB-Schreibern bedanken. Dieses Forum ist eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration und Information und hat massgeblich dazu beigetragen, dass wir wiederum einen perfekten Urlaub hatten. yes

Ein herzliches Dankeschön auch für euer Interesse an meinem Reisebericht und für die vielen Feedbacks. heart Es war mir eine Freude unsere Erlebnisse mit euch teilen zu dürfen und hoffe damit anderen genau so eine Hilfe für zukünftige Reisen zu sein.

Nach roten Steinen, Wüsten und Canyons kehren wir nächsten Herbst nochmals an unseren Sehnsuchtsort Vancouver Island zurück und reisen danach weiter in den Nordwesten der USA. Ich freue mich sehr auf das Kontrastprogramm Regenwald und Küste und hoffe auf den einen oder anderen Tipp in meinem bereits erstellten Planungsthread.

Nomen est omen: unser Nummernschild auf dieser Reise laugh

Herzliche Grüsse und uff wiederluege

Florence

bebinido
Offline
Beigetreten: 28.07.2018 - 14:38
Beiträge: 63
RE: Zum Schluss das Fazit

Hallo Florence,

Dein Reisebericht mit den Superfotos war sehr toll. 😀Planen für nächstes Jahr eine Tour in den Südwesten und habe schon viele Anregungen aus Deinem Reisebericht entnommen.  

Viele Grüße 

Birgit 

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 183
RE: Zum Schluss das Fazit

Hallo Florence

auch von mir ein Dankeschön für Deinen tollen Reisebericht und das Fazit.

Ich habe richtig gern mitgelesen und mir ein paar Tipps und Infos notiert, die ich auf unserer Reise nächsten Juni gut gebrauchen kann.

Liebe Grüße 

Claudia

Windschnittich
Bild von Windschnittich
Offline
Beigetreten: 24.04.2017 - 15:17
Beiträge: 314
RE: Zum Schluss das Fazit

Hallo, 

jetzt habe ich deinen Bericht in einem Rutsch gelesen, obwohl wir garnicht für diese Gegend plane wink

Aber es war so schön geschrieben, dazu die tollen Bilder, dass ich mich gern in unseren Urlaub vom letzten Jahr zurückgeträumt habe. 
 

Ganz toll!!

LG Urte

 

„Man reist ja nicht um anzukommen, sondern um zu reisen.“ Johann Wolfgang von Goethe

Kat
Offline
Beigetreten: 29.05.2013 - 12:55
Beiträge: 478
RE: Zum Schluss das Fazit

Danke für deinen tollen Bericht und das Wahnsinns-Fazit! Da steigt die Vorfreude nocjmal so richtig! :) 

Lg Kathi

"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben." Kurt Tucholsky (angeblich)

Südwesten (Juni 1999) --- Miami - NYC (Juni 2013) --- Nordflorida (April 2018) --- Südwesten (Mai 2020)

dreamtiem
Bild von dreamtiem
Offline
Beigetreten: 24.09.2010 - 12:45
Beiträge: 1104
RE: Zum Schluss das Fazit

Hallo Florence,

vielen Dank für den tollen Bericht, wunderschön geschrieben und sehr informativ. Schön, das der Zion auch bei Dir auf Platz 1 gekommen ist - ich liebe diesen Park und widme ihm auch immer die meiste Zeit - auch dieses Jahr ist er wieder "dabei". Viel Spaß beim Planen für die nächsten Touren!

Liebe Grüße
Margit

„Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.” - Mark Twain

 

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 687
RE: Zum Schluss das Fazit

Liebe Birgit, Claudia und Kathi

Es freut mich, dass mein Bericht euch gefallen hat und ihr Tipps und Ideen für eure Reiseplanung mitnehmen könnt.

Ich wünsche euch weiterhin viel Vorfreude und wenn es so weit ist, eine schöne Reise in den Südwesten.

Herzliche Grüsse

Flo

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 687
RE: Zum Schluss das Fazit

Liebe Urte

Herzlichen Dank für das Kompliment - jetzt beginnt auch bei mir das Träumen, mit dem Abschluss des Reiseberichts schliesst sich dieses Kapitel. Aber ich darf ja schon wieder planen, so hält sich die Sehnsucht in Grenzen.

Gruss

Flo

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 687
RE: Zum Schluss das Fazit

Hej Margit

Vielen Dank für die lieben Worte - ich wünsche dir bereits jetzt eine wunderschöne Reise in den Südwesten und vor allem in den Zionheart. Geht ja nicht mehr so lange....

Liebe Grüsse

Flo

Annie123
Offline
Beigetreten: 05.09.2018 - 17:56
Beiträge: 69
RE: Zum Schluss das Fazit

Hi Flo,

ich war gerne dabei! Es hat viel Spaß gemacht, mit euch zu reisen!

Vielen Dank!heart

Liebe Grüße,

Annie

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5376
RE: Zum Schluss das Fazit

Liebe Flo,

vielen Dank für deinen schönen und informativen Reisebericht. Dein Fazit deckt sich mit unseren Erfahrungen, u. a. können wir immer wieder in den Zion und auch die Runde Little Wild Horse Canyon - Bell Canyon möchte ich unbedingt noch mal laufen. Wir haben im letzten Frühjahr die Kolob Section des Zion entdeckt und sind den Taylor Creek Trail gelaufen, war auch richtig klasse. 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2561
RE: Zum Schluss das Fazit

Hi Flo,

tolles Fazit zu einem wunderschönen und informativen RB (auch wenn ich die letzten Tage noch schnell hinterher reisen muss - wir kommen gerade vom Skifahren zurück).

Sensationell, bei Deinen Bildern wird mir ganz arm ums Herz und ich würde gerne gleich wieder aufbrechen! 

Viel Spaß auch nächsten Herbst im Nordwesten!

LG, MIke

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 687
RE: Zum Schluss das Fazit

Liebe Susanne

In die Kolob Sections wollte ich nach Elli's Tipp auch unbedingt, jetzt ist es ein Grund um wiederzukommen wink.

Irgendwie bin ich von der Idee mit Jeep & Trailer angefixt, bin mir aber nicht sicher, ob dies mit einer 4köpfigen Familie realisierbar ist, auch wenn der WoWa mittlerweile hinten ein Etagenbett hat.

Bin auf jeden Fall gespannt, was du von eurem Trailer-Trip noch zu berichten hast.

Einen schönen Sonntag

Flo

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 687
RE: Zum Schluss das Fazit

Hej Mike

Sensationell, bei Deinen Bildern wird mir ganz arm ums Herz und ich würde gerne gleich wieder aufbrechen! 

Ich auch - bin gerade etwas wehmütig nun da der Reisebericht fertig ist crying...

Viel Spaß auch nächsten Herbst im Nordwesten!

Dafür habe ich nun Zeit fürs Neuplanen - ich melde mich wieder in meinem Planungsthread bei dir, du als Nordwest-Kenner kannst mir noch den einen oder anderen Tipp geben. Ich bin gespannt, ob mir der Olympic auch so gut gefällt wie dir, beim Zion sind wir schon mal einer Meinung. Wie ich erst vor kurzem gesehen habe, geht es bei euch ja dieses Jahr wieder in den Südwesten. Da seid ihr auch ganz schön angefixt von den roten Steinen yes.

Liebe Grüsse

Flo

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5376
RE: Zum Schluss das Fazit

Liebe Flo,

Irgendwie bin ich von der Idee mit Jeep & Trailer angefixt, bin mir aber nicht sicher, ob dies mit einer 4köpfigen Familie realisierbar ist, auch wenn der WoWa mittlerweile hinten ein Etagenbett hat.

Die Etagenbetten im Wohnwagen wären für eure Mädchen bestimmt sehr komfortabel, jeder hätte sein eigenes Bett. Ansonsten ist es natürlich schon recht eng und es fehlt ein bisschen der Stauraum. Bei richtiger Planung aber sicherlich machbar, vor allem wenn man im Sommer reist und sich fast alles draußen abspielt. Wir haben die Doppelstockbetten als Stauraum genutzt, dort kann man wunderbar Kartons und Kisten hineinstellen und alles ist schön sortiert. Aber es gibt auch unter den Doppelstockbetten einen großen Stauraum und der Kofferraum vom Jeep ist auch noch da. Wir waren auch schon mit 3 damals schon recht großen Kindern in einem 23-25 ft RV unterwegs und es hat wunderbar geklappt. Der Jeep ist es wert, ein paar Abstriche zu machen. 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 687
RE: Zum Schluss das Fazit

Liebe Susanne

Wir wären zwar wieder im Herbst unterwegs, da wir so überhaupt nicht hitzetauglich sind...

Wegen der Grösse würde ich mir weniger Gedanken machen, wir haben seit einem Jahr einen Mini-WoWa mit einer Länge von 3.40m laugh.... parallel benützen wir 1-2 Zelte, so haben wir beides: echtes Camperleben und doch etwas Luxus mit Heizung, Toilette... Vielleicht würden wir dies im Südwesten auch so machen, wäre schon noch cool mit Zelt. Zuerst kommt aber der Nordwesten an die Reihe, ich ertappe mich bereits mit Recherchen für 2021, dabei sollte ich mal die diesjährige Reise durchplanen wink.

Ich freue mich auf die weiteren Etappe deines Berichts.

Liebe Grüsse

Flo

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7429
RE: Zum Schluss das Fazit

Liebe Flo,

noch einmal danke für deinen tollen Bericht mit sooo tollen Sehnsuchtsbildern😍! Da ertappe ich mich immer wieder beim Abschweifen und Träumen... dabei muss ich doch auch mal unsere Nordwest-Tour in Sack und Tüten kriegen...

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 687
RE: Zum Schluss das Fazit

Danke liebe Elli - dann sind wir ja schon zwei:

dabei muss ich doch auch mal unsere Nordwest-Tour in Sack und Tüten kriegen... wink

Bin gespannt, wie eure Reise schlussendlich aussieht - unsere wird immer mehr VI-lastig anstatt USA surprise.

Sonnige Grüsse

Flo