Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 09: Der fiese Kaktus im Cohab Canyon

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Flo
Bild von Flo
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 5 Minuten
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 678
Tag 09: Der fiese Kaktus im Cohab Canyon
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
30.09.2019
Gefahrene Meilen: 
16 Meilen
Besuchte Highlights: 
Fazit: 
Another day in paradise

Wir starten für einmal gemütlich in den Tag. Petrus meint es weiterhin gut mit uns, die Sonne scheint erneut von einem wolkenlosen Himmel. Somit steht unserem nächsten Wandertag nichts im Weg.

Heute wollen wir den Cohab Canyon Trail laufen, der Weg beginnt bequemerweise direkt beim Campground und führt in Serpentinen hoch zum Canyon.

 

 

Immer wieder bleiben wir stehen, bewundern den löchrigen Sandstein und gucken in die Seitencanyons.

 

 

Die Mädels vertreiben sich ausserdem die Zeit mit verstecken. In der zweiten Spielrunde passiert dann das Malheur crying; insgesamt acht Stachel muss ich meiner Tochter aus dem Oberschenkel ziehen surprise. Man merke: verstecken spielen in Kakteenland ist keine gute Idee …no

Befreit von den picksenden Dingern geht es wieder entspannt weiter, der Canyon öffnet sich und bietet tolle Ausblicke auf die wunderbare Landschaft und die diversen Steinformationen:

 

 

Noch ein kurzer Aufstieg und wir stehen auf dem Plateau, bis zum ersten Viewpoint sind noch andere Wanderer unterwegs, beim weiter entfernten North Fruita Outlook sind wir dann ganz allein. Von hier bietet sich ein traumhafter Blick auf die umliegenden Berge und runter ins begrünte Tal.

 

Wir sitzen lange im Schatten einer Föhre, essen einen Snack und kraxeln auf den Felsen herum. Ist das Leben nicht herrlich? heart

Zurück beim Wegweiser im Canyon entscheiden wir demokratisch, ob wir noch weiter wandern wollen oder nicht. Leider bin ich die Einzige crying …..

 

Gegen 13 Uhr sind wir wieder in Fruita; nach leckerem Erdbeer-Rhabarber-Pie, welchen wir nach dem Frühstück im Gifford House gekauft haben, ist Dolce Vita angesagt: Stühle raus, Füsse hoch und Tolino im Anschlag, herrlich smiley.... wenn nur nicht wieder dieser Wind wäre frown ….

Am späteren Nachmittag fahren mit dem Womo noch den Scenic Drive entlang bis zum Ende der befestigten Strasse.

 

 

Eine traumhafte Strecke in einer einmalig schönen Landschaft. Another day in paradise heart

 

Übernachtung: Fruita CG, Site 33, ohne Strom
Wetter: schön, windig, 20°
Tagestipp: Ein Schweizer Sackmesser mit Pinzette ist Gold Wert smiley

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 15 Stunden
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3518
RE: Tag 09: Der Kaktus im Cohab Canyon

Hi Flo

dein Bericht und die Slideshow runden meinen Arbeitstag ab. Man habt ihr super Wetter gehabt und angenehme Wandertemperaturen. Toller hike 👍.

Zusätzlich dank Dir und Internet gelernt was Föhre und Tolino ist 🤔💡

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

Flo
Bild von Flo
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 5 Minuten
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 678
RE: Tag 09: Der Kaktus im Cohab Canyon

Grüezi Matthias

Du machst dir aber viel Mühe surprise - bei uns Schweizerlein ist halt alles es bitzeli anders wink.

Liebe Grüsse

Flo

Stefan136
Bild von Stefan136
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 20 Stunden
Beigetreten: 16.06.2018 - 22:44
Beiträge: 58
RE: Tag 09: Der fiese Kaktus im Cohab Canyon

Hallo Flo,

ich sag auch mal danke für die stimmungsvollen Bilder und die schönen Berichte!

Wir starten eine - bisher - nahezu identische Tour mit Teens im April, nur in umgekehrter Reihenfolge. Gratuliere zu dem tollen Wetter, das sieht alles klasse aus!

Waren die Nächte nicht recht frostig? 

LG Stefan

Flo
Bild von Flo
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 5 Minuten
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 678
RE: Tag 09: Der fiese Kaktus im Cohab Canyon

Hej Stefan

Danke für das Lob - ihr könnt euch freuen, hoffentlich habt ihr auch so fantastisches Wetter wie wir!

Die Nächte waren in den höheren Lagen schon recht kühl, an einem Morgen hatten wir noch 4 Grad im Camper surprise. Wir liessen auf jeden Fall oft die Heizung vor dem Aufstehen laufen.

In der letzten Urlaubswoche kam dann noch eine Kaltfront mit markantem Temperatursturz, zum Glück gingen wir an dem Tag vom Grand Canyon runter in den Coral Pink, so fielen die Temperaturen doch nicht gegen 0.

Liebe Grüsse

Flo