Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 61 - 62: Faszination Death Valley

13 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
voenni
Bild von voenni
Offline
Beigetreten: 24.07.2013 - 09:27
Beiträge: 922
Tag 61 - 62: Faszination Death Valley
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
230 Meilen
Fazit: 
Zum Glück hat sich die Reiseleiterin durchgesetzt ;-)

Freitag - Samstag, 17. - 18.10.2014

Im Vorfeld unserer Reise hatte ich um den folgenden Reiseabschnitt zu kämpfen. „Was willst Du schon im Death Valley, da gibt’s doch nichts zu sehen“ – in etwa so tönte die Opposition. Aber ich setzte mich durch: „Es sind ja nur zwei Tage und danach kommen die Berge“.

Also fahren wir in Richtung Norden nach Baker und von dort der 127 entlang durch eintönige Landschaft. In Shoshone machen wir Mittagspause und fahren von dort auf der 178 über den Jubilee Pass zum Badwater Basin. Diese Strecke gefällt uns extrem gut in ihrer Eintönigkeit und Einsamkeit. Auf den rund 60 mls von Shoshone bis zum Badwater Basin begegnen uns maximal 10 Fahrzeuge und dieser einsame Wanderer:

Wir spazieren das kurze Stück ins Basin. Es herrschen ca. 34 °C, das finden wir bereits ziemlich heiss.

Danach fahren wir den Artist Drive und bestaunen die wunderbaren farbigen Gesteinsformationen:

Inzwischen ist sogar mein Beifahrer der Meinung, dass es hier wirklich schön sei und sich der Weg gelohnt hat…

Wir übernachten auf dem Texas Spring CG. Dieser ist riesig, aber kaum eine Site ist besetzt. Der Platz gleicht einem gigantischen Schotterplatz und es ist ein komisches Gefühl, so alleine hier zu stehen. Aber die Hügel drumherum laden zum Klettern ein und abends trifft noch eine Familie ein, welche sich etwa 10 Sites weiter entfernt niederlässt.

Hier bezahlt man mit Kreditkarte an einem Automaten. Die sanitären Anlagen sind sehr gut unterhalten und einige Wasserstellen sind neu erstellt worden. Alles wirkt sehr gepflegt.

Am Morgen fahren wir zum Zabriskie Point hoch. Wir sind von den Formen und Farben fasziniert.

Von hier wandere ich nun mit den Jungs durch die Badlands zum Golden Canyon Trailhead. Mein Mann verschiebt das Womo an den Trailhead und wird uns von dort entgegenwandern.

Diese Wanderung führt über 2,5 mls, jedoch mit Negativ-Höhenmetern bei Start am Zabriskie-Point. Kaum losgelaufen tauchen wir in eine öde Wunderwelt ein. Ich hätte nie gedacht, dass „nichts“ so vielseitig sein kann. Hier gibt’s nur noch Stein und Sand, kein Busch, kein Wasser – einfach nichts… Trotzdem kann sich das Auge kaum satt sehen!

Der Weg ist manchmal etwas rutschig aber völlig problemlos zu gehen und gut markiert. Von hier gibt es eine kleine Gegensteigung, bevor es in den Golden Canyon runter geht:

Die Jungs laufen motiviert und wir haben viel Spass. Irgendwann kommt uns mein Mann entgegen und wir wandern gemeinsam zum Womo.

Zur Abkühlung fahren wir zum Visitor-Center. Dort schauen wir uns im klimatisierten Kino den Nationalpark-Film an. Diese Filme gefallen uns jeweils gut. Die Kinder können Tiere anschauen, wir erhalten interessante Infos und man kann sich für 15 – 20 min einfach gemütlich berieseln lassen.

Hier entscheiden wir,  heute in Stovepipe Wells zu übernachten. Für einmal entscheiden wir uns für den privaten CG, den Stovepipe Wells Resort RV Park. Der angrenzende staatliche CG sieht nicht gemütlicher aus. Der RV-Park besteht aus 14 RV-Plätzen in einer Reihe mit Full Hook-up. Im Preis ist ein Sack Eis und die Benützung des Pools der Hotelanlage enthalten. Diesen nutzen wir am Nachmittag voll aus.

Gegen 16.00 Uhr fahren wir zu den Mesquite Dunes und spazieren in die Dünen hinein. Das macht Spass und im Abendlicht sind die Dünen richtig schön. Meine Männer unterwegs:

Die Jungs toben im Sand:

Mein Mann knipst Fotos…

…und ich geniesse einfach das Nichtstun:

Gegen 18.00 geht die Sonne unter und wir kehren zurück und nutzen die vorhandenen Duschen für eine grossangelegte Entsandungsaktion. Toll war’s, hier im Death Valley!

Gruss Yvonne

Reiseberichte 2014/2016, 2018 (Planung)

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7506
RE: Reisebericht: Tag 61 - 62: Faszination Death Valley

Hallo Yvonne,

eine wunderbare Zeit im Tal des Todes, wie gut, dass du dich durchgesetzt hastwink. Und dazu konnte dein Mann noch wunderschöne Bilder schießenyes

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

cBerti
Bild von cBerti
Offline
Beigetreten: 25.06.2010 - 14:34
Beiträge: 3175
RE: Reisebericht: Tag 61 - 62: Faszination Death Valley

Hi Yvonne,

danke für den schönen Bericht des Tal des Todes, der erhöht unsere Vorfreude!!

Uns ging es vor 2 Jahren ähnlich, ich musste mich durchsetzen und Danielle überzeugen um eine Nacht dort im Tal zu verbringen. 

Als wir die eine Nacht verbracht hatten waren wir beide so begeistert, dass wir dieses Jahr einen Jeep mieten und 4 Nächte im Tal verbringen werden.

 

Mat frëndleche Gréiss, Claude
Scout Womo-Abenteuer.de
______________________________________
In the end, it’s not the years in your life that count. It’s the life in your years.

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4928
RE: Reisebericht: Tag 61 - 62: Faszination Death Valley

Hallo Yvonne,

wow - die Bilder sind klasse!

Da seid Ihr so richtig ins Death Valley eingetaucht. Zu einer passenden Jahreszeit möchte ich dort auch noch einmal richtig eintauchen.

Eire Tour finde ich richtig gut smiley

Herzliche Grüsse Gisela

 

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1384
RE: Reisebericht: Tag 61 - 62: Faszination Death Valley

Liebe Yvonne

Das sieht mal wieder traumhaft aus - ich beneide euch - da wir wohl immer nur im Sommer unterwegs sein werden (es sei denn nach der Pensionierungwink) werde ich das Sand-Lichspektakel wohl nie live sehen können. Zum Glück konntet ihr diesen Weg einbauen.

Oftmals ist es gerade dort am spektakulärsten wo man es nicht erwartet.

Herzlichst Esther

Hubi
Bild von Hubi
Offline
Beigetreten: 02.11.2013 - 18:39
Beiträge: 211
RE: Reisebericht: Tag 61 - 62: Faszination Death Valley

Hallo Yvonne,

wieder so tolle Fotos...da krieg ich gleich Fernweh!

Ich hab auch nie gedacht, dass die Wüste mich so beeindrucken würde, aber dieses "Nichts" ist unglaublich faszinierend!

Ich freue mich schon wie es weitergeht... smiley

 

Liebe Grüße

Marion (Hubi) und André

Karma
Offline
Beigetreten: 20.12.2010 - 20:34
Beiträge: 177
RE: Reisebericht: Tag 61 - 62: Faszination Death Valley

Hallo Yvonne,

du machst mir so richtig Lust aufs Death Valley, nächste Woche starten wir unsere Tour und, nachdem wir im August 2004 bei unserer ersten Tour 44° dort hatten und nur kurz für ein paar Fotos am Zabriskie Point ausgestiegen sind, freuen wir uns jetzt auf ähnliche Erlebnisse, wie ihr sie hattet.

Tolle Fotos - Kompliment!

LG Karin

voenni
Bild von voenni
Offline
Beigetreten: 24.07.2013 - 09:27
Beiträge: 922
RE: Reisebericht: Tag 61 - 62: Faszination Death Valley

Hallo liebe Mitleser 

Das freut mich,  dass es euch gefällt! Auch hierhin "muss" ich irgendwann zurück - genau wie Claude.

Bald geht's weiter mit dem Bericht, legt schon mal eine warme Jacke bereit, wir verlassen nämlich das Death Valley... 

Gruss Yvonne

Reiseberichte 2014/2016, 2018 (Planung)

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2624
RE: Reisebericht: Tag 61 - 62: Faszination Death Valley

Hi Yvonne,

ich findes es toll, wieviel Spaß Eure Kleinen zu haben scheinen. 

Toll auch, dass Du dich durchgesetzt hast, ich finde das DV auch sagenhaft und würde immer wieder hin fahren - leider geht das im Sommer mit dem RV ja leider nicht. Toll ist es übrigens auch im Frühling, wenn die Blumen blühen und Dantes View gehört für mich zu den schönsten Plätzen in den USA. Habe das letzte mal dort einen Japaner getroffen, der schon 15 mal dort war und immer wieder kommt!

Wenigstens vom DV habt Ihr tolle Dünenbilder - beindruckend!yeswink

LG Mike

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7451
Death Valley

Hi Yvonne,

faszinierend und wunderschön.Toll, dass ihr dort sein konntet!

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2519
RE: Reisebericht: Tag 61 - 62: Faszination Death Valley

Hallo Yvonne,

ganz großes Kompliment dafür wie ihr eure Familienzeit verbringt. Mir gefällt gut, wie ihr die eigenen Bedürfnisse, sowie die eurer Jungs unter einen Hut bringt. Chapeau dafür!yes

Auch wir hatten die Wanderung vom Golden Canyon zum Zabriskie Point unternommen, schön, dass ich sie auf diese Weise noch einmal nacherleben durfte. Eine unglaublich faszinierende Landschaft, nicht? 

Klasse Aufnahmen von den Stovepipe Wells bei tiefstehender Sonne!cool

 

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

voenni
Bild von voenni
Offline
Beigetreten: 24.07.2013 - 09:27
Beiträge: 922
RE: Reisebericht: Tag 61 - 62: Faszination Death Valley

Hallo Mike
Jaja, soviele Bilder, dass das Aussortieren bereits wieder mühsam war wink

Im Frühling werden wir die Wüste wohl noch lange nicht erleben können. Wir werden inskünftig auch im Sommer oder Anfang Oktober unterwegs sein wegen der Ferien - das kennst Du ja bereits bestens...

Hallo Beate

Die Landschaft ist wirklich unglaublich. Ich fand es auch ein tolles Erlebnis, zu Fuss in diese Landschaft einzutauchen und nicht nur von oben runter zu schauen. Schön, wenn Du nochmals in Erinnerungen schwelgen konntest smiley

 

Gruss Yvonne

Reiseberichte 2014/2016, 2018 (Planung)

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5414
RE: Reisebericht: Tag 61 - 62: Faszination Death Valley

Hallo Yvonne,

ich war ja 2013 im Januar im Death Valley, bei einer Rundtour mit dem PKW mit meiner Tochter. Leider nur einen Tag, aber ich war total fasziniert von diesem Nationalpark. Das lag mit Sicherheit auch an der Jahreszeit, ich habe mir fest vorgenommen noch mal im Frühjahr wieder zu kommen.

Deine Fotos und dein Bericht kommen gerade recht, um meine Erinnerungen aufzufrischen.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)