Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind

21 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
KatJenBen
Bild von KatJenBen
Offline
Beigetreten: 04.07.2018 - 14:43
Beiträge: 25
WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
08.10.2019 bis 31.10.2019

Hallo liebes WoMo-Forum,

im Rahmen der Planung unserer ersten WoMo-Tour sind wir auf dieses phantastische Forum gestoßen und haben schon viele Informationen gewonnen.

Wir, das sind Katja, Jens (beide 37) und Benjamin (zum Reisezeitpunkt 4,5 Jahre alt). Vor Benjamins Geburt waren wir schon vier Mal im Südwesten unterwegs. Allerdings immer mit dem SUV. Viele touristische und auch weniger besuchte Highlights im Südwesten kennen wir schon. Mit Camping haben wir bisher so gut wie keine Erfahrung.

Für die erste Reise mit Kind haben wir uns nach vielem Überlegen für eine Tour mit dem Wohnmobil entschieden. Aktuell tendieren wir zu einem 25-27 Fuß Modell von Apollo. Die Reise soll Anfang Oktober 2019 in Las Vegas starten und durch die Nationalparks führen. Wir sind gerne draußen unterwegs und möchten mit Benjamin gern auch einige kürzere Wanderungen unternehmen.

Wir haben versucht, eine möglichst entspannte Route zu planen und die Fahrstrecken eher kurz zu halten. Der genaue Starttag steht noch nicht fest, da Katjas Urlaub noch nicht genehmigt ist. Eventuell können wir den Urlaub auch noch um ein oder zwei Tage verlängern.











Vorläufige Routenplanung (Entfernung und Fahrzeit laut Google Maps)
  Datum Start Ziel Entfer-
nung [mi]
Fahrzeit [h] Campground Notizen
1 04.10.2019 Stuttgart / Frankfurt Las Vegas, NV       Hinflug
2 05.10.2019 Las Vegas, NV Las Vegas, NV    

Las Vegas Bay CG / (Atlatl Rock CG)

WoMo-Übernahme, Einkaufen
3 06.10.2019 Las Vegas, NV Valley of Fire SP, NV 49 00:59 Atlatl Rock CG Valley of Fire SP
4 07.10.2019 Valley of Fire SP, NV Springdale, UT 129 02:18 Watchman CG  
5 08.10.2019 Spingdale, UT     Zion NP
6 09.10.2019 Spingdale, UT Kodachrome Basin SP, UT 103 02:15 Kodachrome Basin SP CG Bryce Canyon NP
7 10.10.2019 Kodachrome Basin SP, UT     Kodachrome Basin SP
8 11.10.2019 Kodachrome Basin SP, UT Escalante, UT 42 00:52 Escalante Petrified Forest SP CG  
9 12.10.2019 Escalante, UT Fruita, UT 75 01:43 Fruita CG  
10 13.10.2019 Fruita, UT     Capitol Reef NP
11 14.10.2019 Fruita, UT Moab, UT 160 02:51 Arch View RV Resort Goblin Valley SP / Wildhorse Window
12 15.10.2019 Moab, UT     Devils Garden CG Moab Giants, Arches NP
13 16.10.2019 Moab, UT     Arches NP
14 17.10.2019 Moab, UT Bluff, UT 124 02:28 Sand Flats CG Corona Arch
15 18.10.2019 Bluff, UT Page, AZ 167 02:46 Wahweap CG / Lone Rock CG via Monument Valley / Navajo NM
16 19.10.2019 Page, AZ     Glen Canyon Dam Tour, Lower Antelope Canyon, Lone Rock Beach, Colorado River Floating
17 20.10.2019 Page, AZ    
18 21.10.2019 Page, AZ Coral Pink Sand Dunes SP, UT 94 01:43 Coral Pink Sand Dunes SP CG Toadstool Hoodoos
19 22.10.2019 Coral Pink Sand Dunes SP, UT Snow Canyon SP, UT 80 01:47 Snow Canyon SP CG Snow Canyon SP
20 23.10.2019 Snow Canyon SP, UT Las Vegas, NV 134 02:11    
21 24.10.2019 Las Vegas, NV       WoMo-Rückgabe
22 25.10.2019 Las Vegas, NV       North/South Outlets
23 26.10.2019 Las Vegas, NV         Rückflug
24 27.10.2019   Stuttgart / Frankfurt        

Insgesamt kommen wir auf 1157 Meilen. Wir rechnen momentan mit ca. 1500 Meilen inkl. Puffer.

Folgende Fragen beschäftigen uns:

  • Ist die Streckenführung / -aufteilung realistisch bzw. sinnvoll?
  • Besonders der Reisezeitpunkt beschäftigt uns. Ist es besonders in den Höhenlagen nachts zum Campen mit dem WoMo schon zu kalt? Auf einer unserer Reisen hatten wir Ende Oktober in Escalante morgens Frost. Tagsüber waren die Temperaturen immer gut wandertauglich. Sollten wir lieber andere Ziele ansteuern?
  • Wie viel Zeit muss man morgens in etwa rechnen, um das WoMo abfahrbereit zu machen?

Wir freuen uns sehr auf Anregungen und Kritik zur Routenführung und den Campingplätzen sowie Tipps, welche Wanderungen oder Unternehmungen mit Kleinkind entlang der Strecke lohnenswert sind.

Vielen Dank und viele Grüße,
Katja, Jens und Benjamin


Katja & Jens Reiseblog (USA 2009, USA 2010, Namibia 2011, USA 2012)

Schnathi
Bild von Schnathi
Offline
Beigetreten: 31.03.2014 - 14:07
Beiträge: 687
RE: WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind

Huhu Katja, huhu Jens,
da habt ihr aber brav die FAQs gelesen, super.
Wir sind eine ziemlich ähnliche Tour im September gefahren. Super ist, dass ihr den Bryce zum Schlafen auslässt, das könnte echt schon kalt werden. Ich würde eventuell überlegen, die Tour etwas vorzuziehen, wenn das bei euch klappt, also eher Ende September bis Anfang Oktober zu fahren, andererseits kann man natürlich auch im Oktober noch Glück haben. Was ich überlegen würde, wäre noch den Grand Canyon einzubauen nach Page, aber das ist sicherlich Geschmackssache. Und was ich noch überlegen würde: Vegas lieber an den Anfang legen. Nach der tollen Natur hatten wir so überhaupt keien Lust mehr auf große Stadt.

Wohnmobil abfahrbereit zu machen: das kommt natürlich drauf an. Mit 2 Kindern und Sonnecreme und Frühstück und spülen und dumpen haben wir immer 60-90 Minuten gebraucht, wenn wir uns beeeilt haben. Geht auch sicherlich schneller, aber unsere Kinder sind morgens immer gemütlicher unterwegs.

Was die Wanderungen angeht: unsere Tochter ist 5,5 Jahre alt, du kannst ja mal in meinem Reisebericht schauen, was wir so gewandert sind.
 

LG
Kathi

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind

Hallo Ihr Drei,

willkommen hier im Forum.

Zum Reisezeitpunkt: ich persönlich finde diese Jahreszeit optimal. Es ist nicht mehr zu heiss, die Laubfärbung hat schon angefangen, und es ist überall nicht mehr überfüllt, wenn auch trotzdem noch sehr voll.

Wir waren zur selben Zeit unterwegs, hier kannst Du unsere Erfahrungen nachlesen:

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/beater/suche-nach-bunten-bla...

Klar, nachts wirds vor allem in den Höhenlagen schon kalt, aber es gibt doch die Heizung im Womo. Die brauchen wir immer und ich sehe nicht, weshalb ich darauf verzichten sollte. Das bischen Propan, das die braucht, ist ja wirklich nicht der Rede wert. Und an einen elektrischen hook-up muss man deshalb auch nicht.

(wir sind gerade wieder von einem vier-Wochen-Trip zurück, bei dem wir jeden Tag die Heizung brauchten, aber nie an einem hook-up standen.)

Viel Spass beim weiteren Planen.

 

Beate

 

 

 

 

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2600
RE: WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind

Hallo

Wenn ich so die Werte im Okt. für Zion/GSENM/Moab anschaue, dann musst du Nachttemp. von Minus+ Tag-Plus Werte in einstelligem Bereich erwarten. Vorallem auf der UT12/24 bewegst du dich zwischen 1800-und 3000m/ü.M.

Gruss

Shelby

voenni
Bild von voenni
Offline
Beigetreten: 24.07.2013 - 09:27
Beiträge: 922
RE: WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind

Hallo Katja

Dieses Jahr wäre eure Runde vermutlich zu einem Problem geworden, denn das Wetter war in dieser Gegend sehr schlecht. Ich habe Geschichten von schneebedeckten Strassen zwischen Escalante und Capitol Reef gehört und gesperrte Strassen zwischen Page und Grand Canyon. 2018 war aber auch wettertechnisch ein schlechter Oktober. Uns haben Leute in Tucson erzählt, dass es der kälteste und feuchteste Oktober seit 30 Jahren in Arizona sei. In unseren beiden Reisejahren 2014 und 2016 wäre deine geplante Runde überhaupt kein Problem gewesen. Fazit: Du solltest auf jeden Fall einen Plan B bereit halten, der allenfalls in Richtung Süden zielt, falls ihr nicht im Schnee rumfahren wollt.

Was man sich im Oktober bewusst sein muss: Die Tage sind kurz. In Nevada/Arizona wird es um 18.00 Uhr dunkel, da diese Staaten keine Sommerzeit haben. In Nevada/New Mexico/Colorado ist es 19.00 Uhr dunkel. Wir haben es meist so gehandhabt, dass wir gleich von Anfang an die Tagwache (welche anfangs dank Jetlag eh früh ist) bei 06.00 bis 07.00 belassen haben. Dafür sind die Jungs teils bereits um 19.00 Uhr schlafen gegangen. Tönt wahnsinnig - aber auf den Campgrounds lebst Du sowieso deinen eigenen Tagesrhythmus.

Zur Route: Ob es wirklich Sinn macht am Bryce auf den Kodachrome auszuweichen und von dort wieder zum Bryce fahren ist Ansichtssache. Ich bevorzuge das direkte Uebernachten im Park. Gerade bei Doppelübernachtungen könnt ihr dort Womo auch mal stehen lassen und direkt vom CG aus losziehen. Das Womo hat ja eine Heizung und wir haben stets unsere Schlafsäcke dabei, damit wir die Heizung nachts nicht einschalten müssen (das Gebläse macht Lärm). Morgens nach 10 min heizen ist es warm. Sollte das Wetter wirklich enorm frostig sein, könntest Du ja immer noch ausweichen.

Evtl. im Snow Canyon zwei Nächte einplanen. Dort ist es ebenfalls möglich, direkt vom CG aus loszuwandern und es ist richtig schön dort.

Gruss Yvonne

Reiseberichte 2014/2016, 2018 (Planung)

KatJenBen
Bild von KatJenBen
Offline
Beigetreten: 04.07.2018 - 14:43
Beiträge: 25
RE: WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind

Hallo,

vielen Dank schonmal für die Antworten!

Leider können wir die Reise nicht vorziehen und schon im September starten. Wir waren auf unseren Südwest-Reisen dreimal im September/Oktober bis Anfang November unterwegs. Ich hatte das Wetter nicht so kalt in Erinnerung, wie es diesen Oktober war. Wir werden uns auf jeden Fall einige Alternativen überlegen, falls das Wetter zu kalt werden sollte.

Die kurzen Tage sind uns bewußt. 2012 haben wir uns Ende Oktober auch verschätzt und zu lange mit Geocachen im Capitol Reef aufgehalten. Wir sind dann zwischen Boulder und Escalante in völliger Dunkelheit gefahren. Zum Glück hab ich bei einer Bewegung am Straßenrand gleich gebremst, der Hirsch hat nämlich nicht geguckt, bevor er über die Straße gesprungen ist... Man muß wahrscheinlich wirklich mit der Sonne aufstehen.

Den Grand Canyon lassen wir bewußt aus. Wir haben den Park schon zweimal besucht und dachten, dass es für unseren Sohn nicht so interessant ist.

Den Bryce Canyon wollen wir auf der Fahrt vom Zion zum Kodachrome Basin ansteuern. Auch hier waren mein Mann und ich schon zweimal. Je nach Laune können wir dann ja ein wenig reinwandern oder nur am Rim entlangspazieren. Den Kodachrome Basin SP kennen wir noch nicht, deshalb eine Doppelübernachtung hier, da man hier ja auch toll wandern kann.

Im Moment überlegen wir, die Übernachtung in Ecalante zu streichen und direkt vom Kodachrome Basin zum Fruita CG zu fahren. Wäre die Strecke über die UT12 gemüptlich an einem Tag machbar? Die übrige Nacht würden wir im Goblin Valley SP einplanen. Fanden das Goblin Valley damals ganz schön und würden dann vielleicht zum Wildhorse Window wandern.

Auch grübeln wir, ob ein Tag Las Vegas zum Ankommen nicht doch sinnvoll wäre. Dann kann sich der kleine Mann ein bißchen Austoben nach der langen Anreise.

Ich freue mich über weitere Tipps und Vorschläge!

Viele Grüße Katja


Katja & Jens Reiseblog (USA 2009, USA 2010, Namibia 2011, USA 2012)

winni
Offline
Beigetreten: 24.02.2018 - 23:33
Beiträge: 62
RE: WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind

Hallo Katja, 

 

wir (mit unserem 5-jährigem Sohn) fahren eine ähnliche Tour im April/Mai 2019. kannst ja mal in unsere tourenplanung schauen. 

 

für vegas haben wir uns ein Hotel nicht am Strip gebucht, dafür mit schönem Pool und in der Nähe von South outlet. Vielleicht auch was für euch: Hotel Tahit Village Resort & Spa

Wurde vor kurzen auch vin Familie Feuerstein hier im Forum empfohlen. 

Vg Anke 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind

Im Moment überlegen wir, die Übernachtung in Ecalante zu streichen und direkt vom Kodachrome Basin zum Fruita CG zu fahren. Wäre die Strecke über die UT12 gemüptlich an einem Tag machbar?

 

Ja, das geht sehr gut. Ihr müsst mit etwas 3 - 4 Stunden reiner Fahrzeit rechnen. Da bleibt sogar noch Zeit, in Escalante die kleinen trail zum Petrified Forest zu laufen.

Wir haben diese Strecke auf unserer Rückfahrt in umgekehrter Richtung gefahren. Und das unter "erschwerten" Bedingungen, denn es hatte geschneit und die Strasse war glatt. Trotzdem blieb noch Zeit für eine kurze Wanderung:

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/beater/suche-nach-bunten-bla...

 

Beate

 

 

Ybbot
Bild von Ybbot
Offline
Beigetreten: 20.01.2018 - 23:01
Beiträge: 707
RE: WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind

Hallo Katja

wir sind im September auch vom Kodachrome Basin nach Fruita gefahren. Unterwegs haben wir noch eine Wanderung zur Escalante Natural Bridge unternommen und sind natürlich etliche Male an den vielen Viewpoints ausgestiegen. So ist dann doch der ganze Tag dafür draufgegangen. Das macht aber bei euch ja auch nichts, denn ihr plant ja zwei Nächte in Fruita. Schöner Ort für eine Pause: Kiva Koffeehouse (unmittelbar vor der Brücke über den Escalante River).

 

Herzliche Grüße
Irma
Südwesten 2018
 

KatJenBen
Bild von KatJenBen
Offline
Beigetreten: 04.07.2018 - 14:43
Beiträge: 25
RE: WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind

Hallo,

vileen Dank für Eure Antworten. Aufgrund der Arbeit und Besuch übers lange Wochenende kommen wir gerade nicht so ausführlich zum Planen.

Ich wühle mich fröhlich durch die zahlreichen Reiseberichte und Routenplanungen. Da gibt es jede Menge zu lesen.smiley

Wir werden jetzt die Nacht in Escalante streichen und direkt nach Fruita fahren. Werden entlang der Strecke ienfach ein paar Stopps einplanen. Kiva Coffeehouse und Petrified Forest klingen schonmal gut. Gibt es weitere kurze Wanderungen/ Spaziergänge entlang der Strecke? Der Weg zur Escalante Natural Bridge ist dann wohl zu weit und Devils Garden entfällt ja wegen der Anfahrt.

Über das Tahiti Village resort bin ich hier im Forum auch schon gestolpert. Das klingt wirklich vielversprechend. Wir waren zuletzt immer im Desert Rose Resort. Dort hat man auch ein Appartment, aber der Pool dort ist sehr klein.

Im Moment beschäftigen wir uns sehr mit der Suche nach dem "richtigen" WoMo und dem Vermieter. Gar nicht so einfach... Bucht ihr die Personal Kits mit?  Wie sind Eure Erfahrungen damit? Hab schon gelesen, daß einige die benötigten Sachen drüben kaufen. Wir sind da ziemlich unsicher.

Viele Grüße,

Katja


Katja & Jens Reiseblog (USA 2009, USA 2010, Namibia 2011, USA 2012)

CarmenMarkus
Offline
Beigetreten: 03.10.2017 - 18:19
Beiträge: 66
RE: WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind

Hallo Katja,

wir waren diesen Oktober und haben in etwa eure Runde und eure Aufteilung gemacht. Und wir haben manchmal ganz schön gefroren. Aber es war laut den locals dieses Jahr wohl so kalt wie noch nie. Wir waren froh, dass wir unsere dünnen Daunenjacken und dünne Mützen dabei hatten.

Im Bryce würde ich direkt übernachten, war kein Problem bei uns. Nachdem wir uns an unseren Generator erinnert hatten ging auch die Heizung besser. Die nächste Nacht war im Kodachrome Basin State Park. Von dort sind wir direkt zum Fruita gefahren. War kein Problem - wir waren morgens noch wandern und auf dem Weg waren wir noch im Petriefied Forest State Park und haben die versteinerten Bäume angeschaut. Es ist ja eine landschaftlich herrliche Strecke und ihr könnt oft halten und einfach nur schauen.  Auf dem Weg zum Fruita hat es geschneit  und wir waren schon besorgt, da wir ja sicher keine Winterreifen hatten...

Ich würde also die Nacht in Escalanet streichen und lieber im Goblin Valley einplanen.

Viel Spaß am Planen

Liebe Grüße, Carmen

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind

Bucht ihr die Personal Kits mit?

Ja, ausser bei Apollo. Bei Apollo beinhaltet das Personal Kit ja nur je 1 x Bett, 1 x Kopfkissen, 2 Handtücher. Und dafür ist es uns zu teuer. Deshalb haben wir heuer unsere Schlafsäcke mitgenommen.

Normalerweise buchen wir das mit. Natürlich kannst Du alles drüben kaufen. Aber willst Du in neuer, ungewaschener Bettwäsche schlafen? Und bei den anderen Vermietern ist (zumindest soweit ich die Erfahrung habe), bei diesem Convenience Kit auch das Geschirr, Töpfe, Pfannen, Besteck, dabei. Bis Du das zusammengekauft hast, verlierst Du viel Zeit.

Beate

 

 

 

KatJenBen
Bild von KatJenBen
Offline
Beigetreten: 04.07.2018 - 14:43
Beiträge: 25
RE: WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind

Hallo liebe Forengemeinde,

wir sind in unserer Planung und Buchung vorangeschritten. Und haben in der Zwischenzeit natürlich auch viel weiter im Forum gelesen.

Gebucht haben wir, bereits im Dezember, bei Road Bear ein 22-24ft. Modell über CU-Camper. Außerdem haben wir das Hotel in Las Vegas (Tahiti Village Resort) und die Campgrounds in den Nationalparks Zion, Capitol Reef, Arches und in Moab gebucht. Mein Mann hat es sogar geschafft, im Zion eine Riversite zu ergattern. smiley

Hier die aktuelle Routenplanung











  Datum Start Ziel Entfer-
nung [mi]
Fahrzeit [h:m] Campground / Hotel Notizen
1 Di. 8.10. Frankfurt [FRA] Las Vegas, NV     Tahiti Village Resort Hinflug
2 Mi. 9.10. Las Vegas, NV     Tahiti Village Resort  
3 Do. 10.10. Las Vegas, NV Las Vegas Bay CG, NV 16 0:26 Las Vegas Bay CG WoMo-Übernahme, Einkaufen
4 Fr. 11.10. Las Vegas Bay CG, NV Valley of Fire SP, NV 56 1:12 Atlatl Rock // Arch Rock CG !fcfs! Valley of Fire SP
5 Sa. 12.10. Valley of Fire SP, NV Springdale, UT 143 2:31 Watchman CG Grafton Ghost Town
6 So. 13.10. Spingdale, UT       Zion NP
7 Mo. 14.10. Spingdale, UT Kodachrome Basin SP, UT 101 2:11 Kodachrome Basin SP CG Bryce Canyon NP
8 Di. 15.10. Kodachrome Basin SP, UT       Kodachrome Basin SP
9 Mi. 16.10. Kodachrome Basin SP, UT Fruita, UT 116 2:35 Fruita CG Escalante Petrified Forest SP, Kiva Coffee House, Anasazi SP
10 Do. 17.10. Fruita, UT       Capitol Reef NP
11 Fr. 18.10. Fruita, UT Goblin Valley SP 70 1:26 Goblin Valley SP CG Capitol Reef NP, Goblin Valley SP, Wild Horse Window
12 Sa. 19.10. Goblin Valley SP Moab, UT 101 1:43 Canyonlands RV Resort & CG Goblin Valley SP, Moab Giants
13 So. 20.10. Moab, UT 23 0:39 Devils Garden CG Arches NP
14 Mo. 21.10. Moab, UT       Arches NP
15 Di. 22.10. Moab, UT Bluff, UT 124 2:22 Sand Island CG !fcfs! Corona Arch, Bluff Fort
16 Mi. 23.10. Bluff, UT Page, AZ 167 2:43 Wahweap CG via Monument Valley// Navajo NM
17 Do. 24.10. Page, AZ       Lower Antelope Canyon
18 Fr. 25.10. Page, AZ     ??? Glen Canyon Dam Tour
19 Sa. 26.10. Page, AZ Coral Pink Sand Dunes SP, UT 94 1:37 Coral Pink Sand Dunes SP CG Toadstool Hoodoos
20 So. 27.10. Coral Pink Sand Dunes SP, UT Snow Canyon SP, UT 72 1:28   Snow Canyon SP
21 Mo. 28.10. Snow Canyon SP, UT Las Vegas, NV 135 2:04 Road Runner RV Park WoMo putzen, packen
22 Di. 29.10. Las Vegas, NV     Tahiti Village Resort WoMo-Rückgabe
23 Mi. 30.10. Las Vegas, NV     Tahiti Village Resort  
24 Do. 31.10. Las Vegas, NV         Rückflug
25 Fr. 1.11. Frankfurt [FRA] Stuttgart        

Wir denken, das die Route so eigentlich ganz gut passt, vor allem mit den zahlreichen Doppelübernachtungen. Nur die letzten Tage zwischen Page und Las Vegas gefallen uns nicht so gut, da haben wir nur noch Einzelübernachtungen.
In Page dachten wir erst, die 3. Nacht auf dem Lone Rock CG zu verbringen. Allerdings ist uns das mit dem Fahren auf Sand nicht geheuer und es soll ja auch an den Wochenenden gerne sehr voll werden. Drei Nächte auf dem Wahweap CG finden wir allerdings auch nicht so verlockend.

Lohnt sich der Snow Canyon SP für nur eine Nacht? Oder sollten wir vielleicht die 3. Page-Nacht direkt in den Coral Pink Sand Dunes SP verlegen? Dann hätten wir im Snow Canoyn 2 Nächte.
Was meinen die Experten?

Wir sind natürlich auch für Tips zu sonstigen Route offen. Vor allem auch, was einem 4,5-jährigen Entdecker gefallen könnte.

Vielen Dank schonmal und liebe Grüße aus Stuttgart,

Katja und Co


Katja & Jens Reiseblog (USA 2009, USA 2010, Namibia 2011, USA 2012)

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3774
RE: WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind

Moin Katja und Co.

Oder sollten wir vielleicht die 3. Page-Nacht direkt in den Coral Pink Sand Dunes SP verlegen? Dann hätten wir im Snow Canoyn 2 Nächte.

Genauso würde ich es euch vorschlagen. Der Snow Canyon SP hat viel zu bieten.  Belegung beobachten.  Ich hatte letztes Jahr 4 Monate vorher reserviert und CG war full. 

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2548
RE: WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind

Hi Katja,

Mein Mann hat es sogar geschafft, im Zion eine Riversite zu ergattern.

Du kannst stolz auf deinen Mann seinyes

Anstelle der 2ten Nacht im Kodachrome würde ich doch am Nachmittag nach der Erkundung des Kodachrome SPs zum Patrified Forest weiterfahren, Doppelübernachtung hin oder her. Schöner ist ganz klar der Kodchrome, aber für eure Kind gäbe es dann am Abend und am Morgen gleich ne Bademöglichkeit im See.

Auf der Weiterfahrt unbedingt einen der drei tollen Hikes hinter Escalante machen:

Lower oder Upper Calf Creek Falls oder Escalante Natural Bridge.

Im Goblin Valley meint ihr sicher den Little Wild Horse Slot Canyon und nicht das Window (das gibts da aber auch in der Nähe).

An Tag 15 habt ihr eher 150 Meilen (ihr müsst generell noch einiges (ca 10-15%) an Zuschlägen für Umwege, Einkaufen, Trailheads usw auf Eure Planung draufrechnen!) vor euch. Bin draufgekommen, weil es schön wäre, wenn ihr noch einen Tag für den Canyonlands hättet, ich sehe aber auch nicht ganz woher nehmen.

Auf dem Weg nach Page noch den Goosenecks SP mitnehmen. (Nur kurzer Stopp aber lohnenswerte Aussicht). Falls der Sands Island voll ist, könte man da zur Not auch Boondocken. Das müsstet ihr auf der Map nochmal nachschauen.

In Page fehlt noch der Horseshoe Bend. Uns hat eine Bootsmiete (Boot oder Kajak, beides ist super!) auf dem See und das Baden bei Gerds Geheimtipp (links vom Boatlaunch der Antelope Point  Marina) super gut gefallen.    

Ich finde, die letzten Tage passen gut, besonders wenn ihr euch entscheidet, einen (halben) Tag in Page auf dem Wasser zu verbringen. 

LG, Mike

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

KatJenBen
Bild von KatJenBen
Offline
Beigetreten: 04.07.2018 - 14:43
Beiträge: 25
RE: WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind

Hallo Mathias und Mike,

vielen Dank für die Tipps! Der "Geheimtipp" zum Baden am Lake Powell ist notiert.yes

Wir werden uns den Snow Canoyn nochmal genau anschauen und dazu ein bißchen in den Reisebrichten schmökern. Sind vor allem aufgrund von Mikes Tipps etwas unentschlossen, ob wir eine Nacht in Page nun streichen oder nicht.

Im Goblin Valley meint ihr sicher den Little Wild Horse Slot Canyon und nicht das Window (das gibts da aber auch in der Nähe).

Wir meinten tatsächlich das Window. Da waren wir vor ein paar Jahren völlig allein. Wir dachten, dass die Wanderung und die Höhle unserem Sohn gefallen könnte.

In Page fehlt noch der Horseshoe Bend. Uns hat eine Bootsmiete (Boot oder Kajak, beides ist super!) auf dem See und das Baden bei Gerds Geheimtipp (links vom Boatlaunch der Antelope Point  Marina) super gut gefallen.

Den Horseshoe Bend haben mein Mann und ich 2009 besucht. Die aktuellen Bilder und das Shuttlesystem haben uns etwas erschreckt, deshalb wollten wir den eher auslassen.

Bezüglich der Bootsmiete werden wir uns nochmal belesen. Die Mieten für ein Motorboot sind ja ordentlich. Und ich bin mir unsicher, ob mit Benjamin ein Kajak das richtige ist, vor allem weil mein Mann und ich sowas auch noch nie gemacht haben.

Vielleicht wäre diese Float Trip Tour unterhalb des Staudamms durch den Glen Canyon eine Möglichkeit. Da würde man dann durch den Horseshoe Bend durchfahren. Hat die schonmal jemand gemacht?

Glen Canyon Float Trip Experience

 

Anstelle der 2ten Nacht im Kodachrome würde ich doch am Nachmittag nach der Erkundung des Kodachrome SPs zum Patrified Forest weiterfahren, Doppelübernachtung hin oder her. Schöner ist ganz klar der Kodchrome, aber für eure Kind gäbe es dann am Abend und am Morgen gleich ne Bademöglichkeit im See.

Auf der Weiterfahrt unbedingt einen der drei tollen Hikes hinter Escalante machen:

Lower oder Upper Calf Creek Falls oder Escalante Natural Bridge.

Ich bin mir nicht sicher, ob das Wetter Mitte/Ende Oktober noch Baden im See zuläßt. Vielleicht kann man da ein Kanu oder sowas ausleihen, das würde Benjamin sicher gefallen. Tretboot fahren auf dem Neckar fand Benjamin toll.
Auch der Hike zur Escalante Natural  Bridge klingt gut. Die beiden Calf Creek Falls kennen meine Mann und ich schon. Wir werden uns die Idee auf jeden Fall mal durch den Kopf gehen lassen. Bis zur Öffnung des Buchungsfensters in den State Parks haben wir ja noch ein bißchen Zeit.

Werden uns in nächster Zeit nochmal intensiv mit der weiteren Planung und den vielen Möglichkeiten beschäftigen. Und sind natürlich weiterhin über jedes Input zur Route dankbar. Die Vorfreude auf die Reise steigt mit der Planung stetig, aber auch der Respekt vor der ersten Womo-Tour.

Viele Grüße,
Katja


Katja & Jens Reiseblog (USA 2009, USA 2010, Namibia 2011, USA 2012)

KatJenBen
Bild von KatJenBen
Offline
Beigetreten: 04.07.2018 - 14:43
Beiträge: 25
Fazit unserer WoMo-Ersttätertour Südwesten mit Kleinkind

Wir sind nun seit gut vier Wochen zurück von unserer wundervollen Womotour und es wird langsam Zeit für ein Fazit. Wir hatten einen tollen Urlaub! Auch unser 4,5 Jahre alter Sohn war begeistert und erzählt gerne allen von seinen Abenteuern.

Während der ganzen Reise hatten wir meist strahlenden Sonnenschein und keinen einzigen Regentropfen. Allerdings blies häufiger ein starker Wind. Abends war es meist zu kalt um lange draußen zu sitzen. Zum Wandern war das Wetter tagsüber aber sehr angenehm.

Hier geht's zu unserem Fazit.

 

Viele Grüße aus Stuttgart,

Katja, Jens & Benjamin


Katja & Jens Reiseblog (USA 2009, USA 2010, Namibia 2011, USA 2012)

robbelli
Bild von robbelli
Online
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7416
RE: WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind -- N

Hallo Katja,

ein ausführliches Fazit mit vielen hilfreichen Hinweisen. Vielen Dank dafür.

Du hast diesen Mini-Reisebericht in deiner Routenplanung geschrieben, da wird er später leider kaum mehr gefunden.

Daher mein Vorschlag: Mache doch einfach einen "regulären" Reisebericht im entsprechenden Inhaltstyp daraus. Einfach nur umkopieren und die Kopfdaten eintragen.  So kann man ihn später auch wiederfinden. Wäre schade um deine Arbeit, wenn er in den Untiefen verschwindet.

Wenn du willst, kannst du ja in der Überschrift den Hinweis "Fazit" geben (so, wie du das hier schon gemacht hast), dann weiß jeder gleich, dass ihn kein ausführlicher Reisebericht, sondern eine schnell zu lesende Zusammenfassung erwartet.

Gerne bin ich dir dabei auch behilflich, wenn du magst. Einfach melden. Die bereits erfolgten Kommentare darauf kannst du ohnehin nicht selbst umkopieren, das mache ich dann.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

KatJenBen
Bild von KatJenBen
Offline
Beigetreten: 04.07.2018 - 14:43
Beiträge: 25
RE: WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind -- N

Guten Morgen Elli,

ich habe endlich die Zeit gefunden, unser Fazit/Minireisebericht in die Kategorie "Reiseberichte" zu kopieren. Könntest du bitte die bereits erfolgten Kommentare umkopieren? Vielen Dank schonmal! Wir dachten, da es kein "richtiger" Reisebericht wird, reicht es hier in der Routenplanung als Fazit.

Viele Grüße und eine gute Woche,

Katja


Katja & Jens Reiseblog (USA 2009, USA 2010, Namibia 2011, USA 2012)

robbelli
Bild von robbelli
Online
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7416
RE: WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind

Hallo Katja,

ich habe die Beiträge umkopiert und hier gelöscht. Desweiteren habe ich in deinem Kommentar #17 einen Link auf dein Fazit gesetzt. Hoffe, das ist in deinem Sinne.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

KatJenBen
Bild von KatJenBen
Offline
Beigetreten: 04.07.2018 - 14:43
Beiträge: 25
RE: WoMo-Ersttätertour Südwesten Oktober 2019 mit Kleinkind

Hallo Elli,

ja klar, vielen Dank!!

Liebe Grüße,

Katja


Katja & Jens Reiseblog (USA 2009, USA 2010, Namibia 2011, USA 2012)