Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Rundtour Nordwest Küste und Berge im Sommer 2019

17 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Vera
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 3 Tage
Beigetreten: 04.05.2015 - 19:01
Beiträge: 118
Rundtour Nordwest Küste und Berge im Sommer 2019
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
13.07.2019

Hallo,

nach unserer Süd-Westen-Tour 2016 planen wir nun für nächsten Sommer (Juli-August) mit unseren beiden Jungs (dann 12 und 15) eine Tour durch den Nordwesten.

Beginnen und enden werden wir wohl in Seattle.

Unser Schwerpunkt liegt auf Natur und kleineren Wanderungen, gerne mit viel Wasser (aber nicht von oben).

Nachdem ich mir auf dem Treffen in Hamburg schon Anregungen geholt habe und nun auch einige Reiseberichte gelesen habe, steht nun ein erster Entwurf. Gerne dürft Ihr mir Eure Einschätzungen und Tips senden!

Wir werden vermutlicfh wieder ein großes Mobil haben (28-32 Fuss) – Campingplätze in den Nationalparks sind daher nur eingeschränkt möglich (es heisst immer „einige Plätze bis 35 Fuss“), wir möchten daher auch einiges vorab buchen. Sicher Olympic NP und vielleicht auch Mount Saint Helens oder Mount Rainier, Crater Lake?

Ich habe einige Tage als Puffer eingebaut, da sind wir noch flexibel. Crater Lake 2 Übernachtungen? Mount Hood habe ich bisher eine Ü. Wäre am Mount St. Helens oder am Mount Rainier 2 statt einer Ü gut? Wir machen gerne Wanderungen bis ca. 2 / 3 Stunden. Hängt aber natürlich auch vom Wetter ab...

Vom Crater Lake nach Bend bin ich noch nicht sicher, ob wir den Cascade Lakes Scenic Byway nehmen oder über Paulina Lake / Newberry National Volcanic M...

Nächste Sorge: wie sieht‘s aus mit Mücken? Werden wir „gefressen“ oder ist es nicht überall so schlimm? Viel Regen und Regenwald haben ja halt auch Nachteile… Wie sind eure Erfahrungen?

Hier mal mein erster Plan, die Meilen und Fahrzeiten sind laut google und werden sicher noch übertroffen werden. Bei 21 Fahrtagen (können auch noch 1-2 ranhängen) wären wir bei 1688 Miles + Reserve = ca 2025 Meilen. Wir wollen nicht so sehr viel fahren, daher müsste es - bis auf die 2 Fahrtage - ganz gut passen, denke ich. Der 22.7. ist mit 300 Meilen heftig, aber wir können auch schon am Vortag losfahren. 

Ich freue mich auf Eure Kommentare und Anregungen. 

Viele Grüße aus Düsseldorf

Vera

    Flug      
Mo 13.07.18 Übernahme     (Port Angeles 130 Mi, 2:30)
Di 14.07.18 Olympic 165   Marymere Falls Trail am Lake Crescent
Mi 15.07.18 Olympic     Camping Sol duc?
Do 16.07.18 Olympic      
Fr 17.07.18 Olympic – Kalaloch 135 02:45:00  
Sa 18.07.18 Kalaloch – (Cape Disapp. / Fort Stevens) 140 03:00:00 Fahrtag
So 19.07.18        
Mo 20.07.18 Cannon Beach, Sand Lake SP / Sand Beach CG 85 02:00:00 Quads, Sandboarden
Di 21.07.18        
Mi 22.07.18 Über 22 + I 5 + 138 zum Crater Lake 300 06:00:00 Fahrtag (evtl. schon am Di. losfahren)
Do 23.07.18 Round trip 35   Mozama CG?
Fr 24.07.18 Crater Lake – 46 – Cascade Lakes BW – Bend 150 03:00:00 River floating, Wandern
Sa 25.07.18        
So 26.07.18 Bend – Mount Hood 111 02:20:00  
Mo 27.07.18 Mount Hood – Hood River 80 01:30:00 Wasserfälle, Wandern, Schlucht
Di 28.07.18       Multnomah Falls, Poneconta Gorge, eher nicht WE
Mi 29.07.18 I5 – 503 – Ape Cave – Mt St. Helens 100 02:00:00 (nicht so kurvig)
Do 30.07.18 (Cougar CG) – I5 – Mt Rainier 140 02:30:00  
Fr 31.07.18        
Sa 01.08.18 Mt Rainier Round Trip 147    
So 02.08.18        
Mo 03.08.18 Seattle 100 01:50:00  
Di 04.08.18 Rückgabe      
           
           
  21 Fahrtage   1688 Meilen  
suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 14 Stunden 31 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4403
RE: Rundtour Nordwest Küste und Berge im Sommer 2019

Liebe Vera,

eine tolle Ecke hast du dir für eure Reise ausgesucht! Wir sind mit unserer Tochter im September 2015 in 5 Wochen von Seattle nach San Francisco gefahren, ich denke mal du kennst meinen Reisebericht. Da wir one-way unterwegs waren kenne ich nicht alle deiner geplanten Ziele.

Ganz besonders gut kann ich mir mit deinen Jungs die Gegend um Bend vorstellen. Der Campgroung am Paulina Lake ist so klasse, im Sommer kann man da bestimmt toll schwimmen. Aber auch die Wanderungen dort sind auch für Teenies sehr interessant.

Wenn ihr am Crater Lake früh am morgen ankommt reicht ein Tag. Ihr könnt den gesamten Tag mit der Fahrt runderherum verbringen und einige kurze Trails laufen.

Unsere Tochter war Dünensurfen an der Oregon Coast, fand sie klasse, ist bestimmt auch etwas für euch.

 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 57 Minuten
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2091
RE: Rundtour Nordwest Küste und Berge im Sommer 2019

Hi Vera,

nur ganz kurz, weil ich selber in den letzten Vorbereitungen stecke.

Mit Mücken hatten wir zu dieser Reisezeit keine Probleme, wenn dann tritt das mal lokal auf (zb. Crater Lake).

Cascade Lakes Scenic Byway nehmen oder über Paulina Lake / Newberry 

Das Newberry NM mit dem paulina Lake fanden wir ganz WUNDERBAR, die andere Strecke kenne ich leider nicht. 

Im Olympic NP gibt es ne ganze Menge CGs, die fcfs sind. Als erster buchbarer bietet sich der Saltwater Creek CG an. Wir sind nach der Übergabe in Seattle nur bis zum Fay bainbridge SP gefahren, aber das hängt vom Vermieter und Zeitpunkt der Übergabe ab.

Meinen RB von 2017 aus dem Nordwesten auch mit Kids kennst du bestimmt, zur Not findest du ihn aber über meine Signatur.

LG Mike

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 14 Stunden 27 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8083
RE: Rundtour Nordwest Küste und Berge im Sommer 2019

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Vera
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 3 Tage
Beigetreten: 04.05.2015 - 19:01
Beiträge: 118
RE: Rundtour Nordwest Küste und Berge im Sommer 2019

Hallo Mike, Hallo Susanne,

danke für eure ersten Tips. Eure Reiseberichte habe ich schon mal angesehen - vielleicht fahren wir doch lieber zum Paulina Lake statt dem Scenic Byway...

Danke auch dir, Richard. Schon vermerkt 😉

liebe Grüsse

vera

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 5902
RE: Rundtour Nordwest Küste und Berge im Sommer 2019

Hi Vera

Unsere Planung / Reisebericht kennst du vielleicht schon?

Mücken: Da ich selbst extrem empfindlich bin, kann ich mir das gut merken --> nein, kein Problem. Aber ab+zu eingesprüht habe ich mich (Sol Duc, Mora, so weit ich mich erinnere).

Unbedingt besuchen, vor allem mit Kids:
Salt Creek Recreation Area --> Tide Pooling
Jessie M. Honeyman SP / Oregon Dunes --> Dünen, Baden, Buggie-Fahren

Sand Boarding: Das geht in Cape Kiwanda (Pacific City) m.E. noch besser als in Cannon Beach.

Crater Lake: Ja, Mazama CG.

Und ich plädiere wegen eurer Kids eher für Newberry NM statt der Scenic Route. --> Baden, Hot Springs, Lava Flow, Visitor Center und das tolle High Desert Museum. (Siehe hier mit unseren damals 5, 11, 13 - Jährigen ;)

Vielleicht auch eine Idee: Noch 1-3 Tage Seattle vorne oder hinten dran hängen. Fanden wir für Kids und Erwachsene sehr spannend/erholsam/unterhaltsam.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

zwergalex
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 2 Wochen
Beigetreten: 11.03.2014 - 22:12
Beiträge: 225
RE: Rundtour Nordwest Küste und Berge im Sommer 2019

Hallo Vera,

das klingt nach einer tollen Tour!

Wir waren 2016 im Sommer mit unseren 3 Kids ind er Ecke unter wegs - falls DU mal schauen magst: https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/zwergalex/usa-nordwesten-kue...

Seattle kann ivh Euch auf empfehlen - eine sehr nett Stadt.

Mücken hatten wir eher nicht so - dafür öfter mal Regen, was aber nicht so schlimm war. smiley

LG, zwergalex

____________________________________

Die gefährlichste aller Weltanschauung ist die der Leute, die die Welt nie angeschaut haben.

Alexander von Humboldt

Vera
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 3 Tage
Beigetreten: 04.05.2015 - 19:01
Beiträge: 118
RE: Rundtour Nordwest Küste und Berge im Sommer 2019

Hallo zusammen,

ich habe die Tour noch ein wenig geändert und bin jetzt mehr oder weniger am Crater Lake angekommen. Den CG könnte ich schon am 1.7. buchen, allerdings kann man ja noch keine Flüge buchen...

Mein Problem ist aktuell, daß man in La Push / Mora nur den Quileute Ocean Park buchen kann, aber nur für 2 Nächte. Ich denke, das ist nicht nötig, oder? Andererseits ist die Strecke von Sol Duc bis Kalaloch mit Abstechern zum Hoh Rain Forest und Stränden recht lang...

Für die längere Strecke vom Cape Kiwanda bis Crater Lake würden wir 2 Zwischenübernachtungen machen, damit wir 1. am Strand noch Zeit verbringen können und 2. im Umpqua Forest hiken können - dort sind ja einige Wasserfälle. Am Diamond Lake sind wohl teilweise echt viele Mücken - oder sind die Plätze im Wald eher ein bischen besser? 

An der Küste mit Sandboarden / Buggy Fahren werden wir wohl am Wochenende sein - reservieren ist dann sicher auch besser, oder?

Mo 13.07.18 Übernahme 20 01:20:00 Einkaufen Fay Bainbridge ??
Di 14.07.18 Olympic bis Sol Duc 111 02:30:00 Salt Creek Rec? Marymere Falls Trail / Lake Crescent Sol Duc CG
Mi 15.07.18 Olympic Sol Duc bis La Push? 50 01:10:00 La Push (Küste) (Quileute Ocean Park 2 Tg Minimum)
Do 16.07.18 Olympic bis Kalaloch CG 90 02:00:00 Hoh Rain Forest Kalaloch CG
Fr 17.07.18 Cape Disappointment, Seelöwen Pier 38 (Astoria)     Fahrtag  
Sa 18.07.18 Cannon Beach, Sand Lake SP / Sand Beach CG 240 05:00:00 Sandboarden, Quads Sand Beach CG
So 19.07.18 Cape Kiwanda SP + weiter inland     Quad, Dünen, Baden, viel Fahren  
Mo 20.07.18       Viel Fahren, Umpqua Forest mehr Zeit  
Di 21.07.18 Über 130 + 18 + I 5 + 138 bis fast Crater Lake 330 06:00:00 Wandern Diamond Lake ?
Mi 22.07.18 Crater Lake 35   Rundfahrt, Wandern Mazama CG → 1.7.19 buchbar ! Craterlakelodges.com

Liebe Grüße

Vera 

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 5902
RE: Rundtour Nordwest Küste und Berge im Sommer 2019

Hi Vera.

Wir sind 2017 von Sol Duc nicht nach La Push, sondern bis zum Mora Campground gefahren, mit Besuch des schönen Rialto Beach. Fahrstrecke/dauer kein Problem, aber wir waren sehr früh schon am Mora Campground (13:00) und haben gerade noch eine Site bekommen.
Würde ich trotzdem so machen, es gibt einige Ausweichmöglichkeiten (La Push nimmt auch für eine Nacht, nur nicht als Reservierung, und im Inland gibt es den Bogaciel SP).

Die Fahrt von Mora via Hoh Rain (mit 3 std Wanderung) nach Kalaloch (mit noch 1-2 std Pause am Ruby Beach) war kein Problem. Haben wir gemacht, weil es 2017 im Hoh Rain Campground Beschränkung auf 25 Fuß gab. Heute gibt es ein paar wenige Site mit mehr, aber alles auch nur fcfs.

Kalaloch müsst ihr definitiv reservieren. Bei uns war am 1. Tag (!) des Buchungsfensters alles ausgebucht - wir haben dann nach Stornos geschaut und Glück gehabt.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 5902
RE: Rundtour Nordwest Küste und Berge im Sommer 2019

Hi Vera.

Als ersten Campground nach der Übernahme in Seattle hatten wir den Scenic Beach State Park. Aber Fay Bainbridge ist auch sehr schön.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

Vera
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 3 Tage
Beigetreten: 04.05.2015 - 19:01
Beiträge: 118
RE: Rundtour Nordwest Küste und Berge im Sommer 2019

Hallo,

danke für eure Tips. Ich bin mal zu den Vulkanen vorgesprungen - hier wurde ja schon oft geschrieben, dass beide eigentlich nur mit Umwegen erreichbar sind.m

wir kommen ja von Süden und ich wollte eigentlich auch von Süden an den Mount St Helens ranfahren ( ApenCave), aber der Abbruch, das Visitor Center ( auch für die Kids als Erklärung) liegt ja im Nordwesten, den Spirit Lake muss man dagegen von Nordosten anfahren... 

Danach fahren wir zum Mount Rainier, hier habe ich mal den Ohanapecosh CG anvisiert. 

Daher meine Frage: wie kriegen wir das am besten unter einen Hut? Was muss man - von eurer Erfahrung und Meinung aus -  gesehen haben und was ist nur nice to see?  Kann man den mount st Helens vielleicht auch von der Route 12 sehen? Da werden wir zum Mount Rainier ja wohl eh langfahren...

viele Grüsse

Vera 

zwergalex
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 2 Wochen
Beigetreten: 11.03.2014 - 22:12
Beiträge: 225
RE: Rundtour Nordwest Küste und Berge im Sommer 2019

Hallo Vera,

zum Cape Disappointmeht - das hat bei unserem Besuch seinem Namen alle Ehre gemacht - an der Einfahrt wurde man mit dem WoMo per Schild weitergeleitet zwecks Parken dun am Ende stand dann ein SChild, kein RV-Parken. Der Sinn hat sich usn nciht erschlossen dun wir konnten damals leider keine nähere Besichtigung dort machen, weil wir keinen Platz zum Parken bekommen habe.

Wenn Ihr vom Mt. St. Helens zum Mt. Rainier weiterfahren wollt, könnt Ihr doch auch an der Ostseite entlang fahren udn sowohl Ape Cave als auch Windy Ridge mitnehmen.

 

LG, zwergalex

 

 

____________________________________

Die gefährlichste aller Weltanschauung ist die der Leute, die die Welt nie angeschaut haben.

Alexander von Humboldt

Vera
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 3 Tage
Beigetreten: 04.05.2015 - 19:01
Beiträge: 118
RE: Rundtour Nordwest Küste und Berge im Sommer 2019

Hallo nochmal,

wir haben ein paar Bedenken, dass man mit einem 30 Fuss WOMo auf vielen Parkplätzen Schwierigkeiten haben wird - Hochsaison, an Trailheads nicht unbedingt grosse Parkplätze... @Zwergalex, wie gross war denn euer Mobil? 

Vielen Dank

Vera

Baui
Bild von Baui
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 13 Minuten
Beigetreten: 03.09.2012 - 08:38
Beiträge: 822
RE: Rundtour Nordwest Küste und Berge im Sommer 2019

Hallo Vera

Bei Deinen Zielen würde ich mir nicht so grosse Sorgen machen wegen der Wohnmobillänge. Ausser bei La Push sollte es überall Platz haben ausser in La Push, aber dort ist es auch mit kleineren Wohnmobilen schwierig einen Platz zu finden.

Gruss Baui

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 14 Stunden 47 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4139
RE: Rundtour Nordwest Küste und Berge im Sommer 2019

Wenn Ihr vom Mt. St. Helens zum Mt. Rainier weiterfahren wollt, könnt Ihr doch auch an der Ostseite entlang fahren udn sowohl Ape Cave als auch Windy Ridge mitnehmen.

 

Hallo Zweergalex,

da ich momentan dasselbe Problem habe, muss ich hier nochmal fragen:

Vom Spirit Lake geht doch gar keine Strasse zum Osten, zur Windy Ridge. Man muss doch die ganze Strasse bis zur Interstate wieder nach Westen zurückfahren? Oder sehe ich da was falsch?

 

Beate

 

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 5902
RE: Rundtour Nordwest Küste und Berge im Sommer 2019

Hi Beate

Der Spirit Lake kann nur von der Ostseite aus angefahren werden. Von dort fährt von via Packwood von Osten in den Mt. Rainier Nationa Park ein. Siehe die Karte:

Beim Mt. St. Helens muss man sich entscheiden, ob man das große Visitor Center auf der Westseite besucht (Zufahrt von der Interstate 5).

Dieses Visitor Center ist größer und informativer, nur von der Westseite sieht man den Krater und die Eruoptionsreste nicht so deutlich wie von der Ostseite.

Die Sicht ist also von Osten besser.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 14 Stunden 47 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4139
RE: Rundtour Nordwest Küste und Berge im Sommer 2019

Hallo Michael, 

jetzt machst Du mich aber total verrückt blush

 

Vom Westen, von der Interstate 5 geht doch die 505 und 504 über Kid Valley zum Spirit Lake?  Und vom Norden und Osten geht die Strasse zum Windy Ridge.

Kann ich denn vom Johnston Ridge Observatory am Ende der 504 den Spirit Lake nicht sehen`?

 

Beate