Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 10: Huntington Beach State Park

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bernardo
Bild von Bernardo
Offline
Beigetreten: 01.11.2015 - 13:24
Beiträge: 239
Tag 10: Huntington Beach State Park
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
07.05.2018
Gefahrene Meilen: 
30 Meilen
Fazit: 
Shoppen und Natur
  • Tag 10: Huntington Beach State Park

    7. Mai 2018

    Der Himmel ist heute morgen sehr stark bewölkt und so führte uns unser Weg erst einmal in ein nahegelegenes Outlet-Shopping-Center. Bernd braucht noch neue Hausschuhe, da seine alten nun so langsam wirklich durch sind und ich hatte nur eine Capri-Hose eingepackt und um diese zu entlasten, musste eine zweite her. ​Nun ja, von all den anderen Dingen reden wir nicht!!

    Was ich eine klasse Idee fand, in dem Center gibt es extra Familien-Toiletten, damit Papa oder Mama mit den Kleinen aufs Klo gehen können.

    Der Tank war mal wieder leer, also wurde er für 100 Dollar um ca. 140Liter aufgefüllt. Die amerikanischen Tankstellen sind auch so eine Sache für sich. Steht man das erste mal vor einer solchen Zapfsäule, ist man erst einmal recht verwirrt.

    ​Die Geschichte mit der Kreditkarte funktioniert für uns mal gar nicht, da immer die Postleitzahl eingegeben werden muss. Nun kennt der dumme Automat die Postleitzahlen von Deutschland nicht und spuckt die Karte kurz darauf wieder aus, als hätte man ihm ein faules Ei zu fressen gegeben​. Also bleibt immer nur drinnen Cash zu zahlen und das natürlich vor dem Tanken. Da muss man sich natürlich erst mal rantasten. Weiß man doch vorher nicht, wieviel der Tank so aufnehmen kann​.

    Mit aufgefülltem Tank ging es dann weiter in Richtung Huntington Beach State Park.

    Nach einer knappen Stunde waren wir da. Die Zufahrt war schon einmal vielversprechend.

    Leider war auf dem alten Teil des Campgrounds nichts mehr frei. Der neue ist halt, na ja, neu und noch nicht so schön zugewachsen, aber trotzdem ganz OK .

    Ich stellte den Plan für den Rest des Tages auf​: zunächst ein wenig sonnenbaden, dann ein Eis essen, anschließend ein Strandspaziergang und zum Abschluss eine Fahrradtour.

    Gesagt, getan.

    Wie wir aussehen, wisst ihr ja und daran ändert sich nicht wirklich was, wenn wir ein Sonnenbad nehmen. Deshalb hier von keine Fotos​.

    Auch nicht von dem Eis, was wir gegessen haben! Wir waren viiiieeel zu beschäftigt mit essen​.

    Aber natürlich haben wir für euch den wunderschönen Strand fotografiert, den man erreicht, wenn man einen schmalen Weg zwischen den Campern durch die Dünen nimmt. Das Meer selbst hört man bis zu unseren Stellplatz. Das Wasser ist frisch, aber lange nicht mehr so eiskalt, wie bei den Outer Banks. Dort hatte man das Gefühl, dass das Wasser nur wegen dem enthaltenen Salz nicht gefriert.

     

    Es war schon nach 6pm, als wir vom Strand zurück am Wohnmobil waren, aber Plan ist Plan und so stiegen wir auf unsere Drahtesel.

    Und wir hätten eine tolle Sumpflandschaft verpasst, wenn wir nicht losgeradelt wären. Zuerst ging es vorbei am Atalaya Castle. Leider war es bereits geschlossen

    Vorbei am alten Teil des Campgrounds ging es in die Sümpfe.

    Dann haben wir noch einen langen Boardwalk durch das Marschgebiet entdeckt​. Gerade ist Ebbe und die ganzen Austern sind auf dem Trocknen.

    Kurz vor Einbruch der Dunkelheit waren wir zurück. Bernd hat uns etwas gekocht und ich mit meinem Blog angefangen.

    Inzwischen ist es kurz vor 9 Uhr und stockfinster. Langsam kommen die Sterne raus und man hört noch immer die Brandung am Strand. Die Grillen zirpen und ich hoffe, dass die Krokodile im Sumpf bleiben. ​​​

Best regards, Bernd

Bernardo
Bild von Bernardo
Offline
Beigetreten: 01.11.2015 - 13:24
Beiträge: 239
RE: Tag 10: Huntington Beach State Park

Best regards, Bernd