Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 04: Ich war noch niemals in New York

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bernardo
Bild von Bernardo
Offline
Beigetreten: 01.11.2015 - 13:24
Beiträge: 239
Tag 04: Ich war noch niemals in New York
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
01.05.2018
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen
Besuchte Highlights: 
Fazit: 
Wahnsinn!!!!!

Tag 4

1. Mai 2018

 

 

New York City

 

Eigentlich wollten wir heute morgen ja soooo früh aufstehen. Aber der gestrige Tag hing uns noch in den Knochen. 

Viel werde ich auch nicht schreiben. Die Fotos sprechen für sich.

Und so sah das Wetter heute morgen aus.

 

 

Unser Nachbar war leider nicht zuhause. Schade, vielleicht hätte er uns irgendwann mal auf sein Boot eingeladen.

 

 

Hier, direkt an unserem Campground hat uns die Fähre kurz nach 8 Uhrabgeholt und nach Manhattan gebracht.

 

 

 

 

Und hier, am Pier 11, hier sind wir angekommen und haben die ersten Bilder von Manhattan geschossen.

 

 

Wir hatten online für heute um 11:00 einen Heliflug gebucht. Daher hatten wir etwas Zeit – außerdem hatten wir weder Kaffee noch sonst irgendwas im Bauch. Darum ging es in die Wallstreet zu Starbucks. Danach flanierten wir kauend und schlürfend durch Manhattan.

 

 

 

Sehr günstige Parkmöglichkeit. :klopf: Hinweis für alle die mit dem Mietwagen einen Parkplatz suchen

 

 

Eine Stunde vor dem Flug sollten wir uns bei Manhattan Helicopters einfinden. Einchecken, Wiegen, Video, Rettungsweste und 60 Minuten warten. Dann ging es los.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ganz hinten steht unser Wohnmobil.

 

 

 

Zurück an Land mussten wir nur ein paar Schritte zum Whitehall Terminal laufen.

Dort ging es wieder auf eine Fähre. Mit der kostenlosen Staten Island Ferry fuhren wir nach Staten Island. Hier sind dann echt schöne Bilder von der Wasserseite entstanden.

 

 

 

 

Mit der nächsten Fähre ging es dann zurück nach Manhattan.

Vor dem Whitehall Terminal befindet sich direkt die South Ferry Station der New Yorker Metro. Wir kauften zwei 7-Tages-Karten da wir keine Lust hatten jedes Mal ein Ticket zu ziehen und ab der 10. Fahrt ist es preislich egal. Außerdem gilt die Karte auch für Busfahrten Gut, wir haben nur neun verschiedenen Fahrten gemacht.

 

 

So, rein in die U-Bahn und ab bis zum Madison Square Park. Hier steht das Bügeleisenhaus.

 

 

 

Von hier sieht man auch das Empire State Building

 

 

 

 

Wieder rein in die Metro und ab ging es zum Times Square.

Hier sieht man den Grund dafür, dass die Stadt niemals schläft.

24/7 laufen die Leuchtreklamen an den Häuserwänden.

 

 

 

 

 

 

 

Mit einmal umsteigen kamen wir an die 5th Avenue.

 

 

 

 

 

Nach einer kleinen Busfahrt von 2 Stationen, um unsere Füße etwas zu schonen, standen wir vor der St. Patrick´s Cathedral.

 

 

 

Kurz ums Eck und schon standen wir vorm Rockefeller Center. Da geht es gleich hoch.

 

 

Da wir uns im Internet Tickets zu einer festen Zeit besorgt hatten, durften wir als einzige an der ganzen Schlange vorbei und direkt in den Aufzug.

 

 

Der brachte uns aber nur zwei/drei Etagen weiter zur Security.

Ähnlich der Security am Flughafen wurde jetzt nochmal das Handgepäck durchleuchtet.

Und dann ging es ab in die Schlange zum Elevator. Mit dem Aufzug geht es in den 67. Stock hoch.

Wir steigen ein und plötzlich geht die Licht aus :schl: , die Decke im Aufzug wird durchsichtig und gibt den Blick in den Aufzugsschacht frei.

Wir können sehen, wie wir nach oben rasen . 

Blaue Lampen zieren den Schacht und mit einem Beamer werden noch Schriftzeichen an die Decke geworfen.

Nach wenigen Sekunden sind wir oben und können nochmals New York von oben genießen.

 

 

 

 

Eine famose Aussicht. 

Um 19:50 ist der Sonnenuntergang. Es war wirklich ein Erlebnis.

 

 

Einfach nur geil!!!!!!!!  

Per Metro ging es zurück. Den Times Square haben wir auch noch einmal nach Sonnenuntergang besucht.

 

 

 

 

Mittlerweile ist die letzte Fähre von Pier 11 weg.

Darum fahren wir mit Metro und Bus zum Fährterminal Brookfield Place / Battery Park City.

Von dort bringt uns die letzte Fähre um 11pm zum Paulus Hook Pier in Jersey City.

 

 

 

25.170 Schritte und 18,89 km weiter sitze ich hier im Wohnmobil und bin völlig fertig.

Mein linker dicker Zeh ist taub, der Rest meiner Füße brennt wie Feuer, aber wir haben New York zu Lande, zu Wasser und aus der Luft erkundet.

Wir hatten das genialste Wetter, was man sich nur vorstellen kann und es war ein wahnsinns Tag.

 

Best regards, Bernd

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 1246
RE: Ich war noch niemals in New York

Moin Bernd,

wow, was für ein toller Tag in NYC! Ihr habt an einem Tag das Programm absolviert, was wir in 3 Tagen geschafft haben, Respekt! Deine schönen Bilder lassen meine Vorfreude auf unseren bevorstehenden 3. Trip nach NY steigenyes.

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie

 

Bernardo
Bild von Bernardo
Offline
Beigetreten: 01.11.2015 - 13:24
Beiträge: 239
RE: Ich war noch niemals in New York

Wir waren danach aber auch richtig platt. Die letzten Meter zum Wohnmobil sind wir, im wahrsten Sinne des Wortes, auf dem Zahnfleisch gelaufen.

Eigentlich wollten wir ja morgens um 6 Uhr mit der ersten Fähre rüber nach Manhattan, dann weiter mit der Fähre nach Brooklyn und zu Fuß über die Brooklyn Bridge nach Manhattan gehen. Gut, dass wir das nicht gemacht haben. 

Best regards, Bernd

Schnathi
Bild von Schnathi
Offline
Beigetreten: 31.03.2014 - 14:07
Beiträge: 687
RE: Ich war noch niemals in New York

Ach toll, da werden Erinnerungen wach!

LG
Kathi