Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 01 - München nach San Francisco

1 Beitrag / 0 neu
Bertlk
Bild von Bertlk
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 08.07.2018 - 22:16
Beiträge: 33
Tag 01 - München nach San Francisco
Steckbrief
Reisedatum: 
04.10.2018
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen
Fazit: 
Ankommen

Um 9 Uhr morgens ging´s endlich los. Der Flug München SFO 16:40 mit Lufthansa Nonstop. Bezahlt mit hart erarbeiten Meilen (was sich in meinen Augen eigentlich nicht mehr rentiert, außer beim Rückflug)

Wir waren frühzeitig im FSJ und sind mit der Eisenbahn gefahren da ich Lokführer bin weis ich also Bescheid und wollte den Flieger keinen falls verpassen.

Das Airbräu am Flughafen München  ist gut!

 

Es ging pünktlich los die Flugzeit war etwa 11 Std.. Beim Anflug auf SFO hatten wir noch etwas Tageslicht aber der Dunst in der Stadt hat uns die Sicht verweigert.

 

Die Immigration unsere erste seid 1991 haben wir in 40 Minuten hinter uns gebracht, hat sich ja einiges geändert. Frage ob Uber oder Taxi, ich nahm das letztere wir wollten einfach in unsere Unterkunft der nächste Tag war ja noch ohne Wohnmobil und daher ab ins Bett! Das Taxi war nicht gerade billig 50 Dollar und mit der Kreditkarte ging´s angeblich auch nach dem zweiten Versuch nicht. Guter Anfang dachte ich mir und gab ihm 50 Dollar in die Hand. Miles and More hatte ich am nächsten Tag gleich informiert mit einem Handy Foto von den beiden Abbrüchen auf seinem Kartengerät (es wurde nie abgebucht).

 

Im Casa Loma angekommen, schnell eingecheckt einige Zimmer haben WC im Raum die meisten aber Etage, was mich nicht wirklich stört. Geduscht, geschlafen wie ein Murmeltier!

Der Café (ganztags kostenlos) am nächsten Tag  und die Maschine ist ein Traum, verschiedene Kaffeesorten alles was das Herz begehrt auch to Go.

 

Fazit wer keine Ansprüche erhebt wird im Casa Loma gut untergebracht sein schon alleine von der Lage! Der Stuff ist zuvorkommend die Zimmer und Duschen sind sauber!

 

Wir hatten noch eine Nacht nach Abgeabe des RV und habe dort schon nach der ersten Nacht wieder gebucht (wir bekamen eines der besten Zimmer, dazu am letzten Tag mehr).