Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Rote Steine, ein wenig Rockies und Yosemite Granit

16 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 34 Minuten
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1259
Rote Steine, ein wenig Rockies und Yosemite Granit
Eckdaten zum Reisebericht
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Status: 
abgeschlossen

01 Tag, 21. Juni 2014

Rote Steine, ein wenig Rockies und Yosemite Granit

5-köpfige Familie fast auf der klassischen Südwesten Route

Als eine meiner Freundinnen hörte, dass wir mit dem Wohnmobil einen Teil der USA bereisen wollten, legte sie mir John Steinbecks „Eine Reise mit Charly“ zum Handgepäck – ich konnte mir keine bessere Lektüre vorstellen. Zwar war Steinbeck vor rund 60 Jahren mit einem umgebauten Laster unterwegs, seine Begleitung bestand aus seinem Hund Charly und zudem bereiste er noch eine völlig andere Ecke, trotzdem erkannte ich sehr viele Parallelen (ich habe nämlich wie er die Wäsche gewaschen, die Idee hatte ich jedoch von einer Fori☺).

Das wichtigste war jedoch, dass er bereits auf den ersten Seiten erläuterte, dass sein Bericht nicht allgemeingültig sei  und das gilt auch für meinen Reisebericht.

Vieles, was uns gefiel und begeistere, mag für andere langweilig und öde gewesen sein. In diesem Sinne kann ich keine Verantwortung übernehmen und lade euch ein, unsere Reise durch unsere Augen mitzuerleben.

Endlich geht es los.

Bereits vor zwei Jahren wollten wir mit unseren Kindern (in diesem Sommer 14, 12, 9 Jahre) in die USA fahren. Da jedoch unser Jüngster im Jahr zuvor  (also vor drei Jahren), bei unserer Reise durch Schweden nach 10 Minuten Autofahrt leicht genervt fragte, wann wir denn nun endlich ankämen, verschoben wir unser Vorhaben auf diesen Sommer 2014. Das war gut so. Im Oktober buchte ich die Flüge, in den Weihnachstferien plante ich mit befreundeten Amerikareisenden in groben Zügen unsere Reise, lernte anschliessend dieses grandiose Forum kennen, plante um und begann die Feinplanung. Vielen, vielen herzlichen Dank allen, die Ihr uns bei der Planung geholfen haben – nicht zuletzt unseren Freunden hier und dort und Euch allen haben wir diese unvergessliche Zeit zu verdanken.

Und nun, endlich war der letzte Schultag da (unsere Tochter hätte noch eine Schulwoche vor sich gehabt, ich konnte sie allerdings mittels eines Gesuches frühzeitig aus der Schule nehmen). Die Koffer wurden am Nachmittag an unserem Bahnhof aufgegeben und aufgeregt gingen wir zu Bett.

Da wir in der Provinz wohnen (bis dahin dachte ich jedenfalls, wir würden in der Provinz wohnen, ich wusste ja noch nicht, wie abgelegen die amerikanische Provinz ist...), fuhren uns unsere Eltern mit dem Auto aus dem Tal, so dass es bis zum Flughafen Zürich nur noch 2 Stunden mit dem Zug waren. 

Am Flughafen trafen wir noch meinen Bruder, genossen mit ihm Kaffee auf der sonnigen Terrasse und machten uns dann auf. Die Formalitäten verliefen ereignislos – endlich wieder einmal Flughafen Luft schnuppern.

Abgesehen davon, dass wir mit etwas Verspätung starteten – der französische Luftraum war noch nicht freigegeben und der Pilot vermutete dass der Fussballsieg der französischen Nationalmannschaft vom Vorabend daran Schuld war – verlief der Flug sehr angenehm und problemlos. Die Kinder genossen das Inflight Entertainment und landeten in LAX mit viereckigen Augen, mein Mann konnte sich derweil an der vorüberziehenden Landschaft 10 km unter uns nicht sattsehen  (Eisberge, Flüsse, Rockys, Seen).

In LAX warteten wir eine Weile auf den Hotelbus von Travelodge (zuerst standen wir am falschen Ort...) und dann mussten die Jungs sofort den Pool erobern. Todmüde waren wir nun, trotzdem galt noch Schlafverbot. Wir assen im Dennys eine Kleinigkeit – ich liebe Ceasarsalad- und unserem Dan fielen nun trotzdem fast die viereckigen Augen zu. Um acht Uhr lagen wir  glücklich im Bett – 20 Stunden hatte unser Tag gedauert .... endlich waren wir in den USA – zum ersten Mal im Leben!

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 39 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8409
Schrift

Hallo,

du hast den Font Helvetica in einer kleinen Schriftgröße gewählt, was leider zum Lesen etwas suboptimal ist. Kopierst du aus einer bestehenden Aufzeichnung?

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 34 Minuten
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1259
RE: Rote Steine, ein wenig Rockys und Yosemite Granit

Hallo RIchard

Ja, mache ich  - aus einem Word Dokument.

Welche Schrift empfiehlst du mir?

Grüssli Esther

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 39 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8409
RE: Rote Steine, ein wenig Rockys und Yosemite Granit

Hallo,

du kannst das ganz einfach lösen, indem du den Text kopierst und einfach in Wordpad einfügst, dort wieder kopierst und hier einfügst, dann hat er die Standardformatierung. Ich habe das an deinem Intro bereits ausprobiert.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 34 Minuten
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1259
RE: Rote Steine, ein wenig Rockys und Yosemite Granit

Hilfe - das ist gerade ziemlich kompliziert für mich...

Ich beanspruche gerade ziemlich Didis Hilfe fürs Foto runterladen.  Wenn ich denn das geschafft habe, wage ich mich an die Schriftgrösse

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 34 Minuten
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1259
RE: Rote Steine, ein wenig Rockys und Yosemite Granit

OK, mit Didis grossartiger Hilfe - MERCI  VIELMALS!!! - sind jetzt die Eisschollen zu sehen. 

Nun zur zweiten Baustelle: Schritgrösse

 

 

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 39 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8409
RE: Rote Steine, ein wenig Rockys und Yosemite Granit

Hi Esther,

Didi hilft bei den Bildern, ich beim texten...

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 34 Minuten
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1259
RE: Rote Steine, ein wenig Rockys und Yosemite Granit

Ihr seid ganz klar ein DREAMTEAM!

uli m.
Bild von uli m.
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 1 Woche
Beigetreten: 29.08.2011 - 10:10
Beiträge: 1487
RE: Rote Steine, ein wenig Rockys und Yosemite Granit

...ich wollte auch noch bei der Textformatierung helfen, jetzt ist alles tipptoppSmile

Liebe Grüße

Uli
Scout Womo-Abenteuer.de

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 34 Minuten
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1259
RE: Rote Steine, ein wenig Rockys und Yosemite Granit

Danke, lieber Uli, 

Du gehörst auch zum Dreamteamsmiley

Allerdings weiss ich immer noch nicht, wie ich den Text mit  Mac selber optimal formatieren kann...

Didi
Bild von Didi
Online
Zuletzt online: vor 1 Minute 26 Sekunden
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:52
Beiträge: 6290
RE: Rote Steine, ein wenig Rockys und Yosemite Granit

Hallo Esther,

hast Du denn schon einmal versucht, den Button "Aus Word einfügen" zu verwenden? Also nicht direkt hier per "cmd-v" sondern über dieses Symbol in der oberen Leiste?

Liebe Grüße
   Didi
Scout & Webmaster Womo-Abenteuer.de

Man muss Träume auch mal in die Tat umsetzen, ansonsten bleiben es Träume