Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Vreni und Fredy mit RV und Jeep unterwegs

199 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 8 Stunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7932
Vreni und Fredy mit RV und Jeep unterwegs
Eckdaten zum Reisebericht
Reiseregion: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Status: 
abgeschlossen

Hallo zusammen

Jetzt da die Erinnerungen noch frisch sind will ich euch an unserer Reise teilhaben lassen.

 


Größere Kartenansicht

Edit by Gisela

 

Übersicht der Tagesetappen

Datum Titel Campground
  Planung  
24. März 2011 Check-in  
25. März 2011 Flug nach Los Angeles - Weiterfahrt mit Jeep nach Victorville  
26. März 2011 Victorville - Las Vegas (Womo Übernahme) - Lake Mead Boulder Beach CG
27. März 2011 Lake Mead: Wanderungen Boulder Beach CG
28. März 2011 Lake Mead - St. George Quail Creek SP CG
29. März 2011 Quail Creek SP - Richtung Page Golfen (Sand Hollow Resort) Paria Canyon Guest Ranch
30. März 2011 Paria Canyon - Stateline CG Stateline CG
30. März 2011 Wanderung: Cottonwood Teepees Stateline CG
31. März 2011 Fahrt zu den White Pockets Trailhead  
31. März 2011 Wanderung zu den White Pocket Stateline CG
01. April 2011 Wanderung Richtung Richtung Paria Canyon - Page Wahweap CG
02. April 2011 Page: Wanderung zu den Wahweap Hoodoos Wahweap CG
03. April 2011 Page: Wanderungen (Waterhole Canyon & Blue Pool Wash) Wahweap CG
04. April 2011 Page: Ruhetag, Golfen Wahweap CG
05. April 2011 Page: Wanderung zum Cottonwood Hoodoos Wahweap CG
06. April 2011 Page - Coral Pink Sand Dunes SP Coral Pink Sand Dunes CG
07. April 2011 Coral Pink Sand Dunes - St. George Virgin River CG
8-9. April St. George - Las Vegas - Zion NP (Teil 1)  
8-9. April St. George - Las Vegas - Zion NP (Teil 2) South CG
10. April 2011 Zion NP: Wanderung Chinle-Trail South CG
11. April 2011 Zion NP: Wanderung Observation Point South CG
12. April 2011 Zion NP - St. George (Golfen The Ledge) Quail Creek SP CG
13. April 2011 St. George - Valley of Fire NP (Golfen Southgate-Course) Atlatl Rock CG
14. April 2011 Valley of Fire SP Atlatl Rock CG
15-17.April Womo Abgabe / entspannen in Los Angeles / Heimflug  

Herzliche Grüsse

Fredy

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 8 Stunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7932
Planung

Wie bekannt, haben wir dieses Frühjahr ein etwas spezielle Tour geplant. Eigentlich wollten wir nach Los Angeles fliegen, von dort mit dem Jeep nach Las Vegas, dort zusätzlich ein WoMo übernehmen und dann mit beiden Fahrzeugen knapp 3 Wochen zwischen Valley of Fire und Page verbringen. Schliesslich den Jeep in Las Vegas abgeben und mit dem WoMo nach Los Angeles zurückfahren und heimfliegen.

Einige fragen sich natürlich, warum der Flug nach Los Angeles und nicht direkt nach Las Vegas? Nun, aus der Schweiz sind die Flugverbindungen nach Los Angeles viel besser als nach Las Vegas. Zusätzlich fliegen wir als Statusmitglieder eigentlich immer Skyteam (KLM/Air France/Delta). Dazu kommt der günstigere Preis auf der "Rennstrecke" nach Los Angeles.

Den Jeep wollten wir in Los Angeles mieten, da bei Anmietung Kalifornien der Zusatzfahrer inkludiert ist, bei einer Miete in Las Vegas hingegen nicht. Als WoMo-Vermieter planten wir dieses Jahr Moturis/Campingworld obschon wir in den letzten Jahren mit Road Bear unterwegs waren und jeweils ausserordentlich zufrieden waren. Da wir die Moturis-Leute aber auch kennen und das Winter-Special sehr günstig war, wollten wir den neuen E-23 kennenlernen. Bereits heute kann ich sagen, dass unsere Erwartungen voll erfüllt wurden. Das WoMo, der Service und der Kundendienst entsprachen in jeder Beziehung unseren Wünschen.

Soweit der Plan. Bereits im September buchte ich den Flug bei Air France. Schon zu diesem frühen Zeitpunkt war kein Upgrade gegen Meilen mehr verfügbar. Auch die Möglichkeit Business gegen Meilen zu buchen gab es nicht mehr. Aus diesem Grund entschlossen wir uns Tickets in der neuen "Premium Eco" zu kaufen. Diese neue Klasse bietet unter anderem folgende Vorteile :

  1. neu gestalteter Schalensitz mit einem Sitzabstand von 97 cm.
  2. Unterschenkelstütze und Fuss-Stütze am vorderen Schalensitz
  3. bevorzugter Check-in mit Busi und First
  4. 2 x 23Kg. Freigepäck (+zusätzlich 30kg. Golfgepäck) pro Person
  5. kleine separate Kabine direkt hinter der Busi-Class (Vorteil beim aussteigen wegen Immigration)
  6. mehr Komfort wie individueller Bildschirm, bessere Kissen, Decken etc.

http://www.airfrance.ch/CH/de/common/guidevoyageur/classeetconfort/premi...

Für diese Klasse haben wir pro Person 800Euro bzahlt, was natürlich mehr ist als bei der Eco. (Speziell zum damaligen Kurs gegenüber dem Schweizer-FrankenSmile) Nach unseren Erfahrungen hat sich dies für uns gelohnt. Ich komme später darauf zurück.

Wie meist gibt es dann doch Aenderungen. Moturis hatte für eine one-way-Miete ab Las Vegas - Los Angeles kein kleines WoMo. Zum gleichen Preis wurde mir ein 31ft. WoMo angeboten, was bei unserer Reiseplanung jedoch unmöglich war. Bekanntlich ziehe ich immer kleinere WoMo's vor. Wir mussten also etwas umdisponieren und mieteten das WoMo ab und bis Las Vegas. Dafür den Jeep einen Tag länger mit Abgabe in Los Angeles. Als Kompensation wurde mir freundlicherweise (man hat ja keinen Anspruch auf ein kleines WoMo) ein Rad-Rack mit 2 Mountain-Bikes angeboten. Kurz vor Abflug verzichteten wir auf dieses "Schmankerl" da wir ja mit Jeep und WoMo gut ausgerüstet waren.

Das also war unsere Planung - lest selbst was daraus geworden ist

Herzliche Grüsse

Fredy

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

Panda
Bild von Panda
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 4 Monate
Beigetreten: 26.08.2009 - 11:30
Beiträge: 581
Das also war unsere Planung...

Nun dann will ich mir mal ein schönes Plätzchen bei Euch suchen und mitreisen. Da bei Euch eigenlich nie alles so bleibt wie geplant, freue ich mich sehr auf die Reise.

Liebe Grüsse Rita & Werner (die Pandas)

Die längsten und abenteuerlichsten Reisen beginnen mit den Worten:
"Ich kenne eine Abkürzung."

dreamtiem
Bild von dreamtiem
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 51 Minuten
Beigetreten: 24.09.2010 - 12:45
Beiträge: 1001
24. März 2011

Dann steig ich doch gerne ein ... und freu mich schon auf die Berichte von den vielen Wanderungen. Einen Anreiz hast du uns ja schon immer zukommen lassen und somit die Neugier geschührt. Besonders neugierig bin ich allerdings auf das E23 ... wir haben dasselbe auch gemietet ... und hoffe vielleicht auf eine separate Vorstellung ???

 

Soooo - ich bin bereit :))
Grüße Margit

Liebe Grüße
Margit

„Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.” - Mark Twain

 

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 8 Stunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7932
24. März 2011

Vreni arbeitet noch während ich alle Unterlagen nochmals kontrolliere. Seit wir einmal vor vielen Jahren ohne meinen Geldbeutel, ohne (damals übliche) Traveller-Checks, ohne meine Kreditkarten in die USA geflogen sind - glücklicherweise hatte Vreni ihre Reservekreditkarte im Auto - bin ich vorsichtig geworden. Die Gepäcketiketten werden beschriftet und befestigt. Zusätzlich die Moturis-Adresse von Las Vegas in jedes Gepäckstück (Gepäck ist bei uns schon mehrmals nicht mit uns angekommen).

Alles in Ordnung - das Gepäck wird ins Auto verladen. Wir sind froh, dass wir in Zürich praktisch vor den Check-in fahren können. Auch in Los Angeles sind die Wege zum Alamo-Shuttle nicht weit, sonst würde es problematischSmile

Wie üblich bei unseren Fernreisen, nutzen wir den Vorabend Check-in. Dadurch müssen wir jeweils am frühen Morgen erst eine halbe Stunde vor Abflug auf dem Flughafen sein. Wir übernachten jeweils in einem Airporthotel welches "Park & Fly" anbietet. Bei diesen Angeboten ist die Uebernachtung, der Shuttle zum und vom Flughafen und das parken des Fahrzeuges inkludiert. Das kostet weniger als das Parken allein.

Gegen 20.00Uhr stehen wir am Air France-Schalter und die andern Flugpassagiere machen grosse Augen als wir mit unserem Gepäck ankommen. Die Sitzplätze hatte ich im Vorfeld bereits reserviert und beim Check-in müssen wir nicht einmal an die Automaten, welche mir ein Greuel sind. Bei uns ist der Agent freundlicherweise bereit uns einzuchecken. (Ein Glück für die sonst hinter mir anstehenden Passagiere an den AutomatenSmile)

Mit dem Auto fahren wir dann zu unserem Hotel. Die Stimmung ist prächtig und der Urlaub hat schon vor dem Abflug ein wenig begonnen. Ein feines Nachtessen mit einem guten Glas Wein rundet den Tag ab. Der Weckauftrag wird an der Rezeption hinterlegt, wobei wir den Wecker zusätzlich noch am Handy einstellen. Wir wollen sicher sein, da wir bereits um 05.30 aufstehen müssen, der Flieger nach Paris bereits um 07.00 abfliegt. Nach einem letzten Absacker in der Hotelbar sinken wir gegen 23.00Uhr in die Federn - USA - wir kommen.

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

zed
Offline
Zuletzt online: vor 10 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 01.09.2009 - 15:38
Beiträge: 5
Wir fahren auch mit!

Vielleicht können wir uns Anregungen holen für einen möglichen USA Womo-Urlaub (allerdings frühestens nächstes Jahr...(-;).

Daniel & Nicole

Senf
Bild von Senf
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 23 Minuten
Beigetreten: 04.02.2010 - 15:50
Beiträge: 2836
auch mit

Hallo,

ich fahre (fliege, gefahren wird ja noch nicht) gerade hinterher und bin ganz gespannt auf die außergewöhnliche Tour.

 

Gruß
Senftutgut

Viele Grüße
Knut

Scout Womo-Abenteuer.de

Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.
Die Daltons
Bild von Die Daltons
Offline
Zuletzt online: vor 6 Jahre 10 Monate
Beigetreten: 27.08.2009 - 19:26
Beiträge: 231
zugestiegen

Hallo Fredy,

ich bin auch dabei und freu mich schon auf Eure Erlebnisse.

Grüße

Remo

Liebe Grüsse Die Daltons

 

Rhodan
Bild von Rhodan
Offline
Zuletzt online: vor 6 Jahre 9 Stunden
Beigetreten: 08.03.2011 - 21:44
Beiträge: 53
schönes Ostergeschenk

Hallo Fredy,

 

bin gerne bei eurer Tour mit dabei und gespannt auf eure Erlebnisse.

 

Viele Grüße

Sepp

 

 

Karin
Bild von Karin
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 22 Stunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 19:06
Beiträge: 1335
schönes Ostergeschenk

Hi Fredy,

der Reisestart mit Euch ist ein sehr nettes Ostergeschenk, danke.

Ich freue mich schon.

Die tollen Spezial-Economy-Sitze würde ich auch gerne genießen. Ich frage mich, warum diese netten vielen Features wie Ablagemöglichkeiten für Kopfhörer, Wasserflaschen usw nicht auch in den ganz normalen Sitzen eingebaut werden könnten.

Besonders gut gefällt mir der Stromanschluss für den Laptop!

Ich freue mich schon auf den Flug nach LA

Tschüß

Karin

MichaH
Bild von MichaH
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 42 Minuten
Beigetreten: 24.08.2009 - 15:59
Beiträge: 996
Möcht` noch mit!

Hi Fredy!

ich würde mich gern Eurer Reise anschliessen. Wahrscheinlich werden über die Jahre alle Nordamerika-Virus-Infizierten Eure Art des Reisens als großes Ziel vor Augen haben. Will sagen, kurze Fahretappen und Zeit zum Verweilen an den "kleinen" Highlights, die oft ganz Große sind! Dafür benötigt es aber auch ein paar Fahrten dort drüben, einige viele gesammelte Erfahrungen und etwas Muße.

Deine Gepäckberge wären mir dagegen etwas ein Graus! Seit wir den Silver-Status bei den Meilen verloren haben, haben wir uns auch auf eine Reisetasche pro Person eingerichtet. Ich zottel also immer mit den großen Reisetaschen im Schlepptau drauflos und Kerstin folgt mit den Handgepäck (auch seit langer Zeit mindestens ein Handgepäckstück mit Rollen und das Zweite einfach obenauf). Bei Eurem Gepäck habe ich nur ??? vor Augen. Da heißt es dann schon gut organisieren bei den Flügen und zu den Shuttles der (Auto- oder Wono-)Vermieter. Respekt!

Nun im Moment ist ja so der schönste Augenblick der Urlaubsvorbereitung gekommen: Die Taschen sind eingecheckt und viele Urlaubstage und Erlebnisse liegen vor Euch! Ich freu mich mit Euch und bin sehr gespannt!

 

Freundliche Grüße aus dem Brandenburgischen von Micha

Quality content takes time!