Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

5. Juli: Ausflug nach San Juan Island

1 Beitrag / 0 neu
Gabi Huget
Offline
Beigetreten: 04.06.2020 - 18:30
Beiträge: 62
5. Juli: Ausflug nach San Juan Island
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
05.07.2020
Gefahrene Meilen: 
27 Meilen
Fazit: 
Mit dem E-Bike San Juan Island erkunden

Heute schaffen wir es (trotz Teenagern!), schon in der Frühe vor 8 Uhr aufzubrechen. Grund ist der geplante Ausflug nach San Juan Island im Puget Sound. Wir fahren zum Fährhafen in Anacortes, wo wir das Wohnmobil für 26 US-Dollar den ganzen Tag parken können. Um 9 Uhr soll die Fähre ablegen, aber sie hat bereits 20 Minuten Verspätung. Wir genießen bei strahlend blauem Himmel die Fahrt an den verschiedenen Inseln vorbei. Nach 90 Minuten kommen wir in Friday Harbor an, bummeln dann durch die kleinen Straßen, stärken uns mit leckeren Fish and Chips und holen schließlich die reservierten E-Bikes ab. Ich hatte die Reservierung noch schnell am Handy gemacht, damit wir wirklich gleich starten können. Wir zahlen 180 US-Dollar für 4 E-Bikes, die wir 3 Stunden lang benutzen können. Ganz schön teuer - aber wenigstens können wir so mehr von der Insel sehen. Wir freuen uns über den Motor bei den langen Steigungen durch die hügelige Landschaft. Nach einer Stunde erreichen wir die Westseite der Insel und halten im Lime Kiln State Park. Von dort aus können wir Vancouver Island sehen. Wir laufen an der Küste entlang zum Leuchtturm. Angeblich kann man mit bisschen Glück hier Wale beobachten - heute ist leider nicht so ein Tag. Auf dem Rückweg halten wir kurz bei einer Lavendel-Farm. Wer hätte gedacht, dass es auf der Insel so trocken ist! Gerne würde ich noch den nördlichen Teil erkunden. Aber um 17 Uhr soll uns die Fähre wieder zurück nach Anacortes bringen. Gemeinsam mit zahlreichen Urlaubern, die das Feiertags-Wochenende auf der Insel verbracht haben, müssen wir leider über eine Stunde warten. Die Fähren scheinen hier nicht immer so pünktlich zu sein. Wir genießen wieder die herrliche Rückfahrt durch den Puget Sound und kommen erst nach 20 Uhr beim Deception Pass State Park an. Dieser Park ist sehr groß und hat verschiedene Campingplätze. Leider konnte ich nur noch einen Stellplatz im Quarry Pond Campground reservieren. Für eine Nacht ist dieser Platz völlig okay. Aber wenn möglich, sollte man einen Stellplatz im Cranberry Lake Campground finden. Von dort kann man sehr viel schneller ans Wasser laufen. Aber nach dem schönen, langen Sommertag auf der Insel freuen wir uns nur auf ein kleines Abendessen und unser Bett.