Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

06. Yellowstone Canyon und Geyser Hill

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
SusanW
Bild von SusanW
Offline
Beigetreten: 15.02.2019 - 10:45
Beiträge: 282
06. Yellowstone Canyon und Geyser Hill
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
10.06.2017
Gefahrene Meilen: 
373 Meilen

Der Gatte und ich sind wieder früh wach, obwohl uns nachts nicht kalt war. Der Regen hat aufgehört, stellenweise ist sogar blauer Himmel zu sehen, frisch ist es dennoch. Nach Boxenstopp setzen wir daher neues Wasser auf für die Heißgetränke. Kerlies Gastfamilie ist auch schon munter. Zusammen machen wir einen kleinen Spaziergang zum Madison River nebenan. Da grast eine Bisonherde und auch Sportfischer sind schon unterwegs.

Plötzlich kommt  noch Mutter Reh mit einem Kitz aus dem Wald hervor. Sie sehen sich zwar immer wieder sichernd um, scheinen sich aber an den Bisons nicht zu stören. Die beiden queren den Fluss; Mama Reh stakt durch, Bambi muss schwimmen. Wir haben ein wenig Sorge, dass das Kleine in der Strömung abtreibt. Unter Mamas wachsamen Auge schafft es es aber glücklich ans rettende Ufer.

 

  

Wollen wir doch mal sehen, ob Colin jetzt auch aufgestanden ist. Ist er und wundert sich, wo wir alle waren.  Frühstücken tun wir mehr oder weniger im Stehen, die Picknickbank ist noch zu nass.
 
Unser erstes Ziel heute ist Yellowstone Canyon, wir starten beim "Brink of the Lower Fall". Ein Serpentinenweg führt uns durch den Wald hinunter zur Abbruchkante des Wasserfalls. Zuerst reißender Fluss und dann

  

Leider gibt es sehr viele Baustellen in der Canyon Gegend, so können wir nicht über den North Rim Trail zum Upper Fall und auch der Inspiration Point ist geschlossen. Wir halten im Canyon Village, denn Colin ist sehr für den Ankauf eines Sweatshirts, eine heiße Schokolade bzw. Kaffee tun auch ganz gut. Das Frühstück war karg, wir setzen uns zur Lunchpause in die Sonne. In wie vielen Romanen habe ich davon gelesen, in wie vielen Filmen / TV Shows davon gehört: Sandwich mit Erdnussbutter und Traubengelee. Isst das wirklich jemand? Ja und auch noch gern! Colin wird aufgezogen, dass er das nie probieren wollte. Wo er doch sonst alles mitgemacht hat. Wir beide teilen uns eins – wird nicht mein Favorit.  Doch ich muss zugeben, dass es weniger süß schmeckte als befürchtet.

Wir fahren weiter zum Südrand des Canyons, auch hier ist vieles wegen Bauarbeiten gesperrt. So Onkel Toms Trail – die Treppen. Allerdings, nach einem Blick auf die von der anderen Seite, bin ich mir eh nicht mehr sicher, ob ich die begehen will.  Immerhin kommen wir zum Artist Point.   

   

Weiter geht es zur Old Faithful Gegend, da Richtung See dunkle Wolken hängen. Dafür stehen wir im Stau und das einige Zeit.  Sind Tiere daran schuld oder ist es einfach nur voll? Als der Verkehr wieder rollt, ist  kein Grund mehr zu erkennen. Wir kommen grad richtig zu einem Ausbruch des "alten Getreuen". Boxenstopp in der Lodge, dann wandern wir zum Geyser Hill. Da gibt es vor allem mehr oder weniger bunte Pools zu sehen. Ich bin grad dabei, zumindest etwas sprudeliges auf den Chip zu bannen als etwas weiter das Spektakel los geht: Ausbruch des Grand Geyser; eifrig schickt der  eine ganze Weile Fontainen in die Luft. Kaum ist dort Ruhe eingekehrt, sehen wir hinter uns den Castle Geyser Wasser spucken. Wasser und Dampf sind nicht so einfach zu unterscheiden. Als wir näher kommen, bekommen wir es aber zu spüren: schnell durch die Spritzzone.  Von der Seite können wir dann wunderschön einen Regenbogen sehen. Auch der Castle Geyser bleibt lange aktiv.  Wir kommen mit einem sehr freundlichen Ranger ins Gespräch. Als er bemerkt, dass Leute über die Wiese näher ran wollen, wird er allerdings sehr laut und energisch. "Hey, there! Back away! Now!!" Er hat schon allerlei Dummheiten erlebt, ua. auch Leute die auf den Geysir gekrabbelt sind für ein Selfie.

 

 

 

 

Den Jungs war es im Zelt doch sehr kalt und für nachher und heute Nacht ist Schnee !! angesagt. Wir haben deshalb beschlossen, schon heute Abend statt morgen  wieder Richtung Utah aufzubrechen. Zurück am Campingplatz bauen wir rasch das Zelt ab, dann fahren wir nach West Yellowstone. Dort wollen wir zu Abend essen, wir nutzen die Gelegenheit zu einer Dankeschön-Einladung im "Beartooth Barbeque". Wie der Name schon sagt, gibt es dort allerhand Gegrilltes. Ich nehme Rippchen; der Rest der beiden Familien wählt Brisket, Kersten in Scheiben geschnitten, die anderen "pulled". Rippen habe ich schon würziger gegessen, selbst hier in Hannover ;  die anderen waren zufrieden.

In der Abenddämmerung geht es dann auf den langen Rückweg nach Farmington. Kerlie ist im Park gefahren, daher ist jetzt der Vater dran. Ich habe die letzte Etappe ab Pocatello gewonnen.  Grad als ich denke, wir sollten nochmals wechseln, denn mir drohen die Augen zu zu fallen, geht's runter von der I15. Kurz danach Ziel erreicht und ab in die Heia ...

Und für alle die Spaß an Filmchen haben:


 

Liebe Grüße Susan

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5816
RE: 06. Yellowstone Canyon und Geyser Hill

Hallo Susan,

da habt ihr ja in 2 Tagen richtig viel vom Yellowstone gesehen! Ihr habt trotz der niedrigen Temperaturen gut durchgehalten, vor allem die Kinder im Zelt. Wir waren in 2012 mit Ninas Gastmutter im Yellowstone, ein Jahr nach dem Schüleraustausch. Ich war damals so begeistert von diesem Park und hoffe, wir können im nächsten September noch mal hin. 

Ach ja, ich liebe Erdnussbutter und Gelee! 

 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2757
RE: 06. Yellowstone Canyon und Geyser Hill

Hi Susan,

ganz tolle Eindrücke vom Yellowstone! Im Zelt habe ich dort bei Nachtfrost auch schon gelegen. Als wir morgens das Zelt aufmachten blickte uns dann ein mächtiger Elk entgegen - der friedlich direkt vorm Eingang des Zeltes stand. So ein Geweih möchte ich lieber nicht noch einmal aus dieser Perspektive und Nähe betrachten können....

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

SusanW
Bild von SusanW
Offline
Beigetreten: 15.02.2019 - 10:45
Beiträge: 282
RE: 06. Yellowstone Canyon und Geyser Hill

Sorry für die späte Antwort, der Vorweihnachtsstress .....

Mittlerweile bin ich durchaus ein Freund der amerikanischen Erdnussbutter - doch am liebsten pur.

So sicher vor'm PC ist das Elcherlebnis schon zum Grinsen, wirklich erleben müsste ich das aber auch nicht. Immerhin war es kein Grizzly ...

Liebe Grüße Susan