Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

SFO->SFO 17 Tage im Jul/Aug 2017 -> "5-köpfige Ersttäter Familie"

17 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bernhard-2017
Bild von Bernhard-2017
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 19.02.2017 - 19:38
Beiträge: 11
SFO->SFO 17 Tage im Jul/Aug 2017 -> "5-köpfige Ersttäter Familie"
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
24.07.2017 bis 10.08.2017

Liebes Womo-Abenteuer Team,

wer suchet der findet - und Eure Plattform kommt für mich wie gerufen. Nachdem wir im Dez bereits unsere Flüge, unser Hotel in S.F. für die ersten drei Nächte und den Camper gebucht haben, möchte ich nun unsere Tour weiter planen. Hier zunächst mal das wichtigste zu uns:

Was Wie
Wir, das sind: Bernhard & Astrid (beide 41) mit Julius (15), Laureen (13) und Gideon (8), alle sportlich und gut drauf smiley
Reisezeit und Mietdauer inkl. Annahme/Rückgabe von/bis SF 24.07.2017 - 10.08.2017 (17 Nächte) -> Reine Camper Buchungszeit
Was ist schon gebucht, wo gibt es noch Freiraum Die ersten 3 Tage verbringen wir in San F. zum eingewöhnen. Hotel ist bereits gebucht. Ferner ist der Camper gebucht. Dazwischen ist noch alles verplanbar.
Welcher Wohnmobiltyp, welcher Vermieter? Apollo - Eclipse 28
Urlaubsschwerpunkte: Parks/Städte, Natur, Wandern, Wasser, Berge, Wüste, etc

Schwerpunkt schon auf Natur mit Tageswanderungen und tollen Plätzen zum Verweilen. Wenn wir alle paar Tage mal die Badehosen ausprobieren können, wäre das klasse smiley  / Was die Städte angeht: San F. / Vegas, sonst eigentlich nur was für Familie mit Kids “wirklich zu empfehlen ist”.

Bisherige Erfahrungen Keine was die USA angeht. Wir haben schon mal 2010 zwei Wochen in Australien (Juli-Wintersaison) mit dem RV Urlaub gemacht. Das hat uns allen super gefallen. Da es aber Nebensaison war, sind wir ohne Reservierungen unterwegs gewesen, und haben überall ohne Probleme einen Stellplatz bekommen.
Routenwunsch LA würden wir beim ersten Mal auslassen wollen und lieber direkt in die NPs fahren.
   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich wäre extremst dankbar für Tips und Routenvorschläge, da meine bisherigen Recherchen eigentlich mehr Fragen als Antworten geliefert haben. So finde ich es schwierig, den Aufenthalt in einem NP zu planen, allein schon wegen der Limitationen hinsichtlich geeigneter Stellplätze und zu befahrenden Strassen mit unserem RV.

Und wie Ihr richtig schreibt, wäre es fatal "zu viel" reinpacken zu wollen, der Urlaub zum Staffellauf wird und die Erholung komplett auf der Strecke bleibt. Somit wäre das Motto: Weniger ist mehr - und wir kommen in ein paar Jahren lieber für eine zweite Tour nochmal wieder.

Wenn ich mit den vielfältigen Erfahrung aus Eurem Team und der Community ein paar Tips oder sogar ein Tour empfohlen bekommen könnte, wäre das super. Habe schon gelesen, daß ich durchaus das ein oder andere Zeitfenster für Plätze in den NPs schon versäumt haben könnte. Au weia. Nun ja, ich hoffe es gibt noch genug andere schöne Plätze, die ich auch im Feburar noch buchen kann. wink

Schon mal vielen Dank vorab und ich würde sehr über Hinweise freuen.

Euer Bernhard

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 30 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8506
RE: SFO->SFO 17 Tage im Jul/Aug 2017 -> "5-köpfige Erstäter Fami

Hallo Bernhard,

ich heiße dich willkommen bei uns und frei heraus, mit der Einstellung nicht ganz Amerika in zwei Wochen sehen zu müssen, hast du schon einen ersten großen Schritt gemacht. 

Was kann man also in 17 Tagen machen? Ich meine, viel erleben ohne allzu viel fahren zu müssen. Eine kleine Runde im Uhrzeigersinn über Yosemite, LAS, Joshua Tree, LA, SFO, also schwerpunktmäßig in Kalifornien ist sehr gut machbar. Sputet euch dann aber mit eventuellen Buchungen d.h. Yosemite jetzt und auch die Küsten-CG´s.

Aber täuscht euch nicht, auch diese vermeindlich kompakte Route kommt auf knappe 2000mls.

 

 

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Bernhard-2017
Bild von Bernhard-2017
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 19.02.2017 - 19:38
Beiträge: 11
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Richard,

wow - das ging aber schnell. Danke! LA würde ich auslassen wollen. Grand Canyon und Monument Valley wäre schon klasse. Machbar aus Deiner Sicht?

Gruß

Bernhard

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: SFO->SFO 17 Tage im Jul/Aug 2017 -> "5-köpfige Erstäter Fami

Hallo Bernhard,

auch von mir ein Herziches Willkommen bei den Womo-Abenteurern.

wie Richard schon schrieb, könnt Ihr eine kleine Runde durch die roten (Grand Canyon, Zion) und grauen (Yosemite) Steine drehen und eventuellen Staub mit Pazifikwasser abspülen. Allerdings im Gegenuhrzeigersinn!

Hier die Routenvorschlag Teil1,

und Teil 2:

Und zur Kontrolle ob nicht am Ende der Mietzeit noch ein Stück Route übrigbleibt die Tagestabelle:

Datum       von     ->     nach          Meilen          Fahrzeit o. Pausen

24.7.      SF (Womo-Übern. + Einkauf) -> Monterey     120ml     4h

25.         Monterey -> Cambria     100m     4h

26.         Cambria -> Santa Barbara     130ml     4h

27.         Santa Barbara -> Los Angeles     100ml     3h

28.         LA -> Joshua Tree NP     150ml     5h

29.         JT -> Big Bend of the Colorado     170ml     4,5h

30.         BBotC -> Grand Canyon     210ml     5,5h

31.7.      GC

1.8.        GC -> Page     140ml     4h

2.           Page

3.           Page -> Zion NP     110ml     3,5h

4.           Zion

5.           Zion -> Valley of Fire -> Las Vegas     170ml     4,5h

6.           LV -> Bishop     270ml     7,5h   (reiner Fahrtag)

7.           Bishop -> Tioga Pass -> Yosemite Valley     140ml     5,5h

8.          YV

9.          YV -> SF     190ml     5,5h

10.8.     SF (Womo-Abgabe)

Alle in der Route aufgeführten Orte findest Du in der Womo-Abenteuer-Map mit weiteren Details, vielen Fotos und Campgrounds in der Nähe.

Sollet Dir die Route gefallen, kann man noch weitere Details zu am Wege gelegenen interessanten Zwischenstopps geben. Hättet Ihr mehr Zeit könnte man noch mehr Doppelübernachtungen zur Entschleunigung einbauen. Ich denke aber dass die Tagesetappen nicht allzulang sind und noch genügend Zeit für Siteseeing bleibt.

Viel Spass bei den weiteren Überlegungen.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 30 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8506
Milage

Hallo Werner,

den Ostschlenker nach Page hatte ich bewusst ausgelassen, weil er brutto dann 2300 Meilen bedeuten würde und das scheint mir für 17 Tage definitiv zu viel zu sein.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: SFO->SFO 17 Tage im Jul/Aug 2017 -> "5-köpfige Erstäter Fami

@ Richard,

der Routenvorschlag war ein Schnellschuss aus meinem Routenfundus, die kleine Banane halt. Die Route ist mit 2000ml +20% = 2400ml in 17 Tagen sicherlich ein wenug ambitioniert (140ml/d). Kann man aber wie immer noch kürzen. Entfernungen und Fahrzeiten habe ich vermerkt und ob Bernhard das fahren will soll er entscheiden. In seinem Posting #3 hatte er auch erwähnt, dass er GC gerne machen würde. Er hat alle Informationen um zu entscheiden ob entweder Deine entspannte reine Kalifornienrunde drehen will, oder den GC mit hineinpackt, der mit mehr Fahrerei verbunden ist.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

Bernhard-2017
Bild von Bernhard-2017
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 19.02.2017 - 19:38
Beiträge: 11
RE: SFO->SFO 17 Tage im Jul/Aug 2017 -> "5-köpfige Erstäter Fami

Hallo Werner, hallo Richard,

die Route finde ich klasse yes .  Danke dafür. Wenn ich Page rausnehme und vom GC direkt zum Zion fahre, scheint das lt. Google Maps nicht viel Meilen einzusparen, aber ggf. einen Tag zusätzlich, den wir an anderer Stelle einbauen können. Was wäre Euer Vorschlag? Ich denke danach könnte ich Route festmachen und anfangen die Stellplätze zu buchen.

Schönen Abend und guten Start in die neue Woche!

Bernhard

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: SFO->SFO 17 Tage im Jul/Aug 2017 -> "5-köpfige Erstäter Fami

Hallo Berhard,

wenn Du Ziele, die auf der Rote liegen, herausnimmst (z.B. Page oder LA) dann wird die Route nicht verkürzt. Du sparst lediglich die Zeit die Du dort verbringst. Im Gegenzug handelst Du Dir eine Tagesetappe mit langer Fahrzeit ein. Beim Entfall von Page must Du vom GC zum Zion 140m/4h und 110ml/3,5h addieren und erhälst eien Tagesetappe von 250ml mit 7,5h reiner Fahrtzeit. Willst Du das?

Du kannst natürlich der vollen Tag von Page auf ein anderes Ziel legen, aber durch Page nur durchfahren würde ich nicht. Horseshoe Bend und einen der beiden Antelope Canyons würde ich schon mitnehmen.

Welche Route willst Du denn fahren? Richard´s  entspannte Kalifornienroute oder meine doch etwas ambitionierte rote/graue Steineroute?

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

Bernhard-2017
Bild von Bernhard-2017
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 19.02.2017 - 19:38
Beiträge: 11
->> Die Rote/Graue

Hallo Werner,

Du hast vollkommen recht. (Als ich auf speichern geklickt hatte, dämmerte es mir schon. wink.  Dank Deiner detaillierten Auflistung entscheide ich mich für Deinen Routenvorschlag "rote/graue Steine" smiley. Würde dann morgen direkt mal anfangen anhand der Womo-Abenteuer-Map mir Plätze rauszusuchen und zu buchen. (Yosemite war noch nicht offen für die benannten Tage). Muss ich ausser der Camper-Länge noch was anderes wesentliches beachten (von hookup Möglichkeiten mal abgesehen)?

Gruß und Danke!

Bernhard

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: SFO->SFO 17 Tage im Jul/Aug 2017 -> "5-köpfige Erstäter Fami

Hallo Berhard,

Full Hook up brauchst Du in der Regel nicht. Ist teuer und im Sommer hast Du den stinkenden Abwasseranschluss eventuell in Deiner Nähe und den Duft in Deiner Nase. E-Anschluss reicht für die Klimaanlage bei hohen Temperaturen. Man kann auch mit dem Womo auf Plätzen ohne jeglichen Anschluss stehen. Das sind sogar vielfach die schöneren Plätze. Informiere Dich in der CG Map. Lies auch die FAQ´s. Da steht jede Menge drin über das Reisen mit dem Womo. Buchen von CG´s, Womo Technik, Stromversorgung, Wasser entsorgen und Frischwasser tanken usw. Die Womo Länge ist wichtig. Mit einem grossen Womo darfst Du nicht auf Sites die wesentlich kleiner sind. Schau Dich in der Map um und bei Fragen -> hier fragen.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 31 Minuten
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2222
RE: SFO->SFO 17 Tage im Jul/Aug 2017 -> "5-köpfige Erstäter Fami

Hallo Bernhard,

vor knapp 10 Jahren hatten wir unsere Ersttätertour in 18 Tagen von SFO aus durchgeführt, nachzulesen hier.

Die von Werner geplante Route ist also durchaus machbar, aufgrund der Hochsaison solltet ihr aber baldmöglichst die meisten CG´s vorbuchen, damit unterwegs keine unnötige Zeit zum Suchen draufgeht.

Viel Spass beim Buchen!


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Bernhard-2017
Bild von Bernhard-2017
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 19.02.2017 - 19:38
Beiträge: 11
Unser Erstlings-Werk nimmt Gestalt an

Lieber Werner, lieber Richard, lieber Christian,
und liebe Forenmitglieder mit Euren zahlreichen Beiträgen.

Auf Basis Eurer Tour-Anregungen und Vorschläge habe nun die wichtigsten CGs buchen können (bis auf Yosemite NP, der für uns erst am 15.3. buchbar wird) und die Tagesrouten stehen. Puuh - das habe ich total unterschätzt. (Dabei war ich auch sonst nie der Pauschal-Tourist). Nun gut, wenn man sich dann aber einmal rein-gewuselt hat und die wesentlichen Features der tollen Womo-Abenteuer Website herausgefunden hat (die FAQ's helfen wirklich smiley, dann macht das richtig Spass. Und wenn dann nach und nach die Bestätigungen der CGs eintrudeln ist das jedesmal ein Stück mehr Vorfreude. Ich konnte die letzten Tage wirklich schlecht einschlafen, weil mir noch 1000 Dinge in den Sinn kamen die ich noch checken oder beachten will. Das USA-Abenteuer-Virus hat schon jetzt zugeschlagen.

Gerne stelle die "neue Tour" in den nächsten Tagen hier online. Damit es aber schön aussieht, studiere ich vorher nochmal das 1x1 der Foren-Beiträge und teile auch gerne meine Ersttäter Erfahrungen der letzten Wochen. Hilft vielleicht dem ein oder anderen.

Freue mich auf die Feinplanung und den weiteren Austausch mit Euch.

Viele Grüße, Bernhard

Bernhard-2017
Bild von Bernhard-2017
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 19.02.2017 - 19:38
Beiträge: 11
RE: SFO->SFO 17 Tage im Jul/Aug 2017 -> "5-köpfige Ersttäter Fam

Liebe Womo-Abenteurer,

Dank des vielen und guten Inputs, Tips und Hinweise haben wir unser Tourplanung nun finalisiert. Bedingt durch die Sperrung des Highway #1 wurde die Übernachtung im Pfeiffer Big Sur NP durch eine Übernachtung in Monterey ersetzt. So daß uns jetzt mehr Zeit für die Erkundung von Monterey und Carmel bleibt.

Hier nun der Plan. Bis auf die CGs BBotC und Keough's Hot Springs konnten wir alle Plätze (noch) rechtzeitig reservieren.








Datum Tag Reiseroute Meilen Zeit (h) Campground (CG)
24.07.2017 Tag 1 SF (Womo-Übern. + Einkauf) -> Monterey 114 2,85 Monterey Fairground RV Park
25.07.2017 Tag 2 Monterey -> Montana de Oro State Park 150 3,75 Montaña de Oro SP
26.07.2017 Tag 3 Montana de Oro State Park -> Santa Paula 170 4,25 Ventura Ranch
27.07.2017 Tag 4 Santa Paula -> Los Angeles 54 1,35 Balboa RV Park
28.07.2017 Tag 5 LA Universal Studios 0 0,00 Balboa RV Park
29.07.2017 Tag 6 LA -> Joshua Tree NP 140 3,50 Sams Family Spa
30.07.2017 Tag 7 JT -> Big Bend of the Colorado 241 6,03 BBotC Recreation Area
31.07.2017 Tag 8 BBotC -> Grand Canyon 210 5,25 Grand Canyon Trailer Village
01.08.2017 Tag 9 Grand Canyon 0 0,00 Grand Canyon Trailer Village
02.08.2017 Tag 10 Grand Canyon -> Page 140 3,50 Page Lake Powell Campground
03.08.2017 Tag 11 Page -> Zion NP 110 2,75 Zion Canyon Campground and RV Resort
04.08.2017 Tag 12 Zion 0 0,00 Zion Canyon Campground and RV Resort
05.08.2017 Tag 13 Zion -> Valley of Fire -> Las Vegas 193 4,83 Circus Circus
06.08.2017 Tag 14 LV -> Bishop (reiner Fahrtag) 270 6,75 Keough's Hot Springs
07.08.2017 Tag 15 Bishop -> Tioga Pass -> Yosemite Valley 150 3,75 Lower Pines
08.08.2017 Tag 16 Yosemite Valley 0 0,00 Lower Pines
09.08.2017 Tag 17 YV -> SF 170 4,25 Apollo Station
10.08.2017 Tag 18 SF (Womo-Abgabe)      
    Summe 2112 Meilen  

 

Soweit der Plan. Einige Fragen werde ich noch separat posten. Tips und Hinweise sind immer willkommen.

Gruß, Bernhard

 

Bernhard-2017
Bild von Bernhard-2017
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 19.02.2017 - 19:38
Beiträge: 11
WOMO Abenteuer mit Krücken und Rollstuhl

Liebe WOMO-Abenteuer Experten,

unverhofft kommt oft: Meine Frau musste sich nun kurzfristig einer Knie-OP unterziehen, die sich nicht verschieben liess. Wenn die Reise los geht, ist die OP schon 7 Wochen her und die Ärzte meinten, wir sollten die Reise ruhig antreten. Nur kann bis dahin das Knie wohl noch nicht wieder voll belastet werden und wir werden uns auf Krücken und Sport-Rollstuhl einstellen. Das wir mit Einschränkungen bei der Reise und der Erkundung der Parks etc. leben müssen, ist uns klar  und wir freuen uns dennoch auf die Reise. Aber meine Frage ist schon, wie sehr kann man z.B den Yosemite NP oder den Zion NP auch mit Gehhilfen oder einem Rollstuhl erkunden? Habt Ihr da Erfahrungen?

Die Übersicht von Melle haben wir schon gefunden. Wenn es noch andere Übersichten geben sollte, sind wir für Hinweise dankbar.

Bernhard

 

Babs72
Bild von Babs72
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 1 Monat
Beigetreten: 16.02.2014 - 10:55
Beiträge: 547
RE: SFO->SFO 17 Tage im Jul/Aug 2017 -> "5-köpfige Ersttäter Fam

Lieber Bernhard,

ohne alle Links in der tollen Übersicht von Melle angeklickt zu haben, könnt ihr euch an ihrem Vorgehen gut orientieren.

Dazu das Wunschziel am besten im Internet "besuchen" und auf der entsprechenden Homepage über die Suchfunktion den Begriff "accessibility" eingeben. Bei den Nationalparks kann man "accessibility" einfach unter der Rubrik "things to do" anklicken. Auf beiden Wegen gelangt dann man dann - zumindest auf den gut gepflegten Seiten der staatlichen Parks - auf mehr oder weniger umfrangreiche Linklisten mit Hinweisen zu Wanderungen, die gut zu bewältigen sind. Diese Links enthält auch Melles Übersicht.

Unter "accessible trails" verstehen die Amerikaner gut ausgebaute Wanderwege (oft geteert aber immer ohne Wurzeln oder andere Stolpersteine und vor allem ohne Treppen). Wenn Hindernisse zu erwarten sind, dann sind diese in der Regel genau beschrieben. Obwohl sich das Angebot der Parks unterscheidet, sind in den Beschreibungen der Wanderwege oft HInweise auf den Untergrund gegeben, dann könnt ihr jeweils entscheiden, ob der Weg für euch passt oder nicht. Dazu kann man sich bereits online die "Park Newspapers" auch "Trip Planners" genannt, als pdf herunterladen. Die Links dazu findet man meist bei "Learn about the Park" und "News". Dies bezieht sich jetzt auf die Seiten den National Parks.

Nachteil der accessible trails ist leider, dass diese oft gut frequentiert sind, weil sie sich auch mit Flip Flops oder Stöckelschuhen bewältigen lassen (obwohl wir diese Schuhe samt Träger/innen auch auf dem Abstieg IN den Bryce Canyon angetroffen haben...). Das müsste man evtl. einplanen und die (frühen) Morgenstunden nutzen.

Ich hoffe, ich konnte euch damit ein bisschen weiterhelfen.

Liebe Grüße

Bärbel

Grand Circle: Rote-Steine-Tour 2014 - Wüste, Wandern, Wellenreiten: California 2017

Bernhard-2017
Bild von Bernhard-2017
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 19.02.2017 - 19:38
Beiträge: 11
Accessible Tails

Liebe Bärbel,

vielen Dank für Deinen freundliche Antwort.  Bedauerlicherweise mussten wir unseren Urlaub nun komplett auf das nächste Jahr verschieben, da die wichtige Reha nach der OP sich nun neu terminiet hat. Schade, aber Gesundheit geht nun mal vor - und Amerika läuft uns ja nicht weg.

Gruß,
Bernhard

Bernhard-2017
Bild von Bernhard-2017
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 19.02.2017 - 19:38
Beiträge: 11
RV Site zu vergeben: Yosemite-Lower Pines 7.-9.8.17

Liebe WOMO Abenteurer,

da wir unseren Urlaub nun um 1 Jahr verschieben müssen crying, könnte es ja sein daß jemand unseren heiss begehrten Stellplatz im Lower Pines CG, Yosemite NP übernehmen möchte. (Ob und wie die Umbuchung läuft, müsste geklärt werden - aber ich dachte bevor ich einfach storniere ...).

Es geht um Site No. 004 für 2 Nächte vom 7.-9. August.

Bei Interesse einfach melden.

Gruß,

Bernhard