Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 01: It’s a long way to Calgary

19 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 808
Tag 01: It’s a long way to Calgary
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
23.09.2021
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen
Fazit: 
Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen

Der Reisetag beginnt sehr früh. Wir müssen um 5:30h am Flughafen Basel sein, denn unser Flug geht neu bereits um 7 Uhr. In den vergangenen Monaten hat der Flugplan x-mal geändert und ist immer mühsamer geworden. Wir fliegen neu über Frankfurt und haben dort einen Aufenthalt von fast 6 Stunden.

 

Der Flug nach Frankfurt verläuft unspektakulär, draussen herrscht wunderbares Flugwetter:

 

Das Warten wird mit Lesen und Handynutzung überbrückt. Fast pünktlich beginnt das Boarding, nachdem nochmals die Impfnachweise und die Bestätigung auf der ArriveCDN App gecheckt wurden. Die Maschine ist fast voll. An Bord werden wir vom Kapitän mit den Worten «dies ist nach über 30 Jahren mein letzter Flug», begrüsst. Es finden die üblichen Durchsagen statt, wobei Air Canada ein absolut sensationelles Sicherheitsvideo präsentiert anstatt den üblichen Livedemonstrationen. Hier der Link, den müsst ihr euch unbedingt ansehen!

Wir rollen endlich Richtung Startbahn, als die Maschine plötzlich stehen bleibt. Kurz darauf folgt die Durchsage des Captains, dass wir leider wieder zurück zum Gate müssen, da sich eine Person an Bord weigert, die Maske anzuziehen und sie von der Polizei abgeholt werden muss. Unglaubliches Kopfschütteln und Gemurmel rundherum; was für eine Kacke angryangryangry….

Back to Square 1, d.h. andocken, Türen auf und schon kommen diverse Polizisten an Bord. Es stellt sich heraus, dass sich besagte Person genau auf unserer Seite imselben Sektor befindet. Die Polizisten geben während des Vorbeilaufens die Anweisung, bitte vom Gang wegzurücken. Ich male mir bereits aus, wie ein grosser stämmiger Mann unter Gewalt aus dem Flugzeug gezerrt wird. Daher die grosse Überraschung: es handelt sich um eine ältere Frau. Als sie das Flugzeug verlässt, ruft sie noch auf Englisch in die Runde: zieht alle Masken ab surprise. Unglaublich, aber wegen ihr haben wir fast 1.5 Stunden Verspätung, bis wir abheben ist anstatt 14:15h fast 16 Uhr surpriseangry.

Eine Zeit lang verläuft der Flug von ein paar Turbulenzen abgesehen normal. Nachdem wir etwas mehr als die Hälfte hinter uns haben, kommt die dringende Durchsage, ob an Bord ein Arzt sei ….. Danach wird es sehr hektisch, alles spielt sich gleich hinter uns in der Toilette ab. Über lange Zeit rennen Crewmitglieder sowie zwei Ärztinnen hin und her, telefonieren und versperren den Zugang nach hinten. Wir befürchten das Schlimmste. Einige Zeit später dürfen wir wieder zur Toilette, dabei stellen wir fest, dass es sich um das einzige männliche Crewmitglied handelt, welcher nun auf einer Bahre im hintersten Teil der Maschine liegt. Die Crew ist dermassen mit dem Notfall beschäftigt, dass der Snack ultrakurz ausfällt. Endlich setzen wir zur Landung an, draussen herrscht wunderschönes Herbstwetter und von oben sieht man die gelb leuchtenden Bäume und Sträucher.

Nachdem das erkrankte Crewmitglied von der Sanität abgeholt wurde, können wir Passagiere endlich die Maschine verlassen. Nun beginnt das Bibbern betreffend Einreise und Coronabestimmungen. Ziemlich unverhofft stehen wir plötzlich vor einer Dame, die die Bestätigung in der ArriveCan-App sehen möchte. Mist, ich bin noch nicht im Wlan und gerate etwas in Stress. Zum Glück habe ich die Bestätigung auch in meiner Mail abgespeichert. Danach geht erstaunlicherweise alles sehr schnell über die Bühne. Dank den Self-Scanning-Stationen gibt es keine langen Warteschlangen. Mit einem ausgedruckten Zettel geht es zu den Officern. Wir landen bei einer Dame, die wie in Kanada üblich, sehr freundlich und interessiert ist. Sie drückt mir einen Coronazettel in die Hand und wünscht uns wunderschöne Ferien. Diesen Zettel muss ich nach der Gepäckannahme einem Officer zeigen, worauf dieser auf die linke Seite Richtung Ausgang zeigt. YIPPIEEE, wir sind drin, ohne zusätzlichen Test. Mir fällt ein ganzer Felsen vom Herzenheart. Erst im Hotel bemerke ich, dass auf dem Zettel etwas gekritzelt ist; wir hatten sicher einen Familien-Sonderbonus smiley.

Die Verspätung hatte im Nachhinein auch ihr Gutes: bis wir im Hotel sind, ist anstatt 17 Uhr bereits 18:30h. Die Kinder schlafen bereits um 19h ein, wir halten noch bis 20:30h durch, danach fallen wir in einen komatösen Schlaf. Was für ein Ferienstart – definitiv pionierwürdig cheeky.

Wetter in Calgary: leicht bewölkt, 21 Grad

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4947
RE: Tag 01: It’s a long way to Calgary

Gerne gelesen. Danke.

Unser erster Kanadaflug 1978 war auch von Frankfurt nach Calgary mit Air Canada B747.

Gerd

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 1263
RE: Tag 01: It’s a long way to Calgary

Wow, was für eine Anreise! 6 Stunden Aufenthalt in Frankfurt plus die zusätzliche Verzögerung und Aufregung an Bord und das alles mit Maske tragen...Da hätten bei mir echt die Nerven blank gelegen.

Ich hoffe, der kommende Tag wurde dann stressfreier für euch!

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie

 

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1865
RE: Tag 01: It’s a long way to Calgary

Ich grüße Dich Flo

und meine, dass es nach so einem Auftakt nur besser werden konnte. 

Genannt URLAUB.

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 6331
RE: Tag 01: It’s a long way to Calgary

Hi Flo,

....uiiijuiii, da war ja ordentlich was los an Bord surprise!

Das Video ist übrigens echt klasse laugh!

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Jani
Offline
Beigetreten: 22.06.2015 - 09:27
Beiträge: 562
RE: Tag 01: It’s a long way to Calgary

Also das mit der alten Frau und der Maske ist ja wie in einem schlechten Film!! Leute gibt es...😡 Hoffentlich ging es dem Crew-Mitglied bald besser. Auf jeden Fall ein spannender erster Urlaubstag.

LG, Jani

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 808
RE: Tag 01: It’s a long way to Calgary

Lieber Gerd

Unsere allererste Womoreise startete  auch in Calgary und zwar vor genau 25 Jahren smiley. War damals ein Direktflug mit Air Canada ab Zürich.

Gruess

Flo

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 808
RE: Tag 01: It’s a long way to Calgary

Liebe Stephi und Jani, lieber Hans und Kochi

Dies war definitiv das Negativ-Highlight des gesamten Urlaubs, nun wird alles weniger spektakulär.

Mit der Einhaltung der Maskenpflicht an Bord hatten einige ihre lieben Mühe. Vor meiner Tochter sass einer, der hatte sie die halbe Zeit unten. Und da die Crew lange Zeit mit dem Notfall beschäftigt war, ist dies keinem aufgefallen.

Ca. 1 Std vor der Landung kam eine Durchsage, dass das Nichteinhalten der Maskenpflicht mit bis zu CAN 2'000 geahndet wird und auch ein Flugverbot nach sich ziehen kann, danach hatte er sie plötzlich durchgehend an.... Ist zwar nicht toll, 18 Std. lang eine Maske zu tragen, aber es gibt definitiv Schlimmeres. Wer reisen will, muss (zur Zeit) leiden können wink...

Gruess

Flo

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5816
RE: Tag 01: It’s a long way to Calgary

Liebe Flo,

du hast es uns zwar persönlich erzählt, aber so beschrieben versetze ich mich gerade noch mal in eure Situation - nicht schön und sehr aufregend alles. Da hatten wir einen entspannteren Start. 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Tikimi
Bild von Tikimi
Offline
Beigetreten: 04.01.2015 - 15:40
Beiträge: 261
RE: Tag 01: It’s a long way to Calgary

Liebe Flo,

das klingt wirklich nach einem aufregendem Urlaubsstart... wir hatten dieses Jahr auf dem Rückflug von Mallorca aus demselben Grund Verspätung. Für mich unverständlich- es sollte ja wohl jedem klar sein dass die Maskenpflicht ohne Ausnahmen im Flugzeug gilt frown

Bei der Beschreibung Eurer Einreise hatte ich tatsächlich kurz Gänsehaut...nach so langer Zeit ohne Fernreisen, ohne Nordamerika im speziellen, ist die Sehnsucht einfach riesig und ich kann mir Eure Erleichterung dass alles geklappt hat sehr gut vorstellen! Reisen ist momentan einfach noch etwas aufregender als es früher war, weil es so viel mehr zu beachten gibt.

 

Liebe Grüße Tina

 

I´d rather have a passport full of stamps than a house full of stuff !

Jani
Offline
Beigetreten: 22.06.2015 - 09:27
Beiträge: 562
RE: Tag 01: It’s a long way to Calgary

Liebe Flo,

im Sommer sind wir ja mit Edelweiß ab ZRH nach Costa Rica geflogen, , da hatte ich eine ganz gegensätzliche Erfahrung, die ich dann auch schon wieder gar nicht gut fand.🙈 Noch vor dem Start, als wir brav angeschnallt da saßen, sagte die Flugbegleiterin zu mir, dass es bei ihnen ja nicht so streng sei und Kinder unter 12 keine Maske an Bord tragen müssten. Das war wohlgemerkt vor den gespitzten Ohren unserer Kids. Drei mal darfst du raten, wer dann den kompletten 12-Stunden Flug keine Maske mehr tragen wollte.🙄 Das war mir gar nicht recht, weil es ja doch nicht nur die Umsitzenden schützt, sonder mit FFP2 ja auch die Kinder selbst.

LG, Jani

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7644
RE: Tag 01: It’s a long way to Calgary

Hallo liebe Flo,

was für eine Anreise!

Das von dir wärmstens empfohlene Air Canada Video hab ich natürlich angeschaut. Da hat sich mal jemand echt was Tolles überlegt!

Jetzt steige ich gleich mal bei Tag 2 ein und hoffe, die Aufregung der Anreise legt sich schnell.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 808
RE: Tag 01: It’s a long way to Calgary

Nachträglich herzlich willkommen, liebe Elli, und weiterhin viel Spass beim mitreisen.

Herzlich

Flo

 

 

SusanW
Bild von SusanW
Offline
Beigetreten: 15.02.2019 - 10:45
Beiträge: 282
RE: Tag 01: It’s a long way to Calgary

Hallo Flo,

über Susannes Bericht bin ich zu deinem gekommen und reise auch hier gern mit. 

Der erste Tag war ja schon mal sehr aufregend. Ich kann diese Maskenverweigerer nicht verstehen, das ist ja nun wenn überhaupt nur eine kleine Unannehmlichkeit. Okay, 18 Stunden lang ist schon hart, aber die Mühe lohnt sich doch für Urlaub.

Liebe Grüße Susan

Werner Krüsmann
Bild von Werner Krüsmann
Offline
Beigetreten: 19.08.2010 - 07:31
Beiträge: 1517
RE: Tag 01: It’s a long way to Calgary

Hallo Flo

Das war ja eine Häufung von dramatischen Erlebnissen auf einem Flug! Zum Glück ging es gut aus!!!

Liebe Grüße

Werner

Eine Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer etwas Gewinn und Verlust dabei - meist von der unerwarteten Seite.“ (Goethe)

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 808
RE: Tag 01: It’s a long way to Calgary

Hej Susan und Werner

Herzlich willkommen; schön, seid ihr auch mit dabei!

Einen guten Start in die neue Woche,

Flo

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1428
RE: Tag 01: It’s a long way to Calgary

Liebe Flo

Ja also langweilig ist ander gell : -)  Zum Glück hat am Ende als Belohnung alles so tadellos geklappt.
Das Viedo ist genial!

GrüsslI Esthi

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 808
RE: Tag 01: It’s a long way to Calgary

Bist aber zackig unterwegs, Esthi wink...

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1428
RE: Tag 01: It’s a long way to Calgary

..habe ausnahmsweise die Kommentare nicht gelesen, nur Deinen Eintrag... wink