Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 03: Über Smith-Dorrien Trail zum Peter Lougheed PP

14 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 808
Tag 03: Über Smith-Dorrien Trail zum Peter Lougheed PP
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
25.09.2021
Gefahrene Meilen: 
50 Meilen
Fazit: 
Kananaskis Country ist die schönste Ecke in den Rockies

Jet-Lag hat definitiv auch seine guten Seiten: ich bin so früh wach, dass ich einen Wahnsinns-Morgenrot am Bower River erleben darf:

 

 

Zu Hause wäre dies ein Schlechtwetter-Zeichen, der Tag hier wird aber superschön. Geschaffen für den abenteuerlichsten Teil unserer Reise: der Fahrt über die Schotterpiste Smith Dorrien zum Peter Lougheed PP. Eigentlich wollte ich ihn auf dem Rückweg fahren, da wir nun aber auf dem Bow River CG anstatt dem Bow Valley stehen und viel näher zum Trail sind, beschliessen wir, diesen heute in Angriff zu nehmen. Am Morgen bekomme ich noch eine WhatsApp-Nachricht von Susanne, dass diese Schotterstrasse schon sehr grenzwertig zu fahren ist. Dies trägt nicht unbedingt zur Beruhigung meiner Nerven bei.

Bevor wir unser Abenteuer starten, müssen wir zunächst in Canmore zum Canadian Tire, da der Feueranzünder von Fraserway leider leer ist. Gleich nebenan ist zur Freude meiner Mädels ein Tim Hortons. Da gibt es kein Halten mehr: Apple Fritters – wir kommen!

Danach geht es hoch zum Start des Smith Dorrien Trails. Leider ist heute Samstag und erst noch perfektes goldenes Spätsommerwetter. Dementsprechend sind wir nicht allein unterwegs.

Den ersten Halt machen wir noch vor Beginn der Schotterpiste beim Grassi Lakes Trailhead, hier gibt es die erste Ladung in Gelb:

 

Danach beginnt der Schotterteil und es geht zuerst ziemlich bergauf. Die ‘Strasse’ ist vielerorts wie eine Waschbrettpiste im Outback Australiens, entweder man fährt im Affenzahn darüber oder ganz langsam. Wir entscheiden uns für gaaanz langsamlaugh, dazwischen ist es nicht auszuhalten.

Bereits nach wenigen Metern sehen wir auf der linken Strassenseite eine Herde Bergziegen, die Stelle ist jedoch unübersichtlich und so fahren wir weiter. Oben angekommen öffnet sich das Spray Valley. Was für eine spektakuläre Kulisse, Rockies vom Feinsten. Bei uns ist zwar nichts von Einsamkeit zu spüren, dennoch ist es definitiv der schönste Tag der gesamten Reise!

Am Buller Lake halten wir an und laufen zum See:

 

Die Szenerie ist dermassen atemberaubend schön, dass wir beschliessen, hier zu picknicken:

                                   

Nach über 1.5 Stunden Pause können wir uns losreissen und fahren weiter Richtung Mt. Engadine Lodge (der Namensgeber ist übrigens meine Lieblingsdestination in der Schweiz).

 

Als wir so auf der Piste herumschaukeln, sehe ich plötzlich im Tal etwas und rufe: "anhalten, sofort anhalten, ich glaube ein Elch!" Vollstopp, Warnblinker raus, Fotoapparat packen und schnell ein kurzes Stück zurücklaufen. Und tatsächlich: unten auf der Ebene steht ein kapitaler Elchbulle! Leider ist er etwas zu weit weg für ein gutes Bild, aber trotzdem wunderschön:

 

Die Mädels sind begeistert, Mama und Papa natürlich auch 😉. Bereits am ersten Tag ein Elch, welch ein Glück! heart

Der Bulle trottet von dannen und wir fahren weiter ohne Halt bis zum Visitor Center des Peter Lougheed PP. Nach 60 km endet die Schotterpiste, was für eine Wohltat wieder ‘normal’ unterwegs zu sein. Visitor Center heisst für unsere Teenies primär ‘endlich wlan’ wink. Der Lounge-Bereich dieses Centers ist wie gemacht, um gemütlich in den Sofas zu fläzen und auch mal den Blick über die Ebene vor den Panoramafenstern schweifen zu lassen. Heute fällt die Handyzeit ungewöhnlich kurz aus, denn plötzlich meint die eine Tochter aufgeregt, dass sich in der Mitte der Ebene etwas bewege. Leider ist das ‘Objekt’ zu weit weg, um es zu erkennen. Kann es bereits Elch Numero 2 sein? Leider gibt es im Center keine Ferngläser, daher speedet meine Tochter schnell zum Womo, um unser Fernglas zu holen.

Die Überraschung ist gross: es ist kein Elch sondern ein Grizzly!surprisesurprisesurprise  Wow, damit hätten wir nicht gerechnet. Aufgeregt wechseln wir in den Aussenbereich und beobachten den Bären für längere Zeit bis er schlussendlich im Wald verschwindet. In den ersten 24h einen Elch und einen Grizzly gesichtet – wir können unser Glück kaum fassen. Hier das Beweisfoto, leider total unscharf, da zu weit weg:

Gegen 15 Uhr verlassen wir das Center und fahren zum Upper Kananaskis Lake. Eigentlich möchte ich noch zum Rawson Lake wandern, aber meine Familienmitglieder streiken unisono. So laufen wir gemütlich etwas am See entlang. Es hat enorm viele Menschen und trotzdem ist es hier wunderschön:

 

Um halb 5 fahren wir das kurze Stück zurück zum Boulton Creek CG, unserem Übernachtungsplatz für die kommende Nacht. Ich habe im Vorfeld zum Glück reserviert, denn der Campingplatz ist restlos ausgebucht.

 

Leider liegt der CG in dichterem Wald, wir geniessen trotzdem den angenehm warmen Abend und machen unser erstes Lagerfeuer. Ein gelungener Abschluss eines perfekten Tages!

Übernachtung: Boulton Creek CG, Site 68, ohne Strom

Wetter: schön, 18°C

Tiersichtungen: 1 Elchbulle, 1 Grizzly (vermutlich männlich), Squirrels, Chipmunks

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1428
RE: Tag 03: Über Smith-Dorrien Trail zum Peter Lougheed PP

Hej, das ist ja nicht zu fassen!! Die Sichtungsfee war euch aber extrem wohlgesinnt, liebe Flo!

Das freut mich riesig für euch. Und das Bilderbuchwetter...und die Seen - hat echt was vom Engadin....

Den Smith Dorian Trail wären wir auch gefahren - aber glaub' in entgegengesetzer Richtung... zum Glück wusste ich nicht dass es eine Piste istlaugh

Ganz liebe Grüsse Esthi

 

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 808
RE: Tag 03: Über Smith-Dorrien Trail zum Peter Lougheed PP

Die Sichtungsfee war euch aber extrem wohlgesinnt, liebe Flo!

Stimmt, dies ist aber erst der Anfang ....

Herzliche Grüsse und einen schönen Abend

Flo

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 355
RE: Tag 03: Über Smith-Dorrien Trail zum Peter Lougheed PP

Liebe Flo, 

tolle Bilder! Leider werde ich den Smith-Dorrien niemals fahren, wir sind keine großen Freunde von gravel roads, da steigt der Streßpegel im Wohnmobil leider immer schnell an. Aber es sieht sehr schön aus!

Schöne Grüße, Janina*. 

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1865
RE: Tag 03: Über Smith-Dorrien Trail zum Peter Lougheed PP

Ich grüße Dich Flo

und vielen Dank für die Erweckung von Erinnerungen an diese wunderschöne Strecke durch die Rockies.

Wir waren an einem Donnerstag im Oktober dort unterwegs und waren im Gegensatz zu euch vollkommen alleine. 

Den von Dir beschriebenen Straßenzustand haben wir auch nicht so wahrgenommen, lag vielleicht auch daran, dass man die Straße speziell für uns hergerichtet hat.cheeky

Vom Visitor Center des Peter Lougheed PP aus haben auch wir Grizzlies gesehen ............

...... handelt sich wohl um den "Standortgrizzly"

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

Familie Roesner
Bild von Familie Roesner
Offline
Beigetreten: 17.11.2019 - 11:47
Beiträge: 44
RE: Neuen Kommentar schreiben

Guten Morgen :)

 

Der Tag war ja wirklich ein Traum. Wahnsinnig schöne Farben und der Grizzly. Durch die Weite sieht man einfach wie riiiesig er ist. Da will man sofort wieder zurück...

Danke für deine ausführlichen Berichte. Macht sehr viel Spaß mitzulesen :)

 

LG Christina 

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5816
RE: Tag 03: Über Smith-Dorrien Trail zum Peter Lougheed PP

Liebe Flo,

Am Morgen bekomme ich noch eine WhatsApp-Nachricht von Susanne, dass diese Schotterstrasse schon sehr grenzwertig zu fahren ist. Dies trägt nicht unbedingt zur Beruhigung meiner Nerven bei.

Das tut mir echt leid, dass ich dich so beunruhigt habe. Du beschreibst die Strecke so, wie wir sie auch erlebt haben, nur waren wir praktisch alleine unterwegs. War aber auch kein Wochenende und das Wetter war nicht so perfekt wie bei euch. 

Im Visitor Center des Peter Lougheed haben wir auch gesessen, leider aber keinen Grizzly gesehen. 

Richtig toller Tag, beim Lesen könnte ich so wieder losfahren....

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 808
RE: Tag 03: Über Smith-Dorrien Trail zum Peter Lougheed PP

Liebe Janina

wir sind keine großen Freunde von gravel roads, da steigt der Streßpegel im Wohnmobil leider immer schnell an.

Ich war ehrlich gesagt auch sehr angespannt, am zweiten Tag eine Panne oder einen Schaden auf einer Gravel Road - nicht auszudenken.

Aber ich wollte sie unbedingt machen und alles ging ja gut. Für mich war es die schönste Strecke der gesamten Reise, daher hat sich der Stress gelohnt.

Gruess aus der Schweiz

Flo

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 808
RE: Tag 03: Über Smith-Dorrien Trail zum Peter Lougheed PP

Lieber Hans

Wir waren an einem Donnerstag im Oktober dort unterwegs und waren im Gegensatz zu euch vollkommen alleine. 

Ich glaube die Zeiten haben sich seit Corona etwas geändert.

handelt sich wohl um den "Standortgrizzly"

Definitiv - am nächsten Tag haben wir ihn wieder gesehen.

Eine gute Nacht wünscht

Flo

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 808
RE: Tag 03: Über Smith-Dorrien Trail zum Peter Lougheed PP

Liebe Christina

Freut mich, dass dir mein Bericht gefällt.

Ja, man konnte trotz Distanz erahnen, wie gross der Grizzly war. Hätte gerne einen von Nah gesehen, but you can't have it all.

Herzliche Grüsse

Flo

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 808
RE: Tag 03: Über Smith-Dorrien Trail zum Peter Lougheed PP

Liebe Susanne

Das tut mir echt leid, dass ich dich so beunruhigt habe. Du beschreibst die Strecke so, wie wir sie auch erlebt haben, nur waren wir praktisch alleine unterwegs. War aber auch kein Wochenende und das Wetter war nicht so perfekt wie bei euch.

Alles gut - ich wollte ihn ja unbedingt fahren. Nur hatte es mehr Verkehr und da hatte ich immer ein wenig Bammel wegen der Windschutzscheibe.

Im Visitor Center des Peter Lougheed haben wir auch gesessen, leider aber keinen Grizzly gesehen. 

Und wir sogar zweimal. Dafür konntest du sie von Nahem beobachten!

Herzlichst,

Flo

Werner Krüsmann
Bild von Werner Krüsmann
Offline
Beigetreten: 19.08.2010 - 07:31
Beiträge: 1517
RE: Tag 03: Über Smith-Dorrien Trail zum Peter Lougheed PP

Hallo Flo

Auf dem Peter Lougheed PP. haben wir 2016 mit der Gruppe  auch übernachtet, leider konnten wir nicht so sensationelle Bilder schießen!

LG

Werner

Eine Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer etwas Gewinn und Verlust dabei - meist von der unerwarteten Seite.“ (Goethe)

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 481
RE: Tag 03: Über Smith-Dorrien Trail zum Peter Lougheed PP

Hallo Flo,

na, das sieht doch noch nach Traumwetter aus, und dann die Tiersichtungen! Großartig! Da geht der Puls doch direkt nach oben, und meist klappt es nicht mit schönen Bildern, aber die habt ihr in der Erinnerung!

Wunderschöne Fotos!

Liebe Grüße, Inga

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 808
RE: Tag 03: Über Smith-Dorrien Trail zum Peter Lougheed PP

Herzlichen Dank für die Blumen, Inga und Werner!

Einen schönen Mittwochabend

Flo