Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 06 Weiter auf dem Cassiar Hwy. bis nach Bell 2

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1893
Tag 06 Weiter auf dem Cassiar Hwy. bis nach Bell 2
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
134 Meilen
Fazit: 
Die volle Palette - Landschaften im Nebel, Dunst und Sonnenschein

26. Sept. 2014, ein Freitag

Die Strecke des Tages:

Nach einer ruhigen Nacht der erste Blick aus dem Fenster - weiterhin Nebel, aber man sieht schon mehr von der Gegend als am Vorabend.

Die Hunter waren schon vor Ort und hatten ihren Truck unten am Lake abgestellt ............

Wie fast jeden Tag fuhren wir gegen 9 Uhr weiter ................

Nach etwa 20km tauchten in der Ferne die Schleifen des mächtigen Stikine River auf ...........

........ etwas später hatten wir Sicht auf die tief unten liegende Stikine River Bridge ............

.......... über die wir schon bald polterten

.......... Blick von der Brücke nach rechts

Nach 14 km kam der Wegweiser zum Morcheau Lake und Campground

HIER  die Campgroundbeschreibung

Zurück auf dem Highway hatten wir wieder viel BUNT links und rechts des Weges .............

Langsam löst der Nebel sich auf und auch die tiefhängenden Wolken geben die Landschaft immer mehr frei ..........

Wir kamen auf eine "Hochebene", jetzt schon fast mit Fernsicht ..............

............. und dann, eines der seltenen B&B Angebote auf dem Cassiar Hwy., das Bear Paw Resort  ............

Die Farben änderten sich von violett zu gelb .............

............ und ein Tor wiess auf den nächsten CG, auf die Mountain Shadow Guest Ranch, hin.

HIER  die Campgroundbeschreibung

Vom CG waren es 12 km, bis wir einen ersten Blick auf den Eddontenajon Lake werfen konnten ...........

.............. und dann wieder links und rechts Wald, Wald und nochmals Wald .............

Ohne Vorwarnung war es mit der unberührten Idylle der letzten Tage vorbei.

Der Energiehunger weit entfernter Orte musste gestillt werden. Das Ergebnis: ein Kahlschlag durch die Wälder

Dieser Raubbau an der Natur begleitete uns von nun an mehr oder weniger sichtbar bis zum Ende des Cassiar Hwy. Und dies alles mitten im Kinaskan Lake Provincial Park.

Auf dem schön am See gelegenen Kinaskan CG sah man aber von dem massiven Eingriff in die Landschaft nichts.

HIER  die Campgroundbeschreibung

Blick auf das Westufer des Kinaskan Lake

Bei unserer Weiterfahrt war es kurz vor 1 Uhr als, was für ein Wunder, vor uns die Wälder von der Sonne bestrahlt wurden

Mit diesem Blick vom Viewpoint über dem Iskut River verbrachten wir unsere Mittagpause ......

Satt und ausgeruht fuhren wir im Sonnenschein !!! durch die jetzt noch eindrucksvollere Landschaft .............

.......... und Wunder über Wunder, wir hatten westwärts Sicht auf die von Wolken befreiten Coast Mountains ..........

Bei dieser Aussicht auf Berge und Gletscher mussten wir nochmals eine Pause einlegen ..............

Der Highway schlängelte sich anschließend  durch das enge Tal des Snowbank Creek und dann über den 466m !!! hohen Ningunsaw Pass ...........

25km weiter und wir kam zur Bell Irving River Bridge ...........

............. wo wir nach deren Überquerung 500m weiter auf den Campground des Bell 2 Resorts abbogen.

Dies war der erste von drei privaten Campgrounds welche wir bei unserer Tour aufsuchten. Die liebste aller Ehefrauen hatte das Bedürfnis nach einer größeren Dusche und anschließendem Föneinsatz.

Da der CG fast leer war, konnten wir uns eine Site aussuchen.

HIER  die Campgroundbeschreibung

Es war gegen 15 Uhr und das erste Bier des Tages wurde im T-Shirt in der angenehm wärmenden Sonne genossen. Gegen 19 Uhr versteckte sich die Sonne hinter den Bergen und es wurde Zeit ins WoMo umzuziehen. Der Abend verging mit einem schnellen WiFi und e-Mail schreiben.

Ein Tagesbericht vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

Tingi
Bild von Tingi
Offline
Beigetreten: 28.11.2012 - 16:27
Beiträge: 694
RE: Tag 06 Weiter auf dem Cassiar Hwy. bis nach Bell 2

Hallo Hans!

Die Farbenvielfalt deiner Fotos ist meiner Meinung nicht zu toppen - ich sag nur "Wow". Man spürt auch richtig die Einsamkeit und Ruhe in dieser Gegend - so stelle ich mir einen WoMo-Urlaub im hohen Norden vor. 

 

Liebe Grüße

Sigi

Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.

Aurelius Augustinus

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4922
RE: Tag 06 Weiter auf dem Cassiar Hwy. bis nach Bell 2

Hallo Hans,

ich sage auch nur WOW!

Freue mich immer, wenn es weiter gehtsmiley

Herzliche Grüsse Gisela

 

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7591
RE: Tag 06 Weiter auf dem Cassiar Hwy. bis nach Bell 2

Na Gisela,

da musst du wohl doch irgendwann einmal die Regenhose einpackenwink.

Ich finde diese Landschaft mit ihren Herbstfarben auch wunderschön. Und das ist sie, die herrliche Einsamkeit, nach der wir oft suchen.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 6090
RE: Tag 06 Weiter auf dem Cassiar Hwy. bis nach Bell 2

Hallo Hans,

nachdem ich gestern von Angelika so viel von Alaska und vom Yukon gehört habe, bin ich hier auch noch zugestiegen. Man muss ja noch Pläne haben...
Ganz tolle Fotos!
 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)