Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 22 - 23: Nach Westen an die wilde Pazifikküste von Vancouver Island

12 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 924
Tag 22 - 23: Nach Westen an die wilde Pazifikküste von Vancouver Island
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Dienstag, 27. September 2022
Gefahrene Meilen: 
195 Meilen
Fazit: 
Zwei stürmisch-nasse Tage am Long Beach

27.09.2022

Morgens waren es 9 Grad und wir starteten wieder bei Sonnenschein. Das machte uns die Abfahrt von dem wunderbaren Stamp River CG nicht gerade leicht. Aber wir waren auch gespannt, was uns am Pazifik Rim erwartete.

Zunächst war einiges an „Service“ und Einkaufen notwendig. Wir fuhren in das hübsche Städtchen Port Alberni zurück und zum Visitor Center. Dort funktionierte das Internet bereits auf den Sitzbänken vor dem Eingang in der Sonne - wir nutzten es ausgiebig. Ein Stadtplan war ebenfalls hilfreich. Die Suche nach dem Sani-Dump empfanden wir (wieder) wie einen Fall fürs Geo-Cashing.

Nach dem VC weiter auf der #4 durch die Stadt bis zum Ufer des Alberny Inlet, dort li Victoria Quay, Roger St, Stamp Ave bis Ecke Burde St, in die Burde St, zwischen 4th und 5th Ave eine kleine Parkfläche mit kostenlosem Sani-Dump auf der rechten Seite.

 

Danach das übliche Programm Tanken, Bank und Grosseinkauf, diesmal im „Save on foods“. Gut bestückt mit allem, was man als Camper so braucht, ging es auf dem Pacific Rim Hwy #4 Richtung Westen. Die schöne kurvenreiche, gebirgige Strasse durch die Mackenzie-Berge und parallel zum Kennedy River und Lake erforderte bei viel Gegenverkehr unsere ganze Aufmerksamkeit und war zeitraubend.

 

   

 

                              

 

Es gab selten Parkbuchten oder viewpoints. Zuletzt standen wir noch eine ganze Weile im Stau wegen einer Grossbaustelle. Währenddessen verschlechterte sich das Wetter, es zogen dunkle Wolken auf, es wurde kalt und neblig. Das regnerische Pazifikcoast-Wetter war uns wohl eilig nachgereist!!

 

Im Pacific Rim NP Visitor Center, an der Kreuzung Tofino / Ucluelet, gab es leider auch keine bessere Prognose: Die nächsten Tage soll es regnen!

Am Greenpoint CG hatten wir reserviert, sonst wäre es hier mit einem Stellplatz schlecht gewesen. Der grosse CG wirkte etwas unübersichtlich, mit unserer site waren wir aber ganz zufrieden. Die Stellplätze lagen im malerischen Regenwald, manche etwas dunkel. Für eine erfolgreiche Reservierung der schönen sites oberhalb des Strandes musste man wohl in den allerersten Sekunden des geöffneten Buchungsfenster zugeschlagen haben.

 

   

 

Trotz des Wetters machten wir uns gleich auf zum Strand, darauf hatten wir uns schon auf der Herfahrt gefreut. Es war grossartig für uns, nach Alaska wieder einmal am nördlichen Pazifik zu sein, mit seinen Gerüchen, Wellen- und Wolkenbildern. Wir spazierten lange am fast leeren Strand entlang, die Anstrengungen der Fahrt fielen total von uns ab.

 

   

 

   

 

    

 

          

           

 

Erst als es dämmerte, ging es wieder zurück in unseren trockenen, warmen Camper.

 

28.09.2022

Leider waren zwei zusammenhängende Übernachtungen auf unserer site nicht möglich, daher hiess es umziehen. Am Rangerhäuschen bekamen wir ein Schild für die neue site – und wir hatten noch zusätzlich zur bereits bezahlten CG-Fee eine Nationalpark-Gebühr von 21 CAD p.P. zu zahlen. Überraschend, damit hatten wir nicht gerechnet.

 

Weil es weiter regnete, fuhren wir in das Städtchen Ucluelet mit seinen originellen Häusern und netten Geschäften. Es schien aber kaum etwas los zu sein, daher machten wir uns auf den Wild Pacific Trail. Trotz Regen und teils rutschigen Stellen fanden wir den Weg mit seinen Ausblicken auf den wild schäumenden Pazifik wunderschön.

 

   

 

   

 

   

 

   

 

Innerhalb des trails gab es einen separaten Lehrpfad zu Mooren, Bäumen und Pflanzen in dieser wilden Küstenregion.

 

                          

 

        

 

Durchgefroren, aber voller Eindrücke zog es uns nach gut zwei Stunden ins Trockene, auch der Hunger meldete sich. In dem fast menschenleeren Ucluelet fanden wir kein geöffnetes Bistro, aber auf einem Parkplatz neben der Strasse stand eine Reihe Einheimischer vor einem Imbisswagen, was wir dann auch machten. Dort gab es superleckere fish and chips, ein verspätetes Mittagessen, das wir uns im warmen Camper richtig schmecken liessen. Wir wurden auch auf unsere Kennzeichen am Fahrzeug angesprochen, gefragt, wo wir herkommen und wie es weiterginge usw. Eine Frau fragte, ob sie für ihren Sohn, der wohl ungewöhnliche Kennzeichen sammelt, ein Foto davon machen dürfe. Na klar!

 

Eigentlich wollten wir dann die andere Seite der Long Beach kennenlernen und nach Tofino fahren, aber es schüttete anhaltend und war unangenehm kalt. Wir fuhren daher auf unseren neuen Stellplatz, machten uns einen schönen starken Kaffee und verbrachten den Restnachmittag und Abend mit Lesen, Schreiben, Essen, Faulenzen.

 

   

 

Viele Grüsse, Irma

 

2012 Südwesten  2015 Yellowstone/Badlands/RMNP   Herbstfahrer's Reiseberichte

 

 

 

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1969
RE: Tag 22 - 23: Nach Westen an die wilde Pazifikküste von Vanco

Ich grüße dich Irma

und ja mei, das Wetter hätte besser sein können und dann auch noch kalt.

Ich glaube aber, dass diese Küstenlandschaft bei jedem Wetter ein Ereignis ist.

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

PS: Deine Inhaltssortierung ist mit diesem neuen Beitrag durcheinander gekommen

Canadier
Bild von Canadier
Offline
Beigetreten: 14.11.2022 - 10:34
Beiträge: 347
RE: Tag 22 - 23: Nach Westen an die wilde Pazifikküste von Vanco

Hallo Irma,

ja ja der Pacific Rim NP. Auch wir hatten dort seinerzeit supoptimales Wetter woduch er uns nicht so gut in erinnerung blieb. Auch von Ucluelet waren wir enttäuscht,da es sich uns, genauso wie du es beschreibst, präsentierte.

Viele Grüße aus dem Münsterland

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 3986
RE: Tag 22 - 23: Nach Westen an die wilde Pazifikküste von Vanco

Servus Irma,

 

Wir spazierten lange am fast leeren Strand entlang, die Anstrengungen der Fahrt fielen total von uns ab.

Bei der  tollen Landschaft... . Sehr stimmungsvolle Bilder, dort würde es mir auch gefallen.yes

Liebe Grüße

Micha
Scout Womo-Abenteuer.de

Meine Reiseberichte
YouTube

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 6716
RE: Tag 22 - 23: Nach Westen an die wilde Pazifikküste von Vanco

Hallo Irma,

auch wenn das Wetter nicht so mitgespielt hat, deine Fotos sind wieder klasse. Etwas schlechtes Wetter gehört am Pacific Rim irgendwie dazu, ihr habt trotzdem noch viel unternommen. 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Reiseberichte

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 924
RE: Tag 22 - 23: Nach Westen an die wilde Pazifikküste von Vanco

Hallo Hans,

Ich glaube aber, dass diese Küstenlandschaft bei jedem Wetter ein Ereignis ist.

Ich bin ganz deiner Meinung. Klar hatten wir nach den letzten Tagen gedacht, dass das jetzt so weitergeht cool. Diese besondere Stimmung wäre aber bei strahlendem Sonnenschein vermutlich nicht so möglich gewesen.

Viele Grüsse, Irma

2012 Südwesten  2015 Yellowstone/Badlands/RMNP   Herbstfahrer's Reiseberichte

 

 

 

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 924
RE: Tag 22 - 23: Nach Westen an die wilde Pazifikküste von Vanco

Hallo Micha,

vielen Dank!

Dir als Skandinavien-Fan würde die wilde Pazifik-Küste sicher sehr gefallen. Leider auch hier...."der Stress mit den Campingplätzen"...frown!

Liebe Grüsse, Irma

2012 Südwesten  2015 Yellowstone/Badlands/RMNP   Herbstfahrer's Reiseberichte

 

 

 

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 924
RE: Tag 22 - 23: Nach Westen an die wilde Pazifikküste von Vanco

Hallo Kali,

Auch von Ucluelet waren wir enttäuscht

Enttäuscht waren wir jetzt nicht, wir waren ja ziemlich verwöhnt mit schönem Wetter. Wir nahmen uns mehr Zeit auf dem Wild Pacific Trail und haben viele tolle Eindrücke gesammelt. Es ging eben nicht alles, was man sich so vorgenommen hatte.

Viele Grüsse, Irma

2012 Südwesten  2015 Yellowstone/Badlands/RMNP   Herbstfahrer's Reiseberichte

 

 

 

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 924
RE: Tag 22 - 23: Nach Westen an die wilde Pazifikküste von Vanco

Liebe Susanne,

vielen Dank für deine anerkennenden Worte.

ihr habt trotzdem noch viel unternommen

Fanden wir auch.

Wir haben uns Zeit genommen, die man für die Fotos von den schäumenden Wellen auch braucht.

Liebe Grüsse, Irma

2012 Südwesten  2015 Yellowstone/Badlands/RMNP   Herbstfahrer's Reiseberichte

 

 

 

Canadier
Bild von Canadier
Offline
Beigetreten: 14.11.2022 - 10:34
Beiträge: 347
RE: Tag 22 - 23: Nach Westen an die wilde Pazifikküste von Vanco

Hallo Irma,

ne nicht vom Wetter, da wußten wir ja das es da oft so ist.                                                                                                                                                                                               Wir waren eher davon enttäuscht das es so ein verschlaffenes "Dörfchen" war. Der CG seinerzeit doch schon etwas runtergekommen wirkte, dafür aber der Preis um so höher.    Wir sind damals weiter, bzw. zurück zum Sproat Lake und haben da übernachtet.

 

Viele Grüße aus dem Münsterland

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 988
RE: Tag 22 - 23: Nach Westen an die wilde Pazifikküste von Vanco

Hallo Irma,

du vermittelst einen tollen Eindruck von der Nordpazifik-Landschaft! Herrliche Bilder, trotz Regen und Wolken. 

LG Inga

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 924
RE: Tag 22 - 23: Nach Westen an die wilde Pazifikküste von Vanco

Liebe Inga,

vielen Dank für die Blumen!

Für uns, die wir sonst eher in tropischen Gewässern unterwegs waren, bot das windgepeitschte Meer auch ganz starke Eindrücke.

Liebe Grüsse, Irma

2012 Südwesten  2015 Yellowstone/Badlands/RMNP   Herbstfahrer's Reiseberichte