Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 20: Mount Elbert Hiking

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 643
Tag 20: Mount Elbert Hiking
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
31.07.2019
Gefahrene Meilen: 
6 Meilen
Fazit: 
A liitle bit of Mount Elbert - Hiking am höchsten Berg Colorados

Wetterbericht: morgens 12°C, nachmittags 30°C

 

Über Nacht ist es ordentlich abgekühlt. Unsere dünnen Apollo-Decken - auch wenn es 2 sind - reichen mal wieder bei weitem nicht aus. Wir haben einen Wecker auf 6:30 Uhr gestellt, wollen ja je nach Wetter entscheiden, wie die Tagesplanung aussieht. Schnell werfe ich einen Blick nach draußen (blauer Himmel, juchhuh!) und dann die Heizung an. Die Wetter App sagt für den Vormittag schönes Wetter voraus, erst nachmittags Schauer. Also fällt die Entscheidung leicht: wir wollen auf den Mount Elbert, wenigstens so weit Kondition und Wetter es zulassen. Der Mount Elbert ist mit ca. 14.440 Fuß (etwa 4401m) der höchste Berg Colorados.

Unser Ziel, um 8 Uhr zu starten, schaffen wir gerade so. Wir parken unser Womo am Trailhead des South Mt Elbert Trails gerade oberhalb vom Lake View CG und sind um 8:30 Uhr startklar. Junior entscheidet sich im letzten Moment, doch lieber nicht mitzukommen.

   

Also laufen wir zu dritt los. Die ersten 3 Meilen geht es auf dem Colorado Trail - wunderschön mit Blicken auf die Twin Lakes und den Mount Elbert. Ein Deer verschwindet vor uns im Unterholz, ich kann gerade noch das Hinterteil erkennen. Plötzlich hat mein Mann wieder das Bärenthema, also geben wir uns Mühe, nicht zu leise zu sein. Hier gibt es Braunbären, das haben wir gelesen.

   

   

Der Weg zum Gipfel des Mount Elbert zweigt links ab, bis hierher haben wir eine Stunde gebraucht. Wir beschließen, weiter zu laufen.

Der Trail ist traumhaft schön, durch Aspen- und Pinienwälder mit wunderschönen Wildblumen. Es geht höher und höher, noch sind wir unterhalb der Baumgrenze. Die einzigen Tiere, die uns regelrecht belästigen, sind Schwärme von Mücken. Leider haben wir vergessen, uns mit OFF-Spray einzudecken. Weiter geht es nach oben. Allmählich spüren wir, dass die Luft dünner wird, wir befinden uns mittlerweile auf über 3000m.

   

Der Wald lichtet sich, wir erreichen die Baumgrenze. Da meint unsere Große, ihr Wasser sei leer - jetzt schon? Da hat sie aber viel getrunken. Ein kleines Stück möchten wir aber trotzdem noch weiter, mein Mann immer ein paar Meter voraus, er ist kaum zu bremsen. Auf einmal endet ein kleiner Aspenhain, und wir sehen vor uns eine wunderschöne Wiese mit Wildblumen, einen Taleinschnitt, und jenseits davon die Gipfel von Mount Elbert und Mount Massiv, mit vereinzelten Schneefeldern. Wir machen eine kurze Pause, hier ist es wunderschön!

   

Leider sind auch hier wieder Millionen von Mücken, die uns schließlich vertreiben. Plötzlich hören wir es knacken - auweia, ein Bär? Nein, es ist ein Mountain-Biker downhill auf unserem Trail unterwegs, über Stock und Stein.

Wir überlegen kurz, wie es weitergehen soll. Eine Wasserblase leer, in 2 Stunden erste Schauer vorhergesagt... Zeit umzudrehen. Der Weg hinunter geht zügig. Vereinzelt treffen wir auf weitere Mountainbiker, einer schiebt sein Rad bergauf. Bären sehen wir keine, dafür mehrere Kolibris, die hätten wir hier oben nicht erwartet.

   

Am Abzweig zum Mount Elbert Trailhead entscheiden wir uns für eine andere Route zurück zum Trailhead: es gibt eine OffRoad Route, die etwas direkter dorthin zurückführt. Stetig bergab kommen wir gut voran - bis plötzlich ein breiter Bach uns den Weg versperrt. Hm, wie gelangen wir trockenen Fußes hinüber? Die Antwort ist einfach: gar nicht; also rüber schon, aber nicht trockenen Fußes. Unsere Große versucht zunächst über einen Baumstamm zu balancieren; das gelingt aber mehr schlecht als recht. Schließlich ist die einzige Lösung: Schuhe und Socken aus, Hose hochgekrempelt und ab durch das Wasser, autsch, ist das kalt! Jetzt bloß nicht ausrutschen...

     

Alle 3 kommen sicher drüben an.

   

                                                                                      Blick zurück zum Gipfel

Unser Womo am Parkplatz des Trailheads ist in Sicht

Das letzte Stück mit teils wunderschönen Blicken auf die umliegenden Berge ist schnell gelaufen, und um 12:40 Uhr sind wir am Womo. Ein bisschen erschöpft, und sehr glücklich. War das ein herrlicher Trail! Ein bisschen schade, dass wir nicht bis ganz oben konnten, aber am Ende hätten wir dafür doch besser vorbereitet sein müssen, früher loslaufen, mehr Wasser, mehr Nahrung und wetterfeste Kleidung dabei...

Noch ist die Sonne am Himmel, auch wenn sich schon wieder erste Unwetterwolken zeigen. Zurück am CG essen wir ein Eis und laufen mit dem Tubingreifen zum See. Überhitzt wie wir sind, freuen wir uns auf eine Abkühlung. Aber puh, so kalt hatten wir es nicht erwartet. Mit großer Überwindung trauen wir uns einmal komplett rein, wenn auch kurz.

  

Ausgerechnet jetzt verschwindet die Sonne, es wird gleich deutlich kühler. Aber wir haben Glück, das Unwetter zieht am See vorbei. Bei recht angenehmem Wetter verbummeln wir den Rest des Tages auf dem CG, am See und auf der Site, natürlich mit Grill und Campfire.

Wir freuen uns, alles richtig gemacht zu haben!

Eure Inga

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 6422
RE: Tag 20: Mount Elbert Hiking

Hi Inga,

...eine klasse Wanderung yes, gefällt mir sehr. Auch der Tagesausklang ist ganau nach unserem Geschmack smiley.

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 5093
RE: Tag 20: Mount Elbert Hiking

Hallo Inga,

ich liebe Colorado.

Das Foto von dem Schwarzkinnkolibri (Black-chinned hummingbird), einfach Klasse!

 

Liebe Grüße vom "birdwatcher" Gerd

< Wir stehen an der Seite der Ukraine  >

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 643
RE: Tag 20: Mount Elbert Hiking

Hallo Gerd,

danke für den Namen - den hätte ich nun wirklich nicht gewußt! Der kleine Kerl hielt tatsächlich gerade eben lange genug für dieses Foto still, da freut sich der Fotograf!

LG Inga

Surfqueen
Offline
Beigetreten: 13.02.2013 - 15:40
Beiträge: 37
RE: Tag 20: Mount Elbert Hiking

Ein sehr schöner Bericht! Ich hatte schon gehofft, dass es über Ostern weitergeht... 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2910
RE: Tag 20: Mount Elbert Hiking

Hi Inga,

tolle Wanderun, ganz nach unserem Geschmack. Werde ich mir merken - auch dass man Bugspray brauchtsurprise

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 643
RE: Tag 20: Mount Elbert Hiking

Hallo Surfqueen (?), schön, dass dir der Bericht gefällt. Leider neigt sich der Urlaub dem Ende entgegen, viele Tage kommen nicht mehr...

Hi Mike, Bugspray unbedingt mitnehmen!!! Wir haben uns wirklich geärgert, wären gerne länger irgendwo sitzen geblieben, um die Aussicht zu genießen, aber die Mücken haben uns wirklich attackiert. Damit hatten wir in dieser Höhe nicht gerechnet...

LG Inga