Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 20 - stürmische Kayaktour: auf dem Colorado zur Emerald Cove

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 905
Tag 20 - stürmische Kayaktour: auf dem Colorado zur Emerald Cove
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Mittwoch, 21. September 2022
Gefahrene Meilen: 
20 Meilen
Fazit: 
kayaking ist ganz schön anstrengend

Mittwoch, 21.9.

Wieder mal klingelt der Wecker, heute steht Kayaking auf dem Programm! Wir möchten einen Ausflug zur Emerald Cove machen, die nur auf dem Wasserweg erreichbar ist. Im Vorfeld hatte ich überlegt, dafür eine geführte Tour zu buchen, davon gibt es etliche. Letztlich haben wir uns dagegen entschieden, um flexibler zu sein.

Das frühe Aufstehen macht uns nicht viel aus, weil wir im Womo-Urlaub meist früh ins Bett gehen. Um 6:30Uhr sind wir auf, und es gibt ein schnelles Frühstück.

Ist das herrlich hier!

 

Dann geht es los zum Hafen. Nicki heißt die nette Rangerin, die uns instruiert und alle Formalitäten erledigt. Der wichtigste Hinweis ist der, auf jeden Fall um 16Uhr zurück sein zu müssen, „because otherwise a boat will go get you, which is good when you´re in trouble, but will be expensive, if you are not.“ Ok, kapiert. In diesem Fall koste es $85 plus fuel. Muss ja nicht sein. Kurzerhand kaufe ich auch noch für sündhaft teure $16 eine wasserdichte Handyhülle, zum fotografieren und das-Handy-nicht-verlieren. Am Ende des Tages hat die uns wirklich gute Dienste geleistet, das Geld war gut investiert (auch wenn die Bildqualität deshalb nicht so ganz perfekt ist).

Wir bekommen eine Karte mit, wie wir die Emerald Cove finden können, und was entlang des Colorado danach noch alles kommt. Mein Mann ist ambitioniert und möchte bis zum Hoover Dam; das sind aber 12 Meilen, für einen Tag hin und zurück definitiv zu weit.

Bei herrlichem, klarblauem Himmel und fast ohne Wind geht es los. Allerdings sagt unsere Wetter-App weiterhin lokal unbeständiges und stürmisches Wetter voraus, hoffentlich haben wir Glück.

Wir brauchen ein bisschen, bis wir unseren gemeinsamen Rhythmus gefunden haben. Es geht aber recht rasch voran; rechts und links liegen überall kleine Sandbuchten, kurz halten wir mal für eine Pause.

 

Die Höhle lassen wir erstmal rechts liegen; das Licht ist so früh am Morgen sowieso noch nicht geeignet, um die viel-belobte grüne Smaragd-Stimmung zu erzeugen. Dafür muss die Sonne erst den Zenit überschritten haben. Die Schlucht wird jetzt enger.

Hier soll es Big Horn Sheep geben, immer wieder halten wir Ausschau, sehen aber keine. Der Wind frischt auf, für uns Rückenwind! Obwohl wir gegen die Strömung paddeln, geht es jetzt wie von selbst. Immer stärker wird der Wind und allmählich machen wir uns Gedanken, wie anstrengend dann wohl der Rückweg wird. Wir paddeln jetzt über richtig hohe Wellen mit Schaumkronen. Das ist uns irgendwann dann doch zu heftig, also drehen wir nach 4 Meilen um. Jetzt aber rollen die Wellen mit dem Gegenwind auf uns zu, und das Wasser spritzt mir permanent ins Gesicht (auf den Fotos ist das gar nicht erkennbar... da sieht alles harmlos aus). Ganz schön anstrengend. Aber erleichtert stellen wir fest, dass wir besser vorankommen als befürchtet. Um 11:30Uhr sind wir zurück an der Höhle, eigentlich zu früh, das tolle Licht soll zwischen 13 und 14 Uhr sein.

Zurück an der Emerald Cove, die jetzt links liegt.... da warten schon ganz viele andere!

Aber da ist jetzt schon allerhand los. Wir müssen uns tatsächlich in einer Reihe von Kayaks hinten „anstellen“! 3 ganze Gruppen mit jeweils ca. 10 Kayaks warten auf die Besichtigung. Die meisten sind aber entspannt und geduldig. Wir reihen uns hinten ein und sehen sogar noch Wildlife am Fels, ist das eine Riesenechse? Ziemlich cool und gut getarnt.

   

Die Gruppe vor uns verläßt die Höhle...

 

Wir müssen ca. eine halbe Stunde warten, dann sind wir dran und können ganz alleine hinein; die Gruppen waren jeweils alle gleichzeitig drin. Ich hatte bei der Planung sehr unterschiedliche Meinungen zur Höhle gelesen, auch Stimmen, die enttäuscht waren. So wusste ich auch, dass die Cove wirklich klein ist. Tatsächlich sieht sie von außen echt unspektakulär aus... Wir passen mit unserem Kayak aber ganz hinein – und finden es ziemlich cool. Denn von drinnen spiegeln sich blauer Himmel und Berge auf smaragdgrünem Wasser, richtig klasse! Es ist noch nicht der gesamte Höhlenboden beleuchtet, dafür sind wir zu früh. Aber später wird es hier immer voller, auf dem Rückweg begegnen uns noch mehrere wirklich große Gruppen, ob das dann noch ein schönes Erlebnis wäre… für uns war es so jedenfalls klasse und hat sich auf jeden Fall gelohnt!

      

Und da ist sie, von drinnen nach draußen.....:

      

Schließlich machen wir Platz für die vielen, die nach uns dran sind und paddeln weiter. Auch auf dem Rückweg gibt es noch Kurioses zu entdecken:

 

Um kurz vor 2pm sind wir zurück, und zumindest ich auch ziemlich geschafft. Der Rückweg gegen Wellen und Wind war echt anstrengend. Eigentlich hatte ich mir vorgestellt, zurück einfach mit der Strömung gleiten zu können, aber denkste. Fotos gibt es übrigens vom anstrengenden Teil keine. Ich war so damit beschäftigt, zu paddeln und das Kayak gerade zu halten und nicht zu kentern, dass ich für "action-Fotos" keinen Kopf hatte....

Wir melden uns am Office, bekommen von der netten und begeisterten Rangerin unsere Kaution zurück und fahren zur Badestelle. Mit dem Reifen entspannen wir im kühlen Naß. Hier sind zwar jede Menge Algen, aber die stören, dank unserer Badeschuhe, nicht.

Am frühen Abend sind wir zurück auf unserer Site; der heiße Wind ist immer noch heftig. Trotzdem wagen wir ein Campfire; es wird das letzte unseres Urlaubs sein, das wissen wir heute aber noch nicht. Die Wetter-App zeigt, dass wir am Rande eines großen Unwetter-Gebiets sind, das östlich von uns durchgezogen ist. Der stürmische Wind und die ungewohnte Schwüle sind nur die Ausläufer, beide begleiten uns durch die Nacht.

LG, eure Inga

 

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 3109
RE: Tag 20 - stürmische Kayaktour: auf dem Colorado zur Emerald

Servus Inga,

 

was für eine klasse Touryes.

Liebe Grüße  

Micha

Scout Womo-Abenteuer.de

 

Meine Reiseberichte

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 1599
RE: Tag 20 - stürmische Kayaktour: auf dem Colorado zur Emerald

Liebe Inga,

geniale Tour habt ihr da mit den Kajaks gemacht! Ich kann mir gut vorstellen, wie anstrengend die Rücktour mit Wind und Wellen gewesen sein muss, aber ihr hattet scheinbar ja tollen Tag (Auch bei diesem Tag hier habe ich mir ein Lesezeichen für unsere Reise-Schublade gesetzt!).

Die 16 Dollar für die Handyhülle waren ihr Geld bestimmt wert, ein verlorenes Handy mit allen Fotos und Dokumenten drauf wäre teurer und sehr ärgerlich geworden. Als wir im vergangenen Sommer am Comer See waren, hat eine Kajakfahrerin auch bei Wind und Wellen und dem Versuch Ihre Mitfahrer zu fotografieren ihr teures IPhone in den See fallen lassen. Alle Tauchversuche der Gruppe blieben erfolglos. Ihr ist diese Kajaktour bestimmt nicht in so guter Erinnerung geblieben, wie euch eure cheeky.

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 15008
RE: Tag 20 - stürmische Kayaktour: auf dem Colorado zur Emerald

Hi Inga,

sehr schöne Tour  !

Viele Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 6257
RE: Tag 20 - stürmische Kayaktour: auf dem Colorado zur Emerald

Hallo Inga,

mir gefällt eure Tour auch total gut. Ich kann mir vorstellen, wie anstrengend es war. Aber wandern ist auch anstrengend und das war ja mal eine echt gelungene Abwechselung. 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Reiseberichte

George
Offline
Beigetreten: 05.04.2015 - 15:26
Beiträge: 22
RE: Tag 20 - stürmische Kayaktour: auf dem Colorado zur Emerald

Hi Inga,

super Tour und tolle Bilder.....auch mit Handyhülle. 

Hast Du von der Karte des Colorado eine Kopie für mich ?

Viele Grüße, Andreas

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 905
RE: Tag 20 - stürmische Kayaktour: auf dem Colorado zur Emerald

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank und toll, dass ihr dabei wart! smiley

@ Andreas, ich hab sie noch gefunden! Hier ist die Karte:

Ganz unten ist Willow Beach und die Marina. Wir sind ungefähr bis zum "Dragon´s Back" gepaddelt - auf diesem Stück sollten die Big Horn Sheep sein. Leider haben wir keine gesehen.

Klasse ist sicher auch eine mehrtägige Tour mit zelten, bis zum Staudamm und zurück.

LG, eure Inga

SusanW
Bild von SusanW
Offline
Beigetreten: 15.02.2019 - 10:45
Beiträge: 369
RE: Tag 20 - stürmische Kayaktour: auf dem Colorado zur Emerald

Hallo Inga,

dankeschön für's Vorstellen der Tour, mit der ich ebenfalls liebäugele. Kann mit lebhaft vorstellen, wie anstrengend das Paddeln war mit Gegenwind und Wellen. Auch wenn ihr nicht zur Highlight-Time da wart, sind die Bilder von der Höhle doch vielversprechend. Hätte allerdings nicht gedacht, dass da so viel los wäre.

Liebe Grüße Susan

George
Offline
Beigetreten: 05.04.2015 - 15:26
Beiträge: 22
RE: Tag 20 - stürmische Kayaktour: auf dem Colorado zur Emerald

Hallo Inga,

vielen Dank für die Karte. Da habt ihr ja einige Kilometer mit dem Kayak zurückgelegt. 
Nach so einer anstrengenden Tour weiß man, was man gemacht hat. Da ist das Relaxen nach "Feierabend" nochmal so schön. smiley

Beste Grüße, Andreas