Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 04 - Hike zum Mildred Lake via Convict Canyon - eine Farbexplosion der Natur

14 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 850
Tag 04 - Hike zum Mildred Lake via Convict Canyon - eine Farbexplosion der Natur
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
05.09.2022
Gefahrene Meilen: 
35 Meilen
Fazit: 
Atemberaubende farbige Bergewelt und entspannender Tagesausklang im Hot Tub

Mo, 5.9.2022 - Laborday

 

Gegen 6 Uhr, gewohnt früh, erwachen wir und trödeln noch etwas im kuschelig warmen Bett. Über Nacht ist es kühl geworden, die Höhenlage macht sich bemerkbar – hoffentlich nicht auch nachher bei der Hikingtour (diese Sorge war unbegründet)… Unsere Zelt-Nachbarn in Daunenjacken zünden zum Aufwärmen ein Campfire an; mit denen möchten wir gerade nicht tauschen.

Im Morgenlicht erstrahlt vor uns das Bergpanorama.

Unsere heute geplante Hikingtour zum Mildred Lake via Convict Canyon  wird als eine der schönsten in der östlichen Sierra Nevada beschrieben, aber auch als sehr anstrengend. Die Eckdaten lassen das gar nicht auf den ersten Blick erkennen, die technische Schwierigkeit besteht im Laufen auf dem speziellen Untergrund, wie sich später herausstellen wird. 

Um auf jeden Fall auf dem kleinen Parkplatz des Trailheads unterzukommen (Feiertag/Laborday!) fahren wir um 6:30Uhr das kurze Stück am See entlang. Eine gute Entscheidung; nach uns kommen noch mehrere andere, und der Parkplatz ist wirklich nicht groß. Dort grast eine Deer-Mama mit 2 Jungtieren, unsere erste Wildlife-Sichtung, herrlich!

    

Erst machen wir ein paar Fotos im wunderschönen Morgenlicht am See, dann frühstücken wir, packen die Rucksäcke, und los geht es um 8:40Uhr. Es ist schon wieder T-shirt-Wetter, als wir den Convict Lake Loop Trail knapp halb um den See laufen, schön schattig und wunderschöne Ausblicke an jeder Ecke.

Es geht immer ein bißchen rauf und runter. Ist das schön hier! Nach ca. 20 Minuten erreichen wir den Abzweig zum Mildred Lake. Ab hier liegt der Weg voll in der Sonne, und es geht stetig und teilweise steil bergauf. Der Untergrund ist lose, erst Sand, dann lose Steinchen. Ganz schön anstrengend, jeder Schritt will richtig gesetzt und ausbalanciert werden, und dann noch die Sonne… puh. Langsam verstehen wir, warum der Trail als anstrengend und schwierig beschrieben wird.

    

Wir sind total alleine unterwegs, trotz Laborday. Es ist einfach traumhaft, Pinien, Aspen, rotes Gestein und immer wieder neue Ausblicke zurück zum Convict Lake, auf dessen anderer Seite der CG zu sehen ist. Die ganze Zeit werden wir begleitet vom Rauschen des Convict Creeks, mal lauter und mal leiser. Dieser muss irgendwann überquert werden. Im Vorfeld hatte ich schon gelesen, dass das je nach Wasserstand – vor allem im Frühjahr – recht schwierig werden kann, Wasserschuhe sind zu empfehlen. Wir haben sie mitgebracht, brauchen sie aber nicht. Die Wanderstöcke dagegen sind sehr hilfreich. Denn der Bach ist doch ganz schön breit und schnell fließend. Man muss tatsächlich von Stein zu Stein hüpfen. Uns gelingt es ohne Probleme, es macht sogar richtig Spaß!

    

Das Schwierigste ist dann, auf der anderen Seite den Weg zu finden. Ohnehin ist der gesamte Trail vor allem im oberen Teil nicht gut gekennzeichnet. Wir sind froh, unser GPS dabei zu haben. Noch weiter oben wird die Schlucht enger, und neben dem Trail geht es ganz schön steil hinunter. Hui, hier sollte man doch besser schwindelfrei sein. Wir laufen über die letzte Kuppe – und sehen einen ausgetrockneten See vor uns. Wie, das soll jetzt der Mildred Lake sein? Aber halt, der Weg geht noch weiter. Einmal um die Ecke, und vor uns liegt er dann wirklich, der Mildred Lake. Auf fast 3000m Höhe, zwischen Bergspitzen, die bis 4000m hoch sind. Ist das herrlich hier! Die Farben hier oben sind einfach unbeschreiblich; was die Natur da erschaffen hat, läßt sich kaum in Worte fassen.

 

Nach knapp 3 Stunden ist jetzt Zeit für einen Powerriegel und eine kurze Pause. Mein Mann hatte morgens noch die Idee, im Mildred Lake schwimmen zu gehen. Hier oben ist aber die Luft doch so kühl, dass dieser Plan verworfen wird. Ausserdem ziehen jetzt einige Wolken vor die Sonne.

Man könnte noch weiter laufen, bis zum viel größeren Dorothy Lake. Ich bin aber sehr glücklich und ein kleines bisschen stolz, es bis hierher geschafft zu haben, mir reicht das. Vielleicht beim nächsten Mal, mit besserer konditioneller Vorbereitung.

Für den Abstieg brauchen wir fast die gleiche Zeit; es ist wirklich nicht einfach, über dieses lose Geröll bergab zu laufen. Jeder Schritt erfordert Trittsicherheit und ausgleichende Muskelkraft. Beide haben wir Schmerzen in den Knien. Immerhin knallt die Sonne nicht mehr so, einige Wolken spenden ein wenig Schatten.

   

Der geröllige und nicht gesicherte Weg

... und nochmal über den Fluß - früher gab es mal eine Brücke...

 

Nun kommen uns doch noch so einige Menschen entgegen, viele sind es aber nicht. Nach insgesamt 6,5 Stunden sind wir wieder am Womo, müde und glücklich und voller Eindrücke.

    

   

Wir springen einmal kurz in den See und spülen Schweiß und Staub ab; am Parkplatz gibt es einen viel größeren Strand, auch grobkörnig, aber nicht ganz so steinig. Einige Angler stehen hier.

Die Fahretappe heute ist kurz. Wir verlassen dieses herrliche Stückchen Erde und fahren über die Benton Crossing Road. Ich hatte gelesen, dass die Landschaft dort besonders schön sein soll. Naja, das ist mal völlig untertrieben, würde ich sagen, hier ist es wirklich grandios. Die Sierra Nevada im Rückspiegel, die White Mountains vor uns. Wow, einfach atemberaubend! Für mich eine der Top-Straßen im Südwesten.

Benton ist ein kleines Kaff in the middle of nowhere. 3 Farmen und eine Menge Nichts. Aber es gibt dort die Hot Springs und ein kleines Resort mit Motel und Campground. Die Besonderheit sind die kleinen privaten Hot Tubs, auf jeder Site befindet sich einer, und die Motelgäste können ebenfalls einen mieten. Der Check-In ist denkbar einfach. Alle Unterlagen liegen in einem Fach vor dem Inn. Free WiFi funktioniert auf unserer Site nur mäßig, dafür aber im Garten des Inns umso besser.

   

Auch wenn dies die teuerste Dry-Site ist, die wir je hatten: unsere Site Nr. 9 ist ein Traum. Im Hot Tub liegend mit ganz viel Privatsphäre beobachten wir die glühenden Berge im Sonnenuntergang und sitzen noch lange im Kerzenschein mit den Füßen im (fast schon zu) heißen Wasser. Für uns heute nach der anstrengenden Wanderung genau richtig, um die Muskulatur zu entspannen. Outdoor-Urlaub at it´s best!

Was für ein toller Tag geht so wunderbar zu ende!

(P.S. entschuldigt die vielen Superlative in meinen Beschreibungen der letzten 2 Tage; wenn ich heute die Bilder sehe, möchte ich am liebsten direkt wieder hin...)

Ach ja, die Eckdaten der Wanderung: 16km Distanz, 700 Höhenmeter, mit Pausen 6,5 Stunden.

LG, eure Inga

George
Offline
Beigetreten: 05.04.2015 - 15:26
Beiträge: 16
RE: Tag 04 - Hike zum Mildred Lake via Convict Canyon - eine Far

Hallo Inga,

tolle Bilder einer wunderschönen Wandertour. Denke gerade zurück an vergangene Bergtouren im Hochgebirge in Südtirol.
Und nach so einem anstrengen Tag ein so entspannter Abend, was will man mehr.

BG, Andreas

 

 

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 6173
RE: Tag 04 - Hike zum Mildred Lake via Convict Canyon - eine Far

Liebe Inga,

ein genialer Tag, vor allem mit dem Abschluss! Hört sich nicht so einfach an, man muss wohl schon sehr trittsicher sein. Das bereitet mir auch immer Schwierigkeiten obwohl ich auch meistens Stöcke dabei habe. 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 1545
RE: Tag 04 - Hike zum Mildred Lake via Convict Canyon - eine Far

Liebe Inga,

wow, was für ein toller Tag und eine mega Wanderung habt ihr da gemacht! Ich kann verstehen, dass du so viele Superlative verwendest, beim Anblick deiner Bilder und beim Lesen deiner Beschreibungen möchte man auch sofort dorthin.

Die Hot-Tubs auf den Campsites sind ja genial, den Campground habe ich mir auf jeden Fall schon für eine der nächsten Reisen abgespeichert!

Hast Du bei einigen deiner Fotos eigentlich einen Filter verwendet oder die Farben verändert? Die Farbkompositionen sind einfach toll bei den Straßenbildern mit den Bergen im Hintergrund!

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie

 

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 850
RE: Tag 04 - Hike zum Mildred Lake via Convict Canyon - eine Far

@ Andreas:

tolle Bilder einer wunderschönen Wandertour

Danke schön! smiley

@ Susanne: ja, die Stöcke waren wirklich gut und sinnvoll. Mittlerweile haben wir sie fast immer dabei. Haben auch festgestellt, dass das Laufen damit weniger anstrengend ist. Die Tour wäre sicher auch was für euch, und gleich noch mit der Schleife zum Dorothy Lake (nochmal zusätzlich eine Meile hin und eine zurück). 

@ Stephie: Ja, der Tag war wirklich großartig. Die Hot Tubs sind fantastisch; schau dir mal auf der Website die einzelnen an. Unserer hatte den einzigen Nachteil, dass sie etwas entfernt ein Toiletten-/Waschhäuschen hingestellt haben, das im Blickfeld war (sowas kann ich ja nicht nachvollziehen, man hätte einen geeigneteren Platz finden können). Je nach Saison mußt du ziemlich weit im Voraus reservieren; dies gilt natürlich vor allem für die kältere Jahreszeit. Aber auch bei uns war ein dreiviertel Jahr vorher kaum noch was frei. Allerdings war ja Laborday-Wochenende.

Bezüglich Bildbearbeitung: ich in da kein Profi, habe aber jeweils etwas nachgeschärft und die Farbintensität erhöht, dann noch die Lichtintensität ein bißchen herabgesetzt, das Bild also etwas dunkler gemacht. Ich glaube, ich habe mit Polfilter fotografiert, da bin ich mir aber nicht mehr sicher. Den habe ich machmal benutzt und manchmal nicht.

LG,

eure Inga

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 1545
RE: Tag 04 - Hike zum Mildred Lake via Convict Canyon - eine Far

Hey Inga,

vielen Dank für den Tip bezüglich der verschiedenen Campsites, wir werden diesen CG bestimmt bei einer weiteren Runde mit einem Graner RV anfahren. Für kommenden April liegt die Ecke und der CG nicht auf unserer Route. Abgespeichert habe ich mir das Ganze auf jeden Fall.

Das Nachschärfen der Fotos finde ich auf jeden Fall sehr gelungen, es gibt dem Ganzen einen nostalgischen Charme.

 

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie

 

Matze
Bild von Matze
Online
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 4583
RE: Tag 04 - Hike zum Mildred Lake via Convict Canyon - eine Far

Moin Inga

dieser tolle Tag wird euch wohl lange in Erinnerung bleiben. Besser geht es m. E. nicht mehr. Kaiserwetter, traumhafte Landschaft und Tourlänge nach meinem Geschmack 👍.

Das Sahnehäubchen ist dann noch der private Pool. Für so ein schönes Erlebnis lege ich auch gerne mal einige 💵 auf den Tisch.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 464
RE: Tag 04 - Hike zum Mildred Lake via Convict Canyon - eine Far

Hallo Inga

eine Ganz tolle Wanderung durch wunderschöne Landschaft habt ihr gemacht. Die hätte uns auch gefallen. Ich kann mich gar nicht sattsehen an den Farben! Wer weiß, vielleicht kommen wir da auch einmal hin.

Liebe Grüße

Claudia

Familie Roesner
Bild von Familie Roesner
Offline
Beigetreten: 17.11.2019 - 11:47
Beiträge: 306
RE: Tag 04 - Hike zum Mildred Lake via Convict Canyon - eine Far

Super Tag, liebe Inga, 

eine wunderschöne, anstrengende Wanderung und dann mit so einer tollen Pool Belohnung wink​​​​​​.

 

LG, 

Christina 

SusanW
Bild von SusanW
Offline
Beigetreten: 15.02.2019 - 10:45
Beiträge: 355
RE: Tag 04 - Hike zum Mildred Lake via Convict Canyon - eine Far

Hi Inga,

eine tolle Wanderung habt ihr da gemacht mit herrlichen Ansichten. Nur der Geröllweg würde mich stören, da bin ich immer sehr unsicher.

Ein Campingplatz mit eigenem Hotpool, wie cool ist das denn smiley  Da würde ich auch gern ein paar mehr Dollars locker machen.

Liebe Grüße Susan

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 5349
RE: Tag 04 - Hike zum Mildred Lake via Convict Canyon - eine Far

Benton ist ein kleines Kaff in the middle of nowhere. 3 Farmen und eine Menge Nichts.
Aber es gibt dort die Hot Springs und ein kleines Resort mit Motel und Campground.

Hallo Inga, das ist nicht Benton. Benton liegt 4 Meilen weiter.

Benton liegt an der US95 und hat ca. 300 Einwohner.

Und volle Infrastruktur: Schule, Feuerwehr, zwei Tankstellen, einen kleinen "food marktet".

Wie oben geschrieben ward ihr in Benton Hot Springs.

Liebe Grüße Gerd

 

< Wir stehen an der Seite der Ukraine  >

Bernhard
Bild von Bernhard
Online
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14862
RE: Tag 04 - Hike zum Mildred Lake via Convict Canyon - eine Far

Hi Gerd,

Lage von Benton:  ist es nicht eher der Hwy-6 ?  der Hwy-95 läuft etwas weiter östlich.

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 5349
RE: Tag 04 - Hike zum Mildred Lake via Convict Canyon - eine Far

Hallo Bernhard, richtig, an der 6.

Die 395 ist an der anderen Seite (das westliche Ende)

Danke. Gerd

< Wir stehen an der Seite der Ukraine  >

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 850
RE: Tag 04 - Hike zum Mildred Lake via Convict Canyon - eine Far

Hallo Gerd,

das ist nicht Benton. Benton liegt 4 Meilen weiter.

Danke für den Hinweis, du hast natürlich recht! Von Westen kommend, sind wir ja direkt in Beton Hot Springs gelandet und am nächsten Tag auf dem gleichen Weg wieder rausgefahren - ich hatte mir ehrlich gesagt gar keine weiteren Gedanken gemacht, ob da noch mehr kommt... Sorry, mein Fehler. 

LG Inga