Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 24 – Chiricahua National Monument

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Leamon
Bild von Leamon
Offline
Beigetreten: 30.03.2015 - 22:42
Beiträge: 408
Tag 24 – Chiricahua National Monument
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
11.10.2019
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen
Fazit: 

Heute bleibt unser Wohnmobil stehen und wir werden am Campground vom Shuttle abgeholt. Außer uns wird nur ein weiterer Passgier befördert. Emmi nehmen wir ganz unkompliziert auf den Schoß. Vom Echo Canyon wollen wir hinab ins Tal laufen. Mit einer singenden und fröhlich plappernden Emmi auf Simons Rücken schlängeln wir uns zwischen den Steinen abwärts. Wir sind sehr begeistert von diesem Weg und finden ihn sogar noch besser als gestern.

 

 

 

Als Emmi Hunger bekommt, machen wir ein lustiges Spiel. Nudelstation Mama geht immer ein bisschen voraus, wartet auf Packesel Papa und schiebt Emmi jeweils eine Nudel in den Mund. Sie lacht sich scheckig und wir kommen voran. Auch trinken kann sie in der Manduca. Satt und zufrieden findet sie in den Schlaf. Als wir einen Wash queren, treffen wir auf eine Familie mit 4 Kindern. Hier wird Emmi natürlich wach und bekommt große Augen. Andere Kinder!

 

 

 

Wir suchen uns einen schönen Picknickplatz. Diesmal haben wir vorgesorgt und können Emmi wärmende Kleidung anziehen. Emmi ärgert sich etwas, dass Mama sie nicht so krabbeln lässt, wie sie das will. Sie ist jetzt mobil und das möchte sie auch überall und immer ausleben dürfen. Daher findet sie es nicht so lustig schon wieder in die Manduca zu müssen. Als es wieder losgeht, legt sich ihr Gemöppel aber zum Glück schnell.

 

 

 

Am Campingplatz gibt es Kaffee, Obst und Kuchen und danach spielen wir zu dritt ausgiebig auf der Decke. Welch ein Spaß es ist zum Deckenrand zu krabbeln und mit den kleinen Steinchen zu spielen. Hier übt sich der Pinzettengriff. Und ob Mama wohl jedes Mal „Nein“ ruft, wenn ich die Steine essen möchte? Ja, wirklich? Und Papa auch?

 

 

 

Heute wollen wir früh im Hellen zu Abend essen. Es gibt Burger mit Mozarella und Erdnussbutter. Dazu gekochte Kartoffeln und Mais. Zum Wochenende hat sich der Platz mit vielen Familien mit Kindern gefüllt. Da werden Räder ausgepackt, Fangen und Verstecken gespielt und Hunde sind unterwegs. Es ist richtig Halligalli. Auf einer Campgroundrunde beobachtet Emmi von Papas Schultern alles ganz genau. Wir kommen schnell mit anderen Eltern ins Gespräch. Für Emmi ist das alles sehr aufregend, an Ein- bzw. Weiterschlafen ist so kaum zu denken.

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5706
RE: Tag 24 – Chiricahua National Monument

Hallo ihr Drei,

das war aber mit Emmi auf dem Rücken ein ganzes Stück zu laufen, tolle Leistung. Ich kann mich erinnern, dass wir doch einige Zeit unterwegs waren.

Da hat Emmi ja gut mitgespielt. Ab jetzt wird es bestimmt täglich schwieriger werden, mit ihr zu wandern, wo sie schon selber so mobil ist. Ich bin sehr gespannt, wie sie sich während eurer Reise noch weiter entwickelt. 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Leamon
Bild von Leamon
Offline
Beigetreten: 30.03.2015 - 22:42
Beiträge: 408
RE: Tag 24 – Chiricahua National Monument

Hallo Susanne,

an Wandern ist nicht mehr zu denken. Sie will alleine, wenig in den Kinderwagen und schon gar nicht ständig schlafen :-D. Der Spaziergang bis zum Spielplatz oder Ententeich ist aktuell völlig ausreichend. Das Alter war genau richtig und wenn ich zurück denke, gab es quasi nie Spielplätze in den Nationalparks. Vermutlich hätten wir aktuell alle wenig von so einem Urlaub. Und den langen Flug möchte ich mit ihr grade auch nicht machen. Irgendwann geht es bestimmt noch mal mit ihr rüber, alles hat seine Zeit smiley.

Viele Grüße

Lea