Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 09 - 29.04.2023 Übernahme des C25 in Boston und Fahrt nach Weymouth

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Ted
Bild von Ted
Offline
Beigetreten: 30.03.2023 - 15:28
Beiträge: 67
Tag 09 - 29.04.2023 Übernahme des C25 in Boston und Fahrt nach Weymouth
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Samstag, 29. April 2023
Gefahrene Meilen: 
91 Meilen
Fazit: 
Die Fahrt mit dem C25 durch Boston zum International Logan Airport glich einer Irrfahrt. Immer wieder war die Durchfahrtshöhe begrenzt.

Wir fuhren um 09.30 Uhr mit dem Shuttle zum Airport, der Driver setzte uns direkt vor der Rental Station ab. Trinkgeld dafür 5 $. Dass wir überhaupt einen Mietwagen nehmen, liegt an den gigantischen Distanzen zwischen dem Airport und den Rental Stationen von Cruise America. Gerade die in Boston wurde erst in den letzten Wochen von Lakeville nach Worcester verlegt. Lakeville wäre gut mit der Bahn erreichbar gewesen, Worcester nur mit dreimaligen Umsteigen und dreieinhalb Stunden Reisezeit. Somit entschieden wir uns für einen Mietwagen bei Hertz. Vier Kunden waren vor uns, zwei Schalter waren besetzt, die Damen benötigten rund 15 Minuten je Kunde. Warum das solange dauert, erschließt sich uns nur in der Form, als das versucht wird, jede Menge Zusatzleistungen zu verkaufen. So auch uns. Tatsächlich schlossen wir noch ein Paket des Roadservice ab, m.E. unnötig, aber Regina bestand darauf und wir mieteten die Toll Machine, damit wir die Schnellstraße nutzen können. Wir nehmen uns einen Hyundai Tuscon, einen kleinen MPV, der wirklich sehr gut ausgestattet ist. Innerhalb einer Stunde erreichten wir über die Mautstrecke IS90, den Massachutsetts Turnpike unser Ziel.

Ankunft bei der Cruise America Station MetroWestAutoSales gegen 12.00 Uhr. Die Station heißt Cruise America Boston, obwohl sie in Worcester rund 45 Meilen von Boston entfernt ist( deswegen der Mietwagen. Der Empfang war eher verhalten und auch die Übergabe war alles andere als professionell. Es wurde viel Zeit darauf verwendet, uns zu erklären, dass eine Zusatzversicherung sinnvoll sei. Haben wir, wie immer, nicht abgeschlossen. Ob das richtig war, wird sich zeigen. Das Fahrzeug, wieder ein C25 ist diesmal ein jüngeres Exemplar, ca. ein Jahr im Dienst mit 12.100 Meilen auf dem Tacho. Wir freuten uns über dieses, endlich einmal ein neueres Auto zu bekommen, aber doch zu früh.

Auffälligkeiten

  • Fahrzeug ist außen in einem sehr schmutzigen Zustand; Aussage Rental: Wir waschen die Autos nicht
  • Innen sieht es teilweise besser aus, allerdings liegt dies an unseren Vormietern. Denn nach Aussage unseres Rental führen diese keine Innenreinigung durch. Stattdessen wird mit eienr house keeping fee gedroht, sollten wir den Wagen nicht ausgiebig gereinigt zurück geben
  • Tank ist nur 1/4 gefüllt. Das scheint mittlerweile normal zu sein
  • Propan Gas ist nur zu 1/4 gefüllt. Das ist nicht normal und dem rental egal. Es soll halt wieder so zurück gegeben werden
  • Die Macken außen waren nicht deklariert. 
  • Das  Lenkradkranz ist total zerfetzt. Rental: war ein Hund eines Vormieters. Das ist übrigens sehr eklig anzufassen! Wir fragen uns, ob dieser das nicht zahlen musste und wundern uns, ein Auto in diesem Zustand zu bekommen
  • Die Lüftungsklappe vorn ist ohne Griff. Das führt dazu, dass sie aufgrund des Sogs durch den Fahrtwind geöffnet wird. Ärgerlich bei mir 10 Grad und Regen
  • Die Bettwäsche Sets werden unvollständig übergeben und erst nach mehrmaligen drängen ausgetauscht
  • Es gab keine Erstausstattung mit Chemietabletten für den Abwassertank

Gegen 14.00 verließen wir den Rental und bewegten uns mit zwei Fahrzeugen, dem Hyundai und dem RV Richtung Airport, um den Hyundai wieder zurück zugeben. Das war eine Fahrt! Aufgrund von Durchfahrtshöhenbeschränkungen mussten wir immer wieder die von Google Maps berechnete Strecke verlassen. Das führte dazu, dass wir nahezu jede Brücke über den Mystic Channel mindestens einmal nahmen. Nach rund zweieinhalb Stunden in Boston und Boston Downtown haben wir den Rental Return im Terminal 5 des Boston Logon International Airport erreicht. 

Auf dem Weg zu einem sowieso schon längst geschlossen Campground entdeckten wir einen einladend aussehenden Parkplatz des Einkaufszentrums Derby Street Shops in Weymouth. Es regnete seit dem frühen Abend ununterbrochen, teilweise wirklich richtig stark. Auf dem Parkplatz erfassten immer wieder Böen den RV, so dass wir gegen eins in den Schlaf geschaukelt wurden. 

Die Parkplätze der Großstädte sind meist mit "no over nigth parking" gekennzeichnet. Fehlt dies, ist es erlaubt. In Kleinstädten gibt es meist kein Problem mit Übernachtungen.

Die Rental Station Boston in Worcester  Parkplatz in Weymouth  Propan Gas Füllstand bei der ÜBERNAHME

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 5154
RE: Tag 09 - 29.04.2023 Übernahme des C25 in Boston und Fahrt na

Moin Klaus

das liest sich ja gar nicht gut. Scheint eine sehr Kundenunfreundliche CA Station zu sein. So krass habe ich es noch nie erlebt. Was den neuen Standort betrifft: ich checke ob der CA Standort bei uns auf der map mit der neuen Adresse angelegt ist.

Habt ihr über einen deutschen Vermittler gebucht? Falls ja, würde ich die Punkte oben mitteilen. Die Vermittler leiten es meistens direkt ans CA Headquarter in Phönix weiter. Dort werden dann ggf. Maßnahmen ergriffen und u.U. erhaltet ihr einen goody.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Ted
Bild von Ted
Offline
Beigetreten: 30.03.2023 - 15:28
Beiträge: 67
RE: Tag 09 - 29.04.2023 Übernahme des C25 in Boston und Fahrt na

Hallo Matthias,

vielen Dank für deine Unterstützung. Wir werden genau das tun und darüber hinaus auch direkt das HQ von Cruise America anschreiben. Wir sehen es auch so, dass dieses Verhalten nicht zum Standard werden darf. Schwarze Schafe müssen identifiziert und entsprechend behandelt werden.

LG
Klaus