Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Yellowstone National Park, Wyoming

35 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8660
Aussichtsplattform Grand Prismatic Springs

Hallo,

in Ergänzung von Beate´s Kommentar #22 ist mittlerweile tatsächlich eine Plattform gebaut worden. Leider anscheinend etwas zu niedrig.

https://blog.synnatschke.de/usa/wyoming/yellowstone-aussichtspunkt-grand...

Nachfolgendes Bild hatte einen höheren Standpunkt.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5738
RE: Yellowstone National Park, Wyoming

Wir waren ja heuer am 5.10. dort. Wir sind vom "Grand Prismatic Parking Lot" hingelaufen. Da gibts einen Brettersteg, der geht erst ein bischen den Berg hoch und macht dann einen grossen Bogen, vorbei an zwei weiteren kleineren Geysiren und geht dann am Grand Prismatic Springs vorbei. Auf diesem Weg ist man aber höchstens 1 Meter höher als der Wasserspiegel, allerdings sehr nahe dran.

Der Weg zum Overlook geht anscheinend an anderer Stelle ab, jedenfalls liegt der Overlook auf der anderen Seite des Geysirs. (wie ich jetzt bei Google Map gesehen habe)

 

Beate

 

capricorn
Offline
Beigetreten: 02.01.2019 - 10:08
Beiträge: 34
Campground Reservierung im Yellowstone National Park

Hallo,

vielleicht ist meine pers. Erfahrung bzgl. der Reservierung der Campgrounds im Yellowstone NP auch für andere hilfreich.

Im Juni sind wir eigentlich für 4 Nächt im Yellowstone u haben per Zufall online den Madison für die 1. und den Canyon für die letzte Nacht buchen können. Verzweifelt habe ich immer wieder online die Verfügbarkeiten für die fehlenden Nächte geprüft, da wir nicht unbedingt außerhalb von Park wohnen möchten.

Online ist leider seit Wochen nichts frei geworden ,weshalb ich immer mal wieder angerufen habe. Siehe da, auch die fehlenden 2 Nächte sind mittlerweile gebucht ? 

Bei einem netten Plausch mit der Mitarbeiterin, hat mir diese gesagt, dass das online Reservierungssystem nicht wirklich aktuell ist und man am  besten immer mal wieder anruft und nachfragt, da hier alles minuten aktuell gehalten wird.

Vielleicht hilft ja mein Tipp dem ein oder anderen bei seiner Planung weiter.

Ich drück die Daumen.

LG

Kerstin 

Pirat
Bild von Pirat
Offline
Beigetreten: 21.10.2016 - 00:41
Beiträge: 83
Yellowstone per Doppelübernachtung

Hallo zusammen,

bislang wurde die Variante eines Yellowstone-Besuchs per Doppelübernachtung hier noch wenig beleuchtet. Deshalb möchte ich an dieser Stelle gern von unseren Erfahrungen als Womo-Ersttäter berichten. Die von uns gewählte Lösung trifft eventuell nicht jeden Reisegeschmack und dürfte für den einen oder anderen auch als nicht sinnvoll angesehen werden. Denn wir haben für das Erreichen des Yellowstone mehrere zum Teil extrem lange Fahrtage in Kauf genommen, haben im Park mit dem Wohnmobil 146 Meilen an einem einzigen Tag zurückgelegt und sind darüber hinaus an ein paar der beliebtesten Zwischenziele einfach so vorbeigefahren. Ich möchte dennoch mitteilen, was in der kurzen Zeit alles möglich war und wie wir es erlebt haben.

Wir haben den Yellowstone im August 2017 per Doppelübernachtung auf dem Madison Campground erkundet, zusammen mit unseren Kindern. Wir fanden, dass sich der Besuch auf jeden Fall gelohnt hat, selten haben wir in 48 Stunden so viel gesehen und erlebt. Der Besuch des Yellowstone ist zu einem der ganz großen Höhepunkte unserer ersten Wohnmobilreise geworden. Ein Weglassen des Yellowstone hätte die Reise um einiges ärmer gemacht.

Es war auch kein bloßes Abklappern von Viewpoints, das wäre mit Kindern gar nicht gegangen. Es gab immer genügend Zeit zum Verweilen und Muße für die kleinen Entdeckungen am Rande. Wir standen nie unter Zeitdruck. Neben der gemeinsamen Besichtigung heißer Quellen, Geysire, Schlammtöpfe und Wasserfälle blieb noch Raum für ausgedehnte Familienspaziergänge und sogar für einen längeren Badeaufenthalt im Firehole Canyon, hier nur eine kleine Auswahl der dabei entstandenen Fotos (die Motive, die jeder kennt, lasse ich mal weg):

Zaungast am Grand Prismatic Spring Overlook

Spiegelung in den Wassern der Grand Prismatic Spring

Abendstimmung am Firehole River

Blick auf den Goose Lake

Morgenstimmung am West Thumb Geyser Basin

Erwachender Yellowstone am West Thumb Geyser Basin

Tower Fall

Guardian Geyser

Aktivität an der Emerald Spring

Schlammtöpfe am Paintpot Hill

Abendstimmung bei den Artists' Paintpots

Mündung des Firehole River in den Madison River

Firehole Swimming Area

Badestelle für Klein...

und Groß

Katarakt bei der Firehole Swimming Area

Fringed Gentian, die offizielle Blume des Yellowstone-Nationalparks

Chain Lakes Group, Upper Geyser Basin

Firehole River im Upper Geyser Basin

Flame Skimmer am Morning Glory Pool

Ausbruch des Grotto Geyser

Der Badeaufenthalt im Firehole Canyon, um nur mal dieses Beispiel herauszugreifen, stand bei uns nur vage als Option im Raum und war nicht wirklich eingeplant gewesen. Am Ende wurden es mehr als zwei Stunden, an die wir uns heute noch gerne erinnern. Dieser Ort hat uns einfach nicht losgelassen, die ganze Gegend dort hat etwas Magisches. Wir können zumindest für einen Yellowstone-Besuch im Hochsommer allen empfehlen, die Badehose einzupacken. Wie auch schon Susanne in ihrem Post in Richards Blaupause schreibt, ist die Badestelle zwar nur geöffnet, wenn der Firehole River nicht zu viel Wasser führt. Im August hatten wir allerdings keine Probleme mit einem zu hohen Wasserstand des Firehole River. Die Strömung war nicht zu stark und das Baden dort eine Wohltat. Die Strömung war nur zur Mitte des Flusses hin zu spüren. Das Wasser war natürlich lange nicht so warm wie es bei der Boiling River Swimming Area im Norden des Parks der Fall ist, dafür war die Firehole Swimming Area aber nicht so überlaufen und das Wasser im Sommer trotzdem ausreichend warm zum Baden. Der Uferbereich war gleichmäßig flach und komplett ruhig. Wir fanden die Badestelle daher auch für unsere kleine, dreijährige Tochter sehr gut geeignet. Auch wenn seit einiger Zeit ein Verbot für RVs auf dem Firehole Canyon Drive besteht, gibt es doch einen geeigneten Pullout am Highway 191, in Fußnähe (500 m) zur Firehole Swimming Area, bei 44°36'59.9"N 110°51'16.8"W, und noch einen zweiten, ein kleines Stück weiter südlich, bei 44°36'54.3"N 110°51'15.6"W.

Wenn wir persönlich noch einmal als Womo-Ersttäter vor der Überlegung Yellowstone per Doppelübernachtung stünden, um wieder zum eigentlichen Thema zurückzukehren, müssten wir aus heutiger Sicht nicht mehr so lange grübeln. Bei der Planung unserer Reise hatten wir da noch einige Bedenken gehabt. Die Einbindung des Yellowstone hatte immerhin zu drei Fahrtagen von jeweils weit über 300 Meilen geführt und dies ungeachtet der Beschränkung auf gerade mal einen vollen Besuchstag im Yellowstone. Für uns als Ersttäter wurden die langen Fahrstrecken aber Teil des Abenteuers. Lange Fahrstrecken werden nach unserer Beobachtung sowieso sehr unterschiedlich bewertet, und für manch einen ist das Erlebnis Yellowstone tatsächlich die längste Fahrt wert. Auch für die Sitzanordnung, 'Bordunterhaltung' und Kindbetreuung während solch langer Anfahrten zum Yellowstone gibt es individuell sehr verschiedene Herangehensweisen.

Ob ein Besuch des Yellowstone mit nur zwei Übernachtungen vor Ort bei einem ersten Nordamerikaurlaub sinnvoll ist oder nicht, lässt sich unserer Meinung nach nicht pauschal beantworten. Erst recht nicht bei einer Reise mit Kindern. Wir haben es jedenfalls nicht bereut. Der Besuch dieses Nationalparks war trotz des knappen Zeitbudgets für uns auch im Nachhinein die richtige Entscheidung gewesen, nicht zuletzt weil die Machbarkeit einer zweiten gemeinsamen Amerika-Reise in dieser Familienkonstellation bei uns damals schon in den Sternen stand. Dieser Aspekt scheint mir insbesondere in der Diskussion des meiner Ansicht nach konkurrenzlosen Natur-Highlights Yellowstone manchmal etwas zu kurz zu kommen, darum wollte ich unsere Erfahrung der Sinnhaftigkeit eines Besuchs des Yellowstone mit nur zwei Übernachtungen hier nicht unerwähnt lassen.

Mehr Infos und Fotos zu unserem Yellowstone-Besuch, unter anderem auch die notierten Uhrzeiten der einzelnen Zwischenstopps auf unserer Tagestour entlang der Grand Loop Road, gibt es in unserem Reisebericht (direkte Links zu Tag 08, Tag 09 und Tag 10).

Viele Grüße
Alex
I love not man the less, but nature more (George Gordon Lord Byron)

Reisebericht (in Arbeit)