Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 03 - Hausboote - Outlets und WoMo-Übernahme

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1824
Tag 03 - Hausboote - Outlets und WoMo-Übernahme
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
66 Meilen
Fazit: 
Schnäppchensuche - Problemlose WoMo-Übernahme und der erste Campground

15. August 2015, ein Samstag

Unsere Tagesstrecke:

Der Jetlag ließ nach und so wurde es 7.30 Uhr bis wir zum Frühstück gingen. Gegen neun Uhr wurden die Zimmer geräumt und die Koffer ins Auto verbracht, um anschließend zu den etwa 1 1/2 Meilen entfernten Hausbootliegeplätzen zu fahren.

Verständlich, dass die Bewohner das Betreten der Zugangsstege nicht wünschen/verbieten. Möchte als Anlieger auch nicht das Touristen ständig vor meiner Haustüre auf und ab gehen ................

Mein Haus, mein Boot, mein Riesenpool ..................

Nachdem wir bei unserem Anruf von Cruise America die Auskunft erhalten hatten, dass wir um 13.30 Uhr die WoMos übernehmen könnten, nutzen wir die Zeit bis dahin und fuhren auf der #5 North 36 Meilen nordwärts nach Tulalip zu den Seattle Premium Outlets. Je weiter wir Seattle nach Norden im immer wieder stockenden Verkehr hinter uns ließen, um so mehr kam die Sonne heraus. Im Outlet gegen 10.30 Uhr angekommen, konnten wir die Pullover ausziehen und die Wärme genießen.

Obwohl es bei einem 1,12er-Dollarkurs nicht allzu viele Schnäppchen zu finden gab, brauchten wir für unseren Streifzug bis 14 Uhr. Anschließend wieder 8 Meilen südwärts nach Everett zur WoMo-Übernahme.

Unsere Cruise America-Erfahrungen HIER

Jetzt mit dem Wohnmobil unterwegs, ging es zuerst zur nahen PKW-Rückgabestation und anschließend wieder Richtung NORD. Die nächste günstige Tankstelle nutzten wir um die Tanks zu füllen, und im Safeway einen Vorrat für die nächsten vier Tage einzukaufen. Vor dem Bezahlen haben wir uns noch eine Safeway-Clubkarte besorgt, welche uns während unserer Tour 96$ Preisnachlass ermöglicht hat.

Wieder auf der #5 North ging es dann Richtung Deception Pass S.P., um zu unserem ersten gebuchten Campground  zu gelangen.

Landschaftlich war die Strecke nichts besonderes und somit fuhren wir ohne Halt bis zum Campground und stellten die WoMos um 18.40 Uhr auf unseren Sites ab.

An der Einfahrt zum CG stand FULL und leider auch ..... Feuer verboten.

Ein erstes Bierchen, Safeway-Einkäufe verstauen, Koffer auspacken, Abendessen und eine gemütliche Runde im Freien unter hohen Bäumen.

Ein Tagesbericht von HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7524
RE: Reisebericht: Tag 3 - Hausboote - Outlets und WoMo-Übernahme

Hallo Hans,

zu den Hausbooten wäre ich auch noch zu gerne gewandert, doch es hat zeitlich nicht mehr gepasst. So etwas finde ich immer spannend.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3888
RE: Reisebericht: Tag 3 - Hausboote - Outlets und WoMo-Übernahme

Hallo Hans,

ich fahre auch gerne mit.  Für Jahr plane ich Seattle-Oregon-Seattle und freue mich auf die nächsten Tage deiner Reise.....

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7478
RE: Reisebericht: Tag 3 - Hausboote - Outlets und WoMo-Übernahme

Hallo Hans,

Verständlich, dass die Bewohner das Betreten der Zugangsstege nicht wünschen/verbieten. Möchte als Anlieger auch nicht das Touristen ständig vor meiner Haustüre auf und ab gehen ................

Genau genommen geht es den Bewohnern des populären Teils der Lombard Street doch kein Stück besser. Dort ist der Touristenandrang noch deutlich größer. Das muss einem doch auf den Keks gehen...

Immer wieder schön, am ersten Campground der Reise anzukommen. Dann geht der Urlaub richtig los.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1824
RE: Reisebericht: Tag 3 - Hausboote - Outlets und WoMo-Übernahme

Hallo Sonja,

an den Liegestellen der Hausboote mussten wir sowieso vorbei um zur I 5 North zu kommen.

Zuhause geplant hatte ich eigentlich einen Abendspaziergang vom Hotel aus. Aber am Ankunftstag war mir das nach dem Stadtspaziergang zu viel und am nächsten Tag kein schöner Sonnenuntergang zu erwarten. Außerdem hatten die Enkel Hunger wie Wölfe im Winter und an den Liegeplätzen haben wir zur Fütterung keine in Frage kommenden Lokale ausfindig machen können. 

Und  dann vor Ort: wenn man sich nach den Wünschen der Anlieger richtet gibt es nicht allzuviel zu sehen / fotografieren.

Hallo Matthias,

bei deiner geplanten Tour wirst du, anders als wir, wohl einige Ziele auch abseits der Küste anfahren. Sind mir von den Foris immer wieder empfohlen worden. Aber wie so oft, unser Zeitplan hat dies nicht zugelassen.

Hallo Elli,

vielen Dank das du trotz schreibens eines eigenen RB dir die Zeit nimmst bei mir rein zu schauen. Werde deinen sehr ausführlichen und toll bebilderten RB (da kann ich nicht mithalten) später auch verfolgen, wenn ich den meinigen abgeschlossen habe.

Was deine Aussage zur Lombard Street betrifft kann ich dir nur recht geben. Habe mir auch Gedanken zu den Anliegern gemacht als ich den "Touristenauftrieb" dort erlebt habe. Auch wir haben unseren Negativbeitrag geleistet und sind die Lombord runter gefahren und dabei an sich nichts gesehen. Aber ...................

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT